Tagesarchive: 14. Oktober 2014

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 14.10. 2014

———————-
Münster
———————-
Räuber flüchtet ohne Beute – Zeugen gesucht

Ein Unbekannter flüchtete am Montagabend (13.10., 23:00 Uhr) ohne Beute aus einer Gaststätte, nachdem der Wirt ihn aufforderte die Kapuze herunterzunehmen und sein Gesicht zu zeigen.

Der Räuber ging in eine Gaststätte am Clemens-August-Platz und lief zielgerichtet hinter den Tresen. Er bedrohte den Wirt mit einem Teppichmesser und verlangte Geld.

Der 63-Jährige ließ sich nicht einschüchtern und sagte: “Nimm die Kapuze ab und zeig dein Gesicht.”.

Überrascht über die Reaktion flüchtete der Täter.

Täterbeschreibung:
Er ist circa 1,80 Meter groß, 25 bis 28 Jahre alt, ein südländischer Typ, trug einen dunklen Kapuzenpulli und spricht akzentfreies Deutsch.

An beiden Unterarmen hat er Tätowierungen in einem netzähnlichen Muster.

Hinweise zu dem Räuber nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Fotoapparat, Handy und Fahrrad bei Raub erbeutet – Polizei sucht Zeugen

Zwei unbekannte Männer schlugen Sonntagabend (12.10., 22:00 Uhr) einem 41-jährigen Münsteraner ins Gesicht und stahlen ihm seinen Fotoapparat, sein Handy und Fahrrad. Der Münsteraner pausierte gerade auf einer Bank am Bahnhof und grüßte die vorbeigehenden Männer.

Die unfreundliche Antwort war ein Schlag ins Gesicht. Gemeinsam entrissen sie ihm dann die Gegenstände und nahmen sein Rad mit. Die Männer sind beide dunkelhäutig, haben kräftige Staturen, krauses Haar und trugen dunkle Jacken.

Einer ist 1,90 Meter groß und der Andere etwas kleiner. Der Kleinere trug einen Bart und ein Piercing in der Lippe.

Hinweise zu den zwei Räubern nimmt die Polizei unter der Rufnummer
0251 275-0 entgegen.

———————-
Senden
———————-
Senden, B 235/ Verkehrsunfall

Am 13.10.14, um 15.15 Uhr, befuhr ein 21- jähriger Autofahrer aus Coesfeld die B 235 in Richtung Bösensell. Im Straßenverlauf fuhr er auf ein verkehrsbedingt haltendes Auto eines 31- jährigen Selmers auf.

Dieses wurde auf das davor stehende Auto einer 55- jährigen Havixbeckerin geschoben.

Zwei Beifahrer ein 15-jähriger Coesfelder und eine 29- jährige Selmerin wurden leicht verletzt.

Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 14.200,- Euro.

———————-

Ibbenbüren
———————-
Ibbenbüren, versuchter Betrug durch Erbschaftsversprechen

Bei der Polizei in Ibbenbüren haben sich zwei Bürger aus Hopsten und Hopsten Schale gemeldet, die unerwartet Post von einem spanischen Rechtsanwalt bekommen haben.

In diesem Schreiben wird eine hohe Erbschaft in Aussicht gestellt. Die Polizei warnt ausdrücklich vor diese Schreiben. Von Zeit zu Zeit melden sich bei den Ermittlern immer wieder vorwiegend ältere Mitbürger, die solche Schreiben bekommen haben.

Ziel in allen Fällen ist es, an das Geld der Angesprochenen zu kommen, sei es durch hohe Telefonkosten oder einer hohen Bearbeitungsgebühr, die im Vorfeld zu zahlen ist. Seien Sie vorsichtig, holen Sie sich Rat bei der Polizei oder einer anderen Vertrauensperson. Rufen Sie keine Auslands- oder andere Servicenummer zurück. Überweisen Sie nie im Voraus Geld für eine Bearbeitung.

Erstatten Sie in allen Fällen eine Anzeige bei ihrer nächstgelegenen Polizeidienststelle. In den bekanntgewordenen Fällen aus Hopsten ist ein Strafverfahren wegen versuchten Betruges eingeleitet worden.

———————-
Hamm
———————-
80 Ballen Stroh in Brand gesteckt

Unbekannte steckten am Montag, 13. Oktober 2014, an der Sönnernstraße einen Strohballenstapel in Brand. Gegen 22.20 Uhr wurden Polizei und Feuerwehr alarmiert. Die Feuerwehr konnte die 80 Strohballen nur kontrolliert abbrennen lassen.

Der Schaden wird auf etwa 3000 Euro geschätzt. Hinweise nimmt die Polizei unter 02381 9160 entgegen.

———————-
Hamm
———————-
Einbrecher schlugen Schaufensterscheibe ein

Die Schaufensterscheibe eines Elektronikgeschäfts auf der Marinestraße schlugen Unbekannte am Dienstag in der Zeit zwischen 2.55 Uhr und 3.05 Uhr ein.

Anschließend stahlen sie Mobiltelefone, eine Spielkonsole sowie ein Notebook und entkamen unerkannt.

Der Sachschaden beträgt über 1000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381 916-0 entgegen.

———————-
Borken
———————-
Kondomautomat im Wald gefunden

Am Montagabend fand ein Landwirt in einem Waldgebiet an der Homerstegge einen aufgebrochenen Kondomautomaten und informierte die Polizei.

Der Automat, der dort offensichtlich schon länger lag, konnte bislang noch keiner Straftat zugeordnet werden.

Hinweise bitte an die Kripo in Borken (02861-9000).