Tagesarchive: 22. Oktober 2014

Von der Stubengasse ins Weltall

Verleihung des Friedenspreises wird aus Rathaus übertragen / Live-Schaltung zur Raumstation

Wenn am Samstag, 25. Oktober, die Wirtschaftliche Gesellschaft für Westfalen und Lippe im Rathaus den Preis des Westfälischen Friedens vergibt, können alle Interessierten das Geschehen auf der Stubengasse mitverfolgen. Auf einer 16 Quadratmeter großen LED-Wand überträgt Münster Marketing die Preisverleihung an die Besatzungen der Internationalen Space Station (ISS) und die Jugendarbeit des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge.

Festredner sind Außenminister Frank Walter Steinmeier und WDR-Intendant Tom Buhrow. Mit Spannung wird die Liveschaltung aus dem Rathausfestsaal zur ISS erwartet.

Die Übertragung startet um 11 Uhr und dauert eineinhalb Stunden. Für Zuschauer stehen 100 Sitzplätze zur Verfügung. Wer die Live-Übertragung verpasst, kann auch später noch zuschauen. In einer Endlosschleife wird die Preisverleihung bis 18 Uhr auf der Stubengasse zu sehen sein.

Ebenfalls vor Ort sind Vertreterinnen und Vertreter der diesjährigen Jugendpreisträger. Jugendliche des Volksbundes stellen an zwei Infoständen ihre Arbeit vor. Es geht um die Aktion “Rote Hand” gegen Kindersoldaten und um die Onlinesuche nach Vermissten. Das Public Viewing zur Friedenspreis-Verleihung ist zugleich Auftakt der städtischen Veranstaltungsreihe “Dialoge zum Frieden”. Infos zur Veranstaltungsreihe: muenster.de

Foto:

Viele verfolgten die Verleihung des Friedenspreises auch im Jahr 2012 beim Public Viewing auf der Stubengasse. – Foto: Stadt Münster.

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 22.10.2014

———————- Münster ———————- Aufmerksamer Zeuge verhindert Taschendiebstahl Ein aufmerksamer Zeuge verhinderte am Dienstagmittag (21.10.2014, 12:50 Uhr) einen Taschendiebstahl in einem Geschäft in der Innenstadt. Der Mann beobachtete eine 21-jährige Frau, die ein Strickkleid von einem Ständer nahm. Die Täterin verdeckte … weiterlesen

Bildstöcke sind Thema im Mittwochstreff

Sie zeugen von Frömmigkeit und oft gibt es Menschen, die sich rührend um ihre Pflege kümmern: Bildstöcke und Wegekapellen (Foto) sind in Münster und im Münsterland vertrauter Anblick. Ihre Geschichte, Gründe für ihre Entstehung und künstlerische Gestaltung sind Thema beim … weiterlesen