Die Baustellenferiensaison beginnt von neuem

Ferienzeit ist Baustellenzeit. Denn durch das Verreisen lassen der Berufs- und der Schulbusverkehr in Münsters Straßen sehr nach. Das nutzt die Stadt um Straßen zu reparieren und Instand zu halten. So werden in diesen Sommerferien rund 500.000 Euro in den Erhalt von Straßen investiert.

Um die vielen Projekte zeitlich zu schaffen müssen viele Straßen in Münster vollständig gesperrt werden. Damit der Verkehr entlastet wird, werden immer öfters Nachtarbeiten vorgenommen, so Amtsleiter Michael Grimm. Nachtarbeiten sind Arbeiten, die zum Großteil ab 21 Uhr bis 5:30 Uhr unter Vollsperrung der Straße stattfinden. Morgens werden die Straßen dann wieder für den Verkehr freigegeben.

Die ersten zu erwartenden Baustellen beginnen direkt am Anfang der ersten Ferienwoche, also Montag den 29.06. Bauarbeiten an der Neubrückenstraße sorgen für eine Vollsperrung dieser Straße vom Theater bis zur Wasserstraße. Eine Woche ist hierfür eingeplant.

Weitere Baustellen in den Ferien sind am Dingbängerweg und an der Sentruper Straße (ab dem 26. Juni), an der Hansalinie (ab dem 8. Juli) oder an den Loddenbüschen (ab dem 6. Juli).
Neben den Ferienbaustellen werden auch Großbaustellen in Münster fortgesetzt. Hierzu zählen zum Beispiel Bauarbeiten an der Handorfer Straße, an der Siemensstraße, dem Kappenberger Damm, dem Osttor und der Amelsbürener Straße.

Auch an der Promenade wird in den Ferien gearbeitet. An der Unterführung Mauritztor wird die Promenade gesperrt, sodass Fußgänger und Radfahrer auf eine provisorische Querungshilfe ausweichen müssen.

Text: Konstatin Altefrohne
Bild: Till Leckebusch