Draußen e. V. bekommt ein Allwetterzoo-Versorgungsrad

„Der Verein „draußen e.V.“ kümmert sich ganzjährig um die Menschen ohne Unterkunft“, erklärt Doris Goez von draußen e. V. „Allerdings brauchen die Obdachlosen besonders im Winter unsere Hilfe. Daher drehen wir ab dem frühen Abend bereits unsere Runden durch die Stadt und versorgen sie mit einem Heißgetränk oder auch mal mit einer Decke oder einem Schlafsack, oder, oder…“

Aber wie erreicht man die meist abgelegenen Orte, an denen sich diese Menschen aufhalten? Diese Frage stellten sich Doris Goez und Sabrina Kipp auch. Bei einem Besuch im Allwetterzoo fanden sie die Lösung: Die Reinigungskräfte fahren hier nämlich mit einem Kastenrad, in dem wunderbar die Putzmittel, Mülltüten usw. verstaut werden können, durch den Garten. „So ein Rad wäre optimal für unsere abendlichen Runden geeignet. Wir könnten die nötigen Kleinigkeiten verstauen und die Plätze der Obdachlosen problemlos erreichen“, so Goez.

„Der Verein kam auf mich zu und erläuterte mir seine Idee“, erklärt Zoodirektor Jörg Adler. „Selbstverständlich haben wir uns direkt gekümmert und ein entsprechendes Rad besorgt. Wir freuen uns, dass der Allwetterzoo somit einen Beitrag dazu leisten, dass den Menschen ohne eigenes Zuhause geholfen werden kann…“

Foto: v. l. Jörg Adler, Doris Goez und Sabrina Kipp bei der Fahrradübergabe vor dem Allwetterzoo Münster.