Tagesarchive: 18. Juli 2014

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 18.Juli 2014

1) Mit gestohlener Leeze im Bus

Münster.

Ein 17jähriger Münsteraner staunte am Donnerstagnachmittag (17.7.2014, 16:46 Uhr) nicht schlecht, als er an der Königsstraße in den Bus einsteigen wollte. Direkt vor ihm schleppte ein Unbekannter sein im Keller geglaubtes Fahrrad in den Bus. Der junge Mann packte den 40jährigen Täter, zog ihn heraus und stellte ihn zur Rede. Danach rief er die Polizei. Die Beamten überprüften den Dieb und das Fahrrad. Sie fanden schnell heraus, dass der 40Jährige die Leeze geklaut hatte.

Die Polizisten gaben das Rad an den 17Jährigen zurück.

————————
2) Kradfahrer bei Auffahrunfallleicht leicht verletzt – Rückstau blockiert Münsters Innenstadt

Münster.

Aus bislang ungeklärter Ursache fuhr ein 67 jähriger Münsteraner gestern Nachmittag (17.7., 14:45 Uhr) mit seinem Krad auf den vor ihm fahrenden LKW auf und stürzte. Beide Fahrzeuge waren auf der Mauritzstraße in Richtung Bült unterwegs. Der 36 jährige LKW Fahrer aus Steinfurt blieb unverletzt, der Kradfahrer musste zur ambulanten Versorgung in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Aufgrund der hohen Verkehrsdichte zur Unfallzeit bildeten sich zahlreiche Rückstaus in der Innenstadt, die sich erst nach einer knappen Stunde auflösten.

————————
3) Pkw überschlägt sich nach Reifenschaden auf der A 31

Dorsten.

Am 17.07.2014, 22.10 Uhr, befuhr ein 32-jähriger Mann mit seinem Pkw die A 31 in Richtung Emden. Zwischen den Anschlussstellen Schermbeck und Dorsten/Lembeck geriet das mit insgesamt 6 Personen besetzte Fahrzeug außer Kontrolle, prallte gegen die rechte Schutzplanke und überschlug sich, bevor es auf dem linken Fahrstreifen zum Stillstand kam.

Ein 8-jähriges Kind wurde bei dem Verkehrsunfall aus dem Fahrzeug geschleudert und schwer verletzt. Die 33-jährige Mutter des Kindes wurde ebenfalls schwer verletzt. Die anderen mitfahrenden Kinder im Alter von 1, 4 und 11 Jahren blieben wie der Fahrer unverletzt und konnten nach einer Untersuchung das Krankenhaus wieder verlassen.

Zwei Unfallzeuginnen, die sich mit ihrem Fahrzeug hinter dem Unfallfahrzeug befunden hatten, kümmerten sich bis zum Eintreffen der Rettungskräfte der Feuerwehren Recklinghausen und Dorsten um die Verletzten.

Die Richtungsfahrbahn Emden war in dem betroffenen Streckenabschnitt bis 23.45 Uhr gesperrt. Der Sachschaden beträgt ca. 8.000 Euro.

———————-
4) Tresor mit Bargeld und Briefmarken mitgenommen

Münster.

Einen 80 kg schweren Tresor nahmen Unbekannte zwischen Mittwochabend (16.07.2014, 19:00 Uhr) und Donnerstagmorgen (17.07.2014, 06:00 Uhr) aus einem Bürogebäude an der Aegidiistraße mit.

Die Diebe hebelten ein Fenster auf und fanden in einem Schrank den nicht verankerten weißen Safe. Darin lagen Briefmarken und Bargeld.

Vermutlich schafften die Täter ihre Beute mit einer Sackkarre weg.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

————————
5) Eingebrochen wird immer – Schützen Sie ihre Wohnung auch in der heißen Jahreszeit

Münster.

Gerade in der heißen Jahreszeit verspürt jeder den Wunsch nach Abkühlung. Dazu werden die Fenster auf Kipp gestellt oder ganz geöffnet. Auch die Haus-, Balkon- oder Terrassentür wird gerne zum Lüften genutzt. Diese Schwachstelle nutzen Diebe gerne aus:

Einmal kurz aus dem Blickfeld und schon stehen Unbefugte in den eigenen vier Wänden. Daher rät die Polizei: Schützen sie ihr Eigentum durch geprüfte mechanische oder elektronische Sicherungen. Hilfreich ist auch eine Haustürklingel, die im Garten zu hören ist. Schließen Sie Ihr Gartentor und überlegen Sie vor dem Rasenmähen, welche Fenster in dieser Zeit nicht für Sie einsehbar sind. Das Aufhebeln von geschlossenen Fenstern oder Türen kann durch eine entsprechende Sicherung leicht verhindert werden.

Auf Kipp stehende Fenster können nur durch Gitter gesichert werden. Lassen sie die geöffneten Fenster und Türen nicht aus den Augen. Eine gute Nachbarschaft bietet den besten Schutz gegen Einbrecher.

Falls sie verdächtige Personen beobachten, rufen sie die Polizei unter 110. Weitere Informationen und wertvolle Tipps zum Einbruchschutz erhalten Sie über das Netzwerk zuhause sicher (www.zuhause-sicher.de oder www.riegelvor.de)

————————
6) Mit der Leeze auf der Straße – Blutprobe

Münster.

Mit 1,98 Promille fuhr ein 53-Jähriger am Donnerstagabend (17.07.2014, 23:20 Uhr) mit seinem Fahrrad auf der Hafenstraße. Polizisten sahen, dass er die Straße und nicht den Radweg benutzte und kontrollierten den Mann.

Bei der Überprüfung rochen die Beamten sofort, dass der Münsteraner getrunken hatte. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen.

————————
7) Fahrzeugaufbrüche im Bereich des Naherholungsgebietes Feldmarksee

Warendorf.

Am Mittwoch, 16.07.2014, zwischen 19.35 Uhr und 20.05 Uhr, wurde ein auf dem Parkplatz an der Heidestraße in Sassenberg abgestelltes Fahrzeug durch bislang unbekannte Täter aufgebrochen.

Aus dem Fahrzeug wurde eine Handtasche mit Inhalt entwendet. In der letzten Zeit kam es im Bereich rund um den Feldmarksee in Sassenberg zu mehreren gleichgelagerten Straftaten.

Aus diesem Grund weist die Polizei darauf hin, dass man beim Abstellen des Fahrzeugs keine Wertgegenstände im Fahrzeug belassen soll.

Es kann auch sinnvoll sein, beim Verlassen des Fahrzeugs das Handschuhfach und vorhandene Kofferraumabdeckungen zu öffnen.

Hierdurch wird sichtbar, dass sich keinerlei Wertgegenstände im Fahrzeug befinden.

Personen, die sich auf Parkplätzen verdächtig verhalten, sollten unverzüglich der Polizei gemeldet werden.

————————
8) Dieb wollte Süßigkeiten im Wert von 800 Euro stehlen

Velen.

Am Mittwochnachmittag wurde ein junger Mann dabei beobachtet, wie er in einer Supermarktfiliale an der Straße “Alte Gärtnerei” Süßigkeiten im Wert von ca. 800 Euro stehlen wollte.
Er wollte mit der Diebesbeute gerade die Filiale verlassen, was durch den Marktleiter verhindert werden konnte. Der Täter rannte davon. Er wurde durch den Polizeibezirksbeamten im Rahmen der Fahndung angetroffen und vorläufig festgenommen. Es handelt sich um einen 19-jährigen Mann aus Rumänien. Er wurde nach der Personalienfeststellung und der Einleitung eines Strafverfahrens wieder entlassen.

Nach dieser Tat wurde bekannt, dass in einer Borkener Filiale der gleichen Supermarktkette Süßigkeiten im Wert von über 800 Euro gestohlen worden waren. Ein Tatzusammenhang ist nicht auszuschließen.

————————
9) Tödlicher Verkehrsunfall auf der Nordvelener Straße

Velen.

Am Donnerstag, dem 17.07.2014, kam es gegen 21.30 Uhr auf der Nordvelener Straße zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem ein 20-jähriger Motorradfahrer aus Südlohn verstarb.

Der 20-Jährige hatte die Nordvelener Straße in Richtung B 525 befahren und war aus noch ungeklärter Ursache ausgangs einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn abgekommen und in den Straßengraben geprallt.

Der 20-Jährige wurde durch die Luft geschleudert und berührte dabei auch zwei Straßebäume. Er wurde bei dem Unfall so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle verstarb.

————————
10) Eigentümer eines Motorradhelmes gesucht

Münsterland.

Die Polizei sucht den Eigentümer des abgebildeten Motorradhelmes.
Ein Mann war in Verdacht geraten, einen Roller entwendet zu haben.
Als der Mann von den Polizeibeamten angehalten wurde, trug er diesen Motorradhelm. Offensichtlich hat der Mann auch diesen Helm in der Zeit von Januar bis zum Mitte Mai 2014 entwendet.

Hinweise an die Polizei Steinfurt, Telefon 02551/ 15 – 4115.

————————
11)Radfahrer polizeilich gesucht

Rheine.

Ein folgenschwerer Verkehrsunfall mit einem schwer verletzten 62-jährigen Mann und einem bisher unbekannten Radfahrer ereignete sich am Donnerstag, den 17.07.2014, gegen 15.50 Uhr, auf der Salzbergener Straße, in Höhe des Hauses Nr. 102. Der 62-Jährige befuhr mit seinem Fahrrad den rechten Radweg der Salzbergener Straße stadtauswärts.

An der Ampelanlage an der Schillerstraße wollte er die Salzbergener Straße überqueren und hielt an. Dabei stand er quer zur Fahrtrichtung. In dem Moment, als er anfahren wollte, da die Ampel auf Grünlicht wechselte, wurde er von einem stadteinwärts fahrenden Radfahrer angefahren und er stürzte.

Dabei zog er sich schwere Verletzungen zu.

Der Unfallverursacher setzte nach dem Zusammenstoß seine Fahrt in Richtung Innenstadt fort, ohne seinen Verpflichtungen als Unfallbeteiligter nach zu kommen.

Der Mann bleib zunächst hilflos auf dem Radweg zurück. Hier wurde er von einem Zeugen aufgefunden.

Die Polizei bittet jetzt Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder Angaben zu dem Radfahrer machen können, sich unverzüglich mit der Polizei in Rheine in Verbindung zu setzen, Telefon 05971/938-4215.

Einkauf wie zu Großmutters Zeiten

Auf eine Zeitreise können Kinder im Alter von 6 bis 10 Jahren im Stadtmuseum gehen. Am 24. Juli heißt es: Einkaufen wie zu Großmutters Zeiten und kreativ sein. Im Lebensmittelladen Henke (Foto) aus dem Kreuzviertel, er wurde 1911 eröffnet,  erfahren … weiterlesen

Entenrennen 2014-Regierungspräsident Prof. Dr. Reinhard Klenke übernimmt Ente mit Startnummer 1

Regierungspräsident Prof. Dr. Reinhard Klenke, Schirmherr des von Round Table 48 mit Unterstützung der Stadtwerke Münster veranstalteten Entenrennens zugunsten der Clinic-Clowns und des Brückenteams beim Universitätsklinikum in Münster nahm jetzt im Gebäude der Bezirksregierung am Domplatz die Ente mit der Startnummer “1” entgegen. … weiterlesen