Tagesarchive: 14. Januar 2015

Münster übernimmt Kommando über Schnelle Eingreiftruppe

14. Januar 2015_Führungswechsel_245_17586Heute am Mittwoch den 14.01.2015 übernahm das 1. Deutsch-Niederländische Korps das Kommando über die Schnelle Eingreiftruppe. In einer feierlichen Zeremonie übergab Generalleutnant Eric Margail das Kommando an Generalleutnant Volker Halbauer dem Commander 1 des 1. Deutsch-Niederländische Korps.
Die Schnelle Eingreiftruppe ist gegründet worden, damit die Nato schnell auf militärische oder humanitäre Notlagen reagieren kann. Diese Truppe wurde bisher von den Franzosen geleitet.
Mit dem heutigen Tag übernimmt das 1. Deutsch-Niederländische Korps die Leitung. Eine Besonderheit dabei ist, das die Leitung für ein ganzes Jahr übertragen wurde. Natürlich stellt dieses für Halbauer eine große Herausforderung dar.
Die Übernahme der Leitung der Schnellen Eingreiftruppe ist gerade zurzeit etwas Besonderes. Diese Truppe hat die Aufgabe bekommen noch schneller einsatzbereit zu sein. In Zukunft soll sie innerhalb eines Monats verlegt werden können. Einsatzzentrale wird in Neapel sein.
In den letzten Monaten konnte man den Eindruck gewinnen, dass die Bundeswehr nur bedingt einsatzfähig sei. Hallbauer wiedersprach diesem Eindruck für das 1. D/N Korps. Sie seien einsatzbereit.
Angesprochen auf die Situation in der Ukraine und ob diese in Zukunft eine Rolle für das Korps spielen wird, antwortete er, dass es bezüglich der Ukraine keine besonderen Befehle geben würde und so würde man die Ukraine wohl beobachten, aber nicht mehr als andere Konfliktländer am Rande der Nato.

Fotos: TL