Shoppen zu Jazz-Klängen am verkaufsoffenen Sonntag, 11. Januar

Jazzfreunde pilgern am kommenden Wochenende zum Festival nach Münster. Auch ohne Eintrittskarte lohnt ein Besuch der City: Während die Geschäfte in der Innenstadt am Sonntag, 11. Januar, von 13 bis 18 Uhr ihre Türen offenhalten, sorgen die Talking Horns für ein musikalisches Open-Air-Intermezzo. Das Bläser-Quartett spielt stündlich von 14 bis 17 Uhr vom Sentenzbogen des Stadtweinhauses am Prinzipalmarkt.

Die Formation aus Münster und Köln war schon 2013 beim Jazz-Sonntag auf dem Balkon zu hören. Mit ihrer humorvollen Reise durch die Jazz-Literatur und ihrer unbändigen Spielfreude begeistern sie auch diejenigen, die mit Jazz weniger vertraut sind. Talking Horns – der Bandname ist Programm: sprechende Hörner, die auf  unterhaltsame Weise Geschichten erzählen, virtuos, schräg und witzig.

„Wir freuen uns auf diesen urban-abgefahrenen Spielort während des Festivals und haben eigens Stücke ausgesucht, die zur Situation passen. Wir spielen alles, was knackt und knallt“, versprechen die vier Musiker Achim Fink, Andreas Gilgenberg, Bernd Winterschladen und Stephan Schulze.

Foto:
Humorvolle Reise durch die Jazzliteratur: Die Talking Horns treten am 11. Januar mehrmals auf dem Balkon des Stadtweinhauses auf.