Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 30.07.2015

———————-
Münster
———————-
Tütenweise Kosmetika, Alkohol und Tabakwaren entwendet

imag1293Polizisten fanden Donnerstagnachmittag (29.07., 16:20 Uhr) bei einer Verkehrskontrolle auf der Autobahn 1 zahlreiches Diebesgut. Die Beamten überprüften einen VW Golf an der Raststätte Münsterland West.

In dem Fahrzeug saßen drei Männer im Alter von 23 bis 40 Jahren aus Nordenham. Sie hatten mehrere Taschen mit neuwertigen Kosmetikartikeln, Tabakwaren und Alkohol in einem Wert von über 4.000 Euro dabei. Woher das Diebesgut stammt ist bislang unklar. Die Ermittlungen dauern an.

———————-
Münster
———————-
Unfall auf der Autobahn 42

Bei einem Unfall auf der Autobahn 42 am Mittwochabend (29.7.15, 20:50 Uhr) wurde ein 55-jähriger Autofahrer aus Bochum schwer verletzt. Ein 19-jähriger Mann aus Herne fuhr mit seinem Daimler-Chrysler in Richtung Duisburg. Zwischen dem Autobahnkreuz Herne und der Anschlussstelle Herne-Crange verlor der Herner die Kontrolle über sein Auto, schleuderte in die Seitenschutzplanke und driftete zurück auf die Fahrbahn. Dort stieß er mit dem Peugeot des 55-Jährigen zusammen.

Rettungskräfte brachten den Bochumer in ein Krankenhaus. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 15.000 Euro. Die Autobahn war für eine Stunde komplett gesperrt. Es kam zu einer Staubildung von bis zu sechs Kilometern Länge.

———————-
Münster
———————-
Farbschmierer durch Zeugen beobachtet – Festnahme

Am frühen Mittwochmorgen (29.07., 05:50 Uhr) beobachtete ein aufmerksamer Zeuge einen Farbschmierer an der Bahnhofstraße. Der Täter bemalte eine Toilette und eine Bushaltestelle. Der Zeuge rief die Polizei. Die Beamten nahmen den 18-jährigen Täter dank der guten Personenbeschreibung noch in Bahnhofsnähe fest. Er hatte in seinem Rucksack Spray-Dosen, Filzstifte und Wandfarbe. Den Münsteraner erwartet eine Anzeige.

———————-
Münster
———————-
Einbrecher nutzen Mülltonnen als Steighilfe

In der Zeit von Sonntag (19.07.) bis Mittwoch (29.07.) brachten Unbekannte in ein Einfamilienhaus an der Straße Im Hagenfeld ein und stahlen fünf Ringe. Die Einbrecher stiegen auf Mülltonnen und hebelten ein Fenster auf. Die Eindringlinge durchsuchten die Räume und fanden die Ringe in einem Schmuckkasten.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251-2750 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Wem gehört das Fahrrad?

p103036400000002Bereits in der Nacht vom 08.07. auf den 09.07. stellten Polizisten ein fast neuwertiges Fahrrad der Marke Focus sicher. Das graue Damenrad wurde vermutlich im Stadtteil Mauritz gestohlen. Bislang konnte der Eigentümer nicht ermittelt werden. Die Leeze hat 28-Zoll-Reifen, 30 Gänge und ist mit einem Schloss von Abus gesichert. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251-2750 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Jugendlicher nach Sturz auf der Autobahn schwer verletzt

Am Mittwochnachmittag (29.07., 16:50 Uhr) stürzte ein 17-Jähriger in der Auffahrt zur Autobahn 43 in Recklinghausen mit seinem Leichtkraftrad und verletzte sich dabei schwer. Nach ersten Erkenntnissen rutschte der Junge aus Witten in der nassen Rechtskurve mit seinem Hinterrad weg. Er verlor die Kontrolle über die Maschine und fiel auf die rechte Seite. Der Rettungsdienst brachte ihn in ein Krankenhaus. Während der Unfallaufnahme kam es zu Verkehrsbehinderungen.

———————-
Münster
———————-
Trunkenheit im Verkehr

Am Mittwoch, 29.07.2015, befährt ein 46-jähriger PKW-Fahrer aus Unna mit seinem Fahrzeug die BAB A1 in Fahrtrichtung Dortmund. Dabei fällt er einem nachfolgenden Fahrzeugführer durch seine Fahrweise auf, so dass dieser die Polizei verständigt, da er befürchtet, einen alkoholisierten Fahrzeugführer vor sich zu haben. Die Beamten stellen nach ihrem Eintreffen fest tatsächlich eine unsichere Fahrweise fest.

Daraufhin wird der 46-jährige an der Anschlussstelle Hiltrup von der BAB geleitet, angehalten und kontrolliert. Ein durchgeführter Alkoholvortest verläuft positiv. Letztlich wird dem PKW-Fahrer eine Blutprobe entnommen, sein Führerschein wird sichergestellt und ihm wird die Weiterfahrt untersagt. Ihn erwartet nunmehr eine Strafanzeige.

———————-
Münster
———————-
Verkehrsunfall mit Personenschaden

Am Mittwoch, 29.07.2015, gegen 16.30 Uhr, befährt ein 39-jähriger PKW Fahrer aus Dänemark mit seinem Fahrzeug die BAB A30 in Fahrtrichtung Hannover.

Im Autobahnkreuz Lotte beabsichtigt er auf die BAB A1 in Fahrtrichtung Bremen zu wechseln. Aus diesem Grunde befährt er die Parallelfahrbahn der BAB A30 und anschließend den südöstlichen Kreisel zur BAB A1. Im Zuge des Kreisels kommt er nach links von der Fahrbahn ab, überfährt mit der PKW-Front die dortige ansteigende Schutzplanke, verliert den Bodenkontakt, überschlägt sich in der Luft und kommt auf allen vier Rädern im Grünbereich zum Stillstand.

Infolge des Überschlags verletzt sich die 48-jährige Beifahrerin aus Dänemark leicht. Sie wird mit einem Rettungswagen einem Krankenhaus zugeführt. Der 39-jährige bleibt bei dem Verkehrsunfall unverletzt.

Es entsteht ein Gesamtsachschaden von ca. 4.000 Euro. Das Unfallfahrzeug wird abgeschleppt. Zu Verkehrsbeeinträchtigungen kommt es nicht.

———————-
Bundespolizei
———————-
36-Jähriger muss für 19 Monate ins Gefängnis

Am späten Mittwochnachmittag (29.07.2015) gegen 17:45 Uhr wurde ein 36-Jähriger aus Stadtlohn von Einsatzkräften der Bundespolizei im Hauptbahnhof Münster angetroffen und kontrolliert. Hierbei stellte sich heraus, dass der Mann von der Staatsanwaltschaft Münster gesucht wird. Wegen schwerem Raub ist der zurzeit wohnungslose 36-Jährige rechtskräftig zu 19 Monaten Haft durch das Landgericht Hagen verurteilt. Daraufhin nahmen ihn die Bundespolizisten fest und führten ihn dem Haftrichter vor, der die Haft bestätigte. Im Anschluss wurde der Festgenommene in die Justizvollzugsanstalt in Münster eingeliefert.

Bei der Durchsuchung des Mannes wurde zudem eine geringe Menge Betäubungsmittel bei ihm aufgefunden. Ein diesbezügliches Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Horstmar
———————-
Sachbeschädigungen

Auf dem Areal der Einkaufsmärkte an der Warnsveldallee haben unbekannte Personen Sachschäden angerichtete, die auf etwa 1.800 Euro geschätzt werden. In das große Werbebanner eines Unternehmens schnitten die Unbekannten ein etwa 50 x 50 cm großes Loch, so dass es nicht mehr benutzt werden kann. Zudem beschädigten sie ein dort abgestelltes Fahrrad. An dem Rad brachen sie die Beleuchtungseinrichtung ab und machten sich an der Bremse und am Sattel zu schaffen, wobei sie außerdem weitere Schäden anrichteten.

Die Polizei bittet um Hinweise zu dem Vorfall unter Telefon 02551-154115. Der Vorfall hat sich in der Zeit zwischen Mittwochabend (29.07.2015), 20.30 Uhr und Donnerstagmorgen, 05.50 Uhr, zugetragen.

———————-
Emsdetten
———————-
Sachbeschädigung

Unbekannte Personen haben am Herzbach einen Wohnwagen beschädigt. Der Besitzer konnte mitteilen, dass am Sonntagabend (26.07.2015) an dem Wagen noch alles in Ordnung war.

Am Mittwochnachmittag (29.07.2015) stellte er dann insgesamt dreizehn Dellen an dem neuwertigen Wohnwagen fest. Diese befinden sich auf der zur Straße gewandten Seite, in einer Höhe von etwa 120 cm. Nach ersten Schätzungen liegt der Sachschaden im vierstelligen Eurobereich.

Die Polizei bitte Zeugen, die Hinweise zu dieser Sachbeschädigung machen können, sich zu melden, Telefon 02572-93064415.

———————-
Ochtrup
———————-
Verkehrsunfall in Welbergen

Bei einem Verkehrsunfall in Welbergen ist am Donnerstagmorgen (30.07.2015) ein Radfahrer schwer verletzt worden.

Der 54-jährige Ochtruper wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht, wo er stationär verblieb. Um kurz vor 09.00 Uhr war ein 42-jähriger Autofahrer auf der Eschstraße unterwegs. Als er an der Dorfstraße nach rechts in Richtung Ortsmitte abbiegen wollte, kam es zur Kollision mit dem Fahrradfahrer. Dieser war auf dem parallel zur Dorfstraße verlaufenden Radweg in auswärtiger Richtung unterwegs. Es entstanden geringe Sachschäden am PKW und am Fahrrad.

———————-
Ibbenbüren
———————-
Verkehrsunfallflucht

Am Montagnachmittag (27.07.2015) wurde an der Roggenkampstraße, auf dem Parkplatz hinter dem Schuhgeschäft Deichmann, ein grauer VW Passat angefahren. Der Fahrer hatte seinen VW gegen 16.35 Uhr dort geparkt. Als er nach einer Stunde zu seinem Auto zurückkehrte, stellte er im vorderen, rechten Bereich einen Unfallschaden fest. Der Sachschaden wird auf etwa 500 Euro geschätzt.

Der Verursacher entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise bitte an die Polizei in Ibbenbüren, Telefon 05451-5914315.

———————-
Rheine
———————-
Fahrradunfall

Im Kreisverkehr Beethovenstraße/Dutumer Straße kam es am Mittwochmittag (29.07.2015), gegen 12.15 Uhr, zu einem Zusammenstoß zwischen einer Radfahrerin und einem bisher unbekannten Radfahrer. Die 24-jährige Radfahrerin befuhr bei Starkregen die Beethovenstraße und wollte den Kreisverkehr in Richtung Neuenkirchener Straße durchqueren. Im Kreisverkehr kam es dann zu einem Zusammenstoß mit einem unbekannten Radfahrer, der die Dutumer Straße stadteinwärts befuhr und offensichtlich die lediglich aufgepflasterte Mittelinsel des Kreisverkehrs geradeaus überquert hatte. Beide Personen stürzten.

Nach dem Unfall stand der Unfallverursacher auf und setzte seine Fahrt fort, ohne Angaben zu seiner Person zu machen oder überhaupt mit der Verunglückten zu sprechen. Diese begab sich anschließend zur Behandlung in ein Krankenhaus. Bei dem unfallflüchtigen Radfahrer soll es sich um einen etwa 25 Jahre alten Mann gehandelt haben, der mit einem schwarzen Mountainbike unterwegs war. Er trug eine auffällige, schwarz-weiße Kappe. Die Polizei sucht nun dringend Zeugen, die Angaben zu dem Unfall oder dem Unfallverursacher machen können.

Hinweise bitte unter Telefon 05971-9384215.

———————-
Greven
———————-
Unfallflucht

Eine Autofahrerin stellte ihren silbergrauen Citroen Saxo am Dienstagabend (28.07.2015), um 21.39 Uhr, auf dem Parkplatz des Wohnbereiches Emsweg 10 ab. In der Nacht, um 00.45 Uhr, bemerkte sie eine Unfallbeschädigung am vorderen linken Kotflügel und am linken Außenspiegel. Der Schaden wird auf ca. 1.000 Euro geschätzt. Der Verursacher, an dessen Fahrzeug Beschädigungen an einer hinteren Beleuchtungseinrichtung entstanden sind, verließ den Unfallort, ohne sich weiter um den Unfall zu kümmern. Hinweise bitte an die Polizei in Greven unter der 02571-9284455.

———————-
Ibbenbüren/Dortmund/Emsbüren
———————-
17-Jährige mit ihrem 4 Wochen alten Kind vermisst

Seit Samstag, dem 25.07.2015, wird die 17-jährige Ramona F. mit ihrer 4-wöchigen Tochter vermisst. Ramona hat am Samstagnachmittag zusammen mit ihrem Baby die Mutter- Kind- Einrichtung in Ibbenbüren, in der sie wohnte, verlassen. Sie kehrte zur vereinbarten Zeit nicht zurück. Es liegen Hinweise vor, dass Ramona mit ihrem Freund, einem 20-jährigen Mann aus Emsbüren, Landkreis Emsland, der auch der Vater des Kindes ist, unterwegs sein könnte. Nach ersten Ermittlungen haben sich die Vermissten am Montagmittag (27.07.) in Dortmund, im Ortsteil Eving, aufgehalten.

Möglicherweise halten sie sich noch in dem Bereich auf. Es besteht Grund zur Sorge, dass Ramona die Versorgung ihres 4 Wochen alten Kindes nicht gewährleisten kann.
Nachtrag: Die 17-Jährige ist heute mit dem Vater des Kindes in Ulm aufgetaucht. Mutter und Kind sind wohlauf.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Warendorf
———————-
Verkehrsunfall mit drei Verletzten

Drei Verletzte und 14.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Donnerstag, 30.07.2015, um 12.40 Uhr, auf der L 830 in Warendorf in Höhe der Bauernschaft Velsen ereignete. Eine 28-jährige Fahrzeugführerin aus Neuburg am Inn befuhr mit ihrem Pkw einen Wirtschaftsweg in der Bauernschaft Velsen und beabsichtigte, die L 830 zu überqueren. Hierbei kam es zum Zusammenstoß mit dem Pkw einer 73-jährigen Frau aus Warendorf. Diese befuhr die L 830 aus Richtung Warendorf kommend in Fahrtrichtung Milte. Bei dem Zusammenstoß wurden die 73-Jährige und ihr 68-jähriger Beifahrer verletzt und mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Zwei weitere Mitinsassen in deren Fahrzeug blieben unverletzt. Die 28-Jährige verletzte sich bei dem Zusammenstoß leicht.

———————-
Oelde
———————-
Reifendiebstahl

In der Nacht zu Donnerstag, 30.07.2015, demontierten unbekannte Täter die vier Reifen eines auf der Straße In der Geist in Oelde abgestellten schwarzen Pkw der Marke BMW.

Anschließend flüchteten sie mit ihrer Beute in unbekannte Richtung.

Sachdienliche Hinweise zu dem Diebstahl nimmt die Polizei Oelde, Telefon 02522-9150, entgegen.

———————-
Ahlen
———————-
Diebstahl aus Pkw

In der Zeit von Mittwoch, 29.07.2015, 22.00 Uhr, bis Donnerstag, 30.07.2015, 00.30 Uhr, brachen unbekannte Täter einen auf der Straße Im Pattenmeilchen in Ahlen abgestellten grauen Pkw Renault Clio auf. Aus dem Fahrzeug wurde das Autoradio und Bargeld entwendet. Anschließend flüchteten die Täter in unbekannte Richtung.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Ahlen, Telefon 02382-9650, entgegen.

———————-
Beckum
———————-
Trickdiebstahl

Am Mittwoch, 29.07.2015, um 13.00 Uhr, wurde eine 89jährige Beckumerin bei einem Trickdiebstahl bestohlen. Ein unbekannter Täter schellte bei der Beckumerin und gab ihr gegenüber an, dass er die Lampen ausmessen müsse. Die Beckumerin gewährte dem unbekannten Mann Zutritt zu ihrem Haus und dieser fing an die Lampen auszumessen. Im Schlafzimmer überraschte die Beckumerin den Täter dabei, wie er im Nachttisch nachschaute und verwies ihn des Hauses.

Dieser Aufforderung kam der Mann nach und verschwand in unbekannte Richtung. Erst später stellte die Beckumerin fest, dass der Täter Bargeld gestohlen hatte. Der Täter war circa 30-35 Jahre alt, 180 cm groß und von schlanker Statur. Die Polizei rät, fremden Personen keinen Einlass in die Wohnung oder das Haus zu gewähren, insbesondere wenn kein Anlass oder Auftrag besteht. Ziehen sie eine Vertrauensperson hinzu und halten sie Rücksprache bei Firmen oder Versorgungsbetrieben. In Zweifelsfällen verständigen sie die Polizei.

Weitere Informationen rund um das Thema “Trickbetrug” und Sicherheit für Senioren gibt es beim Kriminalkommissariat 2 – Kriminalprävention/Opferschutz, Telefon 02581-94105280 oder im Internet unter www.polizei-nrw.de/warendorf .

———————-
Wadersloh
———————-
Einbruch in Getränkemarkt

Am Donnerstag, 30.07.2015, um 01.50 Uhr, drangen unbekannte Täter in einen Getränkemarkt auf der Bahnhofstraße in Wadersloh ein. Nachdem sie sich gewaltsam Zutritt verschafft hatten begaben sich die Täter trotz ausgelösten Alarm in den Kassenbereich und entwendeten hier eine unbestimmte Anzahl von Zigaretten.

Anschließend flüchteten sie zu Fuß in Richtung Ortsmitte. Nach Zeugenaussagen soll es sich bei den Tätern um zwei männliche Personen gehandelt haben. Diese waren circa 180 bis 185 cm groß und schlank.

Bekleidet waren sie mit Jeanshosen. Einer der Täter war mit einem hellen Oberteil bekleidet. Personen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder die Angaben zu den beiden flüchtigen Personen machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei Beckum, Telefon 02521-9110, in Verbindung zu setzen.

———————-
Ennigerloh
———————-
Unfallverursacher entfernt sich

Am heutigen Mittwoch, zwischen 07:50 Uhr und 16:30 wurde in Ennigerloh auf einem Parkplatz am Nordring ein VW Golf beschädigt. Die 39-jährige Fahrzeughalterin aus Ennigerloh stellte ihren Pkw Golf im o.g. Tatzeitraum auf dem Parkplatz der Firma Avato in Ennigerloh zum Parken ab. Als sie zum Fahrzeug zurückkehrte, stellte sie eine frische Beschädigung an der Heckstoßstange fest. Der Unfallverursacher hatte sich von der Unfallstelle entfernt, ohne eine Schadensregulierung eingeleitet zu haben. Zum Abstellzeitpunkt befand sich ein schwarzer PKW linksseitig vom VW Golf der Ennigerloherin.

Sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang bzw. Unfallverursacher erbittet die Polizei in Oelde unter der Telefonnummer 02522-9150.

******************************
Hamm
———————-

———————-
Hamm-Pelkum
———————-
Einbrecher stehlen Computer aus Schule

Mehrere Computer stahlen Einbrecher aus der Waldorfschule am Kobbenskamp. Die Tat passierte zwischen Montag, 27.07., 16.30 Uhr und Donnerstag, 30.07., 8 Uhr. Die Unbekannten überstiegen einen Zaun und brachen ein Fenster auf. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381-9160

———————-
Hamm-Rhynern
———————-
Einbruch in Zweifamilienhaus

Einbrecher suchten am Donnerstagmorgen in der Zeit zwischen 9.10 Uhr und 11.10 Uhr ein Zweifamilienhaus in der Goldbrinkstraße heim. Sie stiegen durch ein Fenster ein durchsuchten mehrere Räume. Vermutlich stahlen die Täter Schmuck, eine Münzsammlung und Bargeld. Hinweise nimmt die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381-9160 entgegen.

———————-
Hamm-Werries
———————-
Junge Frau mit silberfarbenem Pkw nach Unfallflucht gesucht

Nach einer Unfallflucht an der Lindenstraße 1 sucht die Polizei den Verursacher. In der Zeit zwischen Mittwoch, 29.07., 15 Uhr, und Donnerstag, 30.07., 10 Uhr, wurde dort ein geparkter Mitsubishi Colt angefahren. Möglicherweise ist dafür die Fahrerin eines silberfarbenen Pkw verantwortlich. Es könnte sich um einen Peugeot oder Renault handeln. Die Frau ist 18 bis 20 Jahre alt, hat lange, dunkelbraune Haare und eine normale Figur. In ihrem Auto saß eine weitere Frau. Der Sachschaden beträgt etwa 3.000 Euro.

Hinweise erbittet die Polizei Hamm an die Telefonnummer 02381-9160.

———————-
Hamm
———————-
Vier junge Männer berauben 75-Jährigen

Bereits am Montagabend wurde ein 75-Jähriger gegen 22.30 Uhr in der Ritterstraße nach seinen Angaben von vier jungen Männern beraubt. Der Rentner war zu Fuß unterwegs und traf in der Nähe des Woolworth-Marktes auf die Täter. Während ihn zwei festhielten und der dritte ihm das Portemonnaie aus der Gesäßtasche zog, stand der vierte Schmiere. Dann stießen sie den Senior an die Wand und rannten in Richtung Westentor weg. Die Tatverdächtigen hatten dunkle Haare und waren zwischen 1,70 und 1,80 Meter groß.
Hinweise nimmt die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381-9160 entgegen.

———————-
Hamm-Norden
———————-
Brennende Müllcontainer

Vermutlich angezündet wurden zwei Müllcontainer am Donnerstag, 30.07.2015, gegen 1 Uhr nachts in der Oranienburger Straße 18. Ein 20-Jähriger rief die Feuerwehr, die den Brand schnell löschen konnte. Der Sachschaden beträgt fast 2.000 Euro, ein Gartenzaun wurde ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen. Hinweise nimmt die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381-9160 entgegen.

———————-
Hamm-Heessen
———————-
Hausbewohnerin überrascht Einbrecher

Auf frischer Tat ertappt wurden zwei Einbrecher Mittwochnacht an einem Einfamilienhaus am Hohen Weg. Eine Bewohnerin stand gegen 03.30 Uhr auf und bemerkte, dass an der Hintertür das Licht über den Bewegungsmelder angegangen war.

Als sie nachsah, überraschte sie ein Paar an der Tür. Der Mann hatte offensichtlich versucht, das Schloss zu öffnen. Die Verdächtigen liefen weg. Die Frau ist etwa 30 Jahre alt und 1,70 Meter groß. Sie hatte dunkle, nach hinten gekämmte Haare und trug ein dreiviertel langes Kleid mit Muster. Hinweise nimmt die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381-9160 entgegen.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Ahaus
———————-
Raubüberfall in Wettbüro

Am Donnerstag, dem 30.07.15, gegen 10,30 Uhr, betrat ein mit einer Sturmhaube maskierter Täter ein Wettbüro an der Coesfelder Straße. Er bedrohte den Angestellten mit einem Messer und verlangte die Herausgabe von Bargeld. Als ihm klar gemacht wurde, dass kein Bargeld verfügbar ist, schlug er dem Geschädigten mit der Faust ins Gesicht und flüchtete durch die Passage in Richtung Innenstadt. Der Geschädigte wurde leicht verletzt.

Der Räuber ist ca. 182 c m groß, kräftig und geschätzt ca. 30 – 35 Jahre alt. Er war schwarz gekleidet und sprach deutsch mit arabischem Akzent.

Die sofort eingeleitete Fahndung der Polizei verlief ohne Erfolg. Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus (02561-9260).

———————-
Legden-Asbeck
———————-
Motorrollerfahrerin gestürzt

Am Mittwoch befuhr eine 18-jährige Motorrollerfahrerin aus Legden gegen 14:15 Uhr die Straße Eißingort aus Richtung Schöppingen kommend in Richtung Asbeck. Nach Angaben der 18-Jährigen sei ihr im Kurvenbereich ein schwarzer PKW entgegengekommen, der nicht weit genug rechts gefahren sei. Sie sei dadurch gezwungen gewesen, nach rechts auszuweichen und dabei von der Fahrbahn abgekommen. Die 18-jährige blieb unverletzt, an ihrem Roller entstand ein Sachschaden in einer Höhe von circa 200 Euro.

Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten sich an das Verkehrskommissariat in Ahaus (02561-9260) zu wenden. Dies gilt auch für den noch unbekannten Autofahrer, der die Unfallstelle absicherte.

———————-
Bocholt
———————-
Unfallflucht

Am Donnerstagmorgen parkte eine 58-jährige Bocholterin zwischen 10:45 Uhr und 11:15 Uhr ihren blauen Citroën C2 zunächst auf dem Parkplatz des Pennymarktes und anschließend auf dem Parkplatz am Westendkreisel. Als sie dort zu ihrem Pkw zurückkehrte, stellte sie einen Unfallschaden am hinteren rechten Radkasten fest.

Der Unfallverursacher hatte sich entfernt, ohne sich um den entstandenen Schaden in einer Höhe von circa 700 EUR gekümmert zu haben. Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat in Bocholt (02871-2990).

———————-
Borken/Kreis Borken
———————-
Erneute Warnung vor telefonischen Gewinnbenachrichtigungen

In den vergangenen Tagen wurden bei der Polizei zwei Anzeigen erstattet, in denen es um betrügerische Gewinnbenachrichtigungen per Telefon ging.

Die Anrufe erhielten eine Frau aus Schöppingen (die nicht auf die Trickbetrüger hereinfiel) und eine 64-jährige Frau aus Vreden. Diese wurde mehrfach von ihr unbekannten Frauen angerufen, die sich Erika Engel bzw. Frau König nannten. Beide berichteten ihr von einem angeblichen Gewinnspiel, bei dem sie eine hohe Summe gewonnen habe. Zunächst war von 59.000 Euro, später sogar von 95.000 Euro die Rede gewesen.

Die Betrügerin gauckelten der Geschädigten vor, den Gewinn in einem Geldkoffer zu ihr bringen zu wollen. Da man dafür kein Bargeld annehmen dürfe, sollte die Geschädigte bei einem Internetversandhandel Geschenkgutscheine im Wert von insgesamt 600 Euro kaufen. Die Geschädigte tat dies und nannte den Betrügerinnen bei einem späteren Telefonat auch die Codes. Die Betrügerinnen forderten die Geschädigte nunmehr auf, 3.500 Euro als Versicherungsgebühr per moneygram zu überweisen. Als Empfänger wurde ihr ein Name sowie eine bulgarische Adresse genannt. Darauf fiel die Geschädigte nicht mehr herein und erstattete Anzeige.

Die Polizei rät erneut zur Vorsicht und Misstrauen bei Gewinnbenachrichtigungen, sei es per Post, Email oder telefonisch. Wenn Sie an keinem Gewinnspiel teilgenommen haben, können sie auch nicht gewinnen. Spätestens, wenn die Überbringer der “glücklichen Nachricht” Vorausleistungen für Transfer, Versicherung, Rechtsanwaltskosten, Gebühren etc. verlangen, sollten Sie Klarheit darüber haben, dass Sie betrogen werden sollen. Ziehen Sie im Zweifelsfall immer die Polizei hinzu.

———————-
Bocholt
———————-
Unfallflucht war vorgetäuscht

Am 28.07.15 berichteten wir über einen 22-jährigen Radfahrer aus Bocholt, der bei der Polizei angezeigt hatte, an der Kreuzung Rebenstraße/Pollstiege durch einen Autofahrer angefahren worden zu sein. Der Autofahrer sei dann geflüchtet.

Bei den Ermittlungen ergaben sich Widersprüche und der 22-Jährige räumte in seiner Vernehmung ein, die Unfallflucht vorgetäuscht zu haben. Nun muss er selbst mit einem Strafverfahren rechnen.

———————-
Bocholt-Barlo
———————-
Einbruch an der Winterswijker Straße

Am Mittwoch wurde eine Scheibe eines Wohnhauses auf einem Bauernhof an der Winterswijker Straße eingeschlagen. Der oder die Täter durchsuchten mehrere Räume.
Konkrete Angaben zur möglichen Diebesbeute konnten zum Zeitpunkt der Anzeigenerstattung noch nicht gemacht werden. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

———————-
Gronau
———————-
Einbruch in Wettbüro

In der Nacht zum Mittwoch hebelten Einbrecher die Eingangstür eines Wettbüros an der Enscheder Straße auf. Im Gebäude wurde ein Automat aufgebrochen und Bargeld entwendet.

Hinweise bitte an die Kripo in Gronau (02562-9260).

———————-
Isselburg-Anholt
———————-
Drogen im Straßenverkehr

Am Mittwoch hielt eine Polizeistreife gegen 19.00 Uhr auf der Gendringer Straße einen 46-jährigen Autofahrer aus Kalkar an. Da ein Drogenschnelltest Hinweise darauf gab, dass der 46-Jährige Drogen konsumiert hatte, untersagten die Beamten die Weiterfahrt und leiteten ein Bußgeldverfahren ein. Ein Arzt entnahm dem Mann eine Blutprobe. Für den Verstoß sieht der Gesetzgeber im ersten Fall ein Bußgeld in einer Höhe von 500 Euro, zwei Punkte in der Verkehrszentraldatei und ein einmonatiges Fahrverbot vor. Im Wiederholungsfall erhöhen sich das Bußgeld auf 1.000 Euro und das Fahrverbot auf zwei Monate – ab dem dritten Fall sogar auf 1.500 Euro und drei Monate.

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Dülmen
———————-
Verkehrsunfallflucht

In der Nacht zum 30.07.15 beschädigte ein unbekannter Autofahrer einen Zaun an einer Zufahrt zum Parkplatz.

Anschließend flüchtete er von der Unfallstelle. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 500 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594-7930.

———————-
Olfen
———————-
Benzintank angebohrt

In der Zeit vom 27.07.15, 12.00 Uhr – 29.07.15, 10.00 Uhr, bohrte ein unbekannter Täter den Benzintank eines grauen Opel Astra an und entwendete auf diese Weise ca. 25 Liter Superkraftstoff. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 800 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591-930.

———————-
Dülmen
———————-
Fahren unter Drogeneinfluss

Am 30.07.15, um 00.15 Uhr, wurde ein 20-jähriger Autofahrer aus Dülmen angehalten und überprüft. Hierbei wurde Drogeneinfluss beim Autofahrer festgestellt. Ein durchgeführter Drogentest verlief positiv, sodass die Entnahme einer Blutprobe angeordnet wurde. Im Handschuhfach wurde ein Tütchen Cannabis gefunden und sichergestellt.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Hamm, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster, Hamm und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die „Tagesaktuellen Meldungen“ auch Berichte der Feuerwehr Münster.