Tagesarchive: 8. Juli 2015

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 08.07.2015

———————-
Münster
———————-
Jugendliche entwenden Gartengeräte von Lkw-Pritsche

Zwei Jugendliche entwendeten Dienstagnachmittag (07.07., 16:14 Uhr) an der Josef-Beckmann-Straße hochwertige Gartengeräte von einer Lkw-Pritsche. Eine Zeugin beobachtete, wie die zwei Täter auf die Ladefläche des Sprinters stiegen, dort aus einer Holzkiste einen Freischneider und ein Laubgebläse nahmen und wegliefen. Beide Geräte sind von der Firma “Stihl” und orange-weiß.

Der Wert liegt in einem vierstelligen Euro-Bereich. Die Jugendlichen sehen südländisch aus und sind 16 bis 17 Jahre alt.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251-2750 entgegen.

———————-
Münster
———————-
80-Jährige vertreibt Einbrecher
Am Dienstagabend (07.07., 20.20 Uhr) vertrieb eine 80-Jährige am Falkenweg zwei Einbrecher. Die Polizei sucht nun Zeugen. Die Frau schaute Fernsehen, als sie an der Terrassentür Geräusche hörte. Sie sah nach und erblickte zwei Unbekannte. Diese versuchten gerade die Tür aufzubrechen. Als die Täter die 80-Jährige bemerkten flüchteten sie. Beide sind etwa 20 bis 30 Jahre alt, etwa 1,70 Meter groß und schlank. Einer trug auffallend rote Bekleidung.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251-2750 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Ohne Licht auf gestohlenem Rad unterwegs

Einen 15-Jährigen auf einem gestohlenem Rad erwischten Polizisten am Mittwochmorgen (08.07., 3.10 Uhr) am Nienkamp. Der Jugendliche war den Beamten aufgefallen, da er ohne Licht unterwegs war. Bei der Überprüfung stellten die Polizisten fest, dass das Rad gestohlen ist. Den Münsteraner erwartet eine Anzeige.

———————-
Münster
———————-
23-Jährige Radfahrer bei Unfall schwer verletzt

Schwer verletzt wurde Dienstagnachmittag (07.07., 16 Uhr) eine 23-jährige Radfahrerin auf der Ludgeristraße. Die Frau fuhr in Richtung Königsstraße. Ein entgegenkommender Radfahrer bog plötzlich vor ihr nach links in die Klosterstraße ab. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, bremste die Münsteranerin ab und kam dabei zu Fall. Der Unbekannte fuhr einfach weiter. Rettungskräfte brachten die 23-Jährige in ein Krankenhaus. Hinweise zu dem flüchtigen Radfahrer nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251-2750 entgegen.

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Steinfurt
———————-
drogenVerstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz – umfangreicher Drogenfund, drei Täter festgenommen
Bei einer Wohnungsdurchsuchung hat die Polizei in Steinfurt in der vergangenen Woche etwa 100 Kilogramm unterschiedlicher Drogen gefunden. Die Bande hatte die Drogen weltweit über nichtöffentliche Internetforen im großen Stil verkauft. Die Polizeibeamten aus Steinfurt waren dem Trio durch umfangreiche Ermittlungen im Vorfeld auf die Schliche gekommen. Dabei wurden sie von Ermittlern aus dem Landkreis Borken unterstützt.

Schon von Beginn an arbeiteten die Polizeibehörden eng mit der Staatsanwaltschaft Münster zusammen. Am Donnerstag (02.07.) wurde in den Abendstunden die Wohnung in Steinfurt durchsucht. Die drei in der Wohnung anwesende Personen, ein Steinfurter und ein Niederländer, im Alter von 24 und 27 Jahren, sowie eine Steinfurterin, im Alter von 22 Jahren, wurden festgenommen. In den Wohnräumen fanden die einschreitenden Beamten neben einem großen Bargeldbetrag die schon zum Teil für den Verkauf vorbereiteten Stoffe.

Neben klassischen Drogen wie Kokain und Heroin, fanden die Drogenfahnder über zwanzig Kilogramm Ecstasy Pillen, an die neunzig Kilogramm synthetische Drogen, darunter auch sehr gefährliche Drogen, die schon bei Erstgebrauch eine Abhängigkeit nach sich ziehen können. Zurzeit lässt sich der Verkaufswert der Drogen nicht abschätzen. Weitere chemische Tests stehen noch an. Für die Polizisten ist dieser Drogenfund einzigartig.

Die drei angetroffenen Mitglieder der Drogenbande wurden auf Antrag der Staatsanwaltschaft Münster dem Haftrichter vorgeführt und sitzen nun in Untersuchungshaft. Die Ermittlungen dauern an.

———————-
Rheine
———————-
Einbruch gemeldet

Vermutlich ohne Beute haben unbekannte Einbrecher das Kunst- und Kulturzentrum in Altenrheine wieder verlassen. Am Dienstagnachmittag (07.07.2015) waren an der Terrassentür mehrere Hebelspuren bemerkt worden. Unbekannte Diebe waren nach Samstag, 17.00 Uhr, in das Gebäude eingestiegen. In verschiedenen Räumen durchsuchten sie die Schränke sowie Schubladen und warfen einige Gegenstände auf den Boden. Die Polizei hat die Ermittlungen zu dem Einbruch aufgenommen. Die Beamten suchen Zeugen, die im Tatzeitraum an dem Gebäude verdächtige Personen gesehen haben. Hinweise bitte unter Telefon 05971-9384215.

———————-
Rheine
———————-
Einbruch am Dienstag

Ein Notebook und mehrere Schmuckstücke haben Diebe aus einem Wohnhaus am Liegnitzer Weg gestohlen. Die Einbrecher waren dort am Dienstag (07.07.2015), in der Zeit zwischen 07.40 Uhr und 18.20 Uhr, am Werk. Nachdem sie eine Terrassentür aufgehebelt hatten, betraten sie mehrere Räume im Erd- und Obergeschoss. In verschiedenen Schränken durchwühlten sie den Inhalt und fanden dabei den Schmuck.

Zudem nahmen sie aus einem Büro das Notebook mit. Die Polizei hat die Spuren am Tatort gesichert und die Ermittlungen zu den noch unbekannten Einbrechern aufgenommen. Die Beamten bitten jede verdächtige Beobachtung mitzuteilen, die am Liegnitzer Weg gemacht worden ist. Hinweise bitte unter Telefon 05971-9384215.

———————-
Rheine
———————-
PKW aufgebrochen
Auf einem Wanderparkplatz an der Catenhorner Straße ist am Dienstagabend (07.07.2015) ein PKW aufgebrochen worden. Eine Autofahrerin hatte das Fahrzeug gegen 19.00 Uhr dort abgestellt. Als sie nach einer Stunde, um 20.00 Uhr, zurückkehrte, stellte sie an dem Wagen sofort eine zertrümmerte Seitenscheibe fest. Der oder die Diebe hatten aus dem Innern eine Geldbörse entwendet. Der Sachschaden an dem PKW wird auf einige hundert Euro geschätzt. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu dem Diebstahl machen können, Telefon 05971-9384215.

Die Polizei erinnert: Sichere Verstecke im Fahrzeug gibt es nicht!

Parkplätze sind immer wieder Ziele von Autoknackern. Lassen Sie keine Wertgegenstände im Fahrzeug! Überlegen Sie, welche Wertsachen Sie mitnehmen müssen! Tragen Sie Wertsachen sicher am Körper!

———————-
Rheine
———————-
Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr

Nur einem glücklichen Zufall ist es zu verdanken, dass eine Zeugin einen über einen Geh- und Radweg gespannten Draht bemerkt hat. Die Frau aus Rheine fuhr am Montag (06.Juli), gegen 19.00 Uhr, mit ihrem Fahrrad über die Schleupestraße in Richtung Radweg Salzbergener Straße. An der Kreuzung Konrad-Adenauer-Ring/ Salzbergener Straße stieg sie an der dortigen Ampelanlage ab. Hier gabelt sich der Radweg und führt zur Bodelschwinghbrücke und in Richtung Amtsgericht.

Die Frau aus Rheine bemerkte auf dem Geh- und Radweg in Richtung Amtsgericht einen quer zur Fahrtrichtung gespannten grünen Draht. Aufgrund seiner Beschaffenheit war er für fahrende Radfahrer sehr schwer zu erkennen. Offensichtlich hatten bislang unbekannte Täter diesen Draht gespannt, um Radfahrer zu Fall zu bringen. Die Zeugin entfernte den Draht und meldete sich bei der Polizei. Die Beamten haben die Ermittlungen zu dieser Straftat aufgenommen. Sie suchen Zeugen, die Angaben zu den Tätern machen können oder die sachdienliche Hinweise geben können.

Hinweise bitte an die Polizei in Rheine, Telefon 05971-9384215.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Oelde
———————-
Radfahrer bei Unfall leicht verletzt

Ein Radfahrer verletzte sich bei einem Unfall am Mittwoch, 08.07.2015, gegen 13.10 Uhr an der Oelder Straße in Beckum. Ein 41-jähriger Autofahrer wollte mit seinem Auto von einem Parkplatz auf die Oelder Straße einfahren. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem 78-jährigen Radfahrer aus Beckum, der den dortigen Radweg querte. Durch den Zusammenstoß stürzte der Beckumer.

Rettungskräfte brachten den Leichtverletzten in ein Krankenhaus. An beiden Fahrzeugen entstand leichter Sachschaden von etwa 180 Euro.

———————-
Sassenberg
———————-
Am Mittwoch, 8.7.2015, ereignete sich zwischen 12.45 Uhr und 13.00 Uhr eine Verkehrsunfallflucht an der Füchtorfer Straße in Sassenberg. Ein unbekannter Fahrzeugführer fuhr auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes gegen einen grauen Toyota Yaris und beschädigte diesen an der hinteren rechten Tür. Auf dieser war roter Farbabrieb zu erkennen. Der Unbekannte flüchtete vom Unfallort, ohne sich weiter um den Schaden zu kümmern. Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kennt den flüchtigen Fahrer und das von ihm benutzte Fahrzeug? Hinweise bitte an die Polizei in Warendorf, Telefon 02581-941000.

———————-
Oelde
———————-
Trickdiebe stehlen Schmuck

Am Mittwoch, 8.7.2015, kam es gegen 11.30 Uhr zu einem Trickdiebstahl in Oelde, Kerkbrede. Eine junge Frau schellte bei einer 82-jährigen Oelderin an und bat um ein Glas Wasser. Als beide Personen in der Wohnung waren klingelte es erneut. Ein junger, dunkelhaariger Mann bat ebenfalls um ein Glas Wasser. Während dieser so für ausreichende Ablenkung sorgte, stahl die junge Frau Schmuck aus dem Schlafzimmer.

Die Polizei erhielt mehrere Hinweise, dass sich das Paar in Oelde und in Wadersloh aufhielt, wo sie an mehreren Häusern anklingelten.

Die beiden Personen sind zwischen 18 und 20 Jahre alt und die Frau trug ihre langen dunklen Haare hochgesteckt. Die Täterin führte eine Spendensammelliste mit.

Wer kann Hinweise zu den Tätern geben? Wo sind die Personen noch aufgetreten? Ist jemanden ein Fahrzeug aufgefallen, das in der Nähe wartete? Hinweise bitte an die Polizei in Oelde, Telefon 02522-9150.

Die Polizei warnt davor, Fremde in die Wohnung zu lassen. Ihre Hilfsbereitschaft wird schändlich ausgenutzt. Wenn Sie den vorgebrachten Anliegen nachkommen möchten, achten Sie immer auf eine verschlossene Tür. Reichen Sie die gewünschten Gegenstände durch den Türspalt, während Sie Ihre Tür mit einem Sperrbügel sichern.

———————-
Warendorf/Kreis Warendorf
———————-
Übersendung von Codes aktiviert Abbuchungen

In den letzten Tagen kam es wiederholt zu ungewollten Abbuchungen über PayPal, nachdem die Geschädigten über eine vermeintliche Freundschaftsanfrage über Facebook um die Übersendung der Handynummer gebeten wurde. In einigen Fällen erfolgte ein Hinweis an die Betroffenen, dass sie Codes per SMS übersandt bekommen würden. Diese sollten sie über das Soziale Netzwerk Facebook an den Anfragenden weiterleiten. Bei diesen Anfragen handelt es sich im Regelfall nicht um Bekannte, sondern um Fremde, die falsche Profile nutzen.

In allen Fällen wurden zu Lasten der Geschädigten entsprechende Gutschriften bei PayPal aktiviert, die sich schnell auf 100,- Euro oder mehr summieren.

Die Polizei warnt davor, vermeintlichen Freunden ihre Handynummer im Internet über soziale Netzwerke weiterzugeben. Kommt dann der Hinweis auf zu übermittelnde Codes hinzu, sollten diese in keinem Fall weitergeleitet werden, da damit die Aktivierung der Gutschriften erfolgt.

———————-
Warendorf
———————-
Garagentor beschädigt und weggefahren

Ein unbekannter Fahrzeugführer beschädigte am Montag, 06.07.2015, gegen 20.00 Uhr ein Garagentor an der Lortzingstraße in Warendorf. Trotz kurzer Inaugenscheinnahme fuhr der Fahrer davon. Hinweise bitte an die Polizei in Warendorf, Telefon 02581-941000.

———————-
Sassenberg
———————-
Bei Ausweichmanöver schwer verletzt

Bei einem Ausweichmanöver am Dienstag, 07.07.2015, gegen 13.50 Uhr verletzte sich ein 54-Jähriger auf der B 475 schwer.

Zu dem Unfall kam es, als ein 52-jähriger Autofahrer auf der B 475 in Richtung Sassenberg mit seinem Fahrzeug links abbiegen wollte.

Während die ihm nachfolgende 58-jährige Fahrerin eines Fords anhielt, bemerkte der 54-Jährige die Situation zu spät. Um nicht mit dem Ford zusammenzustoßen, bremste der Sassenberger sein Krad ab und wich nach rechts aus. Der Motorradfahrer geriet auf den Grünstreifen, kam zu Fall, rutschte über die Straße und stieß gegen ein Verkehrszeichen. Rettungskräfte brachten den Schwerverletzten in ein Krankenhaus. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden beträgt etwa 3.100 Euro.

———————-
Ahlen
———————-
Gewalt richtete sich bei Einsatz auch gegen Polizei

Am Dienstag, 7.7.2015, kam es gegen 23.45 Uhr auf der Hansastraße in Ahlen zu einem Polizeieinsatz als sich mehrere Personen eine Schlägerei lieferten. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte standen etwa 40 Schaulustige auf der Straße, während sich zwei Männer stritten. Als die Polizei die beiden Personen trennen wollte, kamen weitere Personen aus einem Haus dazu und schrien auf die Männer sowie die Einsatzkräfte ein. Die Situation vor Ort war sehr aggressiv und verschärfte sich.

Es kam zu körperlichen Auseinandersetzungen zwischen mehreren Beteiligten, so dass Unterstützungskräfte erforderlich waren. Die Polizei setzte Pfefferspray gegen zwei Männer ein. Einer der beiden, ein 50-jähriger Ahlener, ging brüllend und schlagend auf die Einsatzkräfte zu, während ein 29-jähriger Ahlener einen Polizisten in das Gedränge ziehen wollte. Die Lage beruhigte sich nur langsam, so dass die Polizei den Anlass und die Personalien von den alkoholisierten Haupttätern feststellen konnte.

Nach Angaben der Beteiligten sei die Situation aufgrund eines großen Missverständnisses – eines vermeintlichen Diebstahls – auf der Geburtstagsfeier der Großfamilie eskaliert. Rettungskräfte brachten zwei der bei der Schlägerei verletzten Männer in ein Krankenhaus.

———————-
Sendenhorst
———————-
Offene Tür lockt Täter an

Die offene Haustür lockte einen Täter an, der am Dienstag, 7.7.2015, zwischen 7.00 Uhr und 12.00 Uhr ein Haus an der Straße Breede in Sendenhorst betrat. Der Dieb entwendete aus den Wohnräumen eine Geldbörse sowie Schmuck. Wer hat am Vormittag etwas Verdächtiges im Bereich Breede beobachtet? Wem sind dort Personen aufgefallen? Hinweise bitte an die Polizei in Ahlen, Telefon 02382-9650.

———————-
Ahlen
———————-
Verkehrsunfall mit Flucht

Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer befuhr am Mittwoch, 08.07.2015 gegen 00:20 Uhr die Schachtstraße aus Richtung der Stapelstraße kommend in Richtung des Wetterweges. Vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit beim Linksabbiegen von der Stapelstraße in die Schachtstraße geriet das Fahrzeug nach rechts aus der Kurve und prallte gegen einen am rechten Straßenrand der Schachtstraße geparkten PKW Daimler-Chrysler eines 50-jährigen Ahleners. Am PKW des Ahleners entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 4.000 Euro. Der Verursacher des Verkehrsunfalls entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den Schaden gekümmert zu haben.

Zeugen des Unfalls sowie der Verursacher selbst werden gebeten, sich mit der Polizei in Ahlen unter der Telefonnummer 02382-9650 in Verbindung zu setzen.

******************************
Hamm
———————-

———————-
Hamm
———————-
Flüchtiger Unfallverursacher gesucht

Nach einer Verkehrsunfallflucht auf der Straße Auf der Horst 62 sucht die Polizei nach dem Verursacher und nach Zeugen. Zwischen Montagabend (06.07.2015, 21.30 Uhr) und Dienstagmittag (07.07.2015, 12 Uhr) wurde dort ein VW Golf beschädigt. An dem silberfarbenen Wagen entstanden Sachschäden in Höhe von rund 1.000 Euro. Hinweise dazu nimmt die Polizei unter der Rufnummer 02381-9160 entgegen.

———————-
Hamm
———————-
Mobile Wache am Donnerstag im Einsatz

Am Donnerstag, 09.07., wird die Mobile Wache der Hammer Polizei in der Innenstadt, in Bockum-Hövel und in Heessen eingesetzt. Sie befindet sich von 9 – 10 Uhr am Marktplatz an der Pauluskirche, von 11 – 12 Uhr am Teichweg in Bockum-Hövel, von 15 – 16 Uhr am Hauptbahnhof und von 17 – 18 Uhr am Heessener Markt. Die Beamten der Mobilen Wache stehen den Bürgern als Ansprechpartner zur Verfügung. Sie haben ein offenes Ohr für Sorgen und Wünsche der Bevölkerung, halten Informationsmaterialien bereit und nehmen Anzeigen auf. Weiterhin geben die Beamten Präventionstipps zum Schutz vor Einbrüchen während der Urlaubszeit. Auch wer nur mal so mit der Polizei sprechen möchte, ist immer herzlich willkommen.

———————-
Hamm
———————-
Rücknahme einer Öffentlichkeitsfahndung

Wie bereits berichtet, versuchten zwei Unbekannte in der Zeit zwischen dem 16. und dem 18. Mai 2015 in das Juweliergeschäft “Goldbasar” an der Bahnhofstraße einzubrechen. Dabei wurden sie gefilmt. Die weiteren Ermittlungen verliefen ergebnislos. Es gingen bei der Polizei keine Hinweise ein. Die unbekannten Tatverdächtigen konnten nicht identifiziert werden. Die Öffentlichkeitsfahndung wird hiermit zurückgenommen.

———————-
Heessen
———————-
verkehrsunfall_dasbecker_weg_bViehtransporter verunfallt

Rund 30.000 Euro Sachschaden und zehn tote Schweine sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls auf dem Dasbecker Weg am Dienstagabend (7.7.15, 21.40 Uhr). Der mit 94 Schweinen voll beladene Anhänger eines Tiertransporters kippte um, als der 50-jährige Lkw-Fahrer von der Ahlener Straße nach rechts in den Dasbecker Weg abbog. Dabei hörte der Mann im Führerhaus einen lauten Knall, der möglicherweise auf einen technischen Defekt im Bereich einer Achse zurückzuführen ist.

Ein Tierarzt kam zur Unfallstelle und versorgte die Schweine. Zehn Tiere mussten noch an der Unfallstelle eingeschläfert werden.

Aufgrund der umfangreichen Bergungsarbeiten dauerte die Sperrung der Unfallstelle bis 3 Uhr an.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Raesfeld
———————-
Zeugen für Sexualdelikt im Tiergarten gesucht

Am Freitag, 03.07.15, spazierte eine 65-jährige Frau aus Oberhausen im Raesfelder Tiergarten. Gegen 13.30 Uhr wurde sie im letzten Moment auf einen Mann aufmerksam, der sich ihr von hinten in schnellen Schritten näherte. Als sie sich umdrehte, stand hinter ihr ein vermummter Mann, der sie im selben Augenblick umklammerte und unsittlich berührte. Der Geschädigten gelang es jedoch, sich aus der Umklammerung zu lösen. Die Geschädigte ging zunächst weiter. Als sie sich kurz darauf erneut umdrehte, sah sie, wie sie vom Täter verfolgt wurde. Nach Angaben der Geschädigten hatte der Vermummte diesmal ein Messer in der Hand. Die Geschädigte ging auf den Täter zu und schrie ihn laut an, worauf der Täter flüchtete.

Die Geschädigte informierte die Polizei Borken am Montag telefonisch und gab den Vorfall später bei der Oberhausener Polizei zu Protokoll.

Der mutmaßlich deutschstämmige Täter ist ca. 180 – 185 cm groß und sehr schlank. Er hatte sich mit einer Sturmhaube oder einem ähnlichen Gegenstand maskiert. Die Angaben beruhen bislang nur auf den Aussagen der Anzeigenerstatterin. Zeugenaussagen liegen noch nicht vor.

Zeugen, die zu fraglichen Zeit verdächtige Beobachtungen im Tiergarten gemacht oder die Schreie der Geschädigten gehört haben, werden gebeten sich bei der Kriminalinspektion I (02861-9000) zu melden.

———————-
Bocholt
———————-
Geschädigter gesucht

Am Dienstag meldete sich eine 38-jährige Autofahrerin aus Isselburg-Anholt bei der Polizei und gab an, am gleichen Tag zwischen 11.00 Uhr und 12.00 Uhr auf dem St.-Georg-Platz möglicherweise beim Ausparken einen anderen Pkw geschädigt zu haben.

Sie habe zwar keinen Zusammenstoß bemerkt, später aber an ihrem Pkw einen Unfallschaden an der vorderen linken Ecke festgestellt. Der mögliche Geschädigte wird gebeten, sich beim Verkehrskommissariat Bocholt (02871-2990) zu melden.

———————-
Gronau
———————-
Radfahrer nach Unfall auf Lindenallee gesucht

Am Dienstag befuhr ein 48-jähriger Radfahrer aus Gronau gegen 13.45 Uhr den unbefestigten Radweg am LAGA-Gelände (vom Lindenhof kommend in Richtung Dinkelbrücke). In einer schlecht einsehbaren Kurve kam ihm ein anderer Radfahrer entgegen, der gerade eine Gruppe Fußgänger überholte. Der 48-Jährige musste dem anderen Radfahrer ausweichen, kam dabei zu Fall und verletzte sich leicht. An seinem Fahrrad entstand ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 200 Euro. Der andere Radfahrer (er fuhr ein schwarzes Rad) war ohne anzuhalten weitergefahren. Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat (02562-9260).

———————-
Gronau-Epe
———————-
Einbruch in Ferienwohnung

In der Nacht zum Mittwoch hebelten noch unbekannte Täter ein Fenster einer unbewohnten Ferienwohnung an der Füchter Straße auf und durchsuchten Schränke. Entwendet wurde nichts.
Hinweise bitte an die Kripo in Gronau (02562-9260).

———————-
Groß Reken
———————-
Zwei Verletzte bei Verkehrsunfall

Am Mittwoch wollte ein 34-jähriger Autofahrer aus Südlohn gegen 05.25 Uhr von dem Wirtschaftsweg Siepe auf die K 11 in Richtung Reken abbiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem Pkw eines 62-jährigen Mannes aus Groß Reken, der die K 11 in Richtung Heiden befahren hatte. Beide Autofahrer erlitten leichte Verletzungen. Sie konnten das Borkener Krankenhaus nach ambulanter Behandlung wieder verlassen. Beide Autos mussten von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Es war ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 8.000 Euro entstanden.

———————-
Rhede-Vardingholt
———————-
Rollerfahrer drängt Rollerfahrer ab

Am Dienstag befuhr ein 17-jähriger Schüler aus Bocholt-Barlo gegen 17.30 Uhr die Straße “Im Kretier” aus Richtung Rhede kommend in Richtung Barlo. Nach Angaben des 17-Jährigen sei er in Höhe “Haus Kretier” von einem anderen Rollerfahrer gezielt nach rechts abgedrängt worden, dabei von der Fahrbahn abgekommen und gegen seitlich einen Telefonmasten gefahren.
Bei dem Sturz sei er leicht verletzt worden. Der andere Rollerfahrer sei weitergefahren.

Erst gegen 20 Uhr gab der der 17-Jährige den Vorfall bei der Bocholter Polizeiwache zu Protokoll. Nach seinen Angaben handelt es sich bei dem anderen Roller um einen weißen Xenox-Roller ohne Kennzeichen. Der Fahrer sei ca. 180 cm groß, habe einen weißen Schutzhelm mit farbigen Verzierungen und abgedunkeltem Visier sowie eine blaue Jeanshose und ein langes Oberteil getragen. Wer den Vorfall beobachtet hat oder sonstige Hinweise geben kann, wird gebeten sich beim Verkehrskommissariat in Bocholt (02871-2990) zu melden.

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Billerbeck
———————-
Verkehrsunfallflucht/Zeugen gesucht

Am Dienstag, 30.06.2015, gegen 06:40 Uhr, kam es auf der Landstraße 506 in der Bauernschaft Temming in Höhe der Biogasanlage zu einem Verkehrsdelikt.
Der Fahrer eines silbernen Daimlers, der in Richtung Billerbeck fuhr, musste stark abbremsen, da aus der Zufahrt der Biogasanlage ein Pkw kam und ihm die Vorfahrt nahm.
Der Daimler wurde hierbei durch einen Leitpfosten beschädigt, als er beim Abbremsen er von der Fahrbahn abkam.

Beim gesuchten Pkw soll es sich um einen dunkelgrauen Fiat Kastenwagen mit dem Emblem (hinten rechts Zahnkranz) eines Lohnunternehmens gehandelt haben.

Hinweise auf den Verursacher bitte an die Polizei in Coesfeld, Telefon 02541-140

———————-
Dülmen
———————-
Sachbeschädigung am Clemens-Brentano-Gymnasium

In der Zeit vom 06.07.15, 18.00 Uhr bis 07.07.15, 06.00 Uhr brachen unbekannte Täter auf dem Schulhof den Mast einer Laterne durch und beschädigten auf dem Dach der Turnhalle eine Lichtkuppel. Der Schaden wird mit 500 Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen, Tel.: 02594-7930, entgegen.

———————-
Dülmen
———————-
Diebstahl aus LKW

In der Zeit vom 07.07.15, 19.30 Uhr bis 08.07.15, 07.15 Uhr brachen bisher unbekannte Täter die Heckklappe eines geparkten weißen LKW Mercedes auf. Aus dem LKW wurden verschiedene Elektrowerkzeuge entwendet. Der Schaden wird mit 2.700 Euro angegeben.

Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen, Tel.: 02594-7930, entgegen.

———————-
Olfen
———————-
Sachbeschädigung durch Graffiti

In der Zeit vom 03.07.15 bis 06.07.15 wurden durch bisher unbekannte Täter vier Steine die als Sitzgelegenheit am Sandstrand der Stever dienen, großflächig mit Farbe besprüht. Der Schriftzug “N A I M” ist auf den Steinen zu erkennen. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591-7930.

———————-
Coesfeld
———————-
Verkehrsunfallflucht

In der Zeit vom 07.07.15, 18.00 Uhr bis 18.25 Uhr beschädigte ein bisher unbekannter Autofahrer einen geparkten weißen PKW Skoda. Anschließend flüchtete der Unfallverursacher von der Unfallstelle. Der Schaden wird mit 2.000 Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld, Tel.: 02541-140, entgegen.

———————-
Bösensell
———————-
Einbruch in Spielhalle

In der Zeit vom 08.07.15, 02:36 bis 02:38 Uhr beobachteten Zeugen wie bisher unbekannte Täter eine Scheibe einer Spielhalle einschlugen und so in die Spielhalle gelangten. Über den Notruf 110 informierten sie die Polizei. In der Spielhalle wurden Spielgeräte aufgebrochen und das Münzgeld entwendet. Anschließend flüchteten die Täter zunächst zu Fuß, stiegen dann in einen dunklen LKW und fuhren in unbekannte Richtung davon. Der Sachschaden wird mit 3.000 Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen, Tel.: 02591-7930, entgegen.

———————-
Lüdinghausen
———————-
Kupferdiebstahl am Richard-von-Weizäcker Berufskolleg

In der Zeit vom 06.07.15, 21.00 Uhr bis 07.07.15, 07.00 Uhr lösten bisher unbekannte Täter die Befestigungsschellen für zwei Kupferfallrohre und entwendeten diese. Der Schaden wird mit rund 50 Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591-7930.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Hamm, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster, Hamm und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die „Tagesaktuellen Meldungen“ auch Berichte der Feuerwehr Münster.

Hier wird am 09.07. geblitzt

Am 09.07.2015 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen. In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko): Friesenring, Grevener Straße, Münzstraße bis Mauritztor, Steinfurter Straße, Weseler Straße, Wolbecker Straße In schutzwürdigen Bereichen ( … weiterlesen