Tagesarchive: 29. Juli 2015

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 29.07.2015

———————-
Münster
———————-
Polizist erwischt Dieb mit Gerüstbaustangen

Ein Polizist erwischte Mittwochmorgen (28.07., 1:07 Uhr) einen Gerüstbaustangen-Dieb an der Weseler Straße. Der 43-jährige Täter fuhr mit einem unbeleuchteten Fahrrad in Richtung Innenstadt. In seiner Hand hielt er zwei 2,50 bis 3 Meter lange Metallstangen. Als der 43-Jährige den Polizisten erblickte, stoppte er, legte die Stangen ab und schaltete seine Fahrradbeleuchtung ein.

Anschließend setzte er seine Fahrt fort. Der Beamte kontrollierte den Mann. Auf Nachfragen, warum er die Metallstangen 100 Meter vorher liegen ließ, räumte er schnell ein, dass er die Gerüstbaustangen aus Alu von einer Baustelle an der Weseler Straße entwendet hatte. Den Mann erwartet nun ein Strafverfahren.

———————-
Münster
———————-
Drei dreiste Diebe entreißen Kamera

Drei dreiste Diebe entrissen einer Münsteranerin Dienstagabend (28.07., 21 Uhr) am Aasee ihre Kamera und flüchteten.

Die 22-jährige Studentin spazierte am Ufer entlang und machte ein paar Fotos. Plötzlich kamen drei Männer mit dem Fahrrad angefahren und fragten sie etwas. Einer von ihnen ergriff sofort den Riemen ihrer Kamera. Die 22-Jährige wehrte sich noch gegen den Diebstahl, konnte aber ein Entreißen ihrer 550 Euro teuren Nikon-D5100 nicht verhindern. Die Studentin wurde bei dem Gerangel leicht verletzt. Die Täter sind alle 20 bis 30 Jahre alt und sahen südländisch aus. Einer von ihnen trug eine rote Kappe.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Vorsorge für einen sicheren Schulweg

In knapp zwei Wochen beginnt für viele Kinder in Münster ein neuer, spannender Abschnitt. Ihr erster Tag in der Schule steht bevor. Ältere Kinder wiederum wechseln von der Grundschule zur weiterführenden Schule. Damit dieser Neuanfang gleich gut beginnen kann, sollten Eltern mit den angehenden Grundschulkindern den Schulweg schon jetzt in den Ferien üben. “Übung macht den Meister”, so das altbekannte Sprichwort. Je häufiger der sichere Schulweg geübt wird, desto sicherer werden auch die Kinder, wenn sie dann sich auf “ihren neuen Weg” machen.

Die Stadt Münster hat auf ihrer Internetseite für jede Grundschule Schulwege dargestellt. Denn der kürzeste Weg muss nicht unbedingt der beste und sicherste Weg sein. Auch die Kinder, die nun auf die weiterführenden Schulen wechseln, sollten mit ihren Eltern den Weg üben, denn auch sie werden dort mit viel Neuem konfrontiert.

Selbstverständlich stehen die zuständigen Beamten des Bezirksdienstes und die Verkehrssicherheitsberater des Polizeipräsidiums (0251-275-1450) gerne mit Rat und Tat zur Seite.

———————-
Münster
———————-
15-jährige Zigarettendiebin beißt Zeugin in den Arm

Eine 15-jährige Zigarettendiebin biss am Dienstagmittag (28.07., 12.35 Uhr) einer Zeugin in den Arm, nachdem sie beim Diebstahl in einem Supermarkt am Rüschhausweg erwischt wurde.

Das Mädchen aus Münster nahm zuvor im Kassenbereich die Schachtel aus der Auslage und bezahlte sie nicht. Auf den Diebstahl vom Filialleiter angesprochen, schlug und trat die 15-Jährige sofort um sich. Die hinzueilende 50-jährige Mitarbeiterin wurde durch den Biss leicht verletzt. Das Mädchen sprach zudem wüste Beleidigungen aus. Sie erwartet eine Anzeige.

———————-
Münster
———————-
150629_unfall_loddenheideDrei Verletzte und 20.000 Euro Sachschaden bei Unfall an der Loddenheide

Bei einem Unfall auf der Loddenheide am Dienstagvormittag (28.07.15, 10:35 Uhr) wurden drei Personen verletzt. Es entstand Sachschaden in einer Höhe von knapp 20.000 Euro. Ein 27-jähriger Skoda Fahrer aus Werne fuhr auf der Loddenheide in Richtung An den Loddenbüschen. An der Kreuzung Loddenheide/Gustav-Stresemann-Weg wollte er nach links abbiegen. Dabei übersah er den entgegenkommenden Audi TT eines 22-jährigen Aschebergers und stieß mit ihm zusammen.

Der Audi drehte sich und schleuderte gegen einen Baum. Dabei zogen sich der 22-Jährige und sein 68-jähriger Beifahrer schwere Verletzungen zu. Der 27-jährige Werner erlitt leichte Verletzungen.

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Ochtrup-Langenhorst
———————-
Diebstahl von Schafen

Nach dem Diebstahl mehrere Schafe ist die Polizei am Mittwochmorgen (29.07.2015) zum Tatort am Metelener Damm in Langenhorst gerufen worden. Der Geschädigte zeigte den Beamten die betroffene Wiese am Felderhook, rechtsseitig der K 73, in Fahrtrichtung Metelen gesehen. Von dem Areal, das ringsum mit einem etwa einen Meter hohen Zaun umgeben ist, waren aus einer Herde neun Schafe, darunter ein Schafsbock, entwendet worden. Da der Geschädigte ein Entlaufen aufgrund der Gesamtumstände ausschloss, informierte er die Polizei. Eine Nachbarin hatte noch mitgeteilt, dass ihr am Dienstagabend, gegen 23.00 Uhr, ein Fahrzeug in der Nähe aufgefallen war, das sie aber nicht näher beschreiben konnte.

Die Polizei bittet um Hinweise zu dem Diebstahl unter Telefon 02553-93564155. Sie fragt: Wer hat im Bereich des Tatortes am Felderhook verdächtige Fahrzeuge, eventuell mit Anhänger, gesehen, die zum Abtransport von Schafen geeignet waren? Wer weiß, wo die Schafe geblieben sind?

———————-
Steinfurt-Burgsteinfurt
———————-
Einbrecher unterwegs

Im Wohngebiet zwischen der Ochtruper Straße und der B 54 haben sich zwischen Sonntagabend und Dienstagnachmittag (28.07.2015), 17.00 Uhr, Einbrecher aufgehalten. Die Täter gingen zu einem Wohnhaus an der Balduinstraße, brachen ein Fenster auf und stiegen in die Wohnräume ein. In allen Zimmern suchten sie nach Wertgegenständen und fanden dabei auch den Schlüssel für einen vor dem Haus abgestellten VW Polo.

Mit dem Wagen fuhren die Einbrecher schließlich davon. Der silberne Polo (Kennzeichen ST – EM 234) ist bisher nicht wieder aufgefunden worden. Was die Einbrecher aus dem Gebäude sonst noch mitgenommen haben, steht nicht fest. Unter anderem dürften einige Spirituosen zur Beute gehört haben. Die Polizei bittet um Hinweise zu dem Einbruch unter Telefon 02551-154115.

———————-
Rheine
———————-
Sachbeschädigung

Unbekannte Täter haben sich am späten Dienstagabend oder in den Nachtstunden zum Mittwoch (29.07.2015) am Safe&Co., am Marktplatz, aufgehalten. Die unbekannten Personen warfen offenbar eine Glasflasche gegen die Fensterscheibe des Büros, eine weitere traf die Türscheibe der Dienststelle. Es hafteten noch Spirituosenreste an den Scheiben. Die Polizei bittet um Hinweise zu dem Vorfall. Durch die lauten Geräusche dürften Passanten oder Anwohner auf die Sachbeschädigung aufmerksam geworden sein.

Hinweise bitte unter Telefon 05971/938-4215.

———————-
Lengerich
———————-
Eigentümerin gesucht

Eine aufmerksame Zeugin ist am Montagabend (27.07.2015) auf einen Fahrraddiebstahl am Bahnhof aufmerksam geworden. Die Frau bemerkte gegen 21.35 Uhr zwei junge Männer, die sich an einem Fahrrad zu schaffen machten und schließlich gemeinsam damit losfuhren. Ihre Beobachtungen sowie Angaben zu den Personen und deren Fluchtweg, teilte sie unmittelbar der Polizei mit.

Auf der Suche nach dem Duo bog wenig später eine Polizeistreife in die Hans-Sachs-Straße ein, wo ihr die Beiden mit dem Fahrrad entgegenkamen. Die Beamten überprüften den Vorfall. Dabei machten die beiden 19- und 20-Jährigen unschlüssige Angaben zu dem Fahrrad. Das silber-blaue Damenrad der Marke Hercules ist daher von der Polizei sichergestellt worden. Die Eigentümerin des Fahrrades konnte bisher nicht ermittelt werden.

Die Polizei fragt: Wem gehört das Hercules-Rad, Typ Wave 7? Hinweise bitte unter Telefon 05481-93374515.

———————-
Rheine
———————-
Einbruch

Über eine Terrassentür sind unbekannte Einbrecher am Dienstagabend (28.07.2015) in ein Wohnhaus an der Eckener Straße eingestiegen. Die Tatzeit kann auf den relativ kurzen Zeitraum zwischen 19.50 Uhr und 20.40 Uhr eingegrenzt werden. Die Täter begaben sich zur Rückseite des Hauses, betraten die Terrasse und öffneten gewaltsam die Zugangstür.

Dabei entstand ein Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro. Es konnten noch keine Angaben darüber gemacht werden, was die Diebe mitgenommen haben. Sie hatten im Haus sämtliche Schränke und Behältnisse durchsucht.

Die Polizei bittet um Hinweise zu dem Einbruch unter Telefon 05971-9384215. Sie fragt: Wer hat am Dienstagabend an der Eckerner Straße verdächtige Beobachtungen gemacht?

———————-
Emsdetten
———————-
Einbruch in ein Wohnhaus

Nach einem Einbruch am Pottmeierweg hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen. Unbekannte Täter sind in der Zeit zwischen Sonntagabend, 19.30 Uhr und Dienstagmittag (28.07.2015), 13.50 Uhr, in ein freistehendes Einfamilienhaus eingestiegen. Nachdem sie auf der Terrasse die Zugangstür aufgehebelt hatten, betraten sie alle Räume und durchsuchten die Schränke und Schubladen.

Den Betroffenen fiel am Dienstag beim Betreten des Hauses sofort auf, dass der Inhalt durchwühlt worden war. Was die Einbrecher aus dem Gebäude gestohlen haben, steht noch nicht fest. Die Polizei sucht Zeugen, die im Tatzeitraum am Pottmeierweg verdächtige Personen oder Fahrzeuge bemerkt haben. Hinweise bitte unter Telefon 02572-93064415.

———————-
Steinfurt-Borghorst
———————-
Verkehrsunfallflucht

In der Nacht zu Sonntag (26.07.2015), in der Zeit zwischen 02.30 Uhr und 08.15 Uhr, wurde auf der Gildestraße ein parkender roter VW Polo angefahren. Den Unfallspuren zufolge, war der Verursacher auf der Gildestraße in Richtung Kroosgang unterwegs und hinten auf den am rechten Fahrbahnrand abgestellten Polo aufgefahren.

An dem VW entstand erheblicher Sachschaden, der auf etwa 3.000 Euro geschätzt wird. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Die Ermittler suchen Zeugen. Möglicherweise hat jemand den Aufprall gehört und eine wichtige Beobachtung gemacht. Hinweise bitte an die Polizei in Steinfurt, Telefon 02551-154115.

———————-
Ibbenbüren-Laggenbeck
———————-
Unfallflucht

Am Samstagabend (25.07.2015), gegen 21.00 Uhr, parkte ein Autofahrer seinen schwarzen VW Golf VI vor dem Haus Sandersheide 54. Am Sonntagmittag (26.07.2015), gegen 13.00 Uhr, stellte er einen Lackschaden am hinteren, linken Kotflügel fest.

Der Schaden beträgt etwa 250 Euro. Anhand der Beschädigung kann gesagt werden, dass ein Radfahrer den Pkw touchiert haben könnte. Hinweise auf den Verursacher liegen derzeit nicht vor.

Die Polizei bittet um Hinweise zu der Unfallflucht unter Telefon 05451/591-4315.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Ahlen
———————-
Raser des Monats

Am Donnerstag, 28.07.2015, führte der Verkehrsdienst der Kreispolizeibehörde Warendorf in den Abendstunden auf der B 61 zwischen Dolberg und Hamm eine Geschwindigkeitsmessung in der dortigen 70 km/h-Zone durch. Unrühmlicher Spitzenreiter war hier ein 18-jähriger Fahrzeugführer aus Hamm, der mit einer gefahrenen Geschwindigkeit von 148 km/h gemessen wurde. Abzüglich der Toleranz wird diesem Fahrzeugführer eine Geschwindigkeitsüberschreitung von 73 km/h vorgeworfen. Er wird nun mit einem Bußgeld von mindestens 600 Euro und einem Fahrverbot von drei Monaten rechnen müssen. Die Polizei im Kreis Warendorf wird auch weiterhin Geschwindigkeitskontrollen durchführen, da die Geschwindigkeitsüberschreitung immer noch eine der Hauptunfallursachen ist.

———————-
Sendenhorst
———————-
Diebstahl aus Pkw

In der Nacht zu Dienstag, 28.07.2015, drangen unbekannte Täter in einen auf der Straße Am Buchsbaum in Sendenhorst abgestellten Pkw ein. Aus dem grauen Mercedes entwendeten sie ein mobiles Navigationssystem und ein Mobiltelefon. Anschließend flüchteten sie in unbekannte Richtung. Sachdienliche Hinweise zu dem Diebstahl nimmt die Polizei Ahlen unter der Telefonnummer 02382-9650 entgegen.

Die Polizei rät, keine Wertgegenstände, auch verdeckt, im Fahrzeug zurückzulassen. Ebenso sollten Hinweise auf Kommunikationsmittel, wie Halterungen für Mobilfunkgeräte oder Navigationssystem, entfernt werden.

———————-
Oelde-Lette
———————-
Einbruch in Umkleideraum

Am Dienstag, 28.07.2015, zwischen 19.25 Uhr und 20.20 Uhr, drangen unbekannte Täter gewaltsam in einen verschlossenen Umkleideraum am Sportplatz an der Kolpingstraße in Oelde-Lette ein.

Hier durchsuchten sie die zurückgelassenen Sachen der Sportler, die sich zu dieser Zeit auf dem Sportplatz befanden. Weiterhin begaben sich die Täter in eine unverschlossene Kabine und durchsuchten auch hier die persönlichen Sachen der Sportler. Mit Bargeld und mehreren Smartphones flüchteten die Täter in unbekannte Richtung. Personen, die im Bereich der Sportanlage verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizei Oelde, Telefon 02522-9150, in Verbindung zu setzen.

Die Polizei rät, keine Wertsachen in Umkleideräumen zurückzulassen, auch wenn diese verschlossen werden. Wertgegenstände sollten in Taschen mit auf den Sportplatz oder mit in die Sporthalle genommen werden, wo man sie im Blickfeld hat.

———————-
Freckenhorst
———————-
Zwei Verletzte bei Verkehrsunfall

Eine 79-jährige Warendorferin befuhr mit ihrem Ehemann, dem 83- jährigen Halter des genutzten Toyota Yaris, die L547 von Warendorf in Fahrtrichtung Freckenhorst. Kurz nach passieren des Ortseingangs Freckenhorst bremste Sie aus bislang ungeklärter Ursache stark ab. Hierdurch geriet der Toyota ins Schleudern, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte dort gegen einen geparkten Anhänger.

Anschließend kippte der PKW auf die linke Seite. Beide Fahrzeuginsassen erlitten hierdurch einen Schock und wurden vorsorglich einem Krankenhaus in Warendorf zugeführt.

Im Rahmen der Unfallaufnahme und Bergung des verunfallten Fahrzeuges musste die Warendorfer Str. in Freckenhorst teilweise komplett gesperrt worden, so dass es zu erheblichen Behinderungen für den Fahrzeugverkehr kam.

******************************
Hamm
———————-

———————-
Hamm
———————-
Junge Frau mit schwarzem Seat Leon gesucht

Die Fahrerin eines schwarzen Seat Leon mit Hammer Kennzeichen sucht die Polizei nach einer Unfallflucht am Dienstag, 28. Juli 2015. Um 16.30 Uhr stieß sie auf dem Parkplatz des FitX an der Hafenstraße beim Rückwärtsfahren einen abgestellten Mercedes an.

Trotz des angerichteten Schadens in Höhe von fast 800 Euro fuhr die junge Frau weg. Sie ist 25 bis 30 Jahre alt, schlank und hat dunkle, lange Haare. Bekleidet war sie mit dunklen Sportsachen. Hinweise nimmt die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381-9160 entgegen.

———————-
Hamm
———————-
Wenig Beute bei Kelleraufbrüchen

Viel Arbeit, wenig Erfolg: Neun Kellerräume brach ein Unbekannter am Dienstag in einem Mehrfamilienhaus in der Heinrich-Renninghoff-Straße auf, ohne dass er Beute machte. Die Taten passierten zwischen 15 und 16 Uhr. Ein Werkzeugkoffer wurde bei einem Kellereinbruch in der Hardenbergstraße gestohlen. Der Täter schlug in der Zeit zwischen Dienstag, 21 Uhr, und Mittwoch, 7.35 Uhr, in dem Mehrfamilienhaus zu.

Hinweise nimmt die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381 916-0 entgegen. Die Polizei rät, die Haustür in Mehrfamilienhäusern auch tagsüber geschlossen zu halten.

Keller- und Hintereingangstüren sind insbesondere abends abzuschließen. Vor dem Drücken des Türöffners sollte man prüfen, wer ins Haus will. Das kann zum Beispiel durch einen Blick aus dem Fenster geschehen. Man sollte nur Personen einlassen, die zu einem wollen oder die bekanntermaßen ins Haus gehören. Trifft man Fremde im Haus an, sollte man sie ansprechen und im Zweifelsfall den Notruf 110 wählen.

———————-
Hamm-Norden
———————-
Haftbefehl vollstreckt

Für 10 Tage hinter Gitter muss ein 25-Jähriger, den Polizeibeamte am Mittwochmorgen gegen 3 Uhr auf dem Großen Sandweg überprüften. Gegen den Hammer lag ein Haftbefehl wegen Erschleichens von Leistungen vor. Da er die geforderten 100 Euro nicht bezahlen konnte, wurde er in die JVA gebracht.

———————-
Hamm-Rhynern
———————-
Einbruch in Firmengebäude

Bargeld erbeuteten Einbrecher aus einem Firmengebäude in der Zeppelinstraße. Die Tat passierte am Mittwoch zwischen 0.50 Uhr und 7 Uhr. Die Unbekannten überwanden einen Metallzaun und schlugen ein Fenster ein, um in das Gebäude zu kommen.

Dann brachen sie einen Tresor auf. Hinweise nimmt die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381-9160 entgegen.

———————-
Hamm Bockum-Hövel
———————-
Einbruch in Moschee

In die Selimiye Camii Moschee an der Hammer Straße wurde am Dienstag in der Zeit zwischen 16.30 Uhr und 18.30 Uhr eingebrochen. Aus einem Büroraum erbeuteten die unbekannten Täter eine silberfarbene Kassette mit Bargeld, einen Computer und einen Drucker. Um hinein zu kommen, hatten sie eine Fensterscheibe eingeschlagen. Hinweise nimmt die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381-9160 entgegen.

———————-
Hamm
———————-
Trickdieb erbeutet Smartphone

Mit dem “Zetteltrick” erbeutete ein Trickdieb am Dienstag ein Smartphone in einem Büro an der Oststraße. Gegen 10.30 Uhr betrat der Unbekannte die Räume und legte dem 66-jährigen Inhaber einen Prospekt auf den Schreibtisch. Er sprach kein deutsch, wollte aber offensichtlich etwas aufgeschrieben haben. Schließlich nahm der Mann den Prospekt mit dem darunter liegenden Handy des 66-Jährigen und verließ das Büro. Der Geschädigte konnte noch sehen, wie der Täter über die Oststraße in Richtung Kanal flüchtete. Er ist etwa 20 Jahre alt, 1,70 Meter groß und sehr schlank. Der Südosteuropäer hat dichtes schwarzes Haar, eine hohe Stirn und ein spitzes Gesicht.

Seine Zähne sind auffällig ungerade. Bekleidet war er mit blauen Turnschuhen, einer dunkelblauen Jeans sowie einer blauen Jacke mit mehrfarbigem Kragen. Hinweise nimmt die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381-9160 entgegen.

———————-
Hamm
———————-
Mobile Wache am Donnerstag im Einsatz

Am Donnerstag, 30.07., wird die Mobile Wache der Hammer Polizei in der Innenstadt, in Bockum-Hövel und in Heessen eingesetzt. Sie befindet sich von 9 – 10 Uhr am Marktplatz an der Pauluskirche, von 11 – 12 Uhr am Teichweg in Bockum-Hövel, von 15 – 16 Uhr am Hauptbahnhof und von 17 – 18 Uhr am Heessener Markt.

Die Beamten der Mobilen Wache stehen den Bürgern als Ansprechpartner zur Verfügung. Sie haben ein offenes Ohr für Sorgen und Wünsche der Bevölkerung, halten Informationsmaterialien bereit und nehmen Anzeigen auf. Weiterhin geben die Beamten Präventionstipps zum Schutz vor Einbrüchen während der Urlaubszeit. Auch wer nur mal so mit der Polizei sprechen möchte, ist immer herzlich willkommen.

———————-
Hamm
———————-
Sprengung eines Geldautomates

In Untersuchungshaft befinden sich mittlerweile die beiden Osteuropäer, die die Polizei nach der Sprengung eines Geldautomaten in einem Baumarkt festgenommen hat. Aufgrund der noch laufenden Ermittlungen können momentan keine weiteren Einzelheiten zu dem Fall bekanntgegeben werden.

———————-
Hamm Bockum-Hövel
———————-
Esel gestohlen

Ein dunkelbrauner Esel wurde in der Zeit zwischen Samstag, 14.30 Uhr, und Sonntag, 15.30 Uhr, von einer Wiese am Markenweg gestohlen. Unbekannte Täter brachen das Tor des umzäunten Geländes auf und nahmen das 1,20 Meter hohe und acht Jahre alte Tier mit. Hinweise nimmt die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381-9160 entgegen. (Die Redaktion bitte die Frauen in Hamm davon abzusehen, hierüber ihren “Hausesel” zu entsorgen.)

———————-
Hamm-Werries
———————-
Pedelec-Fahrer bei Unfall verletzt

Leicht verletzte sich ein 76-jähriger Pedelecfahrer bei einem Verkehrsunfall am Dienstag im Kreisverkehr Ostwennemarstraße/Lion-Feuchtwanger-Straße. Der Radler überquerte um 11.45 Uhr den Zebrastreifen, als ihn ein 80-jähriger Hammer mit seinem Mazda anfuhr. Dieser wollte den Kreisverkehr verlassen. Der 76-Jährige musste sich ärztlich behandeln lassen. Es entstand geringer Sachschaden.

———————-
Hamm
———————-
Dreijährige bei Verkehrsunfall verletzt

Schwer verletzt wurde ein dreijähriges Mädchen bei einem Verkehrsunfall am Dienstag, 28.07.2015, auf der Friedrichstraße. Gegen 12.35 Uhr überquerte das Kind zusammen mit zwei erwachsenen Angehörigen an der Heinrich-Reinköster-Straße die Kreuzung. Auf der Fahrbahn lief es plötzlich weg und stieß gegen den VW Golf einer 56-Jährigen. Die Hammerin wollte gerade den Kreuzungsbereich passieren. Die Dreijährige wurde zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Stadtlohn
———————-
Diebstahl von Baustelle

In der Nacht zum Mittwoch entwendeten bislang unbekannte Metalldiebe von einer Baustelle am Stiftsweg ein circa 25 m langes Starkstromkabel. Mit diesem Kabel wurde der Baukran mit Strom versorgt. Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus (02561-9260).

———————-
Bocholt-Lowick
———————-
Radfahrer nach Unfall vom 21. Juli gesucht

Am Dienstag, dem 21.07.2015, wollte eine 32-jährige Frau aus Bocholt ihre drei Jahre alte Tochter zum Kindergarten an der Thonhausenstraße bringen. Als sie sich mit ihrer Tochter auf dem Geh-/Radweg befand, hörte sie ein lautes Rufen. Ein Radfahrer versuchte noch nach links auszuweichen, berührte das Mädchen aber mit der Gepäckstasche seines Fahrrades. Das Mädchen fiel auf den Boden. Der Radfahrer hielt sofort an und entschuldigte sich.

Nachdem die Mutter des Mädchens mitteilte, dass alles in Ordnung sei, setzte er mit dem Einverständnis der Mutter seinen Weg fort. Da das Mädchen später über Schmerzen klagte, brachte die 32-jährige ihre Tochter ins Krankenhaus. Dort wurde die Dreijährige für einen Tag stationär aufgenommen. Da die Personalien des Radfahrers bislang nicht bekannt sind, wird dieser gebeten, sich beim Verkehrskommissariat in Bocholt (02871-2990) zu melden.

———————-
Ahaus
———————-
Einbruch in Imbissstand

In der Nacht zum Montag hebelten noch unbekannte Täter die Tür eines mobilen Imbissstandes auf, der an der Coesfelderstraße stand. Entwendet wurde Bargeld. Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus (02561-9260).

———————-
Gescher
———————-
Zwei Einbrüche auf dem Borkener Damm

In der Nacht zum Montag kam es auf dem Borkener Damm zu zwei Einbrüchen auf benachbarten Sportanlagen. Auf der Anlage des TV Gescher wurde eine Holzhütte aufgehebelt und ein Metallwagen in der Größe eines Fahrradanhängers gestohlen. Auf der Anlage des SV Gescher brachen der oder die Täter in das Vereinsheim ein und entwendeten zwei Laptops und einen Drucker. Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus (02561-9260).

———————-
Ahaus
———————-
Einbrecher entwendeten Kupferteile

In der Zeit vom 24.07. bis zum 27.07. drangen noch unbekannte Täter gewaltsam in eine Lagerhalle an der Straße Fleehook ein. Entwendet wurden Kupferrohre und Kleinteile aus Kupfer. Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus (02561-9260).

———————-
Borken
———————-
Unfallflucht auf der Weseler Landstraße

Am Dienstag beschädigte ein noch unbekannter Pkw- oder Lkw-Fahrer einen auf der Weseler Landstraße in Höhe der Firma Wülfing abgestellten blauen VW Golf. An diesem entstand an der linken Fahrzeugseite ein Schaden in einer Höhe von circa 4.000 EUR.

Trotz des verursachten Schadens hatte sich der Unfallverursacher entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat in Borken (02861-9000).

———————-
Raesfeld
———————-
Einbruch in Wohnhaus

Am Dienstag warfen bislang unbekannte Täter zwischen 16:00 Uhr und 16:55 Uhr mit einem Stein die Scheibe des Küchenfensters eines Einfamilienhauses an der Straße Zum Schelderhoff ein. Das Haus wurde komplett durchsucht. Angaben zur möglichen Diebesbeute lagen zum Zeitpunkt der Anzeigenerstattung noch nicht vor. Hinweise bitte an die Kripo in Borken (02861-9000).

———————-
Rhede/Kreis Borken
———————-
Wanderarbeiter hatte keine Gewerbekarte

Am Dienstagvormittag wurde die Polizei über mehrere Personen informiert, die in Rhede von Haus zu Haus gingen und Hausmeister- bzw. Reinigungsdienste anboten.

Beamte des Polizeibezirksdienstes trafen die fünf Personen, die mit zwei weißen Kleintransportern mit irischer Zulassung unterwegs waren, an.

Ein Nachweis einer Gewerbeanmeldung bzw. eine Gewerbekarte konnte nicht vorgelegt werden, so dass die irischen Staatsbürger ihre Akquisetätigkeiten einstellten. Konkrete Verstöße oder Straftaten konnten bislang nicht festgestellt werden.

Es ist nicht auszuschließen, dass die Personen auch in anderen Städten tätig werden.

Die Polizei rät grundsätzlich dazu, bei Haustürgeschäften besonders vorsichtig zu sein. Ein vermeintlich günstiges Angebot kann sich als schlechtes Geschäft herausstellen, wenn z.B. die Arbeiten mangelhaft sind, am Ende höhere Preise verlangt werden und zudem mit Nachdruck die sofortige Zahlung eingefordert wird. Außerdem sollten sich Personen, die Ihnen nicht bekannt sind, in Ihren eigenen vier Wänden nicht unbeaufsichtigt bewegen.

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Ascheberg
———————-
Versuchter Einbruch

In der Nacht zum 29.07.15 versuchten unbekannte Täter vergeblich durch die Terrassentür in ein freistehendes Einfamilienhaus ein zu dringen. Hierbei verursachten sie einen Sachschaden in Höhe von 300,- Euro. Entwendet wurde nichts. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591-7930.

———————-
Ascheberg Herbern
———————-
Einbruch

In der Zeit vom 26.07.15, 18.00 Uhr – 29.07.15, 08.00 Uhr, drangen unbekannte Täter gewaltsam in eine Maschinenhalle ein. Ob etwas entwendet wurde, konnte bei der Anzeigenaufnahme noch nicht gesagt werden. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 150 Euro.

Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591-7930.

———————-
Ascheberg
———————-
Verkehrsunfall

Am 28.07.15, um 17.10 Uhr, befuhr ein 27-jähriger Autofahrer aus Ascheberg die Amelsbürener Straße. An der Einmündung zur Davensberger Straße kollidiert er mit einem 32-jährigen Autofahrer aus Senden, der hierdurch leicht verletzt wurde.
Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 9.000 Euro.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Hamm, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster, Hamm und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die „Tagesaktuellen Meldungen“ auch Berichte der Feuerwehr Münster.

Schafe auf Lauheide

Ökologisches Verhalten ist für die städtischen Betriebe immer wichtiger geworden. Daher bekommt die städtische Friedhofspflege Verstärkung – auf vier Beinen und von weißwolliger, äußerst robuster Art. Die Rede ist von 100 Texel-Schafen, die bis zum Herbst auf dem Waldfriedhof Lauheide … weiterlesen

Enkeltrickbetrüger immer noch aktiv

Enkeltrickbetrüger versuchen weiterhin, an das Geld von Hammer Bürgern zu kommen. Am Dienstag erhielt ein 59-Jähriger in der Wohnung seiner Mutter in Heessen einen dubiosen Anruf. Eine angebliche Verwandte versuchte, ihn zur Übergabe von 20.000 Euro zu bewegen. Sie säße … weiterlesen

Neue Kitas für Kinderhaus, Hiltrup und Innenstadt

In Kinderhaus, in Hiltrup und in der Innenstadt sollen neue Kitas entstehen. Für diese drei Kindertageseinrichtungen sucht das Amt für Kinder, Jugendliche und Familien jeweils einen Träger. Die Kitas sollen voraussichtlich 2017 eröffnet werden. Vorgesehen sind in Kinderhaus an der … weiterlesen

Hier wird HEUTE – 29.07.2015 geblitzt!

Am 29.07.2015 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen: In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko): Warendorfer Straße Steinfurter Straße Wolbecker Straße Münststraße bis Mauritztor Grevener Straße In schutzwürdigen Bereichen ( z.B. … weiterlesen