Für die Dauer eines Verkehrsversuchs gibt es zurzeit am Aegidiitor nur eine Fahrspur als Radfahrerschleuse. Foto: Stadt Münster.

Aegidiitor: Veränderte Radverkehrsführung Für mehr Sicherheit

Radfahrerschleuse nur vor einer Fahrspur

Zurzeit wird eine neue Führung für den Richtung Aasee ausfahrenden Radverkehr der Aegidiistraße erprobt. Bislang nutzen linksabbiegende Radfahrer aus der Aegidiistraße die Radfahrerschleuse vor beiden Fahrspuren. Bei der Ausfahrt kam es dabei immer wieder zu gefährlichen Situationen.

Besonders problematisch wird es aus Sicht der Polizei und der Verkehrsbetriebe, wenn die sich links aufstellenden Radfahrer bei der Ausfahrt den rechten Fahrstreifen kreuzen, um auf den stadtauswärtigen Radweg an der Annette-Allee zu gelangen. Diese sehr gefahrenträchtige Verkehrssituation sei nur mit besonderer Rücksicht und Vorsicht unfallfrei zu bewältigen.

Um Radfahrer und Kraftfahrzeuge nebeneinander abbiegen zu lassen, entfällt bei dem Verkehrsversuch die Schleuse vor der linken Fahrspur. Im Rahmen einer Erprobungsphase soll ermittelt werden, ob eine nur noch vor der rechten Fahrspur der Aegidiistraße vorgelagerte Radfahrerschleuse ausreicht, die zum Teil erheblichen Radverkehrsmengen sicher bewältigen zu können. Polizei, Stadtwerke und Stadtverwaltung werden die Verkehrssituation während des Verkehrsversuches beobachten und bewerten, um im Sommer eine Entscheidung zur endgültigen Verkehrsregelung treffen zu können.

Alle Verkehrsteilnehmer – besonders die Radfahrer – werden gebeten, sich auf die neue Verkehrsführung zu einzustellen.

Schreibe einen Kommentar