Ministerpräsidentin zu Besuch im LWL-Museum für Kunst und Kultur

NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft und Kulturministerin Ute Schäfer haben am Donnerstag (8.1.2015) das neue LWL-Museum für Kunst und Kultur in Münster besucht. Das Land NRW hatte den 50 Millionen Euro teuren Museumsneubau mit neun Millionen Euro unterstützt. Seit seiner Öffnung im September 2014 haben 120.000 Besucher die Dauerausstellung und die erste Sonderausstellung über Malerei in London gesehen.
Ministerpräsidentin Kraft äußerte sich nach einem Rundgang durch das Kunstmuseum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL): “Das Museum ist bereits nach gut drei Monaten zu einem neuen Anziehungspunkt für Kunstliebhaber geworden. Dieses außergewöhnliche Haus trägt damit zur Attraktivität von ganz Nordrhein-Westfalen bei. Der Besuch hat mich sehr beeindruckt.” LWL-Direktor Matthias Löb dankte Kraft für die Unterstützung: “Ohne den Beitrag des Landes wäre uns vor elf Jahren die Entscheidung zu einem Neubau sehr schwer gefallen.”