Tagesarchive: 20. Juli 2015

Ein Mittelalterfest erobert das Münsterland

DSC05430Die Organisatoren “Zaunreiter”, bringen mit fast vergessenen Werten ein altbekanntes aber neu entdeckbares Lebensgefühl in die Herzen der Menschen zurück. Überzeugen konnten sich davon am vergangenen Wochenende einige tausend Mittelalterfans und Erlebnishungrige. Denn wer in Greven die DSC04938Emsauen besuchte, wurde von einem familienfreundlichen Mittelalter-Markt ohne Eintrittsgelder empfangen.

Greven Marketing veranstaltet im zweiten Jahr das kostenlose Fest mit den Organisatoren von „Zaunreiter“ im Rahmen der Marketingaktion “Greven an die Ems”. Ulrike und Stefan Hollands aus Emsdetten sind das erfolgreiche Gespann hinter diesem verzaubernden Marktgeschehen.

Das Geschenk der Zeit

DSC04890Auf einer Runde über den Mittelalter-Markt  bemerkt man irgendwann den Verlust des alltäglichen Trubels  der uns alle umgibt. Und plötzlich ist vieles nicht mehr so wichtig, die Zeit dehnt sich und mit der entspannten Begegnung einer längst vergessenen Welt, bekommt die Seele der Besucher(innen) eine Auszeit und wird kostenlos wieder aufgetankt. Möglich machen dies die angereisten Burgfräuleins, Ritter, Marketender und Gaukler, die auf der Wiese ihre Zelte aufgeschlagen haben und das herbeiströmende Volk unterhaltend verwöhnen.

Ein Fest für leuchtende Augen

Es ist ein Fest für die Familie und das wird von den beiden DSC05350Organisatoren auch besonders gefördert. Denn so erzählt Ulrike Hollands, „Wir sind mittlerweile schon über 16 Jahre mit dem Virus „Mittelalter“ infiziert und waren früher auf vielen Veranstaltungen. Was mich aber sehr traurig gemacht hat, waren oft die Bilder von Familien, die am Eingang die hohen Eintrittspreise nicht bezahlen konnten und dann wieder umdrehten. Die Kinder hatten oft ganz traurige Augen und dabei gibt es doch nichts Schöneres als leuchtende Augen.“

DSC04909Da auch Ihr Mann so dachte, war die Idee ein eigenes Konzept mit Markthändlern und Heerlagern zu veranstalten, die nicht nur die „Eurozeichen“ im Auge haben, geboren. Wer sich die Veranstaltungen von Ulrike und Stefan DSC05481Hollands anschaut, bemerkt auch die preislichen Unterschiede zu vielen anderen Veranstaltungen. So gibt es hier Kaffee für 1,- Euro, drei Struwen mit Apfelstückchen und verschiedenen Zuckersorten für 2,50 Euro ein 0,2 Trinkhorn schon ab 7,50 zum mitnehmen und und und. Auf diesem Markt scheint nicht nur die Zeit, sondern auch der sonst allgegenwärtige Konsumdruck, stehen geblieben zu sein.

Eulenbann & Federspiel fesselt Besucher(innen)

DSC05372Selten auf Mittelaltermärkten und ein echtes Highlight ist eine DSC04807Falknerei auf einem derartigen Fest. Aus Gelsenkirchen war Michael Kasperski mit seinem Team und einigen Greifvögeln, bestehend aus Rotschwanzbussard, Habicht, Waldohreule und weiteren Greifarten nach Greven angereist.

 

Eulenbann und Federspiel nennt sich das Unternehmen mit dem Ziel, möglichst vielen Menschen ein Miterleben des Abenteuers Falknerei zu ermöglichen. Ebenso zielt das Engagement auf Umweltpädogik, tiergestützte Aktivitäten und tiergestützte Therapien.

Zauberhafte Feuershow am Abend

Am Samstagabend gab es dann zum Abschluss des Tages DSC05246eine ausgefeilte Feuershow mit einer gespielten Geschichte zwischen Hades und Persephone aus der griechischen Mythologie. So wurden dann noch einmal viele DSC05136Besucher(innen) von der feurigen Show gefesselt und verzaubert.

Jostero und Tuula alias Chapeau Claque Rouge nahmen die Zuschauer mit in das Reich der Fantasie und boten atemberaubende Feuerakrobatik bei heißen Temperaturen.

Von Zauberei und Regen

Sonntag gab es obendrein noch eine DSC05392Einlage vom Wettergott und es DSC05475regnete. Das war aber außer an den vielen Regenschirmen sonst kaum zu bemerken, denn der Platz war voll und die Parkplätze in Greven gefragt. Glücklich wer mit den öffentlichen Verkehrsmitteln oder dem Fahrrad anreiste. Mit Zauberei, laufenden Bäumen, Musik und Tanz gab es ein rundherum gelungenes Programm für die ganze Familie und so manche Besucher wollten gar nicht mehr in die reale Welt zurückkehren.

Bilderstrecke
[Not a valid template]

 

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 20.07.2015

———————- Münster ———————- Drei Fahrräder aus einem Ständer gestohlen Unbekannte entwendeten von Samstag auf Sonntag (18.07., 23:30 Uhr bis 19.07., 9:50 Uhr)am Wilhelm-Holthaus-Weg drei Fahrräder. Das silberne BMX, das blaue Sprick-Herrenrad und das gelb-grüne Passat-Hollandrad standen verschlossen in einem Fahrradständer … weiterlesen

Geldwäschebeauftragte für Einzelhändler werden Pflicht

Auch im Münsterland sagen viele Einzelhändler oft: “Geldwäsche? So was gibt es bei mir nicht!” Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung haben allerdings inzwischen erhebliche Auswirkungen auf den Einzelhandel. Schätzungsweise 50 Milliarden Euro werden jährlich allein in Deutschland gewaschen. Unter Geldwäsche versteht man … weiterlesen

Hier wird HEUTE – 20.07.2015 geblitzt!

Messstelle Polizei - Münster Journal

Am heutigen Tag (20.07.2015) sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen: In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko): – Albersloher Weg, – Hammer Straße bis Westfalenstraße, – Kolde- bis Hansaring, – Warendorfer … weiterlesen