Tagesarchive: 11. September 2014

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 11.09.2014

———————-
Münster
———————-
Brand in Scheune

Seit heute Morgen (11.9., 10:38 Uhr) brennt eine Scheune an der Coermühle. Ein aufmerksamer Zeuge rief die Feuerwehr, als er Brandgeruch wahrnahm und Rauch sah.

Der Brandort wurde weiträumig abgesperrt. Die Löscharbeiten dauerten bis in den Nachmittag an. Die Polizei Münster hat die Ermittlungen zu der Brandursache aufgenommen.


 

———————-
Münster
———————-
Betrunken in der Stadt erwischt

Von Mittwoch (10.09.2014) bis Donnerstag (11.09.2014) stoppte die Polizei zwei betrunkene Autofahrer und einen betrunkenen Radfahrer. Einen 46-jährigen kontrollierten Beamte nach einem Zeugenhinweis um 21:45 h am Schifffahrter Damm in seinem Fiat.

Ein Atemalkoholtest ergab bei dem Münsteraner 2,62 Promille. Mit 1,78
Promille war ein 26-jähriger Velener um 3:25 h auf seinem Rad unterwegs. Er fuhr in Schlangenlinien und ohne Licht auf der Salzstraße.

Alkohol und Drogen hatte ein 27-jähriger Gronauer im Blut, der mit seinem Fiat um 4:50 h über die Münzstraße schlich. Der Atemtest zeigte 1,26 Promille. Blutproben wurden den Männern entnommen, die beiden Autofahrer gaben ihre Führerscheine direkt ab.

———————-
Münster
———————-
Kühlbox und USB-Stick aus Lkw mitgenommen

Zwischen Dienstagbend (09.09.2014, 19 Uhr) und Mittwochmorgen (10.09.2014, 07:05 Uhr) haben Unbekannte einen Lkw am Twerenfeldweg aufgebrochen.

Die Täter schlugen bei dem blauen Daimler eine Seitenscheibe ein und nahmen eine Kühlbox, ein Navigationsgerät und einen USB-Stick mit. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Unfallflucht – Polizei sucht Zeugen

Am Dienstagmorgen (09.09.14, 11:12 h) verletzte sich eine 64-jährige Frau mit ihrem Fahrrad auf der Mauritzstraße schwer.

Nach ersten Erkenntnissen fuhr die Rentnerin bei rot und prallte mit einer anderen Radfahrerin zusammen, die bei Grün die Mauritzstraße in Richtung Asche überquerte. Die 64-Jährige kam zu Fall und stürzte auf die Straße.

Die Unbekannte fuhr anschließend einfach weiter. Rettungskräfte brachten die Münsteranerin in die Universitätsklinik. Die Polizei sucht nun Zeugen, die Hinweise auf die etwa 60 Jahre alte flüchtige Radfahrerin geben können. Hinweise bitte an Telefon 0251 275-0.

———————-
Münster
———————-
Anhänger brennt lichterloh

Am frühen Donnerstagmorgen (11.9., 5:07 Uhr) brannte ein geparkter Anhänger auf der Grevener Straße. Eine Zeugin sah den in Flammen stehenden Doppelachser am Straßenrand und verständigte die Feuerwehr.

Die Brandursache ist bisher unklar.

———————-
Münster
———————-
Polizei nimmt Gewalttäter fest

Gestern Nachmittag (10.9., 16:15 Uhr) gelang es Polizeibeamten einen Gewalttäter festzunehmen. Nachdem er seine Ex-Freundin am Mittag in Bahnhofnähe bedrohte, sahen Zeugen die Beiden in einer Gartenanlage an der Grevener Straße.

Die Beamten stellten den 19-Jährigen und nahmen ihn fest. Der Täter aus Münster wurde in den letzten zwei Jahren immer wieder straffällig. Unter
anderem verletzte er Polizisten durch Widerstandshandlungen. Auch wegen Diebstahl und diverser Drogendelikte fiel er auf.

Der Straftäter wird nun einem Haftrichter vorgeführt.

———————-
Münster
———————-
Mehr als 20% zu schnell auf der Autobahn unterwegs

Auf der Autobahn A1 zwischen Münster und Greven gibt es nach dem Regenunwetter eine Geschwindigkeitsbeschränkung von derzeit 80 km/h. Dies wurde erforderlich, da die Böschung zu großen Teilen unterspült wurde und so keine ausreichende Sicherheit auf dem Seitenstreifen gewährleistet ist.

Teilweise sind die Schutzplanken ohne Verankerung und werden nur noch durch die Konstruktion an sich gehalten.

Da sich in den letzten Wochen vermehrt bei Testmessungen der Verdacht von Verkehrsteilnehmern, die zu schnell unterwegs sind, bestätigt hat, wird ab sofort auf den Autobahnabschnitten zwischen Greven und Münster die Geschwindigkeit gemessen. Dies betrifft beide Richtungen und kann empfindliche Strafen nach sich ziehen.

 


 

 

———————-
Münster
———————-
Nachtragsmeldung
Einbruch im Allwetterzoo – Polizei sucht Zeugen

Nach einem Einbruch in den Allwetterzoo in der Nacht zum Montag (07.09.2014, 19:00 h bis 08.09.2014, 07:00 h) sucht die Polizei nun dringend Zeugen. Möglicherweise sind Anwohnern oder Passanten Fahrzeuge oder Personen aufgefallen, die sich im Bereich des Parkplatzes an der Sentruper Straße aufgehalten haben.

Die Einbrecher gelangten von hier auf das Zoogelände. Dort hebelten sie
verschiedene Türen auf und durchsuchten sämtliche Räume. Die Unbekannten brachen einen Tresor auf und entkamen mit mehreren tausend Euro Bargeld.

Hinweise nimmt die Polizei Münster unter der Telefonnummer 0251
275-0 entgegen.

———————-
Greven
———————-
Arbeitsunfall, eine Person tödlich verletzt

Bei einem Arbeitsunfall auf der Falkenstraße wurde am Donnerstagmorgen (11.09.2014), gegen 08.50 Uhr, ein 53-jähriger Arbeiter aus Bramsche tödlich verletzt. Bei Straßenbauarbeiten war aus bisher ungeklärter Ursache ein Bagger umgekippt. Der 53-Jährige wurde vom Ausleger des Baggers getroffen und tödlich verletzt. Der Baggerführer erlitt einen Schock und wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Polizei und die Staatsanwaltschaft haben die Ermittlungen aufgenommen, das Amt für Arbeitsschutz ist eingeschaltet.


 

———————-
Greven
———————-

Einbruchdiebstahl

Bislang unbekannte Täter brachen am Mittwochvormittag (11.09.), in der Zeit von 07.15 Uhr bis 12.25 Uhr, die rückwärtige Tür eines Einfamilienhauses in der Guntruper Straße auf. Die Einbrecher betraten danach das Haus. In den Wohnräumen durchsuchten sie die Schränke und zogen alle Schubladen auf. Die Eindringlinge entwendeten eine Digitalkamera und ein Schmuckstück.

Die Polizei hat die Ermittlungen zu diesem Einbruch aufgenommen. Sie

sucht Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Hinweise

bitte an die Polizei in Greven, Telefon 02571/ 928 – 4455.

———————-
Telgte
———————-
Pedelecfahrerin bei Verkehrsunfall verletzt

Am Donnerstag, 11.09.2014, gegen 09.45 Uhr, wurde im Kreisverkehr Wolbecker Straße/Mozartstraße in Telgte eine 63jährige Pedelecfahrerin aus Telgte verletzt. Ein 51jähriger Fahrzeugführer aus Bad Laer befuhr mit seinem Pkw die Wolbecker Straße aus Richtung Steintor kommend in Fahrtrichtung Kreisverkehr.

Bei der Einfahrt in den Kreisverkehr kam es zum Zusammenstoß mit der
Pedelecfahrerin, die den Radweg im Kreisverkehr aus Richtung Mozartsraße kommend befuhr und die Wolbecker Straße übequeren wollte.

Durch den Zusammenstoß kam die 63jährige zu Fall und verletzte sich.
Sie wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.
Es entstand geringer Sachschaden.

———————-
Beckum
———————-
Beckum-Neubeckum. Nach Unfall flüchtig

Flüchtig ist ein bislang unbekannter Fahrzeugführer, der am Mittwoch, 10.9.2014, zwischen 8.00 Uhr und 17.00 Uhr einen blauen 3er BMW auf einem Parkplatz an der Robert-Koch-Straße in Neubeckum beschädigte.

Der Verursacher fuhr gegen die hintere rechte Seite und kümmerte sich nicht um die Regulierung des Schadens. Zeugen, die Hinweise zu der Unfallflucht
geben können, wenden sich bitte an die Polizei in Beckum,
Telefon 02521/911-0.

———————-
Bocholt
———————-
Radfahrer stürzt in Aa / Zeugen gesucht

Am Samstag, 06.09.2014, gegen 02:05 Uhr, befuhr ein 37-jähriger Mann aus Bocholt mit seinem Fahrrad den Theodor-Heus-Ring und bog auf die Boggeter Promenade in Richtung Innenstadt ab.

Nach seinen Angaben sei er dort von einer unbekannten Person am Oberarm geschubst worden, habe die Kontrolle über sein Rad verloren und sei die Böschung hinunter in die Aa gefahren. Nach dem Sturz, so der Bocholter, habe er sich aus dem Wasser hoch geangelt und sei nach Hause gefahren. Dort stellte er den Verlust seiner Geldbörse fest.

Seine Ehefrau verständigte die Polizei. Der 37-Jährige, der deutlich alkoholisiert war, konnte keinerlei Hinweise zu der Person geben, die ihn geschubst haben soll. Dem Bocholter wurde im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr aufgenommen.

Ein Zeuge, der den Vorfall beobachtet hatte, gab an, dass ein bislang unbekanntes Paar dem 37-Jährigen nach dem Sturz hoch geholfen hat. Diese beiden Personen, oder sonstige weitere Zeugen, werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Bocholt (02871-2990) zu wenden.

———————-
Hamm
———————-
Rücknahme einer Öffentlichkeitsfahndung vom 10.09.2014

Schneller Erfolg einer Öffentlichkeitsfahndung: Das
Paar, das verdächtigt wird, im Handelshof Hamm 17 Stangen Zigaretten
gestohlen zu haben, ist identifiziert worden. Schon nach kurzer Zeit
gingen bei der Polizei zahlreiche Hinweise ein. Die Beschuldigten
meldeten sich letztlich auch selbst bei den Ermittlern. Zu den
Vorwürfen schweigen sie sich allerdings aus. Die
Öffentlichkeitsfahndung wird hiermit zurückgenommen.

Nach der Flut: Auch Münsters Haushalt unter Wasser

Die Regen-Katastrophe vom 28. Juli wird sich auch auf den städtischen Haushalt auswirken. Das machten Oberbürgermeister Markus Lewe und Stadtkämmerer Alfons Reinkemeier bei der Einbringung des Haushaltsplanentwurfs für das Jahr 2015 in den Rat deutlich. Zwar seien die finanziellen Auswirkungen … weiterlesen

Rad-Aktionstag

Auch Verkehrsplaner sind gespannt auf das bunte Programm auf dem Stubengassenplatz Zum großen Rad-Aktionstag am Samstag, 13. September, von 10 bis 16 Uhr auf dem Stubengassenplatz werden Verkehrsplaner aus den Partnerstädten York und Lublin erwartet. Sie holen sich Anregungen für … weiterlesen

20 Fassadenpreis-Gewinner geehrt

Wo wird Farbgestaltung architektonisch und eben nicht nur dekorativ eingesetzt? Nach solchen Objekten sucht die Jury des von Brillux ausgelobten Fassadenpreises. Im aktuellen Wettbewerbsjahr 2014 wurde sie gleich 20 Mal unter fast 400 Einreichungen fündig. Die Preisträger aus ganz Deutschland … weiterlesen