Tagesarchive: 9. Mai 2015

Gedenken an das Kriegsende vor 70 Jahren

Vertreter aus Politik, Gesellschaft und Religion erinnerten in einer kleinen Gedenkstunde auf dem Platz des Westfälischen Friedens an das Ende des Zweiten Weltkriegs vor 70 Jahren. Auf die Skulptur “Toleranz durch Dialog” legte Oberbürgermeister Markus Lewe ein Blumengebinde nieder, zusammen mit einem Text, der den Anlass zusammenfasst: “Am 08.051945 wurde Deutschland von der nationalsozialistischen Verbrecherherrschaft befreit, die den Menschen in Europa und auch in Münster unermessliches Leid zugefügt hat. Die Stadt Münster gedenkt an diesem Tag der vielen Opfer des Krieges. Denn Geschichte begegnet uns nicht als abgeschlossene Vergangenheit. Viele berührende Geschichten führen uns vor Augen, wie stark Vergangenheit in unserer Gegenwart weiterlebt. Wenn heute von der Stadt Münster das Zeichen ausgeht, sich mit unserer Geschichte auseinanderzusetzen und mit ihr im Sinne von Frieden, Demokratie und Toleranz für die Gegenwart und Zukunft zu lernen, dann ist dies für Münsters Identität nach innen und außen von Gewicht.”

Nur Spott und Hohn für Weselsky

Fragt man heute die Bürger in Deutschland nach einer öffentlichen Persönlichkeit, die nicht von allen geliebt wird, fällt ein Name immer wieder, Claus Weselsky. Der Chef der GDL hat sich stetig und kontinuierlich seinen Posten auf jener Liste erarbeitet, auf … weiterlesen