Tagesarchive: 11. Juni 2015

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 11.06.2015

———————-
Münster
———————-
Nach dem Weg gefragt – Portemonnaie aus Rollator gestohlen

Durch eine vorgetäuschte Ortsunkenntnis erbeutete ein Unbekannter am Mittwochmorgen (10.06., 10.55 Uhr) am Osttor die Geldbörse einer 80-Jährigen. Der Täter sprach die Frau an, fragte wo sie gerade sind und hielt ihr einen Stadtplan vor.

Als sich die Frau auf der Karte orientierte, zog der Täter den Plan plötzlich weg und flüchtete.

Kurz danach bemerkte die 80-Jährige den Diebstahl ihres Portemonnaies mit Bargeld, Ausweisen und EC-Karten aus dem Rollator.

Der Dieb ist etwa 50 bis 55 Jahre alt, 1,65 Meter groß und sieht
südländisch aus.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Heizungspumpen und Bargeld bei Einbruch gestohlen

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch (09.06.15, 17:00 Uhr bis 10.06.15, 06:10 Uhr) brachen Unbekannte in einen Lagerraum am Fridtjof-Nansen-Weg ein. Die Diebe schlugen eine Scheibe ein und nahmen 15 Heizungspumpen der Marke Wilo, zwei Monitore und Bargeld mit. Vermutlich transportierten die Diebe ihre Beute mit einem Fahrzeug ab.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Baucontainer aufgebrochen – Bohrmaschine und Kettensäge gestohlen

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch (09.06.15, 17:00 Uhr bis 10.06.15, 07:00 Uhr) brachen Unbekannte einen Baucontainer an der Westfalenstraße auf. Die Diebe nahmen Werkzeug, eine Bohrmaschine und eine Kettensäge mit.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0251 275-0 entgegen.

—————————
Messstellen in Münster
—————————

Die Polizei will Sie und Ihre Familien vor schweren Unfällen schützen, denn zu schnelles Fahren gefährdet ALLE überall und ist der KILLER Nr.1 auf unseren Straßen.
Am 12.06.2015 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:
In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko):
Albersloher Weg, Hammer Straße, Kolde- bis Hansaring, Steinfurter Straße, Trauttmansdorffstraße, Warendorfer Straße, Weseler Straße
In schutzwürdigen Bereichen ( z.B. an Kitas, Schulen, Freizeiteinrichtungen, Altenheimen oder weil Bürgeranregungen vorlagen):
Fliedner Straße, Horstmarer Landweg, Apffelstaedtstraße
Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

******************************
Kreis Steinfurt
———————-
———————-
Tecklenburg
———————-
Tecklenburg-Ledde, Diebstahl

Von einem Areal am Danebrocker Esch ist ein PKW-Anhänger, ein Aufsitzrasenmäher und ein hydraulischer Holzspalter gestohlen worden. Der Wert des Diebesgutes wird mit 5.000 Euro angeben. Die Polizei hat die Ermittlungen zu dem Diebstahl aufgenommen und sucht Zeugen, die Angaben zu dem Vorfall oder zum Verbleib der Maschinen machen können. In der Zeit zwischen Montagabend und Mittwochnachmittag (10.06.2015) brachen die Täter aufdem Grundstück das Türschloss einer Scheune auf.

Daraus entwendeten sie einen Anhänger, offener Kasten des Herstellers Heinemann, einen schwarz-gelben Stiga Rasenmäher und den Holzspalter. Hinweise bitte unter Telefon 05481/9337-4515.

———————-
Greven
———————-
Tecklenburg-Ledde, Diebstahl

Von einem Areal am Danebrocker Esch ist ein PKW-Anhänger, ein Aufsitzrasenmäher und ein hydraulischer Holzspalter gestohlen worden. Der Wert des Diebesgutes wird mit 5.000 Euro angeben. Die Polizei hat die Ermittlungen zu dem Diebstahl aufgenommen und sucht Zeugen, die Angaben zu dem Vorfall oder zum Verbleib der Maschinen machen können.

In der Zeit zwischen Montagabend und Mittwochnachmittag (10.06.2015) brachen die Täter aufdem Grundstück das Türschloss einer Scheune auf. Daraus entwendeten sie einen Anhänger, offener Kasten des Herstellers Heinemann, einen schwarz-gelben Stiga Rasenmäher und den Holzspalter. Hinweise bitte unter Telefon 05481/9337-4515.

———————-
Saerbeck
———————-
Automat aufgebrochen

Am Brochterbecker Damm ist in der Nacht zum Donnerstag (11.06.2015) ein Zigarettenautomat aufgebrochen worden. Das Gerät ist in Höhe Hausnummer 49 aufgestellt, im Bereich zwischen der Boschstraße und der Hahnstraße. Der oder die Täter machten sich um 03.15 Uhr an dem Automaten zu schaffen. Nachdem es ihnen gelungen war, das Gerät aufzuhebeln, entwendeten sie daraus eine unbekannte Anzahl Zigarettenschachteln und Bargeld.

Der an dem Automaten angerichtete Sachschaden ist nicht unerheblich. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu dem Vorfall geben können, Telefon
02572/9306-4415. Die Beamten fragen: Wem sind in dem Bereich gegen 03.15 Uhr verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen?

———————-
Hopsten
———————-
Verkehrsunfall mit Verletzten

Am Donnerstagmorgen (11.06.2015) sind auf der Hörsteler Straße zwei PKW kollidiert. Dabei wurden vier Fahrzeuginsassen verletzt. Gegen 07.40 Uhr fuhr eine 43-jährige Autofahrerin aus Lotte auf der Landstraße in Richtung Hörstel.

Den Spuren und Schilderungen zufolge geriet ihr PKW in Höhe Hausnummer 18
über die Fahrbahnmitte hinaus und kollidierte mit dem entgegenkommenden Fahrzeug einer 29-jährigen Frau aus Hörstel. Die 43-Jährige erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen. Zwei in ihrem Wagen mitfahrende Kleinkinder und die Fahrerin des anderen Autos erlitten leichte Verletzungen. Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Sachschäden an den Wagen werden auf cirka 8.000 Euro geschätzt.

———————-
Rheine
———————-
Verkehrsunfallflucht

Am Mittwochvormittag (10. Juni), in der Zeit zwischen 07.40 und 13.00 Uhr, wurde auf der Talstraße, Ecke Lindenstraße, ein parkender schwarzer Toyota Aygo angefahren. An dem Toyota entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 1.500 Euro.

Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Die Polizei
hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach Zeugen. Hinweise bitte an die Polizei in Rheine, Telefon 05971/938-4215.

******************************
Kreis Warendorf
———————-
Verkehrsunfallflucht

Am Mittwoch, 10.06.2015, zwischen 20.00 Uhr und 22.45 Uhr, ereignete sich an der Einmündung Pumperie/Kolpingstraße in Warendorf eine Verkehrsunfallflucht. Ein unbekannter Fahrzeugführer befuhr offensichtlich die Straße Pumperie aus Richtung Petersiliengasse kommend in Fahrtrichtung Kolpingstraße. Beim Abbiegen in die Kolpingstraße touchierte der Fahrzeugführer mit seinem Fahrzeug an einer Hauswand abgestellte Fahrräder sowie die Hauswand selbst.
Der Verursacher entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. Zeugen, die Angaben zu dem verursachenden Fahrzeug oder dessen Führer machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei Warendorf, Telefon 02581/94100-0, in Verbindung zu setzen.

———————-
Oelde
———————-
Bargeld bei Wohnungseinbruch erbeutet

Am Mittwoch, 10.06.2015, zwischen 22.30 Uhr und 23.10 Uhr, verschafften sich bislang unbekannte Täter Zutritt zu einem Einfamilienhaus auf dem Nordkamp in Oelde-Sünninghausen. Mit Bargeld als Beute flüchteten die Täter anschließend in unbekannte Richtung. In Tatortnähe fiel zur tatrelevanten Zeit ein silberner VW Bus mit COE-Kennzeichen auf, der mit zwei Personen besetzt war und sich in unbekannte Richtung entfernte.

Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Angaben zu dem Fahrzeug oder deren Insassen machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei Oelde, Telefon 02522/915-0, in Verbindung zu setzen.

———————-
Drensteinfurt
———————-
Drei Personen bei Verkehrsunfall verletzt

Eine schwer- und zwei leichtverletzte Personen
sowie ein Sachschaden von 8.000 Euro sind die Bilanz eines
Verkehrsunfalls, der sich am Donnerstag, 11.06.2015, um 07.50 Uhr,
auf der L 671 ereignete. Eine 24jährige Frau aus Hamm befuhr mit
ihrem Pkw einen unbenannten Wirtschaftsweg in der Bauernschaft
Herrenstein und beabsichtigte an der Einmündung mit der L 671 nach
rechts auf diese in Fahrtrichtung Ahlen abzubiegen. Hierbei kam es
zum Zusammenstoß mit dem Pkw eines 39jährigen Fahrzeugführers aus
Ascheberg. Dieser befuhr mit seinem Pkw die L 671 aus Richtung B 63
kommend in Fahrtrichtung Ahlen. Durch den Zusammenstoß geriet der Pkw
der 24jährigen auf die linke Seite und kam im angrenzenden
Grünstreifen auf der Seite liegend zum Stillstand.

Durch den Zusammenstoß wurde die 24jährige schwer verletzt. Ihre 17jährige
Beifahrerin sowie der 39jährige Fahrzeugführer wurden leicht
verletzt. Alle Personen wurden mit Rettungswagen in ein Krankenhaus
gebracht. Die Fahrzeuge wurden durch einen Abschleppdienst geborgen.
Es entstand ein Sachschaden von circa 8.000 Euro. Die L 671 war für
die Dauer der Verkehrsunfallaufnahme gesperrt.

———————-
Ostbevern
———————-
Nach Verkehrsunfall weitergefahren

Am Donnerstag, 11.06.2015,um 07.45 Uhr, hielt ein Kraftomnibus auf der Hauptstraße in Ostbevern an der Haltestelle in Höhe der Kirche, um Fahrgäste ein- und aussteigen zu lassen. Ein nachfolgender Pkw fuhr links an dem Kraftomnibus vorbei. Beim Wiedereinscheren nach rechts auf Grund von Gegenverkehr touchierte der Pkw die vordere linke Seite des Kraftomnibusses. Der Fahrzeugführer setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Bei dem flüchtigen Fahrzeug soll es sich um einen Pkw Ford gehandelt haben. Zeugen, die Hinweise zu dem flüchtigen Fahrzeug oder dessen Führer geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei
Warendorf, Telefon 02581/94100-0, zu melden.

———————-
Ahlen
———————-
90jährige Fahrradfahrerin bei Verkehrsunfall verletzt

Am Donnerstag, 11.06.2015, um 11.50 Uhr, ereignete sich auf der Straße Am Bahndamm in Ahlen ein Verkehrsunfall mit zwei Radfahrern. Ein 88jähriger Ahlener befuhr mit seinem Fahrrad den rechten Radweg der Straße Am Bahndamm in Fahrtrichtung Bahnhofstraße. Ihm folgte eine 90jährige Ahlenerin ebenfalls mit ihrem Fahrrad. Kurz vor der Einmündung zur Bahnhofstraße bog der 88jährige unvermittelt nach rechts ab. Hierdurch kam die 90jährige
mit ihrem Fahrrad zu Fall und verletzte sich.

Sie wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

******************************
Hamm
———————-
Fahrschulwagen gerät in Auffahrunfall

Leicht verletzt wurden eine
Fahrschülerin und ihr Fahrlehrer bei einem Verkehrsunfall am Mittwoch
(10.6.2015), gegen 16.20 Uhr, an der Kreuzung Wittekindstraße/ Am
Lausbach. Die 18-Jährige stand mit dem VW Tiguan an der Ampel, als
ein 20-Jähriger mit seinem Opel Corsa auffuhr. Die Fahranfängerin
sowie ihr 39-jähriger Fahrlehrer suchten selbstständig ein
Krankenhaus auf. Es entstand Sachschaden in einer Höhe von 5000
Euro.

———————-
Hamm
———————-
Laternenmast angefahren-Polizei sucht Verursacher

Nach einer Verkehrsunfallflucht in der Nacht
zu Donnerstag (11.6.2015, 3.30 Uhr – 4.40 Uhr) auf der
Dr.-Loeb-Caldenhof-Straße sucht die Polizei den Verursacher. An der
Einmündung zur Menzelstraße wurde am Fußgängerüberweg ein
Laternenmast angefahren, welcher danach abknickte und umfiel.
Aufgrund der Beschädigungshöhen könnte es sich bei dem
Verursacherfahrzeug um einen Lkw handeln.

Es entstand Sachschaden in einer Höhe von zirka 10000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381 916-0 entgegen.

———————-
Hamm
———————-
Unfallflucht-Zeugen gesucht

Unfallflucht beging ein bisher unbekannter Verursacher am Mittwoch (10.6.2015) auf dem Parkplatz des Real Marktes an der Münsterstraße. Ein dort zwischen 10 Uhr und 11 Uhr abgestellter, grauer Daimler Benz wurde beschädigt. Es entstand Sachschaden in einer Höhe von zirka 1000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381 916-0 entgegen.

———————-
Hamm
———————-
Einbruch in Mehrfamilienhaus

Unbekannte drangen am Donnerstag (11.6.2015) in
der Zeit zwischen 9.40 Uhr und 10.45 Uhr in die Wohnung eines
Mehrfamilienhauses an der Grünstraße ein. Nachdem sie die Wohnungstür
im ersten Obergeschoss aufgebrochen hatten, durchwühlten sie Schränke
und Schubladen. Der Mieterin fielen bei ihrer Rückkehr zwei
unbekannte Frauen mit Kopftuch im Treppenhaus auf. Ob diese im
Zusammenhang mit der Tat stehen, kann jedoch nicht gesagt werden.
Auch zum Diebesgut konnten bisher noch keine Angaben gemacht werden.

Hinweise nimmt die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381 916-0
entgegen.

******************************
Kreis Borken
———————-
———————-
Ahaus
———————-
Hund bringt Radfahrerin zu Fall

Am Dienstag befuhr gegen 09:20 Uhr eine
77-jährige Radfahrerin aus Ottenstein mit ihrem angeleinten Pudel die
Ketteler Straße in Richtung “Pastorsmoote”.

Zirka 50 Meter nach der Brücke des Ölbaches rannte ein
freilaufender, heller Labrador auf die Radfahrerin zu. Dieser Hund
sprang den angeleinten Pudel der 77-Jährigen an. Die Tiere gerieten
dabei gegen das Fahrrad, wodurch die Frau stürzte und sich leicht
verletzte. Im Ahauser Krankenhaus wurde sie ambulant behandelt.

Die Polizei bittet Zeugen, insbesondere den Halter des Labradors,
sich beim Verkehrskommissariat in Ahaus (Telefon 02561 / 926-0) zu
melden.

———————-
Ahaus
———————-
Unfallflucht auf Krankenhausparkplatz

Am Montag wurde zwischen 10.45 Uhr und 13.15 Uhr auf dem Krankenhausparkplatz an der Wüllener Straße ein blauer
Citroen Berlingo angefahren und an der Fahrerseite beschädigt. Trotz
des verursachten Sachschadens in einer Höhe von ca. 1.000 Euro hatte
sich der Unfallverursacher entfernt, ohne seinen Pflichten
nachgekommen zu sein. Zeugen werden gebeten, sich an das
Verkehrskommissariat in Ahaus (02561-9260) zu wenden.

———————-
Rhede
———————-
Metalldieb festgenommen

Am Montagabend wurde ein 27-jähriger Mann gegen
18.00 Uhr vom Geschädigten in dessen Werkstattraum an der Straße
Klaaskamp angetroffen. Der Täter hantierte an der Werkbank und hatte
bereits mehrere Kupferrohre zum Abtransport bereitgelegt. Er
flüchtete, konnte aber durch Zeugen festgehalten werden, die durch
die Rufe des Geschädigten auf den Täter aufmerksam geworden waren.
Bei der Durchsuchung des 27-Jährigen, der über keinen festen Wohnsitz
verfügt, fanden die Beamten geringe Mengen Drogen. Der Täter wurde
vorläufig festgenommen und die Drogen sichergestellt. Gegen den
27-Jährigen bestand ein Sicherungshaftbefehl des Bocholter
Amtsgerichts. Er wurde dem Amtsgericht zur Verkündung des Haftbefehls
vorgeführt.

———————-
Reken
———————-
Kennzeichnung von Fahrrädern im Rahmen des Radwandertages möglich

Am Sonntag, 14. Juni 2015, bietet die Polizei im Rahmen des
Radwandertages “Reken radelt” auf dem Bahnhofsvorplatz in Bahnhof
Reken (Bahnhofstraße) die Kennzeichnung und Registrierung von
Fahrrädern an.

Die Beamten haben in der Zeit zwischen 10:30 Uhr und 15 Uhr
Kennzeichen aus einer schwer ablösbaren Sicherheitsfolie dabei, die
gut sichtbar (aber nicht störend) an den Rädern angebracht werden
können. Die Halterdaten werden in einer Datei erfasst, so dass bei
Kontrollen vor Ort schnell und einfach festgestellt werden kann, ob
das Fahrrad gestohlen ist oder nicht. Da die Kennzeichen schwer
ablösbar sind, wird mancher Dieb sicher von der Tat abschrecken und
die Finger von einem so gekennzeichneten Rad lassen.

Interessierte Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, nach
Möglichkeit Eigentumsnachweise mitzubringen, um sich und den anderen
Besuchern zeitraubende Überprüfungen zu ersparen. Bei großem Andrang
werden die Radler am Ende der Schlange für eine zügige Abwicklung
dankbar sein.

———————-
Borken
———————-
Nachtragsmeldung / Ursache für Brand eines
Hühnerstalls geklärt

Die Ursache für das Feuer vom 5. Juni 2015, bei dem am Bömkesweg ein Hühnerstall niederbrannte und 500 Junghühner verendeten, ist geklärt.

Nachdem ein Brandermittler der Bocholter Kripo den Brandort
untersucht hat, ist ein technischer Defekt in der Elektroinstallation
im Bereich des Dachstuhles ursächlich für das Feuer. Für eine
fahrlässige oder vorsätzliche Brandstiftung liegen keine
Anhaltspunkte vor. Der Sachschaden beträgt ca. 100.000 Euro.

Hier die Ursprungsmeldung:

Bocholt – Brand einer Hühnerstallung / 500 Junghühner
verendet 05.06.2015 – 18:43 Bocholt (ots) – Heute gegen 15 Uhr
brannte am Bömkesweg aus bislang ungeklärter Ursache eine
Hühnerstallung. Der Brand wurde durch die Feuerwehr gelöscht. In dem
Stall verendeten circa 500 Junghühner. Die Höhe des entstandenen
Sachschadens steht noch nicht fest. Während der Löscharbeiten musste
der Bömkesweg zwischen der Dingdener Straße und der Seeheidestraße
bis 17 Uhr für den Verkehr gesperrt werden. Die Kriminalpolizei hat
die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

———————-
Gescher
———————-
Zwei Leichtverletzte bei Auffahrunfall

Am Mittwoch, um 14:45 Uhr, ereignete sich auf der Bundesstraße 525 ein Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen leicht
verletzt wurden.

Zur Unfallzeit befuhr eine 79-jährige Autofahrerin aus Nottuln die
Bundesstraße in Richtung Coesfeld. Etwa fünfzig Meter vor dem
Kreisverkehr zur Landesstraße 608 musste sie ihr Fahrzeug
verkehrsbedingt abbremsen, da eine vor ihr befindliche Autofahrerin
angehalten hatte, um einer Entenfamilie die Überquerung der Straße zu
ermöglichen.

Eine nachfolgende 46-jährige Autofahrerin aus Gescher erkannte
diese Situation zu spät und fuhr auf den Pkw der 79-Jährigen auf.
Zwei 50 und 78 Jahre alte Frauen aus Coesfeld und Nottuln, die als
Beifahrerinnen im Pkw der 79-Jährigen saßen, wurden dabei leicht
verletzt.

Sie wollten eigenständig einen Arzt aufsuchen. Bei dem Unfall
entstand ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 1.500 Euro.

******************************
Kreis Coesfeld
———————-
———————-
Nottuln
———————-
Dieseldiebstahl

In der Nacht zum 11.06.15 entwendeten unbekannte Täter ca. 160 Liter Diesel aus dem Tank eines geparkten Bagger an der K18.

Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594/7930.

———————-
Lüdinghausen
———————-
(Parkplatz Reha-Zentrum)/
Verkehrsunfallflucht

Am 08.06.15, zwischen 14.30 Uhr und 16.15 Uhr,
beschädigte ein unbekannter Autofahrer einen geparkten grauen Toyota
Yaris. Anschließend flüchtete er von der Unfallstelle. Der
angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 2.000,- Euro. Hinweise
nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591/7930.

———————-
Lüdinghausen
———————-
Einbruch

In der Zeit vom 09.06.15, 19.00 Uhr – 11.06.15,
10.00 Uhr, brachen unbekannte Täter einen Lagerschuppen auf und
entwendeten hieraus eine Heckenschere, eine Astschere sowie einen
Rasenkantenschneider im Gesamtwert von 350,- Euro. Hinweise nimmt die
Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02594/7930.

———————-
Lette
———————-
Polizei warnt – Trickbetrüger sucht Pfarreien auf

Seit dem 23.05.15 wurden der Polizei drei Fälle von Trickbetrügereien zum Nachteil von Pfarreien bekannt. Unter einem Vorwand bittet er um Geld, damit er z.B. seine Kinder besuchen kann.

Bislang sind drei Fälle bekannt geworden. In einem Fall wurde sein
Ausweis kopiert. Demnach handelt es sich um einen 32- jährigen
Gronauer, der vermutlich entlang der Bahnlinie Gronau-Dülmen aktiv
ist.

Es ist nicht aus zu schließen, dass er in dem Zeitraum weitere
Pfarreien schädigte bzw. künftig schädigen wird. Weitere Geschädigte
werden gebeten, sich mit der Polizei in Coesfeld in Verbindung zu
setzen, Tel.: 02541/140. Die Ermittlungen dauern an.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Hamm, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster, Hamm und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die „Tagesaktuellen Meldungen“ auch Berichte der Feuerwehr Münster.

Sommerhits für Kids

Bald ist es soweit. Die Sommerferien rücken näher, aber niemand muss sich vor Langeweile fürchten. Jede Menge Ideen für unterhaltsame Ferien liefern die “Sommerhits für Kids”. Rund 450 Angebote von 47 Veranstaltern hat das städtische Kinderbüro zusammengetragen. Die Palette reicht … weiterlesen

Münster erhält über 250.000 Euro Fördermittel

Während man sich in Münster durch die ganze Bevölkerung um Tempo 30 streitet, geht eine Nachricht fast unter, meinen die münsteraner Landtagsabgeordneten Thomas Marquardt und Svenja Schulze. Das Landesverkehrsministerium hat die Zahlen für das Programm zur Förderung der Nahmobilität 2015 … weiterlesen