Hauptbahnhof Münster: Westausgang bleibt bis Anfang 2015 geöffnet

Bahn reagiert mit geändertem Bauablauf auf Verzögerungen durch Vergabeeinspruch • Inbetriebnahme des neuen Empfangsgebäudes weiterhin für Mitte 2016 geplant

Hamburger Tunnel wird ab Mitte-November für einige Wochen gesperrt. Anfang 2015 wird er dann nur für Fußgänger und Radfahrer wieder freigegeben.

Die Deutsche Bahn AG reagiert mit einem geänderten Bauablauf auf die durch den Vergabeeinspruch eines Bieters aufgetretenen Verzögerungen.

Nachdem der Mitte August getätigte Vergabeeinspruch beim Baulos „Rückbau“ zwischenzeitlich zurückgezogen wurde, konnten inzwischen die Leistungen gemäß des Ausschreibungsergebnisses vergeben werden.

Entsprechend dem umgestellten Bauablauf wird der Westausgang der südlichen Personenunterführung in 2014 nicht mehr gesperrt, um die zugesagte Öffnung während des Weihnachtsmarktes nicht zu gefährden.
Die Baustelleneinrichtung und die Provisorien werden in 2014 komplett bezugsfertig aufgebaut, so dass der Umzug Anfang 2015 erfolgen und zugleich der Westausgang für die Bauarbeiten geschlossen werden kann. Parallel hierzu werden auch die mit der Stadt abgestimmten begleitenden Maßnahmen im öffentlichen Straßenraum (Wegeführung zur Ostseite) umgesetzt.

Mit dem Rückbau wird ebenfalls begonnen, hierfür wird zunächst die erforderliche Schadstoffsanierung / Entkernung in den leerstehenden Gebäudeteilen durchgeführt, bevor im Dezember der eigentliche Rückbau im nördlichen Gebäudeteil beginnt. Anfang 2015 wird der Rückbau fertig gestellt, gefolgt vom Spezialtiefbau für die Gebäudegründung und dem Rohbau. Die Fertigstellung des neuen Empfangsgebäudes ist somit weiterhin für Mitte 2016 geplant.

Bauherr des neuen Empfangsgebäudes ist die DB AG. Für das Umfeld des Bahnhofes, insbesondere die Vorplätze, ist die Stadt Münster verantwortlich. Die Stadt Münster beteiligt sich an den Gesamtkosten von rund 37 Millionen Euro mit fünf Millionen Euro an dem Projekt. Für die Gestaltung der Ostseite des Bahnhofs werden Stadt und Bahn noch in diesem Jahr eine Investorenausschreibung starten.

Schreibe einen Kommentar