Tagesarchive: 27. März 2015

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 27.03.2015

———————-

Münster

———————-

Drei BMW X5 gestohlen

 

Drei schwarze BMW X5 stahlen Unbekannte in den letzten Tagen. In der Nacht von Dienstag (24.03, 20.30 Uhr) auf Mittwoch (25.03, 06.20 Uhr) schlugen Diebe an der Straße Wickenkamp zu. Von Mittwoch (25.03., 18.00 Uhr) auf Donnerstag (27.03., 05.50 Uhr) hatten es Täter auf Autos am Rektoratsweg und an der Sudmühlenstraße abgesehen. Die drei BMW sind aus dem Baujahr 2011 und 2012. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

 

 

———————-

Münster

———————-

180 Meter Kabel von Baustelle gestohlen

 

In der Zeit von Donnerstagabend (26.03.15, 16:00 Uhr) bis Freitagmorgen (27.03.15, 07:00 Uhr) haben Unbekannte insgesamt 180 Meter Kabel von einer Baustelle am Franz-Dahlkamp-Weg gestohlen. Die Diebe knackten ein Vorhängeschloss und schnitten das Starkstromkabel vom Stecker ab. Der entstandene Schaden beträgt rund 6.000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0251 275-0 entgegen.

 

 

—————————

Messstellen in Münster

—————————

 

Die Polizei will Sie und Ihre Familien vor schweren Unfällen schützen, denn zu schnelles Fahren gefährdet ALLE überall und ist der KILLER Nr.1 auf unseren Straßen.

Am 28.03.2015 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:

In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko):

An den Loddenbüschen, Albersloher Weg

In schutzwürdigen Bereichen ( z.B. an Kitas, Schulen, Freizeiteinrichtungen, Altenheimen oder weil Bürgeranregungen vorlagen):

Am30.03.2015 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:

In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko):

An den Loddenbüschen, Hammer Straße, Kolde- bis Hansaring, Trauttmansdorffstraße, Warendorfer Straße, Weseler Straße

 

In schutzwürdigen Bereichen ( z.B. an Kitas, Schulen, Freizeiteinrichtungen, Altenheimen oder weil Bürgeranregungen vorlagen):

Am Getterbach, Langenkamp, Sendener Stiege

Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

 

———————-

Dülmen – Buldern – Münster
———————-

Sachbeschädigung eines Fahrausweisautomaten -Bundespolizei sucht Zeugen-

 

Am Donnerstagabend, 26.03.2015 gegen 22:55 Uhr, wurde die Bundespolizei in Münster über einen Aufbruchsalarm des Fahrkartenautomaten am Bahnhof Buldern in Kenntnis gesetzt.

 

Nach Eintreffen der Beamten vor Ort wurde ermittelt, dass kein Aufbruchsversuch vorlag sondern bisher unbekannte Täter den Fahrkartenautomaten am Gleis 2 vermutlich mit Schottersteinen beworfen haben, da an dem Automaten frische Aufschlagmarken mit Abriebanhaftungen festgestellt wurden. Das Display zeigte eine Funktionsstörung an. In unmittelbarer Nähe des Automaten wurden mehrere Schottersteine am Boden liegend aufgefunden.

 

Ein Zeuge der einen Reisenden vom Bahnhof abholen wollte, teilte den Beamten mit, dass er gegen 22:35 Uhr von drei Jugendlichen angesprochen wurde, die sich aggressiv verhielten. Zwei von ihnen konnte er wie folgt beschreiben: 1. Person: männlich, ca. 16 Jahre, sportliche Figur, trug eine schwarze Hose 2. Person: männlich, ca. 16 Jahre, stämmige Figur, trug einen roten Pullover

 

Die in diesem Fall ermittelnde Bundespolizeiinspektion Münster sucht Zeugen, die Angaben zum oben geschilderten Vorfall machen können. Hinweise unter der kostenfreien Servicenummer: 0 800 6 888 000

 

 

 

———————-

Kreis Steinfurt

———————-

———————-

Lotte

———————-

Lotte-Wersen, Einbruch

 

Unbekannte Diebe sind in der Nacht zum Freitag (27.03.2015) in eine Firma am Bussardweg eingestiegen. An dem Gebäude brachen sie in der Zeit zwischen Donnerstag, 17.30 Uhr und Freitagmorgen, 07.20 Uhr, eine Zugangstür und ein Fenster auf.

 

Schließlich verschafften sie sich gewaltsam Zutritt zum Bürotrakt.

Die angerichteten Sachschäden werden auf etwa 2.000 Euro geschätzt.

Aus einem Büro stahlen die Einbrecher einen Computermonitor. Danach gingen sie in die weiteren Firmenräume, aus denen sie verschiedene Werkzeugmaschinen entwendeten, unter anderem auch zwei Kettensägen.

 

Die Polizei hat die Ermittlungen zu dem Einbruch aufgenommen. Die Beamten suchen Zeugen, die Hinweise geben können, Telefon 05451/591-4315.

Sie fragen: Wer hat am Bussardweg verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen?

 

 

———————-

Rheine

———————-

Rheine-Mesum, Einbruch gemeldet

 

Unbekannte Diebe sind in der Nacht zum Freitag (27.03.2015) auf das Firmengelände eines Garten- und Landschaftsbaubetriebes an der B 481 gelangt. An einem Gebäude hebelten sie ein Fenster auf und verschafften sich so Zutritt. Aus dem Lager entwendeten sie eine noch nicht bekannte Anzahl Werkzeuge und Baumaschinen. Das Diebesgut brachten sie mit einer vor Ort aufgefundenen Schubkarre, über einen angrenzenden Acker, zu einem offensichtlich direkt am Emsdettener Damm (B 481) abgestellten Fahrzeug.

 

Eine entwendete Motorsäge haben die Täter auf dem Acker verloren und dort liegen lassen. Die Polizei sucht Zeugen, die auf das Treiben der Einbrecher aufmerksam geworden sind, Telefon 05971/938-4215.

 

Sie fragt insbesondere: Wer hat im Tatzeitraum, zwischen Donnerstabend, 18.30 Uhr und Freitagmorgen, 06.00 Uhr, auf der landwirtschaftlichen Fläche verdächtige Personen bemerkt? Wer hat das an der B 481 abgestellte Fahrzeug gesehen?

 

 

———————-

Hörstel

———————-

Einbruchsversuch

 

Unbekannte Täter wollten in der Nacht zum Freitag (27.03.2015) in die Räume eines Fachunternehmens an der Heinrich-Niemeyer-Straße einsteigen. Die Polizei sucht Zeugen, die an dem Geschäft verdächtige Beobachtungen gemacht haben. In der Zeit zwischen Donnerstagabend, 18.30 Uhr und Freitagmorgen, 08.30 Uhr, machten sich die Täter an der Eingangstür des Geschäftes zu schaffen.

 

Trotz mehrerer Versuche gelang es ihnen nicht, diese zu öffnen. An der Tür richteten sie jedoch einen Sachschaden in Höhe von cirka 500 Euro an. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 05971/938-4215.

 

———————-

Kreis Warendorf

———————-

———————-

Wadersloh
———————-

Zeugensuche nach Ladendiebstahl

 

Am Donnerstag, 26.03.2015, kam es zu einem versuchten Ladendiebstahl im Supermarkt, am Poßkamp 23 in Wadersloh.

Die beiden unbekannten Frauen entnahmen Lebensmittel aus den Regalen und verstauten diese in einer Tasche. Dies bemerkte eine Kassiererin des Geschäfts. die die beiden Täterinnen ansprach. Daraufhin flüchtete die Trägerin der Tasche und ließ die Tasche fallen. Die zweite Frau flüchtete ebenfalls als die Polizei hinzugezogen werden sollte.

 

Die beiden Täterinnen können wie folgt beschrieben werden:

Beide waren circa 160 cm groß und osteuropäischer Herkunft. Sie hatten eine schlanke Statur. Die Frau mit der Tasche war circa 18 Jahre alt. Sie hatte braune Haare, die zu einem Zopf gebunden waren.

Sie trug eine schwarze Bomberjacke und eine schwarze Jeans. Die zweite Täterin wird auf 35 Jahre geschätzt. Sie hatte schwarze schulterlange Haare mit einem Seitenscheitel. Auf ihrer Stirn befindet sich ein auffälliger Leberfleck. Bekleidet war sie mit einer schwarzen Lederjacke und einer dunkelblauen Jeans.

 

Zeugen, die die flüchtigen Frauen gesehen haben, werden gebeten, sich mit der Polizei in Beckum, Telefon 02521/911-0, in Verbindung zu setzen.

 

———————-

Warendorf

———————-

Ein Leichtverletzter bei Verkehrsunfall

 

Leichte Verletzungen erlitt ein 17-jähriger Fahrer eines Leichtkraftrades bei einem Verkehrsunfall, der sich am Donnerstag, 26.03.2015, gegen 19:30 Uhr, in Warendorf, auf der Kreuzung, Andreasstraße / Gallitzinstraße ereignete.

 

Ein 17-jähriger Warendorfer befuhr mit seinem Kleinkraftrad die Gallitzinstraße in Richtung Andreasstraße. An der Kreuzung Milter Straße / Andreasstraße beabsichtigte er nach links in die Milter Straße abzubiegen. Dabei übersah er den entgegenkommenden PKW Peugeot eines 17-jährigen Warendorfers, der die Andreasstraße in Fahrtrichtung Gallitzinstraße befuhr.

 

Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß zwischen dem Peugeot und dem Kleinkraftrad. Der Fahrer des Kleinkraftrades stürzte zu Boden und erlitt dabei leichte Verletzungen. Er wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren. Es entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von 2.000,- Euro.

 

Der 17-jährige Fahrer des Peugeot ist im Besitz einer Fahrerlaubnis im Rahmen des begleitenden Fahrens.

 

 

———————-

Beckum

———————-

Seniorin erlitt lebensgefährliche Verbrennungen

 

Bei einem Brand am Freitag, 27.3.2015, gegen 4.45 Uhr, in einem Mehrfamilienhaus an der Neubeckumer Straße in Beckum erlitt eine Seniorin lebensgefährliche Verbrennungen. Eine 35-jährige Autofahrerin bemerkte bei der Fahrt zur Autobahn einen hellen Feuerschein in einem Fenster des Hauses. Die Beckumerin informierte die Feuerwehr, die die Hausbewohner evakuierte. In der von dem Feuer betroffenen Wohnung im ersten Obergeschoss entdeckten Feuerwehrmänner die 93-jährige Beckumerin.

 

Die Frau wurde mit schwersten Brandverletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Seniorin hantierte scheinbar in den frühen Morgenstunden am Herd.

 

Dabei entzündete sich ihre Kleidung an der eingeschalteten Elektroplatte. In der Küche selbst entstand nur geringer Brandschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro. Vor Ort waren Kräfte der Feuerwehr Beckum, der Rettungsdienste Beckum und Ahlen sowie ein leitender Notarzt eingesetzt.

 

 

———————-

Ahlen

———————-

Einbruch in Kiosk

 

In der Nacht zu Donnerstag, 26.03.2015, drangen unbekannte Täter in einen Kiosk auf dem Alten Postweg in Ahlen, ein.

 

Die Täter durchsuchten in den Räumlichkeiten die Schränke. Mit Bargeld als Beute flüchteten sie in unbekannte Richtung. Personen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei Ahlen, Telefon 02382/965-0, zu melden.

 

 

———————-

Hamm

———————-

Anzeigen für mehrere Verkehrssünder

 

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag erwischte die Polizei im Stadtgebiet mehrere Verkehrssünder.

 

Mit rund zwei Promille Atemalkohol und ohne Licht hielt ein Streifenteam am Freitagmorgen (27.3.15) gegen 1.10 Uhr einen Radfahrer auf dem Hohefeldweg an. Der 41-Jährige musste die Beamten für eine Blutprobe begleiten.

 

Bereits am Donnerstagabend (26.3.15, 19.45 Uhr) geriet ein 53-Jähriger auf der Wilhelmstraße in die Polizeikontrolle, weil das Licht an seinem Golf teilweise defekt war. Einen Führerschein konnte er nicht vorweisen.

 

Eine allgemeine Verkehrskontrolle am frühen Freitagmorgen (27.3.15, 1.40 Uhr) auf dem Bockumer Weg führte dazu, dass ein 25-Jähriger seinen Mini am Straßenrand parken und zu Fuß nach Hause gehen musste: er hatte keinen Führerschein.

 

 

———————-

Hamm

———————-

Einbruch auf dem Sudetenweg

 

In eine Erdgeschosswohnung auf dem Sudetenweg drangen Unbekannte am Donnerstagabend (26.3.15) zwischen 19.45 Uhr und 20.40 Uhr ein. Die Einbrecher hebelten dazu eine Balkontür auf. In der Wohnung öffneten und durchsuchten sie die Schränke in mehreren Zimmern.

 

Mit Goldschmuck als Beute flohen die Diebe unerkannt. Sie hinterließen Sachschäden in Höhe von rund 500 Euro. Hinweise von Zeugen nimmt die Polizei unter Telefon 02381 916-0 entgegen.

 

 

———————-

Hamm

———————-

Mobile Wache am Montag im Einsatz

 

Am Montag, 30. März, ist die Mobile Wache der Hammer Polizei unterwegs. Sie steht von 9 bis 10 Uhr im Hammer Westen am Einkaufszentrum Kaufland West und von 11 bis 12 Uhr an der Wilhelmstraße gegenüber dem Westenschützenhof. Von 15 bis 16 Uhr sind die Polizisten am Herringer Markt. In der Innenstadt wird die Mobile Wache von 17 bis 18 Uhr in Höhe der Persiluhr am Westentor Halt machen.

 

Die Polizeibeamten haben als Ansprechpartner vor Ort ein offenes Ohr für Sorgen und Wünsche der Bevölkerung. Sie verteilen Informationsmaterialien und nehmen Anzeigen auf. Auch wer nur mal so mit der Polizei reden möchte, ist herzlich willkommen.

 

 

———————-

Hamm

———————-

Wohnungseinbruch

 

Am Donnerstag, 26. März wurden bei einem Einbruch in eine Wohnung eines Seniorenheimes an der Brentanostraße diverse Gegenstände entwendet. Zwischen 11 und 14 Uhr gelangten unbekannte Täter in die Wohnung einer 91-jährigen Seniorin. Nachdem sie einen Schrank aufhebelten, entwendeten sie eine Geldkarte, eine Geldbörse und Schmuck.

 

Der Sachschaden beträgt etwa 100 Euro. Zeugen werden gebeten sich bei der Hammer Polizei unter der Telefonnummer 02381/9160 zu melden.

 

 

———————-

Hamm

———————-

Küchenbrand

 

Am Donnerstag, 26. März, entstand bei einem Küchenbrand in einem Reihenhaus an der Hohenhöveler Straße leichter Gebäudeschaden. Gegen 16.50 Uhr wurden Polizei und Feuerwehr alarmiert. Es stellte sich heraus, dass auf einem Küchenherd ein Kochtopf samt Inhalt in Brand geraten war. Das Feuer konnte durch die Feuerwehr schnell gelöscht werden. Personen wurden nicht in Mitleidenschaft gezogen.

 

 

———————-

Kreis Borken

———————-

———————-

Bocholt

———————-

Unbeleuchteter Radfahrer entpuppt sich als Ladendieb

 

Im Rahmen der angekündigten Radfahrkontrollwoche ging am Donnerstagabend ein 19-jähriger Ladendieb der Polizei ins Netz.

 

Beamte der Bocholter Wache kontrollierten gegen 20 Uhr auf der Münsterstraße das Verkehrsverhalten der dortigen Radfahrer und hielten den 19-Jährigen an, da er mit einem unbeleuchteten Fahrrad in Richtung Rhede unterwegs war.

 

Während der Überprüfung fanden die Beamten bei dem jungen Mann aus Rhede Textilien im Wert von ca. 350 Euro, für die er keine Kaufbelege vorweisen konnte. Der 19-Jährige hatte keine Ausweispapiere dabei, dafür führte er aber eine präparierte Diebstahltasche mit sich. Die Beamten nahmen ihn fest und brachten ihn zur Polizeiwache. Nach der Überprüfung der Personalien entließen die Beamten den 19-Jährigen, stellten die aus einem Bocholter Bekleidungsgeschäft stammenden Textilien (T-Shirts, Jogginghosen, Jeanshose, Jacken, Sportschuhe) sicher und leiteten ein Strafverfahren ein.

 

 

———————-

Rhede

———————-

Unfallflucht auf der Eichendorffstraße

 

In der Zeit von Donnerstag, 12.00 Uhr, bis Freitag, 07.00 Uhr, wurde auf der Eichendorffstraße ein silberfarbener Opel Vivaro angefahren und an der Fahrerseite beschädigt. Trotz des verursachten Sachschadens in einer Höhe von ca. 1.000 Euro hatte sich der Unfallverursacher entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Bocholt (02871-2990) zu wenden.

 

 

———————-

Ahaus

———————-

Autofahrer unter Drogeneinfluss

 

Am Freitagmorgen kontrollierten Polizeibeamte gegen 08.25 Uhr auf der Fuistingstraße einen 43-jährigen Autofahrer aus Ahaus. Bei der Kontrolle ergaben sich Hinweise auf möglichen Drogenkonsum durch den 43-Jährigen. Ein Drogenvortest bestätigte den Verdacht, so dass die Beamten die Weiterfahrt untersagten, ein Bußgeldverfahren einleiteten und einen Arzt für die notwendige Blutentnahme hinzuzogen.

 

Wenn die Blutuntersuchung den Drogenkonsum bestätigt, erwarten den 43-Jährigen ein Fahrverbot und ein Bußgeldbescheid in einer Höhe von mindestens 500 Euro.

 

———————-

Stadtlohn

———————-

Kripo sucht immer noch Zeugen für Körperverletzung

 

Wie bereits berichtet, hatte ein als Bundeswehrsoldat verkleideter Mann am Karnevalssonntag einen 20-jährigen Stadtlohner durch einen Kopfstoß so schwer verletzt, dass dieser im Krankenhaus behandelt werden musste. Nach der ersten Presseveröffentlichung haben sich zwar Hinweise auf den möglichen Täter ergeben – Tatzeugen haben sich aber bislang noch nicht gemeldet. Es ist davon auszugehen, dass mehrere Personen die eigentliche Tat beobachtet haben. Diese Tatzeugen werden gebeten, sich an die Kripo in Ahaus (02561-9260) zu wenden.

 

Nachfolgend die Pressemeldung vom 11.03.2015: STADTLOHN – KÖRPERVERLETZUNG AN KARNEVALSSONNTAG / POLIZEI SUCHT ZEUGEN

 

Bereits am Karnevalssonntag, 15.02.2015, kam es um 19:45 Uhr vor dem Kettelerhaus in Stadtlohn zu einer Auseinandersetzung zwischen einem 20-jährigen Stadtlohner und einem bislang unbekannten Mann.

 

Der 20-Jährige wurde durch einen Kopfstoß des Unbekannten verletzt und musste im Krankenhaus behandelt werden. Bisherige Ermittlungen haben nicht zur Tatklärung geführt. Aus diesem Grund bittet die Kripo mögliche Zeugen um Mithilfe.

 

Der Täter war ca. 20 bis 25 Jahre alt, etwa 190 cm groß, schlank und hatte kurze blonde Haare. Verkleidet war er als Bundeswehrsoldat.

 

Wer sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten, sich an die Kripo in Ahaus (Telefon 02561-9260) zu wenden.

 

 

———————-

Reken

———————-

Einbruch in Schule

 

In der Nacht zum Freitag gelangten bislang Unbekannte in Klein Reken gewaltsam in die Verwaltungsräume der Grundschule an der “Buttstegge”. Der oder die Täter hebelten ein Fenster auf, stiegen in das Gebäude und entwendeten Bargeld.

 

Hinweise bitte an die Kripo in Borken unter Telefon 02861-9000.

 

 

———————-

Vreden

———————-

Tiertransporter rutscht in den Graben – Fahrer schwer verletzt

 

Am Donnerstag, gegen 23:30 Uhr, ereignete sich auf der Kreisstraße 19 ein Verkehrsunfall, bei dem eine Person schwer verletzt wurde.

 

Zur Unfallzeit befuhr ein 39-jähriger Mann aus Aalten/NL mit seinem Sattelzug, der mit 5.600 lebenden Hühnern beladen war, die Kreisstraße in Richtung Bundesstraße 70. In Höhe des Antoniusheims kam ihm ein Lkw entgegen, der von einem 36-jährigen Mann aus Putten/NL gelenkt wurde. Beide Fahrer wichen nach rechts aus, wobei die Sattelzugmaschine des 39-Jährigen auf die nasse Bankette geriet, in den Graben rutschte und komplett auf die rechte Seite kippte. Der 39-Jährige verletzte sich dabei schwer. Ein Rettungswagen brachte ihn in ein Krankenhaus.

 

Ein Großteil der 5.600 Tiere verendete bei dem Unfall. Das Veterinäramt wurde eingeschaltet.

 

Es entstand ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 120.000 Euro.

 

Da die Bergung der Sattelzugmaschine zurzeit noch andauert, bleibt die Kreisstraße 19 weiterhin gesperrt.

 

 

———————-

Borken

———————-

Polizei bekämpft Raserei / 14 Fahrverbote

 

Überhöhte Geschwindigkeit und Raserei zählen nach wie vor auch im Kreis Borken zu den Hauptunfallursachen und führen immer wieder – auch bei unbeteiligten Verkehrsteilnehmern – zu schweren Unfallfolgen.

 

Zur Bekämpfung und Verhinderung dieser Unfälle führte in dieser Woche der Verkehrsdienst der Kreispolizeibehörde Borken an insgesamt 70 Messstellen im Kreisgebiet Geschwindigkeitskontrollen durch und stellte bei der Überprüfung der 35.151 Fahrzeuge fest, dass 6 % der gemessenen Fahrzeugführer zu schnell fuhren.

 

14 Fahrzeugführer überschritten die zulässige Höchstgeschwindigkeit derart, dass sie mit der Auferlegung eines Fahrverbotes rechnen müssen. Insgesamt überschritten 2.116 Fahrer die zulässige Höchstgeschwindigkeit. 379 Bußgeldverfahren wurden eingeleitet. In den übrigen 1.737 Fällen wurden vor Ort Verwarnungsgelder fällig bzw. Zahlscheine ausgehändigt.

 

Die gravierendsten Geschwindigkeitsüberschreitungen stellten die Beamten an folgenden Messpunkten fest:

 

Verkehrsdienst Gruppe Süd: – innerorts bei max. zulässigen 50 km/h

mit gemessenen 85 km/h in Bocholt-Hemden auf der Hamalandstraße –

außerorts bei max. zulässigen 50 km/h mit gemessenen 99 km/h in Isselburg-Anholt, Dwarsefeld

 

Verkehrsdienst Gruppe Nord: – innerorts bei max. zulässigen 50

km/h mit gemessenen 92 km/h in Legden auf der Holtwicker Straße außerorts bei max. zulässigen 100 km/h mit gemessenen 159 km/h in Gronau auf der B 54

 

———————-

Ahaus

———————-

Einbruch in Vereinsheim

 

In der Nacht zum Freitag brachen bislang unbekannte Täter von der Gebäuderückseite in ein Vereinsheim an der Coesfelder Straße ein. Mehrere Spielautomaten und Geldkassetten wurde aufgebrochen und Bargeld entwendet. Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus (02561-9260).

 

 

———————-

Heiden
———————-

Einbrecher im Seniorenzentrum

 

Am Donnerstag, in der Zeit zwischen 18:50 Uhr und 21:30 Uhr, gelangten bislang Unbekannte gewaltsam in zwei Wohnungen des Seniorenzentrums St.-Josef am Pastoratsweg. Im ersten Fall hebelten die Einbrecher die Terrassentür auf, in die zweite Wohnung gelangten sie über eine auf Kipp stehende Terrassentür. Der oder die Täter entwendete(n) Bargeld und Schmuck.

 

Hinweise bitte an die Kripo in Borken unter Telefon 02861-9000.

 

 

———————-

Schöppingen

———————-

Einbruch in Büro

 

In der Nacht zum Donnerstag gelangten bislang Unbekannte gewaltsam in die Büroräume einer Kornbrennerei an der Düsseldorfer Straße. Der oder die Täter brachen ein Fenster auf, stiegen in das Gebäude und entwendeten Bargeld.

 

Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus unter Telefon 02561-9260.

 

 

———————-

Kreis Coesfeld

———————-

———————-

Lüdinghausen

———————-

Autos aufgebrochen

 

In der Nacht zum 27.03.15 drangen unbekannte Täter in zwei geparkten BMW ein und entwendeten hieraus ein fest eingebautes Navigationssystem sowie einen Bordcomputer im Gesamtwert von 5.000,- Euro. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 1.500,- Euro. Die Polizei geht von Tatzusammenhang aus. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591/7930.

 

 

———————-

Senden

———————-

Diebstahl aus PKW

 

Am 27.03.15, zwischen 01.00 Uhr und 06.30 Uhr, drangen unbekannte Täter gewaltsam in zwei geparkten BMW ein und entwendeten jeweils das fest eingebaute Navigationssystem im Gesamtwert von 3.000,- Euro. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf rund 2.000,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591/7930.

 

 

———————-

Senden

———————-

PKW-Diebstahl

 

Am 26.03.15, um 18.00 Uhr, entwendete ein unbekannter Mann den blauen Mercedes B-Klasse mit dem amtlichen Kennzeichen COE-M1888. Der Täter wurde bei der Tatausführung videografiert. Die Auswertung der Aufnahmen dauern an. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591/7930.

 

 

———————-

Dülmen

———————-

Elsa-Brandström-Straße/ Raub

 

Am 26.03.15, zwischen 21.15 Uhr und 21.30 Uhr, sprachen zwei unbekannte Männer in der Nähe der Bahnunterführung einen 24- jährigen Dülmener an und fragten nach der Uhrzeit.

 

Plötzlich bedrohten sie ihn mit einem Messer, nahmen seinen Rucksack mit Bargeld und Ausweispapieren an sich und flüchteten in Richtung Stadtwerke. Der Wert des Diebesgutes wird mit 200,- Euro angegeben.

Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594/78930.

 

 

———————-

Dülmen

———————-

Kleine Koppel/ Sachbeschädigung

 

Am 26.03.15, zwischen 12.45 Uhr und 14.20 Uhr, zerkratzten unbekannte Täter die rechte Fahrzeugseite eines geparkten silbernen 3er BMW. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 1.000,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02591/7930.

 

 

———————-

Kreis Coesfeld

———————-

Geschwindigkeitskontrollen 14.KW 2015

 

In der 14. Kalenderwoche 2015 finden keine geplanten Geschwindigkeitskontrollen der Polizei statt.

 

Trotzdem müssen alle Verkehrsteilnehmer im gesamten Kreis-/Stadtgebiet mit kurzfristigen Kontrollen rechnen.

 

(Anm. d. Red. Hmm ? ! ?)

 

 

———————-

Nottuln

———————-

Versuchter Einbruch

 

Am 26.03.15, um 20.40 Uhr, sprach eine Zeugin zwei unbekannte Männer an, die sich gerade an einem Fenster einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses zu schaffen machten. Die Täter flüchteten, ohne in das Gebäude gelangt zu sein. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 100,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594/7930.

 

 

 

 

 

 

 

 

*************************************************************************

Quellen und Urheberhinweise:

Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:

Münster, Steinfurt, Warendorf, Hamm, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster, Hamm und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die „Tagesaktuellen Meldungen“ auch Berichte der Feuerwehr Münster.

 

Mit 1,8 Millionen Euro Technik durchleuchtet

Mit über 40 Einsatzkräften bewegen sich Polizei, Zoll und das Bundesamt für Güterverkehr im Zuständigkeitsbereich der Autobahnpolizei Münster zu den Autobahnparkplätzen in der Umgebung und ziehen stichpunktartig Fahrzeuge aus dem fließenden Verkehr, um sie zu überprüfen. Dabei erhalten sie an … weiterlesen