Tagesarchive: 27. April 2015

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 27.04.2015

———————-
Münster
———————-
Polizei erwischt zwei betrunkene Radfahrer

Am Wochenende zog die Polizei zwei betrunkene Radfahrer aus dem Verkehr. Samstagmorgen (25.04., 3.55 Uhr) fiel den Beamten ein 28-Jähriger Mann auf der Weseler Straße auf. Er fuhr bei Rot über eine Ampel und dann entgegen der Fahrtrichtung in die Scharnhorststraße. Ein Test ergab 2,02 Promille. Mit 1,86 Promille stoppten Polizisten eine 28-jährige Frau am Sonntagmorgen (26.04., 3.05 Uhr) auf dem Lublinring. Sie fuhr in Schlangenlinien und fiel fast von der Leeze. Beide Münsteraner mussten eine Blutprobe abgeben und erwarten ein Strafverfahren.

———————-
Münster
———————-
Wertvoller Schmuck bei Einbruch entwendet

Unbekannte Täter brachen Sonntagabend (26.4., 21:00 bis 22:05 Uhr) in eine Wohnung an der Königsberger Straße ein und nahmen wertvollen Schmuck und Bargeld mit. Die Einbrecher knackten die Wohnungstür in der sechsten Etage. Anschließend durchsuchten sie die Wohnung. Aus zwei Portemonnaies steckten sie einen dreistelligen Euro-Betrag ein. In einer Kommode fanden sie ein Amethyst Collier, drei Amethysten Steine und einen 750er Goldring im Jugendstil mit einem 1,02 Karat Diamanten.

Außerdem nahmen die Diebe sieben schwarze Perlenketten, eine lachsfarbene Perlenkette, Perlenohrringe und eine Herrenuhr in Gold mit. Hinweise zu den Tätern nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Taschendiebe auf dem Send unterwegs

Am Samstagnachmittag (25.04.) erbeuteten Taschendiebe auf dem Send ein Smartphone. Eine 20-jährige Besucherin war erst wenige Minuten auf dem Schlossplatz unterwegs, als sie gegen 15 Uhr bemerkte, dass die Handtasche geöffnet war und ihr weißes Samsung Galaxy S5 fehlte. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Autofahrer übersieht rote Ampel – Radfahrerin schwer verletzt

Eine 61-jährige Radfahrerin wurde am Freitag (24.04., 17.38 Uhr) an der Hörsterstraße von einem Auto angefahren und dabei schwer verletzt. Nach ersten Erkenntnissen übersah der 76-jährige Fahrer aus Buxtehude die rote Ampel. Die Frau fuhr über die Promenade und überquerte bei Grün die Straße. Sie fiel auf die Motorhaube des Audi und stürzte dann auf die Fahrbahn. Rettungskräfte brachten die 61-Jährige ins Universitätsklinikum.

———————-
Münster
———————-
Navigationsgeräte aus VW ausgebaut

Aus zwei VW entwendeten Unbekannte von Donnerstag (23.04., 18.30 Uhr) bis Freitag (24.04., 08.00 Uhr) die Navigationsgeräte. Die Wagen standen an den Straßen Am Krug und Coerdeplatz. Die Täter knackten die Schlösser und bauten die Multimediaeinheiten aus. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Weißer VW Multivan entwendet

Unbekannte entwendeten Montagmorgen (27.4., 2:30 bis 8:15 Uhr) einen weißen VW Multivan am Kriegerweg. Der Wagen stand auf einem Privatgrundstück neben einem Wohnhaus. Das Model stammt aus dem Jahr 2008, hat schwarze Heckscheiben und einen Wert von 21.000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Radfahrerin fliegt über Lenker und verliert Zahn

Teile eines Schneidezahns verlor am Freitagabend (24.04., 18.25 Uhr) eine 22-jährige Radfahrerin auf der Straße Schlossplatz. Die Münsteranerin war auf dem Radweg in Richtung Am Stadtgraben unterwegs. In Höhe der Überwasserstraße stoppten vor ihr fahrende Radfahrer an einer Ampel. Das erkannte die Münsteranerin zu spät und bremste so stark, dass sie über den Lenker flog und auf den Radweg stürzte. Rettungskräfte brachten die 22-Jährige in die Universitätsklinik.

———————-
Münster
———————-
Alkoholisierter Fahrer bei Verkehrsunfall auf dem Alten Mühlenweg schwer verletzt

Freitagnacht, um 23.06 Uhr, befuhr ein 25-jähriger münsteraner PKW-Fahrer den Alten Mühlenweg von der Warendorfer Straße kommend in Richtung Freckenhorster Straße. Nach ca. vier Kilometern kam er in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab. Der PKW driftete ca. 35 Meter durch den Graben- und Randbereich und richtete erheblichen Flurschaden an Sträuchern und kleineren Bäumen an.

Schließlich kam der PKW total zerstört im Graben zum Stehen. Der Fahrer verletzte sich hierbei schwer und wurde mit dem Rettungswagen dem Krankenhaus zugeführt. Ein durchgeführter Alko-Test verleif positiv, so dass eine Blutprobe entnommen wurde. Der PKW wurde durch eine Abschleppfirma nach Bergung eingeschleppt.

Bis 00.35 Uhr war der Alte Mühlenweg in beide Richtungen gesperrt. Da zunächst nicht feststand, ob bei dem Unfall ein Beifahrer im PKW saß, wurde die Unfallstelle unter anderem durch einen Polizeihubschrauber und einen Diensthund abgesucht. Anschließende Ermittlungen bestätigten das aber nicht.

———————-
Münster
———————-
Verkehrsunfall mit Personenschaden

Am Samstag, 25.04.2015, gegen 22.00 Uhr, befuhr ein 18-jähriger DSC00021PKW-Fahrer aus Münster mit seinem Fahrzeug die Grevener Str. in stadtauswärtiger Richtung. An der Kreuzung Grevener Str./Am Burloh/Bröderichweg beabsichtigte er nach links in die Straße Am Burloh abzubiegen. Zunächst musste er allerdings bei Rotlicht zeigender LZA anhalten. Zeitgleich befuhr ein 43-jähriger Fahrzeugführer aus dem Kreis Steinfurt mit seinem PKW die Grevener Str. in stadteinwärtiger Richtung.

Nachdem die LZA für den 18-jährigen Grünlicht zeigte, bog dieser nach links ab. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß mit dem entgegenkommenden PKW des 43-jährigen. Bei dem Zusammenstoß verletzte sich der 18-jährige leicht. Seine beiden ebenfalls 18-jährigen Mitfahrer blieben unverletzt. Während der 43-jährige entgegenkommende Fahrzeugführer unverletzt blieb, wurde eine 41-jährige Beifahrerin leicht verletzt.

An den beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden, beide PKW mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtsachschaden beträgt ca. 30.000 Euro.

———————-
Münster
———————-
Scheibe eingeschlagen – Notebook und Herrenanzug entwendet

Unbekannte schlugen in der Nacht von Freitag auf Samstag (24./25. 4.) die Seitenscheibe eines an der Halle Münsterland am Albersloher Weg abgestellten VW Golf ein. Sie entwendeten ein MacBook Pro, ein iPad und einen blauen Herrenanzug der Marke Boss.

Die Polizei rät, keine Wertgegenstände in Kraftfahrzeugen aufzubewahren. Ein Auto ist kein Tresor.

Hinweise an die Polizei Münster, Telefon 0251 275-0.

———————-
Münster
———————-
Freund behindert Festnahme eines Gesuchten und landet selber im Gewahrsam

Am frühen Samstagmorgen (25.4., 2:20 Uhr) erkannten Zivilpolizisten auf der Bremer Straße einen mit Haftbefehl gesuchten 23 jährigen aus Steinfurt. Er ging zusammen mit anderen auf dem Gehweg in Richtung Hafen. Als die Beamten ihn ansprachen, versuchte der junge Mann zu flüchten, scheiterte jedoch an den reaktionsschnellen Polizisten.

Nun ging ein 18 jähriger Begleiter dazwischen und wollte seinen Freund befreien. Er sprang einem Polizisten in der Rücken und schubste ihn zu Boden. Mit Hilfe von Pfefferspray erwehrten sich die Zivilfahnder und nahmen den ebenfalls aus Steinfurt stammenden Mann gleich mit in Gewahrsam.

Im Gegensatz zu seinem mit Haftbefehl gesuchten Freund konnte er nach Ausnüchterung das Polizeigewahrsam wieder verlassen.

———————-
Münster
———————-
Taschendieb schleudert Bierflasche nach Verfolger – Beute weggeworfen

Ein Zeuge informierte einen 27 jährigen Münsteraner am Samstagmorgen (25.4., 5.20 Uhr) über den Diebstahl seiner Geldbörse. Ein Unbekannter hatte sein Opfer auf der Hafenstraße angesprochen und sich tanzend mit ihm bewegt. Dabei zog er unbemerkt die Geldbörse aus der Gesäßtasche des Münsteraners.

Nach dem Hinweis des Zeugen verfolgte der Bestohlene den Taschendieb bis zur Herwarthstraße Ecke Engelstraße. Hier bedrohte der Taschendieb den Verfolger mit einer Bierflasche und warf das gestohlene Bargeld auf den Gehweg. Als der Geschädigte sich nach dem Geld bückte, schleuderte der Dieb die Bierflasche in seine Richtung und flüchtete weiter. Das leere Portemonnaie hatte der Täter bereits unterwegs weggeworfen.

Der Taschendieb ist 165 cm groß, hat dunkele Haare und ist südländischer Abstammung. Er trug zur Tatzeit eine schwarze Hose und eine graue Jacke.

Hinweise an die Polizei Münster, Telefon 0251 275-0.

———————-
Münster
———————-
Dreister Diebstahl im Frisörgeschäft – Täter täuscht Toilettengang vor und durchsucht Aufenthaltsraum

Am Samstagmittag (25.4., 13:00 Uhr) betrat ein unbekannter Mann einen Frisörsalon an der Rothenburg und gab vor, auf seine Frau zu warten. Kurze Zeit später bat der Mann darum, die Toilette benutzen zu dürfen. Stattdessen ging der Täter jedoch unbemerkt in den Aufenthaltsraum und entwendete dort 2 iPhones der Angestellten.

Der Dieb ist etwa 40 Jahre alt und 185 cm groß, von kräftiger bis dicker Statur mit lichten Haarkranz. Er trug eine Brille mit schmalem Gestell.

Hinweise an die Polizei Münster, Telefon 0251 275-0.

———————-
Münster
———————-
Junggesellenabschied im Ultrablock der Preußen führt zu Auseinandersetzungen

Kurz nach Spielbeginn der Begegnung des SC Preußen Münster gegen Fortuna Köln begaben sich am Samstag (25.4., 14:10 Uhr) mehrere Personen eines sogenannten Junggesellenabschieds in den Block M, dem Fanblock der Ultragruppierung “Deviants”. Für diesen Block hatten sie Eintrittskarten erworben. Unter den Feiernden befand sich auch ein im auffälligen roten Ornat eines kirchlichen Würdenträgers gekleideter Mann. Teile der Ultras bewegten sich auf diese Gruppe zu und forderten sie Schläge androhend auf, den Block zu verlassen. Bevor diese Situation eskalieren konnte, begaben sich Polizisten in den Block um die streitenden Parteien zu trennen.

Die Ultras wandten sich nun gegen die eingesetzten Beamten, beleidigten und bespuckten sie und warfen mit gefüllten Bierbechern.
Ein besonders aggressiver Randalierer schlug dabei einem Polizisten einen Bierbecher ins Gesicht. Bei der Festnahme verletzte der Beamte den 24 jährigen Emsländer mit einer Pfefferspaydose am Kopf, die Platzwunde wurde in Krankenhaus ärztlich versorgt.

Teile der rivalisierenden Ultras solidarisieren sich mit den “Deviants”. Auch sie spuckten und rempelten die Einsatzkräfte an und beleidigten sie fortwährend. In diesem Zusammenhang fiel ein 24 jähriger Münsteraner besonders auf. Nachdem er einen Polizisten bereits mehrfach aus nächster Nähe ins Gesicht gespuckt hatte, setzte der Beamte Pfefferspray ein. Der Angreifer konnte zunächst zurück in den Block flüchten und wurde nach Spielende auf der Hammer Straße festgenommen.

Die Ermittlungen dauern an.

—————————
Messstellen in Münster
—————————

Die Polizei will Sie und Ihre Familien vor schweren Unfällen schützen, denn zu schnelles Fahren gefährdet ALLE überall und ist der KILLER Nr.1 auf unseren Straßen.
Am 28.04.2015 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:
In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko):
Albersloher Weg, Grevener Straße, Hammer Straße / Westfalenstraße, Kolde- bis Hansaring, Steinfurter Straße, Weseler Straße
In schutzwürdigen Bereichen ( z.B. an Kitas, Schulen, Freizeiteinrichtungen, Altenheimen oder weil Bürgeranregungen vorlagen):
Westhoffstraße, Zum Rieselfeld, Kanalstraße
Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

******************************
Kreis Steinfurt
———————-
———————-
Hörstel
———————-
Verkehrsunfall mit 4 verletzten Personen-

Freitag, 24.04.2015, 20:05 Uhr

Ein 16jähriger Riesenbecker und seine 15jährige Sozia befuhren die Heinrich-Niemeyer Straße von Birgte kommend stadteinwärts. Ein vor ihnen fahrender 25jähriger Ibbenbürener verlangsamte in Höhe Gelsbach die Geschwindigkeit seines PKW und beabsichtigte, nach links abzubiegen. Diesen Abbiegevorgang erkannte der Leichtkraftfahrer zu spät und fuhr in die linke Fahrzeugseite. Bei dem Zusammenstoß wurden die beiden Jugendlichen schwer verletzt. Sie wurden in umliegende Krankenhäuser transportiert.

Der PKW-Fahrer und sein 20jähriger Beifahrer wurden leicht verletzt und konnten nach ambulanter Behandlung das Krankenhaus wieder verlassen. Es entstand Sachschaden von ca. 3000 Euro. Die Heinrich-Niemeyer-Str. war während der Unfallaufnahme für ca. 45 Minuten gesperrt.

———————-
Westerkappeln
———————-
Westerkappeln, zwei Verkehrsunfälle/Flucht

Ein Autofahrer parkte seinen schwarzen Audi A6 am Sonntag (26.04.2015), um 10.30 Uhr, am Fahrbahnrand der Friedensstraße 11, in Höhe des Friedhofs. Bei seiner Rückkehr, gegen 11.45 Uhr, stellte er einen Unfallschaden an der vorderen, linken Stoßstangenecke fest. Der Schaden wird auf etwa 1.000 Euro geschätzt.

Am Donnerstagmorgen (23.04.2015), in der Zeit zwischen 08.20 Uhr und 10.20 Uhr, hat sich auf dem Parkplatz zwischen der Konrottstraße und der Gartenstraße ein Verkehrsunfall ereignet. Eine Autofahrerin hatte ihren silbernen Mercedes-Kombi, E-Klasse, dort abgestellt. Bei der Rückkehr bemerkte sie einen Unfallschaden hinten rechts am Fahrzeug. Der Sachschaden beträgt etwa 1.000 Euro. Am Mercedes war blaue Fremdfarbe sichtbar.

Hinweise zu den Unfällen bitte unter Telefon 05451/591-4315.

———————-
Westerkappeln
———————-
Einbruch

Im Freizeitheim an der Kirchstraße haben sich am vergangenen Wochenende ungebetene Gäste aufgehalten. Der oder die unbekannten Täter drangen in der Zeit zwischen Freitagnachmittag, 15.00 Uhr und Montagmorgen (27.04.2015), 10.00 Uhr, offenbar über ein Kellerfenster in das Gebäude ein. Hier begaben sie sich auch in das Büro, wo sie einen Stahlschrank aufbrachen. Zudem durchsuchten sie diverse Schränke und Schubladen. Es konnte bisher nicht festgestellt werden, ob etwas entwendet wurde. Die Summe der angerichteten Sachschäden liegt bei etwa 700 Euro. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 05451/591-4315.

———————-
Ibbenbüren
———————-
Unfallflucht

Auf dem Aldi-Parkplatz an der Rheiner Straße 68 hat sich am Freitagnachmittag (24.04.2015), in der Zeit zwischen 15.45 Uhr und 17.00 Uhr, ein Verkehrsunfall ereignet. Die betroffene Autofahrerin stellte bei ihrer Rückkehr an ihrem schwarzen Skoda Octavia einen Unfallschaden an der Heckklappe fest. Der Sachschaden beträgt etwa 250 Euro. Die Polizei bittet um Hinweis unter Telefon 05451/591-4315.

———————-
Steinfurt
———————-
Diebstähle

In der Zeit zwischen Freitagmittag (24.04.2015), 12.00 Uhr und Samstagnachmittag (25.04.2015), 17.30 Uhr, ist an der Straße “Türkei” ein Einbruch verübt worden. Der oder die Täter gelangten nach Aufbrechen einer Kellertür in das Wohnhaus. Aus den Zimmern entwendeten sie Bargeld und Schmuck. Was unbekannte Diebe aus einem Wohnhaus an der Schorlemerstraße gestohlen haben, steht derzeit noch nicht fest.

Dort waren die Täter zwischen Mittwoch, 17.00 Uhr und Sonntagvormittag (26.04.2015) am Werk. Nachdem sie an der Gartenseite ein Fenster aufgebrochen hatten, stiegen sie in das Einfamilienhaus ein und suchten nach Wertgegenständen. In der Nacht zum Sonntag (26.04.2015) sind am Bürgerkamp Anwohner auf einen PKW-Aufbruch aufmerksam geworden. Die Täter hatten gegen 03.00 Uhr einen VW-Golf aufgebrochen und dabei die Alarmanlage des Fahrzeugs ausgelöst.

Die Täter hielten sich bereits in dem Wagen auf und entfernten die Verkleidung des Navigationsgerätes. Es war ihnen aber nicht mehr gelungen, dieses auszubauen. Die Polizei bittet in allen Fällen um Hinweise unter Telefon 02551/15-4115.

———————-
Reken
———————-
versuchter Einbruch

Unbekannte Personen wollten in der Nacht zum Samstag (25.04.2015) in ein Wohnhaus an der Kuhstraße einsteigen. Die Einbrecher hatten an dem Einfamilienhaus bereits ein Fenster geöffnet, waren aber nicht mehr in die Räume gelangt. Grund dafür könnte ein aufmerksamer Nachbar gewesen sein.

Dieser hatte gegen 02.25 Uhr draußen verdächtige Geräusche gehört. Sofort schaute er nach der Ursache und schaltete die Außenbeleuchtung ein. Personen konnte er jedoch nicht mehr erkennen. An dem aufgebrochenen Fenster ist ein Sachschaden in dreistelliger Eurohöhe entstanden. Die Polizei bittet um weitere Hinweise unter Telefon 05451/591-4315.

———————-
Lienen
———————-
Sachbeschädigung/Diebstahl

An der Bahnhofstraße ist in der Nacht zum Samstag (25.04.2015) einen Imbisswagen und dessen Anbau nicht unerheblich beschädigt worden. Die unbekannten Täter müssen sich in der Zeit zwischen 21.30 Uhr und 10.40 Uhr an dem Wagen aufgehalten haben.

Da sie mehrfach ein Hebelwerkzeug ansetzten und zudem die Außenfassade verkratzt haben, sind Sachschäden in Höhe von etwa 2.500 Euro entstanden. Aus dem Imbiss stahlen sie nach ersten Erkenntnissen einen Werkzeugkasten und mehrere Tischdecken. Die Polizei bittet um Hinweise zu dem Vorfall unter Telefon 05481/9337-4515.

———————-
Rheine
———————-
Trickdiebstahl in Geschäft

Aus einem Geschäft in der Innenstadt haben zwei Diebe Sonnenbrillen im Wert von mehreren hundert Euro erbeutet.

Die Polizei bittet alle Geschäftsinhaber/Bediensteten um besondere Vorsicht. Offenbar sind zwei Männer unterwegs gewesen, die die Angestellten geschickt ablenkten.

Die beiden Männer waren am Samstag, den 25.04.2015 gegen 14.20 Uhr in dem Geschäft erschienen. Eine Person mischte sich frech in ein bestehendes Kundengespräch ein und lenkte die Angestellte so ab. Der im Eingangsbereich stehende zweite Mann griff zwischenzeitlich unbemerkt in die Auslagen und nahm fünf Sonnenbrillen, verschiedener Hersteller, heraus.

Personenbeschreibungen:

1) Etwa 25 bis 30 Jahre alt, ungefähr 180 cm groß, kräftige Statur, sehr kurze, dunkle Haare. Bekleidet mit einer schwarzen Jacke und einer schwarzen Hose.

2) Cirka 20 bis 30 Jahre alt, etwa 170 cm groß, sehr dünn, schwarze, kurze Haare. Bekleidet mit einer weiten, weißen Stoffhose und einem schwarz/rotem T- Shirt.

Die Polizei bittet um Hinweise, insbesondere zu den beiden Personen, unter Telefon 05971/938-4215.

Die Beamten appellieren an alle Geschäftsangestellten und -inhaber: Seien Sie aufmerksam und vorsichtig! Derartige Ablenkungsmanöver werden häufig bei Trickdiebstählen angewandt. Lassen Sie sich nicht in Gespräche verwickeln. Machen Sie sich bemerkbar, wenn Sie bedrängt werden!
Holen Sie Hilfe, weiteres Personal, hinzu. Informieren Sie unverzüglich die Polizei! Merken Sie sich das Aussehen der Personen und die Kennzeichen der von ihnen benutzten Fahrzeuge!

———————-
Rheine
———————-
Auto beschädigt

Am Sonntag (26.04.2015), gegen 17.45 Uhr, war ein PKW-Fahrer auf dem Hopstener Damm stadtauswärts unterwegs. Als er sich zwischen dem Kappelweg und der Siedlerstraße befand, hörten die Fahrzeuginsassen plötzlich einen lauten Knall an dem Wagen.

Der Opel war offensichtlich am vorderen rechten Kotflügel getroffen worden, vermutlich von einem Stein. Es war dort eine Delle entstanden. An der Örtlichkeit hatten die Betroffenen keine Personen gesehen. Auch die Polizei konnte dort niemanden antreffen. Die Polizei bittet um Hinweise zu dem Vorfall unter Telefon 05971/938-4215.

———————-
Rheine
———————-
Unfallflucht

Am Montagvormittag (27.04.2015), gegen 10.55 Uhr, ereignete sich auf dem Kardinal-Galen-Ring, in Höhe des Bahnhofes, ein Verkehrsunfall. Ein auf dem Kardinal-Galen-Ring fahrender weißer Passat bremste, ohne ersichtlichen Grund, stark ab und ein nachfolgender blauer Seat fuhr auf diesen Passat auf. Es entstand ein erheblicher Schaden an dem Seat. Der Schaden wird auf cirka 2.500 Euro geschätzt.

Beide Fahrzeuge fuhren dann hinter der Kreuzung in eine Parkbucht, aus der der weiße Passat dann unvermittelt flüchtete und mit stark überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Salzbergen davonfuhr. Angaben zum Kennzeichen und zum Fahrer konnte der Geschädigte nicht machen. Zeugen, die diesen Vorfall beobachtet haben, oder Angaben zum Fahrzeug, oder zum Fahrer machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Rheine in Verbindung zu setzen, Telefon 938-4215.

******************************
Kreis Warendorf
———————-
———————-
Warendorf
———————-
Pkw an der Breitestr. aufgebrochen

In der Zeit vom 24.04.2015, 22:30 Uhr bis 25.04.15, gegen 09:45 Uhr brachen bislang unbekannte Täter einen VW Passat mit Münsteraner Kennzeichen an der Breitestr. auf. Wie bei den Taten am Hansering, wurde das festeingebaute Navigationssystem ausgebaut und entwendet.

Wer kann Hinweise zur Tatausführung oder Tätern machen? Hinweise nimmt die Polizei in Warendorf unter Telefon 02581-941000 entgegen.

———————-
Warendorf
———————-
Autofahrer alkoholisiert oder berauscht unterwegs

Bei Polizeikontrollen zwischen Freitagabend und Montag, 27.4.2015, erwischten die Einsatzkräfte alkoholisierte und berauschte Autofahrer. Von zwei Fahrzeugführern, 23 und 35 Jahre alt, stellten die Einsatzkräfte die Führerscheine sicher und ließen ihnen aufgrund ihrer starken Alkoholisierung Blut entnehmen.

Bei einem 52-jährigen weniger stark alkoholisierten Ahlener reichte eine Atemluftanalyse zur Einleitung des Ermittlungsverfahrens aus. Unter Drogeneinfluss fuhren vier Männer, im Alter von 19 bis 27 Jahren, und eine 21-jährige Frau aus Münster.

Allen fünf Personen wurden Blutproben entnommen und die weitere Fahrt mit dem Pkw untersagt.

———————-
Warendorf
———————-
Fahrzeuge aufgebrochen

In der Zeit vom Freitag, 24.04.2015, 21:30 Uhr bis Samstag, 25.04.2015, 08:00 Uhr, brachen bislang unbekannte Täter zwei am Hansering geparkte PKW BMW auf. Die Täter demontierten die Navigationssysteme und die Bordcomputer aus dem Armaturenbrett sowie der Mittelkonsole. Hinweise nimmt die Polizei Warendorf unter der Telefonnummer 02581-94100-0 entgegen.

———————-
Sassenberg
———————-
2 Verletzte bei einem Unfall mit Quad

Am Sonntag, den 26.04.15 gegen 15:50 Uhr befuhr ein 18-jähriger Ostbeveraner mit einem Quad die Kreisstraße 38 von Milte in Richtung Füchtorf. Als Sozia befand sich eine 21-jährige Ostbeveranerin hinter ihm. Auf gerader Strecke kam der 18-jährige unbewusst zu weit nach rechts in den Fahrstreifen. Als er dieses bemerkte, versuchte er zu bremsen, hierbei kam das Quad jedoch nach rechts in den circa ein Meter tiefen Graben ab.

Im Graben stürzte das Quad samt Besatzung auf die linke Seite. Hierdurch zog sich der Fahrzeugführer leichte Verletzungen, die Sozia jedoch einen Schlüsselbeinbruch zu.

———————-
Everswinkel
———————-
Mülltonnenbrand

Am Samstag, den 25.04.2015 erhielten Feuerwehr und Polizei gegen 23:50 Uhr Kenntnis von einem Brand von Mülltonnen in Everswinkel auf der Schorlemer Straße. Bislang unbekannte Täter setzten nach bisherigen Ermittlungen drei Mülltonnen eines Kindergartens in Brand, die an der Klinkerwand einer benachbarten Garage standen. Durch die Feuerwehr Everswinkel wurden die Mülltonnen gelöscht.

Die Mülltonnen waren komplett heruntergebrannt. Durch geeignete Maßnahmen konnte verhindert werden, dass die Garage durch das Feuer beschädigt wurde. Hinweise auf die Täter liegen nicht vor.
Zeugen, die Hinweise geben können werden gebeten, sich mit der Polizei Warendorf unter der Telefonnummer 02581-94100-0 in Verbindung zu setzen.

———————-
Wadersloh
———————-
Pkw auf Betonpöller gelenkt

Ein 55jähriger Wadersloher befuhr mit seinem Skoda Oktavia in Liesborn die Straße Bäggerie. Er beabsichtigte nach links auf die Lippstädter Str. abzubiegen. Dabei verlor der Wadersloher die Kontrolle über sein Fahrzeug und fuhr geradeaus gegen dort stehende Betonpöller und eine Richtungstafel. Das Fahrzeug blieb mit der Vorderachse auf einen der Betonpöller stecken. Da der 55jährige unter Alkoholeinwirkung stand, wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Sein Führerschein wurde sichergestellt. Der gesamte entstandene Schaden beträgt ca. 4500,- Euro.

———————-
Ahlen
———————-
Unfallflucht am Südberg

Am Südberg in Ahlen ereignete sich am Sonntag, 26.4.2015, gegen 2.30 Uhr eine Verkehrsunfallflucht. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer fuhr gegen zwei geparkte Autos und flüchtete. Unmittelbar im Anschluss begutachteten vier Männer den Schaden, die aus einer Gaststätte kamen. Die Polizei wurde erst am Sonntagvormittag über den Unfall informiert. Die vier Männer werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Darüber hinaus nimmt die Polizei Hinweise zu der Unfallflucht unter der Telefonnummer 02382/965-0 entgegen.

———————-
Drensteinfurt
———————-
Zeugen gesucht

Die Polizei sucht Zeugen, die am Samstag, 25.4.2015, in den Vormittagsstunden einen weißen Transporter in Walstedde gesehen haben. Aus diesem Fahrzeug stieg ein Mann, der von einem Grundstück am Erlenweg gelagertes Metall stahl. Von dem Transporter konnte das Teilkennzeichen HAM-SV abgelesen werden.

Hinweise nimmt die Polizei in Ahlen, Telefon 02382/965-0, entgegen.

———————-
Drensteinfurt
———————-
Schrottsammler kontrolliert

Am Montag, 27.4.2015, kontrollierte die Polizei gegen 0.20 Uhr zwei Ahlener auf der B 58 im Bereich Eickenbeck, Drensteinfurt. Auf der Ladefläche des Transporters befanden sich drei Fahrräder, von denen zwei verschlossen waren. Die Räder stammen vermutlich aus einem Diebstahl und wurden sichergestellt. Des Weiteren besitzen weder der 26-jährige Fahrer noch der 23-jährige Beifahrer eine Berechtigung Schrott zu sammeln. Die Polizei leitete gegen beide Ahlener Ermittlungsverfahren ein.

———————-
Beckum
———————-
Einbruch in Raststätte

Am Sonntag, 26.4.2015, brachen gegen 4.00 Uhr bislang drei unbekannte Personen in die Raststätte Vellern Süd (Fahrtrichtung Hannover) ein. Die Täter wurden durch eine anwesende Reinigungskraft gestört und flüchteten. Hinweise zu dem Einbruch nimmt die Polizei in Beckum, Telefon 02521/911-0, entgegen.

———————-
Telgte
———————-
Einbrecher stahlen Getränkepalette

Eine Getränkepalette stahlen bislang unbekannte Personen in der Nacht zu Samstag, 25.4.2015, in Westbevern am Bahnweg. Der oder die Täter drangen gewaltsam in das Gebäude ein, öffneten das Rolltor und stahlen etwa 40 Kisten Bier. Vermutlich wurde das Diebesgut mit einem Fahrzeug abtransportiert. Wer kann Informationen zu dem Einbruch, dem Verbleib des Diebesguts oder einem möglichen Transportfahrzeug geben? Hinweise nimmt die Polizei in Warendorf, Telefon 02581/94100-0, entgegen.

———————-
Freckenhorst
———————-
Versuchter Einbruch in Apotheke

Am Montag, 27.4.2015, versuchten bislang unbekannte Täter gegen 2.10 Uhr in eine Apotheke an der Warendorfer Straße in Freckenhorst einzudringen. Dazu warfen die Einbrecher eine Schaufensterscheibe ein, betraten das Geschäft aber nicht. Hinweise nimmt die Polizei in Warendorf entgegen, Telefon 02581/94100-0.

******************************
Hamm
———————-
16-Jährigen wurde die Handtasche geraubt

Einer 16-jährigen Hammerin wurde am Samstag, 25. April, auf der Südstraße die Handtasche geraubt. Sie saß gegen 23.30 Uhr mit zwei Freundinnen auf einer Bank in Höhe des Santa-Monica-Platzes. Plötzlich näherte sich ein Unbekannter und stieß die Jugendliche zur Seite. Dann schlug er sie gegen den Arm und stahl die Handtasche. Anschließend lief der Räuber in Richtung Hans-Böckler-Platz/Nordring davon. Der Flüchtige ist 20 bis 30 Jahre alt und etwa 1,80 Meter groß. Er hatte dunkelblonde, kurze Haare und trug eine schwarze Lederjacke sowie eine dunkle Hose. Hinweise nimmt die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381 916-0 entgegen.

———————-
Hamm
———————-

Kükenrettung aus Gully

Ein Polizist rettete am Sonntag, 26.4.15, auf der Straße entenrettung_amhaemmschen33cAm Hämmschen Entenküken aus der Not. Eine Anwohnerin meldete gegen 9.30 Uhr, dass vier Entenküken in einen Gully gefallen seien. Diese konnten sich nicht mehr selbst befreien. Die Beamten beschafften sich aus der Nachbarschaft einen Kescher und hoben den Gully-Deckel aus.
Die Entenmutter nahm ihre Küken in Empfang und die Familie setzte ihren Sonntagsspaziergang fort.

———————-
Hamm
———————-
Verkehrsunfall mit Personenschaden – eine Person verletzt

Leichte Verletzungen erlitt am 26.04.2015 ein 21-jähriger Mann aus Hamm. Gegen 07:25 Uhr befuhr der junge Mann mit seinem Opel Tigra die Frielinghauser Straße in Richtung Süden. Nach eigenen Angaben wich er einer Katze aus und verlor dabei die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Wagen kam nach links von der Fahrbahn ab und landete auf dem Acker. Der 21-Jährige konnte das Krankenhaus nach ambulanter Behandlung wieder verlassen. Der Pkw war nicht mehr fahrbereit. Der Sachschaden beträgt etwa 1300.- Euro.

———————-
Hamm
———————-
Wieder Flächenbrand an Lippestraße

Bereits zum siebten Mal hat es im Bereich des Radweges an der Lippestraße gebrannt. Unbekannte entzündeten am Freitag, 24.4.15, gegen 17.15 Uhr Baumbestand und Unterholz. Es brannte eine Fläche von zirka zehn mal acht Metern. Die Feuerwehr löschte den Brand. Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen nimmt die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381 916-0 entgegen.

———————-
Hamm
———————-
Unfallflucht-Zeugen gesucht

Unfallflucht beging ein bisher unbekannter Autofahrer am Montag, 27.4.15, am Otto-Kraft-Platz. In der Zeit zwischen 8.55 Uhr und 10 Uhr beschädigte der oder die Flüchtige einen geparkten, grauen Toyota Yaris. Der Sachschaden beträgt zirka 1500 Euro. Hinweise erbittet die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381 916-0.

———————-
Hamm
———————-
Einbrecher erbeuteten Tablet PC und Armbanduhr

Einen Tablet-PC und eine Armbanduhr entwendeten Unbekannte bei einem Einbruch am Sonntag, 26. April, auf der Uphofstraße. Zwischen 17.15 Uhr und 21.45 Uhr hebelten die Einbrecher die Eingangstür eines Einfamilienhauses auf. Im Haus durchsuchten sie sämtliche Schränke und Schubladen und nahmen die Beute an sich. Hinweise von Zeugen erbittet die Polizei unter der Telefonnummer 02381 916-0.

———————-
Hamm
———————-
Bei Einbruch Bargeld und Schmuck erbeutet

Bislang unbekannte Täter brachen am Sonntag, 26. April, im Zeitraum von 13.30 Uhr bis 18.30 Uhr, in ein Einfamilienhaus in der Bauernschaft Barsen ein. Nachdem sie eine Terrassentür eingeschlagen hatten, gelangten die Einbrecher in das Hausinnere. Hier betraten sie sämtliche Räume und durchsuchten Schränke sowie Schubladen. Die Diebe stahlen Bargeld und Schmuck.
Hinweise zu verdächtigen Personen und Fahrzeugen nimmt die Polizei Hamm unter der Rufnummer 02381 916-0 entgegen.

———————-
Hamm
———————-
Alkoholisiert Verkehrsunfall verursacht und dann geflüchtet

Bei einem Verkehrsunfall auf der Oberholsener Straße entstand am Sonntag, 26. April, Sachschaden von etwa 300 Euro. Eine 74-jährige Hyundai-Fahrerin stand unter Alkoholeinfluss und musste sich eine Blutprobe entnehmen lassen. Die Seniorin war gegen 18.55 Uhr auf der Oberholsener Straße stadtauswärts unterwegs und beschädigte mit ihrem Kleinwagen einen am Fahrbahnrand geparkten Toyota Yaris. Nach dem Unfall fuhr die Verursacherin einfach weiter. Aufmerksame Zeugen informierten die Polizei. Die Flüchtige konnte kurze Zeit später angetroffen und kontrolliert werden.

———————-
Hamm
———————-
Einbruch in Friseursalon

Von Freitag (24.4.15, 19.30 Uhr) auf Samstag (25.4.15, 10.40 Uhr) brachen Unbekannte in einen Friseursalon an der Heessener Dorfstraße ein. Die Täter gelangten über ein Fenster im hinteren Teil in das Objekt. Nachdem sie Schubladen durchwühlten, nahmen sie Bargeld aus einer Kasse mit. Hinweise nimmt die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381 916-0 entgegen.

———————-
Hamm
———————-
Zeugen für Unfallflucht gesucht

Nach einer Unfallflucht auf der Winzerstraße sucht die Polizei den Verursacher. Am Sonntag, 26. April, in der Zeit von 17 Uhr bis 19 Uhr, wurde dort ein silberner Skoda Roomster angefahren. Er war auf einem Privatparkplatz direkt an der Straße abgestellt. Der Sachschaden beträgt etwa 1000 Euro. Hinweise erbittet die Polizei Hamm an die Telefonnummer 02381 916-0.

———————-
Hamm
———————-
Leicht Verletzte nach Auffahrunfall

Hamm-Mitte (ots) – Leicht verletzt wurde eine 29-jährige Autofahrerin am Samstag, 25.4.15, auf der Wilhelmstraße. Sie fuhr gegen 17 Uhr auf das Heck eines VW Golf auf. Der ebenfalls 29 Jahre alte Fahrer hatte wegen einer roten Fußgängerampel angehalten. Es entstand ein Gesamtsachschaden von zirka 6000 Euro.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Gronau
———————-
Einbrecher wurden überrascht

Am Freitag versuchten noch unbekannte Täter gegen 19.15 Uhr in ein Wohnhaus am Riekenhofweg einzubrechen.
Der Geschädigte hörte die Geräusche und sah nach dem Rechten. Vor dem Küchenfenster standen drei Einbrecher, die sofort wegrannten, als sie den Geschädigten entdeckten. Hinweise bitte an die Kripo in Gronau (02562-9260).

———————-
Gronau
———————-
Einbruch in Wohnhaus

Am Samstag brachen noch unbekannte Täter zwischen 19.00 Uhr und 22.30 Uhr in ein Wohnhaus an der Beckerhookstraße ein. Der oder die Täter hatten dazu ein auf Kipp stehenden Fenster gänzlich geöffnet. Entwendet wurden Bargeld, Schmuck und ein Laptop.

Hinweise bitte an die Kripo in Gronau (02562-9260).

———————-
Vreden
———————-
Einbrecher erbeuten Tabakwaren

In der Nacht zum Samstag brachen noch unbekannte Täter gegen 03.30 Uhr zunächst in einen Blumenshop in einem Supermarkt an der Ottensteiner Straße ein. Anschließend brachen sie dann gewaltsam durch die Verbindungswand in den angrenzenden Shop ein und entwendeten Tabakwaren in noch nicht bekannter Anzahl. Eine Zeugin beobachtete zwei dunkel gekleidete Täter, die zu Fuß in Richtung Wüllener Straße flüchteten. Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus (02561-9260).

———————-
Isselburg
———————-
Dreiste Diebinnen

Am Freitag sprachen zwei noch unbekannte Frauen gegen 12.00 Uhr auf dem Parkplatz des K&K-Marktes in Isselburg eine 86-jährige Frau an, als diese gerade in ihren Pkw einsteigen wollte. Die beiden Frauen sprachen eine Fremdsprache und legten der Geschädigten eine Unterschriftenliste vor. Die Geschädigte ging nicht darauf ein und fuhr nach Hause. Als sie in Heelden an ihrer Wohnanschrift eintraf und gerade aus dem Pkw steigen wollte, trat eine der beiden Frauen wieder an sie heran und lenkte sie mit der Unterschriftenliste ab.

Die 86-Jährige ging erneut nicht darauf ein und verwies die Frau des Grundstücks. Zusammen mit der zweiten Frau ging diese dann auch davon. Kurz darauf stellte die Geschädigte fest, dass die zweite Täterin ihre Geldbörse gestohlen hatte, die sie schon auf dem Supermarktparkplatz in Isselburg auf die Rücksitzbank gelegt hatte. Die Täterinnen hatten dies offenbar beobachtet und waren der Geschädigten gefolgt.

Nach Angaben der Geschädigten sei ihr ein dunkler Pkw (vermutlich ein Kombi) hinterher gefahren. Die Täterinnen sind etwa 25 bis 30 Jahre alt und augenscheinlich südländischer Herkunft

Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

———————-
Isselburg
———————-
Autofahrer stand unter Alkoholeinfluss

Am Montag kontrollierten Polizeibeamte gegen 06.45 Uhr auf der Straße Am Berg einen 47-jährigen Autofahrer aus Isselburg. Da dieser unter Alkoholeinfluss stand, untersagten die Beamten die Weiterfahrt und leiteten ein Bußgeldverfahren ein. Ab einem Wert von 0,25 mg/l Atemalkohol liegt eine Verkehrsordnungswidrigkeit vor. Eine Atemalkoholanalyse ergab in diesem Fall einen Wert von 0,51 mg/l.

———————-
Bocholt
———————-
Krampfanfall führte zum Verkehrsunfall

Am Freitag befuhr eine 45-jährige Autofahrerin aus Bocholt gegen 18.10 Uhr die Meckenemstraße in Richtung Willy-Brand-Straße. Dabei bremste und beschleunigte sie abwechselnd. An der Kreuzung Willy-Brand-Straße/Kaiser-Wilhelm-Straße brachte sie ihren Pkw zum Stillstand. Ein 40-jähriger Zeuge aus Bocholt hatte das ungewöhnliche Fahrverhalten festgestellt und hinter der Frau angehalten. Der Zeuge stieg aus und trat von der Beifahrerseite an der Pkw der 45-Jährigen heran. Da die Autofahrerin offenbar einen Krampfanfall hatte, zog der Zeuge die Handbremse an.

In diesem Moment betätigte die 45-Jährige unkontrolliert das Gaspedal, so dass der Pkw beschleunigte, der 40-Jährige zu Fall kam und sich leicht verletzte. Der Pkw fuhr über die Mittelinsel, prallte gegen eine Ampel und kam zum Stillstand. Die 45-Jährige wurde im Bocholter Krankenhaus stationär aufgenommen. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 15.000 Euro.

******************************
Kreis Coesfeld
———————-
———————-
Havixbeck
———————-
Versuchter Einbruch in Autohaus

In der Zeit vom 23.04.15, 21.00 Uhr – 25.04.15, 07.15 Uhr, warfen unbekannte Täter die äußere Scheibe der Doppelverglasung eines Autohauses ein. Hierbei richteten sie einen Sachschaden in Höhe von 500,- Euro an. Entwendet wurde nichts.
Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541/140.

———————-
Nottuln
———————-
Verkehrsunfall mit Personenschaden

Am 26.04.15, 12:22 Uhr fuhr eine 52-jährige Nottulnerin mit ihrem PKW auf die Kreuzung B525/Beisenbusch zu und übersah, dass sich dort der Verkehr staute. Die Nottulnerin fuhr auf den PKW einer 44-jährigen Frau aus Münster. Diese wiederum wurde durch den Aufprall auf den PKW einer 62-jährigen Nottulnerin geschoben. Alle drei PKW-Fahrerinnen verletzten sich leicht. Der Schaden wird mit 10000 Euro angegeben.

———————-
Dülmen
———————-
Verkehrsunfallflucht

Am 25.04.15, zwischen 10.00 Uhr und 10.45 Uhr, beschädigte ein unbekannter Autofahrer einen geparkten grünen PKW Saab 9-3. Anschließend flüchtete der Unfallverursacher von der Unfallstelle. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 500,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594/7930.

———————-
Lüdinghausen
———————-
Verkehrsunfall mit Personenschaden

Am 26.04.15, 15:35 Uhr fuhr ein 31-jähriger Mann aus Werne mit seinem PKW die Industriestraße in Richtung Seppenrader Straße. Im Einmündungsbereich übersah er eine 21-jährige Lüdinghauserin, die mit ihrem Fahrrad den Radweg in Richtung Kanal befuhr. Durch den Zusammenstoß verletzte sich die junge Frau. Sie wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der Schaden wird mit 2750 Euro angegeben.

———————-
Lüdinghausen
———————-
Verkehrsunfallflucht

Am 25.04.15, zwischen 07.15 Uhr und 07.30 Uhr, beschädigte ein rot weißer LKW einen Verkaufsstand. Anschließend verrichtete der Unfallverursacher Entlade-arbeiten an einer Bäckereifiliale. Später flüchtete er von der Unfallstelle. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 1.500,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591/7930.

———————-
Lüdinghausen
———————-
Gemeinschädliche Sachbeschädigung

Ein Zeuge meldete, dass an dem Spielplatz hinter den Tennisplätzen an der Stadtfeldstraße Spielgeräte offensichtlich beschädigt wurden und jetzt eine erhebliche Gefahr für spielende Kinder darstellen.

Der Spielplatz ist über den Steverseitenweg sowie der Dr.-Kleinsorge-Straße zu erreichen.

Durch die Polizei wurde festgestellt, dass an einer Doppelkettenschaukel jeweils Kettenglieder durchtrennt waren, die bei einer Belastung hätten brechen können.

An einer Steilwand wurde festgestellt, dass ein Holzbrett, welches in oberen Bereich als Halterung dient bis zur Hälfte angesägt worden war.

Der Spielplatz wurde zunächst gesperrt bis der Bauhof der Stadt Lüdinghausen die beschädigten Spielgeräte entfernt hatte.

Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise auf den oder die Täter geben könnten.

———————-
Coesfeld
———————-
Verkehrsunfall mit Personenschaden

Am 26.04.15, 18:50 Uhr fuhr eine 18-jährige Coesfelderin mit ihrem PKW die Dülmener Straße stadteinwärts. Am Kreisverkehr Dülmener Straße/Hansestraße beabsichtigte sie weiter geradeaus auf der Dülmener Straße zu fahren. Beim Ausfahren aus dem Kreisverkehr verlor sie die Kontrolle über ihr Fahrzeug und fuhr gegen ein Verkehrszeichen und danach weiter gegen eine Straßenlaterne. Bei dem Zusammenstoß verletzte sich die Coesfelderin.
Sie wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der Schaden wird mit 5000 Euro angegeben. An der Unfallstelle lief Motoröl aus. Zur Beseitigung der Ölspur wurde die Feuerwehr Coesfeld verständigt.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Hamm, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster, Hamm und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die „Tagesaktuellen Meldungen“ auch Berichte der Feuerwehr Münster.

Polizei rettet Tiere in Not

Am Sonntag retteten Polizisten in Hamm mehrere Entenküken aus einem Gully. Eine Anwohnerin hatte beobachtet wie die Kücken nach und nach in den Gully sprangen und dort nicht mehr aus eigener Kraft heraus kamen. So rief sie bei der Polizei … weiterlesen