Besondere Schlafgemächer für die trächtige Elefantenkuh Corny

Cornys Kolumne aus dem Allwetterzoo Münster

Elefantenkuh Corny aus dem Allwetterzoo Münster erwartet ihr erstes Baby. Sie ist im 20. Monat trächtig. Die Trächtigkeit bei Elefanten dauert bis zu 22 Monate. Ab Ende November – Beginn des 21. Monats – kann das Kalb theoretisch täglich zur Welt kommen. Daher laufen die Geburtsvorbereitungen im Allwetterzoo schon auf Hochtouren. Wir berichten im Rahmen von Cornys Kolumne wöchentlich über den aktuellen Stand.

 

Zum Geburtsvorbereitungsmanagement gehört auch die Umgestaltung der Schlafgemächer unserer Elefanten. Bulle und werdender Vater Alexander übernachtet wie gehabt in seinem neuen Bullenstall im Elefanten-Park. Die fünf Kühe Tefi, Rada, Corny, Ratna und Kanaudi, übernachten im Elefantenhaus, allerdings getrennt voneinander: Tefi und Rada teilen sich den früheren Bullentrakt. Corny, Ratna und Kanaudi nächtigen auf der Elefantenplattform, die man auch vom Besucherbereich einsehen kann. Gestern (12.11.) wurde Cornys Schlafgemach allerdings durch Stahlseile räumlich von den anderen beiden getrennt. „So hat sie weiterhin visuellen Kontakt zu Ihren Freundinnen, in der Nacht aber ihre Ruhe“, erklärt Allwetterzoo-Kurator Dr. Dirk Wewers. „Die räumliche Trennung ist zudem notwendig, um einen sicheren Verlauf der Geburt zu gewährleisten.“

 

Ergänzend weiß Revierleiter Michael Adler von den Erfahrungen der letzten Elefanten-Geburt zu berichten: „Ratna und Kanaudi geben Corny zwar Sicherheit und Ruhe. Wenn die Geburt aber losgeht, werden wir Kanaudi in einen Nebenstall bringen. 1999 bei Dinas Baby sollte Kanaudi auch zuschauen, musste aber vom Tierarzt mit Beruhigungsmitteln versorgt werden, da sie zu sehr mit der Gebärenden gelitten hatte! Das wollen wir dieses Mal vermeiden. Wie Ratna reagiert, wissen wir nicht. Daher ist es wichtig, dass auch sie gegebenenfalls in einen Nebentrakt gebracht werden kann.“