Tagesarchive: 28. November 2014

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 28.11.2014

———————-
Münster
———————-
Zwei Abrollcontainer entwendet

Am Dienstagabend (25.11.14, 19.45 – 20.30 h) entwendeten Unbekannte zwei Abrollcontainer am Kesslerweg. Die leeren Container standen auf dem Parkstreifen und haben ein Fassungsvermögen von etwa 40 Kubikmeter.

Die ockerfarbenen Behälter müssen mit einem Lkw abtransportiert worden sein.

Hinweise zu verdächtigen Ladetätigkeiten oder Personen nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.


 

———————-
Münster
———————-
Auf gestohlenem Fahrrad durch die Stadt

Am Donnerstag (27.11.2014, 09:14 h) stoppten Polizisten einen Radfahrer auf der Warendorfer Straße. Der 23jährige fuhr auf der falschen Seite. Bei der Überprüfung der Rahmennummer stellten die Beamten fest, dass das Rad gestohlen ist.

Es war Anfang Juli in Soest abhandengekommen. Den 23jährigen erwartet nun eine Strafanzeige.

————————-
Autobahnpolizei-MS
————————-
54-jähriger verstirbt noch an der Unfallstelle

Der 54-jährige war mit seinem PKW auf der A43 Richtungsfahrbahn Münster unterwegs. Aus bisher ungeklärter Ursache geriet er an der AS Nottuln von der Ausfädelungsspur in den Grünbereich und kollidierte dort mit einer Baumgruppe.

Durch Ersthelfer und die alarmierten Rettungskräfte konnte keine Hilfe mehr geleistet werden und der 54-jährige aus dem Landkreis Osnabrück verstarb noch an der Unfallstelle.

Nach den polizeilichen Ermittlungen ergaben sich bisher keine Hinweise auf weitere Unfallbeteiligte.
Die Ausfahrt Nottuln war für die Dauer der Bergung und Unfallaufnahme bis gegen 23:00h gesperrt.

—————————
Messstellen in Münster
—————————
Die Polizei will Sie und Ihre Familien vor schweren Unfällen schützen, denn zu schnelles Fahren gefährdet ALLE überall und ist der KILLER Nr.1 auf unseren Straßen.
Am 01.12.2014 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:
In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko):
Albersloher Weg, Steinfurter Straße, Grevener Straße, Yorkring, Weseler Straße, Hammer Straße Westfalenstraße, Kolde- bis Hansaring,
In schutzwürdigen Bereichen ( z.B. an Kitas, Schulen, Freizeiteinrichtungen, Altenheimen oder weil Bürgeranregungen vorlagen):
Hanseller Straße, Zum Rieselfeld, Albrecht-Thaer-Straße, Kanalstraße
Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

———————-
Greven
———————-
Vier Einbruchsdelikte gemeldet

Die Polizei hat nach einigen Diebstahlsdelikten die Ermittlungen aufgenommen.

1) In der Nacht zum Mittwoch (26.11.2014) wollten unbekannte Täter in ein Wohnhaus an der Cheruskerstraße einsteigen. Nachdem sie sich zunächst erfolglos an einem Fenster zu schaffen gemacht hatten, gingen sie zur Tür des Wintergartens. Der oder die Täter gelangten hinein, konnten von dort das Wohngebäude aber nicht betreten. Es wurde aus dem Wintergarten bzw. vom Grundstück nichts gestohlen.

2) Aus einer Garage an der Emsdettener Straße haben Diebe in der Zeit zwischen dem späten Dienstagabend, 22.00 Uhr und Mittwochnachmittag, 16.00 Uhr, vier Sommerreifen gestohlen. Der oder die Täter hatten das Tor gewaltsam geöffnet und dann die vier Kompletträder von der Wand genommen. Es handelte sich um Reifen der Marke Falken, Größe 225/15R/16.

3) In der Nacht zum Freitag (28.11.2014) waren Einbrecher im Bereich der Saerbecker Straße unterwegs. An der Gerburgisstraße verschafften sie gewaltsam Zugang zu einem Kindergarten. Dabei richteten sie an einem Fenster einen erheblichen Sachschaden an. Aus dem Kindergarten entwendeten sie etwas Kleingeld.

4) An einem Gebäude an der Saerbecker Straße, Höhe Herneweg, und somit unweit des Kindergartens, brachen die Diebe eine Zugangstür auf. Ziel der Täter war offenbar der Bürotrakt. In diesen gelangten die Einbrecher aber nicht mehr. Den Recherchen zufolge dürften die Täter gegen 04.30 Uhr dort am Werk gewesen sein.

Die Beamten suchen Zeugen, die zu den vier Delikten Hinweise geben können (02571/928-4455).

———————-
Neuenkirchen
———————-
Neuenkirchen, Kleinkind angefahren

Wie der Polizei erst jetzt bekannt wurde, ereignete sich am Donnerstag (20.11.), gegen 17.15 Uhr, auf der Josefstraße ein Verkehrsunfall, bei dem ein zweijähriger Junge verletzt wurde.

Die 22jährige Mutter wollte mit dem in einem Kinderwagen sitzenden Kleinkind die Zufahrt zur Turnhalle Heriburgschule überqueren, als ein nach links abbiegender Pkw gegen den Kinderwagen fuhr. Durch den Aufprall wurde der Kinderwagen gegen einen unbekannten geparkten Pkw geschleudert. Dabei wurde das Kind leicht verletzt.

Die Unfallverursacherin stieg aus ihrem Fahrzeug und sprach die Mutter an. Danach tauschten beide Frauen die Telefonnummern aus. Das Kleinkind wurde von den Eltern später zum Marienhospital gebracht, wo es ambulant versorgt wurde. An dem Kinderwagen entstand erheblicher Sachschaden.

Ob ein Sachschaden an dem geparkten Pkw und an dem Unfall verursachenden Pkw entstand, ist derzeit noch unbekannt. Nach dem Unfall führte die Unfallverursacherin mit der Mutter des Kindes noch mindestens ein Gespräch, danach brach der Kontakt ab.

Die Polizei wurde einige Tage später von diesem Unfall in Kenntnis gesetzt. Sie sucht nun die Unfallverursacherin.

Bei dem Pkw soll es sich um ein größeres Fahrzeug, vermutlich Van oder ähnliches, handeln. Die Fahrerin ist ca. 50 Jahre alt, hatte eine schlanke sportliche Figur und kurze Haare.

Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder die Angaben zu der Fahrerin des Pkws machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Steinfurt, Telefon 02551/ 15 – 4115, in Verbindung zu setzen.

———————-
Hörstel
———————-
Zwei Einbruchsdelikte in Hörstel

Aus Hörstel sind zwei EinbruchSdelikte gemeldet worden, zu denen die Polizei nun die Ermittlungen aufgenommen hat.

Unbekannte Täter wollten am Donnerstag (27.11.2014), zwischen 00.30 Uhr und 12.30 Uhr, in ein Wohnhaus am Kohlerieweg einsteigen. An einer Nebeneingangstür des Einfamilienhauses waren deutliche Spuren zu erkennen. Aus unbekannten Gründen hatten die Täter ihr Vorhaben jedoch aufgegeben.

Was unbekannte Täter aus einem weiteren Wohnhaus am Ortsrand von Hörstel entwendet haben, steht noch nicht fest. An der Uferstraße hebelten der Dieb oder die Diebe am Donnerstag, zwischen 14.00 Uhr und 15.45 Uhr, die Terrassentür eines Hauses auf.

Als die Bewohner zurückkehrten, bemerkten sie sofort die offen stehende Tür. Im Oberschoss waren sämtliche Schränke und Behältnisse durchsucht worden.

Die Polizei bittet um Hinweise zu den Vorfällen unter Telefon 05971/938-4215.

———————-
Senden
———————-
Einbruch in Einfamilienhaus

In der Zeit vom 27.11.14, 15:30 Uhr bis 19:30 Uhr wurde die Terrassentür und ein Fenster eines freistehenden Einfamilienhauses aufgehebelt. Bisher unbekannte Täter drangen in das Haus ein und durchsuchten sämtliche Räume. Angaben zum Diebesgut liegen bisher nicht vor. Der Sachschaden wird mit 1000 Euro angegeben.

Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen, Tel.: 02591 / 7930, entgegen.

———————-
Coesfeld
———————-
Einbruch in Handygeschäft

Am Freitag, 28.11.14 gegen 02:40 Uhr konnte ein aufmerksamer Zeuge beobachten, wie ein bisher unbekannter Täter die Schaufensterscheibe eines Handygeschäftes an der Schüppenstraße mittels eines Steines einwarf.

Anschließend begab sich der Täter kurz in das Geschäft und flüchtete anschließend zu Fuß in Richtung Marktplatz.

Der Zeuge informierte über die Notrufnummer 110 die Polizei. Eine sofort eingeleitete Fahndung blieb bisher erfolglos. Angaben zum Diebesgut liegen bisher nicht vor. Der Sachschaden wird mit 1000 Euro angegeben.

Beschreibung des Täters:
männliche Person, ca. 170 cm groß, sehr dünne Statur, bekleidet mit einem dunklen Kapuzenpullover und einer hellen Stoffhose.
Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541 / 140.

———————-
Hamm
———————-
Briefkasten angesteckt

Am Donnerstag, 27. November wurde durch einen unbekannten Täter ein Briefkasten an der Feidikstraße in Brand gesetzt.

Gegen 18.50 Uhr entzündete der Täter eine aus einem Hausbriefkasten herausragende Zeitung.

Es kam zu einem Schwelbrand, wobei der Briefkasten beschädigt wurde. Eine Gefahr des Übergreifens auf das Gebäude bestand nicht. Der Sachschaden beträgt etwa 200 Euro.

Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 110 bei der Hammer Polizei zu melden.

———————-
Hamm
———————-
Zeuge einer Unfallflucht gesucht

Die Polizei sucht den Zeugen eines Verkehrsunfalls, der sich zwischen Mittwoch, 17 Uhr und Donnerstag, 17.30 Uhr auf dem Vorsterhauser Weg 45 ereignet hat.

Dort war ein unbekannter Lkw mit bulgarischem Kennzeichen gegen einen geparkten Opel Astra gefahren. Anschließend flüchtete der Fahrer.

Ein Zeuge hinterließ einen Zettel mit Hinweisen an dem Opel. Er wird gebeten, sich bei der Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381 916-0 zu
melden.

———————-
Sassenberg
———————-
Alkoholisierter Pkw-Fahrer ohne Führerschein.

Am 27.11.2014, um 22.10 Uhr, fuhr ein alkoholisierter 24-jähriger aus Beelen zweimal rückwärts gegen eine geparktes Fahrzeug auf der Straße Lappenbrink in Sassenberg.

Anschließend entfernte er sich von der Unfallstelle. Der Beelener wurde im Nahbreich der Unfallstelle schlafend in seinem Fahrzeug angetroffen. Vom Pkw-Fahrer wurde eine Blutproben entnommen.
Des Weiteren war er nicht im Besitz einer erforderlichen Fahrerlaubnis.

———————-
Isselburg
———————-
Überfall auf Tankstelle

Am Freitag, dem 28.11.2014, gegen 01:15 Uhr, betrat ein bislang unbekannter männlicher Täter die AVIA- Tankstelle an der Bocholter Straße in Isselburg.

Obwohl sich ein Zeuge in der Tankstelle befand, forderte er unter Vorhalt eines Messers von der anwesenden 22-jährigen Angestellten die Herausgabe von Bargeld.

Nachdem ihm das Bargeld ausgehändigt wurde, verschwand der Täter zu Fuss in unbekannte Richtung. Fahndungsmaßnahmen blieben bislang erfolglos.
Der Täter wird wie folgt beschrieben:

– männlich,
– ca. 20 bis 25 Jahre alt
– ca. 165 cm bis 175 cm groß
– schlanke bis normale Statur,
– osteuropäisches Erscheinungsbild
– scharze Jacke
– schwarzer Rucksack
– gelb- braune Mütze

Hinweise werden erbeten an die Polizei in Borken unter Tel. 02861-9000

———————-
Nordwalde
———————-
Einbrecher haben sich die Zähne ausgebissen

An einem gut gesicherten Wohnhaus an der Sandstiege haben sich am Donnerstag (27.11.2014) Einbrecher die Zähne ausgebissen. Vergeblich versuchten die Unbekannten in das Wohnhaus zu gelangen. In der Zeit zwischen 14.00 Uhr und 19.50 Uhr begaben sich die unbekannten Täter auf das Grundstück des Einfamilienhauses.

Zunächst machten sie sich an einer Zugangstür zu schaffen, gaben dort aber schließlich auf. Danach gingen sie zu einem Fenster und setzten mehrfach ein Hebelwerkzeug an. Dabei beschädigten sie zwar das Fenster, öffnen konnten sie es aber nicht. Möglicherweise sind die Täter dann gestört worden. In dem Gebäude hielten sie sich nicht auf.

Die Polizei bittet jede verdächtige Beobachtung mitzuteilen, die in dem Bereich gemacht worden ist. Hinweise bitte unter Telefon 02571/928-4455.

———————-
Beckum
———————-
Nach Ladendiebstahl festgenommen

Am Donnerstag, 27.11.2014, um 15.50 Uhr, hielt sich eine Zivilstreife der Polizei zur Bekämpfung der Taschendiebstähle in einem Verbrauchermarkt auf der Sternstraße in Beckum auf. Hier beobachteten die Polizeibeamten, wie zwei männliche Personen Spirituosenflaschen aus dem Regal nahmen.

Anschließend verließen die beiden Männer getrennt den Markt, ohne die Flaschen zu bezahlen. Bei der anschließenden Überprüfung konnten im Fahrzeug 12 Flaschen hochwertiger Spirituosen sichergestellt werden.

Die beiden Tatverdächtigen, ein 30jähriger aus Nordkirchen und ein 27jähriger aus Hövelhof, wurden vorläufig festgenommen und nach Abschluss der Ermittlungen wieder entlassen.

Beide werden sich demnächst vor Gericht für die Tat verantworten müssen.

———————-
Sendenhorst
———————-
Geschäftseinbruch

In der Zeit von Donnerstag, 27.11.2014, 21.20 Uhr, bis Freitag, 28.11.2014, 06.45 Uhr, verschafften sich bislang unbekannte Täter gewaltsam Zutritt zu einem Verbrauchergeschäft auf der Wolbecker Straße in Albersloh.

Aus dem Geschäft wurde eine Vielzahl von Zigarettenschachteln entwendet. Mit ihrer Beute flüchteten der oder die Täter anschließend in unbekannte Richtung.

Personen, die zur tatrelevanten Zeit verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizei Ahlen, Telefon 02382/965-0, in Verbindung zu setzen.

———————-
Warendorf
———————-
Einbruchsdiebstahl

Am Donnerstag, 27.11.2014, zwischen 14.15 Uhr und 00.30 Uhr, verschafften sich unbekannte Täter gewaltsam Zutritt zu einem Einfamilienhaus auf dem Falkenweg in Warendorf.

In dem Haus wurden die Räumlichkeiten nach Wertgegenständen durchsucht. Der oder die Täter verließen das Objekt mit Schmuck als Beute und flüchteten in unbekannte Richtung. Personen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizei Warendorf, Telefon 02581/94100-0, in Verbindung zu setzen.

———————-
Ahaus
———————-
Kontrollen gegen Einbrecher

In Ahaus fand gestern ein Aktionstag “Riegel vor – sicher ist sicher” statt. Polizeibeamtinnen und -beamten der Kripo, des Sonderdienstes und der Polizeiwache führten Personen- und Fahrzeugkontrollen durch, bestreiften Wohngebiete und überprüften verschiedene Bereiche, an denen häufig Taschendiebe und Trickbetrüger ihr Unwesen treiben. Viele Personen wurden angehalten und kontrolliert.

Die Erkenntnisse über verdächtige Personen, z.B. Reisewege und Zusammensetzung, werden gesammelt, ausgewertet und stehen allen Polizeibehörden zur Verfügung. Bei einem belgischen Autofahrer stellten die Beamten Drogeneinfluss fest.

Ein Arzt entnahm eine Blutprobe. Die Beamten leiteten ein Strafverfahren ein und untersagten die Weiterfahrt. Bei einer anderen Kontrolle lag ein Verstoß gegen eine abfallrechtliche Bestimmung vor, so dass die Beamten ein Ordnungswidrigkeitenverfahren einleiteten.

Des Weiteren stellten die Beamten bei einer Kontrolle einen Teleskopschlagstock sicher. Die Beamtinnen und Beamten suchten aber auch das Gespräch mit Anwohnern, um über das Phänomen Wohnungseinbruch aufzuklären und über Möglichkeiten der Vorbeugung zu informieren. Es waren nicht die ersten Kontrollen dieser Art im Kreis Borken und es werden weitere folgen.

Bei aller Wichtigkeit von Polizeikontrollen und Ermittlungsarbeit darf nicht vergessen werden, dass diese nur einen Riegel im Kampf gegen Wohnungseinbrecher darstellen. Aufmerksame Nachbarn und Zeugen, schnelle Information der Polizei über verdächtige Beobachtungen und insbesondere die effektive Sicherung der eigenen vier Wände sind ebenso wichtig.

Schieben Sie mit uns den Einbrechern den Riegel vor!

———————-
Havixbeck
———————-
Einbruch in Einfamilienhaus an der Südstraße

In der Zeit vom 26.11.14, 06:00 Uhr bis 28.11.14, 09:00 Uhr drangen bisher unbekannte Täter in ein Einfamilienhaus ein und durchsuchten sämtliche Räume.

Bei Anzeigenaufnahme konnten noch keine Angaben über eventuelles Diebesgut gemacht werden. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten sich mit der Polizei in Coesfeld, Tel.: 02541 / 140, in Verbindung zu setzen.

Wildlife Photographer of the Year 2014 in Münster

In Deutschland feiert die 50. Sonderausstellung „Wildlife Photographer of the Year“ ihre Premiere in Münster. Er ist der prestigeträchtigste und innovativste Fotowettbewerb seiner Art: Die Rede ist vom „Wildlife Photographer of the Year“, der jedes Jahr vom Natural History Museum … weiterlesen