Tagesarchive: 19. Januar 2015

AWM eröffnen “Wechselstuben” an allen elf Recyclinghöfen

145834P1Dass in einer ausrangierten Telefonzelle eine tolle Möglichkeit zur Abfallvermeidung steckt, zeigen die Abfallwirtschaftsbetriebe Münster (AWM) mit ihrem neuesten Angebot. Unter dem Motto “Was der eine nicht mehr benötigt, bringt dem anderen noch viel Freude” haben sie Telefonzellen zu so genannten “Wechselstuben” umgebaut.

Ab sofort gibt es damit für alle Münsteranerinnen und Münsteraner an jedem der elf AWM-Recyclinghöfe während der Öffnungszeiten die Möglichkeit, ausgedientes aber noch gut erhaltenes Spielzeug, Bücher, CDs sowie DVDs zu tauschen oder zu verschenken. Gleichzeitig können sie auch selbst nach Brauchbarem stöbern. Wichtig: Teile mit Elektroanschluss dürfen aus Haftungsgründen nicht in die Wechselstuben gelegt werden.

Das Prinzip an sich ist nicht neu. Bundesweit und auch in Münsters Innenstadt gibt es bereits einige dieser Geschenkboxen, die unter dem Begriff “Give Boxen” bekannt sind. Neu ist aber die Idee, eine solche Möglichkeit zum Tauschen und Verschenken direkt auf den Recyclinghöfen anzubieten. “Spielzeug wird entsorgt, weil die Kinder zu alt dafür sind. Bücher sind noch top in Ordnung, aber ausgelesen. Vieles, was bei uns an den Recyclinghöfen abgegeben wird, ist doch viel zu schade für den Abfallcontainer”, erklärt AWM-Sprecherin Manuela Feldkamp. Das, so Feldkamp, sagen die Besitzer häufig auch selbst. Für das Problem “Aber wohin damit? Ich kann nichts mehr damit anfangen” haben die AWM jetzt eine saubere Lösung: Ab in die “Wechselstube”!

Tauschen, verschenken und stöbern geht übrigens auch ganz unkompliziert per Mausklick über den Online-Tausch- und Verschenkmarkt der AWM (www.awm-tauschmarkt.de).

Foto: Die AWM-Wechselstuben gibt es an allen elf Recyclinghöfen. Sie laden zum Tauschen, Verschenken und Stöbern ein.