Tagesarchive: 19. Mai 2015

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 19.05.2015

———————-
Münster
———————-
PKW Fahrerin fuhr in den Kanal und konnte sich vor dem Versinken des Fahrzeuges retten

Eine junge Autofahrerin fuhr im Bereich des Wilhelmshavenufers in den Kanal, konnte sich aber selbst aus dem Fahrzeug befreien. Die Bergung des Fahrzeuges erfolgte in der Nacht durch die Feuerwehr Münster.

Glück im Unglück hatte eine junge Frau in der Nacht zum Dienstag. Sie fuhr im Bereich der Straße Wilhelmshavenufer mit ihren PKW in den Dortmund Ems Kanal. Vor dem Eintreffen der ersten Einsatzkräfte der Feuerwehr konnte sich die Frau selbst aus dem PKW befreien und an Land schwimmen. Sie wurde vom Rettungsdienst der Stadt Münster betreut und in ein Krankenhaus transportiert.

Zeitgleich wurde der Kanalboden mit zwei Tauchern der Taucherstaffel der Feuerwehr abgesucht. Parallel wurde mit einem Bodensonar das weitere Kanalbecken abgesucht. Das Fahrzeug konnte durch die Taucher geortet werden. Anschließend wurde es mit einem Luft-Hebesystem angehoben und zum Ufer geschleppt. Dort wurde es dann mit dem Feuerwehrkran aus dem Wasser gehoben.

Der Schaden an dem Fahrzeug wird durch die Feuerwehr auf 15.000 € geschätzt. Es waren insgesamt 35 Einsatzkräfte und 16 Fahrzeuge der Feuerwachen 1 und 2 der Berufsfeuerwehr an dem Einsatz beteiligt.

Die Ermittlungen zur Ursache des Unfalls führt die Polizei.

———————-
Münster
———————-
Zeugin überrascht Einbrecher Am Hohen Ufer

Am Montagnachmittag (18.5.15, 16.40 Uhr) überraschte eine Zeugin zwei Einbrecher an der Straße Am Hohen Ufer.
Die 58-jährige beobachtete zwei Männer, die mit einem Stein eine Fensterscheibe auf dem Nachbargrundstück einschlugen. Die Zeugin ging auf die Einbrecher zu und sprach sie an. Daraufhin flüchteten die Eindringlinge.

Täterbeschreibung:

Ein Täter ist etwa 1,75 Meter groß und 18 Jahre alt. Er hat dunkle, kurze Haare, einen dunklen Teint und einen Vollbart. Er war mit schwarzen Joggingsachen bekleidet.

Der zweite Täter ist 1,70 Meter groß und 16 bis 17 Jahre alt. Er hat kurze, schwarze Haare und eine dunklen Teint. Er trug eine schwarze Hose und ein pinkfarbenes Oberteil. Beide sprachen akzentfrei Deutsch.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Dreiste Diebe zapfen Diesel aus Baggern – Polizei sucht Zeugen

Dreiste Diebe zapften in dem Zeitraum von Freitag bis Montag (15.5., 13 Uhr bis 18.5., 6 Uhr) 620 Liter Diesel aus zwei Baggern an der Wiedaustraße. Die Baumaschinen standen über das Wochenende auf dem neben der Baustelle. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Pedelec-Fahrer bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Am Montagmorgen (18.05.15, 07:25 Uhr) wurde ein 35-jähriger Pedelec-Fahrer bei einem Verkehrsunfall an der Kreuzung Hohe Geest/Merkureck schwer verletzt. Eine 50-jährige Mazda-Fahrerin hatte den, neben ihr auf dem Radweg fahrenden, 35-Jährigen beim Verlassen der Vorfahrtstraße in Richtung Hohe Geest übersehen und angefahren. Der Münsteraner stürzte zu Boden. Rettungskräfte brachten ihn in ein Krankenhaus.

———————-
Münster
———————-
Hochwertiges Diamant-Herrenrad vor der Stadthalle in Hiltrup entwendet – Zeugen gesucht

Unbekannte entwendeten Samstag (16.5.) in dem Zeitraum von 15:15 Uhr bis 20:35 Uhr vor der Stadthalle in Hiltrup ein Diamant-Herrenrad. Das Trekkingrad des Typs Elan Surpreme stand verschlossen in einem Fahrradständer. Es hat einen Wert von 1700 Euro.

Zeugen werden gebeten Hinweise an die Polizei unter der Rufnummer
0251 275-0 weiterzugeben.

————————-
Autobahnpolizei-MS
————————-
Rechter Fahrstreifen der A 1 nach Pkw-Brand gesperrt

Der rechte Fahrstreifen der Autobahn 1 war zwischen den Anschlussstellen Hamm-Bockum/Werne und Ascheberg wegen eines brennenden Pkw von 6 Uhr bis 7:45 Uhr gesperrt. Nach einem technischen Defekt ging der VW Passat in Flammen auf. Während der Löscharbeiten und der Bergung des Fahrzeugs entstand ein Rückstau in einer Länge von sechs Kilometern.

———————-
Bundespolizei MS
———————-
Festnahme durch Bundespolizei -Mann muss 1480 EUR Geldstrafe zahlen-

Am 16.05.2015 wurde ein 19 jähriger Mann beim Halt des Hamburg – Köln Express im Hauptbahnhof Münster durch Einsatzkräfte der Bundespolizei angetroffen und überprüft. Hierbei stellte sich heraus, dass der Algerier aufgrund eines Strafvollstreckungshaftbefehls wegen Diebstahls gesucht wurde.

Der Mann hat eine Geldstrafe i. H. v. 1480,- EUR zu entrichten, ersatzweise 37 Tage Haft zu verbüßen. Da der 19 Jährige den geforderten Geldbetrag nicht beibringen konnte, wurde er verhaftet und der Justizvollzugsanstalt Münster zugeführt.

—————————
Messstellen in Münster
—————————

Die Polizei will Sie und Ihre Familien vor schweren Unfällen schützen, denn zu schnelles Fahren gefährdet ALLE überall und ist der KILLER Nr.1 auf unseren Straßen.
Am 20.05.2015 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:
In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko):
Albersloher Weg, Grevener Str., Hammer Str., Münzstr. bis Mauritztor, Wolbecker Str., Warendorfer Str.
In schutzwürdigen Bereichen ( z.B. an Kitas, Schulen, Freizeiteinrichtungen, Altenheimen oder weil Bürgeranregungen vorlagen):
Osttor, Tulpenweg, Zum Hiltruper See, Kärntner Str., Ostmarkstr., Bremer Str., Münsterstr., Arnheimweg, Sentruper Str., Rektoratsweg, Westhoffstr., Bröderichweg
Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

******************************
Kreis Steinfurt
———————-
———————-
Greven
———————-
Nachtrag zu einem Diebstahl/Festnahme

Aktueller Nachtrag Bei der Polizei ging am vergangenen Mittwoch, nach Veröffentlichung des Vorfalls in den Medien, ein Hinweis auf eine Person ein, auf die die Personenbeschreibung zutraf. Demnach hielt sich der Verdächtige um kurz vor 12.00 Uhr auf der Bismarckstraße auf. Die Polizei konnte den 32-Jährigen dort antreffen und vorläufig festnehmen. Bei seiner Vernehmung gestand der Mann die Tat vom 09. Mai.

Nach derzeitigen Erkenntnissen hatte er das Bargeld gestohlen, um Drogen kaufen zu können. Derzeit wird geprüft, ob der Mann für mindestens einen weiteren Diebstahl in Greven in Frage kommt. Der Mann wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Münster einem Haftrichter vorgeführt.

Dieser erließ den beantragten Untersuchungshaftbefehl.

———-
Wiederholung der Ursprungsmeldung:

Nach einem räuberischen Diebstahl, der am Samstagmorgen (09.05.2015) in einem Tankstellengebäude an der Saerbecker Straße verübt worden ist, ermittelt nun die Polizei. Gegen 11.00 Uhr erschien ein etwa 30 Jahre alter, schwarzhaariger Mann im Verkaufsraum der Tankstelle. Nachdem er auf die Frage nach einer Tasse Kaffee, den Hinweise auf einen Selbstbedienungsautomaten bekommen hatte, begab er sich zunächst zu den Toiletten des Geschäftes.

Von dort kehrte er nach einiger Zeit nicht zurück, so dass die Angestellte nach seinem Verbleib schaute.
Im Toilettenbereich konnte sie jedoch niemanden antreffen. In einem angrenzenden Lagerraum überraschte sie den mit einer schwarzen Jacke, einer schwarzen Hose und einem blauen Pulli bekleideten Mann.

Er beugte sich gerade über eine Geldkassette und entnahm daraus das Bargeld. Unvermittelt stand er auf und wollte flüchten. Dabei schob er die Angestellte zur Seite und es kam zu einem Gerangel, bei dem die Frau leicht verletzt wurde. Danach rannte der Mann vom Tankstellengelände Richtung stadteinwärts davon. Der Dieb hatte einen kleinen dreistelligen Eurobetrag erbeutet. Wie sich herausstellte, hatte der Mann die Wechselgeldkasse aus einem Nebenraum gestohlen.

Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu dem Vorfall oder zu dem Unbekannten geben können, Telefon 02571/928-4455.

———————-
Tecklenburg
———————-
Raub am frühen Dienstagmorgen

Die Polizei fahndet nach drei männlichen Tätern, die am frühen Dienstagmorgen (19.05.2015) in Ledde eine Bäckereiangestellte überfallen haben. Die Frau hatte gegen 04.45 Uhr an dem Geschäft an der Ledder Dorfstraße eine Zugangstür aufgeschlossen, als das Trio auftauchte. Einer der Männer bedrohte sie mit einer Schusswaffe. Anschließend wurde sie in die Räume der Bäckerei gedrängt. Dort forderten die Männer die Geschädigte auf, die Geldbehältnisse zu öffnen. Aus diesen entwendeten sie einen kleinen dreistelligen Bargeldbetrag.

Bevor die maskierten Täter flüchteten, fesselten sie die Frau. Diese konnte sich schließlich befreien und die Polizei rufen. Die Frau wurde bei dem Vorfall leicht verletzt.

Täterbeschreibung:
Die etwa 20 bis 30 Jahre alten Täter waren dunkel gekleidet und trugen dunkle Masken, mit Schlitzen. Sie waren etwa 180 bis 190 cm groß, hatten normale Staturen und sprachen Deutsch mit einem leichten Akzent.

Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu dem Vorfall oder insbesondere zu den drei Tätern machen können, Telefon 05481/9337-4515. Zudem fragt sie: Wer hat auf dem Gelände oder in der Nähe ein verdächtiges Fahrzeug bemerkt?

———————-
Altenberge
———————-
Einbruch am Montag

Eine Frau aus Altenberge war am frühen Montagabend (18.05.2015), um 17.55 Uhr, auf dem Weg zu ihrem Wohnhaus an der Von-Galen-Straße. Auf einem hinter ihrem Grundstück führenden Fußweg bemerkte sie drei Frauen, die sich äußerst verdächtig verhielten. Zudem fragte sie sich, was die Drei in der Sackgasse, die ausschließlich als Zuwegung zu den Nachbarhäusern dient, zu suchen hatten. Die drei Frauen, die Kopftücher trugen, erhöhten deutlich die Schrittgeschwindigkeit nachdem sie entdeckt wurden und entfernten sich in Richtung Kolpingstraße/Bergstraße.

Als die Altenbergerin ihre Wohnung betrat, wurde sie sofort auf einen Einbruch in das Gebäude aufmerksam. Die Terrassentür war aufgehebelt, aus den Schränken waren Schmuck, Bargeld und auch eine EC-Karte gestohlen worden. Die Diebe sind scheinbar unmittelbar zur etwa 700 Meter entfernten Volksbank an der Borghorster Straße gegangen oder gefahren und haben versucht, mit der gestohlenen Karte Geld abzuheben.

Dies gelang ihnen aber nicht. Wie die Recherchen ergaben, hatte eine jüngere Frau, mit einem Kopftuch, den Geldautomaten bedient. Die Polizei bittet um Hinweise zu dem Einbruch unter Telefon 02571/928-4455.

———————-
Ibbenbüren
———————-
Diebstahl aus einem Rohbau

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu einem Diebstahl aus dem Rohbau des Einkaufsmarktes an der Münsterstraße machen können. Unbekannte Täter müssen in der Zeit zwischen Mittwochnachmittag, 17.00 Uhr und Freitagmorgen (15.05.2015), 07.30 Uhr, mit einem Fahrzeug -eventuell Transporter- zu dem Grundstück gefahren sein. Nachdem sie sich Zutritt zu dem Rohbau verschafft hatten, entwendeten sie daraus Kupferrohre, Verbindungen für die Rohre sowie zwei Stehleitern und Heizkörper im Gesamtwert von etwa 2.500 Euro. Der bei dem Diebstahl angerichteten Sachschäden werden auf ungefähr 2.000 Euro geschätzt.

Die Polizei bittet um Hinweise zu dem Diebstahl unter Telefon 05451/591-4315. Sie fragt zudem: Wer weiß, wo das Diebesgut jetzt gelagert wird?

———————-
Lienen
———————-
Räderdiebstahl

In der Nacht zum Dienstag (19.05.2015) haben unbekannte Täter an der Hauptstraße in Lienen alle vier Räder von einem weißen Audi abgebaut und gestohlen. Es handelt sich dabei um Alu-Sonderräder 8Jx18 Audi S-Line mit der Bereifung 225/40 R18. Als der Geschädigte den Vorfall am Dienstagmorgen, um 06.25 Uhr bemerkte, stand der Wagen mit den vier Bremsscheiben auf je einem Pflasterstein.

Aufgrund dieser Vorgehensweise sind an dem Wagen verschiedene Sachschäden zu erwarten. Der Wert der Räder wird mit 2.500 Euro angegeben.

Die Polizei sucht Zeugen, die in der Zeit zwischen 20.00 Uhr und 06.25 Uhr an der Hauptstraße, insbesondere an den geparkten Fahrzeugen, verdächtige Beobachtungen gemacht haben.
Die Räder dürften die Täter mit einem Fahrzeug abtransportiert haben.
Hinweise bitte unter Telefon 05481/9337-4515.

———————-
Hopsten
———————-
Diebstähle von Schafen

In der vergangenen Woche sind von einer Wiese an der Giegelstraße/Auf dem Riesau -im unmittelbaren Bereich der Landesgrenze- zwei Schafe gestohlen worden. Die Diebe müssen in der Zeit zwischen Mittwochabend (13.05.2015), 18.00 Uhr, und Donnerstagabend (14.05.2015), 20.00 Uhr, auf der Weide gewesen sein.

Sie entwendeten ein Mutterschaf mit Lamm. Es handelte sich um Suflok-Schafe mit schwarzen Kopf und weißen Fellkörpern. Bisher konnten keine Hinweise zum Verbleib der Tiere bzw. zu den Dieben erlangt werden. Die Polizei bittet diesbezüglich um Hinweise unter Telefon 05451/591-4315.

———————-
Hopsten
———————-
Einbruch gemeldet

Am Montagabend (18.05.2015) ist, außerhalb der geschlossenen Bebauung von Hopsten, in ein Wohnhaus eingebrochen worden. Die Polizei sucht daher nach Zeugen, denen insbesondere zwischen 22.00 Uhr und 22.30 Uhr im Bereich der Halverder Straße (L 593) oder auf den Nebenstraßen verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen sind. Besonders interessant sind Fahrzeuge mit auswärtigen Kennzeichen. Bisher unbekannte Täter sind unmittelbar an der Halverder Straße in ein freistehendes Einfamilienhaus eingestiegen.

Im Wohnzimmer durchsuchten sie eine Vitrine, entwendeten daraus aber offenbar nichts. Dem Anschein nach sind die Einbrecher von den Hausbewohnern gestört worden. Ohne weitere Schränke oder Behältnisse durchsucht zu haben, waren die Unbekannten geflüchtet.

Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 05451/591-4315.

******************************
Kreis Warendorf
———————-
Polizei ermittelte Brandursachen

Am Wochenende ereigneten sich im Kreisgebiet drei Brände mit verschiedenen Ursachen.

# Am Samstag, 16.5.2015, gegen 10.20 Uhr, stellten Mitarbeiter einer Gartenbaufirma den Brand eines Carports in Ostenfelde, Margarethenplatz fest. Diese entfernten zuvor im Bereich des Carports Unkraut mittels Gasbrenner. Dadurch entzündete sich offensichtlich das Gebäude und geriet in Brand.

# Ein technischer Defekt löste am Samstag, 16.5.2015, gegen 20.00 Uhr, einen Brand in Drensteinfurt, Mersch, nach den Ermittlungen der Kriminalpolizei aus. Dort zerstörte ein Feuer eine Werkstatt samt Lagerraum und Vogelvoliere.

# Am Sonntag, 17.5.2015, kam es gegen 21.15 Uhr, zu einem Zimmerbrand in einem Mehrfamilienhaus an der Mühlenstraße in Warendorf. Der 67-jährige Wohnungsinhaber wurde mit Verbrennungen in einem Sessel sitzend aufgefunden. Der Brand wurde nach den Ermittlungen durch eine Zigarette ausgelöst.

———————-
Oelde
———————-
Einbruch in Wohnung

Am Montag, 18.5.2015, drangen unbekannte Täter zwischen 15.00 Uhr und 15.50 Uhr, gewaltsam in eine Wohnung an der Straße Auf dem Borgkamp in Stromberg ein. Der oder die Einbrecher durchsuchten alle Räume nach Diebesgut. Ob etwas gestohlen wurde, ist bislang nicht bekannt. Wer hat am Nachmittag verdächtige Personen im Bereich Auf dem Borgkamp beobachtet? Wer kann Informationen zu dem Einbruch geben? Hinweise nimmt die Polizei in Oelde, Telefon 02522/915-0, entgegen.

———————-
Warendorf
———————-
Radfahrerin in Warendorf auf dem Lohwall bei einer Verkehrsunfallflucht verletzt

Bei einer Verkehrsunfallflucht auf dem Lohwall in Warendorf wurde am Montag, 18.05.2015, gegen 15:20 Uhr, eine 13-jährige Radfahrerin verletzt. Die junge Warendorferin war in Begleitung ihrer Freundin mit ihrem Fahrrad auf dem Lohwall aus Richtung HOT kommend in Richtung Teufelsbrücke unterwegs. Sie fuhr am rechten Fahrbahnrand und wurde kurz vor der Brücke von einem silbernen VW (klein und rundlich)überholt. Beim Überholen kam es zu einer seitlichen Berührung, die 13-jährige kam zu Fall und zog sich dabei leichte Verletzungen zu.

Der Fahrer des Pkw setzte seine Fahrt fort ohne sich um die verletzte Radfahrerin zu kümmern. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in Warendorf unter der Telefonnummer 02581-941000.

******************************
Hamm
———————-
Verletzte Radfahrerin bei Unfall

Am Montag, 18. Mai, wurde 58- jährige Radfahrerin aus Hamm bei einem Verkehrsunfall leicht verletzt. Sie befuhr mit dem Rad einen Fußweg entlang der Schultenstraße. Beim Versuch, in den fließenden Verkehr einzufahren, kollidierte sie mit dem Mercedes eines 47- Jährigen aus Hamm. Dabei wurde sie verletzt.

Sie wurde mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in ein Hammer Krankenhaus gebracht. Es entstand ein geschätzter Gesamtschaden von 700 Euro.

———————-
Hamm
———————-
Einbruch in Tankstelle

Eingebrochen wurde Dienstagnacht (19.5.2015), gegen 2:45 Uhr, in einen Tankstellenverkaufsraum an der Hammer Straße. Nachdem der Einbrecher den Alarm ausgelöst hatte, rückte die Polizei aus. Vor Ort konnte eine beschädigte Schiebetür festgestellt werden. Der Täter konnte vor Eintreffen der Polizei flüchten. Seine Beute waren Tabaktütchen in bisher unbekannter Menge.

Es entstand Sachschaden in einer Höhe von zirka 1000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381 916-0
entgegen.

———————-
Hamm
———————-
Streit mit Baseball-Schläger ausgefochten

Am Montag, 18. Mai, wurde eine Person bei einer Auseinandersetzung auf der Otto-Hue-Straße mit einem Baseball- Schläger verletzt. Ein 24- jähriger Hammer und ein 28- Jahre alter, ebenfalls in Hamm wohnender Mann, waren gegen 16 Uhr in Streit geraten. In dessen Verlauf erhielt der 28- Jährige einen Schlag mit dem Schläger.

Dadurch zog er sich eine Verletzung zu. Er wurde ambulant in einem Hammer Krankenhaus behandelt. Gegen den Schläger wurde ein Strafverfahren wegen Gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.

———————-
Hamm
———————-
Einbruch in Kaufhof Filiale

Mit einem Gullideckel schlug ein Einbrecher in der Dienstagnacht (19.5.2015) ein Schaufenster ein, um in den Kaufhof an der Luisenstraße zu gelangen. Ein Zeuge vernahm gegen 3.38 Uhr einen Knall und schaute aus dem Fenster. Mit Blick auf die Fußgängerzone konnte er einen Mann sehen, der aus dem beschädigten Schaufenster ins Freie kletterte.

Der Täter stieg auf ein Fahrrad und flüchtete in Richtung Bahnhofstraße.

Er soll zirka 1,80 Meter groß und schlank sein. Die Polizei stellte im Gebäude mehrere eingeschlagene Verkaufsvitrinen im Schmuckbereich fest. Über das Diebesgut können noch keine Angaben gemacht werden.

Hinweise nimmt die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381 916-0 entgegen.

———————-
Hamm
———————-
Einbruch in Videothek

Eingebrochen wurde in der Zeit zwischen Montag (18.5.2015, 22 Uhr) und Dienstag (19.5.2015, 7.10 Uhr) in eine Videothek an der Oswaldstraße. Die Täter schlugen die Scheibe eines Schaufensters ein und gelangten so in das Gebäude. Sie nahmen etwa 50 Videospiele mit. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von zirka 3000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381 916-0 entgegen.

———————-
Hamm
———————-
Diebstahlsverdächtiger gesuchtgeldwegnehmer_bearb

Mit einem Fahndungsfoto sucht die Polizei Hamm den Verdächtigen eines Diebstahls. Der Mann hat am 14.03.2015 in der Sparkassenfiliale an der Hohenhöveler Straße Geld aus dem Ausgabeschacht eines Geldautomaten genommen, welches der vorherige Kunde dort vergessen hatte. Der Vorfall wurde durch die Überwachungskameras aufgenommen.

Da sonstige Ermittlungsansätze ausgeschöpft sind, hat das Amtsgericht Hamm nun die Veröffentlichung der Bilder angeordnet. Wer Hinweise zu dem abgebildeten Mann geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381 916-0 zu melden.

———————-
Hamm
———————-
Brandserie Lippestraße geklärt

Die Brandserie entlang der Lippestraße ist polizeilich geklärt. Seit Mitte April wurden dort immer wieder Sträucher, Grünflächen, Laubbäume und gelagertes Holz angezündet.

Nach Hinweisen aus der Bevölkerung ermittelte die Polizei eine 39-jährige Ahlenerin als Tatverdächtige. Die Frau arbeitet in Hamm und wurde nach Feierabend zur Brandstifterin. Sie benutzte dafür ein Feuerzeug und Kunststoff. Bei ihrer Vernehmung gab sie alle neun Taten zu. Zum Motiv machte sie keine Angaben.

———————-
Hamm
———————-
Unfallflucht – Zeugen gesucht

Nach einer Verkehrsunfallflucht am Montag, 18.5.15, am Nordenheideweg 2 sucht die Polizei den Verursacher. Ein dort in der Zeit zwischen 10.20 Uhr und 19 Uhr abgestellter, blauer BMW 320i wurde beschädigt. Hinweise nimmt die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381 916-0 entgegen.

———————-
Bundespolizei
———————-
Fahndungserfolg für die Bundespolizei

Am frühen Morgen des 19.05.2015 wurde ein 34 jähriger Mann im Hauptbahnhof Hamm durch Einsatzkräfte der Bundespolizei angetroffen und überprüft. Hierbei stellte sich heraus, dass der Mann aufgrund eines Strafvollstreckungshaftbefehls wegen Diebstahls gesucht wurde.

Der Mann hat eine Geldstrafe i. H. v. 980,- EUR zu entrichten, ersatzweise 60 Tage Haft zu verbüßen. Da der 34 Jährige den geforderten Geldbetrag nicht beibringen konnte, wurde er verhaftet und der Justizvollzugsanstalt Hamm zugeführt.

Weiterhin führte er 31 Gramm Amphetamine und eine Feinwaage mit sich. Diesbezüglich erwartet ihn ein erneutes Strafverfahren.

******************************
Kreis Borken
———————-
———————-
Ahaus
———————-

Einbruch in Gaststätte

Am Montag, in der Zeit zwischen 00:30 Uhr und 12:00 Uhr, drangen bislang unbekannte Täter in die Räume einer Gaststätte an der Grabenstraße. Der oder die Einbrecher hebelten eine Tür auf und gelangten so in den Schankraum. Von dort wurde eine geringe Menge an Bargeld entwendet.

Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus unter Telefon 02561-9260.

———————-
Schöppingen
———————-
Einbruch in Grundschule

In der Zeit zwischen Montag, 16:00 Uhr, und Dienstag, 06:40 Uhr, gelangten bislang Unbekannte gewaltsam in die Grundschule an der Wallstraße. Der oder die Täter hebelte(n)n eine Tür auf und gelangte(n) so in das Gebäude. Dort wurden mehrere Türen mit brachialer Gewalt geöffnet und die Zimmer und Schränke durchsucht. Zum möglichen Diebesgut konnte zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme noch keine Angabe gemacht werden.

Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus unter Telefon 02561-9260.

———————-
Rhede
———————-
Kfz-Aufbrüche

In der Zeit von Samstag, 16.05.2015, 13:00 Uhr, bis Montag, 18.05.2015, 08:00 Uhr, hatten es bisher unbekannte Täter auf einen Firmentransporter und einen Pkw abgesehen.

Auf der “Von-Coevorden-Straße” schlugen sie die Heckscheibe des Transporters ein und erbeuteten daraus Elektrowerkzeuge. Auf der Bogenstraße war ein Pkw das Ziel der Einbrecher. Dort entwendeten die Täter Bargeld. Wie sie den Pkw öffneten ist nicht bekannt. Der gesamte Sachschaden beträgt mehrere tausend Euro.

Die Polizei bittet Zeugen, sich bei der Kripo in Bocholt (Telefon
02871 / 299-0) zu melden.

———————-
Isselburg
———————-
Einbruch in Anholter Schule

In der Zeit zwischen Montag, 16:00 Uhr, und Dienstag, 05:00 Uhr, gelangten bislang Unbekannte gewaltsam in die Verbundschule an der Straße “Stromberg”. Der oder die Täter hebelten eine Tür auf, durchsuchten das Lehrerzimmer und brachen dort mehrere Schließfächer auf. Zum möglichen Diebesgut konnte zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme noch keine Angabe gemacht werden.

Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt unter Telefon 02871-2990.

———————-
Borken
———————-
Wohnwagen aufgebrochen

In der Zeit zwischen Freitag, 15.05.2015, 14:00 Uhr, und Montag, 18.05.2015, 12:30 Uhr, hebelten bislang Unbekannte das Fenster eines Wohnwagens auf dem “Landfahrerplatz” an der Heidener Straße auf. Entwendet wurden zwei Gasflaschen, ein Amateurfunkgerät sowie diverses Werkzeug.

Hinweise bitte an die Kripo in Borken unter Telefon 02861-9000.

———————-
Bocholt
———————-
Einbruch in Kiosk / Zeugen gesucht

In der Zeit zwischen Samstag, 20 Uhr, und Montag, 7 Uhr, gelangten bislang Unbekannte gewaltsam in die Räume eines Lotto- und Tabakwarengeschäftes in den Shopping-Arkaden am Berliner Platz. Der oder die Täter hebelten ein Fenster auf und gelangten so in den Verkaufsraum. Entwendet wurden Zigarettenschachteln im Wert von mehreren Tausend Euro.

Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt unter Telefon 02871-2990.

———————-
Bocholt
———————-
Mehrere Kfz-Aufbrüche

In der Zeit von Mittwoch, 13.05.2015, 18:00 Uhr, bis Montag, 18.05.2015, 07:30 Uhr, machten sich bisher unbekannte Täter an mehreren Kleintransportern zu schaffen. Dabei erbeuteten sie Gartengeräte und Elektrowerkzeuge. Der entstandene Schaden beträgt mehrere tausend Euro.

Auf der Ernst-Reuter-Straße brachen sie auf der offenen Ladefläche eines Kleintransporters eine Werkzeugkiste auf und stahlen Elektrowerkzeuge. Weitere Elektrogeräte entwendeten sie aus drei Firmentransportern auf dem Proppertweg, der Niersstraße und auf der Straße “Im Kamp”. Dort hatten sie zuvor jeweils die Hecktüren gewaltsam geöffnet. Bei einem auf der Kochenheimstraße abgestellten Fahrzeug öffneten sie gewaltsam die Schiebetür und stahlen Gartengeräte aus dem Laderaum.

Die Polizei bittet Zeugen, sich bei der Kripo in Bocholt (Telefon
02871 / 299-0) zu melden.

———————-
Ahaus
———————-
Einbruch in Blockhütte

In der Zeit zwischen Sonntag, 21 Uhr, und Montag, 07:30 Uhr, gelangten bislang Unbekannte gewaltsam in die Blockhütte eines Tierheims in der Bauerschaft Quantwick. Der oder die Täter hebelten ein Fenster auf und gelangten so in das Büro.

Entwendet wurde ein Tresor mit Bargeld.

Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus unter Telefon 02561-9260.

******************************
Kreis Coesfeld
———————-
———————-
Lette
———————-
Letter Bruch, L 600/ Verkehrsunfall mit Flucht

Am 19.05.15, um 09.24 Uhr, befuhr ein derzeit unbekannter LKW-Fahrer die L 600 von Dülmen in Richtung Borken.

Hierbei stieß er gegen eine der sich senkenden Bahnschranken, die hierdurch abriss. Der LKW-Fahrer flüchtete vom Unfallort. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 2.000,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541/140.

———————-
Dülmen
———————-
Kapellenweg/ Sachbeschädigung

Am 18.05.15, zwischen 18.30 Uhr und 20.10 Uhr, zerkratzten unbekannte Täter den Lack eines geparkten schwarzen Skoda mit einem scharfen Gegenstand. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 250,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594/7930.

———————-
Coesfeld
———————-
Dreischkamp/ Diebstahl

In der Zeit vom 16.05.15, 16.00 Uhr – 18.05.15, 15.00 Uhr, entwendeten unbekannte Täter drei Rüttelplatten der Marken Weber, BOMAG und Wacker im Gesamtwert von 5.000,- Euro von einem Firmengelände. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541/140.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Hamm, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster, Hamm und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die „Tagesaktuellen Meldungen“ auch Berichte der Feuerwehr Münster.

Mit Schmackes in den Dortmund-Ems-Kanal

In Nacht von Montag auf Dienstag, 18.05.-19.05.2015,hatte die Feuerwehr Münster wieder einen aufsehenerregenden Einsatz am und im Dortmund-Ems-Kanal. Eine junge Frau befuhr das Wilhelmshafenufer und kam in Höhe der Wasserschutzpolizei aus noch nicht geklärten Gründen von der Straße ab. Der … weiterlesen

Welche Stärken und Talente habe ich

Um junge Menschen bei ihrer Berufsorientierung zu unterstützen geht die Stadt Münster neue Wege. Mit dem Pilotprojekt “Potentialanalysen” will die Stadt Münster folgende Fragen beantworten und Folgendes bewirken: “Was sind meine Stärken? Welche Themen interessieren mich? Arbeite ich gern in … weiterlesen

Krebs, wie sag ich es meinen Kindern

Auch heute ist der erste Gedanke bei der Diagnose Krebs: “Das war’s dann wohl.” Erst wenn sich die Aufregung gelegt hat und die Gedanken wieder ihren normalen Weg gehen können, wird einem klar, dass war’s noch lange nicht. Viele Krebsbetroffene … weiterlesen