Tagesarchive: 29. Juni 2015

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 29.06.2015

———————-
Münster
———————-
Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Ein 27-jähriger Motorradfahrer wurde Montagmorgen (29.6., 5:31
Uhr) bei einem Unfall auf der Westfalenstraße schwer verletzt. Der
Münsteraner fuhr mit seiner Suzuki-Maschine in Richtung Hiltrup. Ein
42-jähriger Autofahrer fuhr in Richtung Münster. Beim Linksabbiegen
auf ein Tankstellengelände übersah der 42-Jährige den Krad-Fahrer.
Nach dem Zusammenstoß flog der 27-jährige Münsteraner über den
Mercedes SLK und stürzte zu Boden. Rettungskräfte brachten den
Verletzten in ein Krankenhaus. Es entstand Sachschaden in einer Höhe
von 18.000 Euro. Die Westfalenstraße war für die Unfallaufnahme bis 7
Uhr gesperrt. Es kam zu Verkehrsbehinderungen.

———————-
Münster
———————-
Mann entwendet Papier-Mülltonne

Ein 40-jähriger Mann entwendete Sonntagnachmittag
(28.6., 15:30 Uhr) eine Papier-Mülltonne am Cherukerring, um hiermit
sein “Hab und Gut” einfacher zu transportieren. Der 40-Jährige fiel
Polizisten an der Kanalstraße auf, weil er dort mit der Tonne entlang
spazierte. Bei einer Überprüfung räumte der Mann den Diebstahl ein.
Die Mülltonne brachte er zurück.

———————-
Münster
———————-
Einbruch in Einfamilienhaus – Fenster aufgehebelt und Schmuck
entwendet

Am Samstag (27.6., 14:30 bis 02:10 Uhr) hebelten unbekannte Täter das Badezimmerfenster eines Einfamilienhauses in Münster Amelsbüren auf. Die Einbrecher hatten zuvor mehrfach erfolglos versucht, die Terrassentür aufzuhebeln. Im Haus durchsuchten sie alle Räume und entwendeten diverse
Schmuckstücke und eine Puma Sporttasche.

Hinweise an die Polizei Münster, Telefon 0251 275-0.

———————-
Münster
———————-
PKW Aufbrüche – Elektronikgeräte und Bekleidung gestohlen

In der Nacht von Samstag auf Sonntag (27./28. 6.) nutzten unbekannte Täter den Sendbesuch der Besitzer aus und brachen 2 Autos an der Gerichtsstraße und Badestraße auf. Gegen Mitternacht schlugen sie die Scheibe eines Ford Mondeo ein und entwendeten ein Notebook, ein iPad und eine Kamera. Aus einem Opel Insignia nahmen die Diebe einen Koffer mit Textilien und ein
Mobiltelefon mit.

In der Zeit von 01:00 bis 02:00 Uhr schlugen unbekannte Täter die
Scheibe eines VW Scirocco im Hafen am Albersloher Weg ein und
entwendeten ein iPad. Die Polizei rät, keine Wertgegenstände im Auto
zurück zu lassen. Gerade Elektronikartikel und Bekleidung üben einen
hohen Reiz auf potentielle Autoknacker aus.

Hinweise bitte an die Polizei Münster, Telefon 0251 275-0.

————————-
Autobahnpolizei-MS
————————-
PKW überfährt Schutzplanke auf der A 30 und landet in der Böschung

Am Samstag, den 27.06.15, um 11.41 Uhr befuhr ein 25-jähriger PKW-Fahrer aus Zenderen/NL die A 30 in Fahrtrichtung Hannover. Zwischen den Anschlussstellen Rheine-Kanalhafen und Hörstel beabsichtigte er ein vor ihm fahrendes Fahrzeug zu überholen. Dabei wechselte er vom rechten auf den linken Fahrstreifen. Ein 32-jähriger Mann aus Lotte befuhr zu diesem Zeitpunkt den linken Fahrstreifen mit hoher Geschwindigkeit. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, wich er nach links aus und kollidierte mit der
Mittelschutzplanke.

Von dort schleuderte er an dem Niederländer vorbei über die gesamte Fahrbahn, über die rechte Schutzplanke und landete schließlich in der Böschung. Der 32-jährige verletzte sich dabei schwer und verblieb zur Beobachtung in einem Krankenhaus. Der Sachschaden liegt bei ca. 13.000 EUR

————————-
Autobahnpolizei-MS
————————-
Reifenteile auf der A1 führen zu Verkehrsunfall mit mehreren
Verletzten

Am Samstag, den 27.6.15 um 21.15 Uhr kam es auf der A 1 in Fahrtrichtung Dortmund hinter der Anschlussstelle Münster-Hiltrup zu einem Verkehrsunfall mit fünf beteiligten Fahrzeugen und zehn verletzten Personen. An einem Wohnmobil aus Dänemark hatte sich eine Lauffläche gelöst und Reifenteile waren auf der Fahrbahn liegen geblieben. Der nachfolgende Verkehr hatte seine Geschwindigkeit bereits fast bis zum Stillstand verlangsamt. Ein
32-jähriger PKW-Fahrer aus Norwegen erkannte die Verkehrssituation zu
spät und prallte auf zwei Fahrzeuge.

Dabei geriet eines dieser Fahrzeuge ins Schleudern. Ein viertes folgendes Fahrzeug konnte dem schleudernden Wagen nicht mehr ausweichen und kollidierte mit diesem.

Bei dem Unfall wurden insgesamt 7 Personen schwer und drei leicht verletzt. Sie wurden vom Rettungsdienst in umliegende Krankenhäuser gebracht. Keine der Personen ist schwerstverletzt oder in Lebensgefahr. Der entstandene Sachschaden liegt bei ca. 90.000 EUR. Die Autobahn A 1 in Fahrtrichtung Dortmund wurde für die Dauer von einer Stunde und 15 Minuten gesperrt.

—————————
Messstellen in Münster
—————————

Die Polizei will Sie und Ihre Familien vor schweren Unfällen schützen, denn zu schnelles Fahren gefährdet ALLE überall und ist der KILLER Nr.1 auf unseren Straßen.
Am 30.06.2015 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:
In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko):
Grevener Straße, Kolde- bis Hansaring, Steinfurter Straße, Warendorfer Straße, Weseler Straße, Wolbecker Straße

In schutzwürdigen Bereichen ( z.B. an Kitas, Schulen, Freizeiteinrichtungen, Altenheimen oder weil Bürgeranregungen vorlagen):
Gescherweg, Stadtlohnweg, Arnheimweg
Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

******************************
Kreis Steinfurt

Pressebericht der KPB Steinfurt vom 27.06.2015

#Verkehrsunfall mit einem schwer verletzten Radfahrer Ibbenbüren, Schafberg, Hubertusstraße, Osnabrücker Straße Freitag, 26.06.2015, 15:15 Uhr

Ein 49jähriger Ibbenbürener befuhr mit seinem Fahrrad den zur
Osnabrücker Straße parallel verlaufenden Radweg in Fahrtrichtung
Ibbenbüren. Auf Höhe der Einmündung Hubertusstraße übersah ein aus
der Hubertusstraße kommender 51jähriger Lkw-Fahrer (Klein -Lkw 3,5 t)
aus Osnabrück den kreuzenden und vorfahrtberechtigten Fahrradfahrer.
Im Einmündungsbereich kam es zur Kollision. Der Radfahrer stürzte und
wurde schwer verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von 500,-Euro.

#Verkehrsunfall mit einem leicht verletzten Radfahrer und
Unfallflucht Mettingen, Westerkappelner Straße Freitag, 26.06.2015,
17.30 Uhr

Ein 13-jähriger Fahrradfahrer aus Mettingen befuhr mit dem Fahrrad
die Westerkappelner Straße in östliche Richtung. Ein in westlicher
Richtung fahrender bislang unbekannter Pkw Fahrer übersah beim
Linksabbiegen auf den Parkplatz eines Supermarktes den Radfahrer und
kollidierte leicht mit diesem. Der 13 jährige erlitt bei dem Sturz
leichte Verletzungen an beiden Beinen. Im Anschluss erkundigte sich
der unbekannte Pkw – Fahrer bei dem Kind, ob es ihm gut ginge.
Anschließend verließ er die Örtlichkeit. Bei dem flüchtigen Fahrzeug
handelt es sich um einen silberfarbenen Pkw. Der Fahrer war ca. 160
cm groß, ca. 65 Jahre alt, hat graues Haar, Brillenträger mit
kräftiger Statur. Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang oder zum
flüchtigen Pkw, bzw. Pkw- Fahrer machen können, werden gebeten, sich
mit der Polizei in Ibbenbüren unter der Rufnummer 05451/ 5910 in
Verbindung zu setzen.

#Verkehrsunfall mit einem leicht verletzten Kind und Unfallflucht
Rheine, Elte, Brückenstraße Freitag, 26.06.2015, 20:30 Uhr

Zwei 11- und 10 Jahre alte Kinder befuhren mit ihren Skatebords
den Geh- und Radweg der Brückenstraße in Fahrtrichtung Auf der Horst.
Von hinten näherte sich ihnen ein Fahrradfahrer. Auf gleicher Höhe
lenkte der Radfahrer urplötzlich nach rechts und stieß mit der
Lenkstange gegen die Schulter des 11-Jährigen, so dass dieser
stürzte. Der Radfahrer setzte anschließend seine Fahrt in Richtung
der Straße Schwanenburg fort, ohne sich um das leicht verletzte Kind
zu kümmern. Die Polizei bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer
05971/9380 zu melden.

Pressebericht der Kreispolizeibehörde Steinfurt für Sonntag,
28.06.2015

#Verkehrsunfall mit Treckergespann Ibbenbüren,
Püsselbürener Damm, St.-Josef-Straße Samstag, 27.06.2015, 08:30 Uhr
Ein 17-jähriger Mettinger befuhr mit einem Trecker/Anhänger-Gespann
den o.g. Kreisverkehr. Im Kreisverkehr kippte der beladene Anhänger
um und die Ladung, bestehend aus 10 Kubikmetern Mutterboden, fiel auf
die Straße. Der junge Mann war für diese Fahrzeugkombination nicht im
Besitz einer Fahrerlaubnis. Der Sachschaden wurde auf ca. 10500 Euro
geschätzt.

#Verkehrsunfall mit einer schwer verletzten Person Tecklenburg,
Brochterbeck, Horstmersch Samstag, 27.06.2015, 09:00 Uhr Ein 66
jähriger Pkw-Fahrer aus Tecklenburg kam aus bislang ungeklärter
Ursache von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen einen Baum. Der
Fahrer wurde im Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die
Rettungskräfte befreit werden. Er wurde mit lebensgefährlichen
Verletzungen mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus
gebracht.

———————-
Altenberge
———————-
Diebstahl gemeldet

Auf dem Gelände eines Autohauses an der Siemensstraße waren am vergangenen Wochenende Räderdiebe am Werk. Die Polizei hat die Ermittlungen zu dem Vorfall aufgenommen. Die Beamten suchen Zeugen, die in der Zeit zwischen Freitagabend, 18.00 Uhr und Samstagmorgen (27.06.2015), 07.30 Uhr, auf dem Firmengelände verdächtige Personen gesehen haben. Interessant sind auch verdächtige Fahrzeuge, mit denen die Täter insgesamt acht Autoräder
abtransportiert haben. Die Diebe waren nicht gerade rücksichtsvoll
vorgegangen. Sie bockten zwei VW-Fahrzeuge auf Pflastersteinen auf
und beschädigten die Radaufhängungen und den Lack der Wagen. Die
angerichteten Sachschäden sind mit etwa 2.500 Euro nicht unerheblich.
Der Wert der Räder, mit Alu-Felgen, wird mit etwa 4.600 Euro
angegeben. Hinweise bitte unter Telefon 02571/928-4455.

———————-
Rheine
———————-
Einbruch

Unbekannte Diebe sind an der Reidstraße in Altenrheine in ein Wohnhaus eingestiegen. In der Zeit zwischen Freitagmittag, 12.00 Uhr und Sonntagnachmittag (28.06.2015), 15.30 Uhr, hebelten die Täter an dem freistehenden Einfamilienhaus die Terrassentür auf. In den Räumen wurden alle Schränke und Behältnisse durchwühlt. Nach ersten Erkenntnissen erbeuteten sie dabei zwei Goldmünzen im Wert von mehreren hundert Euro. Der angerichtete Sachschaden wird auf eine dreistellige Eurosumme geschätzt. Die Polizei sucht Zeugen, die im Tatzeitraum im Bereich der Reidstraße
verdächtige Beobachtungen gemacht haben, Telefon 05971/938-4215.

———————-
Rheine
———————-
Körperverletzungen

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu zwei Körperverletzungsdelikten machen können, die sich in der Nacht zum Sonntag (28.06.2015) in der Innenstadt ereignet haben. Da beide Auseinandersetzungen nicht lautlos abgelaufen sind, dürfte es verschiedene Zeugen geben. Gegen 00.20 Uhr befand sich ein junger Mann aus Rheine auf der Lindenstraße, in Höhe des Zugangs zum Bahnhof, als er von mehreren Personen angesprochen wurde.
Unvermittelt attackierten sie ihn und versuchten, ihm zwei Handys zu
entreißen, die er zu dem Zeitpunkt in Händen hielt. Der Rheinenser
wehrte sich und als dann ein Begleiter hinzukam, flüchteten die
Unbekannten, ohne ein Handy erbeutet zu haben. Ein Telefon war jedoch
zu Boden gefallen und leicht beschädigt worden. Der Geschädigte
erlitt leichte Verletzungen.

Es handelte sich nach seinen Angaben um fünf schwarzhaarige Personen mit einem dunklen Teint. Eine Person trug ein rotes T-Shirt und ein Basecap. Zwei andere waren dunkel gekleidet und trugen ebenfalls schwarze Caps. Eine weitere Person trug ein weißes Hemd. Im Bereich der Matthiasstraße/ Borneplatz sind zwei junge Rheinenser, um kurz nach 03.00 Uhr, von einer Gruppe angesprochen worden.

Die Unbekannten forderten die Herausgabe einer Brille und einer kurz zuvor von den Geschädigten erworbenen Pizza, wobei sie den Geschädigten mit Schlägen drohten. Die Beiden konnten sich in Sicherheit bringen, trafen aber kurze Zeit später auf der Emsstraße erneut auf die Gruppe. Wiederum kam es zu Drohungen. Als ein Geschädigter sein Handy nahm und die Polizei verständigte und zudem eine Zeugin lautstark auf sich aufmerksam machte, flüchteten die männlichen Personen, die etwa 22 bis 26 Jahre alt waren, über die Herrenschreiberstraße in Richtung Kolpingstraße. Eine Person war etwa 180 cm groß, hatte eine kräftige Statur und trug ein Tank Top. Ein
Unbekannter hatte kurze schwarze Haare und trug ein graues Oberteil.
Eine kräftige Person war mit einem blau-weiß-gestreiften T-Shirt
bekleidet. Die Polizei bittet um Hinweise zu den Vorfällen oder den
Personen unter Telefon 05971/938-4215.

———————-
Ibbenbüren
———————-
Verkehrsunfallflucht

Am Sonntag (28.06.) kam es auf der Alten Münsterstraße, in Höhe der Hausnummer 17, zu einer Verkehrsunfallflucht, bei der ein schwarzer Audi A 4 am hinteren rechten Kotflügel beschädigt wurde. Der Fahrer hatte sein Fahrzeug am frühen Sonntagmorgen, gegen 04.15 Uhr, rückwärts in der mittleren von drei Parkbuchten in Höhe der dortigen Volksbank abgestellt. Als er gegen 17.45 Uhr zu seinem Fahrzeug kam, stellte er die Beschädigung
fest. Nach ersten Schätzungen beläuft sich der Schaden an dem
Fahrzeug auf etwa 1.500 Euro. Den Spuren zur Folge war ein anderes
Fahrzeug gegen den Audi gefahren. Da Fremdlack gesichert wurde, muss
es sich bei verursachenden Fahrzeug um einen silbernen Pkw gehandelt
haben. Dieses Fahrzeug hat auf dem linken der drei Parkplätze
gestanden. Die Polizei hat die Ermittlungen zu dieser
Verkehrsunfallflucht aufgenommen. Die Beamten suchen Zeugen, die den
Unfall beobachtet haben oder die Angaben zum flüchtigen Fahrzeug
machen können. Hinweise bitte an die Polizei in Ibbenbüren, Telefon
05451/ 591 – 4315.

******************************
Kreis Warendorf
———————-
———————-
Ahlen
———————-
Gaststätteneinbruch

Am Sonntag, 28.06.2015, zwischen 02.15 Uhr und
08.00 Uhr, war eine Gaststätte auf dem Alten Postweg in Ahlen das
Ziel von unbekannten Tätern. Diese verschafften sich Zugang zu der
Gaststätte und stahlen aus dem Schankraum einen Sparkasten. Mit ihrer
Beute flüchteten sie danach in unbekannte Richtung. Sachdienliche
Hinweise nimmt die Polizei Ahlen unter der Telefonnummer 02382/965-0
entgegen.

———————-
Ahlen
———————-
Verkehrsunfallflucht

In der Zeit von Samstag, 27.06.2015, 13.00 Uhr,
bis Sonntag, 28.06.2015, 16.50 Uhr, ereignete sich auf der
Schubertstraße in Ahlen eine Verkehrsunfallflucht. Hier wurde ein
ordnungsgemäß geparkter brauner Pkw Opel, Typ Adam, durch ein
unbekanntes Fahrzeug beschädigt. Der Unfallverursacher hatte sich
unerlaubt entfernt. Hinweise zum verursachenden Fahrzeug oder dessen
Fahrer nimmt die Polizei Ahlen unter der Telefonnummer 02382/965-0
entgegen.

———————-
Ahlen
———————-
Couragiertes Handeln wird Ladendieben zum Verhängnis

Am Samstag, 27.06.2015, um 15.45 Uhr, kam es auf
der Oststraße in Ahlen zu einem Ladendiebstahl. Hier betraten zwei
zunächst unbekannte Täter ein Bekleidungsgeschäft und sahen sich um.
Als kurz darauf Alarm ausgelöst wurde, sahen die Angestellten, wie
die beiden Täter den Laden mit mehreren Bekleidungsstücken verlassen
wollten, ohne diese zu bezahlen. Eine der Angestellten verfolgte die
beiden Täter und machte Passanten auf den Diebstahl aufmerksam. Diese
griffen daraufhin beherzt ein und hielten die sich wehrenden Täter
bis zum Eintreffen der verständigten Polizei fest. Diese nahm die
beiden Täter fest und verbrachte sie zur Polizeiwache nach Ahlen. Von
hier wurden die beiden Beschuldigten nach erfolgter
Personalienfeststellung und weiterer Ermittlungen entlassen. Dank des
couragierten Handelns der Passanten müssen sich die beiden
Jugendlichen ( 16 Jahre und 17 Jahre) aus Ahlen demnächst für die Tat
verantworten.

———————-
Ahlen
———————-
Tageswohnungseinbruch

Im Tatzeitraum vom 28.06.2015 zwischen 18.00 Uhr
und 20.15 Uhr drangen bisher unbekannte Täter in ein freistehendes
Einfamilienhaus ein und entwendeten u.a. ein Notebook, ein Handy und
eine Kette. Zeugen, die im Bereich des Prozessionsweges in Ahlen,
verdächtige Feststellungen gemacht haben, werden gebeten,sich bei der
Polizei in Ahlen Telefon 02382-9650 zu melden.

———————-
Ahlen
———————-
Einbruch in Bäckerei

Unbekannte Täter drangen in der Zeit vom
26.06.2015, 18:30 Uhr, bis zum 27.06.2015, 04:30 Uhr, in eine
Bäckerei auf der Hammer Straße in Ahlen ein.

Durch eine Nebeneingangstür gelangten die Täter in die Bäckerei
und durchsuchten diverse Schränke. Es gelang den Tätern den Tresor
der Bäckerei zu öffnen und die Tageseinnahmen der letzten Tage zu
entwenden.

Die Polizei bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht
haben, sich unter der Rufnummer 02382-965-0 bei der PW Ahlen zu
melden.

———————-
Ahlen
———————-
Einbruch in Einfamilienhaus

Unbekannte Personen gelangten am Freitag,
26.06.2015, zwischen 20:00 Uhr und 22:00 Uhr durch Aufhebeln der
Terrassentür gewaltsam in ein freistehendes Einfamilienhaus in
Ahlen-Vorhelm am Plaßkamp ein. Durch die Terrassentür gelangten
der/die Täter in das Einfamilienhaus, durchsuchten mehrere Räume und
Schränke und erbeuteten Bargeld. Fahndungsmaßnahmen verliefen ohne
Erfolg. Wer hat verdächtige Beobachtungen in der fraglichen Zeit im
Bereich Plaßkamp gemacht? Sachdienliche Hinweis nimmt die Polizei in
Ahlen unter 02382-9650 entgegen.

———————-
Ahlen
———————-
Gemmericher Straße, Verkehrsunfall mit Flucht

Am Freitag, 26.06.2015, kam es gegen 20:20 Uhr
in Ahlen auf der Gemmericher Straße zu einem Verkehrsunfall mit
Flucht. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer beschädigte mit seinem
Fahrzeug einen am Fahrbahnrand geparkten PKW am Außenspiegel der
Fahrerseite. Der Fahrer des Fahrzeuges stieg aus seinem Fahrzeug aus
und begutachtete den angerichteten Schaden. Anschließend setzte er
seine Fahrt fort, ohne sich um die Schadensregulierung in
ausreichender Weise gekümmert zu haben. Das Geschehen wurde durch
Zeugen beobachtet, die sich das Kennzeichen notierten und die Polizei
verständigten. Die Ermittlungen der Polizei zur Feststellung des
Fahrzeugführers dauern an. Es entstand ein Sachschaden in einer Höhe
von etwa 1300 Euro.

———————-
Sassenberg
———————-
Füchtorfer Straße, Verkehrsunfall mit Flucht

Am Freitag, 26.06.2015, kam es gegen 17:45 Uhr
in Sassenberg auf der Füchtorfer Straße zu einem Verkehrsunfall mit
Flucht. Zur Unfallzeit musste ein 68-jähriger Sassenberger
verkehrsbedingt als zweites Fahrzeug hinter einem Bus anhalten. Der
Fahrer des unmittelbar hinter dem Bus wartenden Fahrzeuges setzte
zurück, um an dem Bus vorbeizufahren. Hierbei stieß er mit dem
wartenden Fahrzeug des Sassenbergers zusammen. Bei dem flüchtigen
Fahrzeug soll es sich um einen weißen Kastenwagen bzw.
Kleintransporter mit Gütersloher Kennzeichen handeln. Der Fahrer des
Kastenwagens entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den
Schaden in Höhe von etwa 500 Euro gekümmert zu haben. Der Fahrer des
Kastenwagens sowie weitere Zeugen werden gebeten, sich mit der
Polizei in Warendorf unter der Telefonnummer 02581-941000 in
Verbindung zu setzen.

———————-
Sassenberg
———————-
Schwerverletzter Kradfahrer.

Am 28.06.2015, um 14.50 Uhr befuhr 86jährige aus
Sassenberg mit ihrem PKW die B475/Füchtorfer Straße in Richtung
Füchtorf. Beim Abbiegevorgang nach links in die Zufahrt zur
Füchtorfer Str. 36, missachtete sie den Vorrang eines ihr
entgegenkommenden 37jährigen aus Beelen. Dieser konnte durch starkes
Abbremsen mit seinem Krad eine Kollision verhindern, kam jedoch durch
den Bremsvorgang zu Fall. Er wurde mit einer HWS-Verletzung und
diversen Prellungen ins Warendorfer Krankenhaus verbracht.

———————-
Sendenhorst
———————-
Nach Überschlag mit dem Pkw leicht verletzt

Eine 22jährige Fahrzeugführerin aus Sendenhorst
wurde am Montag, 29.06.2015, um 00.30 Uhr, bei einem Verkehrsunfall
auf der L 850 in Albersloh leicht verletzt. Diese befuhr mit ihrem
Pkw die L 850 aus Richtung Rinkerode kommend in Fahrtrichtung
Albersloh. In Höhe der Bauernschaft Sunger kam sie aus bislang nicht
geklärter Ursache mit ihrem Pkw von der Fahrbahn ab und geriet auf
den linken Grünstreifen. Hier kollidierte sie mit einem
Verkehrsschild, worauf sich das Fahrzeug überschlug und auf dem Dach
liegend zum Stillstand kam. Die leicht verletzte Fahrzeugführerin
wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der Pkw
wurde durch einen verständigten Abschleppdienst geborgen. Es entstand
ein geschätzter Sachschaden von 3.200 Euro.

———————-
Sendenhorst
———————-
Fahrzeug beschädigt und davon gefahren

Am Freitag, 26.06.2015, zwischen 15.00 Uhr und
17.00 Uhr, wurde auf der Straße Kühl in Sendenhorst ein Pkw durch ein
unbekanntes Fahrzeug beschädigt. Vermutlich beim Ein- oder Ausparken
wurde ein grauer BMW, Typ X1, durch das unbekannte Fahrzeug
beschädigt. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt von der
Unfallstelle. Personen, die Angaben zu dem verursachenden Fahrzeug
oder dessen Führer machen können, werden gebeten, sich mit der
Polizei in Ahlen, Telefon 02382/965-0, in Verbindung zu setzen.

———————-
Oelde
———————-
Wohnungseinbruchsdiebstahl

Am Freitag, 26.06.2015, zwischen 22.15 Uhr und
23.45 Uhr, ereignete sich auf der Aenne-Brauksiepe-Straße in Oelde
ein Wohnungseinbruchsdiebstahl. Bislang unbekannte Täter verschafften
sich über den Balkon Zugang zu einer Wohnung in der ersten Etage
eines Mehrfamilienhauses. Aus der Wohnung stahlen die Täter Bargeld
und Schmuck und flüchteten danach in unbekannte Richtung.
Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Oelde, Telefon 02522/915-0,
entgegen.

———————-
Telgte
———————-
48jähriger Fahrradfahrer bei Verkehrsunfall verletzt

Am Freitag, 26.06.2015, um 17.10 Uhr, ereignete
sich auf dem Baßfeld in Telgte ein Verkehrsunfall, bei dem ein
48jähriger Fahrradfahrer aus Telgte leicht verletzt wurde. Eine
21jährige Frau aus Glandorf befuhr mit ihrem Pkw die Straße Baßfeld
aus Richtung Steintor kommend in Fahrtrichtung Emstor. Hier kam es
zum Zusammenstoß mit dem Radfahrer, der plötzlich von rechts kommend
mit seinem Fahrrad die Fahrbahn überqueren wollte. Hierbei wurde der
Fahrradfahrer leicht verletzt. Es entstand ein geschätzter
Sachschaden von 1.000 Euro.

———————-
Telgte
———————-
Alleinunfall

Ein leicht Verletzter und 3.000 Euro Sachschaden
sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Samstag,
27.06.2015, um 06.40 Uhr, auf der Wolbecker Straße in Telgte
ereignete. Ein 35jähriger Telgter befuhr mit seinem Pkw die Wolbecker
Straße aus Richtung Telgte kommend in Fahrtrichtung Wolbeck. Ausgangs
einer Linkskurve kam er aus noch nicht geklärter Ursache mit seinem
Fahrzeug nach links von der Fahrbahn ab und im angrenzenden
Straßengraben zum Stillstand. Hierbei wurde der 35jährige leicht
verletzt. Er wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus
gebracht. Das Fahrzeug wurde durch einen Abschleppdienst geborgen.

———————-
Warendorf
———————-
Kradfahrer bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Am Sonntag, 28.06.2015, um 14.30 Uhr, wurde ein 65jähriger Kradfahrer aus Sassenberg bei einem Verkehrsunfall auf der L 548 in Warendorf-Milte schwer verletzt. Ein 40jähriger Fahrzeugführer aus Warendorf befuhr mit seinem Pkw die L 548 aus Richtung Einen kommend in Fahrtrichtung Milte. In der Bauernschaft Velsen beabsichtigt er nach links in einen unbenannten Wirtschaftsweg abzubiegen. Hierbei kommt es zum Zusammenstoß mit dem Kradfahrer, der die L 548 in entgegengesetzter Richtung befuhr. Durch den
Zusammenstoß wird der Kradfahrer schwer verletzt.

Er wurde mit einem angeforderten Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus nach Münster gebracht. Das Kraftrad wurde durch einen Abschleppdienst geborgen. Es entstand ein Sachschaden von circa 13.500 Euro. Für die Dauer der Verkehrsunfallaufnahme musste die L 548 für eine Stunde gesperrt
werden.

******************************
Hamm
———————-
Festnahme nach Bandendiebstahl

Nach einem Bandendiebstahl in einem
Supermarkt an der Oswaldstraße nahm die Polizei am Samstagabend
(27.6.15, 18.20 Uhr) zwei 33-jährige Duisburger fest. Einer von ihnen
blieb aufgrund einer widerrufenen Bewährungsstrafe hinter Gittern,
der andere durfte das Polizeipräsidium nach seiner Vernehmung
verlassen. Zwei Ladendetektive hatten die Männer dabei beobachtet,
wie sie mit fünf prall gefüllten Einkaufstüten nicht zur Kasse
gingen, sondern den Laden durch den Eingang verließen. Ihre Beute,
rund 150 Warenstücke wie Sonnencreme, Zahncreme, Unterwäsche, Shampoo
und Rasierwasser im Wert von über 900 Euro, luden sie in einen
Gelsenkirchener Ford und fuhren davon. Im Fluchtwagen fanden die
Beamten etwa 160 Pakete Kaffee verschiedener Marken, die offenbar aus
einem anderen Diebstahl stammen. Die Ermittlungen dazu dauern noch
an

———————-
Hamm
———————-
Mit Messer und Elektroschocker bedroht

Zu einer Bedrohung mit Messer und
Elektroschocker kam es Samstagnacht (27.6.2015) gegen 3 Uhr in einer
Tiefgarage an der Oranienburger Straße. Eine Gruppe von drei jungen
Männern in Begleitung einer jungen Frau traf dort auf zwei Personen.
Die 20 und 21 Jahre alten Männer fühlten sich offenbar ertappt,
bedrohten die zwei 16-Jährigen aus der Gruppe mit den Waffen und
forderten sie so auf, die Tiefgarage zu verlassen. Die hinzugerufenen
Polizisten konnten die beiden Männer in einem Kellerraum stellen.
Neben den Waffen stellten die Beamten eine Tasche mit möglichem
Diebesgut und einen Schraubendreher, der noch im Schloss eines
Kellerraumes steckte, sicher. Die Männer wurden festgenommen.

———————-
Hamm
———————-
Betrüger bieten Pflastereinigung an

Opfer von Betrügern wurde die 90-jährige
Bewohnerin eines Einfamilienhauses an der August-Siemens-Straße. Am
Freitag (26.6.2015) erschienen gegen 14 Uhr drei Männer an ihrer
Haustür und boten die Reinigung ihrer Garagenzufahrt an. Die
Rentnerin willigte ein, übergab die vereinbarten 50 Euro und die
Männer begonnen mit ihrer Arbeit. Nachdem sie einen kleinen Teil
gesäubert hatten, brachen sie ihre Arbeit ab und forderten weitere
350 Euro. Dies lehnte die Seniorin ab, woraufhin die Männer in einen
blauen Renault Kangoo mit Dortmunder Kennzeichen stiegen und flohen.
Sie hatten ein südländisches Aussehen und sprachen gut Deutsch. Einer
war zirka 30 bis 35 Jahre alt, die anderen beiden zirka Mitte 40 und
dick. Alle trugen Blaumänner.

———————-
Hamm
———————-
Radfahrer bei Verkehrsunfall leicht verletzt

Leicht verletzt wurde ein 59-jähriger Radfahrer
am Samstag (27.6.2015) bei einem Verkehrsunfall an der Einmündung
Theodor-Heuss-Platz/Südstraße. Gegen 10.47 Uhr fuhr er auf dem Radweg
der Südstraße in Richtung Pauluskirche, als ein 33-jähriger
Opel-Fahrer vom Theodor-Heuss-Platz nach links abbiegen wollte. Nach
dem Zusammenstoß stürzte der Radfahrer. Er wurde mit einem
Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand ein
Sachschaden von zirka 900 Euro.

———————-
Hamm
———————-
Baggerdiebstahl am St. Georgs-Platz

Ein Bagger samt Anhänger wurde in der Nacht
zu Montag (28.6.2015, 22.30 Uhr und 29.6.2015, 2.55 Uhr) vom St.
Georgs-Platz entwendet. Das neuwertige Fahrzeug mit roter und
schwarzer Lackierung trägt den Aufdruck eines Baudienstleisters.
Hinweise nimmt die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381 916-0
entgegen

———————-
Hamm
———————-
Unfallflucht-Verursacher und Zeugen gesucht

Nach einer Verkehrsunfallflucht auf einem
Parkplatz an der Heessener Straße 2 sucht die Polizei nach einem
bislang unbekannten Verursacher. In der Zeit zwischen Freitag
(26.6.2015, 16 Uhr) und Samstag (27.06.2015, 23.30 Uhr) wurde dort
ein blauer Ford Mondeo beschädigt. Der Sachschaden beträgt zirka 5000
Euro. Der Parkplatz ist über die Seeburger Straße zu erreichen.
Hinweise nimmt die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381 916-0
entgegen.

———————-
Hamm
———————-
Polizei sucht nach Unfallflucht schwarzen Pkw

Nach einer Verkehrsunfallflucht am Freitag
(26.6.2015), gegen 16.25 Uhr, auf dem Dennehauptweg sucht die Polizei
einen großen, schwarzen Pkw. Dieser beschädigte im Begegnungsverkehr
den Außenspiegel eines schwarzen Citroen C2, der in Richtung B63
unterwegs war. Es fand ein kurzes Gespräch außerhalb der Autos statt,
bevor der Flüchtige seine Fahrt fortsetzte. Er war zirka 40 Jahre
alt, zwei Meter groß und hatte dunkelblonde Haare mit Halbglatze.
Bekleidet war er mit einem T-Shirt und Jeans. Er sprach mit
osteuropäischem Akzent. Hinweise nimmt die Polizei Hamm unter der
Telefonnummer 02381 916-0 entgegen.

———————-
Hamm
———————-
25-Jähriger führte gestohlene Gegenstände mit

Hamm-Mitte (ots) – Mit mehreren, gestohlen gemeldeten Gegenständen
ausgestattet geriet ein 25-Jähriger am Freitagnachmittag (26.6.2015,
15.20 Uhr) vor dem Hauptbahnhof in eine Polizeikontrolle. Die zivilen
Beamten entdeckten ein gesuchtes Mobiltelefon und ein Fahrrad sowie
einen verloren gemeldeten Polizeidienstausweis. Obendrein hatte der
junge Mann Betäubungsmittel dabei. Die Ordnungshüter stellten die
Sachen sicher und leiteten ein Strafverfahren ein. Kurz zuvor, gegen
13.40 Uhr, geriet am Nordring bereits ein 28-Jähriger in eine
Kontrolle. Auch er saß auf einem gestohlenen Rad.
******************************
Kreis Borken
———————-
Vorsicht! Mutmaßlich falsche Spendensammler nterwegs

Im Laufe des Vormittags schellten im Borkener
Stadtgebiet bislang unbekannte Personen bei Bewohnern an und baten
unter Vorwänden (u.a. Spenden für taubstumme Menschen) um Spenden.
Auch wenn bislang keine konkreten Straftaten bekannt wurden, ist
nicht auszuschließen, dass die Verdächtigen Tatmöglichkeiten
ausbaldowern möchten. Die Verdächtigen sind augenscheinlich
südosteuropäischer Herkunft. Sie haben teilweise Kleinkinder in
Buggys dabei. Bei verdächtigen Beobachtungen sollte die Polizei über
den Polizeiruf 110 informiert werden. Spendenwillige sollte
jedenfalls Vorsicht walten lassen.

———————-
Heiden
———————-
Tür einer Praxis in Brand gesetzt

In der Nacht zum Sonntag wurde zwischen 00.30
Uhr und 01.00 Uhr die Eingangstür einer Praxis an der Parkstraße in
Brand gesetzt. Das Feuer erlosch, so dass die Feuerwehr nicht
eingreifen musste. An der Tür und der angrenzenden Fassade entstand
Sachschaden in einer Höhe von ca. 1.000 Euro. Hinweise bitte an die
Kripo in Borken (02861-9000).

******************************
Kreis Coesfeld
———————-
———————-
Senden
———————-
Schloßfeld, Serie von Diebstählen aus PKW

In der Zeit vom 26.06.15, 22.30 Uhr bis 27.06.15,
13.00 Uhr drangen bisher unbekannte Täter in vier verschiedene Autos
ein und entwendeten Airbags, Audiogeräte und Navigationssysteme. 1.
PKW Mercedes, Airbag und Navigationsgerät entwendet,Schaden: 10500
Euro 2.PKW BMW,Airbag und Multimediaeinrichtung entwendet,Schaden:
10500 Euro 3.PKW VW Caddy, Audiogerät entwendet, Schaden: 2800 Euro
4.PKW BMW, Airbag und Multimediagerät entwendet, Schaden: 3000 Euro

Ein Tatzusammenhang kann nicht ausgeschlossen werden. Hinweise
nimmt die Polizei in Lüdinghausen, Tel.: 02591-7930, entgegen.

———————-
Billerbeck
———————-
An der Kolvenburg, versuchter Einbruch in Schule

In der Zeit vom 26.06.15, 22.15 Uhr bis 28.06.15,
11.10 Uhr hebelten bisher unbekannte Täter die Außentür der
Don-Bosco-Hauptschule auf. Anschließend versuchten sie eine weitere
Tür zum Sekretariat aufzuhebeln. Dieser Versuch misslang jedoch. Der
Schaden wird mit 500 Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in
Coesfeld, Tel.: 02541-140, entgegen.

———————-
Dülmen
———————-
Spiekerhof, Festnahme nach Diebstahl aus PKW

Am 28.06.15, 23.47 Uhr beobachteten aufmerksame
Zeugen, wie ein 27-jähriger Mann aus Dülmen aus einem
unverschlossenen geparkten PKW ein mobiles Navigationsgerät
entwendete. Die Zeugen alarmierten über den Notruf 110 die Polizei.
Eine Streifenwagenbesatzung in Zivil konnte den Täter auf Grund der
guten Personenbeschreibung in der Nähe des Tatortes festnehmen. Die
Ermittlungen dauern an.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Hamm, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster, Hamm und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die „Tagesaktuellen Meldungen“ auch Berichte der Feuerwehr Münster.

3-Tesla MRT – Detaillierter als je zuvor

Einer der weltweit modernsten Magnetresonanztomographen(MRT) mit einer Feldstärke von drei Tesla und der Bilderzeugungstechnik „Multitransmit“ steht seit kurzer Zeit im Clemenshospital. Nach Abschluss der Einrichtungsphase wird das Gerät nun am 6. Juli in Betrieb gehen. „Mit dieser Investition in Spitzenmedizin … weiterlesen