Tagesarchive: 7. Juli 2015

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 07.07.2015

———————-
Münster
———————-
Motorrad auf Autobahn 43 übersehen

 

Drei Verletzte ist die Bilanz eines Unfalls am Montagabend (06.07., 19.06 Uhr) auf der Autobahn 43. Ein 41-jähriger Herner war mit seinem Hyundai in Richtung Münster auf der rechten Spur unterwegs. Bei Dülmen wechselte er auf die linke Spur.

 

Dabei übersah er nach ersten Erkenntnissen eine 22-Jährige auf ihrem Motorrad. Die Frau aus Rosendahl krachte mit ihrer Honda in das Heck des Wagens, stürzte zu Boden und verletzte sich schwer. Ein 35-jähriger Marler saß als Mitfahrer im Hyundai und wurde ebenfalls schwer verletzt. Rettungskräfte brachten sie in Krankenhäuser. Der 41-Jährige wurde leicht verletzt.

 

———————-
Münster
———————-
img_20150707_wa0006Dreister Fußmatten-Dieb flüchtet

 

Ein Mann hielt Montagnachmittag (06.07., 15:15 Uhr) vor einem Blumengeschäft an der Aegidiistraße und schnappte sich von einem Ständer eine grüne Fußmatte. Der dreiste Dieb flüchtete anschließend auf seinem Fahrrad mit der Beute in Richtung Innenstadt. Er ist 20 bis 25 Jahre alt. Auffällig war, dass aus seinem Rucksack ein sogenannter Ghettoblaster ragte.

 

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251-2750 entgegen.

 

———————-
Münster
———————-
Dieb räumt Eingangsbereich von Supermarkt leer

 

Ein 30-jähriger Dieb entwendete Montagmittag (06.07., 13:20 bis 13:30 Uhr) Gartensommerequipment aus dem Eingangsbereich eines Supermarktes an der Roxeler Straße. Ein Zeuge beobachtete wie der Mann aus Königs Wusterhausen mit einem Einkaufswagen vorfuhr und diesen belud. Anschließend packte der 30-Jährige die neun Schwimmpools, die zwei Luftmatratzen, die Kinder-Sitzgruppe und die Luftpumpe in seinen Hyundai. Hinzugerufene Polizisten gaben die Beute im Wert von mehreren 100 Euro zurück. Eine Überprüfung ergab, dass der 30-Jährige keinen Führerschein hat. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren.

 

———————-
Münster
———————-
Hühnerdieb auf Beutezug in Roxel

 

Ein Hühnerdieb stahl zwischen Sonntagabend (05.07., 21.15 Uhr) und Montagmorgen (06.07., 8.00 Uhr) am Stellmacherweg drei Legehennen aus einem Garten. Der Unbekannte kletterte über einen Zaun, öffnete den Stall und nahm das Federvieh mit. Hinweise zum Dieb oder zum Verbleib der Hennen nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251-2750 entgegen.

 

———————-
Münster
———————-
Rotlicht missachtet – 60-Jährige schwer verletzt

 

Schwer verletzt wurde am Montagabend (06.07., 19.35 Uhr) eine 60-jährige Autofahrerin bei einem Unfall auf der Münsterstraße. Die Frau aus Delbrück fuhr in Richtung Freckenhorster Straße. Nach ersten Erkenntnissen übersah die Frau an der Kreuzung, dass die Ampel Rot zeigte. Sie stieß mit ihrem Opel gegen den Mercedes einer 35-jährigen Frau aus Ennigerloh. Diese bog nach links in Richtung Münster ab. Rettungskräfte brachten die 60-jährige in ein Krankenhaus. Ihre 29-jährige Beifahrerin aus Paderborn wurde leicht verletzt.

 

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

 

———————-
Rheine
———————-
Sachbeschädigung

 

An den Schaufenstern eines Geschäftes an der Emsstraße haben unbekannte Täter am Montagabend (06.07.2015) erhebliche Sachschäden angerichtet. Die Unbekannten müssen sich in der Zeit zwischen 19.00 Uhr und 21.30 Uhr an dem Juweliergeschäft aufgehalten haben. Die Täter schlugen mit einem Gegenstand mehrfach gegen eine Scheibe und ritzten in eine andere mehrere Buchstaben in das Sicherheitsglas. Nach ersten Angaben wird der Schaden auf etwa 20.000 Euro beziffert.

 

Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 05971-9384215.

 

———————-
Laer
———————-
Diebstähle gemeldet

 

Am Münsterdamm in Laer sind in der Nacht zum Dienstag (07.07.2015) Diebstähle verübt worden. In der Zeit nach Mitternacht haben sich die unbekannten Personen, in der Nähe der Straße Wiesengrund, in einen Werkstattraum begeben, nachdem sie das Schloss eines Tores geknackt hatten. Aus dem Gebäude stahlen sie einen schwarzen Motorroller der Marke Yamaha.

 

In der Nähe der Borghorster Straße machten sich die Diebe an drei dort abgestellten Firmentransportern zu schaffen. Die Diebe öffneten die Planen und entwendeten dann von einer Ladefläche einen Akku-Schrauber im Wert von mehreren hundert Euro. Hier kann die Tatzeit zwischen Montagabend, 20.15 Uhr und Dienstagmorgen, 06.00 Uhr, eingegrenzt werden.

 

Die Polizei sucht Zeugen, die am Münsterdamm verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen haben, Telefon 02551/15-4115.

 

———————-
Rheine
———————-
Vorfahrtsverletzung an der Aloysiusstraße

 

Zu einem Verkehrsunfall mit zwei Leichtverletzten kam es am Dienstagvormittag (07.07.2015), gegen 09.53 Uhr, im Bereich der Einmündung der Friedhofstraße/Aloysiusstraße in Rheine-Eschendorf. Ein zunächst unbekannter Pkw-Fahrer befuhr die untergeordnete Friedhofstraße und bog von dieser nach rechts auf die Aloysiusstraße ein. Dabei missachtete er die Vorfahrt einer Pkw-Fahrerin, die mit ihrem Auto auf der bevorrechtigten Aloysiusstraße in Richtung Osnabrücker Straße unterwegs war.

 

Die Fahrzeugführerin konnte nur durch eine Vollbremsung und ein Ausweichen in den Gegenverkehr einen Zusammenstoß verhindern. Bei dem Ausweichmanöver wurden beide Fahrzeuginsassen leicht verletzt. Ein entgegenkommender Fahrzeugführer musste daraufhin mit seinem Pkw auf den Bürgersteig ausweichen um seinerseits einen Zusammenstoß zu verhindern. Auch der nachfolgende Verkehr geriet durch die Vollbremsung in Bedrängnis.

 

Der verursachende Pkw-Fahrer setzte nach dem Vorfall seine Fahrt in Richtung Schotthock fort. Er konnte zwischenzeitlich ermittelt werden. Die Polizei sucht nun Zeugen dieses Vorfalls, insbesondere die Verkehrsteilnehmer, die durch die Bremsung und das Ausweichen ebenfalls gefährdet wurden. Sie werden gebeten, sich mit der Polizei in Rheine in Verbindung zu setzen, Telefon 05971-9384215.

 

———————-
Borghorst
———————-
Unfallflucht

 

Am Samstag (04.07.2015), in der Zeit zwischen 11.45 Uhr und 12.35 Uhr, wurde auf dem Parkplatz des Penny-Marktes, am Sauerbruchweg, ein schwarzer Mitsubishi-Geländewagen angefahren.

 

Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 800 Euro. Der Verursacher entfernte sich nach dem Unfall von der Örtlichkeit, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Es könnte sich bei dem Verursacher um einen Trecker mit Anhänger gehandelt haben. Die Polizei sucht den Verursacher und Zeugen zu diesem Unfall. Hinweise bitte an die Polizei in Steinfurt, Telefon 02551-154115.

 

———————-
Recke
———————-
18-Jähriger verletzt

 

Auf der Ibbenbürener Straße (L 603) ist am Dienstagmorgen (07.07.2015) ein 18-jähriger Autofahrer verunglückt.

 

Der Ibbenbürener fuhr um kurz vor 07.00 Uhr auf der Landstraße von Ibbenbüren in Richtung Recke. Aus unbekannten Gründen kam der Wagen nach rechts von der Fahrbahn ab. Das Auto durchfuhr den Straßengraben, prallte gegen einen Düker und wurde dabei durch die Wucht des Aufpralls nach oben geschleudert. Der verletzte 18-Jährige wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Osnabrücker Krankenhaus geflogen.

 

Der Sachschaden an dem Wagen wird auf etwa 4.000 Euro geschätzt. Die weiteren Schäden -Verkehrszeichen und Düker- betragen ebenfalls eine vierstellige Eurosumme. Die Polizei hat die Ermittlungen zu dem Verkehrsunfall aufgenommen. Derzeit ist noch unklar, wie es zu dem Unfall kommen konnte. Das Fahrzeug wurde sichergestellt, um weitergehende Untersuchungen daran vornehmen zu können.

 

———————-
Rheine
———————-
Verkehrsunfall mit zwei Leichtverletzten

 

Im Kreuzungsbereich Darbrookstraße/Bühnertstraße sind am Dienstagmorgen (07.07.2015) zwei PKW kollidiert. Dabei erlitten die beiden Fahrerinnen aus Rheine leichte Verletzungen. Die Schäden an den beiden Autos werden auf cirka 9.000 Euro geschätzt. Um kurz vor 07.00 Uhr fuhr eine 37-jährige Frau auf der Darbrookstraße stadtauswärts. Im Kreuzungsbereich kam es zur Kollision mit dem anderen PKW. Dessen 59-jährige Fahrerin wollte auf der Bühnertstraße geradeaus weiterfahren. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit.

 

———————-
Tecklenburg
———————-
Einbruch/Einbruchsversuch

 

Von der Bogenstraße ist am Montag (06.07.2015) ein Einbruch und ein Einbruchsversuch gemeldet worden. Da die beiden Tatorte in unmittelbarer Nachbarschaft liegen, ist von einem Tatzusammenhang auszugehen. Die Betroffenen teilten den Beamten mit, dass sie ihre Häuser um 07.00 Uhr bzw. erst um 11.30 Uhr verlassen und ordnungsgemäß verschlossen hatten. Um 16.00 Uhr bemerkten sie die Vorfälle. Am Fenster eines Wohnhauses hatten die Täter mehrfach ein Hebelwerkzeug angesetzt. An dem Fenster richteten sie Sachschäden in Höhe von etwa 500 Euro an.

 

Ins Haus gelangen sie aber nicht. Auch am Nachbargebäude machten sie sich an einem Fenster zu schaffen. Nachdem sie dieses geknackt hatten, suchten sie in den Zimmern nach Wertgegenständen. Nach ersten Erkenntnissen entwendeten sie einen Laptop sowie offenbar auch Bargeld und einige Schmuckstücke. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu den Vorfällen machen können, Telefon 05451-5914315. Sie fragt: Wer hat am Montag im Bereich der Bogenstraße verdächtige Personen gesehen? Wem sind dort verdächtige Fahrzeuge, insbesondere mit auswärtigen Kennzeichen, aufgefallen?

 

———————-
Ibbenbüren
———————-
Verkehrsunfall mit einem Schwerverletzten

 

Bei einem Verkehrsunfall auf dem Riesenbecker Postweg ist am Montagabend (06.07.2015) ein Motorradfahrer schwer verletzt worden. Um kurz vor 22.00 Uhr wollte ein 19-jähriger PKW-Fahrer von einen Parkplatz -Wanderparkplatz außerhalb der geschlossenen Ortschaft- nach links auf die Kreisstraße abbiegen. In dem Moment näherte sich ein 21-jähriger Motorradfahrer, der von Riesenbeck in Richtung Ibbenbüren unterwegs war. Der Zweiradfahrer bremste stark ab, kam von der Fahrbahn ab und stürzte auf den Grünstreifen. Ein Rettungshubschrauber flog den Ibbenbürener ins Uniklinikum nach Münster. Der 19-Jährige Autofahrer blieb unverletzt.

 

Eine jugendliche Mitfahrerin erlitt einen Schock. Am Motorrad entstand ein Sachschaden, der auf etwa 2.000 Euro geschätzt wird. Zu einer Berührung der beiden Fahrzeuge war es nicht gekommen.

 

———————-
Emsdetten
———————-
Verkehrsunfall/zwei Verletzte

 

Auf der Landstraße 592, der Verbindung von Nordwalde nach Emsdetten, hat sich am Montagnachmittag (06.07.2015) ein Verkehrsunfall ereignet, bei dem zwei Personen verletzt wurden.

 

Eine 65-jährige Motorroller-Fahrerin erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen. Ein Rettungshubschrauber flog die Rheinenserin ins münsteraner Klinikum. Die 65-Jährige fuhr gegen 16.35 Uhr mit ihrem Zweirad in Richtung Nordwalde. Den Schilderungen und Spuren zufolge verlor die Frau in einem Kurvenbereich die Kontrolle über das Zweirad und stieß mit einem entgegenkommenden PKW zusammen. Der 54-jährige Autofahrer aus Emsdetten erlitt leichte Verletzungen. Am Zweirad entstanden Sachschäden in Höhe von etwa 2.500 Euro und am PKW in Höhe von ungefähr 3.500 Euro. Die L 592 war für etwa zwei Stunden komplett für den Fahrzeugverkehr gesperrt.

 

******************************
Kreis Warendorf
———————-

 

———————-
Sendenhorst
———————-
Täter nach Einbruch flüchtig

 

Am Montag, 6.7.2015, brach gegen 8.50 Uhr ein Mann in ein Wohnhaus an der Straße Höckerskamp in Sendenhorst ein. Im Hausflur traf der Täter auf die anwesenden Hausbesitzerin, woraufhin der Unbekannte flüchtete. Bei dem Einbrecher handelt es sich um einen 18- bis 20-Jährigen mit dunkelblonden, gelockten Haaren und grün-blauen Augen. Der Flüchtige trug während der Tat eine helle, lange Hose und ein dunkles Basecap. Wer hat am Montagmorgen im Bereich Höckerskamp eine Person beobachtet, auf die die Beschreibung zutrifft? Wer kennt diesen Mann und kann Angaben zu seinem Aufenthaltsort machen? Hinweise bitte an die Polizei in Ahlen, Telefon 02382-9650.

 

———————-
Sendenhorst
———————-
Einbruch in Wohnhaus und in Restaurant geklärt

 

Geklärt ist der Einbruch in das Wohnhaus an der Straße Osttor in Sendenhorst, der sich am Montag, 6.7.2015, gegen
18.45 Uhr ereignete. Für die Tat ist ein 16-jähriger Sendenhorster verantwortlich. Die geschädigte Hausbesitzerin erkannte den Beschuldigten anhand von Lichtbildern wieder.

 

Bereits in den frühen Morgenstunden am Montag, 06.07.2015 brach der Jugendliche mit zwei weiteren Personen in eine Gaststätte an der Straße Westtor in Sendenhorst ein. Bei dem Einbruch stahlen die Täter einen Zigarettenautomaten und Bargeld. Die drei Personen fielen aufmerksamen Bürgern auf, wie sie sich in der Nähe eines Weihers an einem Parkplatz zu schaffen machten. Als die Zeugen mit der Polizei drohten, flüchteten die Jugendlichen und ließen den gestohlenen Zigarettenautomaten zurück.

 

Aufgrund der Personenbeschreibung der Zeugen konnte die Polizei zwei der Täter an ihrer Wohnanschrift in Sendenhorst festnehmen. Der dritte Täter ist weiterhin flüchtig und namentlich nicht bekannt. Die jugendlichen Täter standen unter dem Einfluss von Drogen, so dass ihnen jeweils eine Blutprobe entnommen wurde. Der 16-Jährige sowie sein 15-Jähriger Mittäter wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen, das Jugendamt erhielt Kenntnis über die Taten.

 

———————-
Warendorf und Kreis Warendorf
———————-
Achtung! Taschendiebe unterwegs

 

Die Polizei warnt vor Taschendieben, die am Montag, 7.7.2015, in mehreren Fällen im Kreisgebiet zuschlugen. In einem Fall wurde eine 74-jährige Frau in einem Verbrauchermarkt in Telgte Opfer eines Diebstahls. Eine junge Frau bot der einen Armverband tragenden Seniorin im Bereich der Obsttheke Hilfe an.

 

Während die Telgterin abgelenkt war, stahl eine zweite Frau die Geldbörse, die sich in einem Beutel am Einkaufswagen befand. In einem zweiten Fall entwendeten Unbekannte in einem unbeobachteten Moment einer Frau zur Mittagszeit in einem Verbrauchermarkt in Sassenberg die Geldbörse aus der Handtasche. Diese stand in dem Einkaufswagen, den die 51-Jährige benutzte. Gegen 11.00 Uhr sprach eine junge Frau eine Seniorin vor ihrem Haus in Sassenberg auf dem Drostenweg an. Die Täterin bat die 88-Jährige um eine Spende, was diese ablehnte. Als sich die Frau ihrem in der Nähe stehenden Rollator zu wand, sah sie eine weitere Täterin flüchten. Diese hatte die Geldbörse der Sassenbergerin aus der Handtasche genommen, die am Rollator hing. Mit der Spendenmasche bestahlen zwei Frauen einen 85-jährigen Ennigerloher auf einem Parkplatz in Ennigerloh. Während der Mann und seine Frau abgelenkt waren, entwendete eine der Täterinnen eine Handtasche samt Portemonnaie aus dem Seitenfach der Fahrertür, die zuvor aufgerissen wurde.

 

Die Polizei empfiehlt Wertsachen eng am Körper zu tragen. Das gilt insbesondere für Geldbörsen mit Bargeld und Personalpapieren. Die spezialisierten Täter nutzen jede Unachtsamkeit aus und gehen häufig arbeitsteilig vor. Wenn Sie sehen, dass ältere Menschen bedrängt werden, machen Sie auf sich aufmerksam und rufen Sie sofort die Polizei über den Notruf 110.

 

———————-
Rinkerode
———————-
Einbrecher im Haus

 

Am Dienstag, 07.07.2015, erlebte eine 17-Jährige um 9.00 Uhr eine böse Überraschung in ihrem Haus in Rinkerode, Eickenbeck. Ein Unbekannter verschaffte sich gewaltsam Zutritt zu dem Einfamilienhaus und traf bei der Durchsuchung der Räume auf die Jugendliche. Daraufhin flüchtete der Mann, der zwischen 20 und 30 Jahre alt ist, vermutlich ohne Beute. Der Gesuchte wird als groß und schlaksig beschrieben. Während der Tat trug der Einbrecher ein grünes T-Shirt und eine beige Hose. Wer hat am Dienstagvormittag in Rinkerode einen Mann gesehen, auf den die Beschreibung zutrifft? Wem sind verdächtige Fahrzeuge im Bereich Eickenbeck aufgefallen?

 

Hinweise bitte an die Polizei in Ahlen, Telefon 02382-9650.

 

———————-
Beelen
———————-
Unfall verursachte Sperrung auf der B 64

 

Ein Unfall am Dienstag, 07.07.2015, um 8.15 Uhr verursachte eine Sperrung der B 64 in Beelen. Eine 69-jährige Fahrzeugführerin befuhr mit ihrem Auto die B 64 in Richtung Warendorf und geriet auf die Gegenfahrbahn. Der 54-jähriger Fahrer eines entgegenkommenden Lkws versuchte noch auszuweichen, konnte aber nicht verhindern, dass der Pkw mit dem Lkw-Anhänger zusammenstieß. Danach fuhr die Delbrückerin ihr Fahrzeug in den rechten Graben. Ein ihr nachfolgender Pkw wurde durch umher fliegende Autoteile ebenfalls beschädigt. Rettungskräfte brachten die Seniorin in ein Krankenhaus.

 

Der Flur- und Sachschaden wird auf 4.500 Euro geschätzt. Die B 64 war im Bereich der Unfallstelle etwa für eine Stunde gesperrt. Die Polizei leitete den Verkehr ab.

 

———————-
Drensteinfurt
———————-
Weißer Bulli nach Unfall gesucht

 

Am Dienstag, 07.07.205, zwischen 4.00 Uhr und 4.30 Uhr fuhr der Fahrer eines weißen Bullis gegen einen Findling an der Straße Westwall in Drensteinfurt. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Findling gegen einen Hauseingang geschoben und verursachte einen Schaden. Möglicherweise fehlt dem Bulli nun eine Radkappe. Hinweise zu dem gesuchten Fahrzeug und einem Verursacher nimmt die Polizei in Ahlen, Telefon 02382-9650, entgegen.

 

———————-
Warendorf
———————-
Auto beschädigt und geflüchtet

 

Am Montag, 6.7.2015, fuhr ein Unbekannter zwischen 19.00 Uhr und 22.30 Uhr gegen einen grauen Mercedes C 180, der an der Straße im Grünen Grund in Warendorf stand. Trotz eines Schadens kümmerte sich der Fahrzeugführer nicht um den Unfall.

 

Hinweise zu der Unfallflucht nimmt die Polizei in Warendorf, Telefon 02581/94110-, entgegen.

 

———————-
Wadersloh
———————-
Vater und Sohn stürzten

 

Am Dienstag, 7.7.2015, stürzten gegen 1.05 Uhr, Vater und Sohn auf dem Herzbrockweg in Wadersloh. Die beiden Männer fuhren mit ihren Fahrrädern nebeneinander auf der Straße. Es kam aus bislang unbekannter Ursache zu einer Berührung der Räder und die Wadersloher kamen zu Fall. Während sich der Sohn leicht verletzte, musste der Vater mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden.

 

———————-
Warendorf
———————-
Besitzer beschädigter Fahrzeuge gesucht

 

In einem Fall könnte ein grüner Peugeot am hinteren rechten Kotflügel einen Schaden aufweisen. Dieses Fahrzeug stand am Freitag, 03.07.2015, gegen 11.15 Uhr in Höhe Eichendorffstraße 14 in Sendenhorst. Eine 69 jährige Sendenhorsterin fuhr rückwärts aus ihrer Grundstückseifahrt heraus und fuhr gegen den Pkw.

 

In dem zweiten Fall fuhr eine Frau am Samstag, 27.6.2015, zwischen 12.30 Uhr und 13.00 Uhr beim Einparken an der Straße Wallpromenade in Warendorf gegen ein abgestelltes Auto. Bei dem gesuchten Fahrzeug könnte es sich um einen silbernen VW, möglicherweise Modell Polo handeln.
Die Besitzer der Fahrzeuge werden gebeten, sich bei der Polizei in Warendorf, Telefon 02581/600-0, zu melden.

 

———————-
Ahlen
———————-
Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Person

 

Am Montag, 06.07.2015, gegen 21:10 Uhr, befuhr eine 32-jährige Ahlenerin mit ihrem Fahrzeug die Beckumer Straße in Ahlen in Richtung Stadtauswärts. Etwa 100 Meter hinter der Kreuzung Beckumer Straße/Feldstraße/Konrad-Adenauer-Ring beabsichtigte sie nach links auf ein Tankstellengelände abzubiegen. Eine hinter der Ahlenerin befindliche 23-jährige Aschebergerin bemerkte dies zu spät und fuhr mit ihrem PKW auf den Pkw der Ahlenerin auf. Die 32-jährige wurde durch den Unfall verletzt und mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus in Ahlen gebracht. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 2.000 Euro.

———————-
Sendenhorst
———————-
Wohnungseinbruch

 

Am Montag, 06.07.2015, drang ein bislang unbekannter Täter in der Zeit zwischen 19:00 Uhr und 19:30 Uhr in ein Wohnhaus in Sendenhorst, Osttor, ein. Durch Aufhebeln eines Fensters gelangte der Unbekannte ins Hausinnere. Hier wurde er durch die Hauseigentümerin überrascht und flüchtete. Die Person wird wie folgt beschrieben: männlich, etwa 170cm groß, schwarzes Cap, hellblaues Sweatshirt, schwarze Hose, helle Turnschuhe. Eine Fahndung verlief ohne Erfolg. Wer hat im Tatzeitraum in Sendenhorst am Osttor Verdächtiges beobachtet? Hinweise nimmt die Polizei in Ahlen unter der Telefonnummer 02382-9650 entgegen.

 

******************************
Hamm
———————-

 

———————-
Hamm
———————-
Autofahrer ohne Führerscheine

 

Zu einem Vernehmungstermin wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis fuhr ein 52-jähriger Tatverdächtiger am Dienstagvormittag (07.07.2015, 10.15 Uhr) mit dem Auto beim Verkehrskommissariat vor. Ein weiteres Strafverfahren wurde eingeleitet.

 

Ebenfalls ohne Fahrerlaubnis unterwegs war ein 21-jähriger Hammer am Montagabend (06.07.2015, 19.40 Uhr) auf der Kamener Straße. Da der junge Mann den Eindruck machte, den Wagen auch zukünftig zu steuern, beschlagnahmten die Ordnungshüter den grauen Mercedes.

 

Mit einer nicht mehr gültigen Fahrerlaubnis geriet am Montagabend (06.07.2015, 18 Uhr) ein 49-jähriger Hammer türkischer Herkunft in eine Kontrolle. Der Mann hatte beim Einparken ein anderes Fahrzeug beschädigt. Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der türkische Führerschein des 49-Jährigen für Deutschland nicht mehr gültig war.

 

———————-
Herringen
———————-
Zwei Einbrüche in KiTa

 

Gleich zweimal innerhalb weniger Tage wurde in eine Kindertagesstätte auf der Langen Straße eingebrochen. Am Dienstagmorgen ertappte ein Mitarbeiterin einen ungebetenen Gast auf frischer Tat, die Handfesseln klickten.

 

Die erste Einbruchsmeldung ging am Montagnachmittag bei der Polizei ein. In der Zeit zwischen Donnerstag, 04.06.2015, 9.30 Uhr, und Montag, 06.07.2015, 15.10 Uhr, hebelte ein Unbekannter das Fenster einer Kindergarten-Gruppe auf. Mit einem Beamer und einer Spiegelreflexkamera als Beute gelang ihm unerkannt die Flucht.

 

Am Dienstagmorgen (07.07.2015, 8 Uhr) entdeckte eine Mitarbeiterin ein eingeschlagenes Fenster und rief die Polizei hinzu. Bei der Durchsuchung der Räume trafen sie auf den Tatverdächtigen, einen 36-jährigen Hammer. Der psychisch erkrankte Mann flüchtete zunächst, konnte aber im Rahmen der Fahndung festgenommen werden. Er wurde in eine psychiatrische Klinik eingewiesen. Die Ermittlungen bezüglich eines möglichen Tatzusammenhangs dauern noch an.

 

Zeugenhinweise insbesondere zum ersten Einbruch nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02381-9160 entgegen.

 

———————-
Pelkum
———————-
Unter Alkoholeinfluss Unfall verursacht

Offenbar unter Alkoholeinfluss stehend verursachte eine 45-jährige Audi-Fahrerin am Montagabend (06.07.15) im einspurigen Baustellenbereich der Kamener Straße einen Verkehrsunfall. Gegen 20.45 Uhr hatte eine 43-jährige Busfahrerin die Bedarfsampel aktiviert, um entgegen der Einbahnstraße in Richtung Pelkum weiterzufahren. Als sie die Einmündung zur Heinrich-Heine-Straße erreichte, bog die Audi-Fahrerin zur gleichen Zeit nach rechts auf die Kamener Straße ab. Mit ihrem Wagen fuhr sie seitlich in den Bus.

Es entstanden Sachschäden in Höhe von rund 9500 Euro. Der Audi war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. Die 45-Jährige musste ihren Führerschein und eine Blutprobe abgeben.

———————-
Hamm
———————-

Mobile Wache in Pelkum und in Bockum-Hövel

 

Am Mittwoch, 28.07., wird die Mobile Wache der Hammer Polizei in den Stadtbezirken Pelkum und Bockum-Hövel eingesetzt. Von 9 bis 10 Uhr befindet sie sich am Einkaufszentrum an der Kamener Straße gegenüber der Otto-Wels-Straße und von 12 bis 13 Uhr am Einkaufszentrum Kaufland an der Römerstraße. Die Beamten der Mobilen Wache stehen dort als Ansprechpartner zur Verfügung. Sie haben ein offenes Ohr für Sorgen und Wünsche der Bevölkerung, halten Informationsmaterialien bereit und nehmen Anzeigen auf. Auch wer nur mal so mit der Polizei sprechen möchte, ist herzlich willkommen.

 

******************************
Kreis Borken
———————-

 

———————-
Ahaus
———————-
Ungebeten Äpfel geliefert und Bargeld gestohlen

 

Am Donnerstag erhielt eine 91-jährige Ahauserin ungebetenen Besuch von zwei noch unbekannten Männern. Diese hatten gegen 11.00 Uhr angeschellt und das Haus sofort betreten, nachdem die Geschädigte die Tür geöffnet hatte. Einer der Täter ging in den Keller des Haues und stellte dort einen Karton Äpfel an. Der zweite Täter forderte sehr aggressiv die Bezahlung, so dass die Geschädigte diesem schließlich die Geldbörse übergab. Der Täter entnahm mehrere hundert Euro Bargeld. Die beiden Täter sind augenscheinlich südosteuropäischer Herkunft und haben vermutlich unterschiedliche Aufenthaltsorte.

 

Die Polizei rät erneut zu Vorsicht bei Haustürgeschäften. Lassen Sie keine unbekannten Personen ins Haus. Nutzen sie Sicherungen (z.B.: Türketten, Türspione). Geben Sie ihre Geldbörse nicht aus der Hand. Rufen Sie sofort den Polizeinotruf 110, wenn Personen ihr Haus ungebeten betreten. Bitten Sie Ihre Nachbarn um Hilfe.

 

Ergänzende Täterbeschreibung von 16:00 Uhr
Am Donnerstag erhielt eine 91-jährige Ahauserin ungebetenen Besuch von zwei noch unbekannten Männern. Diese hatten gegen 11.00 Uhr angeschellt und das Haus sofort betreten, nachdem die Geschädigte die Tür geöffnet hatte. Einer der Täter ging in den Keller des Hauses und stellte dort einen Karton Äpfel ab. Der zweite Täter forderte sehr aggressiv die Bezahlung, so dass die Geschädigte diesem schließlich ihre Geldbörse übergab. Der Täter entnahm mehrere hundert Euro Bargeld.

 

Einer der Täter ist ca. 40 – 50 Jahre alt, ca. 190 cm groß und sehr kräftig. Der zweite Täter ist etwas jünger. Beide sind schwarzhaarig und haben einen dunklen Hauttyp.

 

Die Polizei rät erneut zu Vorsicht bei Haustürgeschäften. Lassen Sie keine unbekannten Personen ins Haus. Nutzen sie Sicherungen (z.B.: Türketten, Türspione). Geben Sie ihre Geldbörse nicht aus der Hand. Rufen Sie sofort den Polizeinotruf 110, wenn Personen ihr Haus ungebeten betreten. Bitten Sie Ihre Nachbarn um Hilfe.

 

———————-
Ahaus / Gronau
———————-
Motorradfahrer im Blickpunkt der Polizei

 

Am vergangenen Samstag führte der Verkehrsdienst auf der L 560 in Alstätte und der B 54 in Gronau Geschwindigkeitsmessungen durch, bei denen besonders die Motorradfahrer im Blickpunkt standen. Erfreuliche Bilanz: Die Mehrheit der Motorradfahrer fuhr vorbildmäßig. Von 70 gemessenen Motorradfahrern fuhren zehn zu schnell. Die größte Geschwindigkeitsüberschreitung betrug 44 km/h auf der L 560. Drei Kradfahrer müssen mit einem Fahrverbot und Bußgeldern rechnen, die übrigen Sieben mit einem Verwarnungsgeld.

 

———————-
Vreden
———————-
Motorrollerfahrer gefährdet Fußgänger

 

Am Montagabend war ein 71-jähriger Ahauser gegen 18.10 Uhr zu Fuß auf dem Gehweg im Bereich Asternweg/Rosenthal unterwegs. Nach Angaben des Ahauser sei ihm ein Rollerfahrer entgegengekommen, so dass er zur Seite springen musste, um nicht angefahren zu werden. Der Roller war dunkel und der Fahrer trug einen schwarzen Helm. Ein zweiter Rollerfahrer fuhr in etwa gleicher Höhe auf der Fahrbahn. Er trug einen schwarz-weißen Helm. Sein Roller war dunkel und an den Rändern weiß. Beide Rollerfahrer sind von schmächtiger Statur. Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat in Ahaus (02561-9260).

 

———————-
Vreden
———————-
Streit und Unfallflucht?

 

In der Nacht zum Donnerstag verließ ein 18-jähriger Vredener das Schützenfest in Doemern. Wenig später folgte ihm ein Bekannter. Dieser Zeuge sah kurz darauf, dass der 18-Jährige mit seinem Fahrrad neben einem schwarzen Pkw (SUV) stand und es offenbar ein Streitgespräch mit dem Fahrer gab. Als der Pkw-Fahrer anfuhr, habe der 18-Jährige die Arme hochgerissen und sei gestützt.

 

Der 18-Jährige gab an, dass sich der Pkw-Fahrer von hinten genähert und dann in seiner Höhe angehalten habe. Der SUV-Fahrer habe ihm vorgeworfen, gegen seinen Citroen uriniert zu haben, was er bestritten habe. Als der Autofahrer nach einem kurzen Streitgespräch angefahren sei, sei er ihm über den linken Fuß gefahren, wobei er leicht verletzt worden sein. Der Autofahrer hatte seine Fahrt fortgesetzt. Der Fahrer des schwarzen PKW (vermutlich SUV der Marke Citroen) und mögliche Zeugen werden gebeten, sich beim Verkehrskommissariat in Ahaus (02561-9260) zu melden.

 

———————-
Ahaus-Alstätte
———————-
Fußgänger angefahren und geflüchtet

 

Am Montagmorgen stand ein 41-jähriger Mann aus Ahaus-Alstätte gegen 07.00 Uhr vor der geschlossenen Fahrertür seines auf dem Parkstreifen der Haaksbergener Straße angestellten Pkws. Zu dieser Zeit fuhr die noch unbekannte Fahrerin eines blauen VW Sharan mit niederländischen Kennzeichen (beginnend mit 78 oder 87) zu dicht an ihm vorbei, so dass er vom rechten Außenspiegel im Rückenbereich erfasst wurde. Der 41-Jährige wurde dabei leicht verletzt. Die Autofahrerin hatte ihre Fahrt ohne anzuhalten fortgesetzt. Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat in Ahaus (02561-9260).

 

———————-
Groß Reken
———————-
Handtasche entrissen

 

Am Montagabend verließ eine 71-jährige Frau aus Velen-Ramsdorf gegen 23.25 Uhr eine Spielhalle an der Dorstener Straße und ging zu ihrem vor dem Gebäude abgestellten Pkw.

 

Plötzlich rannte ein Täter auf sie zu und versuchte ihr die Handtasche zu entreißen. Die Geschädigte fiel in dem Gerangel zu Boden, konnte die Handtasche aber zunächst noch festhalten. Erst als der Täter sie an der Handtasche mehrere Meter über den Boden zog, ließ sie die Tasche los. Der ca. 190 bis 200 cm große und schlanke Täter rannte in Richtung Dorstener Straße davon. Er war dunkel gekleidet und hatte die Kapuze seines Shirts tief ins Gesicht gezogen.

 

Wer zur fraglichen Zeit, also auch vor der Tat, im Bereich der Spielhalle eine verdächtige Person beobachtet hat oder sonstige Hinweise geben kann, wird gebeten sich an die Kripo in Borken (02861-9000) zu wenden.

 

———————-
Gronau
———————-
Rücknahme einer Öffentlichkeitsfahndung

 

Die Öffentlichkeitsfahndung vom 06.07.2015 nach einer vermissten 75-jährigen Frau aus Gronau wird zurück genommen.

 

Die Vermisste wurde wohlbehalten angetroffen.

 

———————-
Bocholt
———————-
Dreiste Diebinnen am Bahnhof

 

Am Montag hielt sich ein 23-jähriger Mann aus Niederstetten gegen 22.30 Uhr am Bocholter Bahnhof auf. Er bediente den Ticketautomaten und hatte seinen Rucksack sowie seinen Koffer neben sich abgestellt. Als er sich umdrehte, stellte er fest, dass zwei Frauen den Rucksack und den Koffer gestohlen hatten. Die beiden Diebinnen flüchteten auf Fahrrädern. Beide sind augenscheinlich südosteuropäischer Herkunft. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

 

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

 

———————-
Coesfeld
———————-
Einbruch in Friseursalon

 

In der Zeit vom 05.07.15, 10:30 Uhr bis 07.07.15, 08:50 Uhr verschafften sich bisher unbekannte Täter Zutritt zu dem Friseursalon. Die Täter entwendeten mehrere Kosmetik- und Haarpflegemittel. Der Schaden wird mit ca. 1.000 Euro angegeben.
Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld, Tel.: 02541-140, entgegen.

 

———————-
Coesfeld
———————-
Diebstahl aus LKW

 

In der Zeit vom 06.07.15, 19.00 Uhr bis 07.07.15, 09.30 Uhr hebelten bisher unbekannte Täter die Hecktür eines geparkten gelben LKW Citroen auf. Aus dem Fahrzeug wurden verschiedene Werkzeugmaschinen entwendet. Der Schaden wird mit 3.500 Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld, Tel. 02541-140, entgegen.

 

———————-
Billerbeck
———————-
Verkehrsunfall mit Verletzten

 

Ein 36-jähriger Mann aus Dülmen fuhr mit seinem Motorrad auf der Landstraße 581 von Billerbeck in Richtung Havixbeck.
An der Einmündung zur Landstraße 577 wurde er von einer 61-jährigen Autofahrerin aus Schöppingen erfasst, die auf die Landstraße 581 abbiegen wollte. Bei dem Zusammenstoß verletzte sich der Dülmener leicht. Der Schaden wird mit 4.500 Euro angegeben.

 

———————-
Dülmen
———————-
Sachbeschädigung auf Schulhof

 

Im Zeitraum 26.06.15 bis 07.07.15, 03.00 Uhr beschädigten bisher unbekannte Täter eine Laterne auf dem Schulhof der Pestalozzi-Schule bzw. des Clemens-Brentano-Gymnasiums. Der Schaden wird mit 300 Euro angegeben. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten sich mit der Polizei in Dülmen, Tel.: 02594-7930 in Verbindung zu setzen.

 

———————-
Lüdinghausen
———————-
Verkehrsunfall mit Personenschaden, Verkehrsunfallflucht

 

Am 06.07.15, 18.45 Uhr fuhr ein 33-jähriger Mann aus Dortmund mit seinem Klein-LKW von Seppenrade in Richtung Olfen.

 

Beim Überholen eines PKW achtete er nicht auf den sich neben ihm befindlichen 58-jährigen Autofahrer aus Olfen, der ebenfalls überholen wollte. Es kam zum seitlichen Zusammenstoß zwischen den Fahrzeugen. Dabei geriet das Auto des Olfeners in den Straßengraben.

 

Die 52-jährige Beifahrerin wurde dabei verletzt. Sie wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Das Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Der Dortmunder entfernte sich zunächst von der Unfallstelle, kehrte jedoch später zum Unfallort zurück. Sein Führerschein wurde sichergestellt. Der Schaden wird mit 6.500 Euro angegeben.

 

———————-
Buldern
———————-
Vermisste Person nach Großeinsatz wohlbehalten aufgefunden

 

Frau Sträter wurde gestern Abend wohlbehalten gegen 20.35 Uhr von einer Mitarbeiterin des Altenheimes aufgefunden. Auf einem schmalen Wirtschaftsweg in der Bauerschaft “Limbergen” traf sie auf die unverletzte alte Dame. Eine groß angelegte Suchmaßnahme hatte so einen guten Abschluss.

 

Neben vielen Polizeibeamten, auch aus anderen Kreispolizeibehörden, beteiligten sich weitere Hilfsorganisationen an der Suche. Neben Feuerwehr, DRK, DLRG und einem Polizeihubschrauber organisierten sich auch viele Privatpersonen, teils mit Maintrailer-Hunden.

 

“Durch das koordinierte Zusammenwirken aller Beteiligten konnten wir noch vor Einbruch der Dunkelheit einen Erfolg verbuchen”, so Polizeiführer Daniel Sühling von der Coesfelder Polizei. “Unser Dank gilt allen, die sich sehr engagiert an den Suchmaßnahmen der Polizei beteiligt haben”, so Sühling weiter.

 

———————-
Lüdinghausen
———————-
Verkehrsunfall- Beteiligte leicht verletzt

 

Am 06.07.15, 18.15 Uhr fuhr ein 41-jähriger Mann aus Lüdinghausen mit seinem Auto die Hauptstraße in Richtung Bundesstraße 58. Der Lüdinghauser fuhr im Einmündungsbereich auf das stehende Auto eines 68-jährigen Mannes aus Haltern. Durch den Zusammenstoß verletzte sich der Halterner sowie seine 77-jährige Begleiterin, ebenfalls aus Haltern, leicht. Der Schaden wird mit 1.500 Euro angegeben.

 

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Hamm, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster, Hamm und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die „Tagesaktuellen Meldungen“ auch Berichte der Feuerwehr Münster.

Laprevotte kommt für ein Jahr vom SC Freiburg

Vom Bundesligisten SC Freiburg wechselt Mittelfeldspieler Charles Elie Laprevotte zum SC Preußen 06 e.V. Münster. Der in Nancy geborene Franzose, der erst kürzlich seinen Profivertrag bei den Breisgauern bis 2017 verlängert hat, wird für ein Jahr ausgeliehen. „Elie kann im … weiterlesen

Halle Münsterland gab Bilanz bekannt

Bei einem Pressefrühstück gab das Messe und Congress Centrum die Bilanz 2014 bekannt. Geschäftsführerin Frau Dr. Ursula Paschke war mit dem abgelaufenem Jahr sehr zufrieden. Das Messe und Congress Centrum Halle Münsterland hat 2014 die angepeilte Umsatzmarke von neun Millionen … weiterlesen