Aktionstag – Anders sehen im Allwetterzoo:

Münster.

Der Allwetterzoo Münster veranstaltet in Kooperation mit dem Arbeitskreis „anders sehen“, erstmals am kommenden Samstag den „Aktionstag Anders sehen“. In der Forscherwerkstatt in der BioCity im Eingangs­bereich des Zoos präsentieren sich die Akademie des Sehens, die Irisschule (LWL-Förderschule), die Westdeutsche Blindenhörbücherei, der Blinden- und Sehbehinderten-Verein Münster, die Pro Retina e.V.-Regionalgruppe sowie das Sozialamt der Stadt Münster und stellen sich den Fragen Betroffener.

 

Diese stehen im Alltag oft vor Problemen, beispielsweise wie man als seheingeschränkter Mensch Farben erkennen kann, wie man als Blinder Backzutaten abmisst oder Bücher liest.

Aber auch Angehörige und „noch-nicht-„ Betroffene haben viele Fragen, „Wo gibt es Beratung und Hilfe, wenn das Sehvermögen nachlässt?,  Was bedeuten die Zeichen im Schwerbehindertenausweis und wie wird er beantragt?, Welche Hilfsmittel stehen den Betroffenen zu?“. Antworten zu diesen und anderen Themen geben die Experten vor Ort.
Außer Informationen für Sehbeeinträchtigte und ihre Angehörigen gibt es auch spannende Aktionen für interessierte Zoobesucher. So können „Sehende“ sich an einem Hindernisparcours mit verbundenen Augen und Langstock versuchen, der an der Nasenbären-Anlage eingerichtet wird. Es gibt Fühlkisten und Simulationsbrillen. Ganz spannend wird es in der Zooschule, denn, es finden dort Lesungen im Dunkeln statt.

 

Drei Vorleserinnen lesen Texte in Brailleschrift*, eine Eselgeschichte für Kinder (13 Uhr), ein Kapitel aus dem „Dschungelbuch“ (14 Uhr) und die Elefanten-Episode aus dem Buch „Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand“ (16 Uhr).
Besondere Führungen werden an diesem Tag für Sehbeeinträchtigte zum Erlebnis, mit der Tastführung haben Zoobesucher erstmals die Möglichkeit Tiere zu „ertasteten“.

 

Treffpunkt für die von Biologen geleiteten Rundgänge in verschiedene Bereiche des Zoos ist um 14.45 Uhr bei den Nasenbären. Die Führungen dauern jeweils eine Stunde. Zusätzlich wird an diesem Samstag das Zoo-Infomobil in der Eingangshalle stationiert, an dem man Straußeneier, Federn oder Felle berühren und ganz viele Fragen zum Zoo und seinen Tieren stellen kann.

 

„Aktionstag Anders sehen“ am 12. April, 11 bis 17 Uhr, im Allwetterzoo Münster

 

Das Foto zeigt einen Zwergesel, der zu den Tieren zählt, die am Samstag „ertastet“ werden können.

 

* Die Brailleschrift ist eine Schrift für blinde Personen, bei der die Buchstaben kombinatorisch auf je sechs erhabenen, meist in Papier eingeprägten Punkten abgebildet sind und somit ertastet werden kann. Benannt wurde diese Schrift nach dem französischen Erfinder Louis Braille.

Schreibe einen Kommentar