Tagesarchive: 2. April 2015

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 02.04.2015

———————-
Münster
———————-
Überfall mit Messer auf Spielhalle – Zeugen gesucht

Nach einem Überfall auf eine Spielhalle an der Grevener Straße am Donnerstagmorgen (02.04., 1.22 Uhr bis 1.30 Uhr) sucht die Polizei Zeugen. Ein maskierter Täter betrat die Spielhalle, bedrohte den Mitarbeiter mit einem Messer und forderte “Geld her! Alles raus!”.

Der 41-jährige Angestellte händigte dem Unbekannten Münz- und Scheingeld im Wert von mehreren tausend Euro aus. Die Beute steckte der Dieb in eine dunkle Umhängetasche. Anschließend sperrte er den Geschädigten in ein Büro und flüchtete. Die alarmierten Polizisten befreiten den 41-Jährigen. Der Täter war mit einer Strumpfmaske mit Sehschlitzen maskiert und ist etwa 1,80 Meter groß.

Er trug einen gesäßlangen Parka, eine helle Hose und helle Sportschuhe. Die Klinge des silberfarbenen Messers ist etwa 15 Zentimeter lang. Hinweise zu dem Flüchtigen nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Autoaufbrecher und Taschendieb festgenommen

Einen Autoaufbrecher und Taschendieb nahmen Polizisten am Mittwochmorgen (01.04., 2.40 Uhr) am Hauptbahnhof fest.
Ein zweiter Täter entkam zunächst unerkannt. Der 19-Jährige brach zusammen mit seinem Komplizen an der Bremer Straße einen VW-Bulli auf. Aus dem Auto entwendeten sie einen Bohrmaschinenkoffer, mehrere Mundharmonikas und Fahrradzubehör. Ein Zeuge beobachtete die Diebe und rief die Polizei. Als der 19-Jährige die Polizisten erblickte, ließ er die Beute fallen und rannte in den Bahnhof. Dort nahmen Polizisten den Münsteraner fest.

Bei ihm fanden die Beamten ein Mobiltelefon und ein Portemonnaie. Beides hatte der Dieb wenige Stunden zuvor bei Taschendiebstählen in einer Diskothek am Hafen erbeutet. Durch weitere Ermittlungen kamen die Beamten dem zweiten Täter auf die Spur. Es handelt sich um einen 21-jährigen Münsteraner.

Bei ihm fanden die Polizisten zwei weitere Mobiltelefone, die aus Taschendiebstählen stammen. Die Ermittlungen dauern an.

———————-
Münster
———————-
40-jähriges Dienstjubiläum – Polizeipräsident ehrt Beamte
dienstjubilaeum

Polizeipräsident Hubert Wimber ehrte am 01. April den Ersten Kriminalhauptkommissar Michael Giffei (l.) und Polizeihauptkommissar Gerhard Kluge (r.) anlässlich ihres 40-jährigen Dienstjubiläums. In einer kleinen Feierstunde gratulierte Wimber den Jubilaren und überreichte ihnen die Urkunden.

—————————
Messstellen in Münster
—————————

Die Polizei will Sie und Ihre Familien vor schweren Unfällen schützen, denn zu schnelles Fahren gefährdet ALLE überall und ist der KILLER Nr.1 auf unseren Straßen.
Am 07.04.2015 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:
In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko):
Albersloher Weg, An den Loddenbüschen, Grevener Straße, Hammer Straße, Münzstraße bis Mauritztor, Steinfurter Straße, Wolbecker Straße
In schutzwürdigen Bereichen ( z.B. an Kitas, Schulen, Freizeiteinrichtungen, Altenheimen oder weil Bürgeranregungen vorlagen):
Davertstraße, Nienkamp, Meßkamp, Wilhelmstraße
Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

———————-
Kreis Steinfurt
———————-
———————-
Emsdetten
———————-
Diebstahl

Unbekannte Diebe haben von einem Firmengelände an der Hollefeldstraße einen Anhänger gestohlen, auf dem sich ein Minibagger befand. In der Zeit zwischen Mittwoch, 17.00 Uhr und Donnerstagmorgen (02.04.2015), 09.30 Uhr, verschafften sich die Täter gewaltsam Zutritt zu dem Firmenareal, indem sie das gesicherte Zugangstor aufbrachen. Anschließend fuhren sie mit einem Fahrzeug, an dem sich eine Anhängerkupplung befunden haben muss, auf das Gelände. An ihr Fahrzeug kuppelten sie den dort abgestellten Anhänger der Marke Meyer, mit dem Kennzeichen EL – H 862.

Darauf befand sich der gelbe Minibagger der Marke CTS. Der Wert des Anhängers und des Baggers wird mit insgesamt 30.000 Euro angegeben.

Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu dem Diebstahl geben können, Telefon 02572/9306-4415.
Sie fragt: Wer kann Angaben zu dem Diebstahl machen?
Wer hat das Gespann fahrend gesehen?
Wer weiß, wo das Gespann, der Anhänger oder Minibagger jetzt stehen?

———————-
Emsdetten
———————-
Einbruch in ein Geschäft

Aus einem Sportgeschäft in der Fußgängerzone Am Brink haben Diebe zahlreiche Bekleidungsgegenstände entwendet. Die Polizei hat die Ermittlungen zu den bisher unbekannten Tätern aufgenommen. Demnach brachen die Unbekannten in der Zeit zwischen Mittwochabend, 19.20 Uhr, und Donnerstagmorgen (02.04.2015), 08.30 Uhr, die Eingangstür des Geschäftes auf. In dem Ladenlokal steuerten sie zunächst die Regale mit den Rucksäcken an. Hier entnahmen sie mehrere, um in diesen offenbar diverse Kleidungsstücke zu verstauen.

Nach ersten Erkenntnissen packten die Täter zahlreiche Kleidungsstücke, überwiegend Laufbekleidung, in die Rucksäcke und flüchteten dann. Wie sich herausstellte, hatten sie aus einem Nebenraum noch verschiedene Süßigkeiten mitgenommen. Die Polizei sucht Zeugen, die auf den Einbruch aufmerksam geworden sind, Telefon 02572/9306-4415. Besonders interessant ist, ob im Bereich des Geschäftes ein verdächtiges Fahrzeug gesehen worden ist. Auch könnten die Täter mit den Rucksäcken aufgefallen sein.

———————-
Greven
———————-
Einbruch gemeldet

In der Nacht zum Donnerstag (02.04.2015) ist an der Schützenstraße ein Einbruch verübt worden. Die Täter brachen in der Zeit zwischen Mitternacht und 06.00 Uhr an dem Einfamilienhaus ein Fenster auf. Anschließend suchten sie in verschiedenen Räumen nach Diebesgut.

Dabei entwendeten sie aus dem Wohngebäude eine Handtasche, in der sich zwei Geldbörsen und ein Mobiltelefon befanden. Zudem fanden sie die Schlüssel zu einem vor dem Haus geparkten Mercedes 350. Mit dem blauen PKW flüchteten die Einbrecher. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu dem Einbruch geben können, Telefon 02571/928-4455.

———————-
Greven
———————-
Einbruch in ein Geschäft

Aus einem Geschäft an der Saerbecker Straße haben unbekannte Diebe in der Nacht zum Mittwoch (01.04.2015) Bargeld und zahlreiche Kleidungsstücke gestohlen. In der Zeit zwischen 19.00 Uhr und 09.45 Uhr begaben sich die Täter, möglicherweise mit einem Fahrzeug, zu den Verkaufsräumen. Nachdem sie dann eine Zugangstür aufgehebelt hatten, holten sie zahlreiche Waren aus dem Ladenlokal.

Zur Beute gehören nach ersten Erkenntnissen etwa 30 Hosen und Fleece Pullover, etwa fünf Rucksäcke sowie cirka fünf Schlafsäcke. Da sie das Diebesgut vermutlich direkt in ein Fahrzeug verluden, dürfte an dem Geschäft ein entsprechendes Fahrzeug gestanden haben.

Die Polizei
fragt: Wer hat an dem Geschäft, Nahe der Kolpingstraße, verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen?
Wer weiß, wo die gestohlenen Gegenstände jetzt gelagert werden? Hinweise bitte an die Polizei in Greven unter Telefon 02571/928-4455.

———————-
Rheine
———————-
Einbruch Kindergarten

Nach einem Einbruch in den Kindergarten an der Habsburgerstraße hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen. Am Tatort wurden verschiedene Spuren gesichert. Die unbekannten Täter hatten sich in einigen Räumen aufgehalten und am und im Gebäude mehrere Sachschäden angerichtet. In der Zeit zwischen Mittwochabend, 20.00 Uhr und Donnerstagmorgen (02.04.2015), 07.15 Uhr, machten sich die Diebe an vier Fenstern zu schaffen. Zwei Fenster wurden massiv beschädigt und die Scheiben eingeschlagen.

An zwei weiteren Fenstern zersprang das Glas. Dabei entstanden Sachschäden, die deutlich im vierstelligen Eurobereich liegen. In dem Kindergarten suchten sie nach Diebesgut, wobei sie Schränke und Schubladen aufhebelten. Zudem verzehrten die Täter mehrere Süßigkeiten.

Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu dem Einbruch geben können, Telefon 05971/938-4215.

———————-
Ibbenbüren
———————-
Raub am Donnerstag

Ein noch unbekannter Räuber betrat am Donnerstagmorgen (02.04.2015), gegen 09.00 Uhr, ein Sonnenstudio an der Münsterstraße. Der mit einem Tuch maskierte, junge Mann bedrohte die Angestellte mit einer Schusswaffe und forderte die Herausgabe von Bargeld. Nachdem der Unbekannte einen kleinen Bargeldbetrag erhalten hatte, flüchtete er in Richtung Werthmühle.

Der etwa 18 Jahre alte Täter war etwa 170 cm groß, schlank und hatte ein auffällig blasses Gesicht. Er war dunkel gekleidet und trug eine Kapuze und eine Baseballkappe. Er führte ein Fahrrad mit, das er zur Flucht benutzt haben dürfte.

Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu dem Vorfall oder zum Täter geben können, Telefon 05451/591-4315.
Sie fragt: Wer gegen 09.00 Uhr an dem Sonnenstudio verdächtige Beobachtungen gemacht?

———————-
Neuenkirchen
———————-
Einbruch Dieselstraße

einem Einbruch in ein Firmengebäude im Gewerbegebiet zwischen der Rheiner Straße und der Salzbergener Straße hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen. Die Beamten suchen Zeugen, die dort im Tatzeitraum zwischen Mittwochabend, 18.30 Uhr und dem frühen Donnerstagmorgen (02.04.2015), 05.30 Uhr, verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen haben.

Die Einbrecher gingen auf ein Firmenareal und verschafften sich dann gewaltsam Zutritt zu einer Lagerhalle. In der Halle sowie auf dem Firmengelände öffneten sie die dort abgestellten LKW des Bauunternehmens. Offensichtlich schauten sie auf den Ladeflächen nach geeignetem Diebesgut.

Bei einer ersten Überprüfung konnte noch nicht angegeben werden, ob die Täter etwas erbeutet haben. An dem aufgebrochenen Tor ist ein Sachschaden in Höhe von einigen hundert Euro entstanden. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 05971/938-4215.

———————-
Kreis Warendorf
———————-
———————-
Beelen
———————-
Schmuck und Bargeld bei Tageswohnungseinbruch erbeutet

Am Donnerstag, 02.04.2015, zwischen 11.30 Uhr und 13.00 Uhr, verschafften sich bislang unbekannte Täter gewaltsam Zutritt zu einem Einfamilienhaus auf dem Bauenrott in Beelen.

Anschließend wurden die Räumlichkeiten nach Wertgegenständen durchsucht. Mit Schmuck und Bargeld flüchteten die Täter in unbekannte Richtung. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizei in Warendorf, Telefon 02581/94100-0, in Verbindung zu setzen.

———————-
Ahlen
———————-
Tageswohnungseinbruch

Am Donnerstag, 02.04.2015, zwischen 11.30 Uhr und 12.05 Uhr, kam es auf der Alleestraße in Ahlen zu einem Tageswohnungseinbruch. Der oder die Täter verschafften sich gewaltsam Zutritt zu dem außerhalb gelegenen Haus. Aus dem Haus wurden Bargeld, Schmuck und ein Smartphone entwendet. Anschließend flüchteten der oder die Täter in unbekannte Richtung.

Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizei Ahlen, Telefon 02382/965-0, in Verbindung zu setzen.

———————-
Beckum
———————-
Familienstreit eskaliert

Am Donnerstag, 02.04.2015, um 09.45 Uhr, wurden Polizeibeamte der Polizeiwache Beckum zu einem Familienstreit auf der Boschstraße in Beckum gerufen. Hier war es bei einem Streit zwischen Vater und Tochter zu einer körperlichen Auseinandersetzung gekommen.

Bei Eintreffen der Polizeibeamten war die Stimmung unter den anwesenden Familienmitgliedern sehr gereizt. Der Zutritt zur Wohnung wurde den eingesetzten Beamten zunächst von einem 21jährigen versperrt. Da sich die angetroffenen Familienmitglieder bei der Sachverhaltsklärung weiterhin sehr gereizt und aggressiv verhielten, wurden weitere Polizeibeamte zur Unterstützung angefordert.

Nach dem Eintreffen von zwei weiteren Streifenwagen griff der 21jährige die Polizeibeamten an, worauf Pfefferspray gegen den Angreifer eingesetzt wurde. Der 21jährige kam danach in Polizeigewahrsam nach Ahlen.

Vater und Tochter wurden zunächst zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die Ermittlungen dauern an.

———————-
Hamm
———————-
Öffentlichkeitsfahndung: Wer kann Angaben zur abgebildeten Person machen?foto_tatverdaechtiger_bearbeitet

Mittels Fahndungsfoto sucht die Polizei Hamm nach dem Mann, der am
19.3.2015 eine 31-Jährige in ihrer Wohnung in der Richard-Wagner-Straße gefesselt und beraubt hat.

Die Polizei fahndete bisher mit einem Phantombild nach dem Tatverdächtigen. Nun wurde ermittelt, dass ein Mann nach der Tat versucht hat, an einem Bankautomaten in der Innenstadt mit den entwendeten Karten Geld abzuheben. Die dabei entstandene Aufnahme wurde jetzt durch das Amtsgericht Hamm zur Öffentlichkeitsfahndung freigegeben.

Hinweise werden an die Polizei Hamm unter 02381 916-0 erbeten.

———————-
Hamm
———————-
Unfallflüchtiger gesucht

Unfallflucht beging ein bisher unbekannter Autofahrer am Donnerstag, 2.April 2015, auf dem Parkplatz vor dem ehemaligen DGB-Haus am Nordenwall. Zwischen 10.15 Uhr und 10.50 Uhr wurde ein dort geparkter, blauer VW Caddy beschädigt. Der Sachschaden beträgt etwa 1000 Euro. Hinweise erbittet die Polizei Hamm

———————-
Hamm
———————-
51-jähriger Radfahrer leicht verletzt

Leicht verletzt wurde ein 51-jähriger Radfahrer, der am Donnertag, 2.2.2015, gegen 6.50 Uhr, auf der Banningstraße auf regenasser Fahrbahn stürzte. Ein 48-jähriger Passat-Fahrer befuhr die Banningstraße und beabsichtigte nach rechts in die Otto-Brenner-Straße abzubiegen. Dabei erkannte er den von links kommenden Radfahrer zu spät, bremste und kam ins Rutschen.

Der Radfahrer bremste ebenfalls und stürzte, bevor er mit dem Auto zusammenstieß. Der 51-Jährige wurde in einem Krankenhaus ambulant behandelt. Es entstand geringer Sachschaden.

———————-
Hamm
———————-
Raub auf Kiosk: Wer kennt diesen Verdächtigen?

Mithilfe von Fotos aus einer Überwachungskamera sucht die Polizei einen Mann, der am 28. März 2015 versucht hat, einen Kiosk an der Ahlener Straße zu überfallen (Siehe Pressemitteilung).

Nach Auswertung der Videoaufnahmen stellten die Ermittler fest, dass der Täter offensichtlich bereits eine Stunde vor dem Überfall am Tatort war. Darauf weisen seine Hose und die Schuhe hin. Den zu diesem Zeitpunkt getragenen Kapuzenpullover hatte er bei der Tat nicht mehr an. Der junge Mann ist 1,75 Meter bis 1,80 Meter groß und von sportlicher Statur.

Er war mit einem grauen T- Shirt bekleidet, das vorne ein großflächiges Emblem hat. Dazu trug er eine graue Jogginghose mit einem schmalen, weißen Seitenstreifen und die Turnschuhe.

Am Sonntag, dem 29. März 2015, wurde an den Lippewiesen nahe der Münsterstraße eine blaue Tasche mit der Aufschrift “can do” gefunden.

In der Tasche befanden sich Bekleidungsteile, die sicher dem Täter zuzuordnen sind. Die Kriminalpolizei fragt: “Wer kennt den abgebildeten Mann oder jemanden, der die auffälligen Turnschuhe und das abgebildete T- Shirt getragen hat?”


 

image20150331_001 image20150331_002 imgp9450 imgp9454


 

Hinweise erbittet die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381 916-0.

———————-
Kreis Borken
———————-
———————-
Gescher
———————-
Melder eines Unfall gesucht

Am Mittwochabend meldete sich ein noch unbekannter Zeuge telefonisch bei der Polizei und machte Angaben über einen Verkehrsunfall auf der Hofstraße in Gescher. Ein Autofahrer sei dort gegen einen Kübel gefahren und mache nun Anstalten, von der Unfallstalle zu flüchten. Zwei andere Autofahrer hätte ihm mit ihren Pkws die Weierfahrt versperrt.

Am Unfallort trafen die Polizeibeamten niemanden an. Ein Zeuge wurde aber erreicht. Dieser gab an, dass der Unfallverursacher unter Ausnutzung des Gehwegs mit dem Pkw geflüchtet sei.

Der mutmaßliche Unfallverursacher wurde kurz darauf an der Wohnanschrift der Fahrzeughalterin angetroffen. Bislang äußert es sich nicht zu dem Vorfall. Da der 54-jährige Mann aus Rosendahl deutlich unter Alkoholeinfluss stand, wurden ihm durch einen Arzt Blutproben entnommen.

———————-
Ahaus
———————-
Unfallflucht auf der Wallstraße

Am Mittwoch wurde zwischen 15.00 Uhr und 16.00 Uhr auf einem Parkplatz an der Wallstraße ein weißer Hyundai iX20 angefahren und am rechten vorderen Kotflügel beschädigt. Trotz des verursachten Sachschadens in einer Höhe von ca. Euro hatte sich der Unfallverursacher entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Ahaus (02561-9260) zu wenden.

———————-
Velen
———————-
Einbruch in Kiosk

In der Nacht zum Donnerstag brachen bislang unbekannte Täter gegen 01.40 Uhr in einen Kiosk an der Kardinal-von-Galen-Straße ein. Entwendet wurden Zigaretten und Tabak in unbestimmter Anzahl. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand flüchteten der oder die Täter mit einem schwarzen Audi A 6 in Richtung B 67/Heiden. Hinweise bitte an die Kripo in Borken (02861-9000).

———————-
Kreis Coesfeld
———————-
———————-
Dülmen
———————-
Exhibitionist

Am 02.04.15, um 10.30 Uhr, zeigte sich ein derzeit unbekannter Mann am Eingang der öffentlichen Toilette in schamverletzender Weise einer Dülmenerin.

Er wird wie folgt beschrieben:
ca. 30 Jahre alt, ca. 180cm groß,afrikanischer Abstammung, gepflegtes Äußeres, bekleidet mit einem schwarzen Jogginganzug mit roten Streifen. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594/7930.

———————-
Senden
———————-
Einbruch

Am 02.04.15, zwischen 07.30 Uhr und 09.25 Uhr, drangen unbekannte Täter in den Wintergarten eine Reihenhauses ein.

Hieraus entwendeten sie einen Fotoapparat, einen Camcorder, Ausweispapiere sowie den Schlüssel des roten Toyota Corolla mit dem amtlichen Kennzeichen COE-CG101. Das Fahrzeug wurde nach der Tat ebenfalls entwendet.

Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591/7930.

———————-
Coesfeld
———————-
Fahren unter Drogeneinfluss

Am 02.04.15, um 02.10 Uhr, wurde ein 34- jähriger Autofahrer aus Bochum angehalten und überprüft. Hierbei wurde festgestellt, dass er unter dem Einfluss von Drogen stand. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt wurde untersagt.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Hamm, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster, Hamm und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die „Tagesaktuellen Meldungen“ auch Berichte der Feuerwehr Münster.

LKA Warnung vor aktueller Schadsoftware Cryptowall

+++++ BITTE TEILEN +++++ Das Cybercrime-Kompetenzzentrum des Landeskriminalamtes Nordrhein-Westfalen (LKA NRW) warnt: Aktuell wird vermehrtes Auftreten der Schadsoftware Cryptowall erkannt. Diese verschlüsselt Daten und verhindert den Zugriff. Die Entschlüsselung der Daten ist nur noch über einen Code möglich, der gegen … weiterlesen

Der April lässt grüßen

Die gestrigen Beiträge “Promenadenampel kommt nach neuer Streikwelle”, “Das 1. Deutsch-Niederländische Korps schmeißt alle männlichen Soldaten raus”, “Neue Fahrradarena auf dem Aaseegelände” und “Prinzipalmarkt wird neue Eventmeile in Münster” entsprechen natürlich nicht ganz der Wahrheit. Wir wünschen unseren Lesern einen … weiterlesen