Tagesarchive: 27. Juli 2015

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 27.07.2015

———————-
Münster
———————-
Ferrari auf der Autobahn 1 zerlegt

Nur noch Schrottwert hat ein Ferrari nach einem Unfall am ferrariMontagmorgen (27.07., 05:35 Uhr) auf der Autobahn 1. Der 72-jährige Fahrer verletzte sich leicht. Der Mann aus Bochum war in Richtung Münster unterwegs. Kurz vor dem Autobahnkreuz Münster-Nord geriet der Wagen bei einem Überholmanöver aus bislang ungeklärter Ursache ins Schleudern. Der Sportwagen fuhr über den Grünstreifen, krachte in die Mittelschutzplanke, driftete über die Fahrbahn und kam entgegen der Fahrtrichtung zum Stehen. Ein nachfolgender Mercedes wurde durch umherfliegende Trümmerteile beschädigt. Rettungskräfte brachten den 72-jährigen Bochumer in ein Krankenhaus. Der Sachschaden liegt im sechsstelligen Euro-Bereich. Die Autobahn war teilweise komplett gesperrt und es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen mit einer Staulänge von bis zu 10 Kilometern.

———————-
Münster
———————-
50 Einsätze durch Sturmtief “Zeljko”

50 mal mußte die Polizei in Münster zu Einsätzen im Zusammenhang mit den orkanartigen Böen am Samstag ausrücken. In den meisten Fällen handelte es sich hierbei um Gefahrenstellen die abgesperrt werden mußten. Äste und Bäume stürzten auf Geh- und Radwege, Absperrungen drohten umzufallen, Dachziegel und Fassadenverkleidungen hatten sich gelöst und fielen herab. Zum Glück kam bei keinem Ereignis ein Mensch zu Schaden und die entstandenen Sachschäden blieben eher gering.

———————-
Münster
———————-
Einbruch in Bekleidungsgeschäft

Aus einem Bekleidungsgeschäft an der Weseler Straße in Münster-Mecklenbeck entwendeten unbekannte Täter in der Nacht zum Samstag hochwertige Markenbekleidung. Die Täter hatten sich durch Manipulation an einem Rolltor und massive Gewaltanwendenung Zutritt zum Geschäft verschafft. Als die Polizei gegen 01:30h eintraf waren die Diebe bereits mit ihrer Beute (Hemden, Sackos, Hosen und Pullover) auf der Flucht. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die Beobachtungen zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen gemacht haben, werden gebeten sich bei der Polizei Münster zu melden.

———————-
Münster
———————-
Schwarzer Koffer aus Auto entwendet – Zeugen gesucht

Unbekannte brachen Sonntagabend (26.7.) von 22:55 bis 23:00 Uhr einen Volvo an der Lambertistraße auf und nahmen einen schwarzen Hartschalenkoffer mit. Die Täter schlugen die hintere linke Scheibe ein und öffneten so das Auto. In dem Gepäckstück waren zwei Jeanshosen, Unterwäsche und ein Paar graue Adidas-Turnschuhe.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Baucontainer aufgebrochen – Werkzeuge mitgenommen

Unbekannte brachen in dem Zeitraum von Freitag (24.7., 13 Uhr) bis Montag (27.7., 6:35 Uhr) einen Baucontainer an der Straße “Am Berg Fidel” auf und nahmen Werkzeuge mit. Die Täter knackten ein Vorhängeschloss und entwendeten eine Stihl-Motorflex, ein Nivelliergerät und einen mit Diesel befüllten Kanister. Der Schaden beläuft sich auf einen vierstelligen Euro-Betrag.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Bundespolizei MS
———————-
Taschendiebe entwendeten Handy eines 20-jährigen Reisenden im HBF Münster
-Festnahme durch Bundespolizei im HBF Osnabrück-

Münster, Osnabrück, Steinfurt

Am Sonntagmorgen (26.07.2015) gegen 07:50 Uhr entwendeten drei 19-, 25- und 26-jährige Tatverdächtige gemeinschaftlich einem 20-Jährigen aus Steinfurt das Handy. Der Geschädigte war im Hauptbahnhof Münster in einem Wartehäuschen auf dem Bahnsteig eingeschlafen. Als der Geschädigte den Diebstahl feststellte, flüchteten die drei Männer in den abfahrbereiten Intercity in Richtung Osnabrück.

Die verständigten Bundespolizisten aus Münster informierten ihre Kollegen im Hauptbahnhof Osnabrück über den Vorfall. Aufgrund der genauen Täterbeschreibungen gelang es den Bundespolizisten nach Einfahrt des Intercitys im Hauptbahnhof Osnabrück die Tatverdächtigen zu stellen. Bei der Durchsuchung wurde das entwendete Handy aufgefunden.

Nach Durchführung der polizeilichen Maßnahmen verblieben die drei Tatverdächtigen aus Schmallenberg und Hamburg auf freiem Fuß.

———————-
Bundespolizei MS
———————-
Per Haftbefehl gesuchter Mann im Intercity angetroffen
-Festnahme durch Bundespolizei im Hauptbahnhof Münster-

Münster, Osnabrück
Am Donnerstagabend (23.07.2015) gegen 19:55 Uhr wurde ein 33-jähriger Türke im Intercity (IC) auf der Fahrt von Osnabrück nach Münster von Einsatzkräften der Bundespolizei angetroffen und kontrolliert. Hierbei gab der Mann zunächst falsche Personalien an. Die Bundespolizisten zweifelten an den gemachten Angaben und nahmen den Mann nach fahrplanmäßigem Halt im Hauptbahnhof Münster mit zu deren Dienststelle. Dort stellte sich bei der
erkennungsdienstlichen Behandlung heraus, dass der Mann von der
Staatsanwaltschaft Aachen gesucht wird.

Wegen unerlaubten Handelns mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge in insgesamt 22 Fällen hat er noch eine 1060-tägige Restfreiheitsstrafe von ursprünglich 9 Jahren zu verbüßen. Außerdem hielt er sich unerlaubt in der Bundesrepublik Deutschland auf.

Mit diesem Wissen nahmen ihn die Bundespolizisten fest und führten ihn der nächstgelegenen Justizvollzugsanstalt in Münster zu.

******************************
Kreis Steinfurt
———————-
———————-
Metelen
———————-
Scheunenbrand Metelen, Naendorf Freitag, 24.07.2015, 23:00 Uhr

Aus bislang ungeklärter Ursache geriet die Scheune eines landwirtschaftlichen Anwesens, in welcher Strohballen und landwirtschaftliche Geräte gelagert waren, in Brand. Der Sachschaden wurde auf ca. 50.000 Euro beziffert.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

———————-
Rheine
———————-
Raub auf Einkaufsmarkt, -zwei Phantombilder-

Bei den Ermittlungen zu dem Raub auf den K&K-Markt an der Bonifatiusstraße, am 15.07.2015, um kurz vor 22.00 Uhr, konnten nach Zeugenaussagen Phantombilder von den beiden Tätern angefertigt werden. Die Männer hatten seinerzeit zwei Angestellte und zwei Kunden mit einem Messer bedroht und Mobiltelefone, Geldbörsen sowie Wechselgeld aus Kassen erbeutet.

Täterbeschreibung:
Die Täter werden wie folgt beschrieben:
1: Etwa 170 cm groß, ca. 25-30 Jahre alt, kräftige Statur, dunkle bild0001leicht gelockte Haare, bekleidet mit einem gelben Shirt mit Postabzeichen und einer schwarzen Hose mit Postabzeichen.

2: Etwa 180 cm groß, ca. 25-30 Jahre bild0002alt, 3-Tagebart, kurze dunkle Haare, bekleidet mit einer grauen Jogginghose, trug ein rosa Cappy. Die Ermittler suchen Zeugen, die nähere Angaben zu diesen Personen machen können.

Hinweise bitte an die Polizei Rheine, Telefon 05971/938-4215.

Erstmeldung vom 16.07.2015, 13:50 Uhr, Rheine, Raub auf einen Einkaufsmarkt Zwei etwa 25 bis 30 Jahre alte, dunkelhaarige Männer haben am späten Mittwochabend (15.07.2015) einen Einkaufsmarkt an der Bonifatiusstraße überfallen. Die beiden “Kunden” hielten sich um kurz vor 22.00 Uhr in dem K&K-Markt auf, bezahlten schließlich Waren und entfernten sich von der Kasse. Dann kamen sie aber unmittelbar zurück und bedrohten zwei Angestellte sowie zwei Kunden mit einem Messer.

Sie forderten die Personen auf, ihre Geldbörsen und Mobiltelefone herauszugeben. Nachdem sie diese erhalten hatten, fesselten sie die vier Opfer und sperrten sie in einen Nebenraum. Anschließend entwendeten sie aus den Geschäftskassen eine unbekannte Menge Wechselgeld. Angaben zur Höhe der Beute können noch nicht gemacht werden. Die Polizei leitete eine Fahndung nach den beiden Tätern ein,konnte sie aber nicht antreffen. Beschreibungen:

1) Etwa 165 bis 170 cm groß, dunkler Teint, Bart -fast Vollbart-, untersetzt, mindestens 100 Kilogramm schwer. Bekleidet mit einem gelben Sweatshirt und einer blauen Hose.
2) Etwa 180 cm groß, dunkler Teint und schmale Statur.

Bekleidet mit einer grauen Jogginghose. Er trug eine rosafarbene Baseballkappe.

Die Polizei bittet um Hinweise zu dem Überfall oder zu den beiden Tätern unter Telefon 05971/938-4215. Sie fragt: Wem sind am Mittwochabend im Bereich des Marktes verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen?

———————-
Greven
———————-
Einbruchsdelikte

Am vergangenen Wochenende haben sich in einem Wohnhaus und in einer Gaststätte Einbrecher aufgehalten.

In der Nacht zum Samstag, nach Freitagabend 19.30 Uhr, verschafften sich unbekannte Täter gewaltsam Zugang zu einem Einfamilienhaus an der Emsdettener Straße. Bei der Suche nach Diebesgut entwendeten sie zwei
Geldbörsen, in denen sich etwas Bargeld und persönliche Papiere
befanden.

Am Sonntagmorgen wurde ein Einbruch in ein Lokal an der
Overmannstraße bemerkt. Die Diebe waren über ein Fenster in das Gebäude eingestiegen und hatten dann scheinbar nach Bargeld gesucht.

Hier müssen die Täter zwischen Samstagabend, 23.00 Uhr und Sonntagmorgen, 07.00 Uhr, am Werk gewesen sein. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 02571/928-4455.

———————-
Greven
———————-
Verkehrsunfall mit Verletzten

Auf der Reckenfelder Straße, in der Nähe der B 481, sind am Sonntagmittag (26.07.2015) zwei PKW kollidiert. Dabei wurde ein 38-jähriger Autofahrer aus Greven schwer verletzt. Die 52-jährige Fahrerin des anderen Fahrzeugs erlitt leichte Verletzungen. Gegen 13.45 Uhr fuhr der 38-Jährige mit seinem PKW auf der Reckenfelder Straße in Richtung B 481. Den Angaben und Spuren zufolge, kam sein Wagen in Höhe der Einmündung Herberner Straße auf die Fahrspur des Gegenverkehrs und prallte mit dem Wagen der entgegenkommenden
Grevenerin zusammen. Die Sachschäden an den beiden Fahrzeugen werden
auf jeweils etwa 6.000 Euro geschätzt.

———————-
Altenberge
———————-
Verkehrsunfallflucht

Auf der Straße “Krüselblick” ist ein PKW, in der Zeit zwischen Samstagnachmittag (25.07.), 14.00 Uhr und Sonntag, 16.15 Uhr, an einem Küchenfachgeschäft, gegen die Ziersteine der Parkplatzumrandung gefahren. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Der Sachschaden wird auf etwa 5.000 Euro geschätzt.

Das flüchtige Auto verlor an der Unfallstelle eine erhebliche Menge Motoröl. Eine Zeugin hat am Sonntagvormittag, zwischen 10.00 Uhr und 12.00 Uhr bemerkt, dass von diesem Parkplatz ein Auto abgeschleppt wurde. Bei dem abgeschleppten Fahrzeug, einer schwarzen Limousine, könnte es sich um den Verursacher der Öllache handeln. Abgeschleppt wurde der Pkw von einem dunkelblauen Kombi. Auffällig sei gewesen, dass ein türkisfarbenes Abschleppseil genutzt wurde. Es werden Zeugen gesucht, die den Vorfall beobachtet haben oder nähere Angaben zu den beteiligten Fahrzeugen oder dem Unfall machen können. Hinweise bitte an die Polizei Greven, Telefon 02571/928-4455.

———————-
Wettringen
———————-
PKW aufgebrochen

Auf dem Parkplatz des Edeka-Marktes an der Schulstraße ist am vergangenen Wochenende ein PKW aufgebrochen worden. Der Geschädigte stellte den roten Toyota am späten Freitagabend (24.07.2015) dort ab. Am Samstagmorgen, gegen 09.30 Uhr, wurde er sofort auf den Diebstahl aufmerksam. Unbekannte Täter hatte an dem Wagen eine Seitenscheibe zertrümmert und dann aus dem Innern
einen Laptop gestohlen. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise unter
Telefon 02553/9356-4155. Die Polizei erinnert: Sichere Verstecke im
Fahrzeug gibt es nicht! Parkplätze sind immer wieder Ziele von
Autoknackern. Lassen Sie keine Wertgegenstände im Fahrzeug! Auch bei
den kürzesten Abwesenheiten nicht! Tragen Sie Wertsachen sicher am
Körper!

———————-
Ibbenbüren
———————-
Verkehrsunfallflucht

Am Freitagvormittag (24.07.2015) wurde an der Reichsbahn, auf dem Parkplatz gegenüber der Bockradener Straße, ein weißer Hyundai i 20 angefahren. Der Fahrer hatte den Wagen dort gegen 10.00 Uhr abgestellt. Als er um 12.00 Uhr zu seinem PKW zurückkehrte, stellte er hinten links an seinem Auto eine Unfallbeschädigung fest.

An der Anstoßstelle befand sich rote Fremdfarbe. Der Sachschaden wird
auf etwa 1.000 Euro geschätzt. Der Verursacher entfernte sich
unerlaubt von der Unfallstelle. Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise
bitte an die Polizei in Ibbenbüren, Telefon 05451/591-4315.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Ahlen
———————-
Einbruch in Einfamilienhaus in Ahlen vom 26.07.2015

Ein bislang unbekannter Täter drang am Sonntag, 26.07.2015, gegen 00:05 Uhr, an der Kapellenstraße in Ahlen in ein freistehendes Einfamilienhaus ein. Nach ersten Feststellungen
gelangte er nach dem Aufhebeln eines Fensters in das Gebäude und
entwendete neben Bargeld eine Geldbörse samt Inhalt. Sachdienliche
Hinweise bitte an die Polizei in Ahlen unter der Telefonnummer
02382-9650.

———————-
Everswinkel
———————-
Bei Alleinunfall schwer verletzt

Am Montag, 27.07.2015, um 03.45 Uhr, ereignete sich auf der L 793 in Everswinkel ein Verkehrsunfall, bei dem ein 38jähriger Fahrzeugführer aus Ennigerloh schwer verletzt wurde.

Dieser befuhr mit seinem Pkw die L 793 aus Richtung Münster kommend
in Fahrtrichtung Freckenhorst. In der Höhe Everswinkel kam er aus
bislang ungeklärter Ursache mit seinem Pkw nach rechts von der
Fahrbahn ab. Hierbei geriet er auf eine Ackerfläche und kam mit
seinem Fahrzeug ins Schleudern. Anschließend kam mit dem Pkw auf der
Fahrerseite liegend in einem angrenzenden Acker zum Stillstand. Der
hierbei schwer verletzte Ennigerloher musste durch die Feuerwehr aus
dem Fahrzeug geborgen werden. Anschließend wurde er mit einem
Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Das Fahrzeug wurde durch
einen Abschleppdienst geborgen. Da der 38jährige Fahrzeugführer unter
Alkoholeinwirkung stand, wurde ihm eine Blutprobe entnommen und der
Führerschein sichergestellt. Bei dem Verkehrsunfall entstand ein
geschätzter Sachschaden von 2.000 Euro. Die L 793 war für circa zwei
Stunden für den Verkehr gesperrt.

———————-
Everswinkel
———————-
Einbruch in Einfamilienhaus in Ahlen vom 26.07.2015

Ein bislang unbekannter Täter drang am Sonntag,
26.07.2015, gegen 00:05 Uhr, an der Kapellenstraße in Ahlen in ein
freistehendes Einfamilienhaus ein. Nach ersten Feststellungen
gelangte er nach dem Aufhebeln eines Fensters in das Gebäude und
entwendete neben Bargeld eine Geldbörse samt Inhalt. Sachdienliche
Hinweise bitte an die Polizei in Ahlen unter der Telefonnummer
02382-9650.

———————-
Everswinkel
———————-
Dreister Handtaschendiebstahl

Am Sonntag, 26.07.2015, um 14.30 Uhr, befuhr eine 76jährige Frau aus Everswinkel mit ihrem Pkw die Hoetmarer Straße und musste an einer Ampel verkehrsbedingt warten. Hier bemerkte sie linksseitig einen roten Pkw zwischen zwei Häusern stehen und wollte diese die Einfahrt auf die Straße ermöglichen. Aus dem Fahrzeug stieg dann eine weibliche Person aus und ging zu dem Pkw der Everswinkelerin.

Hier öffnete sie die Beifahrertür und verlangte die Herausgabe der Handtasche. Als diese nicht ausgehändigt wurde griff die Frau zwischen den Fahrer- und Beifahrersitz und nahm die Handtasche an sich. Anschließend stieg sie wieder in das Fahrzeug ein, welches sich in Richtung Hoetmar entfernte. An dem roten Fahrzeug war ein Kennzeichen mit der Städtekennung DO und den Kennbuchstaben MP angebracht. Weitere Angaben sind nicht bekannt. Personen, die den Vorfall beobachtet haben oder Angaben zu dem
Fahrzeug machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei Warendorf, Telefon 02581/94100-0, zu melden.

———————-
Oelde
———————-
Alkoholisiert mit dem Pkw von der Fahrbahn abgekommen

Am Samstag, 25.07.2015, um 01.45 Uhr, befuhr ein
46jähriger Oelder mit seinem Pkw die L 793 aus Richtung Ostenfelde
kommend in Fahrtrichtung Oelde. Hierbei kam er Ausgangs einer
langgezogenen Linkskurve mit seinem Pkw nach links von der Fahrbahn
ab und in einem angrenzenden Feld zum Stillstand. Hierbei verletzte
sich der 46jährige leicht. Er wurde mit einem Rettungswagen in ein
Krankenhaus gebracht. Das Fahrzeug wurde durch einen Abschleppdienst
geborgen. Da der 467jährige unter Alkoholeinfluss stand wurde eine
Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt. Es entstand
ein Sachschaden von circa 4.000 Euro.

———————-
Beckum
———————-
Hausbewohner überrascht Einbrecher

Am Freitag, 24.07.2015, um 23.20 Uhr, kam es auf
dem Parallelweg in Beckum zu einem versuchten Einbruchsdiebstahl.
Zwei bislang unbekannte Täter schoben hier zunächst eine Jalousie
hoch und wurden hierbei von dem Hausbewohner überrascht und
angesprochen. Die beiden unbekannten flüchteten sofort. Bei den
Tätern handelt es sich um zwei männliche Personen im Alter von 20-25
Jahren. Sie waren circa 170-175 cm groß und von schlanker Natur.
Beide hatten dunkle Haare und dunkle Oberbekleidung. Personen, die
verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder denen die zwei Personen
aufgefallen sind, werden gebeten, sich bei der Polizei Beckum,
Telefon 02521/911-0, zu melden.

———————-
Beckum
———————-
Verkehrsunfallflucht geklärt

Am Samstag, 25.07.2015, um 00.20 Uhr, ereignete sich auf der Ottmachauer Straße in Beckum eine Verkehrsunfallflucht.

Eine zunächst unbekannte Fahrzeugführerin fuhr hier mit ihrem
Fahrzeug rückwärts gegen eine Mauer. Nachdem sie sich den Schaden
angeschaut hatte, entfernte sie sich unerlaubt mit ihrem Fahrzeug. Da
ein Zeuge den Vorfall beobachtet hatte, konnte die Polizei eine
18jährige Frau aus Ennigerloh als Unfallverursacherin ermitteln.
Diese wird sich demnächst für die Verkehrsunfallflucht verantworten
müssen.

———————-
Beckum
———————-
Kennzeichendiebstahl

Am Sonntag, 26.07.2015, kam es zwischen 11.30 Uhr und 18.30 Uhr, auf dem Parkplatz am Tuttenbrocksee in Beckum zu einem Kennzeichendiebstahl. Hier entwendeten unbekannte Täter von einem roten Ford Fiesta beide Kennzeichen. Sachdienliche Hinweise zu dem Diebstahl nimmt die Polizei Beckum, Telefon 02521/911-0, entgegen.

———————-
Sendenhorst
———————-
Vandalen zerstören Grillhütte

In der Nacht zu Samstag, 25.07.2015, hielten sich unbekannte Vandalen in der Grillhütte am Werseradweg in Höhe der Grundschule Albersloh auf. Hier wurden die Tische und Bänke zerstört.

Personen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden
gebeten, sich mit der Polizei Ahlen, Telefon 02382/965-0, in
Verbindung zu setzen.

———————-
Sassenberg
———————-
Nach Wohnungseinbruch ohne Beute geflüchtet

In der Zeit von Freitag, 24.07.2015, 11.00 Uhr, bis Samstag, 25.07.2015, 16.30 Uhr, verschafften sich bislang unbekannte Täter gewaltsam Zutritt zu einem Haus auf der Kettelstraße in Sassenberg. Hiernach wurden die Räumlichkeiten nach Wertsachen durchsucht. Ohne Beute flüchteten die Täter anschließend in unbekannte Richtung. Sachdienliche Hinweise zu dem Einbruch nimmt die Polizei Warendorf unter der Telefonnummer 02581/94100-0 entgegen.

******************************
Hamm
———————-
Geldautomat gesprengt

Einen Geldautomaten im Eingangsbereich eines Baumarktes in Hamm-Heessen sprengten unbekannte Täter um kurz vor drei Uhr am Montagmorgen. Zuvor waren sie in das Gebäude eingebrochen. Die Polizei hat bislang einen Verdächtigen festgenommen. Intensive Fahndungsmaßnahmen mit Einsatz eines
Hubschraubers laufen noch.

———————-
Hamm
———————-
Schaden an Scheune durch Feuer

Am Samstag, 25.07.2015 wurde gegen 16.15 Uhr eine Scheune auf der Sönnernstraße durch ein Feuer beschädigt. Ein auf der angrenzenden Weide stehender Eisenkorb mit Brennholz hatte das Feuer offenbar entfacht. Das Feuer wurde durch die Feuerwehr gelöscht. Menschen kamen nicht zu Schaden. Die Kriminalpolizei Hamm hat Ermittlungen übernommen.

———————-
Hamm
———————-
Randalierer unterwegs

In der Nacht zu Samstag, 25. Juli 2015, beschädigten bislang unbekannte Täter Im Dreischland und in der Freiherr-vom-Stein-Straße an fünf Pkw die Außenspiegel. An einem weiteren Fahrzeug warfen sie eine Scheibe mit einem Stein ein. Der Sachschaden beträgt etwa 2200 Euro. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei zu melden.

———————-
Hamm
———————-
Einbruch in Gaststätte

In eine Gaststätte in der Oststraße brachen Unbekannte am Freitag zwischen 0.15 Uhr und 10 Uhr ein. Sie hebelten die Eingangstür auf, knackten drei Spielautomaten und stahlen daraus das Geld. Nachdem die Täter noch mehrere Schubladen durchsucht
hatten, flüchteten sie unerkannt. Hinweise nimmt die Polizei Hamm
unter der Telefonnummer 02381 916-0 entgegen.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Gronau
———————-
Kellerräume aufgebrochen

In der Nacht zum Samstag brach ein noch unbekannter Täter in einem Mehrfamilienhaus an der Ochtruper Straße in mehrere Kellerräume ein. Entwendet wurden zumindest ein Kinderfahrrad und ein PC-Monitor. Hinweise bitte an die Kripo in Gronau (02562-9260).

———————-
Vreden
———————-
Einbrüche in Gaststätte

In der Nacht zum Samstag brachen noch unbekannte Täter in eine Gaststätte an der Königstraße ein. Ob etwas entwendet wurde, steht derzeit noch nicht fest. Bereits in der Nacht zum 20. Juli war in dieselbe Gaststätte eingebrochen worden. Bei diesem Einbruch waren ein Laptop, ein iPad und Bargeld entwendet worden. Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus (02561-9260).

———————-
Heek
———————-
Smartphone geraubt

Am Freitagabend wurde ein 16-jähriger Schüler aus Ahaus-Alstätte gegen 23:45 Uhr auf dem Fliederweg durch zwei ihm nicht bekannte Männer angesprochen und nach der Uhrzeit gefragt. Der Jugendliche holte sein Smartphone aus der Tasche, um die Uhrzeit abzulesen. Plötzlich trat einer der beiden Männer auf ihn zu und entriss ihm trotz Gegenwehr das Smartphone. Die beiden Täter stiegen auf ihre Fahrräder und fuhren davon. Zwei weitere Männer hatten in der Nähe gewartet, während der Tatausführung gelacht und waren dann zusammen mit den Tätern davongefahren. Der Haupttäter ist circa 18-20 Jahre alt, circa 175 cm groß, hat kurze schwarze Haare, dunkle Hautfarbe und sprach akzentfreies Deutsch. Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus (02561-9260).

———————-
Legden
———————-
Gruppen schlagen aufeinander ein

der Nacht zum Sonntag kam es in einer Diskothek am Haidkamp gegen 03.00 Uhr nach verbalen Streitigkeiten zu einer Schlägerei zwischen zwei Gruppierungen. Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes versuchten die Schlägerei zu schlichten. Dabei wurde einer der Mitarbeiter durch einen der Täter, es handelt sich um einen 25-jährigen Mann aus Ahaus, mehrfach geschlagen. Der Sicherheitsdienst informierte die Polizei.

Als die Beamten eintrafen,hatte sich in die Lage scheinbar beruhigt. Die eine Gruppe war auf dem Parkplatz unterwegs und verhielt sich friedlich. Plötzlich tauchte die andere Gruppe (circa zehn Personen) auf, und griff die andere Gruppe an. Es entwickelte sich eine größere Schlägerei, die durch die Beamten nur durch den Einsatz von Pfefferspray beendet werden konnte. Gegen den 25-jährigen und einen ebenfalls 25-jährigen Mann aus Schöppingen wurden Strafverfahren eingeleitet. Die Ermittlungen zu den anderen Tätern dauern an.

******************************
Kreis Coesfeld
———————-
———————-
Billerbeck
———————-
Baumgarten/ Diebstahl aus Container

In der Nacht zum 26.07.15 kletterten unbekannte Täter in einen Sammel-Container für Elektro-Kleingeräte sowie Altmetalle. Sie entwendeten Elektro-Schrott in noch nicht bekanntem
Umfang. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.:
02541/140.

———————-
Rosendahl
———————-
Von Galen Straße/ Einbruch in Vereinsheim

In der Nacht zum 26.07.15 drangen unbekannte Täter gewaltsam durch die Hintertür in das Vereinsheim des Hundesportvereins DVG Rosendahl ein. Hieraus entwendeten sie ein Mischpult sowie drei Musikboxen. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 200,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen,Tel.: 02541/140.

———————-
Olfen
———————-
Marktstraße/ Einbruch

In der Nacht zum 26.07.15 drangen unbekannte Täter gewaltsam durch die Hintertür in einen Imbiss ein. Sie entwendeten die Registrierkasse sowie ca. 100,- Euro Münzgeld. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 450,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591/7930.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:

Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Hamm, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster, Hamm und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die „Tagesaktuellen Meldungen“ auch Berichte der Feuerwehr Münster.

James Bond hätte sich wohl gefühlt

Wer am Wochenende durch Düsseldorf gegangen war bemerkte schnell, die Szene-Lokale waren leer und auch sonst war nicht viel los in der Landeshauptstadt. Was war passiert. Da die High Society von NRW keine Karten fürs Polo Picknick bekommen haben, wurden … weiterlesen

Hier wird HEUTE – 27.07.2015 geblitzt!

Am 27.07.2015 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen: In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko): Wolbecker Straße Steinfurter Straße Grevener Straße Steinfurter Straße Münzstraße bis Mauritztor Albersloher Weg In schutzwürdigen Bereichen … weiterlesen