Tagesarchive: 3. März 2015

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 03.03.2015

———————-
Münster
———————-
Zwei Männer rauben rosa Handtasche und flüchten auf Fahrrädern

Zwei Männer raubten Dienstnachmittag (3.3.) gegen 14:15 Uhr einer Frau ihre rosafarbene Handtasche. In Höhe des Parkplatzes am Preußenstadion an der Straße „Am Berg Fidel“ drohten die beiden Täter der 28-jährigen Münsteranerin mit einem Messer und forderten in gebrochenem Deutsch die Handtasche. Mit der Beute flüchteten sie auf Fahrrädern in Richtung Hammer Straße. In der Handtasche war ein ebenfalls rosafarbenes Portemonnaie mit einem vierstelligen Bargeldbetrag.

Täterbeschreibung:
Die Räuber sind beide circa 30 Jahre alt und 1,80 Meter groß. Einer hatte einen beigen Kapuzenpulli an.
Der Zweite trug einen schwarzen Kapuzenpulli und einen Dreitagebart.
Beide sahen osteuropäisch aus.

Hinweise zu den Tätern oder der Beute nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Dreiste Diebe entwenden Handtasche aus Kinderwagen – Zeugen gesucht

Dreiste Diebe entwendeten Montagnachmittag (2.3., 16 bis 16:15 Uhr) an der Ostmarkstraße eine Handtasche aus einem Kinderwagen. Eine 61-jährige Tagesmutter brachte ihr Pflegekind und Einkäufe zum Hauseingang. Als die Münsteranerin den Kinderwagen holen wollte, bemerkte sie den Diebstahl ihrer Handtasche aus dem Korb unter der Sitzschale. In der schwarzen Tasche waren ein rotes Portemonnaie mit aufgedruckten bunten Schmetterlingen, ein Nokia-Handy, eine EC-Karte, ein zweistelliger Bargeld-Betrag und persönliche Dokumente.

Hinweise zu den Tatverdächtigen oder den entwendeten Gegenständen nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Smartphones und Laptop bei Einbruch gestohlen

Bei einem Einbruch an der Straße Am Berler Kamp erbeuteten Unbekannte am Montagmittag (02.03., 11.15 bis 13.00 Uhr) zwei Smartphones und einen Laptop. Die Diebe kamen durch den Garten und schlugen die Terrassentür des Einfamilienhauses ein. Sie durchsuchten alle Räume und nahmen ein iPhone 5 aus dem Arbeitszimmer mit. Ein Samsung Galaxy S3 fanden die Täter im Flur. Den Laptop der Marke Medion entdeckten die Eindringlinge im Kinderzimmer. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

————————-
Autobahnpolizei-MS
————————-
Ohne Führerschein auf der A 2 unterwegs

Ein Niederländer war Dienstagmorgen (3.3., 1:40 Uhr) ohne Führerschein auf der Autobahn 2 unterwegs. Polizisten stoppten den Audi auf dem Rastplatz „Resser Mark“. Der 56-jährige Fahrer sagte, dass er lediglich eine niederländische Fahrerlaubnis besitzt und diese nicht dabei hat. Bei einer Überprüfung stellten die Beamten fest, dass der Mann in Deutschland kein Auto fahren darf. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren.

—————————
Messstellen in Münster
—————————

Die Polizei will Sie und Ihre Familien vor schweren Unfällen schützen, denn zu schnelles Fahren gefährdet ALLE überall und ist der KILLER Nr.1 auf unseren Straßen.
Am 04.03.2015 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:
In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko):
Albersloher Weg, Hammer Straße/Westfalenstraße, Kolde- bis Hansaring, Münzstraße bis Mauritztor, Steinfurter Straße,
In schutzwürdigen Bereichen ( z.B. an Kitas, Schulen, Freizeiteinrichtungen, Altenheimen oder weil Bürgeranregungen vorlagen):
Altenberger Straße, Davertstraße, Kanalstraße, Kappenberger Damm, Albrecht-Thaer-Straße,Feldstiege, Von-Schonebeck-Ring
Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

———————-
Kreis Steinfurt
———————-
———————-
Steinfurt
———————-
Fahrzeugbrand, 500 Euro Belohnung ausgesetzt

Der Geschädigte setzt eine Belohnung in Höhe von insgesamt 500 Euro für Hinweise aus, die zur Ergreifung und Ermittlung des Täters führen, der in der Nacht zu Montag (02.03.) die Brandstiftung und die Sachbeschädigungen an den beiden Firmenfahrzeugen begangen hat. (Die Zuerkennung und Verteilung der Belohnung erfolgt unter Ausschluss des Rechtsweges). Hinweise bitte an die Polizei Steinfurt, Telefon 02551/15-4115.

#Erstmeldung:
Fahrzeugbrand Am frühen Montagmorgen (02.03.), gegen 02.00 Uhr, bemerkte ein Zeuge auf der Fürstenstraße ein Feuer an einem parkenden Firmentransporter. Noch bevor die Feuerwehr am Einsatzort eintraf, gelang es dem Zeugen, den Brand zu löschen. Durch sein schnelles Eingreifen entstand nur geringer Sachschaden an dem Fahrzeug. Nach den ersten Ermittlungen am Tatort besteht der dringende Verdacht, dass der Transporter vorsätzlich in Brand gesetzt wurde. Dafür spricht auch, dass an dem Wagen und einem, daneben parkenden, weiteren Firmenfahrzeug die Scheibenwischer verbogen worden sind. Die Polizei sucht Zeugen, die zur Tatzeit im Bereich der Altemarktstraße/ Fürstenstraße verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen haben. Hinweise bitte an die Polizei in Steinfurt, Telefon 02551/15-4115.

———————-
Greven
———————-
Verkehrsunfall mit Leichtverletzten

Im Kreuzungsbereich Emsdettener Damm/Hembergener Straße/Jägerweg ist am Dienstagmorgen (03.03.2015) ein Sattelzug mit einem Kleintransporter (Taxi) kollidiert. Dabei erlitten der Taxifahrer und zwei mitfahrende, 12 und 14 Jahre alte Schülerinnen leichte Verletzungen. Gegen 07.15 Uhr fuhr ein 39-jähriger Grevener mit der Zugmaschine mit Auflieger auf der B 481 von Greven in Richtung Emsdetten. An der Kreuzung Jägerweg missachtete er nach Zeugenangaben das Rotlicht der Ampelanlage. Er fuhr in den Kreuzungsbereich ein und stieß dort mit dem Kleintransporter zusammen, der von einem 58-jährigen Rheinenser gefahren wurde. Der 58-Jährige fuhr auf der Hembergener Straße und wollte die B 481 geradeaus in Richtung Jägerweg überqueren. Es entstanden an den beiden Fahrzeugen erhebliche Sachschäden, die auf insgesamt 15.000 Euro geschätzt werden.

———————-
Ibbenbüren
———————-
Einbruch in ein Geschäft

In ein Geschäft an der Großen Straße, Nähe Roggenkampstraße, ist in der Nacht zum Dienstag (03.03.2015) eingebrochen worden. Die unbekannten Einbrecher hebelten in der Zeit nach Montagabend, 20.00 Uhr, die Eingangstür auf und betraten dann die Geschäftsräume. Bei dem Einbruch richteten sie Sachschäden in Höhe von etwa 500 Euro an. Nach ersten Erkenntnissen erbeuteten die Täter einige Nahrungsergänzungsmittel für Sportler, T-Shirts, etwas Bargeld und ein Notebook der Marke Toshiba.

Die Polizei hat die Spuren am Tatort gesichert. Die Beamten bitten Zeugen, die Hinweise zu dem Einbruch geben können, sich zu melden, Telefon 05451/591-4315.

———————-
Telgte
———————-
Suchmaßnahmen durch Polizei und Feuerwehr am Montag und Dienstagvormittag erfolglos

Erfolglos verliefen die Suchmaßnahmen nach der 53-jährigen Telgterin, die am gestrigen Montag und heute Vormittag durchgeführt wurden. Am Montagmittag kam ein Mantrailer zum Einsatz.
Der Spürhund nahm eine Fährte vom letzten Aufenthaltsort der Frau bis zum Emsufer in Nähe eines Parkplatzes auf. Daraufhin durchsuchten Kräfte der Feuerwehr Telgte per Boot diesen Bereich der Ems ab.

Anschließend durchsuchten Taucher der Feuerwehr Ahlen das Gewässer.
Bei einsetzender Dunkelheit wurde die Suche abgebrochen und heute, 3.3.2015, fortgesetzt. Die Polizei setzte zwei Leichenspürhunde ein, die an einer anderen Stelle, jedoch in der Nähe der gestrigen Örtlichkeit, anschlugen. Daraufhin durchsuchte ein Taucher der Polizei die Ems in diesem Bereich. Der Tauchgang wurde abgebrochen als der Taucher bei der Ausdehnung des Suchradius von der Strömung der nahegelegenen Wehr erfasst wurde. Kräfte der Feuerwehr Telgte suchen aktuell mit dem Boot die Ems ab Teicherts Mühle in Richtung Westbevern ab.

Personen, die die vermisste Frau gesehen haben oder Hinweise geben können, wenden sich bitte an die Polizei in Warendorf, Telefon 02581/94100-0.

———————-
Oelde
———————-
Täter scheiterten an Sicherungen

Bislang unbekannte Personen versuchten in der Nacht zu Montag, 2.3.2015, vergeblich in ein Haus in Oelde, an der Straße Schürten, einzubrechen. Der oder die Täter versuchten zunächst eine doppelflügelige Tür aufzuhebeln. Als dies nicht gelang, gingen die Einbrecher die Verglasung an, um die Türgriffe umzulegen. Da die abschließbaren Griffe abgeschlossen waren, misslang auch dieses Vorhaben. Hinweise zu dem Einbruch nimmt die Polizei in Oelde, Telefon 02522/915-0, entgegen.

Sinnvolle mechanische Sicherungen erschweren Tätern den Einbruch.
Welche Sicherungen sinnvoll sind, kann in einem Beratungsgespräch mit den technischen Fachberatern der Polizei geklärt werden. Die Beratung ist kostenlos und produktneutral. Termine können unter der Rufnummer
02581/94105-281 vereinbart werden.

———————-
Oelde
———————-
Unfall im Kreuzungsbereich

Am Dienstag, 3.3.2015, ereignete sich gegen 7.35 Uhr an der Kreuzung Beelener Straße/In der Horst in Lette ein Verkehrsunfall, bei dem ein 67-jähriger Beelener verletzt wurde. Ein 50-jähriger Fahrzeugführer befuhr mit einem Kleintransporter und Anhänger die Straße In der Horst in Richtung Beelen. Zeitgleich befuhr der Beelener die Beelener Straße in Richtung Lette. Als der Clarholzer mit seinem Fahrzeug die Beelener Straße überqueren wollte, kam es zum Zusammenstoß mit dem Auto des 67-Jährigen. Rettungskräfte brachten den Verletzten in ein Krankenhaus. Beide Fahrzeuge waren so stark beschädigt, dass sie abgeschleppt wurden. Der Sachschaden beträgt etwa 8.000 Euro.

———————-
Warendorf
———————-
Unfallfahrer kümmert sich nicht um eine verletzte Fahrradfahrerin.

Eine 20-jährige Warendorferin war am 02.03.2015, um 17.30 Uhr, mit ihrem Fahrrad auf der Düsternstraße in Höhe des Hauses Nr. 5 aus Richtung Splieterstraße kommend unterwegs, als sie von einem PKW überholt wurde, der sie offenbar ohne ausreichenden seitlichen Abstand passierte und so ihren Sturz provozierte. Die Radfahrerin, die ihrerseits nach rechts auswich, stieß zunächst gegen einen geparkten PKW und stürzte dann auf dessen Motorhaube. Dabei wurde sich leicht verletzt. Der beteiligte PKW-Fahrer entfernte sich, ohne sich um die verletzte Radfahrerin oder den entstandenen Schaden zu kümmern. Hinweise zu dem Flüchtigen und dem Pkw nimmt die Polizei in Warendorf, Telefon 02581-941000, entgegen.

———————-
Warendorf
———————-
Bei Einbruch Wasseruhren gestohlen

Kupferkabel und eine große Anzahl von Wasseruhren erbeuteten bislang unbekannte Personen zwischen Freitagnachmittag und Montagmorgen, 2.3.2015, in Warendorf, Waterstroate. Der oder die Täter verschafften sich zunächst gewaltsam Zugang zu einem umzäunten Betriebsgelände. Dort suchten sie das Lager auf, aus dem die Einbrecher die Gegenstände stahlen. Personen, die Hinweise geben können oder Verdächtiges beobachtet haben, wenden sich bitte an die Polizei in Warendorf, Telefon 025281/94100-0.

———————-
Warendorf
———————-
Einbrecher nutzte Kellerfenster

Bislang unbekannte Personen drangen in der Nacht zu Dienstag, 3.3.2015, gewaltsam durch Kellerfenster in zwei Häuser in Milte ein. In einem dritten Fall an der Telgenstraße blieb die Tat im Versuchsstadium stecken. An dem Ginsterweg gelangten der oder die Täter bis in das Erdgeschoss des Hauses, während sie in einem Objekt an der Vinnenberger Straße nur den Keller betraten. Ob in diesen beiden Fällen etwas gestohlen wurde, ist zur Zeit unklar. Zeugen, die Hinweise geben können oder Verdächtiges beobachtet haben, wenden sich bitte an die Polizei in Warendorf, Telefon 02581/94100-0.

———————-
Sassenberg
———————-
Radfahrerin angefahren

Am Montag, 2.3.2015 fuhr eine Autofahrerin gegen 13.00 Uhr eine Radfahrerin auf der Schürenstraße in Sassenberg an.

Die 85-jährige Pkw-Fahrerin befuhr mit ihrem Auto die Schürenstraße in Richtung Ortsausgang. Die 50-jährige Radfahrerin befuhr den rechten Radweg der Schürenstraße in Richtung von-Galen-Straße. Die Autofahrerin aus Sassenberg beabsichtigte links in die Straße Langefort einzubiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit der querenden Radfahrerin. Die Sassenbergerin kam zu Fall und verletzte sich. Rettungskräfte brachten die Frau in ein Krankenhaus. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden wird auf 750 Euro geschätzt.

———————-
Everswinkel
———————-
Drei leicht Verletzte bei einem Verkehrsunfall.

Am 02.03.2015, um 18.45 Uhr befuhr ein 86-jähriger Münsteraner mit seinem Pkw die L793 in Fahrtrichtung Münster. In Höhe L811 standen einige Fahrzeuge an der LZA, die auf Grünlicht umsprang. Der 86-jährige sah nur die grüne LZA und nicht die wartenden PKW und fuhr auf den PKW eines 33-jährigen Everswinkeler auf. Durch den Aufprall wurde der PKW auf den PKW eines 29-jährigen Münsteraner aufgeschoben. Alle Unfallbeteiligte wurden bei dem Verkehrsunfall leicht verletzt in die nahegelegen Krankenhäuser verbracht. Es entstanden Sachschäden von ca.6000 Euro.

———————-
Drensteinfurt
———————-
Einbruch in eine Apotheke

In der Nacht zu Dienstag, 3.3.2015, drangen bislang unbekannte Personen gewaltsam in eine Apotheke an der Wagenfeldstraße in Drensteinfurt ein. Der oder die Täter stahlen Bargeld, Medikamente und einen Tresor. Aufgrund der Größe des Tresors ist der Abtransport mit einem Fahrzeug wahrscheinlich. Zeugen, die Hinweise geben können oder verdächtige Fahrzeuge in Drensteinfurt beobachtet haben, wenden sich bitte an die Polizei in Ahlen, Telefon 02382/965-0.

———————-
Hamm
———————-
Crash Kurs NRW gegen Verkehrsunfälle mit jungen Leuten

Junge Fahrer zwischen 18 und 24 Jahren sind übermäßig häufig an imgp9190Verkehrsunfällen beteiligt. Auch für Angehörige hat das meistens dramatische Folgen. Schwerwiegende Unfälle geschehen, weil oft kein Sicherheitsgurt angelegt wird und weil die Fahrer zu schnell oder unter Alkohol- und Drogeneinfluss fahren. Im Jahr 2014 verunglückten in Hamm 99 Kinder und Jugendliche. Das waren fünf junge Menschen weniger als im Vorjahr, trotzdem ist jeder Unfall mit Verletzten einer zuviel. Die Polizei möchte alles Erdenkliche tun, um Unfälle dieser Art zu verhindern. Mit diesem Hintergrund entstand die Präventionskampagne „Crash Kurs NRW“.

Vor den zehnten Klassen der Hammer Schulen berichten Polizisten, Feuerwehrleute und Not¬fallseelsorger von schweren Zusammenstößen mit Toten und Verletzten. Sie erzählen aus persönlicher Sicht, was sie an verschiedensten Unfallstellen erlebt haben. Durch diese Betroffenheit sollen die Jugendlichen emotional erreicht werden. Davon verspricht sich die Polizei eine Verhaltensänderung bei den jungen Leuten und eine Senkung der Unfallzahlen.

Die Veranstaltungen werden nur dank zahlreicher ehrenamtlicher Helfer möglich. Die Maximilianpark GmbH stellt die Werkstatthalle zur Verfügung, die Verkehrsbetriebe Hamm übernehmen den kostenlosen Bustransfer der Teilnehmer. Bis zum 3. Juni sind sieben Vorträge vor rund 1200 Schülern geplant.

———————-
Hamm
———————-
Unfallflucht in der Bodelschwinghstraße

Unfallflucht beging ein bislang unbekannter Autofahrer am Montag zwischen 15 Uhr und 16 Uhr in der Bodelschwinghstraße im Hammer Westen. Er hatte einen Audi A4, der am Straßenrand in Höhe Hausnummer 12 abgestellt war, an der hinteren Stoßstange angefahren. Anschließend suchte er das Weite. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf 1500 Euro. Hinweise werden erbeten an die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381 916-0.

———————-
Hamm
———————-
Zwei Kinder wurden vom Exhibitionisten belästigt

Zwei 12 und 13 Jahre alte Mädchen aus Hamm wurden am Montag, 2. März, auf dem Gelände des Galilei Gymnasiums an der Dr. Voßhage-Straße von einem Exhibitionisten belästigt. Die Kinder befanden sich gegen 17.40 Uhr auf dem Schulhof.

Dort wurden sie von einem Mann angesprochen. Plötzlich stellte sich der Unbekannte vor den Mädchen auf und manipulierte an seinem Glied.
Als ein Mädchen zum Handy griff, verließ der Exhibitionist den Schulhof in Richtung Bockumer Weg.

Er ist 30 bis 40 Jahre alt, zirka 1,75 Meter groß, hat eine pummelige Statur und sprach akzentfreies Deutsch. Er hatte dunkle, kurze Haare und trug eine schwarze Jeanshose, eine schwarz-rote Jacke mit Fellkapuze sowie rot-weiße Turnschuhe. Zeugenhinweise bearbeitet die Polizei unter der Rufnummer 02381 916-0.

———————-
Kreis Borken
———————-
———————-
Stadtlohn
———————-
Brand im Industriegebiet

Am Dienstagmorgen, gegen 07:00 Uhr, wurden die Rettungskräfte von Feuerwehr und Polizei zu einem Brand in die Boschstraße gerufen.

Aus bislang unbekannter Ursache war dort in einer Lagerhalle einer Firma zur Herstellung von Holzpaletten ein Feuer ausgebrochen. Bei dem Brand waren Löschzüge aus Stadtlohn, Südlohn und Vreden mit etwa 100 Feuerwehrleuten im Einsatz. Den Einsatzkräften der Feuerwehr gelang es, ein Übergreifen der Flammen auf angrenzende Hallen sowie Firmengebäude zu verhindern und das Feuer zu löschen. Ein Feuerwehrmann wurde bei den Löscharbeiten leicht verletzt.

Zur Schadenshöhe und zur Brandursache können noch keine Angaben gemacht werden. Die Brandstelle wurde beschlagnahmt und die Ermittlungen der Kripo dauern an. Es wird nachberichtet.

———————-
Ahaus
———————-
Autofahrer meldet sich nach Presseaufruf

Der Autofahrer, den die Polizei im Zusammenhang mit einer Unfallflucht am Freitag auf dem Vredener Dyk unter Beteiligung eines 11-jährigen Kindes mit einem Presseaufruf suchte, hat sich gemeldet. Die Polizei ermittelt wegen Verkehrsunfallflucht.
Über den weiteren Verlauf entscheidet die Staatsanwaltschaft.

———————-
Ahaus
———————-
Einbruch in Wohnhaus

Am Montag brachen bislang unbekannte Täter zwischen 18.00 Uhr und 21.00 Uhr in ein Wohnhaus an der Wiesenstraße ein. Entwendet wurden Schmuck und Armbanduhren im Gesamtwert von mehreren tausend Euro. Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus (02561-9260).

———————-
Velen-Ramsdorf
———————-
Zwei LKW-Unfälle auf eisglatter Fahrbahn / B 67 noch mehrere Stunden gesperrt

In der Nacht zum Dienstag verloren gegen 01.20 Uhr im Abstand von zwei Minuten zwei Lkw-Fahrer auf der B 67 zwischen den Abfahrten Ramsdorf und Velen auf der eisglatten Fahrbahn die Kontrolle über ihre Fahrzeuge. Es handelt sich um einen 57-jährigen Mann aus Bramsche, der einen Lkw mit Anhänger fuhr und einen 53-jährigen Sattelzugfahrer aus Goch.

Der Lkw mit Anhänger geriet ins Schleudern, kam nach rechts von der Fahrbahn an und blieb in der Böschung liegen. Der Fahrer wurde leicht verletzt. Der Sachschaden beträgt ca. 41.000 Euro.

Der Sattelzug geriet ebenfalls ins Schleudern, kam nach links von der Fahrbahn ab und blieb, ebenfalls auf der Seite liegend, in der Böschung liegen. Der Fahrer wurde leicht verletzt. Der Sachschaden beträgt ca. 42.000 Euro.

Die B 67 wurde zwischen Ramsdorf und Velen voll gesperrt. Der Verkehrswarnfunk wurde umgehend informiert. Einer der Lkws hatte Aminosäure geladen, so dass eine spezialisierte Firma mit der Bergung beauftragt wurde. Die Sperrung der B 67 hat bis in die späten Nachmittagsstunden angedauert. Der zweite Lkw konnte zwischenzeitlich geborgen werden.

———————-
Gescher
———————-
Container mit Aluminium gestohlen

In der Nacht zum Montag gelangten noch unbekannte Täter auf ein Firmengelände an der Porschestraße. Dort entwendeten die Täter einen Container mit ca. sieben Tonnen Aluminium. Die Täter müssen einen Spezial-Lkw mit zum Tatort gebracht haben, mit dem sie den Container abtransportierten. Der Gesamtwert der Beute liegt bei mehr als zehntausend Euro. Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus (02561-9260).

———————-
Borken
———————-
Motorradpolizisten im Kreis Borken erfolgreich unterwegs

kradgruppe_001Im vergangenen Sommer wurde in der Kreispolizeibehörde Borken nach einem landesweit gültigen Konzept eine Kradgruppe eingeführt.
Die Motorradpolizisten, die ursprünglich beim Wach- und Wechseldienst angesiedelt waren und nur bei entsprechender Personalstärke eingesetzt werden konnten, bilden jetzt eine eigenständige Einheit beim Polizeisonderdienst.

Um sie möglichst effektiv einzusetzen, wurden die vier Kradfahrer auf die Standorte in Ahaus, Bocholt und Borken (zwei Kradfahrer) verteilt. Ihr Einsatzgebiet ist allerdings die gesamte Fläche des Kreises Borken. Die Regelarbeitszeit ist von 06:30 – 20:30 Uhr an allen Werktagen und am Wochenende. Alle Kradfahrer waren bereits im Besitz der Führerscheinklasse A und haben langjährige dienstlich aber auch private Motorraderfahrung.

Der Leiter der Polizeisonderdienste, Polizeihauptkommissar Michael Pertenbreiter, legt auch Wert auf eine sehr gute Ausstattung seiner Kollegen. „Sie sind meist alleine unterwegs und können auch in kritische Situationen geraten“, so Pertenbreiter. Die BMW- Kräder sind alle mit Digitalfunk ausgestattet. Die neue dunkelblaue Kradkombi, mit dem neonfarbenen Oberteil und dem neonfarbenen Helm, wird in der Bevölkerung aufmerksam wahrgenommen und trägt zur Verkehrssicherheit bei. Die Motorradstaffel verfolgt das Sicherheitskonzept der Kreispolizeibehörde Borken. Ihr Augenmerk liegt insbesondere auf dem Fehlverhalten von Gurtmuffeln, Handynutzern im Straßenverkehr und natürlich auch Fahrradfahrern. Zur Bekämpfung der Einbruchskriminalität werden die Motorradpolizisten ebenfalls eingesetzt.

So fahren sie Streifen in Wohngebieten oder Gewerbegebieten, in denen erkannte Schwerpunkte liegen. Einen hohen Einsatzwert hat die Kradgruppe auch bei der Bewältigung von Einsatzlagen. „Die Kradfahrer können z.B. bei der Suche nach Suizidenten, Kindern oder dementen Personen sehr effektiv eingesetzt werden“, so Polizeihauptkommissar Dirk Veldmann, Dienstgruppenleiter bei der Polizeiwache in Ahaus.

Bei Auslastung der Wachen übernehmen die Kradfahrer auch Einsätze wie zum Beispiel die Aufnahme von Unfällen mit Sachschäden. Aus der Bevölkerung erfahren die Motorradpolizisten sehr positive Rückmeldungen. Die Motorradpolizisten sind bei Wind und Wetter unterwegs und lassen die Kräder nur bei kritischen Witterungsbedingungen (z.B. Glätte oder Starkregen) in der Garage.

Jeder Motorradfahrer wird aber Verständnis für die folgende Aussage von Polizeioberkommissar Jörg Vogelsang aus Borken haben, „Das Wetter ist zur Zeit für uns Kradfahrer gruselig, wir freuen uns jetzt schon auf den Frühling.“

———————-
Bocholt
———————-
Versuchte Einbrüche

In der Nacht zum Montag versuchten bislang unbekannte Täter vergeblich, in ein Büro an der Markgrafenstraße und in eine Praxis an der Herzogstraße einzubrechen. Die Türen hielten den Einbruchsversuchen stand. Insgesamt wurde ein Sachschaden in einer Höhe von 500 Euro angerichtet. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

———————-
Bocholt
———————-
Einbruch in Schulgebäude

In der Nacht zum Montag drangen bislang unbekannte Täter gewaltsam in die Ludgerusschule ein. Ein Klassenraum wurde durchsucht – entwendet wurde nichts. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

———————-
Bocholt
———————-
Haftbefehl vollstreckt

Am Montag nahmen Polizeibeamte einen 25-jährigen Bocholter fest, da gegen diesen ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Münster bestand. Wegen Einbruchdiebstahls war der Mann zu einer Geldstrafe in einer Höhe von 1.250 Euro oder einer Ersatzfreiheitsstrafe verurteilt worden. Da er die Geldstrafe nicht bezahlen konnte, befindet er sich jetzt in einer Justizvollzugsanstalt.

———————-
Bocholt
———————-
Kleine Hanfplantage sichergestellt

Am Donnerstag der vergangenen Woche meldeten Zeugen der Polizei, dass es in einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus im Bocholter Stadtgebiet auffällig nach Marihuana roch. Zudem habe der Bewohner größere Mengen Torf bzw. Pflanzenerde in seine Wohnung getragen. Polizeibeamte überprüften dies und stellten ebenfalls den starken Marihuanageruch fest, der durch ein auf Kipp stehendes Fenster nach draußen drang. Ein Richter erließ daraufhin auf Antrag der Staatsanwaltschaft einen Durchsuchungsbeschluss für die betreffende Wohnung, der durch die Beamten noch am Donnerstagabend vollstreckt wurde. In der Wohnung fanden die Beamten eine ca. 3 x 3 m große Plantage mit fünf ca. 150 bis 160 cm großen Hanfpflanzen, die fast erntereif waren. Die Plantage wurde abgeerntet, abgebaut (Belüftung, Wärmelampe etc.) und sichergestellt. Ebenso sichergestellt wurde drei Tütchen mit insgesamt ca. zehn Gramm Marihuana und sonstige Beweismittel.

Der vorläufig festgenommene 32-jährige Beschuldigte aus Bocholt machte keine Angaben zur Sache. Er wurde wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Ermittlungen dauern an.

———————-
Borken
———————-
Einbruch am Morgen

Am Montagmorgen brachen bislang unbekannte Täter zwischen 09.30 Uhr und 10.15 Uhr in eine Wohnung in einem Seniorenhaus am Probst-Pricking-Weg ein. Entwendet wurde nichts.
Eine Zeugen traf gegen 10.15 Uhr zwei verdächtige Frauen in dem Haus an, die auf die Frage nach dem Grund ihrer Anwesenheit in gebrochenem Deutsch einen Nachnamen nannten und sich danach erkundigten, ob eine Person dieses Namens in dem Haus wohnhaft ist (was nicht der Fall ist). Beide haben lange schwarze Haare und waren dunkel gekleidet.
Eine der beiden Verdächtigen ist ca. 160 cm groß, die zweite Frau ist etwas größer. Hinweise bitte an die Kripo in Borken (02861-9000).

Die Polizei bittet erneut darum, Beobachtungen über verdächtige Personen S O F O R T mitzuteilen und nicht erst dann, wenn etwas passiert ist. Nur so können die Personalien verdächtiger Personen festgestellt und möglicherweise Straftaten verhindert oder aufgeklärt werden.

———————-
Gronau
———————-
Einbruch in Wohnung

Am Montag brachen bislang unbekannte Täter zwischen 13.30 Uhr und 18.00 Uhr in eine Wohnung in einem Wohn- und Geschäftshaus an der Kircheninsel ein. Sämtliche Räume wurden durchsucht und mehrere Stahlschränke aufgebrochen. Konkrete Angaben über mögliches Diebesgut lagen zum Zeitpunkt der Anzeigenerstattung noch nicht vor.

———————-
Dülmen
———————-
Münsterstraße/ Verkehrsunfallflucht

Am 02.03.15, zwischen 15.50 Uhr und 16.00 Uhr, beschädigte ein unbekannter Autofahrer einen geparkten grauen Mercedes C-Klasse. Anschließend flüchtete er von der Unfallstelle.
Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 1.000,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594/7930.

———————-
Dülmen
———————-
Coesfelder Straße/ Verkehrsunfallflucht

In der Zeit vom 25.02.15, 15.00 Uhr – 02.03.15, 14.45 Uhr, fuhr ein unbekannter LKW-Fahrer gegen einen Laternenmasten. Anschließend flüchtete er von der Unfallstelle. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 1.500,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594/7930.

———————-
Dülmen
———————-
Ludwig-Wiesmann-Straße/ Sachbeschädigung

In der Nacht zum 03.03.15 besprühten unbekannte Täter ein Fenster, Mauerwerk, Treppen, Betonpflaster und das Geländer der Peter-Pan Schule mit grüner Lackfarbe. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 500,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594/7930.

———————-
Senden
———————-
Am Dorn/ Einbruch

In der Zeit vom 28.02.15, 16.00 Uhr – 02.03.15, 12.00 Uhr, begaben sich unbekannte Täter auf das Gelände eines Gewerbebetriebes. Vom Lagerplatz entwendeten sie mindestens 15 ausgesonderte LKW-Batterien im Wert von 200,- Euro. Die Batterien wurden mit einem kleinen Anhänger oder Handwagen abtransportiert.
Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.:
02591/7930.
———————-
Nottuln
———————-
Coubertin-Straße/ Diebstahl aus PKW

Am 02.03.15, zwischen 08.30 Uhr und 17.30 Uhr, schlugen unbekannte Täter die Scheibe der Beifahrertür eines geparkten grauen Mazda ein und entwendeten die auf dem Sitz liegende Geldbörse mit Ausweispapieren, Bargeld und Debitkarte. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 400,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594-7930.

GEW ruft zu Warnstreiks auf

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) ruft für Donnerstag, den 05.03.2015 in Münster zu einem Warnstreik auf. Nach Meinung des GEW-Stadtverbandsvorstand Sieghard Klinger vergibt die Tarifgemeinschaft deutscher Länder (TdL) die Chance, mit der GEW gemeinsam einen Tarifvertrag zu gestalten und … weiterlesen

OB macht sich in Berlin für Chillida-Skulptur stark

Oberbürgermeister Markus Lewe hat sich in Berlin für den Erhalt öffentlicher Kunst in Münster und Nordrhein-Westfalen stark gemacht. Mit Kulturstaatssekretärin Monika Grütters war Lewe sich einig, dass auch auf Bundesebene alles dafür getan werden müsse, dass Kunst aus öffentlicher Hand … weiterlesen

Wo sind die Wahlkampfthemen? – Ein Kommentar

Was ist eigentlich mit der SPD in Münster los. Kommt jetzt wöchentlich eine „Ihr-Seit-aber-alle-böse“-Pressemitteilung heraus? Erst regten sich die Genossen über die CDU auf, CDUler Stefan Weber hatte den Oberbürgermeisterkandidaten der SPD Jochen Köhnke als Verlegenheitskandidaten bezeichnet, und jetzt ist … weiterlesen