Filmproduktion sucht Hof für einen “Willkommenen Feind”

Für ihren Abschlussfilm „Ein willkommener Feind“ suchen drei Filmstudenten aus Maastricht mit Unterstützung des Filmservice Münster.Land einen historischen Bauernhof als Drehort. Der Hof sollte möglichst aussehen wie im Jahre 1945 oder älter. Er sollte sowohl eine Scheune als auch einen kleinen Innenhof haben und freistehend sein. Bestenfalls, so Produktionsleiterin Krystina Pütz, ist er umgeben von Feldern oder einem Waldstück. Schön wäre für die drei, wenn auch die Innenräume nicht modernisiert sind. Drehschauplätze sind Küche, Esszimmer/Wohnzimmer, Schlafkammer, Scheune, Innenhof und ein Acker.

„Ein willkommener Feind“ spielt im Jahre 1945, der Zweite Weltkrieg endet gerade. Die Handlung erzählt von einem desertierten amerikanischen Soldaten. Er wird von Annelise, der Tochter einer deutschen, nationalsozialistisch eingestellten Familie aufgefunden und auf dem elterlichen Hof verpflegt, bis ein amerikanischer Trupp den Hof einnimmt. Der etwa 30minütige Kurzfilm ist die Abschlussarbeit der drei Filmstudenten von der ABK Maastricht. Die Studenten stammen alle aus Aachen und arbeiten schon seit geraumer Zeit zusammen.

Wer einen passenden Bauernhof hat oder kennt, kann sich bei Krystina Pütz unter der Rufnummer 01 63 – 68 74 730 oder unter der Email-Adresse production.k.puetz@gmail.com melden.