Tagesarchive: 26. September 2014

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 26.09. 2014

———————-
Münster
———————-

Dreister Diebstahl aus Stadtbus – Ein Täter auf der Flucht festgenommen – Zeugen gesucht

Am frühen Freitagnachmittag (26.9., 14:20 Uhr) verschafften sich zwei Täter an der Mondstraße Zutritt zu einem unbesetzten und verschlossenen Bus. Sie entwendeten eine Geldbörse mit Hart- und Wechselgeld und flüchteten mit einem Motorroller über die Warendorfer Straße in Richtung Telgte.

Als die flüchtenden Täter kurz vor der Lützowstraße in Handorf die verfolgende Polizei bemerkten, sprangen sie vom Roller und setzten ihre Flucht zu Fuß fort.

Einen 19 jährigen Dieb aus Münster konnten die Beamten noch in der Nähe festnehmen.

Täterbeschreibung:

Der flüchtige Mittäter ist etwa 25 Jahre alt und 180 cm groß. Er trug bei Tatausführung eine schwarze Jacke und eine blaue Jeanshose. Die dunklen Haare sind an den Seiten kurz geschnitten.

Hinweise bitte an die Polizei Münster, Telefon 0251 275-0.

———————-
Münster
———————-
Einbruch in Bäckerei- Täter nutzen auf Kipp stehendes Fenster aus

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (24.09.14, 18:30 Uhr bis 25.09.14, 06:00 Uhr) brachen Unbekannte durch ein auf Kipp stehendes Fenster in eine Bäckerei am Ludgeriplatz ein. Die Diebe knackten den Tresor und flüchteten mit den Tageseinnahmen von mehreren hundert Euro. Die Polizei rät Fenster und Türen immer fest zu verschließen.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0251 275-0 entgegen.

————————-
Autobahnpolizei-MS
————————-
PKW überschlägt sich bei Unfall auf der BAB 31

Schwer verletzt wurde am 25.09.2014, gegen 23:50 Uhr ein 47-jähriger PKW-Fahrer.

Nach ersten Ermittlungen befuhr der Schweizer die BAB 31 im Baustellenbereich auf dem linken Fahrstreifen, kurz vor der Anschlussstelle Gescher/Coesfeld auf der Richtungsfahrbahn Emden.

Ein unbekannter PKW wechselte plötzlich den Fahrstreifen vom rechten auf den linken, ohne auf den dort fahrenden Schweizer zu achten. Dieser musste ausweichen, lenkte seinerseits den PKW nach links und überfuhr die Mittelschutzplanken. Dort kippte das Fahrzeug auf die Seite, rutschte über beide Fahrstreifen der Richtungsfahrbahn Bottrop und prallte schließlich mit dem Dach gegen die Schutzplanken.

Bei dem Unfall wurde der Fahrzeugführer schwer verletzt und mußte einem Krankenhaus zugeführt werden. Das verursachende Fahrzeug setzte seine Fahrt fort, ohne dass der Fahrer jegliche polizeilichen Feststellungen ermöglichte.

Am Fahrzeug des Geschädigten entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 8000,-EUR Mögliche Hinweise zum Unfallflüchtigen nimmt die Polizei Münster unter der Telefon-Nr. 0251/ 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Tresor aus Kloster gestohlen – Polizei sucht Zeugen

Unbekannte Täter entwendeten in der Zeit von Dienstagmittag (23.09., 12:00 Uhr) bis Donnerstagmorgen (25.09., 10:00 Uhr) einen Tresor und zwei Geldkassetten aus den Räumen eines Klosters an der Bäckergasse.

Der schwarze Safe ist 35 x 21 x 25 cm groß. Die Geldkassetten sind rot und weiß. In den Geldbehältern befand sich insgesamt ein vierstelliger Eurobetrag. Wie die Diebe in das Gebäude gelangt sind, ist bislang ungeklärt.

Hinweise oder verdächtige Beobachtungen nimmt die Polizei Münster unter der Telefonnummer 0251 275-0 entgegen.

————————-
Autobahnpolizei-MS
————————-
Autobahnpolizei erwischt zwei Fahrer ohne Führerschein

Am Mittwoch (25.09.14) erwischten Beamte im Rahmen von Routinekontrollen bei Lotte zwei Autofahrer ohne Führerschein. Auf der Autobahn 1 ging den Polizisten am Mittwochmorgen um 08:50 Uhr ein 21-jähriger Norweger ins Netz.

Einige Stunden später um 15:50 Uhr ertappten die Beamten auf der Autobahn 30 einen 37-jährigen Tschechen. Beide erwartet ein Strafverfahren.

———————-
Münster
———————-
In Schlangenlinien unterwegs – Radfahrer mit 2,3 Promille erwischt

Am frühen Freitagmorgen (26.09.14, 04:12 Uhr) fiel Polizisten ein betrunkener Radfahrer auf der Bremer Straße auf. Der 26-Jährige war in Richtung Hauptbahnhof unterwegs, als die Beamten auf ihn aufmerksam wurden. Der Münsteraner fuhr in Schlangenlinien und hatte erhebliche Probleme das Gleichgewicht zu halten. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,34 Promille. Eine Blutprobe wurde entnommen.

———————-
Greven
———————-
Unfallflucht

Bei der Polizei ist ein Verkehrsunfall in Reckenfeld gemeldet worden, an dem zwei Radfahrerinnen beteiligt waren. Bei dem Unfall entstand am Fahrrad einer Jugendlichen ein Sachschaden in Höhe von etwa 150 Euro.

Zurzeit ist eine der beiden Radfahrerin namentlich nicht bekannt. Sie war nach dem Unfall weitergefahren. Die Polizei hat die Ermittlungen zu dem Unfall und der etwa 20-jährige Frau aufgenommen.

Der Unfall ereignete sich am frühen Donnerstagabend (25.09.2014), um 18.16 Uhr, am Einmündungsbereich Adlerstraße/Elsterweg. Es kam im Bereich des Schotterweges/Elsterweges zum Zusammenstoß zwischen der 15-Jährigen und der cirka 20-jährigen Radfahrerin.

Hinweise bitte an die Polizei in Greven unter der 02571/928-0.

———————-
Steinfurt
———————-
Aktionswoche gegen den Taschendiebstahl

Vor dem Hintergrund landesweit steigender Fallzahlen startet das Ministerium für Inneres und Kommunales NRW eine “Präventionsoffensive” zur Bekämpfung des Taschendiebstahls. In der Zeit vom 29.09. bis 05.10.2014 beteiligt sich die Kreispolizeibehörde Steinfurt an einer Aktionswoche gegen den Taschendiebstahl.

Unter dem Motto “Augen auf und Tasche zu! Langfinger sind immer unterwegs” sind zahlreiche präventive aber auch repressive Aktionen geplant.

Am 30. September können sich Kundinnen und Kunden sowie Interessierte in zwei großen Verbrauchermärkten des Kreises, im REAL- Kauf in Rheine und im Marktkauf in Ibbenbüren, vor Ort informieren, wie man sich vor Taschendieben schützen kann.

An den Informationsständen werden Beamtinnen und Beamte des Kriminalkommissariats Prävention und Opferschutz Tipps geben und die Bürgerinnen und Bürger beraten.

Die Bezirksbeamten der Kreispolizeibehörde sind während der Aktionswoche in den Innenstädten unterwegs. In den Fußgängerzonen und auf Marktplätzen sind sie präsent, verteilen Informationsmaterial und stehen den Bürgerinnen und Bürgern mit Tipps zur Verfügung.

In Rheine wird Frau Dr. Kordfelder, Bürgermeisterin der Stadt Rheine und Vorsitzende des Kriminalpräventiven Gremiums SIR (Sicherheit in Rheine) am Dienstag, 30.09.2014, um 11.00 Uhr, im EMS-Einkaufszentrum, Lingener Str. 19, den Informationsstand eröffnen.

In Ibbenbüren wird Kreisdirektor Dr. Sommer am Dienstag, 30.09.2014, um 14.00 Uhr, im Marktkauf, Hansastr. 1, den Informationsstand eröffnen.

———————-
Gronau
———————-
Grausamer Tierquäler in Gronau gesucht

Am vergangenen Sonntag fand ein 44-jähriger Gronauer gegen 18.00 Uhr seine rot-braune Hauskatze “Babba” stark blutend im Garten seines Wohnhauses im “Komponistenviertel” vor. Die behandelnde Tierärztin stellte fest, dass bislang unbekannte Täter der Katze den Schwanz abgeschnitten hatten. “Babba” hat überlebt. Zeugen, die Hinweise auf den Tierquäler geben können, werden gebeten, sich an die Kripo in Gronau (02562-9260) zu wenden.

———————-
Rhede
———————-
Mann nach Unfall von 10. September verstorben

Am 10.09.2014 wurde ein 75-jähriger Radfahrer bei einem Verkehrsunfall an der Kreuzung Bocholter Straße/Koppelmannweg schwer verletzt.

Gestern, am 25.09.14 verstarb nun der 75-Jährige infolge der Unfallverletzungen in einer Bochumer Klinik.

———————-
Bocholt
———————-
Ruhestörung endet im Polizeigewahrsam

Am Donnerstag, gegen 23:00 Uhr, wurde der Polizei eine Ruhestörung in einem Mehrfamilienhaus an der Röntgenstraße gemeldet.

Die eintreffende Besatzung einer Funkstreife ermahnte den betrunkenen 45-jährigen Wohnungsinhaber und zwei weitere anwesende Erwachsene, einen 44-jährigen Mann und eine 38-jährige Frau, zur Ruhe und rückte ab. Kurze Zeit später dröhnte wieder laute Musik aus der Dachgeschosswohnung. Der Wohnungsinhaber wurde durch die Polizei aufgefordert, die Musik abzustellen und die Nachtruhe einzuhalten.

Ihm wurde mitgeteilt, dass gegen ihn jetzt eine Anzeige wegen Ruhestörung gefertigt wird. Daraufhin schlug der 45-Jährige wütend die Wohnungstür zu. Anstatt Ruhe zu geben, wurden jetzt die Musik und das Palaver in der Wohnung noch lauter.

Da die beiden ersten Polizeieinsätze den Wohnungsinhaber unberührt ließen, rückte die Polizei gegen 01:20 Uhr mit mehreren Einsatzkräften an und nahmen den 45-Jährigen und den ebenfalls stark angetrunkenen 44-Jährigen aus Bocholt mit in das Polizeigewahrsam.

Dort durften die beiden ihren Rausch ausschlafen und im Mehrfamilienhaus kehrte Ruhe ein.

———————-
Gronau
———————-
Unfallflucht schnell geklärt

Am Freitagmorgen beschädigte ein 26-jähriger Mann mit seinem Kleintransporter um 10:35 Uhr beim Herausfahren aus einer Parkbucht am Parkplatz vor dem Rathaus einen parkenden Pkw und verursachte dabei einen Schaden von ca. 1.200 Euro.

Da der Unfall durch einen aufmerksamen Zeugen beobachtet und dieser das flüchtige Fahrzeug per Smartphone fotografiert hatte, konnte der 26-jährige Verursacher aus Gronau schnell ermittelt werden.

Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Grausamer Tierquäler in Gronau gesucht

Am vergangenen Sonntag fand ein 44-jähriger Gronauer gegen 18.00 Uhr seine rot-braune Hauskatze “Babba” stark blutend im Garten seines Wohnhauses im “Komponistenviertel” vor. Die behandelnde Tierärztin stellte fest, dass bislang unbekannte Täter der Katze den Schwanz abgeschnitten hatten. “Babba” hat … weiterlesen