Tagesarchive: 27. Oktober 2014

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom Wochenende und dem 27.10.2014

———————-
Münster
———————-
Handtasche entrissen – Flüchtiger Täter festgenommen

Am frühen Sonntagmorgen (26.10., 04:55 Uhr) sprach ein junger Mann eine 30 jährige Münsteranerin auf dem Albersloher Weg in Höhe der Nieberdingstraße an.

Obwohl die Frau deutlich sagte, kein Interesse an einer Unterhaltung zu haben, begleitete der Mann sie einige Meter.

Plötzlich entriss er der Frau die Handtasche und flüchtete in Richtung Kanalbrücke.

Die Schreie der Frau machten Zeugen aufmerksam, die den flüchtenden Täter gut beschreiben konnten.

Polizisten nahmen den 18 jährigen Täter auf der Nieberdingstraße fest, wo er sich in einem Gebüsch versteckt hatte.

Auch die Handtasche samt Inhalt fanden die Beamten und konnten sie der Geschädigten zurückgeben.

———————-
Münster
———————-
Einbrüche im Gewerbegebiet – Tatverdächtiger festgenommen

In der Nacht zum Sonntag (26.10.) gingen Einbrecher mehrere Betriebe im Gewerbegebiet An der Kleimannbrücke an.

Gegen 04:00 Uhr hatte offensichtlich ein Täter versucht, die Außentür einer Firma aufzuhebeln und dadurch einen Einbruchalarm ausgelöst. In einem anderen Betrieb gelang dem Einbrecher der Zugang.

Hier durchsuchte er mehrere Räume und brach einen Wandtresor aus der Verankerung. In der Nähe des Tatorts fiel den Polizisten ein 33 jähriger Mann auf.

Nach ersten Ermittlungen dürfte er für die Einbrüche verantwortlich sein. Die Beamten nahmen ihn fest.

Den herausgebrochen Tresor fanden die Polizisten in der Nähe des Tatorts.
Die Ermittlungen dauern an.

———————-
Münster
———————-
PKW Brand – auslaufender Kraftstoff setzt 2 weitere PKW in Brand

Am frühen Sonntagmorgen (26.10., 3:40 Uhr) brannten an der Straße Auf der Horst 3 am Fahrbahnrand abgestellte Fahrzeuge.

Offensichtlich war zunächst ein VW Touran in Brand geraten. Zeugen beobachteten, dass von diesem Fahrzeug eine brennende Flüssigkeit die abschüssige Straße hinab lief.

Diese Flammen setzten einen Renault Twingo und einen Opel Corsa im Brand.

Alle Fahrzeuge brannten komplett aus, es entstand Sachschaden in Höhe von 10.000 EUR. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

———————-
Münster
———————-
Angetrunkener Radfahrer fährt in wendendes Taxi – Fahrrad gestohlen

Ein 61 jähriger Taxifahrer fuhr am späten Samstagabend (25.10., 23:20 Uhr) über den Dahlweg und wendete mit seinem Fahrzeug in Höhe Königsweg.

Ein 23 jähriger Radfahrer, der den Dahlweg überqueren wollte, konnte nicht mehr bremsen und fuhr in das Taxi.

Durch die Kollision entstand nur geringer Sachschaden.

Im Rahmen der Unfallaufnahme stellten die Polizisten fest, dass der Radfahrer angetrunken war (1,3 Promille) und das Fahrrad offensichtlich entwendet war.

———————-
Münster
———————-
Abbiegender PKW erfasst 2 Fußgänger – Eine schwer Verletzte

In der Sonntagnacht (26.10., 01:45 Uhr) bog ein 19 jähriger Autofahrer von der Straße Am Berg Fidel nach links in die Hammer Straße ab.

Dabei erfasst er mit seinem PKW eine 21 jährige Fußgängerin und ihren 17 jährigen Begleiter. Die Fußgänger überquerten die Hammer Straße in Richtung Berg Fidel.

Durch die Kollision mit dem PKW wurde die Frau schwer, ihr Begleiter leicht verletzt.

Beide Fußgänger wurden zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Am PKW entstand ein Sachschaden von rund 1.000 EUR. Die Hammer Straße musste aufgrund der Unfallaufnahme für 2 Stunden gesperrt werden.

————————-
Autobahnpolizei-MS
————————-
Autfahrer nickt auf der A 42 ein und kollidiert mit Leitplanke

Am Samstag, den 25.10.2014 gegen 09.19 Uhr befuhr ein 31-jähriger rumänischer Staatsbürger die A 42 in Richtung Duisburg.

In Höhe der Anschlussstelle Gelsenkirchen-Schalke kam er infolge von Übermüdung nach links von der Fahrbahn ab und kollididerte mit der Mittelschutzplanke.

Das Fahrzeug wurde nach rechts geschleudert und kam auf dem Verzögerungsstreifen der Anschlussstelle zum stehen. Dabei wurden der Fahrer sowie seine drei Mitfahrer aus Duisburg im Alter von 24 bis 47 Jahren schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt.

Die Fahrzeuginsassen wurden einem Krankenhaus zugeführt.

Da der Fahrer unter dem Einfluss von Alkohol stand, wurde ihm eine Blutprobe entnommen.

Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 3.700 EUR.

———————-
Emsdetten
———————-
Schwerer Verkehrsunfall

Am Sonntag (26.10), 12:54 Uhr, befuhr ein 22-jähriger Pkw-Fahrer aus Emsdetten die Neuenkirchener Straße in Fahrtrichtung Neuenkirchen.

In Höhe der Straße Ahlintel bog er nach links ab. Dabei kam es zur Kollision mit einem entgegenkommenden 53-jährigen Motorradfahrer aus Emsdetten.

Der Kradfahrer erlitt bei dem Zusammenprall schwere Verletzungen.

Die Neuenkirchener Straße wurde im Bereich der Unfallstelle für knapp zwei Stunden voll gesperrt.

———————-
Steinfurt
———————-
Pressebericht der Kreispolozeibehörde Steinfurt für Samstag, 25.10.2014

+ Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr Steinfurt, B 54 / Laustiege Freitag, 24.10.2014, 22:25 Uhr

Mindestens drei Fahrzeuge überfuhren ein auf der B 54 liegendes Fahrrad. An einem der Fahrzeuge entstand dabei Sachschaden.

Ersten Ermittlungen zufolge könnte das Fahrrad von der Brücke der Laustiege auf die B 54 geworfen worden sein.

Die Polizei bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 02551 150.

+ Handtaschendiebstahl in Ibbenbüren Ibbenbüren,-Püsselbüren, Berliner Straße, Püsselbürener Damm Samstag, 25.10.2014, 00:35 Uhr

Auf offener Straße zogen bislang unbekannte Täter einer 73-jährigen Frau die Handtasche von der Schulter und flüchteten mit ihrer Beute in unbekannte Richtung.

Täterbeschreibung:
Die Täter waren schlank und groß.
Über den Kopf sollen die Täter eine Art Strumpfmaske gezogen haben. Weiterhin sei die Bekleidung dunkel gewesen.

Zeugenhinweise bitte unter Telefon 05451 5910

———————-
Steinfurt
———————-
Pressebericht der KPB Steinfurt vom Sonntag, 26.10.2014

+ Raubüberfall – Ibbenbüren, Rudolf-Diesel-Straße, Gustav-Deiters-Straße, Samstag, 25.10.2014,01:45 Uhr

Ein 19-jähriger Mann aus Ibbenbüren wurde von drei unbekannten Tätern aufgefordert, Geldbörse und Handy auszuhändigen. Als er der Aufforderung nicht nachkam, sprang ein Täter dem Opfer mit den Füßen gegen den Oberkörper, so dass dieser verletzt zu Boden fiel.

Zwei Frauen (21, 24), die den Vorgang beobachtet hatten, gingen couragiert dazwischen. Das geraubte Handy wurde wieder ausgehändigt.

Anschließend flüchteten die Täter mit einer dunklen Limousine in Richtung Münsterstraße. Sie werden wie folgt beschrieben:

Täterbeschreibung:
18 – 25 Jahre alt, 180 – 185 cm groß, dünn.
Alle hatten schwarze Haare, zwei Täter trugen einen Vollbart,
ein Täter trug eine Mütze.

Die Polizei Ibbenbüren bittet um Hinweise auf die Täter unter der Rufnummer 05451-5910.

+ Einbruch in eine Wohnhaus – Mettingen, Wibbeltstraße, Samstag,25.10.2014, 18:10 – 21:00 Uhr

Bislang unbekannte Täter hatten sich durch Aufbrechen der Terrassentür Zutritt zu einem Wohnhaus an der Wibbeltstraße verschafft.

Im Haus durchsuchten sie mehrere Räume und entwendeten Schmuckgegenstände. Sachdienliche Hinweise, insbesondere Angaben zu verdächtigen Beobachtungen im Bereich des Tatortes, nimmt die Polizei Ibbenbüren entgegen, Tel. 05451-5910.

+ Strohballenbrand – Hörstel-Dreierwalde, Wiekenstraße,Sonntag, 26.10.2014, 01.00 Uhr

Auf einer Freifläche an der Wiekenstraße gerieten am frühen Sonntagmorgen sechs Strohballen in Brand. Gegen 01.00 Uhr bemerkten Anwohner die brennenden Großballen, die als Hochzeitspaar dekorierten waren, und verständigten umgehend die Feuerwehr.

Die Feuerwehr löschte den Brand und konnte ein Übergreifen der Flammen auf ein angrenzendes Haus verhindern.

Durch die starke Hitzeentwicklung wurde jedoch das Garagentor des Wohnhauses beschädigt.

Die Polizei hat die Ermittlungen zu dem Brand aufgenommen.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Rheine unter der Rufnummer 05971-9380 entgegen.

+ Einbruch in eine Wohnhaus – Hörstel, Buchenstraße, Samstag, 25.10.2014, 17:45 -23:00 Uhr

Bislang unbekannte Täter gelangten nach Aufhebeln eines Fensters in ein Wohnhaus an der Buchenstraße. In dem Haus durchsuchten sie mehrere Räume und entwendeten nach bisherigen Erkenntnissen Bargeld.

Sachdienliche Hinweise, insbesondere Angaben zu verdächtigen Beobachtungen im Bereich des Tatortes, nimmt die Polizei Rheine entgegen, Tel. 05971-9380.

+ Versuchter Diebstahl aus Ausstellungsvitrine – Rheine, Emsstraße, Sonntag, 26.10.2014, 05:06 Uhr

Unbekannte Täter versuchten mit einem Pflasterstein, der in einem Jutebeutel verpackt war, die Scheibe der Außenvitrine eines Geschäftes in der Emsstraße einzuwerfen.

Hierbei zersprang das Glas, die Scheibe wurde jedoch nicht zerbrochen. Den Tätern gelang es nicht, an die in der Vitrine ausgestellten Uhren zu gelangen.

Sachdienliche Hinweise zu dem oder den Tätern nimmt die Polizei Rheine entgegen, Tel. 05971-9380.

———————-
Drensteinfurt
———————-
Beim Vorbeifahren Fugänger verletzt.

Am 26.10.2014 um 13.00 h befuhr ein 51-jähriger aus Drensteinfurt mit seinem Pkw die Straße Herrenstein in der Bauernschaft Herrenstein östlich der B63 in Fahrtrichtung der Bundesstraße.

Zur gleichen Zeit ging ein 38-jähriger aus Walstedde mit einem Kinderwagen dort in die entgegengesetzte Richtung spazieren.

Als der 51-jährige Mann mit seinem Pkw an dem 38-jährigen vorbeifuhr kam es zu einer Berührung zwischen dem rechten Außenspiegel des Pkw und dem rechten Arm des 38- jährigen der sich hierdurch leicht verletzte.

Nach der Unfallaufnahme begab sich der 38-jährige Mann selbständig in ärztliche Behandlung.

———————-
Ennigerloh
———————-
Brand im Entsorgungszentrum

Ein Brand im Entsorgungszentrum Ennigerloh hat am Samstag gegen 06:30 Uhr für einen Großeinsatz der Ennigerloher Feuerwehr gesorgt.

In einer Halle, in der Kunststoffreste gelagert werden, ist das Feuer ausgebrochen. Die Ennigerloher Feuerwehr rückte aus und konnte den Brand schnell unter Kontrolle bringen.

Durch das Feuer sind in der Halle zwei Förderbänder beschädigt worden. Der Sachschaden wird auf 40 000 Euro geschätzt.

Nach bisherigem Ermittlungsstand ist der Brand durch einen technischen Defekt entstanden.

———————-
Hamm
———————-
Brand im Sanitärbereich einer Partyscheune

Am Sonntag, 26. Oktober, brach im Sanitärbereich einer Eventlocation am Leni-Schulze-Everding-Platz ein Brand aus.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand muss von einer vorsätzlichen Brandlegung ausgegangen werden. Gegen 02.15 Uhr wurden Polizei und Feuerwehr über das Feuer in Kenntnis gesetzt. Zu diesem Zeitpunkt fand in der Partyscheune eine Halloween Feier statt.

Gäste der Party und später dann die Feuerwehr konnten den Brand schnell ablöschen. Personen kamen nicht zu Schaden.

Die Schadenshöhe in der Herrentoilette beträgt etwa 1000 Euro. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an.

Zeugenhinweise bearbeitet die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381 916-0.

———————-
Ahaus
———————-
Spielhalle überfallen / Polizei bittet um Hinweise

Bargeld hat am Freitagabend ein bewaffneter Räuber in einer Spielhalle in der Bahnhofstraße erbeutet.

Der maskierte Täter, der das Casino um 22:40 Uhr betreten hatte, bedrohte die Angestellte und einen männlichen Gast mit einem Messer.

Er forderte von der Angestellten die Herausgabe von Bargeld. Das Geld stopfte er in eine mitgebrachte weiße Jutetasche mit der Aufschrift des Verbrauchermarktes “Plus”, verließ die Spielhalle und flüchtete zu Fuß über die Gartenstiege in Richtung Tembrinkstraße.

Eine von der Polizei ausgelöste Sofortfahndung führte nicht zu seiner Festnahme.

Die Angestellte und der Gast blieben unverletzt.

Täterbeschreibung:
Der bislang unbekannte Täter war ca. 20 bis 30 Jahre alt, etwa 175 bis 180 cm groß, sprach gebrochen deutsch und trug eine schwarze Jogginghose sowie einen dunkelblauen oder schwarzen Pullover.
Sein Gesicht hatte er mit einen Schal maskiert.

Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat in Ahaus (02561-9260) oder das Kriminalkommissariat 11 in Borken (02861-9000).

———————-
Bocholt
———————-
Brand in Wohnunterkunft

In der Nacht zum Freitag bemerkte ein 34-jähriger Bewohner einer Unterkunft an der Werther Straße (Alte Molkerei) gegen 03.55 Uhr starken Brandgeruch.

Er informierte einen Mitbewohner, der die Feuerwehr rief. Der 34-Jährige warnte auch weitere Bewohner und schlug eine Fensterscheibe ein, so dass sich mehrere Bewohner durch das Fenster auf ein angrenzendes Vordach retten konnten.

Durch die Feuerwehr wurden weitere Bewohner evakuiert und die Ursache des Rauches, ein brennender Fahrradanhänger im Keller, gelöscht.

Gebäude entstand nicht und Personen wurden nicht verletzt. Insgesamt hatten sich 14 Personen in der Unterkunft der Stadt Bocholt aufgehalten.

Es ist von Brandstiftung auszugehen.
Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

———————-
Bocholt
———————-
Briefkasten der Fachhochschule gesprengt

In der Nacht zum Freitag sprengten bislang unbekannte Täter mit einem “Böller” den Briefkasten der Fachhochschule an der Münsterstraße.

Es entstand ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 500 Euro. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).