Tagesarchive: 2. Juli 2015

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 02.07.2015

———————-
Münster
———————-
Vater nach versuchtem Tötungsdelikt mit der 6-jährigen Tochter auf der Flucht

Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Essen, der Polizei Recklinghausen und Münster

Nach einem versuchten Tötungsdelikt in Haltern ist seit Mittwochabend (01.07., 21.15 Uhr) der Täter mit der 6-jährigen Tochter auf der Flucht. Die Polizei fahndet mit Hochdruck nach dem 38-jährigen Familienvater, ein Haftbefehl liegt mittlerweile vor.

“Der Streit um das Sorgerecht des gemeinsamen Kindes eskalierte und der 38-Jährige würgte die ehemalige Partnerin und Kindsmutter”, erläuterte Staatsanwältin Valeria Sonntag. “Nachbarn eilten der 34-Jährigen zur Hilfe und konnten Schlimmeres verhindern”, erläuterte Sonntag weiter.

Derzeit kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich der 38-Jährige in die Niederlande abgesetzt hat.

———————-
Münster
———————-
26-jährige Fußgängerin von Auto erfasst und schwer verletzt

Am Donnerstagmittag (02.07., 12.17 Uhr) wurde eine 26-jährige Fußgängerin auf der Bahnhofstraße von einem Auto erfasst und schwer verletzt. Nach ersten Erkenntnissen trat die Frau in Höhe der Urbanstraße an der Fußgängerampel bei Rot auf die Straße.

Ein gleichaltriger Autofahrer war mit seinem Audi bei Grün in Richtung
Servatiiplatz unterwegs und konnte einen Zusammenstoß nicht verhindern. Die Lünenerin fiel in die Windschutzscheibe und stürzte auf die Fahrbahn.

Rettungskräfte brachten die Frau in die Uni-Klinik.
Während der Unfallaufnahme kam es zu Verkehrsbehinderungen.

———————-
Münster
———————-
Radfahrer verletzt 71-jährigen Fußgänger und flüchtet –
Polizei sucht Zeugen

Am Dienstagnachmittag (30.06., 14.30 Uhr) fuhr ein Radfahrer auf der Hammer Straße einen 71-jährigen Fußgänger um und verletzte ihn. Der Radfahrer flüchtete anschließend. Der Münsteraner überquerte den Radweg und hatte fast den Gehweg erreicht. Plötzlich wurde er von dem Unbekannten erfasst und zu Boden geschleudert. Der Radfahrer fuhr anschließend weiter in Richtung Ludgeriplatz.

Rettungskräfte brachten den 71-Jährigen in ein Krankenhaus. Hinweise zu dem Flüchtigen nimmt die Polizei unter der Rufnummer 021 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
PKW überschlagen – 27-Jährige bei Unfall schwer verletzt

Schwer verletzt wurde am Mittwochmittag (01.07., 11.56 Uhr) eine bild000327- jährige Frau bei einem Unfall auf der Umgehungsstraße Wolbeck.

Die Lünenerin war in Richtung Am Steintor unterwegs. Aus bislang ungeklärter Ursache kam die Frau mit ihrem Audi nach rechts in den Grünstreifen und sie verlor die Kontrolle über den Wagen. Das Auto schleuderte über die Straße, riss einen Zaun nieder, überschlug sich mehrfach und blieb im Graben auf der Seite liegen. Rettungskräfte brachten die 27-Jährige in ein Krankenhaus. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.

———————-
Bundespolizei MS
———————-
13-jähriger Ausreißer nach Schwarzfahrt aufgegriffen
-Ingewahrsamnahme durch Bundespolizei-

Am Mittwochabend (01.07.2015) gegen 18:50 Uhr wurde ein 13-Jähriger im Zug der Eurobahn von Raestrup-Everswinkel nach Münster ohne den hierfür erforderlichen Fahrausweis angetroffen. Im Hauptbahnhof Münster übergab der
Zugbegleiter den Jugendlichen den vorab verständigten Beamten der Bundespolizei. Bei Feststellung und Überprüfung der Personalien stellten die Bundespolizisten fest, dass der Junge sich unerlaubt aus einer Jugendeinrichtung in Nottuln entfernt hatte. Seitens der Kreispolizeibehörde Coesfeld lag bereits eine entsprechende Vermisstenanzeige vor.

Die Bundespolizisten nahmen den Jungen zunächst bis zur Abholung eines Betreuers in Gewahrsam.

—————————
Messstellen in Münster
—————————

Die Polizei will Sie und Ihre Familien vor schweren Unfällen schützen, denn zu schnelles Fahren gefährdet ALLE überall und ist der KILLER Nr.1 auf unseren Straßen.
Am 03.07.2015 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:
In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko):
Albersloher Weg, Hammer Straße bis Westfalenstraße, Münzstraße bis Mauritztor, Steinfurter Straße, Trauttmansdorffstraße, Weseler Straße
In schutzwürdigen Bereichen ( z.B. an Kitas, Schulen, Freizeiteinrichtungen, Altenheimen oder weil Bürgeranregungen vorlagen):
Lützowstraße, Handorfer Straße, Dorbaumstraße
Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

******************************
Kreis Steinfurt
———————-
———————-
Ochtrup
———————-
Verkehrsunfall mit einem Schwerverletzten

Auf der Kreisstraße 57, der Verbindung von
Ochtrup in Richtung Bilk, hat sich am frühen Donnerstagmorgen
(02.07.2015) ein Verkehrsunfall ereignet. Ein Mofafahrer war gegen
eine Baustellenabsperrung geprallt, gestürzt und schwer verletzt
worden. Ein Rettungshubschrauber flog den 61-jährigen Mann aus
Ochtrup zu einem Krankenhaus, wo er stationär verblieb. Die Polizei
hat die Ermittlungen zu dem Unfall aufgenommen. Nach bisherigen
Erkenntnissen war der 61-jährige Mofa-Fahrer um kurz vor 06.00 Uhr
auf der Bilker Straße in Richtung Bilk gefahren. In Höhe Kilometer
0,6 prallte er gegen eine Absperrung, die dort aufgrund von
Fahrbahnarbeiten aufgestellt war.

Bei den Ermittlungen soll unter anderem geprüft werden, ob der der Fahrer durch die tiefstehende Sonne geblendet wurde. Das Zweirad des Ochtrupers wurde sichergestellt. An der Baustellenabsperrung und am Zweirad entstanden
Sachschäden, die jeweils auf mehrere hundert Euro geschätzt werden.

———————-
Nordwalde
———————-
Einbruchsversuch

Die Polizei sucht Zeugen, die am Dienstagnachmittag (30.06.2015) im Bereich des Eggenkamps verdächtige Personen oder Fahrzeuge bemerkt haben.

Unbekannte Täter wollten dort in ein Reihenhaus einsteigen. In der Zeit zwischen 13.00 Uhr und 19.30 Uhr, gingen die Täter zur rückwärtigen Gebäudeseite und setzten an einer Zugangstür mehrfach ein Hebelwerkzeug an. Sie schafften es aber nicht, die gut gesicherte Tür zu öffnen. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 02571/928-4455.

———————-
Neuenkirchen
———————-
Verkehrsunfall mit einer Verletzten

Am frühen Mittwochabend (01.07.2015) ist auf der Straße “Zum Thie” eine Fußgängerin von einem PKW erfasst und schwer verletzt worden. Ein Rettungswagen brachte die 55-jährige Frau aus Neuenkirchen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Nach derzeitigem Ermittlungsstand wollte die 55-Jährige um kurz nach 18.00Uhr auf dem dortigen Fußgängerüberweg über die Straße gehen. Dabei wurde sie vom PKW einer 21-jährigen Neuenkirchenerin erfasst, die von der Rheiner Straße eingebogen und dann weiter in Richtung Marktstraße gefahren war. Die Sachschäden am PKW werden auf etwa 1.500 Euro
geschätzt.

———————-
Neuenkirchen
———————-
St. Arnold, Diebstahl

Am Donnerstagmorgen (02.07.2015) ist die Polizei zur St. Josef Kirche in St. Arnold gerufen worden. Ein Zeuge hatte bemerkt, dass unbekannte Diebe aus dem Gebäude den Opferstock gestohlen hatten. Den Recherchen zufolge hat das Behältnis am Dienstagmorgen, um 08.00 Uhr, noch an der Wand gehangen. Der oder die Täter rissen den Opferstock aus den Halterungen und nahmen ihn mit.

Es ist zu vermuten, dass der Diebstahl während der Tageszeit verübt wurde. Tagsüber ist die Kirche geöffnet und frei zugänglich. Nach ersten Schätzungen haben sich etwa 20 bis 30 Euro in dem Behältnis befunden. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 05971/938-4215.

———————-
Westerkappeln
———————-
Verkehrsunfall mit Flucht

An der Hanfriedenstraße, auf dem Parkplatz neben dem Sportplatz bzw. gegenüber dem Ärztehaus, hat sich am Mittwoch (01.07.2015) ein Verkehrsunfall ereignet. Ein Autofahrer stellte seinen schwarzen VW Passat um 07.45 Uhr dort ab. Als er um 11.10 Uhr zum Fahrzeug zurückkehrte, stellte er einen Unfallschaden im Bereich der Fahrertür und des vorderen, linken Kotflügels fest.

Der Schaden wird auf etwa 1.000 Euro geschätzt. Der Unfallverursacher
war geflüchtet, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Die
Polizei bittet um Hinweise zu dieser Unfallflucht unter Telefon
05451/591-4315.

———————-
Ibbenbüren
———————-
Verkehrsunfall/Flucht

An der Klosterstraße, auf dem Parkplatz hinter dem Sozialkaufhaus, ist am Donnerstagvormittag (02.07.2015) ein geparktes Auto angefahren worden. Der Geschädigte hatte seinen silbernen Hyundai Atos dort in der Zeit von 08.00 Uhr und 09.15 Uhr geparkt. Bei seiner Rückkehr stellte er an der Fahrertür seines Wagens einen Unfallschaden fest. Zudem konnte er an der Tür rote
Fremdfarbe erkennen. Der Schaden an dem Hyundai wird auf 750 Euro geschätzt. Die Polizei bittet um Hinweise zu dieser Unfallflucht unter Telefon 05451/591-4315.

———————-
Ibbenbüren
———————-
Verkehrsunfallflucht

Der Fahrer eines roten Opel Corsa parkte sein
Auto am Dienstag (30.06.2015), gegen 21.00 Uhr, entgegen der
Fahrtrichtung auf einem Parkstreifen an der Raheneschstraße. Als er
am Mittwoch, gegen 08.30 Uhr, zum Pkw zurückkehrte, stellte er einen
Unfallschaden am rechten Außenspiegel fest. Offensichtlich war ein
anderes Fahrzeug gegen den Spiegel gefahren. Der Schaden wird auf 150
Euro geschätzt. Der Verursacher hatte sich entfernt, ohne sich um den
entstandenen Schaden zu kümmern. Die Polizei hat die Ermittlungen zu
dieser Unfallflucht aufgenommen. Sie sucht Zeugen, die den Unfall
beobachtet haben oder die sachdienliche Angaben machen können.
Hinweise bitte an die Polizei in Ibbenbüren, Telefon 05451/ 591 –
4315.

———————-
Horstmar
———————-
Verkehrsunfall

Am Dienstag, dem 30.06.2015, befuhr ein Klein-LKW mit Anhänger gegen 18.00 Uhr die Landstraße 550 (Steinfurt – Laer) in der Alst. Der Fahrer dieses Fahrzeug überholte in Höhe der Bushaltestelle Alst einen Radfahrer, obwohl ihm ein LKW -Betonmischer- entgegenkam. Der Betonmischer musste nach rechts
ausweichen, um einen Unfall zu verhindern. Der Klein-LKW setzte sein
Fahrt fort. Der Betonmischer geriet aufgrund des Ausweichmanövers auf
den unbefestigten Grünstreifen und sackte dort seitlich ab. Dabei
beschädigte er die Asphaltdecke und den Grünstreifen. Das Fahrzeug
musste anschließend mit einem Kranwagen geborgen werden. An der
Asphaltdecke und dem Grünstreifen entstand ein Sachschaden von 1.500
Euro.

Die Polizei sucht den Fahrer des Klein-LKW und Zeugen zu diesem
Unfall. Hinweise bitte an die Polizeiwache Steinfurt, Tel.-Nr.
02551-154115.

———————-
Steinfurt
———————-
Verkehrsunfallflucht

Mittwoch (01.07.2015), in der Zeit zwischen 08.50 Uhr und 12.30 Uhr, wurde auf dem Parkplatz hinter dem Ärztehaus, an der Tecklenburger Straße 30, ein geparkter schwarzer Skoda Oktavia von einem unbekannten, vermutlich weißen PKW beschädigt. Es ist davon auszugehen, dass der weiße Wagen beim Ausparken seitlich gegen den schwarzen Skoda geraten ist. Der Fahrer
des weißen PKW hat sich unerlaubt von der Unfallstelle entfernt. Der
Sachschaden an dem Skoda beträgt cirka 400 Euro. Die Polizei sucht
den Fahrer des weißen Fahrzeugs und Zeugen zu diesem Unfall. Hinweise
bitte an die Polizei Steinfurt, Telefon 02551/15-4115.

******************************
Kreis Warendorf
———————-
Jugendlicher stahl Handtasche aus Fahrradkorb

Ein Jugendlicher stahl am Mittwoch, 1.7.2015, gegen 20.35 Uhr, in Warendorf, Hansaring, einer Frau die Handtasche aus ihrem Fahrradkorb. Die 58-Jährige befuhr mit ihrem Fahrrad den Hansaring aus Richtung Freckenhorst und wollte in die Londoner Straße abbiegen. In diesem Moment nahm der ihr nachfolgende unbekannte Radfahrer die Handtasche und durchsuchte diese während seiner Flucht.

Als er die darin befindliche rote Ledergeldbörse fand, warf er die
Tasche auf die Straße und fuhr in Richtung Kardinal-von-Galen-Straße
davon. Der flüchtige Dieb ist etwa zwischen 14 und 16 Jahre alt und
hat halblange dunkle Haare, die im Nacken leicht gelockt waren. Der
Junge trug eine khaki farbene Bermudashorts, ein dunkles T-Shirt und
dunkle Sneakers. Während der Tat benutzte er ein Damenfahrrad.
Hinweise zu dem Täter nimmt die Polizei in Warendorf, Telefon
02581/94100-0, entgegen.

———————-
Warendorf
———————-
Blutprobe folgte Alkoholfahrt

Am Mittwoch, 1.7.2015, gegen 22.20 Uhr, kontrollierte die Polizei einen Autofahrer auf der Andreasstraße in Warendorf. Die Einsatzkräfte stellten bei der Überprüfung des Mannes fest, dass der 43-Jährige alkoholisiert war. Der Warendorfer gab eine Atemalkoholprobe ab, die einen Wert von rund 2,2 Promille ergab.

Folglich wurde dem 43-Jährigen eine Blutprobe entnommen und sein
Führerschein sichergestellt.

———————-
Ennigerloh
———————-
Tageswohnungseinbruch in ein freistehendes Einfamilienhaus.

Am 01.07.2015 zwischen 09.30 Uhr und 13.00 Uhr
drangen bisher unbekannte Täter gewaltsam in ein Einfamilienhaus am
Dahserweg in Ennigerloh ein. Sie durchsuchten die Wohnräume und
konnten sich in unbekannte Richtung vom Tatort entfernen. Zur Höhe
der Tatbeute kann zum derzeitigem Ermittlungsstand noch nichts gesagt
werden. Die Polizei bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen
gemacht haben, sich bei der Polizei in Oelde, Telefonnummer
02522-9150, zu melden.

———————-
Ahlen
———————-
Fahrer schätzte Höhe falsch ein

Am Donnerstag, 2.7.2015, gegen 12.00 Uhr, kam es
zu einem Verkehrsunfall auf der Maybachstraße in Ahlen. Der
57-jährige Fahrer eines Lkw schätzte die Höhe seiner Ladung falsch
ein, als er die Bahnunterführung durchfahren wollte. Auf der
Ladefläche des Fahrzeugs befanden sich zwei übereinander gestapelte
Container. Der oberste prallte gegen die Mauer, so dass die Container
vom Lkw herunter gerissen wurden. Der Ahlener verletzte sich hierbei
leicht. Rettungskräfte brachten den Mann in ein Krankenhaus. Die
Straße blieb bis zur Bergung der Container und des Lkw gesperrt. Der
Sachschaden wird auf etwa 800 Euro geschätzt.

———————-
Beelen
———————-
Einsatz eines Rettungswagen verhindert

Am Mittwoch, 1.7.2015, verhinderten unbekannte Personen den Einsatz eines Rettungswagen in Beelen, Gaffelstadt. Der oder die Täter unterbrachen zu einem den Ladevorgang am Fahrzeug, in dem sie die Stromzufuhr unterbanden. Zu anderen nahmen sie weitere technische Manipulationen vor, die dazu führten, dass das Fahrzeug nicht für einen Einsatz am Nachmittag genutzt werden konnte. Zeugen, denen tagsüber Personen an der ehemaligen Schule aufgefallen sind, wenden sich bitte an die Polizei in Warendorf, Telefon 02581/94100-0.

———————-
Telgte
———————-
Tankstelle Ziel von Einbrechern

Eine Tankstelle war in der Nacht zu Donnerstag, 2.7.2015, in Telgte, Kiebitzpohl, Ziel von Einbrechern. Der oder die unbekannten Täter drangen gewaltsam in das Gebäude ein, stahlen aber scheinbar nichts. Hinwiese zu dem Einbruch bitte an die Polizei in Warendorf, Telefon 02581/94100-0.

******************************
Hamm
———————-
Keinen Führerschein und gestohlene Kennzeichen

Mit gestohlenem Kennzeichen, ohne Kfz-Versicherung und ohne Führerschein war ein 47-jähriger Autofahrer am Dienstagmorgen (2.7.2015) auf der Bülowstraße unterwegs. Gegen 5 Uhr kontrollierten Polizeibeamte den BMW. Gegenüber den Beamten erklärte der Mann, das Auto erst kürzlich gekauft und deshalb noch nicht versichert zu haben. Weil die Eigentumsverhältnisse nicht geklärt werden konnten, stellten die Ordnungshüter den Wagen und die
gestohlenen Kennzeichen sicher. Den Fahrer erwartet eine Strafanzeige.

———————-
Hamm
———————-
Diebstahl aus Imbisswagen

Ein Mobiltelefon, eine Geldbörse mit Trinkgeld
und einen Schlüsselbund stahlen Diebe am Mittwoch (1.7.2015) aus
einem Imbisstand am Kaufland West. Der 30-jährige Betreiber stand
zwischen 19.50 Uhr und 20.15 Uhr vor seinem Verkaufswagen. Als er
wieder hineinging, bemerkte er, dass er bestohlen wurde. In dem
Zusammenhang fielen ihm zwei verdächtige Männer auf. Einer von ihnen
war zirka 1,80 Meter groß und hatte kurze, blonde Haare. Er trug ein
Tank Top, eine kurze Hose und hatte ein Tattoo auf einem Unterarm.
Beide gehören möglicherweise dem Drogenmilieu an. Hinweise nimmt die
Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381 916-0 entgegen.

———————-
Hamm
———————-
Vermutlich alkoholisierter Radfahrer verletzt sich bei Sturz

Ein offenbar alkoholisierter Radfahrer verletzte sich bei einem Verkehrsunfall am Mittwoch (1.7.2015), gegen 16.45 Uhr, auf der Weetfelder Straße. Eine Zeugin meldete der Polizei, dass der 50-Jährige in Schlangenlinien gefahren sei und dann stürzte. Ein durchgeführter Alkoholtest verlief positiv. Ein Krankenwagen brachte den Radfahrer zu einem Krankenhaus, wo seine leichten Verletzungen behandelt und eine Blutprobe entnommen wurde.

———————-
Hamm
———————-
Zwei Verletzte im Linienbus nach Bremsung

Leicht verletzt wurden zwei Fahrgäste eines Linienbusses bei einem Verkehrsunfall am Mittwoch (1.7.2015), gegen 17.50 Uhr, an der Einmündung Kamener Straße/Heinrich-Heine-Straße.

Der 49-jährige Busfahrer aktivierte die Bedarfsampel, die aufgrund
einer Baustelle eingerichtet wurde, um auf der Kamener Straße in
Richtung Pelkum weiterzufahren. Ein 43-jähriger Opel-Fahrer übersah
offenbar das Rotlicht an der Heinrich-Heine-Straße und wollte auf die
Kamener Straße einbiegen. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, musste
der Linienbus stark abbremsen. Es verletzten sich eine 51-Jährige
sowie eine 66-Jährige bei der Bremsung.

———————-
Hamm
———————-
Tatverdächtige ermittelt – Fahndungsrücknahme

Am 10. April 2014 wurde einer 62-Jährigen in einem Lebensmittelgeschäft an der Kamener Straße das Portemonnaie gestohlen. Darin waren Bargeld und ein Ausweis. Die Hammerin hatte ihre Handtasche mit der Geldbörse in den Einkaufswagen gelegt und kurz aus den Augen gelassen. Zwei tatverdächtige junge Frauen wurden beim Verlassen des Geschäftes gefilmt (Pressemeldung 12.5.2015, 11.58Uhr). Eine 17-jährige Hammerin konnte nach Hinweisen aus der Bevölkerung als eine der beiden Tatverdächtigen ermittelt werden. Der
Sachverhalt wurde der Staatsanwaltschaft übergeben.

———————-
Hamm
———————-
Verkehrsunfall mit Flucht unter Alkoholeinfluss

Eine alkoholisierte 66-jährige Frau verursachte am Mittwoch, 1. Juli, gegen 20 Uhr, einen Verkehrsunfall und flüchtete vom Unfallort. Sie befuhr mit einem Ford Focus die Ostwennemarstraße in Richtung Norden und kam in Höhe der Karl-Kossmann-Straße nach rechts von der Fahrbahn ab. Die Frau
kollidierte mit einem Verkehrszeichen und fuhr anschließend weiter.
Sie konnte mit dem Fahrzeug auf dem Parkplatz der Sparkasse an der
Ostwennemarstraße angetroffen werden. Der alkoholisierten 46-Jährigen
wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt.
Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 2400 Euro.

———————-
Hamm
———————-
Unfallflucht-Verursacher und Zeugen gesucht

Nach einer Unfallflucht am Donnerstag (2.7.2015) auf dem Parkplatz des Aldi Marktes an der Anschrift Am Dahlhof sucht die Polizei den Verursacher. In der Zeit zwischen 9.50 Uhr und 10.20 Uhr wurde dort ein silberfarbener VW Polo beschädigt. Es entstand Sachschaden in einer Höhe von zirka 1500 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381 916-0 entgegen.

———————-
Hamm
———————-
20-jähriger Radfahrer schwerverletzt

Schwere Verletzungen erlitt ein 20-jähriger Radfahrer am Donnerstagmittag (2.7.15) bei einem Verkehrsunfall auf der Maximilianstraße. Ein Linienbus fuhr auf der Einbahnstraße in Richtung Ostwennemarstraße, als der Radfahrer vom untergeordneten Ammerweg in den Kreuzungsbereich zur Maximilianstraße einfuhr. Er wurde vom Bus erfasst und schlug gegen die Windschutzscheibe. Ein Rettungswagen brachte den jungen Mann in ein Krankenhaus. Es entstand
Sachschaden in Höhe von rund 300 Euro.

******************************
Kreis Borken
———————-
———————-
Ahaus
———————-
Anhänger gestohlen

In der Nacht zum Donnerstag entwendeten bislang unbekannte Täter auf der Iltisstraße einen einachsigen Anhänger mit blauer Plane und Kennzeichen aus Dortmund. Der Anhänger war mit einem Anhängerschloss gesichert und stand auf einer privaten Garagenauffahrt. Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus (02561-9260).

———————-
Bocholt
———————-
Hummer-Fahrer flüchtete vor der Polizei / Zeugen gesucht

Am Mittwochabend wollten Polizeibeamte gegen 19.30 Uhr auf der Straße Auf dem Schendorn den Fahrer eines weißen Pkw der Marke Hummer kontrollieren. Dieser hielt zunächst auch an.

Als ihn die Beamten aufforderten, den Motor auszustellen und den
Führerschein sowie den Fahrzeugschein auszuhändigen, setzte er seine
Fahrt fort und flüchtete. Auf der Adenauerallee konnten die Beamten
die Verfolgung (im Zivilwagen mit Blaulicht und Martinshorn) wieder
aufnehmen. Diese führte über die Nordstraße, den Ostwall, den
Theodor-Heuss-Ring, die Ebertstraße, die Franzstraße, die Ewaldstraße, den Mühlenweg und die Rheinstraße bis zur Niersstraße, wo der Fahrer anhielt und kontrolliert werden konnte. Der in Bocholt wohnhafte 42-jährige Mann war mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit gefahren und hatte mehrere rote Ampeln missachtet. Dabei kam es auch zu Gefährdungen des vorfahrtberechtigten Verkehrs. Zeugen und Geschädigte werden gebeten, sich beim Verkehrskommissariat in Bocholt (02871-2990) zu melden. Den Pkw hatte der 42-Jährige vom Halter ausgeliehen.

———————-
Gronau
———————-
17-Jähriger verursacht Verkehrsunfall mit Pkw der
Mutter

Am Mittwoch wollte ein 17-jähriger Gronauer gegen 21.45 Uhr vom Edeka-Parkplatz nach rechts auf die Steinstraße fahren. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem Pkw eines 18-jährigen Gronauers. Dessen Pkw wurde gegen den Bordstein geschleudert und kam schließlich auf dem Dach liegend zum Stillstand. Der 18-Jährige erlitt dabei leichte Verletzungen. Der 17-Jährige ist nicht im Besitzeines Führerscheins. Der hatte den Pkw seiner Mutter ohne deren Wissen benutzt. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

———————-
Borken
———————-
Autofahrerin hatte zu viel Alkohol getrunken

Am Mittwoch kontrollierten Polizeibeamte gegen 15.25 Uhr auf der Duesbergstraße eine 53-jährige Autofahrerin aus Borken. Da diese unter Alkoholeinfluss stand, eine Atemalkoholanalyse ergab einen Wert von 0,41 mg/l, untersagten die Beamten die Weiterfahrt und leiteten ein Bußgeldverfahren ein. An einem Wert von 0,25 mg/l Atemalkohol begehen Kraftfahrzeugführer eine Verkehrsordnungswidrigkeit, für die im Erstfall 500 Euro Bußgeld, ein einmonatiges Fahrverbot und zwei Punkte in der Verkehrssünderdatei vorgesehen sind.

———————-
Borken
———————-
Unfallflucht auf der Ahauser Straße

Am Mittwoch beschädigte ein noch unbekannter Autofahrer zwischen 08.00 Uhr und 15.00 Uhr auf einem Parkplatz an der Ahauser Straße einen grauen Pkw Mercedes Viano am linken Heckbereich. Trotz des verursachten Sachschadens in einer Höhe von ca. 500 Euro hatte sich der Unfallverursacher entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Zeugen werden gebeten, sich an
das Verkehrskommissariat in Borken (02861-9000) zu wenden.

———————-
Reken
———————-
Alkohol im Straßenverkehr

Am Mittwochabend kontrollierten Polizeibeamte gegen 21.25 Uhr auf der Bahnhofstraße einen 58-jährigen Autofahrer aus Polen. Da dieser deutlich unter Alkoholeinfluss stand und nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, untersagten die Beamten die Weiterfahrt und leiteten ein Strafverfahren ein. Ein Arzt entnahm dem Beschuldigten eine Blutprobe.

———————-
Bocholt
———————-
13-jährige Radfahrerin leicht verletzt

Am Mittwoch brachte ein Rettungswagen eine 13-jährige Radfahrerin aus Rhede in das Bocholter Krankenhaus. Sie hatte zuvor den linken Radweg der Münsterstraße stadteinwärts befahren. Ein 66-jähriger Autofahrer aus Bocholt war auf dem Osteresch unterwegs und wollte auf die Münsterstraße einbiegen. Dabei stieß er mit der 13-Jährigen zusammen. Sie stürzte und verletzte sich leicht. Nach ambulanter Behandlung konnte sie das Krankenhaus wieder verlassen. Es entstand ein Sachschaden in einer Höhe von etwa 1.100 Euro.

———————-
Borken
———————-
Unfallflucht auf dem Parkdeck Vennehof

Am Dienstag beschädigte in der Zeit von 16:45 Uhr bis 18:20 Uhr ein bisher unbekannter Fahrzeugführer einen schwarzen VW Tuareg. Der Wagen hatte auf dem Parkdeck “B” des Vennehofs an der Straße Am Boltenhof geparkt. Es entstand ein Sachschaden am Fahrzeugheck in einer Höhe von etwa 800 Euro. Der Verursacher hatte sich entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen
zu sein. Die Polizei bittet Zeugen, sich beim Verkehrskommissariat in
Borken (Telefon 02861 / 900-0) zu melden.

———————-
Vreden
———————-
Unfallflucht auf der Hoyastraße

In der Zeit von Samstag, 27.06.2015, 11:30 Uhr, bis Mittwoch, 01.07.2015, 09:30 Uhr, beschädigte ein bisher unbekannter Fahrzeugführer einen geparkten roten Mitsubishi Colt auf der Hoyastraße. Es entstand ein Sachschaden am Fahrzeugheck in einer Höhe von etwa 1.000 Euro. Der Verursacher hatte sich entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Die Polizei bittet Zeugen, sich beim Verkehrskommissariat in Ahaus (Telefon 02561 / 926-0) zu melden.

———————-
Gronau
———————-
Autopanne verursacht Böschungsbrand

Am Dienstag führte gegen 16:35 Uhr eine Autopanne zu einem Böschungsbrand an der Bundesstraße 54 im Bereich der Ausfahrt Gronau Ost. Der Transporter eines niederländischen Autofahrers hatte einen Schaden an einem Radlager. Dabei brach das Hinterrad ab. Heißes Lagerfett schleuderte heraus, entzündete sich und setzte die Böschung auf einer Länge von 200 Metern stellenweise in Brand. Eine zur Hilfe eilende Person wurde bei ihren
Löschversuchen leicht verletzt. Ein Rettungswagen brachte sie zur
ambulanten Behandlung in das Gronauer Krankenhaus. Die Feuerwehr Gronau löschte den Brand. Während der Löscharbeiten kam es zu Verkehrsbehinderungen auf der Bundesstraße 54. Es entstand ein Sachschaden in einer Höhe von etwa 1.500 Euro.

******************************
Kreis Coesfeld
———————-
———————-
Billerbeck
———————-
Lilienbeck, Verkehrsunfallflucht

In der Zeit vom 02.07.15, 09.30 bis 10.00 Uhr beschädigte ein bisher unbekannter Autofahrer einen auf dem Parkplatz der Volksbank geparkten schwarzen PKW Opel Signum. Der Unfallverursacher flüchtete anschließend von der Unfallstelle. Der Schaden wird mit 600 Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld, Tel.: 02541-140, entgegen.

———————-
Ascheberg
———————-
Rankenstraße, Arbeitsunfall

Am 02.07.15, 10.26 Uhr stürzte ein 49-jähriger Ascheberger bei Grünarbeiten von einer Leiter und verletzte sich beim Aufkommen. Ein Rettungshubschrauber wurde angefordert. Dieser kam jedoch nicht zum Einsatz. Der Ascheberger wurde mit dem Krankenwagen in ein Krankenhaus gebracht. Es besteht keine Lebensgefahr.

———————-
Nordkirchen
———————-
Mühlenstraße, Exhibitionist

Am 01.07.15, 17.45 Uhr ging eine Frau aus Nordkirchen mit ihrem Hund in dem Waldstück zwischen den Caritas-Werkstätten und dem Gorbach spazieren. Ein Mann zeigte sich ihr in schamverletzender Weise. Anschließend flüchtete der Mann zu Fuß in Richtung Mühlenstraße. Dort stieg er in einen hellblauen PKW
mit dem Kennzeichenfraquement UN-??? und fuhr in Richtung Schloßstraße davon. Personenbeschreibung: männlich, ca. 45-50 Jahre, ca. 175 cm groß, normale Statur, kurze dunkle Haare, bekleidet mit blauer Arbeitshose. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen, Tel. 02591-7930, entgegen.

———————-
Senden
———————-
Einbruch in landwirtschaftliches Wohnhaus

In der Zeit vom 01.07.15, 11.30 bis 18.00 Uhr hebelten bisher unbekannte Täter ein Fenster des Wohnhauses auf. Im Gebäude wurden sämtliche Räumlichkeiten durchsucht. Die Täter entwendeten Elektronikgeräte. Der Schaden wird mit 2300 Euro angegeben. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten sich mit der Polizei in Lüdinghausen, Tel. 02591-7930, in Verbindung zu setzen.

———————-
Dülmen
———————-
Verkehrsunfall mit Personenschaden

Am 01.07.15, 16.10 Uhr fuhr ein 20-jähriger Mann aus Dülmen mit seinem PKW aus Buldern in Richtung Dülmen. Der Dülmener wollte am Abzweig Rödder abbiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem 36-jährigen Rollerfahrer aus Dülmen, der in Richtung Buldern unterwegs war. Bei dem Unfall verletzte sich der Rollerfahrer leicht. Der Sachschaden wird mit 2000 Euro angegeben.

———————-
LKA NRW
———————-
Ausfall der Internetwache der NRW-Polizei

Die Internetwache der NRW-Polizei beim Landeskriminalamt Nordrhein-Westfalen ist aufgrund eines technischen Defekts am Mittwoch, 01. Juli 2015, um 11:43 Uhr ausgefallen und ist für elektronische Nachrichten derzeit nicht mehr erreichbar.

Anzeigenerstatter und Hinweisgeber, die am 01. Juli in der Zeit
von 11:43 Uhr bis 16:30 Uhr Nachrichten und Online-Anzeigen an die
Internetwache der NRW-Polizei beim Landeskriminalamt
Nordrhein-Westfalen geschickt hatten, werden dringend gebeten, diese
Anzeigen und Hinweise bei einer örtlichen Polizeibehörde zu
erstatten.

Aus technischen Gründen war es am 01.07.2015 erst ab 16:30 Uhr
möglich, Einsendern von Online-Anzeigen und Hinweisen über die
Störung der Internetwache zu informieren.

Anzeigen und Hinweise, die am 01. Juli in der Zeit von 11:43 Uhr
bis 16:30 Uhr an die Internetwache der NRW-Polizei gesandt wurden,
konnten in der Internetwache nicht empfangen und auch nicht mehr
rekonstruiert werden. Derzeit wird an der Beseitigung der Störung
gearbeitet, im Laufe des heutigen Tages wird die Internetwache der
NRW-Polizei wieder Nachrichten empfangen können.

In Notfällen ist immer der Polizeinotruf 110 zu benutzen.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Hamm, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster, Hamm und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die „Tagesaktuellen Meldungen“ auch Berichte der Feuerwehr Münster.

Tauschen statt kaufen

Der Trend ist eindeutig. Immer mehr Menschen sehen nicht ein, alte Dinge wegzuwerfen und neue Sachen dafür zu kaufen. Lieber tauschen sie ihr altes Schätzchen gegen etwas anderes ein. Blusen in vielen Farben, über ein Dutzend Kleider, Hosen, Schals und … weiterlesen

Gute Chancen für Bewerber

Mit den Arbeitsmarktzahlen, kommen auch die Zahlen für den Ausbildungsmarkt. In Münster sieht es wieder gut aus. Auch kurz vor dem Beginn des neuen Ausbildungsjahres ist die Zahl der offenen Lehrstellen im Bezirk der Agentur für Arbeit Ahlen-Münster groß. Jugendliche, … weiterlesen

Der Arbeitsmarkt bleibt auf gleichen Niveau

Es ist wieder soweit. Die Arbeitsagentur veröffentlicht die Arbeitsmarktzahlen für Juni. Danach veränderte sich die Zahl der Arbeitslosen im Bezirk der Agentur für Arbeit Ahlen-Münster im Juni nur leicht. 17.901 Menschen waren zuletzt arbeitslos gemeldet, das sind 28 weniger als … weiterlesen