Monatsarchive: Juli 2015

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 31.07.2015

———————-
Münster
———————-
Füller und Taschen im Wert von mehreren 10.000 Euro gestohlen

Unbekannte brachen von Mittwoch (29.07., 19.30 Uhr) auf Donnerstag (30.07., 9.45 Uhr) in ein Schreibwarengeschäft am Spiekerhof ein und erbeuteten Waren in einem Wert von mehreren 10.000 Euro. Die Täter brachen ein Fenster auf und nahmen Schreibgeräte von Mont Blanc, Pelikan, Faber-Castell, sowie hochwertige Aktentaschen und Kleinlederwaren mit.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251-2750 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Einbrecher nehmen Diebesgut im Wert von fast 15.000 Euro mit

Unbekannte brachen Donnerstagmorgen (30.07.) von 9 bis 13:30 Uhr in ein Haus an der Straße Im Draum ein und nahmen Diebesgut im Wert von fast 15.000 Euro mit. Die Einbrecher hebelten ein Fenster auf. Anschließend durchsuchten sie alle Zimmer. Die Täter entwendeten eine Rolex-Armbanduhr in silber-schwarz, zwei Goldarmbanduhren, eine Spiegelreflexkamera von Canon, Typ EOS 1100 D, drei Laptops von Asus, ein iPad Mini in schwarz und ein iPad 2 in schwarz. Zudem nahmen sie einen grauen 50x30x30-Zentimeter großen Tresor der Firma Burg Wächter und einen vierstelligen Bargeldbetrag mit. Die Täter sind vermutlich mit einem Fahrzeug zu dem Tatort gefahren. Hinweise zu verdächtigen Autos oder Personen nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251-2750 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Polizisten schnappen drei Fahrraddiebe

Am Donnerstag (30.07.) schnappten Polizisten drei Fahrraddiebe. Um 3.44 Uhr hörte ein Zeuge an der Straße Am Kreuztor Geräusche und beobachtete zwei Männer, die Fahrräder wegtrugen. Die alarmierten Polizisten stellten die beiden 18 und 19 Jahre alten Diebe. Die Münsteraner hatten mehrere abgeschlossene Leezen aus einem Fahrradständer zu einem Spielplatz getragen, um sie dort aufzubrechen.

Um 19.05 Uhr kontrollierten Beamte am Nünningweg einen 18-Jährigen. Zur Herkunft des mitgeführten Fahrrades machte der Münsteraner widersprüchliche Angaben. Die Polizisten stellten das Fahrrad sicher. Alle drei Fahrraddiebe erwartet nun Strafverfahren.

———————-
Münster
———————-
Mit 1,14 Promille geparkte Pkw gerammt

Freitagmorgen rammte ein betrunkener 19-jähriger Lüner mit seinem Ford einen geparkten Fiat an der Albertsheide. Durch die Wucht des Aufpralls stieß der Punto gegen einen davor geparkten Opel. Hinzugerufene Polizisten rochen sofort die Alkoholfahne des 19-Jährigen. Ein Test zeigte einen Wert von 1,14 Promille. Dem Lüner wurde eine Blutprobe entnommen. Zudem musste er seinen Führerschein abgeben. Der Schaden liegt bei einem Wert von 8.000 Euro.

———————-
Münster
———————-
Polizei sucht Eigentümer von Werkzeugkasten

Am Mittwochmorgen (29.07.2015, 09:15 Uhr) fand ein Zeuge in einem Gebüsch an der Echelmeyerstraße einen grauen Werkzeugkasten und rief die Polizei. Die Beamten stellten den komplett mit Werkzeug gefüllten Kasten aus Metall sicher. Er ist möglicherweise bei einem Diebstahl abhandengekommen. Die Polizei sucht den Eigentümer.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0251-2750 entgegen.

———————-
Bundespolizei
———————-
Zeugen gesucht!

sattelaufliegertotaleBereits Ende Juni wurden im Containerbahnhof Köln Eifeltor zwei voll beladene Sattelauflieger einer italienischen Firma durch unbekannte Täter entwendet. Nunmehr ist in dieser Woche ein leerer Auflieger in Dortmund in einem Gewerbegebiet wieder aufgetaucht. Die Bundespolizei erbittet sachdienliche Hinweise, zum Abstellen des Sattelaufliegers in Dortmund und Verbleib des zweiten Aufliegers.

Die Sattelauflieger aus Italien wurden Ende Juni am Containerbahnhof Köln Eifeltor abgestellt, um an einen Kunden ausgeliefert zu werden. Unbekannte Täter entwendeten diese zwei Auflieger, welche mit Geschirrspültabs und Kupferkabel (Gesamtwert von 77.000 Euro) beladen waren.

Am zurückliegenden Dienstag (28.07.2015) erkannte ein Fernfahrer einen der gesuchten Sattelauflieger in der Fürst- Hardenberg-Allee in Dortmund und teilte dies der Polizei mit. Zu diesem Zeitpunkt war der Auflieger bereits leer. Weiterhin fahndet die Bundespolizei nach einem weiteren Auflieger mit dem amtlichen Kennzeichen AE 77776 (ital. Kennzeichen). Der Auflieger besitzt eine grüne Plane mit einer gelben Aufschrift des Unternehmens.

Hierzu erbittet die Bundespolizei sachdienliche Hinweise unter der kostenfreien Servicenummer 0800-6888000 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle:

Wer kann Angaben zum Abstellen des aufgefunden Aufliegers machen?

Wer kann Angaben zum Verbleib des zweiten Aufliegers machen?

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Westerkappeln/Lotte
———————-
Einbrüche gemeldet

Der Polizei sind aus Seeste und Büren Einbrüche gemeldet worden, die am Donnerstag (30.07.2015) während der Tagesstunden verübt worden sind. An der Straße Niederdorf in Seeste sind unbekannte Diebe zwischen 12.30 Uhr und 14.00 Uhr über ein Fenster in ein Wohnhaus eingestiegen. Aus dem Haus stahlen sie etwas Bargeld sowie eine Damenhalskette. Es waren mehrere Schränke und Schubladen geöffnet worden. Ob daraus noch weitere Gegenstände gestohlen wurden, wird noch geprüft.

Die Polizei sucht hier Zeugen, die im Tatzeitraum im Bereich Niederdorf/Bramscher Straße verdächtige Beobachtungen gemacht haben.

In Büren sind unbekannte Einbrecher während des Donnerstages an der Straße „Im Osterloh“ in zwei benachbarte Häuser eingestiegen. In den Häusern betraten sie zahlreiche Räume und durchsuchten die Schränke und Behältnisse. Nach ersten Feststellungen entwendeten die Täter etwas Bargeld und einen Ehering.

Auch hier sucht die Polizei Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Hinweise zu beiden Fällen bitte unter Telefon 05451-5914315.

———————-
Ibbenbüren-Laggenbeck
———————-
Verkehrsunfall mit zwei Leichtverletzten

Am Donnerstagnachmittag (30.07.2015) hat sich auf der Tecklenburger Straße (L 796) ein Verkehrsunfall ereignet, bei dem zwei Fahrzeuginsassen leicht verletzt wurden. Gegen 16.20 Uhr fuhr eine 52-jährige Autofahrerin aus Mettingen auf der Landstraße in Richtung Ortsmitte. Aus bisher ungeklärten Gründen kam der PKW nach links von der Fahrbahn ab und geriet in die Böschung. Der Wagen drehte sich um die eigene Achse und kam schließlich auf der Seite liegend vor einer Sichtschutzmauer zum Stillstand. Die 52-Jährige und der mitfahrende achtjährige Junge wurden in ein Krankenhaus gebracht, wo sie ambulant behandelt wurden. Der Sachschaden am Fahrzeug wird auf etwa 5.000 Euro geschätzt. Hinzu kommt der Schaden an der Böschung, der sich auf etwa 500 Euro beläuft.

———————-
Rheine
———————-
Unfallflucht am Hörstkamp

Am Mittwochnachmittag (29.07.2015), um 16.25 Uhr, beobachtete eine Zeugin, wie ein parkender Pkw auf der Straße Hörstkamp, in Höhe Hausnummer 12, von einem anderen Pkw angefahren und beschädigt wurde. Die Fahrerin des verursachenden Pkw entfernte sich zunächst, konnte aber später ermittelt werden. Das beschädigte Fahrzeug war jedoch nicht mehr vor Ort. Von dem Fahrzeug ist nur bekannt, dass es sich um eine silberne Pkw-Limousine handeln soll.

Das Fahrzeug könnte/müsste hinten links leicht beschädigt sein. Die Polizei sucht jetzt den Geschädigten/die Geschädigte. Hinweise bitte an die Polizei unter Telefon 05971/938-4215.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Beckum
———————-
MP3-Player und Aktentasche aus Pkw gestohlen

In der Nacht zu Freitag, 31.07.2015, drangen unbekannte Täter auf dem Hansaring in Beckum gewaltsam in einen weißen Opel Corsa ein und entwendeten hieraus einen MP3-Player und eine Aktentasche. Auf der Bachstraße drangen unbekannte Täter in einen schwarzen Opel Vectra ein und durchsuchten eine Tasche.

Offensichtlich ohne Beute flüchteten die Täter in unbekannte Richtung. Sachdienliche Hinweise zu den Pkw-Aufbrüchen nimmt die Polizei Beckum, Telefon 02521-9110, entgegen.

———————-
Oelde
———————-
Mülltonnenbrand durch Feuerwehr gelöscht

Am Freitag, 31.07.2015, um 03.00 Uhr, gerieten auf dem Vicarie-Platz in Oelde zwei Mülltonnen in Brand. Durch die Feuerwehr Oelde konnte der Brand gelöscht werden. Personen, die im Bereich des Vicarie-Platzes verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Oelde, Telefon 02522-9150, zu melden.

———————-
Ennigerloh
———————-
Pkw beschädigt und davongefahren

Am Donnerstag, 30.07.2015, zwischen 16.00 Uhr und 17.45 Uhr, ereignete sich auf der Bahnhofstraße in Ennigerloh eine Verkehrsunfallflucht. Hier wurde ein auf dem nördlichen Parkstreifen in Höhe des Ärztehauses abgestellter weißer Opel Astra durch ein unbekanntes Fahrzeug beschädigt. Der Verursacher hatte sich unerlaubt von der Unfallstelle entfernt. Zeugen, die Angaben zum Unfallverursacher oder zum verursachenden Fahrzeug machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Oelde, Telefon 02522-9150, in Verbindung zu setzen.

———————-
Sendenhorst
———————-
Pkw-Aufbrüche

In der Nacht zu Freitag, 31.07.2015, kam es in Beckum zu drei Pkw-Aufbrüchen. In einer Tiefgarage auf der Bremer Straße verschafften sich die unbekannten Täter gewaltsam Zugang zu einem dort geparkten blauen Opel Corsa, aus dem sie einen MP3-Player entwendeten. Auf der Schrievers Brede wurden gleich zwei Fahrzeuge gewaltsam geöffnet. Hier waren ein grauer BMW der 3er Serie und ein schwarzer Kia Picanto das Ziel der Täter. Nach der Durchsuchung der beiden Fahrzeuge flüchteten die Täter hier ohne Beute in unbekannte Richtung. Personen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Beckum, Telefon 02521-9110, zu melden.

******************************
Hamm
———————-

———————-
Hamm
———————-
Einbruch in Gartencenter

Mit einem Trennschleifer flexten Einbrecher in einem Gartencenter an der Kampshege zwei Tresore auf und stahlen daraus Bargeld. Die Tat passierte zwischen Donnerstag, 19 Uhr, und Freitag, 05.45 Uhr. Um in das Gebäude zu kommen, hebelten die Unbekannten ein Fenster auf. Bereits am Freitag, 24.07.2015, hatte es zwischen 03.16 Uhr und 03.45 Uhr einen Einbruch in den Betrieb gegeben. Dabei stahlen die Täter Geld aus einer Kaffeekasse.

Hinweise nimmt die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381-9160 entgegen.

———————-
Hamm-Herringen
———————-
Hausbewohner ertappt Einbrecher

Einen Einbrecher ertappte der Bewohner eines Einfamilienhauses im Eckernkamp am Freitag gegen 0.20 Uhr. Der Unbekannte wollte offensichtlich durch einen Lichtschacht in eine Souterrainwohnung einsteigen. Er hatte bereits das Laubgitter und einen Fliegenschutz entfernt, als der 20-Jährige das Licht seiner Taschenlampe sah. Daraufhin schloss er sofort das auf Kipp stehende Fenster. Ein weiterer Zeuge beobachtete, wie der Tatverdächtige flüchtete. Er ist etwa 1,80 Meter groß und trug eine dunkle Jacke.

Hinweise nimmt die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381-9160 entgegen.

———————-
Hamm-Heessen
———————-
Einbruch in Gärtnerei

In die Lagerhalle einer Gärtnerei am Dennehauptweg brachen Unbekannte in der Zeit zwischen Donnerstag, 22 Uhr, und Freitag, 6.30 Uhr, ein. Sie stahlen über zehn Gartengeräte wie Motorsägen, Laubbläser, Heckenscheren und Freischneider. Hinweise nimmt die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381-9160 entgegen.

———————-
Hamm-Osterflierich
———————-
Dunkler Passat Kombi nach Einbruch gesucht

Zu dem Einbruch in ein Zweifamilienhaus in der Goldbrinkstraße am Donnerstag (siehe Pressemeldung der Polizei Hamm vom 30.07.2015, 14.58 Uhr) hat sich ein Zeuge bei der Polizei gemeldet. Der Radfahrer sah gegen 10.30 Uhr einen dunklen VW Passat Kombi vom Tatort in Richtung Gobel-von-Drechen-Straße wegfahren. Er musste dem Auto mit Essener Kennzeichen ausweichen. In dem Pkw saßen vier südländische Personen.

Wer Hinweise zu dem Passat geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381-9160 zu melden.

———————-
Hamm
———————-
Raser des Tages

Mit 127 km/h bei erlaubten 50 km/h wurde am Donnerstagabend, 30.07.2015, ein 22-jähriger BMW-Fahrer auf der Straße Zum Trinkgut gemessen. Den Hammer erwarten nun ein dreimonatiges Fahrverbot, 680 Euro Bußgeld und zwei Punkte in Flensburg. Die Polizei führte an dem Tag von 6 bis 22 Uhr im gesamten Stadtgebiet verstärkte Geschwindigkeitskontrollen durch. Insgesamt überprüften die Beamten 446 Fahrzeuge, davon waren 50 zu schnell. Es gab 37 Verwarngelder und 13 Anzeigen. Unter anderem fiel noch ein Autofahrer ohne Fahrerlaubnis auf, einer war nicht angeschnallt. Um schwerwiegende Verkehrsunfälle zu verhindern, wird es weitere Aktionen dieser Art geben.

———————-
Hamm
———————-
Mobile Wache am Montag im Einsatz

Am Montag, 03.08.2015, ist die Mobile Wache der Hammer Polizei unterwegs. Sie steht von 9 bis 10 Uhr im Hammer Westen am Einkaufszentrum Kaufland West und von 11 bis 12 Uhr an der Wilhelmstraße gegenüber dem Westenschützenhof.

Von 15 bis 16 Uhr sind die Polizisten am Herringer Markt. In der Innenstadt wird die Mobile Wache von 17 bis 18 Uhr in Höhe der Persiluhr am Westentor Halt machen.

Die Polizeibeamten haben als Ansprechpartner vor Ort ein offenes Ohr für Sorgen und Wünsche der Bevölkerung. Sie verteilen Informationsmaterialien und nehmen Anzeigen auf. Auch wer nur mal so mit der Polizei reden möchte, ist herzlich willkommen.

———————-
Hamm
———————-
Fahrerin eines schwarzen Audi nach Unfallflucht gesucht

Nach einer Verkehrsunfallflucht auf dem Höveler Markt am Donnerstag, 30.07.2015, sucht die Polizei die Fahrerin eines schwarzen Audi A 4. Er hatte ein gelbes, vermutlich holländisches Kennzeichen. Die Frau fuhr gegen 8.30 Uhr vor dem Rewe-Markt einen geparkten grauen Audi an. Eine Zeugin hörte den lauten Knall und sah sie dann mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Friedrich-Ebert-Straße wegfahren. Die Flüchtige ist 30 bis 40 Jahre alt, ihre dunklen Haare hatte sie zu einem Zopf gebunden. Der Sachschaden beträgt zirka 1.500 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381-9160 entgegen.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Vreden
———————-
Verkehrsunfall auf der Zwillbrocker Straße in Vreden

Gegen 12.45 Uhr kam es auf der Zwillbrocker Straße zu einem folgenschweren Frontalzusammenstoß zwischen einem Lkw und einem Pkw. Der 52-jährige Lkw-Fahrer aus Limmen/NL war in Richtung Grenze unterwegs, der Autofahrer in Gegenrichtung. Aus noch ungeklärter Ursache geriet der Autofahrer auf die Gegenfahrspur und prallte frontal in den Lkw. Der Pkw wurde einige Meter zurückgeschleudert und kam auf der Seite liegend neben der Straße zum Stillstand.

Zwei Ersthelfer versuchten, den Autofahrer aus dem Pkw zu befreien. Der Pkw geriet aber schnell in Brand, so dass eine Rettung nicht mehr möglich war. Der Fahrer verstarb an der Unfallstelle in dem Pkw. Die beiden Ersthelfer zogen sich leichte Verletzungen zu (Schnittverletzung bzw. Verdacht auf Rauchgasvergiftung). Die Ermittlungen zur Identität des Verstorbenen dauern noch an.

Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 32.000 Euro.

———————-
Borken
———————-
Einbrecher lässt Kappe am Tatort zurück

KappeIn der Nacht zum 20.07.15 drang ein noch unbekannter Einbrecher in eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus am Butenwall ein und entwendete ein Laptop. Als der Geschädigte wach wurde, flüchtete der Täter. Dabei verlor er seine Kappe. Ein Bild der sichergestellten Basecap ist dieser Meldung angehängt. Zeugen, die Angaben zum möglichen Besitzer der Kappe machen können, werden gebeten, sich an die Ermittlungskommission „Einbruch“ (02861-9000) zu wenden.

———————-
Gescher
———————-
Radfahrer bei Unfall schwer verletzt

Am Freitagmorgen befuhr ein 51-jähriger Pkw Fahrer aus Coesfeld gegen 8:25 Uhr die L 571 in Tungerloh-Capellen aus Richtung Holtwick in Richtung Gescher. Er wollte einen vor ihm fahrenden 75-jährigen Fahrradfahrer aus Gescher überholen und scherte dazu nach links aus. Der Radfahrer fuhr in diesem Moment ebenfalls nach links, um in eine Hofzufahrt abzubiegen. Der Autofahrer konnte einen Zusammenstoß trotz einer Vollbremsung nicht mehr verhindern.

Der 75-jährige wurde schwer verletzt. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber zum Enscheder Klinikum geflogen. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in einer Höhe von circa 3.000 Euro.

———————-
Gescher
———————-
Eine Verletzte bei Auffahrunfall

Am Freitagmorgen befuhr ein 29-jähriger Autofahrer aus Wesel die B 525 in Richtung Coesfeld. Im Bereich Tungerloh-Pröbsting fuhr er gegen 09.20 Uhr auf den Pkw einer 30-jährigen Frau aus Vreden auf, die verkehrsbedingt abgebremst hatte. Die 30-Jährige wurde leicht verletzt. Ein Transport zum Krankenhaus war nicht notwendig. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 8.000 Euro.

———————-
Ahaus-Alstätte
———————-
Pedelec-Fahrerin bei Unfall verletzt

Am Donnerstag befuhr eine 69-jährige Pedelec-Fahrerin aus Dortmund gegen 15.05 Uhr in einer kleinen Gruppe einen Wirtschaftsweg im Bereich Schwiepinghook. Aufgrund eines entgegenkommenden PKWs musste sie am rechten Fahrbahnrand fahren. Sie kam ins Straucheln, fuhr in den Grünstreifen und kam zu Fall. Die 69-jährige wurde im Ahauser Krankenhaus stationär aufgenommen.

———————-
Rhede
———————-
Randalierer spannen Kabelbinder über Geh- und Radweg

In der Nacht zum Donnerstag drangen noch unbekannte Täter auf dem Gelände der Ludgerus-Grundschule in zwei Holzhütten ein und entwendeten eine Elektropumpe und zwei Edelstahlfackeln. Mit den Gartenfackeln schwärzten die Täter einige Quadratmeter der Pflasterung. In unmittelbarer Nähe spannten sie eine Leine aus verknüpften Kabelbindern quer über einen Weg, der durch Fußgänger und Radfahrer genutzt wird. Glücklicherweise kam niemand zu Schaden. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

———————-
Borken
———————-
Einbrecher flüchteten

In der Nacht zum Donnerstag versuchten bislang unbekannte Einbrecher gegen 2:15 Uhr an der Straße Commende die Tür eines Wohnhauses aufzuheben. Als sie Bewohnerin das Licht einschaltete, flüchteten die Einbrecher in unbekannte Richtung.

Hinweise bitte an die Kripo in Borken (02861-9260).

———————-
Gronau
———————-
Unfallverursacher stand unter Drogeneinfluss

Am Donnerstag fuhr ein 38-jähriger Autofahrer aus Gronau gegen 18.15 Uhr beim Rangieren im Bereich des Wendehammers an der Straße „Alter Schlossplatz“ gegen einen stehenden PKW. Bei der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten fest, dass der 38-jährige nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist und vermutlich unter dem Einfluss von Drogen stand. Die Beamten untersagten die Weiterfahrt, leiteten ein Strafverfahren ein und ein Arzt entnahm dem Beschuldigten eine Blutprobe.

———————-
Gescher
———————-
Einbruch in Imbissstube

In der Nacht zum Donnerstag drangen noch unbekannte Einbrecher gewaltsam in den Verkaufsraum eines Imbissstandes in Gescher-Hochmoor an der Velener Straße ein.

Entwendet wurde ein Flachbildschirmfernseher, ein Radio, ein Sparschwein und Kleingeld aus der Kasse. Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus (02561-9260).

———————-
Stadtlohn
———————-
Einbruch in Wohnhaus

In der Zeit von Mittwoch, 16:00 Uhr, bis Donnerstag, 15:00 Uhr, schlugen noch unbekannte Täter mit einem Stein an der Rückseite eines Mehrfamilienhauses die Scheibe einer Terrassentür ein und gelangten so in das Haus. Angaben über die mögliche Diebesbeute lagen zum Zeitpunkt der Anzeigenerstattung noch nicht vor. Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus (02561-9260).

———————-
Velen
———————-
Fahrraddieb vorläufig festgenommen

Ein Zeuge beobachtete am Donnerstagmorgen einen verdächtigen Mann, der sich im Hausflur eines Mehrfamilienhauses an der Rekener Straße herumtrieb. Als der Zeuge den Verdächtigen am Donnerstagabend gegen 22.30 Uhr erneut in dem Hausflur antraf, informierte er die Polizei. Die Beamten trafen den Verdächtigen kurz darauf an. Es handelt sich um einen derzeit in Velen-Ramsdorf gemeldeten 31-jährigen Mann. Dieser hatte versucht, mit einem Bolzenschneider das Schloss eines vor dem Haus stehenden Fahrrades aufzubrechen.

Zudem steht er im Verdacht, auf dem Dachboden des Mehrfamilienhauses mehrere Holzverschläge aufgebrochen zu haben. Der Verdächtige wurde nach der Einleitung eines Strafverfahrens und der Personalienfeststellung später wieder entlassen.

———————-
Borken-Weseke
———————-
100 l Diesel und zwei Batterien entwendet

In der Nacht zum Freitag entwendeten noch unbekannte Täter aus einem auf einem Betriebsgelände am Büningweg abgestellten LKW zwei Starterbatterien und circa 100 l Diesel. Der oder die Täter hatten dazu den Tank aufgebrochen.

Hinweise bitte an die Kripo in Borken (02861-9000).

———————-
Bocholt
———————-
Taschendiebe bestehlen 88-jährige Frau

Am Donnerstag verließ eine 88-jährige Frau aus Bocholt-Barlo gegen 15:50 Uhr die Volksbank Filiale an der Winterswijker Straße. Dort wurde sie durch zwei noch unbekannte Täter angesprochen und vehement nach dem Weg zum Krankenhaus befragt. Dabei hielten die Täter der Geschädigten immer wieder eine Straßenkarte vor. Kurz nachdem sich die beiden Personen entfernt hatten, stellte die Geschädigte fest, dass diese ihr die Geldbörse aus ihrer Handtasche gestohlen hatten.

Bei den Tätern handelt es sich um eine ca. 25 Jahre alte Frau mit dunklen mittellangen Haaren und einen circa gleichaltrigen Mann mit dunklen kurzen Haaren. Der Mann sprach gebrochen deutsch. Es ist davon auszugehen, dass die Täter die Geschädigte beobachtet hatten.

Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

Die Polizei warnt erneut vor den äußerst geschickten Taschendieben. Diese brauchen nur einen kurzen Moment der Ablenkung, um Wertgegenstände wie Geldbörsen aus Handtaschen oder Jackentaschen zu stehlen. Halten Sie immer Abstand und achten Sie auf Ihre Wertsachen. Bitten Sie umstehende Passanten um Hilfe, wenn sie durch Ihnen unbekannte Personen angesprochen und bedrängt werden.

———————-
Bocholt
———————-
Radfahrerinnen stießen zusammen

Am Donnerstag kam es an der Einmündung Neutorplatz/Willi-Brandt-Straße gegen 12.45 Uhr zum Zusammenstoß zwischen einer 41-jährigen Radfahrerin aus Bocholt und einer 49-jährigen Radfahrerin aus Bocholt. Die 49-Jährige kam aus Richtung Neutorplatz und die 41-Jährige aus Richtung Willy-Brandt-Straße. Sie war auf der linken Straßenseite unterwegs. Die 49-jährige stürzte und wurde leicht verletzt. Sachschaden entstand bei dem Unfall nicht.

———————-
Borken/Kreis Borken
———————-
Polizei bekämpft Raserei

Überhöhte Geschwindigkeit und Raserei zählen nach wie vor auch im Kreis Borken zu den Hauptunfallursachen und führen immer wieder, auch bei unbeteiligten Verkehrsteilnehmern, zu schweren Unfallfolgen. Zur Bekämpfung und Verhinderung dieser Unfälle führte in dieser Woche der Verkehrsdienst der Kreispolizeibehörde Borken an insgesamt 36 Messstellen im Kreisgebiet Geschwindigkeitskontrollen durch und stellte bei der Überprüfung der 11.600 Fahrzeuge fest, dass fast 9 Prozent der gemessenen Fahrzeugführer zu schnell fuhren. Acht Fahrzeugführer überschritten die zulässige Höchstgeschwindigkeit derart, dass sie mit der Auferlegung eines Fahrverbotes rechnen müssen. Insgesamt überschritten 1.015 Fahrer die zulässige Höchstgeschwindigkeit. 103 Bußgeldverfahren wurden eingeleitet. In den übrigen 912 Fällen wurden vor Ort Verwarnungsgelder fällig bzw. Zahlscheine ausgehändigt oder zugestellt.

Die gravierendsten Geschwindigkeitsüberschreitungen stellten die Beamten an folgenden Messpunkten fest:

Verkehrsdienst Gruppe Süd:
– innerorts bei max. zulässigen 50 km/h mit gemessenen 94 km/h in Borken-Burlo auf der Dunkerstraße
– außerorts bei max. zulässigen 70 km/h mit gemessenen 141 km/h in Oeding auf der L 572

Verkehrsdienst Gruppe Nord:
– innerorts bei max. zulässigen 50 km/h mit gemessenen 76 km/h in Legdne, Holtwicker Straße
– außerorts bei max. zulässigen 70 km/h mit gemessenen 117 km/h auf der K 20 in Heek (Höhe Eichenhof)

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Olfen
———————-
Sachbeschädigung

In der Nacht zum 31.07.15 schnitten unbekannte Täter das Kunststoffverdeck eines geparkten blauen Audi Cabriolet auf. Entwendet wurde nichts. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 800 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591-7930.

———————-
Dülmen
———————-
Brandermittlungen nach dem Aufzug-Brand im Rathaus

Im Rahmen der Ermittlungen nach dem Brand des Aufzuges im Dülmener Rathaus am 28.07.2015 ergaben sich Hinweise, die auf einen 18-jährigen Dülmener als möglichen Täter hindeuteten. Bei der Fahndung unmittelbar nach Brandentdeckung konnte der Mann allerdings nicht angetroffen werden. Aktuell konnte sein Aufenthaltsort in Münster ermittelt werden, dort konnte der Mann heute Morgen durch Beamte der Dülmener Kriminalpolizei vorläufig festgenommen werden.

In der ersten Vernehmung räumte er die Tat vom Dienstag ein. Da der Mann im weiteren Verlauf der Vernehmung äußerst aggressiv wurde und damit drohte, Polizeibeamte anzugreifen und im Dienstgebäude in Dülmen zu randalieren, wurde das Gesundheitsamt um Unterstützung gebeten. Der Mann wurde nach einer ärztlichen Untersuchung vorläufig in eine psychiatrische Klinik eingewiesen. Der 18-jährige ist umfangreich kriminalpolizeilich in Erscheinung getreten, die Ermittlungen dauern an.

———————-
Heek
———————-
Vier Verletzte bei Verkehrsunfall

golfAm Donnerstag befuhr eine 23-jährige Autofahrerin aus Ahaus gegen 20.10 Uhr mit einem schwarzen VW Golf die Ahauser Landstraße (L 573) aus Richtung Ahaus kommend in Richtung Heek. Sie wollte einen langsam fahrenden Pkw (silberfarbener Nissan, vermutlich ein Van) überholen. Kurz nachdem sie zum Überholen ausgeschert hatte, kam es zum Zusammenstoß mit einer schwarzen Mercedes-Limousine. Deren Fahrer, ein 25-jähriger Mann aus Legden, hatte die Ahauser Landstraße ebenfalls in Richtung Heek befahren und wollte an der Unfallstelle die vor ihm fahrenden Fahrzeuge überholen. In Folge des Zusammenstoßes kam der VW Golf von der Fahrbahn ab, überschlug sich und kam abseits der Straße in einem Waldstück zum Stillstand.

Der Mercedes drehte sich und kam halb auf dem Grünstreifen und halb auf der Fahrbahn zum Stillstand.

mercedesDie 23-Jährige und ihr 24-jähriger Beifahrer aus Heek wurden durch den Rettungsdienst ins Ahauser Krankenhaus gebracht, wo sie zunächst zur Beobachtung stationär aufgenommen wurden. Der 25-Jährige und sein ebenfalls 25-jähriger Beifahrer aus Ahaus hatten den Unfall augenscheinlich auch ohne schwere Verletzungen überstanden. Sie wurden ins Gronauer Krankenhaus gebracht und dort ebenfalls zunächst zur Beobachtung stationär aufgenommen. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 50.000 Euro.

Zeugen, die den Unfall oder das Fahrverhalten vor dem Unfall beobachtet haben, werden gebeten, sich beim Verkehrskommissariat in Ahaus (02561-9260) zu melden. Dies gilt auch für den Fahrer des silberfarbenen Nissan, der bislang nicht bekannt ist.

———————-
Billerbeck
———————-
Verkehrsunfallflucht

In der Zeit vom 29.07.15, 12.00 Uhr – 30.07.15, 14.30 Uhr, beschädigte ein unbekannter Autofahrer einen geparkten roten Opel Corsa. Anschließend flüchtete er von der Unfallstelle. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 1.000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541-140.

———————-
Lüdinghausen
———————-
Störung der Totenruhe

In der Zeit vom 28.07.15, 14.00 Uhr – 29.07.15, 11.00 Uhr, entwendeten unbekannte Täter eine Flötenspieler-Figur aus Kupfer von einem Grab. Er war auf dem Grabstein geschraubt. Der Wert der Figur beläuft sich auf 1.000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591-7930.

———————-
Coesfeld
———————-
Diebstahl

Am 30.07.15, zwischen 13.30 Uhr und 14.30 Uhr, entwendete ein unbekannter Täter ein auf dem Markt abgestelltes gelbes Fahrrad der Marke Bulls Sharptail im Wert von 500 Euro. Das Vorderrad war mit einem Schloß gesichert. Der Täter muss das Fahrrad ohne Vorderrad über den Markt getragen bzw. geschoben haben. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541-140.

———————-
Coesfeld
———————-
Verkehrsunfallflucht

Am 30.07.15, zwischen 12.00 Uhr und 17.15 Uhr, beschädigte ein unbekannter Autofahrer einen geparkten grauen PKW Renault. Anschließend flüchtete er von der Unfallstelle. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 3.000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541-140.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Hamm, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster, Hamm und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die „Tagesaktuellen Meldungen“ auch Berichte der Feuerwehr Münster.

850 Anwohner von möglicher Bombe betroffen?

Ein erneuter Bombenalarm wegen einer vermuteten Fliegerbombe, oder ist es doch nur ein harmloses Metallstück? Nach Auswertung von Sondierungsbohrungen auf einem Baugrundstück an der Piusallee bestätigt der Kampfmittelbeseitigungsdienst der Bezirksregierung Arnsberg erneut den Verdacht eines Bom-benblindgängers aus dem Zweiten Weltkrieg. … weiterlesen

Noch interessante Ausbildungsstellen unbesetzt

Am 01.08.2015 starten viele junge Erwachsene in die Ausbildung. Andere sind weiterhin auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz. Doch auch für sie bieten sich noch zahlreiche Möglichkeiten, denn es sind noch viele interessante Ausbildungsplätze unbesetzt. Im Juli waren bei der … weiterlesen

Hier wird HEUTE – 31.07.2015 geblitzt!

Am 31.07.2015 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen: In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko): Albersloher Weg Trauttmansdorffstraße Steinfurter Straße Münzstraße bis Mauritztor Albersloher Weg Hammer Straße Westfalenstraße In schutzwürdigen Bereichen … weiterlesen

Holzboot aus Krakau macht Partnerstadt-Stopp

Münsters französische Partnerstadt Orléans lädt im September wieder zum Festival de Loire teil. Eingeladen zu dem bunten Spektakel am Fluss sind auch Flößer aus Krakau, die dem französischen Publikum Einblick in den historischen Holzbootbau geben wollen. Die Gäste aus Krakau … weiterlesen

Ferien lassen Arbeitslosigkeit steigen

Mit 18.635 arbeitslos gemeldeten Personen lag die Arbeitslosigkeit im Juli um 734 höher als noch im Juni. Die Arbeitslosenquote stieg dementsprechend um 0,3 Prozentpunkte auf nun 6 Prozent. Den stärksten Anstieg gab es bei den Jugendlichen. Hier stieg die Zahl … weiterlesen

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 30.07.2015

———————- Münster ———————- Tütenweise Kosmetika, Alkohol und Tabakwaren entwendet Polizisten fanden Donnerstagnachmittag (29.07., 16:20 Uhr) bei einer Verkehrskontrolle auf der Autobahn 1 zahlreiches Diebesgut. Die Beamten überprüften einen VW Golf an der Raststätte Münsterland West. In dem Fahrzeug saßen drei … weiterlesen

Über 500 freie Ausbildungsplätze für 2015

Die Chancen, noch kurzfristig einen Ausbildungsplatz für dieses Jahr zu ergattern, stehen so gut wie nie zuvor. Kurz vor Ausbildungsbeginn bietet die Lehrstellenbörse der Industrie- und Handelskammer (IHK) Nord Westfalen über 500 freie Ausbildungsplätze noch für 2015, davon über 400 … weiterlesen

Schorlemerstraße: Defekter Kanal verursacht Absackung

Die Absackung der Fahrbahn an der Schorlemerstraße kurz vor der Herwarthstraße ist durch einen defekten Schmutzwasserkanal versursacht worden. Dies hat eine Überprüfung mit einer Kanalkamera ergeben. Das Tiefbauamt beginnt mit der Reparatur des Kanals am Donnerstag (30.07.2015); die Arbeiten werden … weiterlesen