Weltstars, Fahrradfahrer und Lottoglück on Tour

Erstklassige Konzerte in Münster und Rheine standen nach Haltern, DSC03651(wir berichteten) auf den Etappenzielen der NRW-Radtour 2015. Der Veranstalter Westlotto mit Sitz in Münster, den Münsteranern im Volksmund auch unter dem Namen „Lotto-Zentrale“ bekannt, veranstaltete zum siebten Mal die immer beliebtere Radtour. Unterstürzt wird das Unternehmen durch die NRW-Stiftung und WDR4.

Westlotto erfand vor 60 Jahren das „Lotto“-Spiel und veranstaltet seitdem, mit Genehmigung des Landes, Lotterien und Sportwetten in rd. 3.600 Annahmestellen in Nordrhein-Westfalen.

Die Tour geht weiter

DSC03644Nach der Tour vom Freitag in Haltern am See, ging es im Jubiläumsjahr des Unternehmens natürlich auch durch Münster. Hier trafen die Teilnehmer/innen am frühen Abend ein und DSC03682hatten nur noch einen Wunsch – Erstmal duschen und sich frisch machen.

In der Zwischenzeit  sammelten sich auf dem Hafenplatz immer mehr Erlebnishungrige, die von den kostenlosen Konzerten gehört hatten. Doch vor den Musikstars hatten Vertreter der Veranstalter, Politik und Unterstützer das Wort.

Der Hafenplatz mit Mallorcaflair

An diesem Freitag ging es bei den Auftritten um den Spaß unserer Zeit mit dem Feeling der Vergangenheit. Die Zuschauer(innen) fühlten sich oft wieder in die Teenagerzeit zurück DSC03725versetzt.
Die niederländische Sängerin Marie-José van der Kolk, war früher unter dem Namen „Carisma“ und später dann als „Loona“ bekannt, eröffnete den Abend mit einem Feuerwerk ihrer Hits und brachte auf den Hafenplatz die Menschen binnen weniger Minuten zum „Kochen“.
Bei DSC03751den Temperaturen fühlte sich das Publikum direkt wie auf Mallorca und die Stimmung war ebenbürtig.

Nach Zugaben und einem Ritt DSC03832durch die feiernde Menge hatte dann die Gruppe „Londonbeat“ eine stimmige Grundlage für ein perfektes Konzert mit vielen Erinnerungen an vergangene Tage und ihrer zeitlosen Musik.

Limahl – Eine echte “Never Ending Story”

Der britische Popsänger Limahl war zweifellos der Mann auf den die DSC03977meisten Fans an diesem Abend warteten.  Er war von den vielen Fahrradfahrern begeistert. Im Backstagebereich erzählte er uns auch den Grund seiner Begeisterung. In London fährt er selbst gern mit dem Bike, nur das Wort Leeze kannte er nicht.

Der 57-Jährige verzauberte die Menge mit bekannten Hits von Howard Jones bis Kajagoogoo. Höhepunkt des Konzertes war dann The Never Ending Story, dem Titelsong des Films „Die unendliche Geschichte“.

Es DSC03928klang bei den fast tropischen Temperaturen nicht mehr so taufrisch wie einst in den Achtzigern. Das machte aber auch nichts, denn beim größten Teil des mitfeiernden Publikums brachten die Klänge in die Augen und Herzen den Glanz jener Zeit zurück, denen auch heute noch die erfolgreichsten Partys nachgesagt werden.

WDR4 macht´s möglich

DSC04099Das dieser kostenlose Event mit einer seltenen und qualitativ hochwertigen Besetzung überhaupt möglich wurde, ist WDR4 zu verdanken. Als Medienpartner der NRWRadtour ist der Sender mittlerweile zum vierten Mal dabei und versüßt den teilnehmenden Radlern die Abende nach den jeweiligen Etappen. Aber auch tagsüber gibt es jede Menge Live-Schaltungen und Berichte im WDR- und WDDSC03667R4- Programm. Mit dem Arrangement der WDR4-Crew verhelfen die Medienprofis den Radtourmachern zu großer Bekanntheit und verleihen der Tour durch die besonderen Konzerte sogar einen spürbaren Kultcharakter.


Weiter geht´s in Rheine

Und das Feeling dieser Konzerte setzte sich am Samstag DSC04232auf dem Borneplatz in Rheine fort.
Bei den Temperaturen an diesem Wochenende war schon Überredungskunst gefragt, um Menschen in die heiße Stadt zu locken. Precious Wilson gelang bei den tropischen Temperaturen diese gewaltige Aufgabe und sie meisterte sie bestens. Zuvor hatte „Pop-Machine feat. Lars Vegas“ den Boerneplatz im Griff und stimmte das Publikum auf einen gelungenen Abend ein.

The Voice of Eruption

DSC04138Pünktlich zum Auftritt von Precious Wilson, die mit Ihrer Gruppe Eruption auch von Frank Fabian entdeckt wurde und zuerst als Vorgruppe von Boney M. auftrat, gab es kein Halten mehr. Rheine rockte! Am gestrigen Sonntag ging die Radtour in Steinfurt zu Ende, vorher wurden die Begleiter der Polizei in Ochtrup verabschiedet. Sie hatten im ganzen Tourverlauf für die Sicherheit der Teilnehmer(innen) gesorgt.

Westlotto will auch im DSC03534kommenden Jahr die mittlerweile zur Fahrradtradition gehörende Veranstaltung durchführen. Achten Sie in Lotto-Annahmestellen oder im Internet auf den nächsten Anmeldetermin, um diese Radtour zu „erfahren“. Weitere Informationen unter: www.nrw-radtour.de