Tagesarchive: 16. Juli 2014

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 16.Juli 2014

1) Sechs Autos in einer Nacht aufgebrochen

Münster.

Von Dienstagabend (15.07.2014, 18:00 Uhr) bis Mittwochmorgen (16.07.2014, 06:36 Uhr) brachen Unbekannte sechs Pkw auf dem ehemaligen TÜV-Gelände an der Gasselstiege auf.

Die Täter schlugen die Seitenscheiben ein und erbeuteten Sonnenbrillen, CD´s, einen iPod, Bargeld, zwei Festplatten und Dokumente.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

————————
2) Bargeld aus Bäckerei gestohlen

Münster.

Unbekannte Täter schlugen in der Zeit von Dienstagabend (15.7.14, 18:00 Uhr) bis Mittwochmorgen (16.7.14, 04:35 Uhr) die Glastür einer Bäckerei am Hamannplatz ein.

Durch die Öffnung stiegen die Täter in den Verkaufsraum und nahmen einen dreistelligen Bargeldbetrag mit.

Hinweise nimmt die Polizei Münster unter der Telefonnummer 0251 275-0 entgegen.

————————
3) Diebestour durch Zeugen beendet

Münster.

Aufmerksame Ladendetektive beendeten eine Diebestour von drei Tätern am Dienstagnachmittag (15.07.2014, 14:45 Uhr) in der Innenstadt.

Ein 63jähriger Mann aus Coesfeld und zwei 27 und 37 Jahre alte Frauen aus Hörstel stecken in mehreren Geschäften Bekleidung, Parfum, Handtaschen und eine Geldbörse ein ohne sie zu bezahlen.

Einen Teil der Beute versteckten die Täter in einem Gebüsch. D

Die Zeugen beobachteten das, setzten dem Treiben ein Ende und übergaben die Diebe der Polizei. Die Ermittlungen dauern an.

———————-
4) Ladbergen, Einbruch am Tage

Ladbergen.

In Ladbergen waren am Dienstagvormittag(15.07.2014) Einbrecher unterwegs. Die Polizei sucht daher Zeugen, die in der Zeit zwischen 09.40 Uhr und 12.15 Uhr an der Linnenkampstraße verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Der oder die Täter versuchten zunächst, an der Rückseite eines Einfamilienhauses ein Fenster aufzuhebeln.
Nachdem dies misslungen war, nahmen sie einen Stein und warfen damit eine Fensterscheibe ein.
In dem Wohnhaus suchten sie nach Wertgegenständen, wobei sie sich insbesondere im Schlafzimmer aufhielten. Über die Terrasse des Hauses verließen sie das Grundstück schließlich wieder. Nach ersten Erkenntnissen stahlen die Täter mehrere Schmuckstücke.

Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise geben können, Telefon 05481/9337-4515.

Sie rät, gerade jetzt während der Urlaubszeit: Sichern Sie mögliche Schwachstellen Ihres Hauses/Ihrer Wohnung durch den Einbau geprüfter Sicherungstechnik. Überprüfen Sie Eingangs-, Balkon- oder Terrassentüren, Fenster und Kellerzugänge. Gut gesicherte Türen und Fenster aufzuhebeln, kostet den Tätern Zeit und verursacht Lärm.

Lassen Sie sich von den Polizeibeamten im “Safe & Co.” in Rheine fachkundig beraten. Sie sind unter Telefon 05971/938-4276 zu erreichen. Einige Sicherheitsvorkehrungen sind besonders vor Reisen angebracht, um Einbrechern den Riegel vorzuschieben: Verzichten Sie auf eine Mitteilung über Ihre Abwesenheit auf dem Anrufbeantworter oder in Sozialen Netzwerken im Internet.

Bewahren Sie Ihre Wertsachen sicher auf, nicht im Schlafzimmer, da suchen die Täter zuerst. Machen Sie Fotos von Wertgegenständen. Notieren Sie sich die Individualnummern von Geräten und Maschinen. Lassen Sie ihre Wohnung oder ihr Haus bei längerer Abwesenheit durch Verwandte, Bekannte, Nachbarn oder gegebenenfalls “Haushüter” bewohnen oder bewohnt erscheinen.

Nehmen Sie mit den Nachbarn Kontakt auf und informieren Sie sie, auch über den Einsatz von Zeitschaltuhren für Rollläden, Beleuchtungen, Radios. Verdächtige Personen oder Vorkommnisse in der Nachbarschaft sollen sofort über den Polizeinotruf 110 gemeldet werden.

————————
5) Einbrecher in Werries unterwegs

Hamm-Werries.

In der vergangenen Nacht kam es in Hamm-Werries zu einem vollendeten Einbruch und zwei Einbruchsversuchen. Die Kriminellen wurden in allen drei Fällen durch die Anwohner ertappt.

Auf der Straße Neue Ostenheide wachten die Bewohner eines Einfamilienhauses gegen 3.35 Uhr durch den Schein einer Taschenlampe auf. Ein ungebetener Gast hatte sich über die Haustür Zutritt verschafft. Er durchsuchte mehrere Zimmer und entwendete drei Handtaschen und zwei Fahrzeugschlüssel. Die Taschen blieben auf der Grundstückseinfahrt zurück. Der Unbekannte wird beschrieben als 1,75 Meter groß, von stämmiger Figur und bekleidet mit einer dunklen Jacke. Es entstanden Sachschäden in Höhe von rund 500 Euro.

Auf dem Alten Uentroper Weg kam es um 2.15 Uhr zu einem ähnlichen Vorfall. Als der Bewohner des Reihenhauses in die Küche ging, fiel auch ihm der Schein einer Taschenlampe auf. Er schrie den Einbrecher an, woraufhin dieser die Flucht nach draußen ergriff. Dort wartete ein zweiter Mann, der vermutlich eine rote Jacke trug. Der Einbrecher mit der Taschenlampe wird als zirka 25 Jahre alt und mit dunklen, kurzen Haaren beschrieben. An der Haustür entstanden zirka 100 Euro Sachschaden.

Auf der Braamer Straße war das Restaurant “Haus Prünte” Ziel zweier Einbrecher. Gegen 0.40 Uhr traf der Restaurantpächter im Biergarten auf die beiden Unbekannten. Einer von beiden versuchte gerade, über ein Toilettenfenster in das Gebäude zu gelangen. Der Pächter sprach beide an, woraufhin sie in Richtung der dortigen Bahnschienen flüchteten. Sie werden als 16 bis 20 Jahre alt beschrieben. Einer trug eine dunkle Hose und einen schwarzen Pullover. Der andere hatte mittellange, blonde Haare und trug eine dunkle Jeanshose sowie ein rot-grau gestreiftes Oberteil.

Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 02381 916-0
entgegen.

————————

Sommerfest des Regierungspräsidenten fällt aus

Das Sommerfest von Regierungspräsident Prof. Dr. Reinhard Klenke, das eigentlich am 21. August stattfinden sollte, fällt aufgrund der am 1.Juli von Nordrhein-Westfalens Finanzminister Norbert Walter-Borjans verfügten Haushaltssperre aus. Damit ist es schon die 2. Veranstaltung 2014 in Münster, die aufgrund … weiterlesen