Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 16.06.2015

———————-
Münster
———————-
BMW-Motorrad an der Metzer Straße gestohlen
Unbekannte Diebe haben in der Zeit von Sonntagnachmittag (14.06.2015, 17:00 Uhr) bis Montagmorgen (15.06.15, 09:00 Uhr) ein schwarzes BMW-Motorrad von einem Parkplatz an der Metzer Straße gestohlen. Das Motorrad des Typs R 1200 GS Adventure hat rote Felgen. Auf dem Tank und dem Alukoffer findet sich die Beschriftung “BOGSER”. Das Kraftrad hat einen Wert von rund 13.500 Euro.
Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0251-2750 entgegen.
———————-
Münster
———————-
Schmuck und Bargeld bei Einbruch entwendet
Unbekannte hebelten Montagnachmittag (15.06., 14 bis 15 Uhr) an der Straße “An den Loddenbüschen” ein auf Kipp stehendes Fenster auf und stiegen in eine Wohnung. Die Täter durchwühlten den Schrank im Schlafzimmer und nahmen eine Goldkette mit Amulett, Goldarmbänder, und einen dreistelligen Bargeldbetrag mit. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251-2750 entgegen. In diesem Zusammenhang rät die Polizei Fenster bei Abwesenheit immer zu schließen.
———————-
Münster
———————-
Golfballautomaten aufgebrochen – Münzgeld gestohlen
Unbekannte brachen In der Zeit von Sonntagabend (14.6.15, 18:00 Uhr) bis Montagmorgen (15.6.15, 05:10 Uhr) zwei Golfballautomaten an der Straße Am Kattwinkel auf. Die Diebe nahmen einen zweistelligen Bargeldbetrag mit und verursachten rund 300 Euro Sachschaden. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0251-2750 entgegen.
———————-
Münster
———————-

Wer kennt den Eigentümer von diesen Schlüsseln? - Foto Polizei Münster

Wer kennt den Eigentümer von diesen Schlüsseln? – Foto Polizei Münster

Unbekannter Jogger verstorben – Wer kennt den Mann?
Am Sonntagnachmittag (14.06.15, 14:35 Uhr) brach ein bislang unbekannter Jogger auf der Promenade zusammen. Obwohl Passanten sofort Reanimationsmaßnahmen einleiteten und den Notarzt verständigten, verstarb der junge Mann noch am Nachmittag im Krankenhaus. Die Identität des Joggers ist bislang nicht geklärt. Der Verstorbene ist etwa 25 bis 30 Jahre alt und 1,85 Meter groß. Er ist schlank, hat braune Haare und braune Augen. Der Mann trug ein graues Kurzarm-Shirt, eine schwarze lange Jogginghose und graue Sportschuhe der Marke “Asics” mit neongrünen Streifen. Er führte eine “Casio”-Armbanduhr, einen “Scan-Disc” MP 3-Player und zwei “Börkey”-Schlüssel mit einem Schlüsselanhänger in Delfinform mit sich. Auf dem Anhänger befindet sich die Aufschrift “Jan”.
Hinweise auf den unbekannten Verstorbenen nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0251-2750 entgegen.
******************************
Kreis Steinfurt
———————-
———————-
Ibbenbüren
———————-
PKW-Diebstahl
Von einem Grundstück an der Straße “Bergeshöhe” ist in der Nacht zum Dienstag (16.06.2015) ein hochwertiger PKW gestohlen worden. Der Geschädigte konnte mitteilen, dass der Mercedes AMG C 200 am späten Montagabend, gegen 22.30 Uhr, noch auf seinem Platz unter einem Carport stand. Als er in den Nachtstunden, gegen 03.50 Uhr, zufällig aus dem Fenster schaute, war der Wagen spurlos verschwunden. Der graue PKW (Kennzeichen ST – HC 2188) hat einen Wert von etwa 50.000 Euro. Das Fahrzeug konnte bisher nicht wieder aufgefunden werden. Die Polizei sucht nach Zeugen, die Angaben zu dem Diebstahl oder zum Verbleib des Fahrzeugs machen können, Telefon 05451/591-4315. An der Heckklappe, unterhalb der Scheibe und an der Kennzeichenhalterung befindet sich jeweils ein Aufkleber eines Ibbenbürener Unternehmens.
———————-
Greven
———————-
Zweimal Verkehrsunfallflucht
Die Polizei Greven hat die Ermittlungen zu zwei Verkehrsunfällen mit Unfallflucht aufgenommen und sucht nach Zeugen.
In der Zeit zwischen Sonntagnachmittag, 14.30 Uhr, und Montagmorgen (15.06.), 07.45 Uhr, wurde An der Martinischule, auf dem Parkplatz einer Apotheke, ein weißer Renault Twingo angefahren. Am linken Radkasten wurde ein Schadenschaden in Höhe von etwa 1.500 Euro festgestellt. Auch auf der Münsterstraße hat sich am Montagabend (15.06.) ein Unfallverursacher unerlaubt vom Unfallort entfernt.
Zwischen 18.00 Uhr und 19.40 Uhr wurde dort ein blauer VW Golf angefahren und beschädigt. Das Auto war am Fahrbahnrand, vor dem Haus Nummer 100, geparkt. Der Sachschaden am linken Außenspiegel wird auf etwa 200 Euro geschätzt. Hinweise bitte an die Polizei Greven, Telefon 02571-9284455.
———————-
Ibbenbüren
———————-
Verkehrsunfall mit zwei Verletzten
Bei einem Verkehrsunfall auf der Osnabrücker Straße sind am Montagabend (15.06.2015) zwei Autofahrerinnen verletzt worden. Um kurz vor 20.00 Uhr wollte eine 23-jährige Autofahrerin, die in Richtung Lotte unterwegs war, mit ihrem PKW nach links auf die Mettener Straße abbiegen. Da sie den Gegenverkehr passieren lassen musste, hatte sie ihren Schilderungen zufolge, zunächst gewartet. In dem Moment prallte ein entgegenkommendes Fahrzeug, das von einer 48-jährigen Frau gefahren wurde, gegen die Seite ihres Wagens. Nach der Kollision schleuderte der Wagen der 48-Jährigen über den Gegenfahrstreifen und landete im Straßengraben. Bei dem Unfall wurden die 23-Jährige leicht und die 48-Jährige schwer verletzt. Ein Rettungswagen brachte die Schwerverletzte in ein Krankenhaus, wo sie stationär verblieb. Da sich der Verdacht ergab, dass die Frau unter Alkoholeinwirkung stehen könnte, wurde ihr eine Blutprobe entnommen.
Zudem stellte sich heraus, dass die 48-Jährige nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Die Sachschäden an den beiden Fahrzeugen werden auf etwa 9.000 Euro geschätzt.
———————-
Greven
———————-
Verkehrsunfall
Nach einem Verkehrsunfall auf der Grevener Straße, in Höhe der Einmündung Aldruper Straße, hat die Polizei die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang aufgenommen. In der Nacht zum Dienstag (16.06.2015), um 01.38 Uhr, bemerkte dort ein Autofahrer einen auf der Fahrbahn liegenden Zweiradfahrer. Der 53-jährige Fahrer des Motorrollers wies schwere Verletzungen auf. Ein Rettungswagen brachte ihn in ein Krankenhaus. Da bei dem Münsteraner Alkoholgeruch festgestellt wurde, ist ein Alkoholtest durchgeführt worden. Dieser verlief positiv, so dass ihm zur Feststellung des genauen Alkoholwertes eine Blutprobe entnommen wurde. Die Spuren am Unfallort deuten darauf hin, dass der Zweiradfahrer von der Aldruper Straße auf die Grevener Straße abgebogen ist. Dabei war er scheinbar auf eine Verkehrsinsel geraten und gegen ein Verkehrsschild geprallt. Der Motorroller wurde mehrere Meter über die Fahrbahn geschleudert und erheblich beschädigt. Der Schaden daran beträgt etwa 1.000 Euro.
———————-
Burgsteinfurt
———————-
Einbrüche
Im Burgsteinfurter Stadtgebiet sind weiterhin Einbrecher am Werk. Auffällig ist, dass die vier Fälle über das gesamte vergangene Wochenende verübt wurden. Zudem liegen die Tatorte geografisch relativ nahe zusammen. Betroffen waren Gebäude an der Rotmannstraße, der Terbergerstraße, der Gerichtstraße sowie der bereits gemeldete versuchte Einbruch in eine Praxis am Kalkwall.
Letzterer ist in der Nacht zum Sonntag, gegen 03.00 Uhr, verübt worden. An einem Gebäude an der Gerichtstraße, unweit der Bahnhofstraße, brachen Diebe die Schlösser zweier Türen auf. In verschiedenen Gebäudeteilen suchten sie anschließend nach Wertgegenständen. Was sie dabei gestohlen haben, steht noch nicht fest. Über ein Fenster wollten Diebe in der Zeit zwischen Samstagmittag und dem späten Sonntagabend in ein Haus an der Terbergerstraße einsteigen. Die Täter setzten mehrfach ein Werkzeug an, wobei die äußere der beiden Scheiben zerbrach. Dabei dürften laute Geräusche entstanden sein. Die Unbekannten flüchteten, ohne ins Haus gelangt zu sein. An der Rotmannstraße sind unbekannte Personen in den Hinterhof eines freistehenden Einfamilienhauses gegangen. Dort brachen sie in der Nacht zum Montag (15.06.2015) eine Zugangstür auf, landeten in einem Flur und erneut vor einer verschlossenen Tür.
Dieses dürfte gegen 03.00 Uhr gewesen sein. Die Bewohner hörten zu der Zeit verdächtige Geräusche und schalteten im Haus Licht ein.
Personen konnten sie nicht mehr antreffen. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 02551-154115. Die Beamten bitten jede verdächtige Beobachtung mitzuteilen. Besonders interessant sind verdächtige Personen sowie Fahrzeuge mit auswärtigen Kennzeichen. Die Polizei rät weiterhin: Einbrecher sind zu jeder Tages- und Nachtzeit und “überall” unterwegs. Derzeit haben es Diebe in Burgsteinfurt auf Wohn- und auch Geschäftsgebäude abgesehen. Die Täter wollen scheinbar zunächst herausfinden, ob sich Personen im Objekt befinden. Machen Sie dies den Einbrechern nicht zu leicht! Sichern Sie ihr Gebäude/ihre Wohnung auch bei den kürzesten Abwesenheiten! Sichern Sie mögliche Schwachstellen Ihres Hauses/Ihrer Wohnung. Diebe begeben sich in den meisten Fällen zur Gebäuderückseite. Verschließen Sie Fenster und Terrassentüren. Achten Sie zudem auf verdächtige Personen oder Fahrzeuge. Alarmieren Sie in Verdachtsfällen sofort die Polizei über Notruf 110.
———————-
Ibbenbüren
———————-
Räderdiebe
Die Polizei sucht Zeugen, die in der Zeit zwischen Sonntagmittag, 13.00 Uhr und Montagmorgen (15.06.2015), 08.00 Uhr, auf dem Gelände eines Autohauses am Tecklenburger Damm, verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Unbekannte Diebe sind auf das umzäunte Gelände gestiegen und haben sich dann an den dort ausgestellten Fahrzeugen zu schaffen gemacht.
Von zwei Audis schraubten sie alle Räder ab und entwendeten sie. Der Gesamtwert liegt bei mehreren 1.000 Euro. Unter anderem nahmen die Diebe vier Alu-Gussräder mit. Es handelt sich um auffällige Felgen im S-Arm-Rotor-Disign, Titanoptik, in der Größe 8,5 J x 19 mit 225/35 R19 Reifen. Die PoIizei bittet um Hinweise unter Telefon 05451-5914315.
******************************
Kreis Warendorf
———————-
———————-
Albersloh
———————
Traktorfahrer nach Verkehrsunfallflucht gesucht
Am Dienstag, 16.06.2015, um 11.50 Uhr, ereignete sich auf der Sendenhorster Straße in Albersloh eine Verkehrsunfallflucht. Ein 43-jähriger Fahrzeugführer aus Ahlen befuhr mit seinem Kraftomnibus die Sendenhorster Straße aus Richtung Sendenhorst kommend in Fahrtrichtung Münster. Auf Grund der Enge hält er sein Fahrzeug an, um einen Traktorfahrer vorbeifahren zu lassen.
Im Begegnungsverkehr touchiert der Aufbau des Traktors den Linienbus und beschädigte diesen. Der Verursacher entfernte sich dann unerlaubt von der Unfallstelle. Der flüchtige Traktor soll mit einem Metallaufbau ausgestattet gewesen sein. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Ahlen, Telefon 02382-9650.
———————-
Oelde
———————
Wohnungseinbruch
Am Dienstag, 16.06.2015, um 12.00 Uhr, verschaffte sich ein bislang unbekannter Täter Zugang zu einem Einfamilienhaus auf der Straße Zum Eichenbusch in Oelde. Hiernach begab sich der Täter in das Schlafzimmer und entwendete Schmuck und Bargeld. Durch die Rückkehr des Eigentümers wird der Täter gestört.
Er flüchtete mit seiner Beute durch den Garten in unbekannte Richtung. Der männliche Täter war circa 165 cm bis 170 cm groß und mittleren Alters. Er war mit einem weißen Oberteil und einer hellen Hose bekleidet. Personen, die im Bereich des Tatortes verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Angaben zu der Person machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei Oelde, Telefon 02522-9150, in Verbindung zu setzen.
———————-
Ahlen
———————
Verkehrsunfall mit vier Verletzten nach Ampelausfall
Vier leicht Verletzte und ein Sachschaden von 35.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Dienstag, 16.06.2015, um 09.55 Uhr, auf dem Konrad-Adenauer-Ring in Ahlen ereignete. Ein 60jähriger Fahrzeugführer aus Ahlen befährt mit seinem Lkw die Bergstraße aus Richtung Innenstadt kommend und beabsichtigt, den Konrad-Adenauer-Ring geradeaus zu überqueren.
Hierbei kommt es zum Zusammenstoß mit dem Pkw eines 45jährigen aus Welver, der den Konrad-Adenauer-Ring befuhr. Durch den Zusammenstoß wird das Fahrzeug des 60jährigen Ahleners auf die Seite geworfen und kommt auf dem Pkw einer 55jährigen Frau aus Ahlen zum Stillstand.
Diese wolle den Konrad-Adenauer-Ring in Fahrtrichtung Innenstadt überqueren. Bei dem Zusammenstoß wurden vier Personen leicht verletzt. Sie wurden mit Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.
Die Fahrzeuge wurden durch Abschleppdienste geborgen. Es entstand ein geschätzter Sachschaden von 35.00 Euro. Zur Unfallzeit war die Lichtzeichenanlage an der Unfallstelle nicht in Betrieb.
———————-
Everswinkel
———————
61-Jähriger bei Verkehrsunfall verletzt
Am Dienstag, 16.06.2015, um 08.25 Uhr, ereignete sich auf der L 793 bei Everswinkel ein Verkehrsunfall, bei dem ein 61-Jähriger schwer verletzt wurde. Dieser befuhr mit seinem Lkw mit Anhänger die L 793 aus Richtung Freckenhorst kommend in Fahrtrichtung Münster. Kurz hinter der Abfahrt zu den Humana-Milchwerken kam er aus bislang ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn und fuhr auf den Grünstreifen. Hierbei durchbrach er einen Weidezaun und kam auf der Weide zum Stillstand. Bei dem Unfall wurde der Fahrer aus Hamm schwer verletzt. Er wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.
———————-
Sendenhorst
———————
Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt
Bei einem Verkehrsunfall auf dem Herkulesweg in Sendenhorst wurde am Montag, 15.06.2015, um 16.15 Uhr, ein 18jähriger Kradfahrer schwer verletzt. Dieser befuhr mit seinem Kraftrad die Dieselstraße in Fahrtrichtung Herkulesweg. An der Kreuzung Schörmelweg / Herkulesweg / Dieselstraße kam er aus bislang nicht geklärter Ursache von der Fahrbahn ab und fuhr gegen einen Bordstein.
Hierbei kam er zu Fall und verletzte sich schwer. Er wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand ein geschätzter Sachschaden von 8.500 Euro.
———————-
Ennigerloh
———————
Verkehrsunfall mit zwei leicht Verletzten
Am Montag, 16.06.2015, um 15.20 Uhr, ereignete sich auf der K 23 in Ennigerloh ein Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen leicht verletzt wurden. Ein 21-jähriger Fahrzeugführer aus Ennigerloh befuhr mit seinem Pkw die K 23 aus Richtung Ennigerloh kommend in Fahrtrichtung Hoetmar. In Höhe der Unfallstelle beabsichtigte er den Pkw eines vorausfahrenden 70-jährigen Fahrzeugführers aus Beelen zu überholen. Während des Überholvorgangs wollte der 70-jährige mit seinem Pkw nach links in einen Wirtschaftsweg abbiegen. Hierbei kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, die nach links von der Straße abkamen. Durch den Zusammenstoß wurden der 21-jährige und die 80-jährige Beifahrerin aus Ennigerloh des 70-jährigen leicht verletzt. Sie wurden mit Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Die beschädigten Fahrzeuge wurden durch Abschleppdienste geborgen. Es entstand ein Sachschaden von circa 5.200 Euro.
———————-
Drensteinfurt
———————
Bei Auffahrunfall schwer verletzt
Eine schwer Verletzte und 3.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Montag, 15.06.2015, um 17.30 Uhr, an der Kreuzung B 54/B 58 in Drensteinfurt ereignete. Eine 32-jährige Frau aus Lünen befuhr mit ihrem Pkw die B 54 aus Richtung Münster kommend und beabsichtigte an der Kreuzung nach rechts in Fahrtrichtung Ascheberg abzubiegen. Beim Abbiegevorgang fuhr sie auf den auf der Abbiegespur verkehrsbedingt wartenden Pkw einer 35-jährigen Münsteranerin auf. Diese wurde hierdurch verletzt und mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.
———————-
Oelde
———————
Quad-Fahrer bei Verkehrsunfall leicht verletzt
Am Montag, 15.06.2015, um 20.15 Uhr, ereignete sich auf der Von-Nagel-Straße in Oelde ein Verkehrsunfall, bei dem ein 45jähriger Quad-Fahrer aus Oelde leicht verletzt wurde. Eine 79-jährige Oelderin befuhr mit ihrem Pkw die Von-Nagel-Straße in Fahrtrichtung Zum Sundern. An der Kreuzung zur Albrecht-Dürer-Straße kam es dann zum Zusammenstoß mit dem von rechts kommenden Quad-Fahrer. Durch den Zusammenstoß wurde der Qua-Fahrer leicht verletzt. Es entstand ein geschätzter Sachschaden von 4.000 Euro.
———————-
Beckum
———————-
Versuchter Werkstatteinbruch
Bislang unbekannte Täter schlugen am Dienstag, 16.06.2015, um 00.25 Uhr, die Scheibe einer Werkstatt auf der Zementstraße in Beckum ein. Durch den hierdurch ausgelösten Alarm ließen die Täter von ihrem weiteren Vorgehen ab und flüchteten in unbekannte Richtung. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizei Beckum, Telefon 02521-9110, in Verbindung zu setzen.
———————-
Oelde
———————-
Zigaretten bei Tankstelleneinbruch erbeutet
Am Dienstag, 16.06.2015, um 04.00 Uhr, verschafften sich bislang unbekannte Täter gewaltsam Zutritt zu einer Tankstelle auf der Kreuzstraße in Oelde. Im Verkaufsraum begaben sich die Täter in den Kassenbereich und entwendeten hier Zigaretten.
Anschließend flüchteten die Täter in unbekannte Richtung. Personen, die zur Tatzeit im Bereich der Kreuzstraße verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizei Oelde, 02522-9150, in Verbindung zu setzen.
———————-
Walstedde
———————-
Gasaustritt durch Zufall entdeckt
Aufmerksame Bürger, ein wenig Glück und das schnelle Eingreifen der Feuerwehr haben in Walstedde am heutigen Montag, in den späten Abendstunden (gegen 21:45 Uhr), Schlimmeres verhindert. Die Feuerwehr führte am St.-Lambertus-Kirchplatz eine Übung durch, als sie von Bürgern angesprochen wurden, dass es in der Sparkasse nach Gas riecht. Die Feuerwehr führte nun sofort Messungen mit entsprechendem Gerät durch. Diese Messungen bestätigten eine zu hohe Gaskonzentration. Feuerwehr, Ordnungsamt, Energieversorger und Polizei arbeiten nun Hand in Hand, um Gefahren für Unbeteiligte zu verhindern. Insgesamt drei Gebäude wurden geräumt, vier Personen bei Verwandten untergebracht. Nach bisherigem Kenntnisstand ist der Ursprung des Gasaustritts eine Leitung zur Kirche, die im Rahmen von Arbeiten beschädigt wurde. Die Maßnahmen dauern zurzeit noch an.
Verletzt wurde bis jetzt niemand.
———————-
Oelde
———————-
Bei Unfall überschlagen
Am Montag, 15.6.2015, ereignete sich gegen 12.00 Uhr, ein Unfall auf der Beckumer Straße in Oelde, bei dem sich ein Fahrzeug überschlug. Die 32-jährige Strombergerin befuhr mit ihrem Auto die Beckumer Straße in Richtung Keitlinghausen. Die Autofahrerin kam mit ihrem Pkw nach rechts von der Fahrbahn ab und lenkte stark nach links gegen. Dadurch geriet das Fahrzeug ins Schleudern und stieß mit der rechten Seite in den linken Straßengraben. Durch die Wucht des Aufpralls schleuderte das Auto zurück, überschlug sich und blieb auf der Fahrerseite am linken Fahrbahnrand entgegen der Fahrtrichtung liegen. Rettungskräfte brachten die verletzte Strombergerin und ihr Kleinkind in ein Krankenhaus. Die L 586 war für die Unfallaufnahme etwa zwei Stunden gesperrt. Der Sachschaden beträgt etwa 2.500 Euro.
******************************
Hamm
———————-
Polizei sucht flüchtigen Radfahrer
Unfallflucht beging ein bisher unbekannter Radfahrer am Dienstag (16.06.2015), gegen 08.35 Uhr, auf der Viktoriastraße. In Höhe der Hausnummer 49 stieß er mit einem neben der Fahrbahn geparkten, weißen VW Boxer. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 800 Euro. Nach einem kurzen Gespräch mit einer unbeteiligten Autofahrerin stieg der Unbekannte wieder auf sein Rad und fuhr in Richtung Innenstadt davon. Ein Zeuge verfolgte den Flüchtigen bis zur Stadthausstraße. Dort verschwand der Mann in einem Gebäude, nachdem er sein schwarzes Tourrex Citybike abgestellt und verschlossen hatte. Er ist zirka 30 bis 40 Jahre alt, hat eine Glatze und trug eine Sonnenbrille. Er war bekleidet mit einem roten T-Shirt, einer dunklen Jeanshose und weißen Turnschuhen. Des Weiteren führte er eine Umhängetasche mit darüber geworfener Jacke mit sich.
Zeugenhinweise nimmt die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381-9160 entgegen.
———————-
Bockum-Hövel
———————-
71-jährige Rollstuhlfahrerin bei Verkehrsunfall schwer verletzt
Schwer verletzt wurde eine 71-jährige Rollstuhlfahrerin am Dienstag (16.06.2015), gegen 11.30 Uhr, bei einem Verkehrsunfall auf der Marienstraße. Sie war auf dem Bürgersteig in Richtung Hagenstraße unterwegs. Ein 40-jähriger Fahrradfahrer kreuzte ihren Weg, als er von einem Fußweg aus Richtung Rudolph-Salchow-Weg kommend nach rechts abbog. Mit der Pedale traf er die Seniorin am Bein. Sie wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht, wo sie stationär verblieb.
———————-
Bockum-Hövel
———————-
Geld geraubt
Nach einem Raub vor der Sparkasse am Bockumer Weg 153 sucht die Polizei nach Zeugen. Am Montagmorgen (15.6.15) überfielen dort zwei Unbekannte zwischen 9.20 Uhr und 9.40 Uhr einen 51-jährigen Mann. Sie rissen ihm Bargeld aus der Hand, das er unmittelbar zuvor am Geldautomaten in der Filiale abgehoben hatte.
In dem Moment, als er es in seinem Portemonnaie verstauen wollte, schubste ihn jemand von hinten. Der 51-Jährige stürzte zu Boden und ein zweiter Mann riss ihm die Scheine aus der Hand. Die Räuber flüchteten auf Fahrrädern in Richtung Bockum-Hövel. Sie werden als 30 bis 35 Jahre alt und 1,70 bis 1,80 Meter groß beziehungsweise 1,65 bis 1,75 Meter groß beschrieben. Der Größere hatte eine hagere Gestalt und dunkles, volles Haar. Er hatte ein osteuropäisches Erscheinungsbild und trug zu einer schwarzen Hose ein rotes Kapuzenshirt. Der Kleinere hatte eine kräftige Figur, blondes Haar und einen Dreitagebart. Auch er sah osteuropäisch aus und trug zu einer blauen Jeans eine schwarze Jacke. Beide machten einen ungepflegten Eindruck und könnten dem Drogenmilieu zuzurechnen sein.
Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02381-9160 entgegen.
———————-
Hamm
———————-
Bewohner verscheuchen Einbrecher
Durch Klopfen an der Fensterscheibe verscheuchte der Bewohner eines Reihenhauses an der Görresstraße einen Einbrecher, der sich gerade an der Terrassentür zu schaffen machte. Am Montag (15.06.2015) klingelte der Unbekannte gegen 21.40 Uhr mehrfach an der Haustür. Da niemand öffnete, ging der Täter durch den Garten zur Terrasse und hantierte dort an einer Tür. Erschrocken über die Anwesenheit der Bewohner, ergriff der Mann auf einem weißen Damenrad (26 Zoll) die Flucht. Anwohner beobachteten schon vor der Tat, wie er auf der Straße hin und her fuhr und in gebrochenem Deutsch nach dem Weg zum Bahnhof fragte. Der Mann ist etwa 25 bis 35 Jahre alt, 1,60 bis 1,65 Meter groß und hat eine dunkle Hautfarbe. Er hatte kurze, schwarze Haare und einen gepflegten Dreitagebart.
Bekleidet war er mit einer dunklen Stoffhose, einem weißen T-Shirt und einem dunklen Jacket. Hinweise nimmt die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381-9160 entgegen.
———————-
Heessen
———————-
Unfallflucht-Polizei sucht unbekannten Zettelschreiber
Nach einer Verkehrsunfallflucht auf dem Dasbecker Weg sucht die Polizei nach einem bisher unbekannten Zettelschreiber. Ein vor der Hausnummer 44 abgestellter, schwarzer Opel Corsa wurde in der Zeit zwischen Sonntagabend (14.06.2015, 19.30 Uhr) und Montagabend (15.06.2015, 18.35 Uhr) beschädigt. Es gab mindestens einen Zeugen des Unfalles, der einen Zettel mit Daten des Verursachers und seiner Mobiltelefonnummer am Auto hinterlassen hat.
Der Verfasser konnte bisher nicht erreicht werden. Zur Aufklärung der Unfallflucht werden der unbekannte Zettelschreiber sowie Zeugen gebeten, sich unter der Telefonnummer 02381-9160 bei der Polizei Hamm zu melden.
———————-
Heessen
———————-
Ergänzung zur Unfallmeldung Am Hämmschen: Zeugen gesucht
Nach dem Verkehrsunfall auf der Straße Am Hämmschen am Montagmittag (15.06.15, 13.25 Uhr) sucht das Verkehrskommissariat der Hammer Polizei nach einem silberfarbenen VW Golf und nach Zeugen des Unfalls. Der 42-jährige Unfallfahrer wich nach eigenen Angaben nach rechts aus, da ihm auf seinem Fahrstreifen ein silberfarbener VW Golf entgegen kam. Aufgrund des Ausweichvorgangs stieß er mit seinem Chrysler gegen ein Auto am Straßenrand. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02381-9160 entgegen.
———————-
Hamm
———————-
Mobile Wache
Am Mittwoch, 17.06., wird die Mobile Wache der Hammer Polizei in den Stadtbezirken Pelkum und Bockum-Hövel eingesetzt. Von 9 bis 10 Uhr befindet sie sich am Einkaufszentrum an der Kamener Straße gegenüber der Otto-Wels-Straße und von 12 bis 13 Uhr am Einkaufszentrum Kaufland an der Römerstraße.
Die Beamten der Mobilen Wache stehen dort als Ansprechpartner zur Verfügung. Sie haben ein offenes Ohr für Sorgen und Wünsche der Bevölkerung, halten Informationsmaterialien bereit und nehmen Anzeigen auf. Auch wer nur mal so mit der Polizei sprechen möchte, ist herzlich willkommen.
———————-
Heessen
———————-
Handy am Ohr? – In geparkte Autos gefahren
Ein Leichtverletzter und drei demolierte Autos sind das Ergebnis eines Verkehrsunfalles, der sich am Montag, 15.06.2015, gegen 13.25 Uhr in der Straße “Am Hämmschen” ereignet hat. Dabei befuhr ein 42-jähriger Mann aus Hamm mit seinem Pkw die Straße “Am Hämmschen”, als er aus bislang ungeklärter Ursache gegen zwei am Fahrbahnrand abgestellte Pkw fuhr. Zwei Pkw waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Das Handy des Unfallverursachers wurde zur Beweissicherung sichergestellt, da es nach ersten Feststellungen der den Unfall aufnehmenden Polizeibeamten zum Zeitpunkt des Verkehrsunfalles vermutlich durch den Unfallverursacher genutzt worden war. Der 41-jährige Beifahrer des Unfallverursachers wurde bei dem Aufprall leicht verletzt. Den Gesamtschaden gibt die Polizei mit 12.500 Euro an.
———————-
Hamm
———————-
Radfahrer kommt zu Fall und verletzt sich
Unebenheiten im Radwegbelag sind einem 15-jährigen Fahrradfahrer am Montag, 15.06.2015, gegen 17.15 Uhr zum Verhängnis geworden. Der Schüler befuhr mit seinem Fahrrad den Rad- und Fußweg am Caldenhofer Weg, als er infolge der durch Wurzelbildung nahe stehender Bäume entstandener Fahrbahnunebenheiten zu Fall kam und sich hierbei verletzte. Er wurde zur weiteren Behandlung einem Krankenhaus zugeführt. An dem Fahrrad entstand kein Sachschaden.
———————-
Hamm
———————-
Haftentlassener wehrt sich bei Kontrolle
Einer Zivilstreife der Polizei fiel am Montag, 15. Juni 2015, gegen 19.25 Uhr auf dem Parkplatz eines Cafés in der südlichen Hammer Innenstadt ein 30-jähriger Mann auf, der sich auffällig für die dort abgestellten Pkw interessierte. Als er überprüft werden sollte, ergriff er die Flucht, konnte aber wenig später gestellt werden. Gegen eine drohende Festnahme setzte er sich so heftig zur Wehr, dass ihm Handfesseln angelegt werden mussten. Gegen den unter Alkohol- und Drogeneinfluss stehenden Mann, der erst wenige Tage zuvor aus der Haft entlassen worden war, wurde eine Strafanzeige wegen “Widerstand gegen Polizeivollzugsbeamte” eingeleitet. Er wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt.
———————-
Hamm
———————-
Einbruchversuch vereitelt
Ein Unbekannter versuchte am Montag, 15.06.2015, gegen 21:40 Uhr in der Görrestraße in ein Einfamilienhaus zu gelangen. Beim Versuch, die Terassentür aufzuhebeln, wurde der Einbrecher vom Hausbesitzer ertappt, konnte sich jedoch unerkannt und unverrichteter Dinge aus dem Staub machen. Er flüchtete mit einem weißen Damenfahrrad in Richtung Perlefeld, wo er von einem Zeugen gesehen wurde. Der Täter wird wie folgt beschrieben: ca. 25 bis 35 Jahre alt, 160 bis 165 cm groß, kurze schwarze Haare, Drei-Tage-Bart, dunkler Teint, bekleidet mit einer dunklen Stoffhose, dunkles Jacket und weißes T-Shirt. Er soll gebrochenes Deutsch gesprochen haben.
Hinweise nimmt die Polizei in Hamm unter Tel.: 02381-9160 entgegen.
———————-
Hamm
———————-
Böller entpuppen sich als durchgebrannte Sicherung
Die 21-jährige Bewohnerin eines Zweifamilienhauses in der Fangstraße meldete am Montag, 15.06.2015, gegen 21.30 Uhr der Polizei laute Knallgeräusche aus dem Flur des Hauses. Aus Angst, dass es sich um Einbrecher handeln könne, die Feuerwerkskörper in den Hausflur geworfen haben, verständigte sie die Polizei. Die Polizei stellte vor Ort allerdings keine Knallkörper fest, sondern dass eine Sicherung der Hausversorgung durchgebrannt und dadurch ein Schwelbrand mit starker Rauchentwicklung entstanden war. Die Stadtwerke Hamm sowie die Feuerwehr wurden angefordert.
Letztere musste aber nicht mehrt eingreifen. Die Stadtwerke Hamm kümmerten sich um die Wiederherstellung der Stromversorgung, während die 21-Jährige und ihre erst sieben Tage alte Tochter bei Verwandten unterkam.
———————-
Rhynern
———————-
Einbruch
Unbekannte drangen am Montag (15.06.15) zwischen 10.10 Uhr und 12.15 Uhr in ein Einfamilienhaus an der Straße Ostdorf ein. Die Diebe hebelten dazu an der Haustür und an einer Terrassentür. Aus dem Haus erbeuteten sie ein Handy, einen Laptop und eine Uhr. Sie hinterließen Sachschäden in Höhe von rund 3.000 Euro.
Hinweise von Zeugen nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02381-9160 entgegen.
******************************
Kreis Borken
———————-
———————-
Heiden
———————-
26-Jähriger schwer verletzt
Heute Morgen, gegen 06:10 Uhr, kam es auf einem Feld in der Bauerschaft Nordick zu einem Arbeitsunfall. Ein 26-Jähriger aus Heiden, der mit einer Arbeitsmaschine Pflanzenschutzmittel auf die landwirtschaftliche Fläche aufbringen wollte, kippte an einem Erdwall mit dem Gefährt um und verletzte sich dabei schwer. Er wurde zur stationären Behandlung mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Da eine größere Menge an Pflanzenschutzflüssigkeit aus dem Tank der Arbeitsmaschine auslief, wurden das Ordnungsamt und die Feuerwehr zum Unfallort gerufen.
———————-
Südlohn
———————-
Kleintransporter gestohlen
In der Zeit von Montag, 19 Uhr, bis Dienstag, 6 Uhr, entwendeten bislang unbekannte Täter einen weißen Daimler Sprinter mit Borkener Zulassung. Der Transporter stand vor einer Firma an der Robert-Bosch-Straße. Im Fahrzeug befand sich eine Einblasmaschine und weiteres Werkzeug.
Hinweise bitte an die Kripo in Borken (02861-9000).
———————-
Velen
———————-
Einbruch in Gaststätte
In der Zeit zwischen Montag, 23:30 Uhr, und Dienstag, 6 Uhr, gelangten bislang Unbekannte gewaltsam in eine Gaststätte an der Coesfelder Straße. Der oder die Täter entwendeten Bargeld und ein schwarzes E-Bike der Marke “Sinus”.
Hinweise bitte an die Kripo in Borken unter Telefon 02861-9000.
———————-
Rhede
———————-
Einbruch in Geschäft
In der Zeit zwischen Samstag, 17 Uhr und Dienstag, 10 Uhr, drangen bislang unbekannte Einbrecher gewaltsam in ein Tattoo-Geschäft an der Straße “Markt”. Der oder die Täter entwendeten Bargeld, drei Tablets sowie Maschinen zum Tätowieren.
Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).
———————-
Gronau
———————-
Drogen im Straßenverkehr
Am Montag kontrollierten Polizeibeamte um 14:15 Uhr auf der Enscheder Straße einen 18-jährigen Autofahrer aus Ahaus. Bei der Kontrolle bemerkten die Beamten, dass der junge Mann vermutlich unter Drogeneinfluss stand. Ein Drogenschnelltest bestätigte dies. Sie untersagten die Weiterfahrt und leiteten ein Verfahren ein. Ein Arzt entnahm dem 18-Jährigen eine Blutprobe. Bei dem 17-jährigen Beifahrer aus Ahaus stellten die Beamten eine geringe Menge Drogen sicher und fertigten eine Strafanzeige.
———————-
Rede
———————-
Vandalismus an der Friedensschule
In der Zeit von Freitag, 15:00 Uhr, bis Montag, 05:45 Uhr, trieben bisher Unbekannte auf dem Gelände der Friedensschule an der Büssingstraße ihr Unwesen. Der oder die Täter rissen Kabel der Beschallungsanlage ab und entwendeten oder zerstörten Lautsprecher. Auf dem Dach verbogen sie Teile der Absturzsicherung und an einem Containerraum die Fensterverstrebungen.
Es entstand ein Sachschaden im vierstelligen Bereich. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (Telefon 02871-2990).
———————-
Borken
———————-
Einbruch auf der Droste-Hülshoff-Straße
In der Zeit von Samstag, 20:00 Uhr, bis Montag, 08:45 Uhr, drangen bisher unbekannte Täter gewaltsam in ein Einfamilienhaus auf der Droste-Hülshoff-Straße ein. Sie brachen eine Gartentür und anschließend ein Fenster auf. Augenscheinlich durchsuchten die Täter sämtliche Räume und Schränke. Es ist zurzeit nicht bekannt, ob sie etwas entwendeten.
Die Polizei bittet Zeugen, sich bei der Kripo in Borken (Telefon 02861-9000) zu melden.
———————-
Bocholt
———————-
Radfahrerin leicht verletzt
Am Montag kam es gegen 17:10 Uhr auf der Münsterstraße zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine 40-jährige Frau aus Bocholt leicht verletzt wurde.
Zur Unfallzeit befuhr ein 20-jähriger Bocholter mit seinem Pkw die Kochenheimstraße, um im weiteren Verlauf nach rechts auf die Münsterstraße abzubiegen. Beim Abbiegen übersah er die von rechts kommende 40-Jährige, die mit ihrem Fahrrad den für beide Richtungen freigegebenen Radweg in Richtung Innenstadt befahren hatte. Bei dem Zusammenstoß verletzte sich die Frau leicht. Sie wollte eigenständig einen Arzt aufsuchen. Der entstandene Sachschaden ist gering.
———————-
Gronau
———————-
Unfallflucht in Epe dank eines Zeugen geklärt
Am Montag, gegen 17 Uhr, verursachte ein zunächst unbekannter Lkw-Fahrer beim Abbiegen von der Straße “Kottiger Hook” auf die Vennstraße einen Verkehrsunfall. Beim Abbiegevorgang streifte der Auflieger der Sattelzugmaschine die Schutzplanken. Dabei entstand ein Schaden von mehreren Hundert Euro.
Der Fahrer stieg aus, schaute sich den Schaden an und entfernte sich anschließend von der Unfallstelle, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Ein aufmerksamer Zeuge verständigte sofort die Polizei, die den flüchtigen Lkw dann auf der Bundesstraße 70 anhalten konnte.
Gegen den 58-jährigen Fahrer aus Eschenburg wurde ein Strafverfahren eingeleitet.
———————-
Ramsdorf
———————-
Unfallflucht auf der Straße Lange Stegge
Am Sonntag beschädigte in der Zeit von 18:00 Uhr bis 21:30 Uhr ein bisher unbekannter Fahrzeugführer einen blauen Hyundai Atos auf der Straße Lange Stegge. Das Fahrzeug parkte mit dem Heck zur Straße in einer Garagenzufahrt. Es entstand ein Sachschaden in einer Höhe von etwa 1.300 Euro. Der Verursacher hatte sich entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Die Polizei bittet Zeugen, sich beim Verkehrskommissariat in Borken (Telefon 02861-9000) zu melden.
******************************
Kreis Coesfeld
———————-
———————-
Nordkirchen
———————-
Sachbeschädigung
In der Zeit vom 15.06.15, 13.00 Uhr – 16.06.15, 08.33 Uhr, schlugen unbekannte Täter die Heckscheibe eines geparkten Reisebusses ein. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 1.000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591-7930.
———————-
Coesfeld
———————-
Verkehrsunfall
Am 16.06.15, um 09.30 Uhr, bog ein 68- jähriger Autofahrer von der Straße Flamschen, nach links auf die L 581 in Richtung Coesfeld ab. Hierbei kollidierte er mit einer 47-jährigen Autofahrerin aus Coesfeld, die die L 581 von Coesfeld in Richtung Gescher befuhr. Die Coesfelderin und ihre 52-jährige Beifahrerin aus Coesfeld wurden leicht verletzt. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 15.000,- Euro.
———————-
Coesfeld
———————-
Verkehrsunfallflucht
Am 16.06.15, zwischen 10.00 Uhr und 10.30 Uhr, beschädigte ein unbekannter Autofahrer einen geparkten grauen VW Multivan. Anschließend flüchtete er von der Unfallstelle. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 2.500,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541-140.
———————-
Dülmen
———————-
Sachbeschädigung
In der Nacht zum 16.06.2015 schlugen unbekannte Täter mehrere Fenster an zum Teil leerstehenden Hallen und Lagerräumen ein. Hierdurch verursachten sie einen Sachschaden in Höhe von 600 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594-7930.
———————-
Nottuln
———————-
Verkehrsunfall
Am 15.06.15, um 21.15 Uhr, befuhr eine 22- jährige Autofahrerin aus Dülmen die K 13 und kam in einer leichten Rechtskurve von der Fahrbahn ab. Das Auto geriet zunächst in den Straßengraben, hob ab und durchschlug einen Holzzaun. Anschließend überschlug es sich und kam letztlich auf der Gegenfahrbahn zum Stillstand. Die Dülmenerin verletzte sich schwer und musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 10.000 Euro.
———————-
Nottuln
———————-
Einbruch
In der Zeit vom 14.06.15, 19.00 Uhr – 15.06.15, 20.00 Uhr, drangen unbekannte Täter gewaltsam in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses ein und entwendeten hieraus Bargeld und Schmuck im Wert von mehreren tausend Euro. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 500 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594-7930.
———————-
Ottmarsbocholt
———————-
Metalldiebstahl
In der Zeit vom 12.06.15, 18.00 Uhr – 15.06.15, 19.40 Uhr, entwendeten unbekannte Täter ein Kupfer-Regenfallrohr im Wert von 200 Euro vom Haus des Geschädigten. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591-7930.
*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Hamm, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster, Hamm und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die „Tagesaktuellen Meldungen“ auch Berichte der Feuerwehr Münster.