Vor 100 Jahren: Mobilmachung in Münster

Auch in Münster herrschte nach der Mobilmachung des Kaiserreiches am 1. August 1914 große Begeisterung für den bevorstehenden Krieg, der sich zum Ersten Weltkrieg auswuchs. Die massiven Folgen des Krieges sahen die Menschen nicht voraus; man war allgemein davon überzeugt, den Krieg schnell und siegreich beenden zu können. Entsprechend feierlich verabschiedeten die Münsteraner auf dem Prinzipalmarkt das 22. Artillerieregiment an die Front (Foto). Mehr zum Thema Erster Weltkrieg und Kriegsbegeisterung in Münster zeigt das Stadtmuseum in seiner Schausammlung. Ab 9. August veranschaulicht die Ausstellung “An der ‘Heimatfront’ – Westfalen und Lippe im Ersten Weltkrieg“ die Lebenssituationen der Menschen während des Krieges in Münster und der Region. Foto: Stadt Münster – Sammlung Stadtmuseum.

Schreibe einen Kommentar