Tagesarchive: 12. Februar 2015

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 12.02.2015

———————-
Münster
———————-
Dreiste Diebe greifen hinter Theke – Polizei sucht Zeugen

Münster – Zwei Männer täuschten Dienstagabend (10.2., 21:20
Uhr) einen Kellner in einem Lokal am Alten Steinweg und ergriffen sein Portemonnaie. Die beiden Diebe bestellten an der Theke einen Tee und bezahlten diesen. Einer der Täter stellte noch ein paar Fragen zu einem Whiskey. Der Andere nutzte die Ablenkung des Kellners und nahm sich die Beute, welche hinter dem Tresen lag. Beide waren sehr elegant gekleidet. Einer ist circa 1,80 Meter groß, 30 Jahre alt, hat eine schlanke Statur und lichtes, kurzes, schwarzes Haar. Er sah südländisch aus und trug eine schwarze Stoffjacke. Der Zweite ist 1,90 Meter groß, 34 bis 40 Jahre alt und hat eine kräftige Statur. Er hat braun-graues, kurzes Haar und trug ein graues Sakko. Er sah osteuropäisch aus. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Bargeld und Schmuck bei Einbruch erbeutet

Bei einem Einbruch in eine Wohnung an der Bodelschwinghstraße erbeuteten Diebe mehrere hundert Euro Bargeld und Schmuck. Die Unbekannten kletterten zwischen Dienstagnachmittag (10.02., 14.30 Uhr) und Mittwochmorgen (11.02., 10.00 Uhr) auf den Balkon, hebelten ein Fenster auf und durchsuchten alle Räume.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Diebeszug durch Deko-Geschäfte

Ein 52-jähriger Osnabrücker zog Mittwochnachmittag (11.2., 15:15 Uhr) durch mehrere Deko-Geschäfte und entwendete Porzellanfiguren, Schüsseln und eine Mundharmonika in Höhe eines dreistelligen Euro-Betrages. Zwei Zeuginnen beobachteten den Dieb in einem Laden an der Ludgeristraße und riefen sofort die Polizei. Die Beamten durchsuchten den Mann und fanden weiteres Diebesgut, wie CDs und Disney-Bügelbilder.

Ihn erwartet nun ein Strafverfahren.

———————-
Münster
———————-
Radfahrer ohne Licht mit 1,8 Promille unterwegs

Einen Radfahrer mit 1,86 Promille stoppten Polizisten am frühen Donnerstagmorgen (12.2., 02.37 Uhr) auf dem Hohenzollernring. Die Beamten hielten den 31jährigen an, da er ohne Licht fuhr. Bei der Kontrolle bemerkten die Beamten sofort, dass der Mann getrunken hatte. Er roch nach Alkohol und lallte. Das Ergebnis des Atemalkoholtestes bestätigte den Verdacht der Polizisten. Der Münsteraner musste auf der Wache eine Blutprobe abgeben.

———————-
Münster
———————-
Schnelle Seniorin ohne Führerschein

Polizisten stoppten am Mittwochnachmittag (11.2.15, 15.56 Uhr) eine 76-jährige Autofahrerin auf der Trauttmansdorffstraße. Die Frau fuhr mit ihrem Mazda 26 km/h zu schnell. Bei der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass die Seniorin keinen Führerschein hat. Die Münsteranerin erwartet nun ein Strafverfahren.

———————-
Münster
———————-
Einbruch in Erdgeschosswohnung an der Huberstraße

Unbekannte Täter brachen am Mittwochnachmittag (11.02.2015, 16:00 Uhr bis 19:20 Uhr) in eine Erdgeschosswohnung an der Huberstraße ein. Die Einbrecher hebelten die Balkontür auf und durchsuchten anschließend sämtliche Räume. Sie nahmen Bargeld, einen Laptop, ein Tablet und zahlreiche Armbanduhren mit. Hinweise nimmt die Polizei Münster unter der Telefonnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Unbekannte brechen in Bäckerei ein – Tresor aufgeflext

Drei Unbekannte brachen Donnerstagmorgen (12.2., 1:10 Uhr) am Hamannplatz in eine Bäckerei ein, flexten einen Tresor auf und nahmen einen vierstelligen Bargeldbetrag mit. Ein Zeuge sah eine Täter vor der Bäckerei Schmiere stehen. Die zwei anderen Einbrecher kamen plötzlich aus der Bäckerei heraus. Danach rannten sie in Richtung Elbinger Straße. Die drei Diebe sind alle 14 bis 17 Jahre alt. Einer trug eine graue Kapuze und weiße Turnschuhe. Die anderen Beiden waren dunkel gekleidet.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

—————————
Messstellen in Münster
—————————

Die Polizei will Sie und Ihre Familien vor schweren Unfällen schützen, denn zu schnelles Fahren gefährdet ALLE überall und ist der KILLER Nr.1 auf unseren Straßen.
Am 13.02.2015 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:
In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko):
Albersloher Weg, An den Loddenbüschen, Hammer Straße, Kolde- bis Hansaring, Weseler Straße
In schutzwürdigen Bereichen ( z.B. an Kitas, Schulen, Freizeiteinrichtungen, Altenheimen oder weil Bürgeranregungen vorlagen):
Amelsbürener Straße, Wiedaustraße, Glasuritstraße
Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

———————-
Kreis Steinfurt
———————-
———————-
Ibbenbüren
———————-

Unfall/Flucht

Am frühen Montagmorgen (09.02.2015), gegen 04.30 Uhr, wurde ein hellblauer Ford Mondeo Kombi, mit BF-Kennzeichen, auf dem Pendlerparkplatz an der A 30, Anschlussstelle Laggenbeck, abgestellt. Der Pkw wurde rückwärts, das Fahrzeugheck stand in Richtung Ledder Straße, am Anfang des Parkplatzes, auf einem markierten Parkstreifen. Gegen 16.40 Uhr kam der Fahrer zurück und stellte einige Beschädigungen fest. Am linken, hinteren Radkasten befanden sich in einer Höhe von 58 bis 66 cm Kratzer und eine Delle. Vom verursachenden Fahrzeug wurde dunkler, dunkelblauer oder schwarzer, Lack sichergestellt. Der Verursacher kümmerte sich nicht um den Schaden, der auf etwa 750 Euro geschätzt wird. Er entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Es werden Zeugen gesucht, die den Unfall beobachtet haben oder die Angaben zu dem verursachenden, dunklen Fahrzeug machen können. Hinweise bitte an die Polizeiwache Ibbenbüren, 05451/591-4315.

———————-
Emsdetten
———————-
Einbruch

Die Polizei sucht Zeugen, die im Bereich der Gewerbebetriebe an der Hollefeldstraße verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Unbekannte Einbrecher sind dort in der Zeit zwischen Mittwochabend, 21.40 Uhr und Donnerstagmorgen (12.02.2015), 06.00 Uhr, auf das Grundstück eines Unternehmens gegangen.

An der Gebäudefront öffneten sie gewaltsam ein Fenster und stiegen ein. Wie die Ermittlungen ergaben, hielten sich die Unbekannten dann im Büro- und Werkstattbereich auf. Bei der Suche nach Diebesgut fanden sie einen Tresor, den sie aufbrachen. Was daraus gestohlen wurde, steht noch nicht abschließend fest.

Bei dem Einbruch richteten die Täter einen erheblichen Sachschaden an. Die Polizei bittet, jede verdächtige Beobachtung mitzuteilen, Telefon 02572/9306-4415.

Die Täter dürften in dem Bereich mit einem Fahrzeug unterwegs gewesen sein.

———————-
Emsdetten
———————-
PKW beschädigt

Auf dem Parkplatz am Bahnhof ist in der Nacht zum Donnerstag (12.02.2015) ein PKW erheblich beschädigt worden. Der betroffene Autofahrer hatte den schwarzen Audi A3 am Dienstagabend, um 22.00 Uhr, auf dem Areal am Hengeloplatz abgestellt. Als er am Donnerstagvormittag zu dem Wagen kam, erlebte er eine böse Überraschung. Überall am Wagen war der Lack erheblich verkratzt worden. Der oder die Täter sind komplett um den Wagen herum gegangen.

Neben tiefen Lackkratzern waren auch einige Dellen entstanden. Nach ersten Schätzungen liegt der Sachschaden im Bereich einer hohen vierstelligen Eurosumme. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu dem Vorfall geben können, Telefon 02572/9306-4415. Sie fragt: Wer hat auf dem Parkplatz oder sogar an dem schwarzen A3 verdächtige Personen bemerkt?

———————-
Greven
———————-
Einbruch in ein Geschäft

An zwei Textilgeschäften an der Marktstraße haben sich am Mittwochabend oder in der Nacht zum Donnerstag (12.02.2015) Diebe aufgehalten. An den Eingangstüren der Geschäfte machten sie sich an den Schlössern zu schaffen und beschädigten sie dabei. In einem Fall brach das Schloss und verkeilte sich. Ein Öffnen der Tür war somit nicht mehr möglich. Die Täter blieben draußen. Am zweiten Geschäft konnte sie das Schloss knacken und das Ladenlokal betreten.

In den Schränken und in der Kasse suchten sie nach Diebesgut und fanden dabei etwas Bargeld. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise unter Telefon 02571/928-4455.

———————-
Greven
———————-
Metalldiebstahl

Unbekannte Diebe haben von einem Firmengelände am Hansaring etwa 200 Kilogramm Kupfer entwendet. Die Täter gingen in der Nacht zum Donnerstag (12.02.2015) zu einem Firmenareal und durchtrennten an der zur B 481 gelegenen Grundstückseite den Zaun.

Offenbar gezielt gingen sie zu einem Container, in dem Buntmetalle aufbewahrt werden. Nachdem sie diesen geöffnet hatten, entwendeten sie zahlreiche Kupferreste. Unmittelbar am Zaun entfernten sie noch die Ummantelungen, bevor sie die Kupferreste abtransportierten. Die Polizei sucht Zeugen, die auf das Treiben der Diebe aufmerksam geworden sind, Telefon 02571/928-4455.

Sie fragt zudem: Wer hat am Hansaring ein verdächtiges Fahrzeug gesehen? Wer ist auf Verladetätigkeiten in ein Fahrzeug aufmerksam geworden

———————-
Rheine
———————-
Verkehrszeichen entwendet

Nach dem Diebstahl eines Verkehrszeichens am Kriemhildenweg hat die Polizei ein Verfahren wegen Diebstahls und des versuchten gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr eingeleitet.

Der Vorfall ist am Mittwochabend, gegen 18.00 Uhr, bemerkt worden.
Wann die Diebe am Werk waren, kann noch nicht gesagt werden. Die Täter haben an der Einmündung Rolandstraße das Zeichen 205 “Vorfahrt gewähren” abmontiert und gestohlen. Hierdurch war nicht mehr erkennbar, dass die Nutzer des Kriemhildenweges die Vorfahrt achten müssen.

Bei der Polizei sind derzeit keine konkreten Gefährdungen bekannt bzw. angezeigt worden. Der Bauhof ersetzte das Schild unmittelbar und beseitigte somit die Gefahr. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 05971/938-4215. Zudem möchten die Beamten gerne wissen, wo das Verkehrsschild geblieben ist.

———————-
Kreis Warendorf
———————-
———————-
Everswinkel
———————-
Rollerfahrer nach Überholmanöver gestürzt; Verursacher weitergefahren

Am Donnerstag, 12.02.2015, um 05.55 Uhr, ereignete sich auf der L 793 in Everswinkel in Höhe Mehringen eine Verkehrsunfallflucht, bei der ein 34jähriger Rollerfahrer aus Warendorf leicht verletzt wurde. Der 34jährige befuhr mit seinem Roller die L 793 aus Richtung Freckenhorst kommend in Fahrtrichtung Everswinkel. In Höhe der Bushaltestelle “Mehringen” wurde der Rollerfahrer von einem nachfolgenden Pkw überholt. Dieser fuhr ohne den erforderlichen Seitenabstand einzuhalten an dem Rollerfahrer vorbei, so dass dieser zu Fall kam und sich leicht verletzte. Der Pkw-Fahrer setzte seine Fahrt ohne anzuhalten in Richtung Everswinkel fort. Zeugen, die Angaben zu dem verursachenden Fahrzeug machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei Warendorf, Telefon 02581/94100-0, in Verbindung zu setzen.

———————-
Ahlen
———————-
Verkehrsunfallflucht auf Parkplatz

Am Donnerstag, 12.02.2015, zwischen 10.45 Uhr und 11.00 Uhr, wurde ein auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes auf der Straße Am Stockpiper in Ahlen abgestellter Pkw durch ein unbekanntes Fahrzeug beschädigt. Der schwarze Hyundai war im nordwestlichen Bereich des Parkplatzes abgestellt und wies Beschädigungen im hinteren rechten Bereich auf. Der Verursacher hatte sich unerlaubt von der Unfallstelle entfernt. Personen, die Angaben zum verursachenden Fahrzeug oder zu dessen Fahrerin oder Fahrer machen können, wenden sich bitte an die Polizei Ahlen, Telefon 02382/965-0.

———————-
Ahlen
———————-
Einbruch in Schule

In der Zeit von Mittwoch, 11.02.2015, 18.50 Uhr, bis Donnerstag, 12.02.2015, 06.45 Uhr, drangen bislang unbekannte Täter in ein Schulgebäude auf dem Wetterweg in Ahlen ein. Im Gebäude wurden die Räumlichkeiten durchsucht. Die unbekannten Täter flüchteten anschließend in unbekannte Richtung. Zum Diebesgut können derzeit noch keine Angaben gemacht werden. Personen, die zur tatrelevanten Zeit verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizei Ahlen, Telefon 02382/965-0, in Verbindung zu setzen.

———————-
Ennigerloh
———————-
Einbruch in Schule

In der Nacht zu Donnerstag, 12.02.2015, war eine Schule auf der Geiststraße in Ennigerloh das Ziel von bislang unbekannten Einbrechern. Nachdem man sich gewaltsam Zutritt zum Gebäude verschafft hatte, wurden im Verwaltungstrakt mehrere Türen aufgebrochen und anschließend die Räumlichkeiten durchsucht. Mit Bargeld in geringer Höhe als Beute flüchteten die Täter in unbekannte Richtung. Personen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizei Oelde, Telefon 02522/915-0, in Verbindung zu setzen.

———————-
Ennigerloh
———————-
Kindergarten Ziel von Einbrechern

In der Nacht zu Donnerstag, 12.02.2015, verschafften sich bislang unbekannte Täter gewaltsam Zutritt zu einem Kindergarten auf der Clemens-August-Straße in Ennigerloh. Mit Bargeld als Beute flüchteten die Täter anschließend in unbekannte Richtung.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Oelde, Telefon 02522/915-0, entgegen.

———————-
Drensteinfurt
———————-
Einbruch in Verbrauchermarkt

In der Nacht zu Donnerstag, 12.02.2015, war ein Verbrauchermarkt auf der Straße Am Prillbach in Drensteinfurt das Ziel von bislang unbekannten Einbrechern. Der oder die Täter verschafften sich gewaltsam Zutritt zu dem Objekt. Aus einem Büroraum wurden Bargeld und eine unbestimmte Anzahl Zigaretten entwendet.

Anschließend flüchtete/n der oder die Täter in unbekannte Richtung.
Personen, die in der Nacht zu Donnerstag im Bereich des Verbrauchermarktes verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben, werden gebeten, sich mit der Polizei in Ahlen, Telefon 02382/965-0, in Verbindung zu setzen.

——————–
Walstedde
———————-
Tageswohnungseinbruch in ein Einfamilienhaus.

Bislang unbekannte Personen drangen am Mittwoch, 11.02.2015, zwischen 15.00 Uhr und 19.30 Uhr, gewaltsam in ein Haus an der Straße Zur Spinnbahn in Walstedde ein. Anschließend durchsuchten der oder die Täter die verschiedenen Räume nach Diebesgut. Entwendet wurde u.a. Bargeld. Hinweise zu dem Einbruch oder verdächtige Beobachtungen nimmt die Polizei in Ahlen, Telefon 02382/965-0, entgegen.

———————-
Telgte
———————-
Verkehrsunfall mit Personenschaden in Telgte vom 11.02.2015

Bei einem Verkehrsunfall auf der Straße “Orkotten” in Telgte wurde am Mittwoch, 11.02.2015, gegen 16:25 Uhr, ein Kind verletzt. Ein 11-jähriges Kind aus Telgte wollte zu Fuß den Orkotten an der dortigen Bushaltestelle vor einem wartenden Bus in Richtung Verbrauchermarkt überqueren. Dabei wurde es von dem Pkw eines 47 Jahre alten Mannes aus Telgte erfasst, welcher mit seinem schwarzen VW Tuareg den Orkotten in Richtung Kreisverkehr befuhr. Bei dem Unfall erlitt das 11-jährige Mädchen leichte Verletzungen. Sie wurde zur weiteren Behandlung mit einem RTW in ein Krankenhaus nach Münster gebracht. An dem Pkw entstand kein Sachschaden.

———————-
Ahlen
———————-
Taschendiebstahl

Am Mittwoch, 11.02.2015, gegen 10.00 Uhr, befand sich eine 72jährige Ahlenerin zum Einkauf in einem Drogeriemarkt auf der Oststraße in Ahlen. Hier wurde ihr Einkaufswagen durch eine jüngere Frau angerempelt. Zeitgleich befand sich eine ältere Frau dicht neben der Geschädigten an der Seite des Einkaufswagens, wo ihre Handtasche hing. Diese Situation nutzten die beiden Frauen offensichtlich aus und stahlen aus der Handtasche eine Geldbörse. Bei der jüngeren Person handelt es sich um eine Frau im Alter von 20-25 Jahren. Sie war circa 165-170 cm groß und hatte lange schwarze Haare.
Bekleidet war sie mit einer beigen Damenjacke mit Fellkapuze. Diese Person trug eine schwarze Damenhandtasche. Die Zweite Frau war etwas kleiner und im Alter von 50-55 Jahren. Sie war korpulent und bekleidet mit einem grünen Parka. Beide Personen waren vermutlich südosteuropäischer Herkunft. Personen, die den Diebstahls beobachtet haben oder Angaben zu den beiden weiblichen Personen machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Ahlen in Verbindung zu setzen. Die Polizei empfiehlt Handtaschen grundsätzlich immer am Körper zu tragen. Diese sollten dabei verschlossen sein und die Öffnungen zur Körperseite zeigen. Geldbörsen sollten möglichst in Jackeninnentaschen getragen werden.

———————-
Hamm
———————-
Frau von Pferd getreten – schwer verletzt

Eine 42-Jährige wurde am Mittwoch, 11.
Februar 2015, an der Sandbochumer Straße von einem Pferd ins Gesicht getreten und schwer verletzt. Die Frau führte gegen 14.30 Uhr eine Ausfahrt mit einem Planwagen durch. Sie saß vorne mit einem Bekannten auf dem Kutschbock. Die Verletzte verlor während der Fahrt ihr Handy, stieg ab und wollte es wieder aufheben. Dabei erschrak eines der beiden ziehenden Pferde und trat aus. Die 42-Jährige musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden.

************************
Fußgänger leicht verletzt

Ein 27-jähriger Fußgänger wurde bei einem Verkehrsunfall am Mittwoch, 11. Februar 2015, auf der Lange Straße leicht verletzt. Der junge Mann befand sich gegen 19 Uhr auf dem Parkplatz des Penny-Marktes und stieß dort mit dem Dacia eines 34-Jährigen zusammen. Der Verletzte wird einen Arzt aufsuchen.
Sachschaden entstand nicht.

************************
Eine Verletzte bei Auffahrunfall

Leicht verletzt wurde eine 25-jährige Seat-Fahrerin bei einem Verkehrsunfall am Mittwoch, 11. Februar 2015, an der Kreuzung Veistaße/Freilicker Weg. Ein 56-Jähriger war der Hammerin gegen 13 Uhr mit seinem Golf aufgefahren, als sie am Stopp-Schild anhielt. Der Gesamtsachschaden beträgt etwa 2000
Euro.

************************
Autofahrer hilft Bestohlenem und stellt Fahrraddieb

Am Dienstagabend (10.2.15, 18.45 Uhr) stellte ein BMW-Fahrer einen Fahrraddieb, indem er ihm am Märkischen Gymnasium den Weg abschnitt. Damit half der 18-Jährige einem Mann, der sein Rad während des Einkaufs am Kaufland abgestellt hatte. Als er aus dem Supermarkt kam, sah er sein Gefährt mit dem 32-jährigen Dieb im Sattel davon fahren. Er rief laut um Hilfe, woraufhin der BMW-Fahrer die Verfolgung aufnahm. Diese mündete in einem Verkehrsunfall, da der 32-Jährige gegen die Seite des Autos fuhr. Es entstanden Sachschäden in Höhe von rund 680 Euro.

************************
Unfallflucht aufgeklärt

Doppelt aufgefallen ist jetzt eine 23-jährige Audi-Fahrerin bei der Polizei: Bei Ermittlungen stellte sich heraus, dass sie am Samstag auf der Wittekindstraße eine Unfallflucht begangen hat (siehe Pressemitteilung der Polizei Hamm vom 9.2.2015, 8.50 Uhr). Auf die Spur kam man ihr, weil Fahrzeugteile des Audis neben dem beschädigten BMW liegengeblieben waren. Mit ihrem demolierten Auto fuhr die Hammerin am Sonntag zur Polizei in Dortmund. Dort zeigte sie an, selbst Opfer einer Unfallflucht zu sein. Nachdem alles herausgekommen ist, erwartet die Frau auch ein Verfahren wegen Vortäuschens einer Straftat.

———————-
Kreis Borken
———————-
Unfallflucht auf der Hindenburgstraße

Am Dienstag beschädigte in der Zeit von 07:55 Uhr bis 16:50 Uhr ein bisher unbekannter Fahrzeugführer auf der Hindenburgstraße einen geparkten blauen Mazda MX5. Es entstand ein Sachschaden an der Fahrzeugfront in Höhe von etwa 1.000 Euro. Der Verursacher hatte sich entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Zeugen werden gebeten, sich beim Verkehrskommissariat in Bocholt (Telefon 02871 / 299-0) zu melden.

************************
Metallkrampen auf dem Mussumer Höfgraben

Am Montagnachmittag entdeckte ein Radfahrer auf der Bankette des Mussumer Höfgrabens vier Metallkrampen (über eine Länge von ca. 2 km verteilt). Ob es sich bei den Krampen um verlorene Ladung oder um absichtlich ausgelegte gefährliche Gegenstände handelt, ist noch nicht bekannt. Die Krampen wären jedenfalls geeignet, Schäden an Reifen zu verursachen. Es handelt sich um flache Metallstücke, deren vier Ecken nach oben gebogen sind. Ob ein Schaden entstanden ist, ist nicht bekannt. Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Bocholt (02871-2990) zu wenden.

Sechs schöne Frauen mit einem Schuß Wilsberg

Sechs attraktive Frauen in Wilsbergs Antiquariat – Ekki (Oliver Korittke) verschlägt es die Sprache. Wer diese Frauen sind und welche gefährliche Geschichte dahintersteht, erzählt am Samstag, 14. Februar 2015, 20.15 Uhr, die neue Folge “Russisches Roulette” aus der ZDF-Krimireihe “Wilsberg”. … weiterlesen

Anmeldeendspurt für “Sauberes Münster”

Vom 20. bis 26. März heißt es in Münster wieder: Freiwillige vor für den stadtweiten Frühjahrsputz. Im vergangenen Jahr sammelten über 11 000 Teilnehmende  rund 28Tonnen Müll ein. Und in diesem Jahr? “Bis jetzt haben sich rund 5000 Freiwillige angemeldet, … weiterlesen