Tagesarchive: 24. Juli 2015

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 24.07.2015

———————-
Münster
———————-
150723_motorrollerMotorroller gestohlen und zerlegt

In der Zeit vom 15.07. bis 21.07.2015 entwendeten unbekannte Täter in Hiltrup insgesamt vier Motorroller. Die Täter nutzten die Fahrzeuge vermutlich für Spritztouren und ließen sie anschließend stark beschädigt an verschiedenen Örtlichkeiten zurück. In einem Fall zerlegten sie den zuvor am Burgwall gestohlenen Motorroller in Einzelteile, bauten das Hinterrad aus und nahmen es mit. Die Polizei geht davon aus, dass es sich bei den Unbekannten ausschließlich um jugendliche Täter handelt.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0251-2750 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Zeuge stoppt betrunkene Autofahrerin

Ein Zeuge verhinderte Donnerstagmorgen (23.07., 10 Uhr) die Weiterfahrt einer betrunkenen Autofahrerin an der Pienersallee. Dem Mann fiel die 54-Jährige auf, als sie mit ihrem Mini vorfuhr. Bei einer Unterhaltung merkte er schnell, dass die Autofahrerin sturzbetrunken war und rief sofort die Polizei. Bis zum Eintreffen der Beamten verhinderte der Zeuge die Weiterfahrt mit dem braunen Kleinwagen. Er nahm der 54-Jährigen den Autoschlüssel ab. Ein Alkoholtest zeigte einen Wert von 2,12 Promille. Der Münsteranerin wurde eine Blutprobe entnommen. Sie musste ihren Führerschein abgeben.

———————-
Münster
———————-
Dreiste Diebe brechen Schmuckvitrine in Kaufhaus auf

Ein Zeuge erwischte Donnerstagnachmittag (23.7., 16:35 Uhr) zwei dreiste Ladendiebe an der Salzstraße auf frischer Tat. Die Täter brachen in einem Kaufhaus eine Schmuckvitrine auf und nahmen ein Armband mit. Der Zeuge verfolgte die Diebe bis zur Klemensstraße und hielt sie bis zum Eintreffen der Polizei fest. Die Beamten nahmen den 34-jährigen Georgier und den 37-jährigen Dortmunder fest. Sie erwartet nun ein Strafverfahren.

———————-
Münster
———————-
Zeugen halten Hosendieb fest

Am Donnerstagabend (23.07., 19:10 Uhr) versuchte ein 30-jähriger Dieb in einem Geschäft an der Ludgeristraße eine Hose zu stehlen. Der Täter zog die gestohlene Hose einfach über seine eigene und wollte den Laden verlassen. Zwei Zeugen beobachteten den 30-Jährigen und sprachen ihn an. Daraufhin flüchtete der Dieb aus dem Laden. Die Zeugen verfolgten den Italiener, hielten ihn trotz Gegenwehr fest und riefen die Polizei. Die Ermittlungen dauern an.

———————-
Münster
———————-
Unachtsame Radfahrerin von Auto erfasst und schwer verletzt

Schwer verletzt wurde am Donnerstagmittag (23.07., 13.56 Uhr) eine 72-jährige Radfahrerin bei einem Unfall auf der Dieckmannstraße. Nach ersten Erkenntnissen fuhr die Münsteranerin über einen abgesenkten Bordstein einfach auf die Straße, ohne auf den Verkehr zu achten.

Ein 30-jähriger Münsteraner konnte nicht mehr bremsen und erfasste mit seinem VW die Frau. Die 72-Jährige fiel in die Windschutzscheibe, rutschte über die Motorhaube und stürzte auf die Straße. Rettungskräfte brachten die Seniorin in ein Krankenhaus.

———————-
Münster
———————-
150724_unfall_schifffahrter_dammVolvo kracht in stehenden Mercedes – zwei Verletzte

Am Donnerstagmittag (23.07., 13:35 Uhr) wurden bei einem Unfall auf dem Schifffahrter Damm zwei Personen verletzt. Ein 49-jähriger Mercedes-Fahrer aus Münster stand vor einer roten Ampel. Aus bislang ungeklärter Ursache übersah ein 88-jähriger Münsteraner den stehenden Wagen und krachte mit seinem Volvo ungebremst in das Heck.

Rettungskräfte brachten den schwer verletzten 88-Jährigen in ein Krankenhaus. Der Mercedes-Fahrer erlitt leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in einer Höhe 5.000 Euro.

———————-
Münster
———————-
24 Bierdosen aus Auto gestohlen

In der Zeit von Dienstagabend (21.07., 20:00 Uhr) bis Mittwochabend (22.07., 19:00 Uhr) brachen Unbekannte einen Renault an der Grevener Straße auf. Die Täter manipulierten am Schloss der Fahrertür und nahmen eine Palette Dosenbier aus dem Innenraum mit.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0251-2750 entgegen.

———————-
Münster
———————-
75-Jähriger fährt Radfahrer um und muss Führerschein abgeben

Nach einem Unfall am Donnerstagmorgen (23.07., 10.02 Uhr) musste ein 75-jähriger Autofahrer seinen Führerschein abgeben. Der Mann war mit seinem Mercedes auf der Dorffeldstraße unterwegs und streifte mit seinem Spiegel einen Radfahrer. Der 77-jährige Radler stürzte und wurde leicht verletzt. Der Münsteraner hielt an, richtete kurz seinen Außenspiegel und fuhr einfach weiter.
Zeugen beobachteten den Unfall, notierten sich das Kennzeichen des Flüchtigen und riefen die Polizei. Die Beamten trafen den 75-Jährigen zu Hause an. Ihn erwartet ein Strafverfahren.

———————-
Münster
———————-
Bargeld und Schmuck bei Einbruch gestohlen

Am Donnerstagabend (23.07., 17:00 Uhr bis 22:30 Uhr) brachen Unbekannte in ein Einfamilienhaus an der Von-Esmarch-Straße ein. Die Täter kamen durch den Garten und hebelten die Terrassentür auf. Sie durchsuchten sämtliche Räume und nahmen Schmuck und Bargeld mit. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0251-2750 entgegen.

———————-
Bundespolizei
———————-
Per Haftbefehl gesuchter Mann im Intercity angetroffen

Am Donnerstagabend (23.07.2015) gegen 19:55 Uhr wurde ein 33-jähriger Türke im Intercity (IC) auf der Fahrt von Osnabrück nach Münster von Einsatzkräften der Bundespolizei angetroffen und kontrolliert. Hierbei gab der Mann zunächst falsche Personalien an. Die Bundespolizisten zweifelten an den gemachten Angaben und nahmen den Mann nach fahrplanmäßigem Halt im Hauptbahnhof Münster mit zu deren Dienststelle. Dort stellte sich bei der erkennungsdienstlichen Behandlung heraus, dass der Mann von der Staatsanwaltschaft Aachen gesucht wird.

Wegen unerlaubten Handelns mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge in insgesamt 22 Fällen hat er noch eine 1060 tägige Restfreiheitsstrafe von ursprünglich 9 Jahren zu verbüßen. Außerdem hielt er sich unerlaubt in der Bundesrepublik Deutschland auf.

Mit diesem Wissen nahmen ihn die Bundespolizisten fest und führten ihn der nächstgelegenen Justizvollzugsanstalt in Münster zu.

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Ladbergen
———————-
Einbruch gemeldet

Unbekannte haben ein Wohnhaus am Telgenkamp in Ladbergen durchsucht. Was die Täter dabei gestohlen haben, ist derzeit noch nicht bekannt. In der Zeit zwischen Donnerstagabend, 20.30 Uhr und Freitagmittag (24.07.2015), 12.10 Uhr, hebelten die Einbrecher an dem Einfamilienhaus die Terrassentür auf.

Anschließend betraten sie die Räume und suchten überall nach Diebesgut. Die Polizei hat die Spuren am Tatort gesichert. Die Beamten suchen Zeugen, die Hinweise zu dem Einbruch geben können, Telefon 05481-93374515.

———————-
Hörstel/Ibbenbüren
———————-
Betrug, angeblicher Microsoft-Mitarbeiter

Bei der Polizei sind am Freitagvormittag zwei Anzeigen wegen versuchten Betruges erstattet worden. Ein Mann aus Hörstel erhielt am Mittwochmorgen (22.07.) einen Anruf eines angeblichen Microsoft- Mitarbeiters. Dieser teilte ihm mit, dass sein Computer gefährdet sei. Danach soll es dem Betrüger unter einem Vorwand gelungen sein, sich in den Computer des Hörstelers einzuloggen. Anschließend fragte er Kontodaten ab und verlangte eine Überweisung ins Ausland. Die Überweisung konnte bei der Bank noch rechtzeitig gestoppt werden. Einen ähnlichen Anruf erhielt ein Ibbenbürener am Donnerstagnachmittag (23.07.). In beiden Fällen sind bislang keine finanziellen Schäden entstanden.

Die Polizei warnt vor dieser Masche! Solche Anrufe werden von Unternehmen nicht durchgeführt! Lassen Sie niemanden an oder wie hier praktiziert in ihren Computer! Geben Sie keinerlei Daten preis! Erst recht keine Kennwörter oder Kontodaten!

———————-
Rheine-Hauenhorst
———————-
Einbruch gemeldet

Was Einbrecher aus einem Wohnhaus an der Akazienstraße gestohlen haben, ist derzeit noch nicht bekannt. Eine genaue Überprüfung sämtlicher Räume, die alle von den Dieben durchsucht worden sind, soll darüber Klarheit bringen. Die Unbekannten begaben sich in der Zeit zwischen Mittwochnachmittag, 14.00 Uhr und Donnerstagmittag, 13.45 Uhr, auf das Privatgrundstück.

Nachdem sie ein Fenster aufgebrochen hatten, stiegen sie in das Haus ein und betraten alle Räume. Die Polizei hat die Spuren am Tatort gesichert, diese waren besonders an dem aufgebrochenen Küchenfenster zu finden. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu dem Einbruch geben können, Telefon 05971-9384215.

———————-
Rheine
———————-
Einbrecher festgenommen

Die polizeilichen Ermittlungen nach dem Einbruch an der Wieteschstraße dauern weiterhin an. Polizeibeamte hatten in der Nacht zum Donnerstag (23.07.2015) einen 35-jährigen Einbrecher in einem Wohnhaus angetroffen und festgenommen. Nachdem die Beamten gegen 02.20 Uhr an dem Einfamilienhaus eingetroffen waren, stellten sie an der Rückseite ein aufgebrochenes Fenster fest. Da nicht klar war, ob sich noch Einbrecher in dem Gebäude befanden, wurden weitere Einsatzkräfte dorthin beordert. Es gelang ihnen, den 35-Jährigen in dem Haus anzutreffen. Der Mann hatte versucht, sich unter einem Schreibtisch zu verstecken. Er ließ sich widerstandlos festnehmen.

Bei einer Durchsuchung fanden die Beamten bei ihm Bargeld und Schmuck. Die Schmuckstücke waren aus den Schränken des Hauses gestohlen worden. Auch diverse Einbrecherwerkzeuge hatte der Mann bei sich. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurde der 35-Jährige noch am Mittwoch der Haftrichterin vorgeführt. Diese erließ einen Untersuchungshaftbefehl.

———————-
Neuenkirchen-St.Arnold
———————-
Einbruch in eine Schule

Im Schulgebäude an der Emsdettener Straße in St. Arnold haben sich in der Nacht zum Freitag (24.07.2015) Einbrecher aufgehalten. Die Polizei sucht Zeugen, die in der Zeit zwischen 19.00 Uhr und 07.30 Uhr, auf dem Areal oder direkt an den Gebäuden verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen haben. Die Unbekannten verschafften sich über ein Fenster Zutritt zum Gebäude, in dem sie sich bis zum Kiosk vorarbeiteten. Nachdem sie sich auch hier gewaltsam Zugang verschafft hatten, suchten sie in dem Raum nach Wertgegenständen. Nach ersten Erkenntnissen entwendeten die Einbrecher etwas Bargeld, das sie in einem Geldbehältnis fanden.

Die Polizei bittet um Hinweise zu dem Vorfall unter Telefon 05971-9384215.

———————-
Hörstel
———————-
Sachbeschädigung

An der Harkenbergschule haben unbekannte Personen zwei Türscheiben beschädigt. Der Sachschaden wird auf etwa 500 Euro geschätzt. Der oder die Unbekannten haben sich am Donnerstagmittag (23.07.2015), in der Zeit zwischen 13.00 Uhr und 17.30 Uhr, dort aufgehalten. Sie begaben sich, vom Haupteingang aus gesehen, zur linken Gebäudeseite und schlugen mehrfach gegen die Scheiben der Türen. Es gelang ihnen nicht, die Scheiben so weit zu zerstören, das ein Einsteigen in das Gebäude möglich gewesen wäre.

Die Polizei bittet um Hinweise zu dem Vorfall unter Telefon 05971/938-4215.

———————-
Greven-Reckenfeld
———————-
Brand eines Holzstapels in Greven-Reckenfeld

Ein Holzstapel von etwa 45 m3 Volumen geriet in Greven Reckenfeld aus bislang unbekannter Ursache in Brand. Er war auf einer freien Fläche zwischen einem Kornfeld und einem Waldstück errichtet worden.

Die Feuerwehr wurde gegen 22:30 Uhr informiert und löste Vollalarm aus. Weithin sichtbar war der Feuerschein des sich auf eine Fläche von ca. 200 m2 ausbreitenden Feuers. Die Feuerwehr war schließlich mit ca. 65 Mann mit den Löscharbeiten beschäftigt, die sich bis in die frühen Morgenstunden hinzogen. Der Sachschaden wird auf ca. 3.000 Euro geschätzt.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen und sucht nun Zeugen, die am Donnerstag, gegen 22:30 Uhr und davor, verdächtige Beobachtungen gemacht haben und bittet, diese an die Polizei in Greven unter Tel: 02571-9280 zu melden.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Telgte
———————-
62-jähriger Fahrradfahrer bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Ein 62-jähriger Fahrradfahrer aus Telgte wurde am Freitag, 24.07.2015, um 10.40 Uhr, bei einem Verkehrsunfall im Kreisverkehr “Telgter Ei” in Telgte schwer veletzt. Ein 81-jähriger Fahrzeugführer aus Everswinkel befuhr mit seinem Pkw den Orkotten aus Richtung Münstertor kommend. Bei der Einfahrt in den Kreisverkehr kam es dann zum Zusammenstoß mit dem 62-jährigen Fahrradfahrer. Dieser befuhr den Radweg aus Richtung Steintor kommend und wollte den Orkotten in Richtung Wolbecker Straße überqueren. Durch den Zusammenstoß kam der Fahrradfahrer zu Fall und verletzte sich. Er wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Bei dem Unfall entstand leichter Sachschaden.

———————-
Sendenhorst-Albersloh
———————-
Zusammenstoß zwischen Pkw und Traktor

Ein schwer Verletzter und circa 25.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Freitag, 24.07.2015, um 10.00 Uhr, auf der L 586 zwischen Sendenhorst und Albersloh ereignete. Ein 20jähriger Mann aus Telgte befuhr mit seinem Traktor mit Anhänger die L 586 in Fahrtrichtung Albersloh. In Höhe der Einmündung zu der Anschrift Alst 4 beabsichtigte er mit seinem Gespann in die Zufahrt abzubiegen.

Hierbei kam es zum Zusammenstoß mit dem Pkw eines 86-jährigen Fahrzeugführers aus Paderborn. Dieser befuhr die L 586 hinter dem Gespann in gleiche Fahrtrichtung und wollte das Gespann gerade überholen. Durch den Zusammenstoß wurde der 86-jährige schwer verletzt. Er wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Die stark beschädigten Fahrzeuge wurden durch einen Abschleppdienst geborgen. Die L 586 war für circa 1 Stunden gesperrt.

———————-
Oelde
———————-
Pedelec-Fahrer bei Verkehrsunfall verletzt

Am Freitag, 24.07.2015, um 10.50 Uhr, wurde ein 76jähriger Pedelec-Fahrer bei einem Verkehrsunfall auf der Konrad-Adenauer-Allee in Oelde verletzt. Er befuhr mit seinem Pedelec den fahrbahnbegleitenden Radweg am Kreisverkehr Konrad-Adenauer-Allee/Bultstraße. Hier musste er einer Person ausweichen, die unvermittelt den Radweg betrat, und kam auf die Fahrbahn, wo es zum Zusammenstoß mit dem Pkw eines 51jährigen Mannes aus Oelde kam. Dieser wollte gerade von der Konrad-Adenauer-Allee in die Bultstraße abbiegen. Bei dem Zusammenstoß stürzte der Pedelec-Fahrer zu Boden und verletzte sich. Er wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Bei dem Zusammenstoß entstand leichter Sachschaden.

———————-
Drensteinfurt
———————-
Diebstahl aus Pkw

Zwischen Mittwoch, 22.07.2015, 16.00 Uhr, und Donnerstag, 23.07.2015, 14.00 Uhr, gelangten bislang unbekannte Täter in auf der Straße Zur Werseaue abgestellten Pkw Daimler Benz. Aus dem Fahrzeug wurden persönliche Papiere entwendet. Die Täter flüchteten in unbekannte Richtung. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Ahlen unter der Telefonnummer 02382-9650 entgegen.

———————-
Ahlen
———————-
ubt Raubüberfall auf Tankstelle Nachtrag

Am Dienstag, 21.07.2015, gegen 00.50 Uhr, begingen zwei unbekannte Männer einen Raub auf eine Tankstelle an der Beckumer Straße in Ahlen. Während ein Täter im Eingangsbereich stehen blieb und offensichtlich Schmiere stand begab sich ein circa 20-jähriger Mann in den Verkaufsraum. Dieser bedrohte den Angestellten mit einer schwarzen Pistole und forderte die Herausgabe von Bargeld und Zigaretten. Nach Erhalt der Beute, die in einer weißen Plastiktüte verstaut wurde, flüchteten die Täter. Der Haupttäter ist circa 180 cm groß, hat eine schlanke Figur und helle Haut. Er war mit einer dunklen Hose und einem braunem Pullover bekleidet. Bei der Tatausführung trug er ein dunkles Basecap mit rotem Schirm. Der circa 20-jährige Täter wurde bei der Tat fotografiert.

Die Polizei fragt nun: Wer kennt die abgebildete Person? Wer kann Angaben machen, die zur Identifizierung der Person beitragen? Wem ist diese Person im Umfeld der Tankstelle am 21.07.2015 aufgefallen? Hinweise nimmt die Polizei in Ahlen, Telefon 02382-9650, entgegen.

———————-
Ahlen
———————-
61-jähriger Fahrradfahrer bei Verkehrsunfall verletzt

Am Donnerstag, 23.07.2015, um 18.00 Uhr, ereignete sich auf der Friederich-Ebert-Straße in Ahlen ein Verkehrsunfall, bei dem ein 61-jähriger Fahrradfahrer aus Ahlen leicht verletzt wurde. Ein 38-jähriger Ahlener befuhr mit seinem Pkw die Friederich-Ebert-Straße in Fahrtrichtung Stadtmitte und beabsichtigte nach rechts in den Westfalendamm einzubiegen.

Hierbei kam es zum Zusammenstoß mit dem Fahrradfahrer. Dieser befuhr den parallel zur Fahrbahn verlaufenden Radweg in gleicher Richtung. Durch den Zusammenstoß kam der Fahrradfahrer zu Fall und verletzte sich. Er wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Bei dem Verkehrsunfall entstand an beiden Fahrzeugen leichter Sachschaden.

******************************
Hamm
———————-

———————-
Hamm
———————-
Einbruch in Gaststätte

In eine Gaststätte in der Oststraße brachen Unbekannte am Freitag zwischen 0.15 Uhr und 10 Uhr ein. Sie hebelten die Eingangstür auf, knackten drei Spielautomaten und stahlen daraus das Geld. Nachdem die Täter noch mehrere Schubladen durchsucht hatten, flüchteten sie unerkannt. Hinweise nimmt die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381-9160 entgegen.

———————-
Hamm
———————-
90-Jährige wird Opfer des Enkeltricks

Mindestens sieben Hammer Senioren fielen in den letzten Tagen nicht auf den Enkeltrick herein, aber einmal kamen die Betrüger leider zum Zuge: Eine 90-Jährige wurde um einen fünfstelligen Geldbetrag ärmer. Am Donnerstag hatte sich gegen 12 Uhr ein angeblicher Verwandter am Telefon gemeldet. Er bat um Bargeld, das er dringend brauche und umgehend zurückzahlen wolle. Die Seniorin hob trotz Bedenken der Bankmitarbeiterin das Geld von ihrem Konto ab.

An einem mit dem Anrufer vereinbarten Treffpunkt auf der Baumstraße übergab sie es einer unbekannten Frau. Diese war mit einem Taxi gekommen. Die Verdächtige ist zwischen 25 und 35 Jahre alt und 1,60 bis 1,70 Meter groß. Sie hat eine stabilere Figur, ihre langen, dunklen Haare waren zum Pferdeschwanz gebunden. Die Südländerin trug eine dunkle oder weiße Kappe sowie ein kariertes Oberteil. Hinweise nimmt die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381-9160 entgegen.

Die Polizei rät, misstrauisch zu sein, wenn sich jemand am Telefon nicht selbst mit Namen meldet. Das Telefonat sollte sofort beendet werden, sobald der Gesprächspartner Geld fordert. Durch einen Gegenanruf unter der bisher bekannten und benutzten Nummer kann man sich darüber versichern, ob der Anrufer wirklich ein Verwandter ist.

Familiäre oder finanzielle Verhältnissen sollten niemals am Telefon preisgegeben werden. Die Polizei sollte bei verdächtigen Anrufen sofort über den Notruf 110 informiert werden. Bei Fragen helfen die im Opferschutz besonders geschulten Beamtinnen und Beamten der Polizei gerne.

———————-
Hamm Bockum-Hövel
———————-
Garagentor beschädigt

Die große Delle weist auf einen Lkw hin: Ein Garagentor wurde in der Stockumer Straße 66a in der Zeit zwischen Donnerstag, 20.30 Uhr, und Freitag, 6.30 Uhr, angefahren. Trotz des Schadens von über 600 Euro meldete sich kein Verursacher. Hinweise nimmt die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381-9160 entgegen.

———————-
Hamm-Pelkum
———————-
Zeugen für Unfallflucht gesucht

Nach einer Unfallflucht in Höhe der Gerhardstraße 2 sucht die Polizei den Verursacher. Am Donnerstag, 23.07.2015, wurde dort zwischen 15.40 Uhr und 17.30 Uhr ein blauer VW Golf VII angefahren, der am Fahrbahnrand abgestellt war. Der Sachschaden beträgt etwa 1.200 Euro. Hinweise erbittet die Polizei Hamm an die Telefonnummer 02381-9160.

———————-
Hamm
———————-
Mobile Wache am Montag im Einsatz

Am Montag, 27.07.2015, ist die Mobile Wache der Hammer Polizei unterwegs. Sie steht von 9 bis 10 Uhr im Hammer Westen am Einkaufszentrum Kaufland West und von 11 bis 12 Uhr an der Wilhelmstraße gegenüber dem Westenschützenhof.

Von 15 bis 16 Uhr sind die Polizisten am Herringer Markt. In der Innenstadt wird die Mobile Wache von 17 bis 18 Uhr in Höhe der Persiluhr am Westentor Halt machen. Die Polizeibeamten haben als Ansprechpartner vor Ort ein offenes Ohr für Sorgen und Wünsche der Bevölkerung. Sie verteilen Informationsmaterialien und nehmen Anzeigen auf. Auch wer nur mal so mit der Polizei reden möchte, ist herzlich willkommen.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Borken
———————-
Reiterin nach Sturz schwer verletzt

Am Donnerstag stürzte eine 62-jährige Reiterin vom Pferd und verletzte sich dabei schwer. Sie war mit ihrem Pferd gegen 18:00 Uhr auf der Straße “Ant Kruse Bömken” unterwegs, als ein weißer Lieferwagen schnell an ihr vorbeifuhr. Das Pferd scheute und warf sie ab. Der Fahrer des weißen Lieferwagens entfernte sich. Ein Rettungswagen brachte die schwer verletzte 62-Jährige in das Borkener Krankenhaus. Die Polizei bittet Zeugen, insbesondere den Fahrer des Transporters sich beim Verkehrskommissariat in Borken (Telefon 02861-9000) zu melden.

———————-
Gronau
———————-
Autofahrerin bei Auffahrunfall verletzt

Am Donnerstag verletzte sich gegen 18:00 Uhr eine 19-jährige Autofahrerin aus Epe bei einem Unfall auf der Gronauer Straße. Sie war in Richtung Epe unterwegs und befand sich hinter dem Bus eines 55-jährigen Busfahrers aus Ahaus. Als der 55-Jährige an einer Bushaltestelle angehalten hatte fuhr die Autofahrerin auf. Ein Rettungswagen brachte die verletze 19-Jährige in das St. Antonius-Hospital nach Gronau. Es entstand ein Sachschaden in einer Höhe von etwa 17.500 Euro.

———————-
Stadtlohn
———————-
Einbruch in Lagerhalle

In der Nacht zum Freitag hebelten bisher unbekannte Täter eine abseits gelegene Lagerhalle in der Bauernschaft Almsick auf. Sie entwendete Werkzeuge im Wert von mehreren tausend Euro. Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus (Telefon 02561-9260).

———————-
Borken
———————-
Radkappen entwendet

Am Donnerstag entwendeten in der Zeit von 15:00 Uhr bis 19:15 Uhr bisher unbekannte Täter die Radkappen von zwei geparkten Autos. Die Wagen hatten im Bereich der Freizeitanlage am Pröbstingsee gestanden. Es entstand ein Sachschaden in einer Höhe von etwa 310 Euro. Hinweise bitte an die Kripo in Borken (Telefon 02861-9000).

———————-
Rhede
———————-
Einbruch auf der Deichstraße

In der Nacht zum Freitag drangen bisher unbekannte Täter gewaltsam in ein Geschäft auf der Deichstraße ein.

Sie hatten die Eingangstür aufgebrochen. Eine Zeitungsbotin bemerkte gegen 05:20 Uhr die geöffnete Tür und verständigte die Polizei. Es ist nicht bekannt, ob die Täter etwas entwendeten. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (Telefon 02871-2990).

———————-
Bocholt
———————-
Einbruch in Tankstelle

Am Freitag drangen gegen 03:05 Uhr bisher unbekannte Täter gewaltsam in eine Tankstelle an der Schaffeldstraße ein. Mit einem Stein zerstörten sie eine Scheibe und stiegen in das Gebäude ein. Es ist zurzeit noch nicht bekannt, ob die Täter etwas erbeuten konnten. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (Telefon 02871-2990).

———————-
Rhede
———————-
Versuchter Einbruch auf dem Krommerter Weg

In der Nacht zum Freitag versuchten zwei bisher unbekannte Täter gegen 02:30 Uhr gewaltsam in ein Haus auf dem Krommerter Weg einzudringen. Sie hatten versucht, eine Tür aufzuhebeln. Dabei wurden sie von einem in der Nähe kontrollierendem Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma augenscheinlich gestört. Die beiden dunkel gekleideten 175 Zentimeter großen schlanken Männer im Alter zwischen 16 und 20 Jahren flüchteten auf Damen- und Herrenrädern. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (Telefon 02871-2990).

———————-
Bocholt
———————-
Einbruch in unbewohntes Haus

Am Donnerstag drangen in der Zeit von 06:30 Uhr bis 17:15 Uhr bisher unbekannte Täter gewaltsam in ein unbewohntes Haus auf der Straße “Grüner Weg” ein. Sie hebelten eine Tür auf und durchsuchten das Haus. Dabei richteten sie einen Schaden in Höhe von etwa 500 Euro an. Es ist nicht bekannt, ob die Täter etwas entwendeten. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (Telefon 02871-2990).

———————-
Bocholt
———————-
Unfallflucht auf der Dinxperloer Straße

Am Donnerstag beschädigte eine 48-jährige Radfahrerin aus Bocholt einen Pkw auf der Dinxperloer Straße und flüchtete anschließend. Sie war gegen 16:15 Uhr auf dem Radweg stadtauswärts in Richtung Polizeiwache unterwegs und stieß aus bisher ungeklärter Ursache gegen einen geparkten Wagen. Dabei verletzte sie sich leicht. Am Pkw entstand ein Sachschaden in einer Höhe von etwa 500 Euro. Die Radfahrerin entfernte sich, ohne ihren Pflichten nachgekommen zu sein. In der Nähe der Polizeiwache wurde die augenscheinlich alkoholisierte 48-Jährige angetroffen. Die Beamten untersagten ihr die Weiterfahrt und leiteten ein Strafverfahren ein.

Ein Arzt entnahm ihr eine Blutprobe.

———————-
Bocholt
———————-
Scheiben eingeschlagen

In der Nacht zum Freitag schlugen bisher unbekannte Täter auf dem Paracelsusweg die Heckscheiben von zwei geparkten Autos ein. Es steht bisher nicht fest, ob die Täter etwas entwendeten. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (Telefon 02871-2990).

———————-
Borken/Kreis Borken
———————-
Polizei bekämpft Raserei – Sieben Fahrverbote – 2036 Verstöße

Überhöhte Geschwindigkeit und Raserei zählen nach wie vor auch im Kreis Borken zu den Hauptunfallursachen und führen immer wieder, auch bei unbeteiligten Verkehrsteilnehmern, zu schweren Unfallfolgen. Zur Bekämpfung und Verhinderung dieser Unfälle führte in dieser Woche der Verkehrsdienst der Kreispolizeibehörde Borken an insgesamt 38 Messstellen im Kreisgebiet Geschwindigkeitskontrollen durch und stellte bei der Überprüfung der 21.753 Fahrzeuge fest, dass ca. 9 Prozent der gemessenen Fahrzeugführer zu schnell fuhren. Sieben Fahrzeugführer überschritten die zulässige Höchstgeschwindigkeit derart, dass sie mit der Auferlegung eines Fahrverbotes rechnen müssen. Insgesamt überschritten 2.036 Fahrer die zulässige Höchstgeschwindigkeit. 266 Bußgeldverfahren wurden eingeleitet. In den übrigen 1.770 Fällen wurden vor Ort Verwarnungsgelder fällig bzw. Zahlscheine ausgehändigt oder zugestellt.

Die gravierendsten Geschwindigkeitsüberschreitungen stellten die Beamten an folgenden Messpunkten fest:
Verkehrsdienst Gruppe Süd:
– innerorts bei max. zulässigen 50 km/h mit gemessenen 85 km/h in Borken auf de, Nordring
– außerorts bei max. zulässigen 100 km/h mit gemessenen 158 km/h in Rhedebrügge auf der B 67

Verkehrsdienst Gruppe Nord:
– außerorts bei max. zulässigen 70 km/h mit gemessenen 119 km/h auf der L 571 in Gescher

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Nordkirchen
———————-
Verkehrsunfallflucht

Am 23.07.15, zwischen 15.00 Uhr und 15.30 Uhr, beschädigte ein unbekannter Autofahrer einen geparkten silbernen Opel Corsa. Anschließend flüchtete er von der Unfallstelle. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 1.500,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591-7930.

———————-
Dülmen
———————-
Verkehrsunfall

Am 23.07.15, um 19.30 Uhr, befuhr ein 27-jähriger Autofahrer aus Bocholt die L 600 von Merfeld in Richtung Borken. Im Straßenverlauf kam er nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. hierbei wurde er leicht verletzt. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 2.000 Euro.

———————-
Lüdinghausen
———————-
Verkehrsunfall

Am 23.07.15, um 20.49 Uhr, befuhr eine 38-jährige Motorradfahrerin aus Billerbeck die L 835. In einer Linkskurve kam sie nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr in den Straßengraben, kollidierte mit einer Böschung und wurde von ihrem Motorrad geschleudert. Sie wurde schwer verletzt mit einem Rettungswagen in die Uni- Klinik Münster gebracht. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 4.000,- Euro.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Hamm, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster, Hamm und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die „Tagesaktuellen Meldungen“ auch Berichte der Feuerwehr Münster.

Hier wird HEUTE – 25.07.2015 geblitzt!

Messstelle Polizei - Münster Journal

Am 25.07.2015 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen: In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko): Weseler Straße Kardinal-von-Galen-Ring Steinfurter Straße Hammer Straße In schutzwürdigen Bereichen ( z.B. an Kitas, Schulen, Freizeiteinrichtungen, … weiterlesen

Serie von Kelleraufbrüchen hält an

Die Serie von Kellereinbrüchen in Hammer Mehrfamilienhäuser hält an. Am Donnerstag, 23.07.2015, brachen Unbekannte in einem Haus in der Wolfgangstraße sechs von elf Kellerräumen auf. Sie stahlen eine Handkreissäge und richteten leichten Sachschaden an. Die Taten passierten in der Zeit … weiterlesen

Pferdemädchen 2015 gesucht

Ob Mädchen oder Frauen, Begeisterung für Pferde ist in der Regel vorhanden. Warum dann nicht mit Pferden auf ein Foto? Denn jetzt wird es wieder spannend. Die ersten 200 Kandidatinnen haben ihre Bewerbung für den Horsebrands-Modelwettbewerb „Pferdemädchen gesucht!“ abgegeben. Gesucht … weiterlesen

Ein guter Zweck fordert zum Wettkampf

Münsterländer lieben es traditionell mit einem Kultevent etwas Gutes zu tun und dass, obwohl es in Deutschland fast soviel Charityveranstaltungen gibt, wie Steine auf dem Prinzipalmarkt. Unweit von dort wurde vor über elf Jahren ein Charitygedanke in einer Schnapslaune geboren, … weiterlesen

Hier wird HEUTE – 24.07.2015 geblitzt!

Am 24.07.2015 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen: In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko): Weseler Straße Hammer Straße Orléons-Ring Steinfurter Straße Wolbecker Straße Grevener Straße Steinfurter Straße Münzstraße bis Mauritztor … weiterlesen