Tagesarchive: 11. Mai 2015

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 11.05.2015

———————-
Münster
———————-
Streit mit Messer eskalierte im Bus

Am Sonntag, 10.05.2015 wurde die Polizei gegen 13.40 Uhr zur Bushaltestelle Homannstraße gerufen, da es im Bus der Linie 8, von Wolbeck Richtung Albersloher Weg, zu einer Auseinandersetzung unter Fahrgästen gekommen war. Die beiden 18 und 20 jährigen Geschädigten gaben an, während der Fahrt mit einem anderen Fahrgast in Streit geraten zu sein. Nach einer verbalen Auseinandersetzung zog der Täter plötzlich ein schwarzes Springmesser aus seiner Hosentasche und bedrohte damit die Geschädigten. An der Haltestelle Homannstraße stieg der unbekannte Täter aus dem Bus und entfernte sich zu Fuß in unbekannte Richtung.

Die Geschädigten und Zeugen konnten den flüchtigen Täter, welcher sich in Begleitung einer weiblichen Person befand, wie folgt beschreiben: Männlich, etwa 18 bis 24 Jahre alt, ca. 180 cm groß, kräftige Figur, bekleidet mit einer blauen Jeanshose und einem grauen Kapuzenshirt.

Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei Münster unter der Telefonnummer 0251 275 0 zu melden.

———————-
Münster
———————-
Nach Raub im Sonnenstudio – Zeugen ergreifen flüchtigen Täter

Am Samstagnachmittag (9.5., 16:00) betrat ein 24 jähriger Mann maskiert mit einer schwarzen Wollmütze und einer dunklen Sonnenbrille ein Sonnenstudio an der Friedrich-Ebert-Straße.
Er bedrohte die 33 jährige Angestellte mit einem Fleischermesser und forderte Bargeld. Mit der Beute von rund 200 EUR verließ der Täter das Studio und wollte mit seinem Fahrrad flüchten.

In diesem Moment betrat ein 52 jährige Kunde aus Münster die Geschäftsräume. Geistesgegenwärtig ergriff der Zeuge den flüchtenden Räuber, der stürzte und dabei seinen Rucksack und das Messer verlor.
Die weitere Flucht des Täters vereitelte der aufmerksame Kunde mit Hilfe eines ebenfalls 52 jährigen Münsteraners. Die beiden Männer hielten den Räuber bis zum Eintreffen der Polizei fest.

Nach ersten Ermittlungen ist der Täter auch für einen versuchten Raub auf der Promenade verantwortlich. Hier hatte er eine 35 jährige Joggerin mit dem Messer bedroht und Geld gefordert. Die Läuferin reagierte geistesgegenwärtig und umlief den Täter einfach.

Der aus Münster stammende Räuber wurde vorläufig festgenommen, die Ermittlungen dauern an.

———————-
Münster
———————-
Auf dem Heimweg überfallen – Diebe nehmen Portemonnaie und Handy mit

Am frühen Sonntagmorgen (10.5., 5:50 Uhr) ging ein 28 jähriger Münsteraner über die Münzstraße nach Hause. In Höhe des Buddenturms sprachen ihn 2 unbekannte Männer an und forderten die Herausgabe von Bargeld und Handy. Als der Münsteraner ablehnte, schlug einer der beiden Diebe zu und traf den Geschädigten am Kopf. Der Getroffene ging trotz Gegenwehr zu Boden. Die Diebe entnahmen Portemonnaie und Smartphone aus der Hosentasche des Opfers und entfernten sich in Richtung Schlossplatz.

Die Täter werden wie folgt beschrieben: Anfang 20 Jahre alt, 170 cm groß und von schlanker Statur. Ein Täter war mit einer hellen Jeanshose und schwarzer Jacke bekleidet, der andere trug einen dunkelgrauen Strickpullover.

Hinweise bitte an die Polizei Münster, Telefon 0251 275-0.

———————-
Münster
———————-
Mit Mercedes SL 500 nach Verkehrsunfall flüchtig – Zeugen gesucht

Ein Unbekannter flüchtete Montagmorgen (11.5., 4:30 Uhr) in einem silbernen Mercedes SL 500, nachdem er an der Harkortstraße rückwärts gegen eine Mauer fuhr. Zwei Mitarbeiter einer Firma bemerkten den Mercedes in der Lieferzufahrt des Großhandels.

Auf dem Fahrerplatz schlief ein Mann. Als einer der Angestellten an die Scheibe klopfte, wachte der Mann auf, faselte etwas und startete den Motor. Nach dem Zusammenstoß fuhr er in Richtung Weseler Straße davon. Der Fahrer ist 50 bis 55 Jahre alt, hat einen Bauchansatz und eine Glatze. Er wirkte orientierungslos und verwirrt.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Frau flüchtet auf pinkem Fahrrad nach Unfall

Eine unbekannte Fahrradfahrerin flüchtete Montagmorgen (11.5., 8:05 Uhr), nachdem sie an der Aegidistraße mit einer 18-jährigen Radfahrerin zusammenstieß. Die 18-jährige Billerbeckerin wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Auf Höhe der Straße Am Stadtgraben nahm die Unbekannte der jungen Frau die Vorfahrt.

Nach dem Zusammenstoß stürzte die 18-Jährige zu Boden. Die Flüchtige ist circa 20 Jahre alt, schlank und fuhr auf einem pinken Fahrrad einfach weiter. Die Polizei sucht nun Zeugen, die den Unfall beobachtet haben und weitere Angaben zu der Unbekannten machen können.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Aufmerksamer Zeuge stellt Kupferdiebe auf frischer Tat

Am Sonntagnachmittag (10.05.15, 16:06 Uhr) hielt ein aufmerksamer Zeuge zwei Kupferdiebe an der Grevener Straße fest.
Der Anwohner schreckte durch ein lautes Geräusch auf und lief nach draußen. Dort sah er die beiden 45 und 47 Jahre alten Diebe, die vor einem Garagentor eines Elektrogeschäftes Kabel von Geräten und Lichterketten abtrennten und zum Abtransport bereitlegten.

Der Zeuge informierte die Polizei. Die Beamten nahmen die beiden Täter fest. Die Ermittlungen dauern an.

———————-
Münster
———————-
Betrunkene Autofahrerin rammt Laterne – Führerschein weg

Am Freitagabend (08.05.2015, 23:56 Uhr) rammte eine betrunkene Autofahrerin mit ihrem Mercedes am Kreisverkehr Kristiansandstraße/Brüningheide eine Laterne. Zeugen fanden die Frau im Auto und zogen den Schlüssel ab. Hinzugerufene Polizisten rochen sofort, dass die 44-jährige Münsteranerin Alkohol getrunken hatte.

Eine Blutprobe wurde entnommen. Ihren Führerschein musste die Frau sofort abgeben. Es entstand Sachschaden in einer Höhe von 9.000 Euro.

———————-
Münster
———————-
Taschendiebe fallen auf – Afrikaner landet nach Provokationen im Polizeigewahrsam

Im Laufe der Nacht zum Sonntag (10.5.) suchten Diebe in einer Bar am Albersloher Weg wiederholt den Kontakt zu anderen Gästen. Einer 26 jährigen Münsteranerin wurde dabei ein Smartphone aus der umgehängten Handtasche entwendet. Eine 35 jährige Frau bemerkte unmittelbar nach einem kurzen Gespräch mit einem der Diebe, dass ihr in der Hosentasche steckendes Handy fehlte. Sie fand es jedoch in der Dekoration versteckt wieder.

Bei der Diebesgruppe handelt es sich offensichtlich um eine 26 jährige Frau und 3 Männer im Alter von 20 bis 30 Jahren. Diese Gruppe fiel gegen 6:20 Uhr erneut am Albersloher Weg auf. Ein 30 jähriger Afrikaner ging laut lamentierend und gestikulierend auf eine Gruppe von 5 Radfahrerinnen zu. Offensichtlich suchte er den Körperkontakt.
Während die Polizisten sich näherten, entkleidet sich der Mann laut schimpfend. Aufgrund der Alkoholisierung nahmen die Beamten den Mann in Gewahrsam. Bei ihm fanden sie 3 Speicherkarten und eine SIM Karte, die möglicherweise aus entwendeten Mobiltelefonen stammen.

Die Ermittlungen dauern an. Hinweise an die Polizei Münster, Telefon 0251 275-0.

—————————
Messstellen in Münster
—————————

Die Polizei will Sie und Ihre Familien vor schweren Unfällen schützen, denn zu schnelles Fahren gefährdet ALLE überall und ist der KILLER Nr.1 auf unseren Straßen.
Am 12.05.2015 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:
In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko):
Breul, Steinfurter Str., Friesenring, Grevener Str., Orleóns-Ring, Warendorfer Str., Weseler Str., Wolbecker Str.,

In schutzwürdigen Bereichen ( z.B. an Kitas, Schulen, Freizeiteinrichtungen, Altenheimen oder weil Bürgeranregungen vorlagen):
Lotharinger Str., Horstmarer Landweg, Arnheimweg, Wiedaustr., Sendener Stiege, Oberort, Langenkamp

Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

******************************
Kreis Steinfurt
———————-
Pressebericht der KPB Steinfurt vom Samstag, 09.05.2015

# Verkehrsunfall mit schwerverletztem Kradfahrer – Altenberge, Hanseller Straße, Freitag, 08.05.2015, 17:30 Uhr

Ein 24-jähriger Motorradfahrer aus Stadtlohn befuhr die Hanseller Straße aus Richtung Nienberge kommend in Fahrtrichtung Greven. Im Verlauf einer lang gezogenen Rechtkurve geriet er aus bislang ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrspur. Hier kollidierte er mit dem entgegen kommenden Pkw und Anhänger eines 52-jährigen Fahrzeugführers aus Münster. Der Kradfahrer wurde beim Zusammenprall schwer verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 3.500 Euro.

# Scheunenbrand, Körperverletzung – Ibbenbüren, Maybachstraße Samstag, 09.05.2015, 03:06 Uhr

Aus bislang unbekannter Ursache geriet eine Scheune auf einem landwirtschaftlichen Anwesen in Brand. Das Gebäude wurde völlig zerstört. In der Scheune untergebrachte Rinder konnten gerettet werden, Personen kamen durch den Brand nicht zu Schaden. Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf das angrenzende Wohnhaus verhindern. Angaben zur Schadenhöhe sind derzeit nicht möglich. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Eine 23-jährige Hausbewohnerin geriet mit einem Schaulustigen in einen Streit. Hintergrund waren die Videoaufnahmen des unbekannten Mannes von der Brandstelle. Im Verlauf der Streitigkeiten erhielt die Frau vom Täter einen Schlag in das Gesicht. Die Frau wurde leicht verletzt. Hier sucht die Polizei Ibbenbüren Zeugen, die Angaben zu dem unbekannten Täter machen können, Tel. 05451-5910.

Pressebericht der KPB Steinfurt vom Sonntag, 10.05.2015

# Einbruch in Einfamilienhaus – Ibbenbüren, Brumleyweg, Samstag, 09.05.2015, 19:00 Uhr – Sonntag, 10.05.2015, 01:10 Uhr

Bislang unbekannte Täter öffneten gewaltsam die Terrassentür und drangen in das Einfamilienhaus ein. Hier durchsuchten sie sämtliche Räume und entwendeten Bargeld und Schmuck. Sachdienliche Hinweise, insbesondere Angaben zu verdächtigen Beobachtungen im Bereich des Tatortes, nimmt die Polizei Ibbenbüren entgegen, Tel. 05451-5910.

# Einbruch in Kindergarten – Recke, Schulstraße, Sonntag, 10.05.2015, 00:45 Uhr

Bislang unbekannte Täter drangen nach Aufhebeln eines Fensters in den Kindergarten ein. Hier hebelten sie einen Schrank mit Büroutensilien auf. Augenscheinlich wurde nichts entwendet. Die Polizei Ibbenbüren bittet um Hinweise auf den oder die Täter unter der Rufnummer 05451-5910.

———————-
Greven
———————-
Verkehrsunfallflucht

Am Sonntagvormittag (10. Mai), zwischen 11.00 Uhr und 11.40 Uhr, wurde auf dem Aldi-Parkplatz an der Kardinal-von-Galen-Straße ein grauer Ford Fiesta angefahren. Als die Autofahrerin zu ihrem PKW zurückkehrte, stellte sie eine Beschädigung an der Beifahrertür fest.

Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 300 Euro. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Hinweise bitte an die Polizei Greven, Telefon 02571/928-4455.

———————-
Greven
———————-
Einbruch gemeldet

In der Nacht zum Freitag (08.05.2015) sind unbekannte Täter in eine Imbisstube an der Kolpingstraße eingestiegen. Der oder die Täter nahmen einen Blumenkübel und warfen diesen in eine Fensterscheibe des Lokals. Dabei ging die Scheibe zu Bruch. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro.

In dem Imbiss suchten die Diebe scheinbar gezielt nach Bargeld, besonders im Thekenbereich. Aus einer Kasse konnten die Unbekannten einen dreistelligen Eurobetrag erbeuten.

Die Polizei sucht Zeugen, die auf den Vorfall, insbesondere durch die lauten Geräusche, aufmerksam geworden sind. Der Einbruch ist in der Zeit zwischen Donnerstagabend, 21.30 Uhr und Freitagmorgen, verübt worden.

———————-
Emsdetten
———————-
Diebstahl gemeldet

Die Polizei sucht Zeugen, die am Sonntagnachmittag (10.05.2015) in der Parkanlage Deitmars Hof den Diebstahl einer Handtasche bemerkt haben. Gegen 14.45 Uhr hielt sich dort eine Münsteranerin mit ihren Kindern auf. Während diese spielten, hatte sich die Frau an einer Sitzbank aufgehalten und ihre Handtasche darauf abgelegt. Als sie sich dann nur kurz -maximal fünf
Minuten- um die Kinder kümmerte, griff ein Dieb oder eine Diebin zu, nahm die Lederhandtasche an sich und flüchtete.

In dieser befanden sich neben etwas Bargeld auch einige persönliche Dokumente der Frau.

Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 02572/9306-4415.

———————-
Ibbenbüren
———————-
Exhibitionist

In einem Wohngebiet am Püsselbürener Damm ist am Montagmorgen (11.05.2015) ein jugendlicher Exhibitionist aufgetreten. Der etwa 16 Jahre alte Unbekannte näherte sich gegen 09.30 Uhr an der Rheinlandstraße einer Frau aus Ibbenbüren. Plötzlich blieb er vor ihr stehen, entblößte sich und zeigte sich der Geschädigten in schamverletzender Weise. Die Frau wandte sich ab und entfernte sich. Dies hielt ihn aber nicht davon ab, sich dort weiterhin entblößt zu zeigen.

Der Jugendliche hatte kurze blonde Haare, war korpulent und mit einem grauen Oberteil bekleidet. Er trug einen Rucksack und war offenbar zu Fuß unterwegs.

Die Polizei bittet um Hinweise zu dem Vorfall oder zu dem Unbekannten unter Telefon 05451/591-4315.

———————-
Lotte
———————-
Verkehrsunfallflucht

Am Sonntag (10.05.2015), in der Zeit zwischen 13.00 Uhr und 20.00 Uhr, wurde auf einem Parkplatz am Hainweg ein parkender silberner Opel Meriva angefahren. Der Unfallschaden am hinteren rechten Kotflügel beläuft sich auf etwa 2.000 Euro. Der Unfallverursacher entfernte sich, vermutlich mit einem blauen PKW, unerlaubt vom Unfallort.

Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise bitte an die Polizeiwache in Ibbenbüren, Telefon 05451/591-4315.

———————-
Lotte
———————-
Einbruch in ein Cafe

einem Cafe am Ernst-Lück-Platz in Büren haben sich in der Zeit zwischen Sonntagmittag, 11.30 Uhr und dem frühen Montagmorgen (11.05.2015), 05.15 Uhr, ungebetene Gäste aufgehalten.

Der oder die Einbrecher hebelten an dem Gebäude ein Fenster auf und suchten dann in den Räumen der Bäckerei offenbar nach Bargeld. Dabei fanden sie eine Geldkassette. Die silberne, etwa 40 x 20 cm große Kassette ist bisher nicht wieder aufgetaucht.

Die Polizei bittet um Hinweise zu dem Einbruch unter Telefon 05451/591-4315.

———————-
Lotte
———————-
Räderdiebstahl

Am Montagmorgen (11.05.2015), gegen 07.10 Uhr, ist die Polizei zur Bachstraße in Lotte gerufen worden. Unbekannte Diebe haben dort von einem PKW alle vier Räder abmontiert und gestohlen.

Der Geschädigte hatte den BMW am Sonntagabend, gegen 21.00 Uhr, zuletzt unbeschadet gesehen. Am nächsten Morgen befanden sich an dem Wagen, statt der auf originale M-Felgen gezogenen 19-Zoll Sommerreifen, vier Altreifen.

Die Polizei sucht Zeugen, die an der Bachstraße verdächtige Personen oder Fahrzeuge bemerkt haben, Telefon 05451/591-4315.

———————-
Recke
———————-
Fahren unter Alkoholeinfluss

Am späten Sonntagabend (10.05.2015) hatte eine Polizeistreife in Steinbeck erhebliche Mühe mit einem Autofahrer.

Den Beamten war um kurz vor Mitternacht gemeldet worden, dass der 58-Jährige in erheblich alkoholisiertem Zustand mit einem PKW unterwegs war. Der Mann konnte angetroffen und gestoppt werden. Mit den nun folgenden polizeilichen Maßnahmen zeigte er sich keineswegs einverstanden. Bereits auf dem Weg zum Dienstwagen leistete er deutlichen Widerstand, der sich weiter fortsetzte.

Auf der Polizeiwache wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Anschließend wurde er ins Polizeigewahrsam eingeliefert. Im Besitz einer Fahrerlaubnis ist der Mann nicht. Bei den Widerstandhandlungen wurden zwei Polizeibeamte leicht verletzt.

Gegen den 58-Jährigen wird nun wegen der Verkehrsdelikte sowie wegen Körperverletzung, Widerstand gegen die Polizeibeamten und Sachbeschädigung ermittelt.

———————-
Rheine
———————-
Diebstähle gemeldet

Nach drei Diebstahlsdelikten am vergangenen Wochenende (09. bis 11.05.) an der Gutenbergstraße, der Ohmstraße und der Düsterbergstraße hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen.

Hierbei wird auch geprüft, ob die Taten miteinander in Verbindung zu bringen sind.

Zu einem Firmengelände an der Gutenbergstraße hatten Diebe eine etwa vier Meter lange Leiter mitgebracht. An einer Halle brachen sie in der Zeit zwischen Samstagmittag und Montagmorgen eine Zugangstür auf. In dem Gebäude verschafften sie sich dann Zugang zu den Büros, wo sämtliche Schränke und Schubladen aufhebelt wurden.
Nach ersten Erkenntnissen erbeuteten sie etwas Münzgeld, unter anderem aus der Kaffeekasse. Der angerichtete Sachschaden liegt im Bereich eines vierstelligen Eurobetrages.

Auch auf dem Firmengelände an der Ohmstraße richteten Unbekannte Sachschäden an, die einige tausend Euro betragen. Hier brachen sie in der Zeit zwischen Sonntagnachmittag und Montagmorgen eine Garage, eine Bürocontainer und einen Bauwagen auf. Aus einem Büro entwendeten sie die Wechselgeldkasse, in der sich etwa 50 Euro befunden haben dürften.

Aus einem Firmenwagen an der Düsterbergstraße entwendeten Diebe in der Zeit zwischen Samstagnachmittag, 16.30 Uhr und Sonntagmittag, 14.30 Uhr, zwei Schweißgeräte und eine Teleskopleiter. Der Wert der Geräte sowie der Sachschaden betragen jeweils mehrere hundert Euro.
Hier wurde geprüft, ob es sich bei der entwendeten Leiter um die handelt, die an der Gutenbergstraße zum Einsatz gekommen war. Dies war aber nicht der Fall.

Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 05971/938-4215.

******************************
Kreis Warendorf
———————-
Einbruch in Bauernhaus in Warendorf-Milte vom 09.05.2015

Bislang unbekannte Täter drangen am Samstag, 09.05.2015, in der Zeit zwischen 16:45 – 18:15 Uhr, in der Bauernschaft Ostmilte in ein Bauernhaus ein. Die Täter gelangten nach dem Aufhebeln eines Fensters in das Wohnhaus und durchsuchten die Wohnräume. Zum Diebesgut können bislang keine Angaben gemacht werden.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in Warendorf unter der Telefonnummer 02581-941000.

———————-
Warendorf
———————-
Warendorf – versuchter Einbruch in Gaststätte

Bislang unbekannte Täter versuchten gewaltsam in eine Gaststätte in Warendorf auf der Emsstr. einzubrechen. Der/die Täter hatten die Bleiverglasung der Seiteneingangstür eingeschlagen.
Ließen dann aber von der Fortsetzung der Tat ab. Die Tat muss zwischen 13:30 und 18:00 Uhr ausgeführt worden sein.

Wer hat verdächtige Personen / Beobachtungen im Bereich der Emsstr. gemacht? Hinweise nimmt die Polizei in Warendorf unter Telefon 02581-941000 entgegen.

———————-
Warendorf
———————-
Einbruch in Büroräume

Unbekannte Personen brachen zwischen Freitagmittag und Montag, 11.5.2015, 5.55 Uhr, in Büroräume an der Südstraße in Warendorf ein. Der oder die Täter durchsuchten sämtliche Räume und Behältnisse. Sie stahlen mehrere Elektronikgeräte und Bargeld. Hinweise zu dem Einbruch nimmt die Polizei in Warendorf, Telefon 02581/94100-0, entgegen.

———————-
Drensteinfurt
———————-
Diebstahl an Pkw in Drensteinfurt in der Nacht zum
09.05.2015

Bislang unbekannte Täter entwendeten im Zeitraum von Freitag, 08.05.2015, 18:00 Uhr – Samstag, 09.05.2015, 12:00 Uhr, in Drensteinfurt im Bereich Merschwiese/Im Grünen Grund von insgesamt vier Pkw die Antennen bzw. die Spiegelgläser. Bei den betroffenen Fahrzeugen handelt es sich im Einzelnen um einen weißen Skoda Fabia, einen weißen Hyundai I30, einen blauen VW Polo und einen braunen VW Passat. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in Ahlen unter der Telefonnummer 02382-9650.

———————-
Drensteinfurt
———————-
Diebstahl in Drensteinfurt vom 02./09.05.2015

Bislang unbekannte Täter entwendeten in der Walstedder Dorfbauerschaft im Zeitraum von Samstag, 02.05.2015, 19:00 Uhr bis Samstag, 09.05.2015, 07:30 Uhr, mehrere Holzbretter. Die 5 Meter langen Bretter waren auf einem leerstehenden Gehöft gelagert.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in Ahlen unter der Telefonnummer 02382-9650.

———————-
Wadersloh
———————-
Versuchter Raubüberfall auf eine Pizzeria

Am Samstag, den 09.05.2015 um 23.10 Uhr betraten zwei männliche Personen eine Pizzeria auf der Straße Zu den Sieben Eichen in Liesborn. Unter Vorhalt einer Schusswaffe und eines Messers forderten sie die Herausgabe der Tageseinnahmen.

Der Mitarbeiter hatte sich jedoch geweigert und verteidigte sich mit einem Küchenmesser. Im weiteren Verlauf kam es zu einem Gerangel, wobei der Angestellte mit dem Messer einem der Täter in den rechten Oberschenkel gestochen hat. Beide Täter flüchteten daraufhin und stiegen in einen dunklen PKW (näheres nicht bekannt), indem zwei weitere Personen gewartet haben. Der PKW flüchtete über die Lippstädter Straße in Fahrtrichtung Lippstadt.

Täterbeschreibung :

1. Täter mit Schusswaffe : etwa 25 Jahre alt, ca. 1,70 Meter groß, schlank, kurzes schwarzes Haar, – bekleidet mit schwarzer Jeans und schwarzem Pullover

2. Täter mit Taschenmesser : 25 Jahre alt, 1,75 Meter groß, bekleidet mit schwarzer Jeans und einem Pullover

Die Täter sprachen Deutsch mit einem osteuropäischen Akzent.

Der Geschädigte zog sich oberflächliche Schnittverletzungen an seiner linken Hand zu.

Die Polizei bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich bei der Polizei in Beckum, Telefonnummer 02521-9110, zu melden.

———————-
Ahlen
———————-
Rollerdiebstahl in Ahlen vom 29.04./09.05.2015

Bislang unbekannte Täter entwendeten im Zeitraum vom 29.04.2015, 08:00 Uhr – 09.05.2015, 13:25 Uhr, auf der Kruppstraße in Ahlen einen Kleinkraftrad. Das blaue Kleinkraftrad des Herstellers SYM, mit dem blauen Versicherungskennzeichen 562CJO, war nach einem Verkehrsunfall verschlossen auf der Kruppstraße abgestellt worden.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in Ahlen unter der Telefonnummer 02382-9650.

———————-
Sendenhorst
———————-
3 PKW auf Krankenhausparkplatz aufgebrochen

In der Zeit von 15:00 Uhr bis 16:00 Uhr wurden am heutigen Sonntag auf dem Parkplatz des Sendenhorster Krankenhauses am Stiftsweg 3 Fahrzeuge aufgebrochen. Unbekannte Person(en) hatten gewaltsam jeweils die Scheiben der Türen zum Bersten gebracht und Gegenstände aus den abgeparkten Fahrzeugen entwendet. Es wurden ein weißer Toyota, ein grauer Renault Clio und ein schwarzer VW Golf aufgebrochen. Der oder die Täter entwendeten 2 Navigationsgeräte, ein Radio, zwei Kennzeichen und Bargeld.

Wer hat verdächtige Personen im Bereich des Parkplatzes gesehen?
Die Polizei in Ahlen bittet um Hinweise, die zur Tataufklärung führen könnten unter Telefon 02382-9650.

———————-
Telgte
———————-
Fahrzeug auf Dümmertparkplatz aufgebrochen

Ein schwarzer KIA Sorento, der in der Zeit von 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr auf dem Dümmert-Parkplatz in Telgte abgeparkt war, wurde durch unbekannte Personen gewaltsam aufgebrochen. Der/die Täter hatten die Scheibe auf der Beifahrerseite eingeschlagen und entwendeten diverse Gegenstände aus dem Innenraum.

Der Parkplatz war aufgrund des Frühlings- und Malerfestes stark frequentiert. Die Polizei in Warendorf hofft, dass Besucher des Festes Hinweise zum Tathergang bzw. zu den / dem Täter machen können.
Hinweise werden erbeten unter Telefon 02581-941000.

———————-
Oelde
———————-
Bei Auffahrunfall verletzt

einem Auffahrunfall am Samstag, 9.5.2015, gegen 11.25 Uhr, auf der Geiststraße in Oelde, verletzte sich eine Autofahrerin. Die 44-jährige Oelderin befuhr mit ihrem Auto die Geiststraße in Richtung Paulsburg. Sie wollte auf einen Parkplatz abbiegen und musste verkehrsbedingt warten. Die nachfolgende unaufmerksame 33-jährige Oelderin fuhr mit ihrem Pkw auf das Fahrzeug der 44-Jährigen auf. Durch die Wucht des Zusammenstoßes verletzte sich diese und wurde von Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht.
An den Fahrzeugen entstand Sachschaden von etwa 11.000 Euro.

———————-
Oelde
———————-
Elektronikgeräte und Schmuck gestohlen

Unbekannte Personen brachen am Samstag, 9.5.2015, zwischen 12.15 Uhr und 18.15 Uhr, in ein Reihenhaus an der Rhedaer Straße in Oelde ein. Der oder die Täter durchwühlten Schränke und Kommoden in verschiedenen Räumen. Die Einbrecher stahlen mehrere Elektronikgeräte und Schmuck. Wer kann Hinweise zu dem Einbruch oder dem Verbleib der Beute geben? Wer hat am Samstag Verdächtiges im Bereich Rhedaer Straße oder Umgebung beobachtet?

Hinweise bitte an die Polizei in Oelde, Telefon 02522/915-0.

———————-
Oelde
———————-
Einbruch in Einfamilienhaus

Unbekannte Täter brachen zwischen Freitagnachmittag und Samstag, 9.5.2015, 12.30 Uhr, in ein Einfamilienhaus an der Helmut-Rahn-Straße in Oelde ein. Ob etwas gestohlen wurde, ist bislang nicht bekannt. Hinweise zu dem Einbruch nimmt die Polizei in Oelde, Telefon 02522/915-0, entgegen.

———————-
Beckum
———————-
Einbruch in Geschäft

Zwischen Samstagnachmittag und Montag, 11.5.2015, 5.10 Uhr brachen unbekannte Personen in ein Geschäft an der Nordstraße in Beckum ein. Der oder die Täter stahlen mehrere Mobiltelefone aus den Verkaufsräumen. Hinweise zu dem Einbruch nimmt die Polizei in Beckum, Telefon 02521/911-0, entgegen.

———————-
Ostbevern
———————-
Bei Trickdiebstahl Schmuck erbeutet

Bei einem Trickdiebstahl am Freitag, 8.5.2015, in Ostbevern, Hauptstraße erbeuteten zwei Täter Schmuck. Die beiden Männer hielten sich zwischen 16.00 Uhr und 16.30 Uhr in dem Geschäft auf und gaben vor, Schmuck für eine bevorstehende Hochzeit kaufen zu wollen. Die Inhaberin legte ihnen verschiedene Stücke vor, die sie in Päckchen zusammenpackte. Die Täter verließen das Ladenlokal, um angeblich Bargeld abzuheben. Als die Männer nicht zurückkehrten, fiel der Diebstahl eines der Schmuckpäckchen auf. Zu den Trickdieben liegen folgenden Beschreibungen vor. Erste Person: etwa 25 Jahre alt, schlankes und sportliches Aussehen, südländischer Typ, breite Nase.
Trug zur Tatzeit ein dunkelblaues Polo-Shirt mit weißem Kragen und eine blaue Jeans. Zweite Person: etwa 55 Jahre alt, dicker Bauch, dunkle Haare, Halbglatze. Der Mann trug an dem Nachmittag ein graues schwarzes Oberteil.

Wer hat am Freitagnachmittag zwei Männer in Ostbevern beobachtet, auf die die Beschreibung zutrifft? Wer hat die Täter in anderen Geschäften in Ostbevern oder Umgebung gesehen? Hinweise zu dem Trickdiebstahl nimmt die Polizei in Warendorf, Telefon 02581/94100-0, entgegen.

******************************
Hamm
———————-
Schlägerei auf der Nordstraße

Am Samstag, 9. Mai, kam es kurz nach o Uhr zu einer größeren Schlägerei im Umfeld einer Bar auf der Nordstraße.

Zunächst kam es in den Räumlichkeiten der Gaststätte zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen zwei männlichen Personen. Dies entwickelte sich weiter zu einer Körperverletzung. Im weiteren Verlauf mischten sich noch acht weitere Personen in den Konflikt ein.

Durch einen Beschuldigten wurde ein Messer gezogen, welches jedoch nicht eingesetzt wurde. Mit Beendigung der Schlägerei begaben sich die meisten Personen ins Freie. Mit Eintreffen der alarmierten Polizeikräfte blieb es dann jedoch friedlich. Die Beteiligten waren im Alter zwischen 18 und 25 Jahren und kamen aus Hamm.

Zwei Personen wurden leicht verletzt. Da es sich bei dem Messer um einen Gegenstand handelte, dessen Führen nach dem Waffengesetzt verboten ist, wurde es sichergestellt. Für diesen Verstoß und die Körperverletzungsdelikte wurden Strafverfahren eingeleitet.

———————-
Hamm
———————-
Trio auf Beutezug

Auf dem Marktplatz nahm die Polizei am Samstagmorgen (9.5.15, 5.40 Uhr) drei Diebe fest. Die 21, 23 und 30 Jahre alten Männer hatten an der Straße Am Stadtbad aus einem offen stehenden Lieferwagen eine Tasche samt Portemonnaie, Handy und Autoschlüssel gestohlen. Als Polizisten die Diebe durchsuchten, kam neben der Beute noch eine rosafarbene Digitalkamera zu Tage. Dessen Spur führt nach ersten Erkenntnissen zu einem Tatort im Rheinland.

Zeitgleich meldete sich auf dem Marktplatz noch eine junge Frau, die den 30-jährigen Tatverdächtigen ebenfalls belastete. Er habe ihre Handtasche stehlen wollen, als sie sich um jemanden kümmerte, der auf dem Boden lag. Die drei Männer aus Aachen, Wickede und Werl wurden nach ihren Vernehmungen aus dem Polizeigewahrsam entlassen.

———————-
Hamm
———————-
Frau beißt Polizistin in den Daumen

Einer Polizistin in den Daumen biss eine 40-jährige Randaliererin am Sonntag kurz nach Mitternacht (11.5.15, 0.01 Uhr) auf der Heessener Straße. Das Streifenteam hatte die offenbar unter Alkoholeinfluss stehende Frau kontrolliert.

Sie führte Selbstgespräche, schrie lautstark herum und weigerte sich, einen Ausweis zu zeigen. Als die Ordnungshüterinnen in ihrem Rucksack danach suchen wollten, griff sie diese an. Trotz Fesselung spuckte die 40-Jährige in Richtung der Beamtinnen und beleidigte sie. Auch im Polizeigewahrsam beruhigte sich die Randaliererin nicht.

Weil bei ihr noch Drogen gefunden wurden, erwarten die Frau nun zwei Strafverfahren. Die gebissene Polizistin konnte ihren Dienst fortsetzen.

———————-
Hamm
———————-
Randalieret tritt Polizisten

In einem Geschäft auf der Bahnhofstraße sorgte am Sonntagnachmittag (10.5.15, 15 Uhr) ein 39-jähriger Hammer für Unruhe und einen verletzten Polizisten. Trotz mehrfacher Aufforderung wollte der Mann den Laden nicht verlassen, so dass das Streifenteam den 39-Jährigen festnahm und zum Polizeigewahrsam bringen wollte.

Der Randalierer wehrte sich aber gegen den Transport im Streifenwagen, indem er sich zu Boden fallen ließ und nach dem 33-jährigen Beamten trat. Nach ambulanter Behandlung konnte der Polizist nicht weiterarbeiten.

———————-
Hamm
———————-
Junge Frau begrapscht

Begrapscht wurde eine 22-Jährige am Montagmorgen gegen 3.30 Uhr von zwei Männern auf einem Fußweg zur Kurt-Schumacher-Straße. Die Unbekannten waren ihr von der Dortmunder Straße aus gefolgt. Dann näherten sie sich der jungen Frau von hinten und belästigten sie.

Die Geschädigte konnte sich befreien und zur Herringer Heide laufen. Das Duo flüchtete in Richtung Dortmunder Straße. Einer der Tatverdächtigen ist etwa 35 Jahre alt, 1,80 Meter groß und dünn. Er hatte lange Haare und dichte Augenbrauen.

Bekleidet war der Mann mit einer hellen Hose sowie einer schwarzen Jacke, dazu trug er eine schwarze Hüfttasche. Das Alter seines Begleiters schätzt die 22-Jährige auf 45 Jahre. Der Glatzkopf ist 1,85 bis 1,90 Meter groß und korpulent. Er war komplett dunkel gekleidet. Die Männer unterhielten sich in einer osteuropäischen Sprache.

Hinweise nimmt die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381 916-0 entgegen.

———————-
Hamm
———————-
1500 Euro Sachschaden nach Unfallflucht

Nach einer Verkehrsunfallflucht auf dem Parkplatz des Supermarktes “Penny Markt”, Horster Straße 22, sucht die Polizei nach dem Verursacher. Am Freitagabend (8.5.15) wurde dort zwischen 19 Uhr und 19.15 Uhr ein Mercedes beschädigt. An der grauen A-Klasse entstand ein Sachschaden in Höhe von 1500 Euro.

Hinweise zum Verursacher nimmt die Polizei unter der Rufnummer 02381 916-0 entgegen.

———————-
Hamm
———————-
Leichtverletzt nach Fahrstreifenwechsel

Leichte Verletzungen erlitten zwei Autofahrer bei einem Verkehrsunfall auf der Hafenstraße am Samstagnachmittag (9.5.15). Gegen 17.15 Uhr fuhr ein 33-jähriger Opel-Fahrer auf dem Fahrstreifen, der zum Parkhaus des Allee Centers führt. Eine 24-jährige Ford-Fahrerin wechselte auf den gleichen Fahrstreifen und stieß dort gegen den Wagen des 33-Jährigen.

Ein Rettungswagen brachte den Mann zu einem Krankenhaus. Es entstanden Sachschäden in Höhe von 2500 Euro.

———————-
Hamm
———————-
Lenkung blockiert – 12000 Euro Sachschaden

Über 12000 Euro Sachschaden entstanden bei einem Verkehrsunfall am Samstag, 9. Mai 2015, auf der Alten Salzstraße. Ein 78-Jähriger war um 16 Uhr mit einem VW Sharan stadtauswärts unterwegs und kam in Höhe der Hausnummer 33 nach links von der Fahrbahn ab.

Nachdem er einen geparkten VW Polo gestreift hatte, endete die Fahrt vor einem Poller.

Der Hammer gab an, dass die Lenkung seines Autos plötzlich blockiert hätte. Deshalb stellte die Polizei es zu Untersuchungszwecken sicher.

******************************
Kreis Borken
———————-
Kradfahrer stirbt nach Frontalzusammenstoß – Nachtragsmeldung

Am 08.05.2015, gegen 17:50 Uhr, befuhr eine 20-jährige Pkw-Fahrerin aus Südlohn die L 572 von Oeding in Richtung Borken-Burlo, als sie den rechtsabbiegenden Pkw eines 81-jährigen Fahrers aus Bocholt zu spät erkannte und auf das Heck auffuhr.

Durch die Wucht es Aufpralles wurde der Pkw der Südlohnerin nach links auf die Gegenfahrbahn geschleudert und kollidierte hier mit dem entgegenkommenden Motorrad eines 21-jährigen Mannes aus Ahaus-Wüllen.

Das Motorrad samt Fahrer wurde nach dem Zusammenstoß nach rechts von der Fahrbahn geschleudert und kollidierte hier mit einem Straßenbaum.

Der Motorradfahrer verstarb an der Unfallstelle. Der 81-jährige Bocholter wurde schwer, seine 79-jährige Ehefrau als Beifahrerin und die 20-jährige Südlohnerin wurden leicht verletzt.

Der Gesamtsachschaden wird derzeit auf 28.100 Euro geschätzt. Die Staatsanwaltschaft hat ein Gutachten angeordnet. Die Fahrzeuge wurden eingeschleppt. Die Sperrung wurde um 22:32 Uhr aufgehoben.

———————-
Borken
———————-
Unbekannte schlagen auf 41-Jährigen ein / Zeugen gesucht

Am Samstag wurde ein 41-jähriger Borkener gegen 02:00 Uhr auf dem Radweg der alten Bahntrasse zwischen den Straßen “Peterskamp” und “Neumühlenallee” von drei bislang Unbekannten geschlagen und verletzt.

Der 41-Jährige befand sich mit seinem Rad auf dem Weg nach Hause, als er nach seinen Angaben von den drei jungen Männern, die auf einer Bank gesessen hatten, verbal angegangen wurde. Nach einem kurzen Wortgefecht schlug einer der Unbekannten den 41-Jährigen zu Boden.
Auf dem Radweg liegend erhielt er noch mehrere Tritte gegen den Kopf.
Danach flüchteten die flüchteten die akzentfrei deutsch sprechenden Täter in unbekannte Richtung und der 41-Jährige begab sich nach Hause. Von dort verständigte er die Polizei.

Aufgrund der erlittenen Verletzungen wurde er zur ambulanten Behandlung mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

Die drei jungen Männer waren alle schlank, einer war ca. 185 bis 190 cm groß und hatte rotblondes Haar.

Hinweise bitte an die Kripo in Borken unter Telefon 02861-9000.

———————-
Bocholt
———————-
Altpapier in Container angezündet

In der Nacht zum Sonntag setzten bislang unbekannte Täter gegen 01:00 Uhr in Lowick auf Werther Straße einen Altpapiercontainer in Brand. Die Bocholter Feuerwehr löschte den Brand. Es entstand geringer Sachschaden.

Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

———————-
Bocholt
———————-
Brand einer Holzbaracke schnell gelöscht

Am Samstag, um 11:40 Uhr, wurden Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr zu einem Brand in die Straße “In der Ziegelheide” gerufen.

Auf dem Gelände des ehemaligen Restaurants “Cafe Hirsch” war eine Holzbaracke, die als Unterkunft für einen nicht sesshaften 43-jährigen Mann dient, in Brand geraten. Personen wurden nicht verletzt. Die 25 Feuerwehrkräfte aus Bocholt hatten den Brand schnell gelöscht.

Als Brandursache kommt vermutlich eine provisorische Herdstelle in der Baracke in Betracht. Dort hatte sich der 43-Jährige gegen 8 Uhr Kaffee gekocht und danach die Unterkunft verlassen. Es entstand geringer Sachschaden. Die Kripo hat die Ermittlungen übernommen.

———————-
Bocholt
———————-
Täter malen rechtes Symbol auf Schild

Unbekannte Täter schmierten in der Nacht zum Samstag auf ein Hinweisschild des Kindergartens St.Marien in der Freiligrathstraße ein verfassungswidriges Symbol. Sie malten mit schwarzer Farbe ein etwa 30 cm x 30 cm großes Hakenkreuz auf das Schild.

Die Kriminalpolizei in Münster hat die Ermittlungen wegen der Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen aufgenommen.

Hinweise bitte an die Polizei in Bocholt unter 02871-2990.

******************************
Kreis Coesfeld
———————-
———————-
Dülmen
———————-
Daldrup, Brand einer Lagerhalle

Am 11.05.15, 01:30 Uhr geriet eine Lagerhalle in Dülmen-Daldrup in Brand. In der Halle werden Maisspindel ( Einstreu für Tiere ) gelagert und diverse Landmaschinen abgestellt.

Die Feuerwehr konnte den Brand löschen. Der Sachschaden wird mit 10000 Euro angegeben. Nach bisherigen Erkenntnissen handelt es sich vermutlich um einen technischen Defekt. Die Ermittlungen dazu dauern an.

———————-
Senden
———————-
Schulze-Bremer-Straße/ Sachbeschädigung im Mehrfamilienhaus

Am 10.05.15, gegen 03.00 Uhr, drangen unbekannte Täter in eine Wohnung in der zweiten Etage eines Mehrfamilienhauses ein. Sie verstopften sämtliche Abflüsse und drehten alle Wasserhähne auf.

Das Wasser floss in den Hausflur und gelangte bis ins Erdgeschoss. Der Sachschaden ließ sich bei der Anzeigenaufnahme noch nicht abschätzen. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591/7930.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Hamm, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster, Hamm und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die „Tagesaktuellen Meldungen“ auch Berichte der Feuerwehr Münster.