Tagesarchive: 18. Mai 2015

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 18.05.2015

———————-
Münster
———————-
11-Jährige von Auto erfasst – BMW-Fahrerin flüchtig

Am Freitagnachmittag (15.05.15, 14:15 Uhr) erfasste eine bislang unbekannte BMW-Fahrerin an der Einmündung Mecklenbecker Straße/Meckmannweg ein 11-jähriges Mädchen auf ihrem Fahrrad und flüchtete anschließend. Die Schülerin fuhr mit einer Freundin auf dem Meckmannweg in Richtung Mecklenbecker Straße. Von der Mecklenbecker Straße bog eine Autofahrerin in den Meckmannweg ab.

Dabei kam die Autofahrerin auf die linke Fahrspur und erfasste die 11-Jährige am Vorderrad. Das Mädchen stürzte zu Boden und wurde leicht verletzt. Die Unbekannte stieg kurz aus und fuhr dann einfach weiter.

Die Frau ist etwa 1,50 bis 1,60 Meter groß und 40 bis 50 Jahre alt. Sie hat schulterlange, schwarze Haare. Diese waren zum Zopf gebunden. Die Unbekannte hat Sommersprossen im Gesicht. Sie war vermutlich mit einem schwarzen BMW unterwegs.

Hinweise nimmt die Polizei Münster unter der Telefonnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
45-Jähriger verursacht Verkehrsunfall und flüchtet zu Fuß – Schwangere leicht verletzt

Ein 45-jähriger Münsteraner verursachte am Samstagnachmittag (16.5.15, 13:37 Uhr) einen Verkehrsunfall auf der Warendorfer Straße und flüchtete anschließend zu Fuß. Bei dem Unfall wurde eine schwangere Frau leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in einer Höhe von 5.000 Euro. Der 45-Jährige fuhr mit seinem Opel ungebremst auf den Mercedes eines 28-Jährigen und seiner schwangeren Ehefrau auf. Danach fuhren beide Fahrzeuge rechts ran und die Fahrer stiegen aus. Als der 28-jährige die Polizei verständigte, flüchtete der Unfallverursacher zu Fuß in Richtung Gewerbegebiet “Nimmerland”.

Bei Eintreffen der Polizei stellte sich heraus, dass falsche Kennzeichen mit überklebtem Amtssiegel an dem Opel waren. Im Auto fanden die Beamten ein Dokument mit dem Namen des 45-Jährigen.

Gegen 14:15 Uhr trafen Polizisten den Münsteraner am Petronillaplatz an. Er hatte augenscheinlich Drogen konsumiert. Die Kontrolle des 45-Jährigen ergab, dass er gar keinen Führerschein hat. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Die Ermittlungen dauern an.

———————-
Münster
———————-
6 PKW durch zerschossene Scheiben beschädigt.

Am 18.05.2015, gegen 02.15 Uhr erhielt die Polizei in Münster Kenntnis von Sachbeschädigungen an insgesamt 6 Fahrzeugen, die auf dem Burgwall geparkt waren. Vor Ort stellten die eingesetzten Beamten bei allen PKW zerschossene Seitenscheiben fest.

Mit welcher Art von Waffe die Sachbeschädigungen verübt wurden, kann derzeit noch nicht abschließend beurteilt werden.Der Sachschaden beträgt ca. 2000,-EUR.

In diesem Zusammmenhang sucht die Polizei Zeugen, die auf dem Burgwall zwischen Westfalenstraße und Fleigestraße verdächtige Beobachtungen gemacht haben und Hinweise auf den/die unbekannten Täter geben können. Hinweise an die Polizei Münster Tel. 0251 – 275-0.

———————-
Münster
———————-
Einbruch in Erdgeschosswohnung – Diebe erbeuten Uhren und Schmuck

Am Freitagnachmittag (15.05.15, 16:00 Uhr bis 17:10 Uhr) brachen unbekannte Täter in eine Erdgeschosswohnung an der Schützenstraße ein. Die Einbrecher kamen durch den Garten und hebelten die Terrassentür auf. Sie durchsuchten sämtliche Räume und nahmen hochwertige Uhren, ein MacBook, ein Apple-Notebook, ein iPhone 4S und Schmuck mit. Der Garten der Wohnung liegt zur Promenade.

Die Polizei sucht Zeugen, die zu diesem Zeitpunkt auf der Promenade unterwegs waren und Hinweise auf die Täter geben können.

Telefon: 0251 275-0

———————-
Münster
———————-
Verkehrsstörungen im Stadtgebiet

Durch erheblichen Publikumsverkehr zum türkischen Generalkonsulat kam es am Samstag ab 11:00h zu Verkehrsbehinderungen. Die Menge der Wartenden vor dem TGK und zur Kanalisierung der An- und Abfahrt musste durch die Polizei im Bereich der Lotharinger Straße, der Kanalstraße und im Bereich Theater/Neubrückenstraße verkehrsregelnd eingegriffen werden.

Die Linienbusse der Stadtwerke mussten auf Ausweichstrecken geführt werden. Hintergrund für den starken Zulauf ist die Möglichkeit der Stimmabgabe zur Parlamentswahl in der Türkei.

Die Wahlberechtigten reisten sowohl mit privaten PKW als auch mit Reisebussen an. Die Möglichkeit zur Stimmabgabe besteht noch bis zum 29.Mai.2015, täglich bis 19:00h.

———————-
Münster
———————-
Bierflasche in der Hand – Mit 1,42 Promille über die Autobahn 31

Am Samstagabend(16.5.15, 20:35 Uhr)stoppten Polizisten einen betrunkenen Autofahrer auf der A 31 bei Heek. Der Mann aus Mönchengladbach war mit seinem VW-Transporter in Richtung Oberhausen unterwegs. Sein Beifahrer hielt eine Bierflasche in der Hand. Die Beamten kontrollierten den Transporter und rochen sofort Alkoholgeruche in der Atemluft des 37-jährigen Fahrers. Ein Test zeigte 1,42 Promille.

Der Mönchengladbacher musste seinen Führerschein und eine Blutprobe abgeben.

———————-
Münster
———————-
Versuchter Kupferdiebstahl – Polizei nimmt mit Haftbefehl gesuchten 28-Jährigen fest

Am Freitagabend (15.05.15, 22:15 Uhr) hörten Zeugen laute Geräusche aus einem Rohbau an der Jahnstraße und sahen anschließend zwei männliche Personen auf Fahrrädern flüchten. Die Zeugen riefen die Polizei und beschrieben die Täter sehr genau.

An der Salzmannstraße stellten Polizisten die beiden 27 und 28 Jahre alten Männer. Sie gaben zu, dass sie in den Rohbauten auf der Suche nach Kupfer waren. Bei der Überprüfung des 28-Jährigen stellte sich heraus, dass der Mann mit Haftbefehl gesucht wird.

Die Beamten nahmen ihn fest. Die Ermittlungen dauern an.

———————-
Münster
———————-
Fahrraddiebe auf frischer Tat ertappt – Eigentümer gesucht

Polizisten ertappten Montagmorgen (18.5., 0:35 Uhr) zwei Fahrraddiebe auf frischer Tat. Die zwei 18 und 28 Jahre alten Männer fuhren mit einem grünen Sprinter ziellos durch das Mauritz-Viertel, als sie den Beamten auffielen. Am Schifffahrter Damm parkten die Diebe den Transporter dann auf einem Supermarkt-Gelände rückwärts vor einem Fahrradständer.

Einer der beiden stieg aus, öffnete die Hecktür und schlug sie sofort zu, als er das Auto der Polizisten sah. Bei der Kontrolle fanden die Beamten auf der Ladefläche des Sprinters drei Fahrräder. Das “Citystar”-Damenrad in silber und das “Classic Edition”-Herrenrad in schwarz waren noch verschlossen. Das “Giant”-Herrenrad in grau lag unverschlossen in dem Transporter.

Zudem stellten die Polizisten zwei Schraubenzieher, einen Schraubenschlüssel und einen Seitenscheider sicher. Der 18-jährige Arnsberger und der 28-jährige Münsteraner gaben an Sperrmüll zu suchen. Überprüfungen ergaben, dass der 28-jährige Fahrer keinen Führerschein hat. Die Ermittlungen dauern an.

Die Polizei sucht nun die Eigentümer der drei Fahrräder. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Taschendieb an der Achtermannstraße aufgeflogen

Am frühen Sonntagmorgen (17.5.15, 02:05 Uhr) flog ein 22-jähriger Täter bei einem Taschendiebstahl an der Achtermannstraße auf. Der Dieb griff von hinten in die Handtasche der 20-jährigen Geschädigten. Die junge Frau aus Steinfurt spürte einen Ruck und stellte sofort fest, dass ihr Handy weg war.

Bei dem Versuch des Täters das Telefon unter seiner Achselhöhle zu verstecken, nahm die Frau ihm das Mobiltelefon der Marke Samsung wieder ab. Den 22-Jährigen erwartet nun ein Strafverfahren.

—————————
Messstellen in Münster
—————————

Die Polizei will Sie und Ihre Familien vor schweren Unfällen schützen, denn zu schnelles Fahren gefährdet ALLE überall und ist der KILLER Nr.1 auf unseren Straßen.
Am 19.05.2015 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:
In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko):
Grevener Str., Hammer Str., Münzstraße bis Mauritztor, Steinfurter Str., Trauttmansdorffstr., Warendorfer Str.,
In schutzwürdigen Bereichen ( z.B. an Kitas, Schulen, Freizeiteinrichtungen, Altenheimen oder weil Bürgeranregungen vorlagen):
Langenkamp, Oberort, Dorffeldstr.,Wilhelmstr., Horstmarer Landweg, Waldeyer Str., Andreas-Hofer-Str., Manfred-v.-Richthofen-Str., Dachsleite, Kanalstr., Königsberger Str.
Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

******************************
Kreis Steinfurt
———————-
Pressebericht der KPB Steinfurt vom 16.05.2015

Verkehrsunfall mit Personenschaden 49477 Ibbenbüren, Laggenbecker Straße, Südhang Freitag, 15.05.2015, 11:15 Uhr Eine 44jährige Pkw-Fahrerin aus Ibbenbüren kollidierte mit ihrem Pkw im Einmündungsbereich mit einer von rechts kommenden 33 jährigen Radfahrerin aus den Niederlanden, die ordnungsgemäß den in Fahrtrichtung linken Radweg benutzte. Die 33jährige Radfahrerin wurde schwer verletzt.

Verkehrsunfall mit Personenschaden 49479 Ibbenbüren, Püsselbürener Damm, 50 m westlich Zur Post Freitag, 15.05.2015, 14:20 Uhr

Ein 9-jähriger Fahrradfahrer fuhr auf den Püsselbürener Damm und wurde vom Pkw einer 35-jährigen Fahrerin aus Recke erfasst. Der Junge wurde schwer verletzt ins Marien-Hospital Osnabrück eingeliefert. Es besteht keine Lebensgefahr. Die Autofahrerin erlitt einen Schock.

Verkehrsunfall mit Personenschaden – 6 verletzte Unfallbeteiligte
48565 Steinfurt, Tecklenburger Straße/Hollich 167 Samstag, 16.05.2105, 04:20 Uhr

Ein 73jähriger Taxifahrer befuhr mit seinem Fahrzeug die Straße Hollich in Fahrtrichtung Tecklenburger Straße. In dem Fahrzeug befanden sich 3 Fahrgäste aus Steinfurt. Im Einmündungsbereich Tecklenburger Straße/Hollich missachtete er die Vorfahrt eines 40jährigen Fahrzeugführers aus Steinfurt, welcher die Tecklenburger Straße in Fahrtrichtung Steinfurt befuhr. Der 40jährige wurde bei dem Zusammenstoß der Fahrzeuge leicht und seine 59jährige Beifahrerin schwer verletzt. Der 73jährige Taxifahrer wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr schwer verletzt geborgen werden. Seine Fahrgäste, eine 21jährige Frau und ein 43 jähriger Mann, erlitten schwere, ein weiterer 21jähriger Mann leichte Verletzungen. Alle Verletzten wurden in die umliegenden Krankenhäuser verbracht. Die Höhe des bei dem Verkehrsunfall verursachten Sachschadens beträgt ca. 40000 EUR. Für die Dauer der Unfallaufnahme musste die Unfallörtlichkeit in beide Fahrtrichtung bis ca. 07:00 Uhr gesperrt werden.

# Pressebericht der KPB Steinfurt vom 17.05.2015

Verkehrsunfallflucht/ Trunkenheitsfahrt Sonntag, 17.05.2015, 00:30 Uhr 49497 Mettingen, Wiehe, Schniederbergstraße

Ein 22 jähriger Pkw Fahrer aus Emsdetten kam auf der Schniederbergstraße nach rechts von der Fahrbahn ab. Dabei entstand an einem Verkehrszeichen und am Pkw des 22-jährigen Sachschaden in Höhe von ca. 1500 Euro. Der 22 jährige gab an, dass ein unbekannter Fahrzeugführer im Begegnungsverkehr die Kurve geschnitten habe, so dass er nach rechts auswich und von der Fahrbahn abkam. Der 22jährige stand unter Alkoholeinfluss (Alcotest 1,34 Promille). Eine Blutprobenentnahme wurde angeordnet, der Führerschein des 22jährigen wurde sichergestellt.

———————-
Ochtrup
———————-
Sachbeschädigungen

In der Nacht zum Sonntag (17.05.2015) sind am Bergweg zwei geparkte Autos beschädigt worden. Die Tatzeit kann zwischen 04.30 Uhr und 06.00 Uhr eingegrenzt werden. Die Täter hielten sich an zwei hintereinander geparkten Fahrzeugen auf. An einem BWM verkratzten sie den Lack auf der Fahrerseite auf einer Länge von etwa zwei Metern. Betroffen waren die beiden Türen und der vordere Kotflügel.

An einem VW-Polo war die gesamte Fahrerseite verkratzt worden. Zudem befanden sich Kratzer auf der gesamten linken Dachhälfte. Der Sachschaden liegt bei etwa 1.500 Euro geschätzt. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 02553/9356-4155.

———————-
Greven
———————-
PKW-Aufbruch

Eine Autofahrerin war am Freitagnachmittag (15.05.2015) an der Ostbeverner Straße auf dem Weg zu ihrem PKW. Aus einiger Entfernung machte sie dann gegen 16.50 Uhr eine seltsame Beobachtung. Neben ihrem geparkten Hyundai hielt ein roter Kleinwagen, möglicherweise ein Opel-Corsa. Zwei Personen stiegen aus machten sich an ihrem PKW zu schaffen, stiegen dann wieder ein und fuhren in Richtung Schmedehausen davon. Als die Frau an ihrem Wagen angekommen war, sah sie daran eine zerborstene Scheibe. Aus dem Fahrzeuginnern war ihre Handtasche entwendet worden.

In der Tasche befanden sich persönliche Papiere, eine Geldbörse und ein Mobiltelefon. Der Sachschaden und der Wert der Beute betragen jeweils einige hundert Euro. Die Polizei bittet um Hinweise zu dem Vorfall, zu den Personen oder zum Fahrzeug unter Telefon 02571/928-4455.

———————-
Rheine
———————-
Verkehrsunfall mit einem Verletzten

Ein 22-jähriger Autofahrer aus Rheine fuhr am späten Freitagabend (15.05.2015), gegen 22.25 Uhr, auf der Brochtruper Straße in Richtung Steinfurt. Nach seinen Angaben überquerte (etwa in Höhe des KM 0,8) plötzlich ein Reh die Fahrbahn.

Der 22-Jährige bremste stark und wollte ausweichen. Dabei kam der PKW nach rechts auf den Grünstreifen, schleuderte gegen einen Baum und blieb auf den angrenzenden Acker liegen. Der Rheinenser erlitt schwere Verletzungen. Ein Rettungswagen brachte ihn in ein Krankenhaus, wo er stationär verblieb. Der stark beschädigte PKW wurde abgeschleppt. Die Gesamtsachschäden betragen etwa 8.000 Euro.

******************************
Kreis Warendorf
———————-
———————-
Beckum
———————-
Elektronische Geräte bei Einbruch gestohlen

Am Montag, 18.05.2015, zwischen 02.00 Uhr und 06.00 Uhr, drangen bislang unbekannte Täter in ein freistehendes Einfamilienhaus auf der Weststraße in Beckum ein. Aus dem Haus entwendeten sie zwei Notebooks, ein Tablet, eine Digitalkamera und drei Mobiltelefone sowie einen Bargeldbetrag. Mit ihrer Beute flüchteten die Täter anschließend in unbekannte Richtung.

Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizei in Beckum, Telefon 02521/911-0, in Verbindung zu setzen.

———————-
Beckum
———————-
Geld bei Einbruch gestohlen

Geld stahlen unbekannte Täter bei einem Einbruch am Sonntag, 17.5.2015, zwischen 11.50 Uhr und 17.40 Uhr, in Beckum, Unterberg II. Der oder die Einbrecher durchsuchten das Wohnhaus nach Beute und fanden eine gefüllte Geldkassette. Hinweise zu dem Einbruch nimmt die Polizei in Beckum, Telefon 02521/911-0, entgegen.

———————-
Beckum
———————-
Einbrecher gesucht

Gesucht wird ein Mann, der am Samstag, 16.5.2015, in eine Wohnung am Hansaring in Beckum eindringen wollte.
Gegen 0.30 Uhr wurde die Bewohnerin durch Geräusche wach. Bei der Nachschau entdeckte sie den Einbrecher, der ein Doppelfenster geöffnet hatte und gerade einsteigen wollte. Die 41-Jährige verscheuchte den Mann, der in Richtung Mühlenweg flüchtete.

Der Einbrecher ist etwa 20 bis 25 Jahre alt und 1,75 Meter groß. Der Mann hat eine schlanke Statur und trug ein dunkles Oberteil sowie eine helle Hose. Hinweise zu dem Flüchtigen nimmt die Polizei in Beckum, Telefon 02521/911-0, entgegen.

———————-
Beckum
———————-
Unbekannte drangen in Supermarkt ein

Am 18.05.2015, gegen 01:35 Uhr, drangen bislang unbekannte Täter in einen Supermarkt an der Straße Grevenbrede in Beckum ein.

Durch die eingeschlagene Verglasung einer Notausgangstür gelangten die Täter in den Verbrauchermarkt. Hier gingen sie in der dortigen Passage u.a. einen Telefonladen und einen Tabakladen an. Konkrete Angaben zu entwendeten Gegenständen können zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht gemacht werden.

Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 02521-911-0 bei der Polizei in Beckum zu melden.

———————-
Beckum
———————-
Einbruch in Schule

Im Tatzeitraum 15.05.2015, 20:00 Uhr, bis 17.05.2015, 16:10 Uhr, drangen bisher unbekannte Täter in eine Förderschule an der Straße Holter in Beckum ein.

Angaben zum Diebesgut können zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht gemacht werden.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiwache Beckum unter der Rufnummer 02521-911-0 zu melden.

———————-
Beckum
———————-
Alkoholisierter Jugendlicher ohne Führerschein verursacht Verkehrsunfall

Am 16.05.2015, gegen 18:00 Uhr, befuhr ein 17-jähriger Neubeckumer mit dem Pkw seiner Schwester die Vellerner Straße in Neubeckum. Der Jugendliche kam mit dem Pkw von der Fahrbahn ab, touchierte einen geparkten Pkw und stoppte an einem Zufahrtstor.

Der Fahrer, sowie sein 16-jähriger Beifahrer, flüchteten zunächst von der Unfallstelle. Beide konnten ermittelt werden. Es stellte sich heraus, dass der Fahrzeugführer unter dem Einfluss alkoholischer Getränke stand und nicht im Besitz eines Führerscheines war.

Auf der Polizeiwache in Beckum wurde dem Fahrzeugführer eine Blutprobe entnommen.

Durch den Verkehrsunfall entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 5.000,- Euro.

———————-
Ahlen
———————-
Einbruch in ein Geschäft

Unbekannte Personen brachen zwischen Samstagnachmittag und Montag, 18.5.2015, 8.50 Uhr, in ein Geschäft an der Beckumer Straße in Ahlen ein. Der oder die Einbrecher stahlen aus dem Ladenlokal Aquariumfilter und Hundeleinen. Hinweise zu dem Einbruch nimmt die Polizei in Ahlen, Telefon 02382/965-0, entgegen.

———————-
Ahlen
———————-
Kinderroller aus Garage entwendet

Zeugen beobachteten, wie ein Mann gegen 13:21 Uhr Am Stadtwald in Ahlen aus der Garagenzufahrt des Nachbarhauses zwei Kinder-Cityroller entwendete, welche an einer Mülltonne gelehnt hatten. Der Täter entfernte sich mit den beiden Kinderrollern in nördliche Richtung.

Der Mann wird wie folgt beschrieben:

– vermutlich Südländer
– dunkler Hauttyp
– ca. 20 – 25 Jahre alt
– schwarze Haare
– dunkelblaue Jacke
– darunter heller Kapuzenpullover
– blaue Jeans

Möglicherweise war der unbekannte Täter mit einem zweiten Mann unterwegs, der nicht näher beschrieben werden konnte. Dieser könnte mit einem Fahrrad unterwegs gewesen sein.

Die Polizei bittet um sachdienliche Hinweise unter Telefon 02382-9650.

———————-
Ahlen
———————-
Einbruch in Kfz.-Werkstatt

In der Tatzeit vom 16.05.2015, ca. 12:00 Uhr bis zum 17.05. 2015, ca. 10:00 Uhr drangen unbekannte Täter gewaltsam in eine Kfz.-Werkstatt an der Nordstraße in Ahlen ein. Hierbei versuchten die Täter zunächst gewaltsam durch die Eingangstür einzudringen. Nachdem dies misslang, drückten die Täter die Kunststoffrolllade eines Werkstattfensters nach oben und hebelten dieses auf.

In der Werkstatt selbst durchwühlten sie ein Büroraum und versuchten einen Safe aufzuhebeln. Anschließend entfernten sie sich in unbekannte Richtung. Ob etwas entwendet wurde, steht zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest. Hinweise nimmt die Polizei in Ahlen unter Telefon 02382-9650 entgegen.

———————-
Ahlen
———————-
Einbruch in Einfamilienhaus

Unbekannte Personen drangen heute in der Zeit von 10:30 h bis 12:45 Uhr gewaltsam in ein Einfamilienhaus an der Straße Sumpfstrecke ein. Im Haus wurden alle Behältnisse durchsucht.
Über das Diebesgut kann noch keine Auskunft gegeben werden.

Wer hat im Bereich des Tatortes verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet? Hinweise erbittet die Polizei in Ahlen unter Telefon 02382-9650.

———————-
Ahlen
———————-
Einbruch in Zweifamilienhaus

Bislang unbekannte Täter drangen in der Zeit vom 10.05.2015 bis 15.05.2015 gewaltsam in die Erdgeschoßwohnung eines Zweifamilienhauses in Ahlen an der Straße im Kreuzkamp ein. Die Wohnung wurde durchsucht. Ob etwas entwendet wurde steht derzeit nicht fest. Der oder die Täter flüchteten unerkannt.

Die Polizei bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise zu möglichen Tätern geben können, sich bei der Polizeiwache Ahlen, Telefon 02382-9650, zu melden.

———————-
Sendenhorst
———————-
PKW überschlägt sich – Fahrerin leicht verletzt

Eine Leichtverletzte und ein geschätzter Sachschaden in Höhe von etwa 3.100,- Euro sind die Bilanz eines Alleinunfalls, der sich am Freitag, 15.05.2015, gegen 14:00 Uhr, auf der Landstraße 851 im Bereich Sendenhorst ereignete.

Eine 24-jährige Warendorferin befuhr die Landstraße 851 von Hoetmar in Richtung Sendenhorst. Kurz vor dem Ortseingang Sendenhorst geriet die 24-Jährige mit Ihrem PKW Chevrolet ausgangs einer Linkskurve von der Fahrbahn ab und geriet nach rechts in den Straßengraben. Dort prallte der PKW gegen einen Betonklotz und überschlug sich anschließend.

Die 24-Jährige verletzte sich bei dem Unfall leicht und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren. Es entstand ein geschätzter Sachschaden von etwa 3.100 Euro.

———————-
Sendenhorst
———————-
Motorradfahrer bei Verkehrsunfall verletzt

Am 15.05.2015, gegen 18:30 Uhr, ereignete sich auf der Landstraße 586 in Höhe der K36 zwischen Sendenhorst/ Albersloh und Münster/ Hiltrup ein Verkehrsunfall bei dem zwei Personen verletzt wurden.

Zur Unfallzeit befuhr ein 31-jähriger Dortmunder mit seinem Motorrad der Marke BMW die Landstraße 586 in Fahrtrichtung Münster.
Eine 83-jährige Münsteranerin befuhr mit ihrem Pkw die K36 und beabsichtigte an der Einmündung zur L 586 auf diese einzubiegen.

Im Einmündungsbereich kam es dann zur Kollision der beiden Fahrzeuge. Durch diese kam der Kradfahrer zu Fall und verletzte sich.
Die Pkw-Führerin wurden durch den Unfall ebenfalls verletzt. Der Kradfahrer wurde mittels Rettungshubschrauber, die Pkw-Führerin mittels Rettungswagen in Krankenhäuser nach Münster verbracht.

Es entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 5.500,- Euro.

———————-
Sendenhorst
———————-
Tödlicher Verkehrsunfall mit Krad

Ein 41-jähriger Kradfahrer aus Bergkamen befuhr im Laufe der Nacht vom 15.05.2015 auf den 16.05.2015 mit seinem Motorrad die Landstraße 850 aus Richtung Albersloh in Richtung Rinkerode. Vor einer Rechtsskurve kommt der Kradfahrer aus bislang unbekannter Ursache nach links von der Fahrbahn ab. Dort kollidiert er mit Kurvenleittafeln und kommt im Graben zum Stillstand. Durch die Kollision erleidet der Bergkamener tödliche Verletzungen und verstirbt am Unfallort.

Der tote Kradfahrer in den frühen Morgenstunden des 16.05.2015 durch einen vorbeifahrenden Zeugen aufgefunden. Eine Eingrenzung der Unfallzeit ist zur Zeit noch nicht möglich. Die Ermittlungen dauern an. Die L 850 war für die Dauer der Unfallaufnahme komplett gesperrt.

———————-
Sendenhorst
———————-
Alkoholisiert Unfall verursacht

Eine 40-jährige Beckumerin verursachte am Montag, 18.5.2015, gegen 5.05 Uhr alkoholisiert einen Verkehrsunfall in Sendenhorst-Albersloh, Rummler. Die Fahrzeugführerin befuhr mit ihrem Pkw die Straße Rummler in Richtung Münster. Sie kam nach links von der Fahrbahn ab, fuhr in den Graben und wurde wieder auf die Straße geschleudert. Rettungskräfte brachten die Schwerverletzte in ein Krankenhaus. Bei der Beckumerin wurde ein Atemalkoholwert von 1,48 Promille gemessen, so dass ihr eine Blutprobe entnommen wurde.

Bei der Unfallaufnahme stellte die Polizei fest, dass die 40-Jährige keinen Führerschein besitzt. Der war ihr bereits entzogen worden. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden beträgt etwa 10.100 Euro.

******************************
Hamm
———————-
Reisebus rammt Eisenbahnbrücke

Das konnte nicht gut gehen: Mit einem 3,80 Meter hohen Reisebus wollte ein 52-Jähriger am Montag, gegen 9.50 Uhr, unter der 3,20 Meter niedrigen Eisenbahnbrücke am Nordenstiftsweg herfahren. Dabei wurden an dem Fahrzeug aus dem Landkreis Calw die auf dem Dach montierte Klimaanlage abgerissen und die Heckscheibe zerstört. Die Höhenbegrenzung der Brücke erlitt ebenfalls einen Schaden.

Ansonsten blieb das Bauwerk aber intakt, wie ein Sachverständiger feststellte. Während seiner Inspektion musste der Zugverkehr ruhen. Auch der Nordenstiftsweg war aufgrund der Unfallaufnahme bis etwa 11.15 Uhr gesperrt. In den Reisebus befand sich neben dem Fahrer nur noch ein Begleiter. Die Schadenshöhe kann noch nicht beziffert werden.

———————-
Hamm
———————-
Lkw nach Verkehrsunfall flüchtig-Zeugen gesucht

Unfallflucht beging ein bisher unbekannter Lkw-Fahrer am Freitag, 15.5.15, gegen 12.20 Uhr auf der Kreuzung Wilhelmstraße/Herringer Weg/Radbodstraße/Kamener Straße. Der 67-jährige Nissan Micra Fahrer befuhr die Wilhelmstraße in Richtung Westen und stand dann verkehrsbedingt an der dortigen Ampel. Auf dem benachbarten Fahrstreifen befand sich ein Lkw samt Anhänger. Als man die Fahrt fortsetzen konnte, wendete der Lkw im Kreuzungsbereich und touchierte dabei das Fahrzeug des Hammers.

Bei der anschließenden Verfolgung verlor der Pkw-Fahrer den Lkw dann auf der Lohauserholzstraße aus den Augen. Die Sattelzugmaschine war weiß und hatte einen silbernen Streifen an der Beifahrerseite. Auf dem amtlichen Kennzeichen konnte lediglich der erste Buchstabe “P” erkannt werden.

Der Anhänger war ein gelber Container mit der Aufschrift DHL. Hinweise nimmt die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381 916-0 entgegen.

———————-
Hamm
———————-
Handtasche vom Pkw-Rücksitz gestohlen

Vom Rücksitz ihres Pkw stahl ein Unbekannter am Freitag (15.5.15) die Handtasche einer 78-Jährigen auf dem Bockumer Weg. Gegen 16 Uhr hatte die Seniorin ihren Einkauf im Penny Markt beendet und verstaute ihre Einkäufe samt Handtasche auf dem Rücksitz ihres Pkw. Ihre 77-jährige Begleiterin nahm auf dem Beifahrersitz Platz. Nachdem die Hammerin ihren Einkaufswagen zurückgebracht hatte, beobachtete sie an ihrem Fahrzeug einen unbekannten Mann. Dieser hatte die hintere, linke Tür geöffnet. Kurze Zeit später fuhr der Mann auf einem Fahrrad Richtung Westen davon.

Am Pkw stellte die Seniorin das Fehlen ihrer Handtasche fest. Die Beifahrerin erklärte, dass sie der Mann nur nach der Uhrzeit gefragt habe. Der Flüchtige ist zirka 18 Jahre alt, hatte eine schmale Statur und helle, kurze Haare. Er trug einen grünen Pullover mit Streifen und führte einen schwarzen Rucksack mit.

Hinweise nimmt die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381 916-0 entgegen.

———————-
Hamm
———————-
Handtasche aus Fahrradkorb gestohlen

Die Handtasche aus dem Fahrradkorb einer 71-Jährigen stahl ein Unbekannter am Samstag, 16.5.15, gegen 16 Uhr auf dem Radweg zwischen Hellweg und Werler Straße. Die Seniorin befuhr den Verbindungsweg, als sie von einem in gleicher Richtung fahrenden Radfahrer angerempelt wurde. Um nicht zu stürzen, stiegen beide von ihren Fahrrädern ab. Der Unbekannte flüchtete anschließend mit seinem Rad Richtung Im Ried. Erst als die Hammerin wieder aufstieg, stellte sie das Fehlen ihrer Tasche fest. In dieser befanden sich ein Portemonnaie samt Bargeld und Dokumenten sowie ein Schlüsselbund.

Der Dieb ist 20 Jahre alt, zirka 1,60 bis 1,70 Meter groß, schlank und vermutlich südländischer Herkunft. Er hatte dunkles, lichtes Haar und trug eine dunkle Jacke mit Kapuze. Hinweise nimmt die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381 916-0 entgegen.

———————-
Hamm
———————-
Gully-Randalierer geschnappt

Mit einer Anzeige wegen Sachbeschädigung und Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr müssen zwei 18 und 21 Jahre alte Brüder rechnen, die Sonntagmorgen (17.5.15, 0.20 Uhr) auf der Hammer Straße randalierten. Sie hoben zwei Gullydeckel aus und warfen einen Laubfangkorb gegen einen VW Golf. Sachschäden in Höhe von rund 500 Euro entstanden.

Der Besitzer des Autos hatte die jungen Männer und deren 16-jährigen Freund dabei beobachtet und die Polizei verständigt.

******************************
Kreis Borken
———————-
Unfallflucht auf dem Dülmener Weg

In der Zeit von Freitag, 18:00 Uhr, bis Sonntag, 12:45 Uhr, beschädigte ein bisher unbekannter Fahrzeugführer auf dem Dülmener Weg einen geparkten grauen Opel Corsa. Es entstand ein Sachschaden an der vorderen Stoßstange in einer Höhe von etwa 500 Euro. Der Verursacher hatte sich entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Die Polizei bittet Zeugen, sich beim Verkehrskommissariat in Borken (Telefon 02861 / 900-0) zu melden.

———————-
Borken
———————-
Brand einer Scheune / Ursache bislang unklar

Am Montag, um 00:30 Uhr, wurden Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr zu einem Brand in die Straße “Zum Lünsberg”
gerufen.

Dort war eine Scheune, die als Materiallager für eine Borkener Firma dient, aus bislang unbekannten Gründen in Brand geraten. Das benachbarte Wohnhaus blieb weitestgehend unbeschädigt, Personen kamen nicht zu Schaden.

Durch das Feuer wurde ein weiteres angrenzendes Gebäude, in dem eine Heizanlage untergebracht ist, beschädigt. Die etwa 40 Feuerwehrkräfte aus Borken und Gemen waren bis in die frühen Morgenstunden mit den Löscharbeiten beschäftigt. Die Höhe des Sachschadens steht noch nicht fest. Die Kripo hat die Ermittlungen übernommen.

———————-
Gronau
———————-
Radfahrer bei Schulwegunfall leicht verletzt

Am heutigen Montag, um 07:30 Uhr, ereignete sich auf der Buterlandstraße ein Verkehrsunfall, bei dem ein 14-jähriger Radfahrer leicht verletzt wurde.

Zur Unfallzeit befuhr der Junge aus Gronau mit seinem Fahrrad die Oppelner Straße von der Mackensenstraße kommend, um im weiteren Verlauf die Buterlandstraße in Richtung Heuweide zu überqueren.
Zeitgleich befuhr eine 31-jährige Gronauerin mit ihrem Pkw die Buterlandstraße in Richtung Enscheder Straße. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß. Aufgrund der Regel “Rechts-vor-Links” hatte die 31-Jährige grundsätzlich Vorfahrt. Bei dem Zusammenstoß zog sich der Junge leichte Verletzungen zu.

Es entstand ein Sachschaden von ca. 1.200 Euro.

———————-
Gronau
———————-
Einbruch in Firmengebäude / Täter flüchten

Am Montag, gegen 03:30 Uhr, gelangten bislang Unbekannte an der Kaiserstiege gewaltsam in die Geschäftsräume eines Tiefkühldiscounters. Dort versuchten sie einen Tresor aufzubohren.

Die Bohrgeräusche blieben nicht unbemerkt und ein aufmerksamer Zeuge verständigte die Polizei.

Als die Beamten eintrafen, flüchteten drei männliche Personen ohne Beute aus dem Gebäude zu Fuß in Richtung Kaiserstiege, stiegen über einen Holzzaun und verschwanden im angrenzenden Wohngebiet. Die sofort eingeleitete Fahndung verlief negativ.

Hinweise bitte an die Kripo in Gronau unter Telefon 02562-9260.

———————-
Raesfeld
———————-
Brand eines Teleskopladers

Am Montag, um 07:20 Uhr, brannte in einer Firmenhalle am Vennekenweg ein Arbeitsfahrzeug. Aus bislang unbekannter Ursache geriet der Motor des Teleskopladers, der kurz zuvor noch bewegt wurde, in Brand. Die Feuerwehr Raesfeld löschte das Feuer. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 8.000 Euro. Die Kripo hat die Ermittlungen übernommen.

———————-
Bocholt
———————-
18-Jähriger fährt betrunken gegen parkenden Pkw

Am Sonntag, um 3 Uhr, ereignete sich in Lowick auf der Bekendorfsweide ein Verkehrsunfall, bei dem glücklicherweise keine Personen verletzt wurden. Da der Unfallverursacher, ein 18-Jähriger aus Bocholt, aber deutlich unter Alkoholeinwirkung stand, entnahm ihm ein Arzt eine Blutprobe. Die Polizei stellte zudem den Führerschein des jungen Mannes sicher.

Zur Unfallzeit hatte der 18-Jährige mit seinem Pkw die Bekendorfsweide befahren, um im weiteren Verlauf nach links in einen Stichweg abbiegen zu wollen. Dabei verlor er auf Grund des Alkoholkonsums die Kontrolle über seinen Pkw und prallte gegen einen parkenden VW Fox. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 3.500 Euro.

———————-
Bocholt
———————-
Zwei Leichtverletzte bei Verkehrsunfall

Am Freitag, um 12:10 Uhr, kam es in Mussum zu einem Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen leicht verletzt wurden.

Zur Unfallzeit befuhr eine 59-jährige Frau aus Rhede mit ihrem Pkw die Mussumer Ringstraße in Richtung Norden, um im weiteren Verlauf an der Kreuzung zur Alfred-Flender-Straße auf diese nach links abzubiegen. Beim Abbiegen übersah sie einen entgegen kommenden 51-jährigen Mann aus Südlohn, der mit seinem Pkw die Mussumer Ringstraße in Richtung Süden befahren hatte. Bei dem Zusammenstoß verletzten sich die beiden Personen leicht. Sie wollten eigenständig einen Arzt aufsuchen.

Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 6.000 Euro.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Hamm, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster, Hamm und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die „Tagesaktuellen Meldungen“ auch Berichte der Feuerwehr Münster.