Trotz Brandanschlag heute Eröffnung

Das Team des Grill House freut sich auf ihre Kunden. - Foto Till Leckebusch

Das Team des Grill House freut sich auf Kunden. – Foto Till Leckebusch

Nicht immer läuft alles rund. So auch nicht bei Herrn Y. Herr Y. möchte gern einen eigenen Imbiss eröffnen. Eine passende Lokalität war schnell gefunden. Zügig wurde renoviert und alles neu eingerichtet. Nicht ist gebraucht, alles neu. Doch schnell zeigte sich, dass Y. mit seiner Idee nicht nur Freunde gefunden hat.
Schon nach kurzer Zeit, als zu erkennen war, dass ein neuer Imbiss im Coerde-Markt entstehen soll, waren die ersten Schmierereien an der Hauswand zu finden. Man brauche keinen neuen Imbiss und Y. solle verschwinden. Doch hatten die Schmierer nicht damit gerechnet, dass Y. sich nichts aus solchen literarischen Ergüssen machte und macht. Er sah zu, dass die Selbigen verschwanden und machte sich wieder an die Arbeit.
Aber auch jene, die einen neuen Imbiss nicht wollten blieben hartnäckig. Erst versuchten sie eine Brandflasche durch die Front in den Laden zu werfen. Doch der erste Versuch ging fehl und so versuchten sie es von der Seite. Diesmal klappte der Anschlag. Zum Glück war “nur” alles verraucht, doch auch diese Schäden bedeutete einen Monat längere Renovierungsarbeiten.
Heute ist alles fertig. Das Grill House im Coerder-Markt wird eröffnet. Trotz widriger Umstände ist alles zum 15. Mai fertig geworden und die ersten Gäste kommen in den neuen Laden. Jetzt kann man Herrn Y. und seinem Team nur noch viel Erfolg wünschen.
Interessanterweise hat das Münster Journal erfahren, dass die Polizei wohl ermittelt, aber mit diesem Fall nicht an die Öffentlichkeit geht. Warum dieses so ist, ist von uns bis heute nicht in Erfahrung zu bringen gewesen.