Tagesarchive: 26. Juni 2014

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 26.Juni 2014


1) Diebe festgenommen

Münster.

In der Nacht zu Donnerstag (26.06.14) nahm die Polizei zwei junge Männer im Alter von 24 und 19 Jahren fest. Sie hatten gegen 01:30 Uhr in einem Imbiss am Berliner Platz einen Rucksack mit Laptops und weiteren elektronischen Geräten gestohlen.

Der 54jährige Rucksackbesitzer aus Rosendahl war nach der Mahlzeit kurz eingenickt. Diesen Moment nutzten die Diebe und griffen zu.

Dabei hatte sie ein Zeuge beobachtet. Er rief die Polizei. Nach der guten Beschreibung des Zeugen entdeckten die Polizisten den 19-Jährigen in einem benachbarten Kiosk. Sie brachten ihn zur Wache.

Im weiteren Verlauf der Nacht fassten die Polizisten auch den 24-Jährigen.
Er war auf einem Fahrrad in der Hörsterstraße unterwegs gewesen.

Der gestohlene Rucksack lag im Fahrradkorb.

Beide Männer sind als sogenannte “reisende Täter” wegen ähnlicher Delikte bereits mehrfach in Erscheinung getreten. Der Bestohlene war glücklich über die Rückgabe der Laptops mit den gespeicherten Arbeitsergebnissen vieler Jahre.

————————
2) Einbrecher in Tankstelle

Münster

Heute in den frühen Morgenstunden (26.06.14 gegen 04:25 Uhr) brachen zwei Unbekannte in eine Tankstelle am Schifffahrter Damm ein.

Die Täter fuhren mit Fahrrädern zum Tankstellengelände, wo sie ein Betonstück vom Boden aufnahmen und es in das Glas der Eingangstür warfen.

Danach nahmen sie ein elektronisches Freischaltungsgerät mit, mit dem die Barzahlung für LKW Maut erfolgt.
Die Fahrräder ließen sie am Tatort zurück. Sie flohen vermutlich zu Fuß in unbekannte Richtung. Hinweise bitte an die Polizei Münster, Telefon 0251 275-0.

—————-
3) Festnahme eines 35-jährigen im HBF Münster

Münster.

Am Mittwochabend (25.06.2014) gegen 19:40 Uhr wurde ein 35-Jähriger aus Münster von Einsatzkräften der Bundespolizei am Hauptbahnhof Münster angetroffen und überprüft.

Hierbei stellte sich heraus, dass der Mann von der Staatsanwaltschaft Münster gesucht wird.

Wegen verschiedener Körperverletzungsdelikten, Hausfriedensbrüchen sowie Beleidigung war er zur Hauptverhandlung am Amtsgericht Coesfeld nicht erschienen. Daraufhin hatte das Amtsgericht Coesfeld Untersuchungshaft angeordnet.

Mit dieser Erkenntnis nahmen die Bundespolizisten den zurzeit wohnungslosen 25-Jährigen fest und führten ihn am Folgetag dem Haftrichter beim Amtsgericht in Coesfeld zu.

————————
4) 16-jährige Vermisste im Hauptbahnhof Münster aufgetaucht

Münster, Saerbeck, Emsdetten.

Am Dienstagnachmittag (24.06.2014) wurde eine 16-Jährige aus Saerbeck im Hauptbahnhof Münster von Einsatzkräften der Bundespolizei angetroffen und kontrolliert. Die Überprüfung ergab, dass die 16-Jährige sich unerlaubt aus ihrem Elternhaus in Saerbeck entfernt hatte.

Seitens der Kreispolizeibehörde Steinfurt, Kriminalkommissariat Emsdetten, lag bereits eine Vermisstenanzeige vor.
Die Bundespolizisten nahmen sie mit zur Wache, von wo sie im Anschluss durch ihren Großvater abgeholt wurde.

————————
5) Raubüberfall auf Supermarkt geklärt,

Rheine.

Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Münster und der Kreispolizeibehörde Steinfurt. Der Raubüberfall vom 15.11.2013 auf einen Supermarkt am Alten Lingener Damm ist geklärt.

Ein 34-jähriger Rheinenser ist dringend verdächtig, diesen Raubüberfall begangen zu haben. Die Auswertung der seinerzeit am Tatort gesicherten Spuren, führte die Ermittler jetzt zu dem 34-Jährigen.

Der Mann sitzt derzeit schon wegen eines anderen Deliktes in einer Justizvollzugsanstalt ein.

Erstmeldung:

Pressemeldung vom 16.11.2013 Rheine, Alter Lingener Damm, Raubüberfall auf Supermarkt Fr. 15.11.2013, 19.28 Uhr, Ein männlicher Täter betrat den Supermarkt und gab zunächst an der Leergutannahmestelle eine Bierflasche zurück.

Dann lief er durch den Supermarkt, nahm sich eine neue Flasche Bier und ging zur Kasse. Als die Kassiererin die Kasse öffnete, um das Wechselgeld auszuhändigen, griff der Täter in die Kasse, ergriff einige Geldscheine und zog eine Pistole aus der Tasche.

Er richtete die Waffe auf die Kassiererin und ging dann rückwärts aus dem Markt. Umfangreiche Fahndungsmaßnahmen verliefen bislang ohne Ergebnis. Der Täter wird wie folgt beschrieben:

Ca. 40 Jahre alt, dunkel-blonde kurze Haare, dunkles Käppi, dunkele Hose, rote ziemlich verschlissene dünne Regenjacke, auf dem Rückenteil eine große weiße Schrift, insgesamt sehr ungepflegter Eindruck. Hinweise bitte an die Polizei in Rheine unter Telefon 05971/9380.

————————
6) Räuber schlägt Frau

Hamm-Mitte.

Am Mittwoch, 25. Juni, beobachtete eine 25-jährige Hammerin, wie eine männliche Person in ihr Auto griff.

Der Citroen war am Liebfrauenweg abgestellt. Die Seitenscheibe war eingeschlagen. Der Täter entwendete gerade aus dem Pkw Gegenstände.

Als die Bestohlene den Mann festhalten wollte, schlug er sie und flüchtete.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Hammer Polizei unter der Telefonnummer 02381 9160 zu melden.

————————
7) Hund begeht Unfallflucht

Havixbeck, Walingen.

Am Mittwoch, gegen 20:15 Uhr, befuhr ein 24-jähriger Autofahrer aus Havixbeck die K 1 von Altenberge in Richtung Havixbeck.

Kurz vor dem Ortseingang Havixbeck lief ein Hund über die Fahrbahn. Der Havixbecker versuchte auszuweichen und kam dabei nach links von der Fahrbahn ab.

Es entstand ein Schaden von rund 1000 Euro. Der braune Hund entfernte sich von der Unfallstelle und auch ein Hundehalter war nicht vor Ort.

Hinweise erbittet die Polizei Coesfeld, Telefon: 02541-140.

————————
8) Brand einer Gartenhütte

Gronau.

In der Nacht zum Donnerstag wurde die Feuerwehr zu einem Brand auf dem Grundstück eines derzeit unbewohnten Wohnhauses am Bergmannsweg gerufen.

In Brand geraten waren eine hölzerne Gartenhütte und ein angrenzender Holzzaun. Auch ein Laubbaum auf dem Grundstück wurde in Mitleidenschaft gezogen.

Der Gesamtschaden beträgt ca. 2.500 Euro. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

Da Brandstiftung derzeit nicht ausgeschlossen werden kann, werden Zeugen gebeten, sich bei der Kripo in Gronau unter Telefon:(02562-9260) zu melden.

————————
9) Einbruch und Brandstiftung

Borken.

Am Donnerstagmorgen wurden Feuerwehr und Polizei gegen 07.30 Uhr über starke Rauchentwicklung in einem leerstehenden Haus am Dülmener Weg informiert.

In dem Haus befinden sich ein ehemaliges Ladenlokal und zwei leerstehende Wohnungen. Der Brand war in der Wohnung im Erdgeschoss gelegt worden. Es entstand ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 20.000 Euro.

Vor Ort wurde festgestellt, dass bislang unbekannte Täter in das Haus eingebrochen waren. Entwendet wurde nichts. Es wird aber angenommen, dass durch den oder die Einbrecher der Brand gelegt wurde.

Hinweise bitte an die Kripo in Borken (02861-9000).

Nachtrag:

Nach Angaben von Zeugen stand in der Zeit von 06.10 Uhr bis 07.10 Uhr (eventuell auch noch danach) ein hochwertiges anthrazitfarbenes Herrenrad im Eingangsbereich des ehemaligen Edeka-Marktes.

Der Besitzer des Fahrrades wird gebeten, sich als Zeuge bei der Kripo in Borken (02861-9000) zu melden.

Gleiches gilt für Zeugen, die Hinweise zum Besitzer des Rades geben können.

————————
10) Vreden – Brand in einem Stallgebäude

Vreden.

Am Donnerstag wurde die Feuerwehr zur Mittagszeit über den Brand in einem Stallgebäude in Vreden-Köckelwick informiert. Vorbeifahrende Zeugen hatten das Feuer gesehen und die Feuerwehr alarmiert.

Der Landwirt hatte beim Versuch, die Kälber aus dem Stall zu treiben, eine Rauchgasvergiftung erlitten, die vor Ort durch den Rettungsdienst behandelt wurde.

Vier Kälber verbrannten und eines musste aufgrund der schweren Brandverletzungen durch den Tierarzt eingeschläfert werden.

Der entstandene Sachschaden wird derzeit auf ca. 80.000 Euro geschätzt.
Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

————————
11) Kind bei Unfall leicht verletzt

Bocholt.

Am Mittwoch befuhr ein 9-jähriger Junge aus Bocholt mit seinem Fahrrad einen Stichweg der Fontanestraße (verkehrsberuhigter Bereich) in Richtung Fanny-Lewald-Straße. Als er dabei die Fontanestraße überquerte, achtete er nicht auf den von rechts kommenden Pkw einer 35-jährigen Frau aus Bocholt.

Diese leitete zwar noch eine Vollbremsung ein, konnte den Zusammenstoß aber nicht mehr verhindern. Der 9-Jährige, der keinen Helm trug, prallte mit dem Kopf gegen die Windschutzscheibe. Er wurde bei dem Unfall jedoch nur leicht verletzt. Ein Transport ins Krankenhaus war nicht notwendig.

Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 2.000 Euro.

————————
12) Verkehrsunfall mit Flucht und einem Verletzten

Hamm-Herringen.

Am Mittwoch, 25. Juni, wurde gegen 18.15 Uhr ein 41-Jähriger aus Hamm bei einem Verkehrsunfall verletzt. Der Mann war in einer Tempo-30-Zone auf der Albert-Funk-Straße auf einen Pkw aufmerksam geworden.

Dabei soll es sich vermutlich um einen dunklen Porsche Cabriolet gehandelt haben. Dieser fuhr mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit durch die Straße. Als der Pkw anhielt, stellte der Passant den Fahrer zur Rede. Als er den Wagen berührte, gab der Fahrer Gas. Dadurch kam der Geschädigte zu Fall und verletzte sich.

Er wurde ambulant in einem Hammer Krankenhaus behandelt. Der Fahrer flüchtete in Richtung Kanal, ohne sich um den Verletzten zu kümmern.

Die Polizei suchte unter anderem mit einem Hubschrauber und auch einem Fahrzeug der Autobahnpolizei nach dem flüchtigen Auto.

In dem Fahrzeug saßen Fahrer und Beifahrer.
Der Fahrer soll auffällig blond gewesen sein.
Der Wagen hatte eine helle Innenausstattung.

Zeugen melden sich bitte unter der Telefonnummer 9160 bei der Hammer Polizei.

————————
13) Pkw kollidiert mit Quad

Senden-Ottmarsbocholt.

Auf der Nordkirchener Straße befuhr am Mittwoch, gegen 14:45 Uhr, ein 47-jähriger Autofahrer aus Münster die dortige K2 in Richtung Nordkirchen.

Nach einer Linkskurve kam er nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit dem entgegen kommenden Quad eines 44-jährigen Lüdinghausers.

Nach der Kollsion prallte das Auto des Münsteraners noch gegen einen Baum. Der Quadfahrer wurde bei dem Unfall schwer verletzt und in ein Krankenhaus verbracht.

Es entstand ein Schaden von rund 7000 Euro.

————————
14) Radfahrer angefahren – Ersthelfer und Zeugen gesucht

Nordwalde.

Wie der Polizei erst jetzt mitgeteilt wurde, kam es am Sonntag (22.06.2014), gegen 03.30 Uhr, im Bereich Barkhof/Theodor-Körner- Straße zu einem Verkehrsunfall mit Unfallflucht.

Ein 40jähriger Nordwalder fuhr mit seinem Fahrrad von der Hilgenbrinker Straße in den Barkhof und wollte von dort in die Theodor-Körner-Straße abbiegen. Hier kam ihm ein blauer Pkw Golf entgegen.

Während des Abbiegevorgangs wurde der Radfahrer von dem Pkw gestreift und kam zu Fall. Dabei wurde der Zweiradfahrer verletzt. Der Pkw Fahrer setzte nach dem Zusammenstoß seine Fahrt fort, ohne sich um den verletzten Radfahrer zu kümmern.

Zwei vorbei kommende Passanten leisteten Erste Hilfe und brachten ihn danach nach Hause. Später begab sich der Radfahrer in ein Krankenhaus, weil die Verletzungen gravierender waren, als er es zunächst angenommen hatte.

Die Polizei hat die Ermittlungen zu dieser Unfallflucht aufgenommen. Sie sucht Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder die Hinweise zu dem flüchtigen Pkw geben können.

Insbesondere bittet sie auch die beiden Ersthelfer, sich zu melden, da sie wichtige Zeugen sein können.

Hinweise bitte an die Polizei in Greven, Telefon 02571/928-4455.

————————
15) Unfall unter Alkoholeinfluss

Sendenhorst, Albersloh.

Einen Unfall unter Alkoholeinfluss verursachte am Donnerstag, 26.6.2014, 1.05 Uhr, ein 32-Jähriger auf der L 586 in Albersloh.

Der Sendenhorster befuhr mit seinem Opel Zafira die L 586 in Richtung Münster. In Höhe Rummler kam das Fahrzeug des Mannes ins Schleudern und geriet in den angrenzenden Straßengraben.

Der Sendenhorster konnte den Opel wieder auf die Straße lenken und anhalten. Bei der Unfallaufnahme stellte die Polizei Alkoholgeruch fest, so dass dem 32-Jährigen eine Blutprobe entnommen wurde.

Ein Abschleppunternehmen kümmerte sich um die Bergung des stark beschädigten Opels. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 10.000 Euro.

Kinder mussten heute zu Hause bleiben

Zirka 80 bis 100 Kinder aus drei Grundschulen und drei Kitas in Münster mussten am Donnerstag zu Hause bleiben, weil sie unter Brech-Durchfall leiden. “Bedrohliche Krankheitsverläufe sind bislang nicht bekannt geworden. Erste Hinweise deuten auf eine durch Gemeinschaftsverpflegung übertragene Erkrankung … weiterlesen

Fette Party zum NRW-Tag in einer Stadt, die es doch eigentlich gar nicht gibt.

Bielefeld? Gibt´s doch gar nicht, oder doch? Doch behaupten zumindest die Initiatoren der großen NRW-Party in diesem Jahr. Zum NRW-Tag verwandelt sich die Bielefelder Innenstadt in eine pulsierende Geburtstags-Metropole! 8 Bühnen, 7 Meilen und 10 Quartiere bieten von Freitag- bis … weiterlesen