Die Sache mit dem kleinen Finger und der ganzen Hand

Wie Engagierte eine gute Balance zwischen Ehrenamt und anderen Lebensbereichen finden

Zahlreiche Engagierte in Vereinen und Initiativen auch außerhalb von Greven dürften das kennen: Das Engagement macht viel Spaß, aber es tun sich immer neue Aufgaben auf. Nach und nach werden es mehr Verpflichtungen, eigentlich ist es zu viel.
Doch “nein” zu sagen fällt schwer, wenn niemand anders eine wichtige Aufgabe übernehmen kann. Denn schließlich hängt das Herz der Engagierten an ihrem Verein oder ihrem Projekt und sie möchten, dass alles gut läuft. Andererseits ist ehrenamtliches Engagement freiwillig und sollte eigentlich nicht in ein sich ständig drehendes Hamsterrad führen, aus dem man nur noch schlecht aussteigen kann.
Beim “Stammtisch engagiert in Greven” am 18. September steht diese Situation im Mittelpunkt. Unter dem Titel “Ehrenamt – Life Balance: Von der Kunst, auch einmal nein zu sagen” gibt die Referentin Petra Brandes wertvolle und praxisnahe Tipps, wie Engagierte ihre persönliche Balance zwischen Ehrenamt und anderen Lebensbereichen finden können: Wie kann man gut für sich sorgen und klare Grenzen für das Ehrenamt ziehen? Wie verhält man sich, wenn wichtige Aufgaben anstehen, die niemand anders übernehmen möchte? Warum fällt es so schwer, einmal an sich zu denken und “nein” zu sagen?
An diesem Abend haben Engagierte die Möglichkeit, ihre Erfahrungen mit solchen Situationen einzubringen und sich darüber auszutauschen. Neueinsteiger/innen können davon lernen und solche Situation vielleicht von vorneherein vermeiden.
Der “Stammtisch engagiert in Greven” wird von der städtischen Engagementförderung seit Anfang des Jahres angeboten. Lebendig präsentierte Sachinformationen zu einem breiten Themenspektrum werden bei den Stammtisch-Abenden kombiniert mit einem persönlichen Austausch der Teilnehmerinnen und Teilnehmer in geselliger Atmosphäre. Alle Grevener Ehrenamtlichen und Interessierten sind herzlich dazu eingeladen. Eine Anmeldung ist in der Regel nicht erforderlich. Ulrike Penselin greift bei ihren Planungen gerne die Fragen und Anregungen von Engagierten auf.
Bei den nächsten Stammtischterminen geht es um die Themen “Versicherungsschutz im Ehrenamt” (23. Oktober – ausnahmsweise ist eine Anmeldung erforderlich!) sowie “Informationsaustausch und Unterstützung: Ein Netzwerk für Grevener Vereine und Initiativen?” (20. November). Alle Veranstaltungen finden um 19 Uhr in der Gaststätte “Zum Goldenen Stern”, Martinistr. 5 statt. Weitere Informationen finden Interessierte im Internet (www.greven.net/stammtisch) und in einem Faltblatt, das im Rathaus, bei der Stadtbibliothek sowie bei der Kreissparkasse und Volksbank ausliegt.
Information:
Stadt Greven, Förderung Bürgerengagement, Ulrike Penselin Tel. 02571 920 258, E-Mail: ulrike.penselin@stadt-greven.de

Schreibe einen Kommentar