Unwetterhilfe in Greven – Anlaufstelle wird gut angenommen – Spendenhilfe

Gestern (07.08.) nahm die städtische Anlaufstelle für Unwetterhilfe ihre Arbeit auf. 25 Anrufe gingen bis zum Mittag bei der telefonischen Hotline der Stadt Greven ein. Hier können sich Betroffene melden, die schwere Schäden durch das Unwetter erlitten haben und nicht aus eigenen Mitteln Ersatz für dringend benötigte Gegenstände des täglichen Lebens beschaffen können.
“Es wird schon am Telefon geklärt, ob die Betroffenen finanzielle Nothilfe in Anspruch nehmen können. Sie erfahren, welche Unterlagen sie mitbringen müssen, und können dann mit den Unterlagen zum vereinbarten Termin ins Rathaus kommen”, erläutert Dr. Andrea Rauße-Rüther von der städtischen Pressestelle das Vorgehen. So könne man lange Wartezeiten und unnötige Besuche im Rathaus für die Betroffenen vermeiden.
17 Termine wurden nach dem Telefonat vereinbart. Einige der Anrufenden erfüllten die vorgegebenen Kriterien nicht, nach denen die Hilfsgelder verteilt werden. Finanzielle Unterstützung bekommen Personen, die ein niedriges Einkommen und kein Vermögen haben und keine Versicherungsleistungen erhalten.
Detaillierte Informationen und die Einkommensgrenzen sind im Internet veröffentlicht unter www.greven.net/unwetterhilfe
Telefon-Hotline: 02571 920-115
Spendenkonten:
Kontoinhaber: Stadt Greven, Stichwort „Unwetterhilfe“ Kreissparkasse Steinfurt BLZ 403 510 60 Konto-Nr. 729 121 40 IBAN DE43403510600072912140 Volksbank Greven BLZ 40061238 Konto-Nr. 2702 IBAN DE14400612380000002702

Schreibe einen Kommentar