Monatsarchive: August 2015

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 31.08.2015

———————-
Münster
———————-
Diebe leeren gestohlene Handtasche hinter Polizeifahrzeug – Festnahme

Am Freitagabend (28.8., 23:25 Uhr) leerten zwei 25 und 27 Jahre alte Diebe eine kurz vorher in einer Diskothek gestohlene Handtasche direkt hinter einem Zivilfahrzeug der Polizei.

Die beiden Täter aus Unna liefen auf dem Hafenweg und setzten sich dann plötzlich hinter das Polizeiauto auf den Boden. Danach leerten sie den gesamten Inhalt der Handtasche vor sich aus. Zum Vorschein kamen Taschentücher, Medikamente, ein Schlüssel und eine Geldbörse.

Die Beamten beobachten den Vorgang und nahmen die 25- und 27-jährigen Handtaschendiebe aus Münster und Unna fest. Ermittlungen ergaben, dass die Tasche einer 42-jährigen Münsteranerin gehört. Diese hatten die Täter in dem Club um Feuer gebeten und mit einem Ablenkungsmanöver die Tasche an sich gerissen. Die Diebe erwartet ein Strafverfahren. Die Ermittlungen dauern an.

———————-
Münster
———————-
Betrunkener Fahrradfahrer fällt zweimal gegen geparktes Auto und will flüchten

In der Nacht von Freitag auf Samstag (29.8., 02:30 Uhr) prallte ein betrunkener Radfahrer gleich zweimal gegen ein geparktes Auto. Der 50-Jährige kam von der Kanalstraße aus der Stadt.

Kurz hinter der Promenade stürzte er mit seinem Rad und fiel in das Heck eines BMW. Der Mann stieg wieder auf und versuchte sein Fahrt fortzusetzen. Dabei kippte er wieder um und krachte gegen den Außenspiegel des BMW. Als er schwankend flüchten wollte, hielten aufmerksame Zeugen den Münsteraner fest und riefen die Polizei.

Die Beamten rochen sofort Alkohol in der Atemluft des 50-Jährigen. Ein Test zeigte 2,06 Promille. Eine Blutprobe wurde entnommen.

———————-
Münster
———————-
Laptops und Brieftasche bei nächtlichem Einbruch gestohlen

Am Samstag (29.08., 1:18 Uhr) brachen Unbekannte in eine Hochparterre Wohnung an der Weseler Straße ein und entwendeten zwei Laptops und eine Brieftasche. Die Diebe öffneten gewaltsam ein kleines auf Kipp stehendes Fenster neben dem Balkon und gelangten so in die Wohnung.

Die 22- und 23-jährigen Bewohner wachten von dem Lärm auf und sahen, wie ein Täter sich an ihrer Spielkonsole zu schaffen machte. Als der Einbrecher das Pärchen bemerkte, floh er über den Balkon und rannte mit seinem vor dem Haus stehenden Komplizen in Richtung Innenstadt weg. Die Diebe nahmen einen roten Laptop der Marke Dell, einen schwarzen der Marke Medion und eine schwarze Brieftasche mit.

Der überraschte Täter ist männlich, etwa 25 Jahre alt, circa 1,75 Meter groß und hatte kurze schwarze Haare und helle Haut. Er trug eine schwarze Jogginghose mit weißen Streifen an der Seite und ein weißes T-Shirt. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Aquarium gekauft – Diebesgut darin versteckt

Zwei Männer nutzen am Freitagabend (28.08., 18:25 Uhr) eine Aquariumverpackung als Versteck für ihr Diebesgut aus einem Baumarkt an der Straße An der Alten Ziegelei. Ein Zeuge bemerkte, wie die 28 und 30 Jahre alten Männer aus Dortmund eine Aquariumverpackung öffneten, mit Aquarium-Zubehör befüllten und wieder verklebten.

An der Kasse bezahlten sie nur das Aquarium. Hinzugerufene Polizisten stellten die Männer auf dem Parkplatz. In dem Kofferraum des BMWs der Dortmunder fanden sie ein weiteres Paket aus einer Zoohandlung – ebenfalls mit LED-Systemen und Mitteln zur Wasseraufbereitung gefüllt. Insgesamt hat die Beute einen Wert von 1.145 Euro. Die Diebe erwartet nun ein Strafverfahren.

———————-
Münster
———————-
Antänzer zieht iPhone 6 aus Hosentasche

Ein unbekannter Antänzer entwendete Sonntagnacht (30.08., 3:00 Uhr) am Albersloher Weg das iPhone 6 eines 28-jährigen Bielefelders. Als der 28-Jährige aus einem Lokal kam, rempelte ihn der Unbekannte an und zog ihm das graue 700-Euro-teure Smartphone aus der Hosentasche. Der Mann verfolgte den Dieb, verlor diesen jedoch in Höhe des Kinos aus den Augen. Der Täter ist männlich, circa 1,85 Meter groß und schlank.

Hinweise zu dem Täter nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

————————-
Autobahnpolizei-MS
————————-
4 leicht Verletzte nach Verkehrsunfallflucht

Am 29.08.2015, gegen 22.36 Uhr fuhr eine 71-jährige aus Dinslaken mit ihrem PKW an der Anschlussstelle Schermbeck auf die BAB 31 in Richtung Bottrop auf. Ihr folgte ein weißer PKW, der ebenfalls auf die BAB auffahren wollte. Dessen Fahrzeugführer wechselte direkt unvermittelt über den rechten Fahrstreifen auf den linken, ohne auf das dort herannahende Fahrzeug eines 24-jährigen Dorsteners zu achten.

Dieser wollte dem auffahrenden Fahrzeug ausweichen und lenkte seinen PKW nach rechts.

Dort kollidierte er mit dem Fahrzeug der Dinslakenerin, das durch den Anstoß in den abfallenden Böschungsbereich geschleudert wurde, sich überschlug und auf dem Dach liegend zum Stillstand kam. Sowohl die Dinslakenerin als auch die drei Insassen des Dorstener PKW wurden durch den Unfall leicht verletzt.

Der Fahrzeugführer des unbekannten weißen PKW entfernte sich vom Unfallort ohne jegliche polizeiliche Feststellungen zu ermöglichen. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 15.000,-EUR. In diesem Zusammenhang sucht die Polizei nach Zeugen, die Angaben zu dem flüchtigen weißen Fahrzeug machen können.

Hinweise nimmt die Polizei Münster unter der Telefonnumer 0251-2750 entgegen.

————————-
Autobahnpolizei-MS
————————-
Audi auf A 42 übersehen – Motorradfahrer schwer verletzt

Auf der Autobahn 42 kollidierte am Sonntagabend (30.08., 17:41 Uhr) ein 52-jähriger Kradfahrer mit einem 24-jährigen Audi-Fahrer aus Castrop-Rauxel. Der Motorradfahrer fuhr im Autobahnkreuz Herne von dem Beschleunigungsstreifen direkt auf die linke Fahrspur der A 42 in Richtung Duisburg.

Dabei übersah er offenbar den Audi, der auf dem linken Fahrstreifen fuhr und krachte mit seiner Honda gegen den rechten vorderen Kotflügel des Autos. Bei dem Sturz wurde der 52-jährige Essener schwer verletzt.

Rettungskräfte brachten ihn in ein Krankenhaus. Insgesamt entstand ein Sachschaden in der Höhe von 14.200 Euro.

———————-
Bundespolizei MS
———————-
Hamburger Fußballfans plündern Getränke in Bahnhofsbuchhandlung -Bundespolizei sucht Zeugen-

Am 29.08.2015 war eine Gruppe von ca. 150 bahnreisenden HSV-Fußballfans auf dem Weg zu einem Auswärtsspiel in Köln. Während eines Umsteigevorgangs mit Aufenthalt im Hauptbahnhof Münster, in der Zeit zwischen 08:00 Uhr und 08:30 Uhr, erreichte eine Gruppe von ca. 30 Hamburgfans die Buchhandlung im Containerdorf.

Vor Betreten maskierte sich die Gruppe um im Eingangsbereich der Buchhandlung den Getränkekühlschrank zu plündern. Hierbei wurden ca.
40 Getränkedosen entwendet und bei der Flucht noch ein Kartenständer umgerissen. Es entstand ein Sachschaden von ca. 90,- Euro. Ein Ermittlungsverfahren gegen Unbekannt wegen Diebstahls, Landfriedensbruchs sowie Verstoß gegen das Versammlungsgesetz wurde eingeleitet.

Die Gesamtgruppe von 150 Fußballfans machte sich dann zur Gaststätte „Berliner Bär“ auf. Hier konnten durch Kräfte der Bundes- und Landespolizei weitere Straftaten unterbunden werden. Danach setzten die HSV-Anhänger ihre Fahrt nach Köln fort.

Da eine Identifizierung der Täter mangels Videoüberwachung nicht möglich war, bittet die ermittelnde Bundespolizeiinspektion Münster Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Überfall auf die Buchhandlung geben können, sich unter Tel. 0 800 6 888 000 (kostenfreie Servicenummer) zu melden.

******************************
Kreis Steinfurt
———————-
Pressebericht der Kreispolizeibehörde Steinfurt für So, 30.08.2015

Einbruch in Einfamilienhaus Ladbergen, Bremerstraße Samstag, 29.08.2015, 14:30 Uhr bis 29.08.2015, 20:05 Uhr Unbekannte Täter schlugen eine Fensterscheibe ein und gelangten so in ein Einfamilienhaus. Im Gebäude wurden sämtliche Räume von den Tätern durchsucht. Wahrscheinlich wurde jedoch nichts entwendet. Hinweise bitte an die Polizei in Lengerich unter der Telefonnummer 05481 93370

Einbruch in Einfamilienhaus Lengerich, Bergstraße Samstag, 29.08.2015, 19:15 Uhr bis 30.08.2015, 03:30 Uhr Unbekannte Täter hebelten die rückwärtige Terrassentür an einem freistehenden Einfamilienhaus auf und entwendeten neben einer Aktentasche auch eine Laptoptasche mit Laptop. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Lengerich unter der Telefonnummer 05481 93370 zu melden.

Einbruch in Einfamilienhaus 49479 Ibbenbüren, Laggenbeck, Tannenkamp Sonntag, 30.08.2015, 03:15 Uhr Zu einem versuchten Einbruchdiebstahl kam es in der Straße Tannenkamp. Hier wurde der Hauseigentümer durch ein lautes Klirren aus dem Schlaf gerissen.
Unbekannte Täter hatten die Scheibe der Terrassentür zur Küche eingeschlagen und ließen beim Erscheinen des Bewohners von ihrem weiteren Vorhaben ab und flüchteten. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Ibbenbüren unter 05451 5910 zu melden.

Brand in der Reithalle des Reit – und Fahrvereins Westerkappeln, Velpe, Lotte, Wersen 49492 Westerkappeln, Mettinger Straße Samstag, 29.8.2015, ca. 23:25 Uhr Aus bislang unbekannter Ursache kam es in der unverschlossenen Reithalle zu einem kleinen lokalen Brand einer Holzpalette und eines kleiner Holzzaunes. Die Feuerwehr konnte das Feuer schnell löschen. Die vier in der Halle untergestellten Pferde blieben unverletzt. Auch der Sachschaden blieb gering. Da die Polizei allerdings nach den ersten Ermittlungen zur Brandursache eine Brandstiftung nicht ausschließen kann, sucht sie dringend Zeugen, die sich bitte unter der Telefonnummer 05451 5910 sich bei der Polizei in Ibbenbüren melden.

———————-
Greven
———————-
Körperverletzung

Nach einem Körperverletzungsdelikt sucht die Polizei nach Zeugen. Auf der Kirmes, am Busbahnhof Hinter der Lake, war es am späten Samstagabend, gegen 23.50 Uhr, zu einem Streit zwischen einem 23-Jährigen und einem unbekannten etwa 20 Jahre alten Mann gekommen. Der Unbekannte war in Begleitung von drei Personen.

Den Schilderungen zufolge erhielt der 23-Jährige von dem Unbekannten einen Schlag gegen den Kopf. Der Grevener ging zu Boden und fiel mit dem Kopf gegen das Trittblech eines Fahrgeschäftes. Der Leichtverletzte wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Die Personalien des anderen Beteiligten stehen derzeit nicht fest. Er soll etwa 170 bis 175 cm groß sein, eine normale Statur sowie kurzes, dunkles Haar und eine Art „Ziegenbart“ haben. Er trug einen weißen Verband an der rechten Hand und war mit einem roten Pullover sowie einer dunklen Jogginghose bekleidet. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 02571/928-4455.

———————-
Metelen
———————-
Schwerer Verkehrsunfall auf der Kreisstraße 73

Sonntag, 30.08.2015, 16:29 Uhr Eine 18-jährige Pkw-Fahrerin aus Ochtrup befuhr den Langenhorster Damm von Metelen kommend in Fahrtrichtung Ochtrup. Im Bereich des Homannweges geriet sie nach rechts von der Fahrbahn ab in die Bankette. Die 18-Jährige konnte das Fahrzeug wieder auf die Fahrbahn führen, geriet aber ins Schleudern und erneut nach rechts von der Fahrbahn ab.

Hier touchierte das Fahrzeug einen Baum und schleuderte anschließend frontal gegen einen weiteren Baum. Aufgrund des Zusammenstoßes wurde die Frau im Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Nach notärztlicher Versorgung am Unfallort flog ein Rettungshubschrauber die schwer verletzte Frau in ein Krankenhaus. An dem Fahrzeug entstand Totalschaden.

———————-
Rheine
———————-
Einbruch Mehrfamilienhaus

Unbekannte Einbrecher sind in der vergangenen Woche in ein Mehrfamilienhaus an der Lehmkuhlstraße eingestiegen. In der Zeit zwischen Mittwochnachmittag und Samstagvormittag (29.08.2015) gelangten die Täter auf den Balkon der Wohnung im Hochparterre, nachdem sie die Brüstung überwunden hatten. Anschließend brachen sie die Balkontür auf und durchsuchten die komplette Wohnung. In allen Räumen waren die Schränke und Schubladen durchwühlt worden, der Inhalt lag zum Teil auf dem Boden verstreut.

Was die Einbrecher mitgenommen haben, kann noch nicht gesagt werden. Die Polizei bittet um Hinweise zu dem Einbruch unter Telefon 05971/938-4215. Sie fragt:
Wer hat im Tatzeitraum an der Lehmkuhlstraße verdächtige Beobachtungen gemacht?

———————-
Rheine
———————-
Verkehrsunfallflucht

Bei einem Auffahrunfall ist am Sonntagabend (30.08.2015), gegen 19.30 Uhr, an der Einmündung Bevergerner Straße/ Diekbrede ein schwarzer PKW auf einen weißen Deawoo Matiz aufgefahren. Dabei wurde der Deawoo am Heck beschädigt. Der Sachschaden wird auf 1.000 Euro geschätzt.

Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt in Richtung Basilikastraße von der Unfallstelle. Die Polizei sucht nach Zeugen. Hinweise bitte an die Polizei Rheine, Telefon 05971/938-4215.

———————-
Rheine
———————-
Schwerer Verkehrsunfall mit 3 verletzten Personen

Sonntag, 30.08.2015, 17:25 Uhr Am Sonntagnachmittag gegen 17:25 Uhr befuhr ein 51-jähriger Mann aus Meschede mit seinem Pkw die B 70 in Rheine in Fahrtrichtung Neuenkirchen. Zwischen den Anschlussstellen Rheine-Zoo und Rheine Kalkwerk geriet er aus bislang ungeklärter Ursache nach links in den Gegenverkehr, touchierte dabei zwei entgegenkommende Pkw und kollidierte anschließend frontal mit einem entgegenkommenden Kleintransporter eines 445-jährigen Mannes aus Neuenkirchen.

Ein weiterer Pkw eines 42-jährigen Mannes aus Rheine fuhr auf den verunfallten Kleintransporter auf. Der Unfallverursacher und der Fahrer des Kleintransporters erlitten schwere Verletzungen. Sie wurden umliegenden Krankenhäusern zugeführt. Der 42-Jährige Rheinenser verletzte sich leicht.. Der Gesamtsachschaden wird auf etwa 25000 Euro geschätzt. Die B 70 war für etwa 2 Stunden voll gesperrt.

———————-
Recke
———————-
Verkehrsunfall mit einer tödlich verletzten Person

Sonntag, 30.08.2015, 18:13 Uhr Ein 57-jähriger Mann aus Recke befuhr mit seinem Pkw die Hopstener Straße aus Hopsten in Fahrtrichtung Recke. Im Bereich der Haarstraße geriet er ausgangs einer Linkskurve nach rechts auf die Bankette. Anschließend schleuderte das Fahrzeug über die gesamte Fahrbahn in den linken Straßengraben, wo es gegen einen Düker prallte. Dabei überschlug sich der Pkw und blieb auf dem Dach liegen.

Der im Pkw allein fahrende 57-Jährige erlitt dabei tödliche Verletzungen. Die Hopstener Straße war bis etwa 21:00 Uhr für den Fahrzeugverkehr gesperrt.

———————-
Hörstel
———————-
Verkehrsunfall mit einem Schwerverletzten

Am Saerbecker Damm (K 29) ist es am Samstagnachmittag (29.08.2015) zur Kollision eines PKW mit einem Rennradfahrer gekommen. Dabei erlitt der 48-jährige Zweiradfahrer aus Ibbenbüren schwere Verletzungen. Ein Rettungswagen brachte ihn in ein Krankenhaus, wo er stationär verblieb. Gegen 16.40 Uhr wollte ein 63-jähriger Autofahrer aus Hörstel von einem Wirtschaftsweg auf den vorfahrtberechtigten Saerbecker Damm abbiegen.

Den Schilderungen zufolge tastete er sich in den Einmündungsbereich, wobei er zunächst den Radweg überqueren musste. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem Rennradfahrer, der in Richtung Saerbeck unterwegs war. Der Sachschaden beträgt etwa 2.000 Euro.

———————-
Laer
———————-
Brand nach Blitzeinschlag

Offenbar durch einen Blitzeinschlag ist am Engen Steinweg in der Nacht zum Montag (31.08.2015), gegen 01.20 Uhr, der Dachstuhl eines Wohnhauses in Brand geraten. Zu dem Mehrfamilienhaus, in dem mehr als 30 Personen gemeldet sind, wurden zahlreiche Einsatzkräfte der Feuerwehr und der Polizei entsandt. Alle Bewohner konnten das Haus rechtzeitig, unverletzt verlassen.

Vorsichtshalber waren in dem Komplex auch noch die Bewohner von Nachbargebäuden evakuiert worden. Die Feuerwehr konnte den Brand löschen. Die Räume sind derzeit nicht bewohnbar, sodass die Bewohner anderweitig untergebracht werden mussten. Es ist ein erheblicher Sachschaden entstanden. Dieser liegt nach ersten Schätzungen deutlich im sechsstelligen Eurobereich.

———————-
Westerkappeln
———————-
Einbruch gemeldet

Was unbekannte Einbrecher aus zwei Wohnhäusern an der Bodelschwinghstraße und der Reinhildisstraße gestohlen haben, steht derzeit noch nicht fest. In der Zeit zwischen Donnerstagnachmittag, 17.00 Uhr und Samstagnachmittag, 14.15 Uhr, warfen Unbekannte an einem Haus an der Reinhildisstraße die Scheibe eines Wohnzimmerfensters ein.

Anschließend suchten sie in verschiedenen Räumen nach Diebesgut. An der Bodelschwinghstraße waren die Täter den Recherchen zufolge in der Nacht zum Samstag (29.08.2015), gegen 01.30 Uhr, am Werk. Nachdem sie mit einem Stein die Scheibe der Terrassentür zertrümmert hatten, betraten sie mehrere Räume und suchten nach Diebesgut.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu den Einbrüchen machen können, Telefon 05481/9337-4515. Sie fragt insbesondere: Wer hat in der Nacht zum Samstag, gegen 01.30 Uhr, im Bereich der Bodelschwinghstraße verdächtige Personen oder Fahrzeuge, insbesondere mit auswärtigen Kennzeichen, gesehen?

———————-
Tecklenburg
———————-
Einbruch am Wochenende

In der Nacht zum Samstag (29.08.2015) sind Diebe in ein Wohnhaus an der Schultenstraße eingestiegen. Die Unbekannten zertrümmerten an dem freistehenden Einfamilienhaus eine Fensterscheibe und stiegen dann in die Räume ein. Wie sich herausstellte, hatten sie in allen Zimmern nach Wertgegenständen gesucht.

Die Schränke und Schubladen waren durchwühlt worden. Was sie daraus entwendet haben, konnte noch nicht abschließend gesagt werden.
Auf ihrer Flucht haben sie eine Schmuckschatulle verloren, die in einer Hecke des Grundstücks gefunden wurde. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu dem Einbruch geben können, Telefon 05481/9337-4515.

Die Einbrecher waren in der Nacht zum Samstag, zwischen 19.00 Uhr und 09.00 Uhr, am Werk.

———————-
Emsdetten
———————-
Sachbeschädigung

Am frühen Sonntagmorgen (30.08.2015) ist die Polizei zur Sträterstraße gerufen worden. Nach Angaben einer Zeugin würden mehrere Jugendliche im Bereich an der Bushaltestelle der dortigen Schule randalieren. Kurz danach, gegen 06.50 Uhr, meldete sich die Frau erneut und teilte mit, dass im rückwärtigen Bereich der Schule, zum Grünring gelegen, eine Mülltonne brennen würde.

Die Jugendlichen waren geflüchtet. Eine polizeiliche Fahndung nach ihnen blieb ohne Erfolg. Die Polizeistreife fuhr zu dem Stellplatz der Müllbehälter. Einer der Behälter war verschoben, ein weiterer umgestoßen worden. Ein dritter Kunststoffbehälter brannte in voller Ausdehnung.

Die eingesetzte Feuerwehr konnte den Brand löschen. Der Müllcontainer wurde durch das Feuer komplett zerstört. Die Polizei bittet um Hinweise zu dem Vorfall unter Telefon 02572/9306-4415.

———————-
Lengerich
———————-
Körperverletzung

Ein Freitagmorgen (28.08.2015) war ein Radfahrer von der Wechter Straße kommend auf der Straße Am Steinhügelgrab unterwegs. Der ältere Herr fuhr in Richtung Brochterbeck, als ihm eine männliche Person entgegenkam, die ein Fahrrad schob. Der Senior wollte dem Unbekannten ausweichen und im Bogen um ihn herumfahren.

Als sie sich auf gleicher Höhe befanden, zog der Unbekannte ihn vom Fahrrad und versetzte ihm mehrere Schläge. Als der Geschädigte am Boden lag, kam es noch zu mindestens einem Fußtritt. Nach dem Vorfall setzte der Fremde seinen Weg unvermittelt fort.

Die Polizei bittet um Hinweise zu dem Vorfall, der sich am Freitagmorgen um 10.10 Uhr ereignet hat, Telefon 05481/9337-4515. Sie fragt: Wer hat in dem Bereich verdächtige Personen, insbesondere Radfahrer oder eine Person, die ein Fahrrad schob, gesehen?

———————-
Ibbenbüren
———————-
Einbruchsversuch

Die Polizei sucht Zeugen, die am Samstagabend (29.08.2015) an der Winkelstraße verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Unbekannte Täter wollten dort in die Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses einsteigen. Die Geschädigten hatten ihre Wohnung in den Abendstunden, gegen 21.00 Uhr, verlassen. Kurz nach ihrer Rückkehr, gegen 22.40 Uhr, wurden sie auf den versuchten Einbruch aufmerksam. Die Täter waren offensichtlich über den Garten zur Terrasse der Wohnung gegangen. Anschließend setzten sie an der Tür mehrfach ein Hebelwerkzeug an. Die gut gesicherte Tür hielt aber den zahlreichen Versuchen stand. Die Täter flüchteten, ohne in das Haus gelangt zu sein. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 05451/591-4315.

******************************
Kreis Warendorf
———————-
Schaden verursacht und geflüchtet

Ein unbekannter Fahrzeugführer fuhr mit seinem Fahrzeug am Samstag, 29.8.2015, zwischen 18.15 Uhr und 18.50 Uhr, auf dem August-Wessing-Damm in Warendorf, gegen einen Pkw. Der Flüchtige beschädigte dabei einen gelben Audi A 4, der auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes stand. Hinweise zu dem Verursacher bitte an die Polizei in Warendorf, Telefon 02581/94100-0.

———————-
Warendorf
———————-
Friedliche Versammlung zur Ortsumgehung

Am Sonntag, den 30.08.2015 kam es zu einer Versammlung in Warendorf-Freckenhorst auf dem Stiftsmarkt. Die angemeldete Demonstration hatte die „Ortsumgehung Freckenhorst“ zum Thema. Die Versammlung verlief friedlich und ohne Besonderheiten. Es nahmen nach Schätzung der Polizei 400 – 450 Personen daran teil. In der Zeit von ca. 15:45 – 16:00 Uhr wurde durch die Polizei die Kreuzung Warendorfer Str. / Everswinkeler Str. für die Versammlung gesperrt.

Ab 16:15 Uhr waren alle Teilnehmer zurück auf dem Stiftsmarkt. Die Versammlung ging in ein Familienfest über, ohne das weitere Kundgebungen abgehalten wurden. Bereits gegen 17:30 Uhr hatten sich die Teilnehmer entfernt und die Veranstaltung war beendet.

———————-
Warendorf
———————-
Raub auf Spielhalle

Am Sonntag, 30.8.2015, ereignete sich ein Raub auf eine Spielhalle an der Beelener Straße in Warendorf. Gegen 3.40 Uhr klopfte ein 21-jähriger Freckenhorster an die Tür der Spielhalle.

Während die 55-jährige Spielhallenaufsicht dem Mann öffnete, stürmten zwei Männer auf den Eingang zu. Diese drängten den Freckenhorster in das Gebäude und forderten beiden Personen auf, sich auf den Boden zu legen. Einer der Täter brach mit einem mitgeführten Werkzeug die Kasse auf und stahl das darin befindliche Bargeld. Dem 21-Jährigen entwendeten die Täter ebenfalls Geld sowie eine Bankkarte aus seiner Hosentasche. Anschließend flüchteten die Männer. Beide Personen sind schlank und trugen Jeans sowie einen dunklen Kapuzenpullover. Einer der Täter war mit einem dunklen Turnschuh mit weißer Sohle bekleidet.

Der andere Täter trug einen dunklen Turnschuh und auf seinem Pullover befanden sich weiße Streifen auf der Schulter sowie auf dem unteren Ärmel. Wer hat am Sonntag in den frühen Morgenstunden zwei Personen beobachtet, auf die die Beschreibung zutrifft? Wer hat Verdächtiges im Bereich der Spielhalle und der Umgebung beobachtet? Hinweise bitte an die Polizei in Warendorf, Telefon 02581/94100-0.

———————-
Warendorf
———————-
Einbruchsversuch gescheitert

Bislang unbekannte Täter versuchten in der Zeit von Dienstag, 25.08.2015, bis Samstag, 29.08.2015, 09:20 Uhr, gewaltsam in ein freistehendes Einfamilienhaus am Hansering in Warendorf einzudringen.

Aufgrund der installierten, einbruchsicheren Türverriegelung misslang der Versuch. Der oder die Täter gaben ihr Vorhaben auf und konnten unerkannt entkommen.

Die Polizei bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise zu möglichen Tätern geben können, sich bei der Polizeiwache Warendorf, Telefon 02581-941000 zu melden.

———————-
Warendorf
———————-
Drei Leichtverletzte bei Verkehrsunfall unter Alkoholeinwirkung

Leichtverletzte und geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 10.400 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Samstag, 29.08.2015, gegen 09:55 Uhr, auf der Landstraße
547 von Warendorf in Richtung Ahlen in Höhe der Einmündung Lentruper Weg ereignete.

Eine 23-jährige Warendorferin befuhr mit ihrem VW Polo den Lentruper Weg um die Landstraße 547 zu überqueren. An einem Stopp-Zeichen hielt sie ihr Fahrzeug nach Zeugenaussagen zunächst noch an. Beim Anfahren beachtete sie nicht den PKW Seat eines 17-jährigen Sassenbergers der auf der Landstraße 547 in Richtung Ahlen fuhr.

Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, bei dem die beiden Fahrzeugführer und ein Mitfahrer im Fahrzeug des 17-Jährigen leichte Verletzungen erlitten. Die Verletzten wurden jeweils mit einem Rettungswagen in nahegelegene Krankenhäuser gefahren.

Bei der Unfallaufnahme wurde in der Atemluft der 23-Jährigen Alkoholgeruch festgestellt. Ihr wurde eine Blutprobe entnommen. Der Führerschein wurde sichergestellt. Es entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von etwa 10.400 Euro.

———————-
Warendorf
———————-
Verkehrsunfall mit drei Verletzten

Am Montag, 31.08.2015, um 10.24 Uhr, ereignete sich auf der L 830 zwischen Milte und Ostbevern ein Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen schwer und eine leicht verletzt wurden. Ein 29jähriger Fahrzeugführer aus Goch befuhr mit seinem Lkw Sprinter einen unbenannten Wirtschaftsweg in der Bauernschaft Hörste und wollte die L 830 in Fahrtrichtung der Bauernschaft Beverstrang überqueren. Hierbei kam es zum Zusammenstoß mit dem Pkw eines 44jährigen Fahrzeugführers aus Ostbevern.

Dieser befuhr die L 830 aus Richtung Milte kommend in Fahrtrichtung Ostbevern. Durch den Zusammenstoß wurden der 44jährige und seine 42jährige Beifahrerin aus Ostbevern schwer verletzt. Der 44jährige wurde mit einem angeforderten Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Ein Rettungswagen brachte die 42jährige in ein nahegelegenes Krankenhaus.

Der bei dem Zusammenstoß leicht verletzte 29jährige wurde ebenfalls mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die beiden stark beschädigten Fahrzeuge wurden durch einen Abschleppdienst geborgen. Es entstand ein geschätzter Sachschaden von 24.000 Euro. Bevor der Verkehr auf Grund von Reinigungsarbeiten einseitig an der Unfallstelle vorbeigeführt werden konnte, war die L 830 für circa zwei Stunden voll gesperrt.

———————-
Sassenberg
———————-
Lkw-Fahrer beschädigt Zaun

Am Montag, 31.8.2015, gegen 1.30 Uhr beschädigte ein unbekannter Lkw-Fahrer einen Zaun eines Firmengeländes an der Straße Zum Buckesch in Füchtorf. Der Fahrzeugführer wendete auf dem Gelände seinen weißen Lkw und beschädigte dabei einen Zaun. Nach dem Unfall fuhr der Unbekannte davon und schleifte etwa 150 Meter einen Zaunpfosten samt Betonfundament mit.

Wer kann Angaben zu dem flüchtigen Fahrzeug und Fahrer machen? Hinweise bitte an die Polizei in Warendorf, Telefon 02581/94100-0.

———————-
Ahlen
———————-
Motorradfahrer bei Verkehrsunfall leicht verletzt

Leichte Verletzungen erlitt ein 67-jähriger Motorradfahrer aus Münster bei einem Verkehrsunfall, der sich am Sonntag, 30.08.2015, gegen 11:45 Uhr, auf der Hauptstraße in Ahlen-Vorhelm ereignete.

Ein 85-jähriger Ahlener fuhr auf der Hauptstraße mit seinem PKW Ford in Höhe der Hausnummer 32 vom rechten Fahrbahnrand an, um nach links auf einen Kundenparkplatz abzubiegen.

Dabei kam es zu einem seitlichen Kontakt mit einem nachfolgenden Motorrad eines 67-jährigen Münsteraners. Der Motorradfahrer stürzte und erlitt dabei leichte Verletzungen. Er wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren.

Der Sachschaden wird auf etwa 4.500 Euro geschätzt. Für die Zeit der Unfallaufnahme war die Hauptstraße in Vorhelm für etwa eine Stunde gesperrt

———————-
Ahlen
———————-
Einbrüche in Gartenlauben

In der Nacht zu Samstag, 29.8.2015, brachen unbekannte Personen in vier Gartenlauben der Kleingartenanlage an der Straße Thielbrede in Ahlen ein. Der oder die Täter erbeuteten dort einen Werkzeugkoffer und eine Bohrmaschine. Hinweise zu den Aufbrüchen bitte an die Polizei in Ahlen, Telefon 02382/965-0.

———————-
Ahlen
———————-
Drei Fahrzeuge beschädigt

In der Nacht zu Montag, 31.8.2015, wurden in Ahlen drei Fahrzeuge beschädigt. In allen Fällen schlug der oder die Täter Scheiben mit einem Stein ein. Die Autos standen auf der Geibelstraße, der Lessingstraße und der Kurvenstraße. Wer hat die Vorfälle beobachtet oder kann Angaben zu möglichen Tätern machen?
Hinweise bitte an die Polizei in Ahlen, Telefon 02382/965-0.

———————-
Ahlen
———————-
betrunken mit Leichtkraftrad unterwegs

Ein 23-jähriger Ahlener fuhr am Samstag, den 29.08.15, gegen 21:28 Uhr mit einem Motorroller auf der Klosterstraße ohne Helm. Zeugen konnten beobachten, wie der Ahlener stürzte und sich anschließend zu Fuß entfernte. Durch die eingesetzten Beamten der PW Ahlen konnte er angehalten und kontrolliert werden.

Bei der Durchsuchung der Person wurden Betäubungsmittel aufgefunden. Der Ahlener versuchte einen Rollerschlüssel fallen zu lassen und fort zu treten.

Gegen die anschließenden Maßnahmen der Polizeibeamten leistete der Ahlener Widerstand. Er wurde der Wache Ahlen zugeführt, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde.

Gegen den 23-jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Fahrens unter Alkoholeinfluss, wegen des Besitzes von Betäubungsmitteln, sowie wegen Widerstand eingeleitet. Er wurde in Gewahrsam genommen.

———————-
Telgte
———————-
Autofahrer bei Unfall tödlich verletzt

Am Montag, 31.8.2015, wurde gegen 5.25 Uhr, ein Autofahrer bei einem Unfall auf der Wolbecker Straße in Telgte tödlich verletzt. Der 56-jährige Freckenhorster befuhr mit seinem Pkw die L 585 in Richtung Telgte und geriet frontal gegen einen quer auf seiner Fahrbahn stehenden Sattelauflieger eines Lkw. Der 48-jährige Fahrer des Sattelzuges wendete sein Fahrzeug rückwärts in einer abgehenden Straße.

Dabei blockierte er die gesamte Fahrbahn der Wolbecker Straße und es kam zu dem tödlichen Zusammenstoß. Der Wuppertaler hatte sich verfahren und wollte nach Telgte zurückfahren.

Die Sattelzugmaschine sowie der Pkw wurden sichergestellt und ein Sachverständiger eingeschaltet. Durch den Zusammenstoß wurde der Tank der Sattelzugmaschine beschädigt, so dass der Kraftstoff abgepumpt werden musste. Die L 585 war zwischen Telgte und der Kreuzung zur L 793 für rund dreieinhalb Stunden gesperrt. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden wird auf 6.000 Euro geschätzt.

———————-
Drensteinfurt
———————-
Werkzeuge aus Betrieb gestohlen

sUnbekannte Personen brachen in der Nacht zu Montag, 31.8.2015, in einen Gartenbaubetrieb in der Bauernschaft Hemmer in Rinkerode ein. Aus einem Lagerraum stahlen die Einbrecher eine Vielzahl von elektrischen Gartengeräten. Hinweise zu dem Einbruch bitte an die Polizei in Ahlen, Telefon 02382/965-0.

———————-
Telgte
———————-
an 4 Fahrzeugen Reifen zerstochen

In der Nacht von Freitag, den 28.08.2015 auf Samstag, den 29.08.2015 kam es zu 4 Sachbeschädigungen an Fahrzeugen.
An der Grabenstraße wurden an einem Audi und an einem weißen Mini Reifen zerstochen. An der Ritterstraße wurden zwei VW Transporter angegangen und deren Reifen zerstochen.

Die Polizei bittet um ihr Mithilfe. Wer hat verdächtige Personen an der Ritter- oder Grabenstraße gesehen? Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei in Warendorf unter der Telefonnummer 02581-941000.

———————-
Beckum
———————-
Einbruch in Fahrradgeschäft

Zwei unbekannte Personen brachen am 29.08.15, gegen 01:40 Uhr in ein Fahrradgeschäft in Beckum an der Straße Ostwall ein. Die beiden männlichen Personen drangen gewaltsam in das Fahrradgeschäft ein und entwendeten 2 Mountainbikes in schwarz-blau bzw. schwarz-grün, auf denen sie anschließend flüchteten.

Die eine Person trug eine auffällige weiße Kappe, die sie tief ins Gesicht gezogen hatte. Die andere Person hatte auffällige lange, schwarze Haare mit Zopf.

Wer kann zur Aufklärung des Einbruches beitragen? Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei in Beckum unter Telefon 02522-9110.

———————-
Beckum
———————-
Fahrradfahrer schwerverletzt.

Am Freitag, 28.08.2015, um 12.40 Uhr, befuhr ein 68jähriger Beckumer mit seinem Fahrrad in Beckum, Windmühlenstraße, den rechten Radweg, aus Richtung Zementstraße kommend in Richtung Nordring. In Höhe einer Firmenzufahrt kam es zum Zusammenstoß mit einem LKW, der von einem 37jährigen aus Unna geführt wurde. Der Lkw beabsichtigte nach links in die Windmühlenstraße einzubiegen. Der Radfahrer stürzte und zog sich schwere Verletzungen zu.

Er wurde vor Ort von Rettungssanitätern versorgt und einem Krankenhaus zugeführt.

An beiden Fahrzeugen entstand augenscheinlich kein Sachschaden.

———————-
Beckum
———————-
Ladendiebe stehlen zahlreiche Flaschen Alkohol

Am Freitag, 28.8.2015, stahlen zwei Ladendiebe zahlreiche Flaschen Alkohol aus einem Verbrauchermarkt an der Sternstraße in Beckum. Ein Mitarbeiter hatte die beiden Männer bei dem Diebstahl beobachtet und folgte ihnen, nachdem die das Geschäft verlassen hatten. Die Täter begaben sich zu einem weiteren Geschäft an der Vorhelmer Straße.

Bei der Durchsuchung der Rucksäcke der Ladendiebe fand die Polizei 21 Flaschen Alkohol sowie Kaffee und andere Gegenstände aus vermutlich zwei Märkten. Die Polizei nahm den 36-jährigen Dortmunder und seinen 36-jährigen Mittäter mit zur Polizeiwache. Dort wurden sie erkennungsdienstlich behandelt und ihre Personalien festgestellt.

———————-
Beckum
———————-
Unfallflüchtiger konnte ermittelt werden.

Am 28.08.2015,um 12.02 Uhr, befuhr ein 23-jähriger aus Beckum die L808 aus Richtung Beckum kommend in Fahrtrichtung Herzfeld. Ca. 2km hinter dem Ortsausgang Beckum kam er nach links von der Fahrbahn ab. Anschließend fuhr er mit dem PKW in einen angrenzenden Graben. Dabei beschädigte er ein Verkehrszeichen und zwei Gartenzäune. Danach setzte er seine Fahrt mit dem beschädigten PKW unerlaubt fort. Dabei konnte er von Zeugen beobachtet werden.
Diese konnten das Kennzeichen ablesen.

Seinen PKW stellte er in unmittelbarer Nähe in einem Waldstück ab. Der 23-jährige konnte im Rahmen der Fahndung an der Wohnanschrift angetroffen werden. Er wies leichte Verletzungen auf und wurde mit einem RTW in das Krankenhaus Beckum verbracht.

———————-
Sendenhorst
———————-
Viehtransporter stürzt um – 40 Schweine verendet

40 Schweine sind am Samstag, 29.08.2015, bei einem Verkehrsunfall eines Viehtransporters in Sendenhorst verendet.

Ein 55-jähriger Fahrer eines mit knapp 100 Schweinen beladenen Viehtransporters aus Unna befuhr gegen 09:05 Uhr einen Wirtschaftsweg in der Bauernschaft Jönsthövel.

Im Verlauf einer Rechtskurve kam der Transporter aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab, stürzte um und blieb auf der Seite liegen. Hierbei wurde der Fahrer des LKW leicht verletzt. Er wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren.

Insgesamt verendeten 40 Schweine. Die überlebenden Tiere wurden mit Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr in einen anderen Transporter umgeladen. Ein Veterinär wurde bei den Bergungsmaßnahmen hinzugezogen.

Es entstand ein geschätzter Schaden von etwa 30.000,- Euro.

———————-
Everswinkel
———————-
Fußgängerin bei Verkehrsunfall leicht verletzt

Leichte Verletzungen erlitt eine Fußgängerin bei einem Verkehrsunfall, der sich am Samstag, 29.08.2015, gegen 11:30 Uhr, in Everwinkel auf der Bergstraße ereignete.

Ein 56-jähriger Everswinkeler befuhr mit seinem PKW die Dr.-Pöllmann-Straße und beabsichtigte nach links auf die Bergstraße abzubiegen. Dabei übersah er eine 39-jährige Everswinklerin, die auf dem Gehweg der Bergstraße in Richtung Norden ging.

Der PKW fuhr der Fußgängerin über den Fuß. Sie kam daraufhin zu Fall und verletzte sich leicht. Ein sieben Wochen altes Kind, welches von der Fußgängerin in einem Brusttragegeschirr getragen wurde, blieb unverletzt. Die 39-Jährige wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren.

———————-
Beelen
———————-
versuchter Raub auf Lebensmittelgeschäft

Am 29.08.15, gegen 00:10 Uhr betraten zwei unbekannte Personen ein Lebensmittel- und Haushaltswarengeschäft an der Warendorfer Str. in Beelen. Unter Vorhalt einer schwarzen Pistole forderte einer der Täter mit den Worten „Money, Money“ Geld. Der zweite Täter hob währenddessen drohend einen Baseballschläger.

Der 42-jährige Geschäftsinhaber nahm sein in der Nähe liegendes Mobiltelefon auf und drohte die Polizei zu rufen. Daraufhin flüchteten die Täter fußläufig in die Gartenstraße in Richtung Bahngleise. Erst nachdem der 42-jährige Beelener sein Geschäft verschlossen und selbst im Nahbereich nach den Tätern geschaut hatte, informierte er den Hauseigentümer, welcher dann tatsächlich die Polizei verständigte.

Die Täter werden wie folgte beschrieben Täter

1: männlich, ca. 20 Jahre alt, ca. 185cm, englischsprachig, bekleidet mit schwarzer Weste und schwarzem Pullover, maskiert, bewaffnet mit einer schwarzen Pistole. Täter

2: männlich, ca. 20 Jahre alt, ca.
185cm, bekleidet mit weißer Weste und weißem Pullover, helle Hautfarbe, gepflegter 3- Tage-Bart, bewaffnet mit einem Baseballschläger.

Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei in Warendorf unter der Telefonnummer 02581-941000.

———————-
Beelen
———————-
Fahrer eines Fahrzeugs gesucht

Gesucht wird der Fahrer eines Fahrzeugs, der am Montag, 30.8.2015, gegen 6.40 Uhr die Straße Am Axtbach in Beelen befuhr. In Höhe der Zufahrt zum Tulpenweg befand sich der Pkw sehr weit links, so dass ein entgegenkommender Radfahrer zu Fall kam. Der 18-Jährige verletzte sich dabei schwer. Rettungskräfte brachten ihn in ein Krankenhaus.

Der Fahrer oder die Fahrerin des Pkw setzte seine Fahrt vor, ohne sich um den Verletzten zu kümmern. Bei dem gesuchten Pkw könnte es sich um einen dunkelgrünen Opel Kombi gehandelt haben.

Wer hat den Unfall am Montagmorgen beobachtet? Wer kann Angaben zu dem flüchtigen Fahrer und Fahrzeug machen? Hinweise bitte an die Polizei in Warendorf, Telefon 02581/94100-0.

———————-
Ostbevern
———————-
Exhibitionist belästigt Joggerinnen

Ein bisher unbekannter Exhibitionist belästigte am Sonntag 30.08.2015, gegen 08:40 Uhr, zwei Joggerinnen in Ostbevern.

Die beiden Frauen joggten mit etwas Abstand auf dem Fuß-Radweg parallel zur Bundesstraße 51. Etwa in der Nähe einer Tankstelle befand sich eine männliche Person auf eine Parkbank. Diese Person zeigte sich den beiden Frauen in schamverletzender Art und Weise. Die Frauen konnten im Anschluss flüchten.

Der männliche Täter wird wie folgt beschreiben: ca. 35 bis 40 Jahre alt, dunkle Haare, frisch rasiertes Gesicht, insgesamt gepflegte Erscheinung. Der Täter trug ein dunkelblaues Polohemd und eine hellblaue Jeans.

Der Täter war offensichtlich mit einem Fahrrad unterwegs. Hierbei handelte es sich um ein dunkles schwarz-graues Herrenfahrrad.
Eventuell hatte das Fahrrad einen Korb.

Die Polizei bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise zu dem möglichen Täter geben können, sich bei der Polizeiwache Warendorf, Telefon 02581-941000 zu melden.

———————-
Oelde
———————-
Unfallverursacher gesucht

Gesucht wird der Verursacher eines Verkehrsunfalls, der sich am Freitag, 28.8.2015, zwischen 15.00 Uhr und 15.20 Uhr, in Oelde, In der Geist ereignete. Der Unbekannte fuhr mit seinem – möglicherweise blauen – Fahrzeug gegen einen grauen VW Passat, der auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes stand.
Hinweise zu dem Unfallflüchtigen bitte an die Polizei in Oelde, Telefon 02522/915-0.

———————-
Wadersloh
———————-
Fahrzeug nach Einbruch flüchtig

Am Sonntag, 30.8.2015, gegen 13.45 Uhr versuchten Einbrecher in ein Wohnhaus an der Suderlager Straße in Liesborn zu gelangen. Aufgrund einer zusätzlichen Sicherung an der Terrassentür gelang ihnen das Vorhaben nicht. Zeugen beobachteten die Täter, bei denen es sich um zwei Männer und eine Frau handelte. Diese flüchteten mit einen dunklen Pkw Renault, mit Gütersloher Kennung.

Hinweise zu dem Einbruch nimmt die Polizei in Beckum, Telefon 02521/911-0, entgegen.

******************************
Hamm
———————-
Autoaufbrecher erwischt

Samstagnacht (29.8.15, 23.40 Uhr) erwischte eine Autofahrerin auf dem Parkstreifen am Friedhof an der Jürgen-Graef-Allee einen Autoaufbrecher. Der unbekannte Mann saß auf dem Beifahrersitz ihres Smarts. Gemeinsam mit zwei Zeugen konnte sie den Mann zunächst festgehalten. Doch noch bevor die Polizei eintraf, riss er sich los und lief ohne Beute in Richtung Tennishalle davon.

Er ist zirka 20 Jahre alt, 1,80 Meter groß und schlank. Er hat eine dunkle Hautfarbe und spricht französisch und spanisch. Zu einer blauen Jeans und einem schwarzen Kapuzenshirt trug der Unbekannte eine Baseballkappe und weiße Kopfhörer. An dem Auto entstand geringer Sachschaden. Hinweise von Zeugen nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02381 916-0 entgegen.

———————-
Hamm
———————-
Zeugen gesucht: Jugendliche beschädigen Außenspiegel

Nachdem zwei Jugendliche am frühen Sonntagmorgen (20.8.15) auf dem Kormoranweg den Außenspiegel eines grauen VW Polos beschädigten, sucht die Polizei nach weiteren Zeugen.

Gegen 0.30 Uhr konnten zwei Zeugen einen der Randalierer zunächst festhalten. Der junge Mann riss sich aber los und kam unerkannt davon. Beide werden als etwa 17 Jahre alt und schlank beschrieben.
Einer von ihnen ist 1,70 bis 1,75 Meter groß und hat ein sehr schmales Gesicht. Er hat schwarze Haare, die an den Seiten abrasiert sind. Neben einer dunklen Jeans trug er in der Nacht einen weinroten Kapuzenpullover mit einer schwarz-weißen Aufschrift „Manhattan“. Er hatte außerdem einen schwarzen Rucksack dabei. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381 916-0 entgegen.

———————-
Hamm
———————-
Ein Verletzter bei Auffahrunfall

Bei einem Verkehrsunfall auf dem Herringer Weg wurde am 30. August 2015, gegen 15.10 Uhr, ein 48-jähriger Pkw-Fahrer aus Hamm leicht verletzt. Zur Unfallzeit stand der Verletzte mit seinem roten VW vor einer Rotlicht zeigenden Lichtzeichenanlage. Als die Lichtzeichenanlage auf Grünlich umschaltete, fuhr eine nachfolgende 24-jährige Frau aus Hamm mit ihrem Suzuki an, obwohl der VW noch nicht angefahren war. Hierbei kam es zu einem Auffahrunfall, bei dem der VW-Fahrer verletzt wurde. Es entstand ein Sachschaden von 3000 Euro.

———————-
Hamm
———————-
Verkehrsunfall auf der Adenauerallee

Offenbar infolge eines medizinischen Notfalls touchierte ein 58-jähriger Opel-Fahrer Montagmittag (31.8.15, 11.55 Uhr) auf der Adenauerallee zunächst zwei geparkte Autos, bevor er nach links von der Straße abkam. Dort prallte er gegen einen Laternenmast.

Nachdem der 58-Jährige vor Ort von einem Notarzt behandelt wurde, brachte ihn ein Rettungswagen ins Krankenhaus. Es entstanden Sachschäden in Höhe von rund 10000 Euro.

———————-
Hamm
———————-
Zeugen für Unfallflucht gesucht

Nach einer Unfallflucht auf dem Sparkassenparkplatz an der Unnaer Straße sucht die Polizei den Verursacher. Dort wurde am Sonntag zwischen 12 Uhr und 18.30 Uhr ein grauer Ford Fiesta angefahren. Der Unfall könnte auch auf dem Rossmann-Parkplatz an der Reginenstraße verursacht wurden sein. Der Sachschaden beträgt etwa 1500 Euro. Hinweise erbittet die Polizei Hamm an die Telefonnummer 02381 916-0.

———————-
Hamm
———————-
Beim Einparken von der Bremse abgerutscht

Montagvormittag (31.8.15, 10.50 Uhr) prallte ein 82-jähriger Volvo-Fahrer auf einem Parkplatz am Südring gegen eine Betonmauer und verletzte sich leicht. Beim Einparken war er vermutlich vom Bremspedal abgerutscht und das Gaspedal durchgedrückt.
Es entstanden Sachschäden in Höhe von 2500 Euro. Der Senior konnte das Krankenhaus nach ambulanter Behandlung verlassen.

———————-
Hamm
———————-
Einbruch in Obergeschosswohnung

Bei einem Einbruch in die Obergeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses an der Heßlerstraße erbeuteten Unbekannte in der Zeit von Sonntag, 23. August, 11.30 Uhr bis Sonntag, 30. August, 17.30 Uhr, Bargeld. Die Einbrecher drangen über die Eingangstür in die Wohnung ein und durchsuchten dort Schränke und Schubladen.

Hinweise nimmt die Polizei Hamm unter der Rufnummer 02381 916-0 entgegen.

———————-
Hamm
———————-
Verletzter Junge bei ungewöhnlichem Verkehrsunfall

Am Sonntag, 30. August wurde ein 11-jähriger Junge aus Hamm bei einem äußerst ungewöhnlichen Verkehrsunfall leicht verletzt. Der Schüler benutzte gegen 10.15 Uhr den nördlichen Fuß- und Radweg des Alten Uentroper Weges mit seinem Skateboard. Ihm entgegen kam auf der Fahrbahn stadteinwärts ein 27-jähriger Mofafahrer, ebenfalls aus Hamm. Ohne ersichtlichen Grund stürzte der Skateboardfahrer.

Das Board rollte auf die Fahrbahn des Alten Uentroper Weges. Dabei wiederum berührte das Skateboard das Vorderrad des Piaggio Mofas. Das Board wurde dadurch in die Luft geschleudert und traf den 11-Jährigen am Kopf. Er wurde dabei leicht verletzt. Ein Hammer Krankenhaus konnte er nach ambulanter Behandlung verlassen.

Der Mofafahrer blieb unverletzt. Sachschaden entstand nicht.

———————-
Hamm
———————-
Verkehrsunfall mit leicht verletzter Radlerin

Am Sonntag, 30. August wurde eine 50-jährige Radfahrerin aus Hamm bei einem Unfall leicht verletzt. Sie befuhr gegen 9.45 Uhr die Marker Dorfstraße. Bei einem Bremsvorgang stürzte sie nach vorne über den Lenker. Dabei wurde sie leicht verletzt. Die Frau wurde mit einem Rettungswagen einem Hammer Krankenhaus zugeführt. Dieses konnte sie nach ambulanter Behandlung verlassen. Es entstand ein Sachschaden von etwa 100 Euro.

———————-
Hamm
———————-
Verkehrsunfall mit schwer verletztem Kradfahrer

Am Samstag, 29. August wurde ein 43- Kradfahrer aus Werl bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt. Er befuhr gegen 22.40 Uhr die Frielinghauser Straße in südliche Richtung. Dabei kam er nach rechts vor der Fahrbahn ab und stürzte in einen Graben. Er verletzte sich so schwer, dass er zur stationären Behandlung in ein Hammer Krankenhaus gebracht wurde. Es entstand ein geschätzter Sachschaden von 2000 Euro.

———————-
Hamm
———————-
Weißer Kastenwagen nach Unfallflucht gesucht

Nach einer Unfallflucht auf der Werler Straße sucht die Polizei einen weißen Kastenwagen mit Bielefelder Kennzeichen. Am Samstag, 29. August, gegen 8.30 Uhr, war ein 55-jähriger Mann aus Hamm mit seinem Mazda auf der Werler Straße stadtauswärts unterwegs.

Wenige Meter hinter der Einmündung Veilchenstraße fuhr ein weißer Kastenwagen vom Fahrbahnrand in den fließenden Verkehr ein und kollidierte mit dem vorbeifahrenden Auto des Hammers. Nach dem Unfall bog der Fahrer des Transporters in die Fritz-Reuter-Straße ein und entfernte sich in unbekannte Richtung. An dem flüchtigen Fahrzeug soll sich ein Bielefelder Kennzeichen befunden haben. Der Sachschaden an dem Mazda beträgt etwa 2500 Euro.
Hinweise erbittet die Polizei Hamm an die Telefonnummer 02381 916-0.

******************************
Kreis Borken
———————-
Bilanz der Aktionswoche „Augen auf – Taschen zu“

Wie bereits berichtet, beteiligte sich die Polizei im Kreis Borken in der vergangenen Woche an der landesweiten Kampagne zur Bekämpfung des Taschen- und Handydiebstahls.

An den verschiedenen Infoständen ließen sich viele Bürgerinnen und Bürger beraten. Dabei ging es nicht nur um den Taschendiebstahl – die Bürgerinnen und Bürger informierten sich auch zum Thema „Schutz vor Einbrechern“ und klammerten Verkehrsthemen (z.B. Raserei in Wohngebieten oder Sicherheit auf Schulwegen) nicht aus. In Gronau wurden die Infostände zusammen mit dem Ordnungsamt durchgeführt – wie auch bei den turnusmäßigen Gronauer Bürgergesprächen üblich.

Neben den präventiven, beratenden Tätigkeiten führte die Polizei in Gronau zusammen mit der Bundespolizei an mehreren Tagen Kontrollen im Bereich des Bahnhofs, in den Zügen und im Grenzbereich durch.

Neben verschiedenen Verkehrsverstößen (Drogen im Straßenverkehr, Mobiltelefonbenutzung während der Fahrt, Rotlichtmissachtung, nicht angelegte Sicherheitsgurte, Fahren auf der falschen Straßenseite bzw.
auf dem Gehweg) stellten die Beamten dabei auch mehrere Straftaten gegen das Betäubungsmittelgesetzt ( Fälle des Drogenschmuggels) fest und nahmen einen 29-jährigen Intensivtäter aus Gronau nach einem Fahrraddiebstahl fest.

In mehreren Fällen wurden verdächtige Personen überprüft (z.B.
zwei wegen Raubes und Diebstahls bekannte Personen aus Ostwestfalen und mehrere Spendensammler aus Rumänien). Konkrete Straftaten konnten den Personen zum Zeitpunkt der Überprüfung nicht nachgewiesen werden.
Die Überprüfungsergebnisse zur den mutmaßlichen Spendentrickbetrügern fließen in die zentralen Dateien ein, da davon auszugehen ist, dass die Personen überörtlich tätig werden.

———————-
Ahaus
———————-
Mofa frisiert / Strafanzeige

Am Sonntag befuhr ein 15-jähriger Schüler aus Ahaus gegen 15.00 Uhr die Stadtlohner Straße. Hinter ihm fuhr ein Motorradpolizist, der den Schüler kurz darauf aufgrund der auffällig hohen Geschwindigkeit des Motorrollers anhielt und kontrollierte. Dabei wurde festgestellt, dass die Geschwindigkeit des Mofarollers deutlich höher war als die erlaubten 25 km/h.

Für das Führen des Motorrollers wäre somit eine Fahrerlaubnis erforderlich gewesen. Da der Schüler lediglich im Besitz einer Mofa-Prüfbescheinigung ist, hat er eine Straftat begangen. Der Polizeibeamte untersagte die Weiterfahrt und leitete ein Strafverfahren ein.

———————-
Velen
———————-
Einbruch in Pfarrheim

Am Sonntagmorgen konnte ein noch unbekannter Einbrecher ein Kellerfenster des Pfarrheims öffnen und so in das Gebäude eindringen. Als er versuchte, im Obergeschoss mit einem Feuerlöscher die Glastür zur Bücherei einzuschlagen, wurden im Haus wohnende Zeugen geweckt. Als die Zeugen nach dem Rechten sahen, flüchtete der Täter. Der Einbrecher ist ca. 180 cm groß, nicht kräftig und war dunkel gekleidet. Entwendet wurden vier Laptops, eine Geldkassette, eine Video- und eine Fotokamera. Hinweise bitte an die Kripo in Borken (02861-9000).

———————-
Heek
———————-
Einbruch in Wohnhaus

Am Samstag hebelten Einbrecher eine Nebentür eines Wohnhauses an der Ochtruper Straße auf. Das Haus wurde komplett durchsucht und schließlich ein frei stehender Tresor mit Bargeld entwendet. Hinweise bitte an die Kripo in Gronau (02562-9260).

———————-
Reken
———————-
Einbruch in Wohnhaus

Am Montagmorgen warfen noch unbekannte Täter mit einem Stein ein Fenster eines alleinstehenden Wohnhauses am Kreulkerhook ein. Das Haus wurde komplett durchsucht und Bargeld entwendet. Hinweise bitte an die Kripo in Borken (02861-9000).

———————-
Borken
———————-
Vorfälle im Stadtpark und auf dem Schützenfest

In der Nacht zum Sonntag kam es im Borkener Stadtpark zu mehreren Polizeieinsätzen – verursacht durch (einzelne) Besucher des Schützenfestes.

Zwischen 02.00 Uhr und 03.00 Uhr schlug ein 36-jähriger Borkener eine noch unbekannte Person und versuchte, eine weitere Person mit einem Bierglas zu schlagen. Zeuge ist ein Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes. Die Geschädigten sind noch nicht bekannt. Sie werden gebeten, sich bei der Kripo in Borken (02861-9000) zu melden.
Gegen 04.00 Uhr kam es im Stadtpark zu einer Schlägerei mit mehreren Personen, wobei ein 20-Jähriger aus Velen leicht verletzt wurde. Die Täter sind noch nicht bekannt.

Zwischen 04.00 Uhr und 04.25 Uhr wurde ein 59-jähriger Mann aus Borken nach eigenen Angaben im Stadtpark durch einen Mann geschlagen.
Der Täter habe ihm das Portemonnaie geraubt, gab der stark alkoholisierte Geschädigte bei der Anzeigenerstattung an. Der Täter wird wie folgt beschrieben: Ca. 180 cm groß, ca. 35 Jahre alt, kurze schwarze Haare, dunkelhäutig, Piercing im Ohr, bekleidet mit einem weißen Tank-Top mit Streifen und einer dunklen Hose.

Hinweise bitte an die Kripo in Borken (02861-9000).

Bis 06.00 Uhr kam es immer wieder zu Ruhestörungen durch stark alkoholisierte Personen. Die Beamten sprachen Platzverweise aus. Die Polizei blieb bis in die frühen Morgenstunden mit mehreren Beamten vor Ort und sorgte für eine möglichst ungestörte Abwanderung der Festzeltgäste.

———————-
Bocholt
———————-
24-Jähriger leistet Widerstand gegen Polizeibeamte

Am Sonntag randalierte ein 24-jähriger Bocholter auf der Getrudenstraße und fuhr dabei auch im Laufe eines Streits mit seinem Fahrrad auf eine 62-jährige Frau zu. Diese wurde zwar getroffen, dabei aber nicht verletzt.

Die Beamten sprachen dem 24-Jährigen einen Platzverweis aus. Da er diesem aber nicht nachkam, wurde er durch die Beamten in Gewahrsam genommen. Gegen die Maßnahme leistete er körperlichen Widerstand und beleidigte die Beamten. Einer der Polizisten wurde leicht verletzt.

Auf der Wache beruhigte sich der 24-Jährige und konnte kurze Zeit später wieder entlassen werden. Die Beamten leiteten ein Strafverfahren ein.

———————-
Rhede
———————-
Handtasche geraubt

Am Sonntagabend verließ eine 22-jährige Frau aus Rhede gegen 21.25 Uhr ein Eiscafé an der Bahnhofstraße. Kurz darauf entriss ihr ein unbekannter Täter die Handtasche, die sie über die Schulter gehängt hatte. Der Täter ist ca. 190 cm groß, ca. 18 bis 22 Jahre alt und dünn. Er war mit einer hellen Skaterhose und einem dunklen Oberteil bekleidet und trug eine schwarze Baseballkappe.
Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (Telefon 02871 / 299-0).

———————-
Vreden
———————-
Schlägerei vor Diskothek – Polizei sucht Zeugen

Am Sonntag kam es gegen 05:55 Uhr vor der Diskothek an der Straße „Up de Hacke“ zu einer Schlägerei. Dabei wurde ein 25-jähriger albanischer Asylbewerber vermutlich mit einer abgebrochenen Flasche von einem bisher unbekannten Täter verletzt.

Seine Schnittwunde ließ der 25-Jährige im Stadtlohner Krankenhaus behandeln. Hinweise auf eine ausländerfeindliche Straftat liegen bisher nicht vor. Die Polizei bittet Zeugen, sich bei der Kripo in Ahaus (Telefon 02561 / 926-0) zu melden.

******************************
Kreis Coesfeld
———————-
Dülmener Straße/ Körperverletzung

Am 30.08.15, um 03.30 Uhr, wurde eine vierköpfige Familie aus Coesfeld auf der Dülmener Straße in Höhe der Westfalentankstelle von vier unbekannten jungen Männern in ein Streitgespräch verwickelt. Als sie die 24- jährige Tochter bedrängten, kam ihr ihr 26-jähriger Bruder zur Hilfe. Die Unbekannten schlugen ihn und traten auf ihn ein, als er auf dem Boden lag. Er musste verletzt mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden.

Die Täter flüchteten in Richtung Innenstadt. Beschreibung:
ca. 20-25 Jahre alt, ca. 165-175cm groß,Südeuropäer, sportliche Figur, zwei Täter führten ein Fahrrad mit sich. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541/140.

———————-
Nottuln
———————-
Buckenkamp/ Raub

Am 29.08.15, gegen 10.15 Uhr, wurde ein 59- jährige Nottulnerin von einem derzeit unbekannten Mann kurz vor dem Parkplatz Buckenkamp angesprochen. Er hielt ihr einen Zettel und einen Kugelschreiber vor. Plötzlich griff er nach ihrer goldenen Halskette mit grünen und roten ovalen Steinen und sie ihr vom Hals.
Anschließend flüchtete er in Richtung Hagenstraße. Der Wert der Kette wird mit 500,- Euro angegeben. Täterbeschreibung: männlich, ca. 20-25 Jahre alt, ca. 170-175cm groß, schwarze glatte Haare,helle Haut, sprach hochdeutsch, hellblaues unifarbiges Kurzarmhemd, mittelblaue Jeans Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.:
02541/140.

———————-
Billerbeck
———————-
Darfelder Straße, Einbruch in Tankstelle

Am 31.08.15, 01.15 Uhr beobachtete ein aufmerksamer Zeuge wie zwei bisher unbekannte Täter mit einem hellen PKW auf das Tankstellengelände an der Darfelder Straße fuhren.

Anschließend schlugen sie die Glasschiebetür des Tankstellengebäudes ein. Sie entwendeten eine bisher unbekannte Menge an Zigarettenstangen. Anschließend flüchteten die beiden Täter in ihrem PKW in Richtung Industriestraße. Die Fahndung nach den Tätern verlief bisher ohne Erkenntnisse. Weitere Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten sich mit der Polizei in Coesfeld, Tel.: 02541-140, in Verbindung zu setzen.

———————-
Ascheberg
———————-
An der Hansalinie, Einbruch in Baufirma

In der Zeit vom 28.08.15, 17.00 Uhr bis 30.08.15, 10.45 Uhr gelangten bisher unbekannte Täter durch aufbrechen eines Metalltores auf das Gelände einer Baufirma.Dort befindliche Container wurden aufgehebelt. Es wurden diverse Werkzeuge entwendet. Eine genaue Schadensaufstellung konnte zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme nicht gemacht werden. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten sich mit der Polizei in Lüdinghausen,Tel.: 02591-7930, in Verbindung zu setzen.

———————-
Nordkirchen
———————-
Parkplatz an der Alten Ascheberger Straße, Diebstahl aus PKW

In der Zeit vom 30.08.15, 10.15 bis 11.15 Uhr schlugen bisher unbekannte Täter die Scheibe eines geparkten schwarzen PKW VW Fox ein. Aus dem Auto entwendeten die Täter eine Damenhandtasche. Der Schaden wird mit 800 Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen, Tel.: 02591-7930, entgegen.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Hamm, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster, Hamm sowie dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die „Tagesaktuellen Meldungen“ auch Berichte der Feuerwehr Münster.

Elektrodenkessel im Wärmespeicher am Hafen angeliefert

Mit dieser technischen Innovation begegnen die Stadtwerke dem zeitweise entstehenden Stromüberangebot aus erneuerbaren Energien, deren Erzeugung je nach Wetterlage unterschiedlich ist: Der Elektrodenkessel gleicht diese Schwankungen im Stromnetz aus, indem er Strom aus dem Netz entnimmt und damit Fernwärmewasser erhitzt. … weiterlesen

Starke Gewitter ziehen auf

Im nördlichen Münsterland treten am frühen Sonntag einzelne stärkere Gewitter auf. Am Vormittag wird sich eine weitere Gewitterfront auch über dem Stadtgebiet Münster, Senden, Telgte und Teilen von Warendorf ausweiten, dabei Sturmböen mit Geschwindigkeiten zwischen 65 und 85 km/h (18 … weiterlesen

Sextaner hatten tierisches Vergnügen

Die traditionelle Exkursion der neuen Sextaner des Johann-Conrad-Schlaun-Gymnasiums in den Allwetterzoo war auch in diesem Jahr wieder ein tolles Erlebnis An einem sonnigen Freitag in der zweiten Schulwoche machten sich die Klassen 5A, 5B und 5C mit ihren Klassenlehrern auf … weiterlesen

Chipsystem für Schubkarren auf Friedhof

Ein neuer Service auf dem Stadtteilfriedhof Am Hohen Ufer in Angelmodde, wird nun von der Stadt Münster angeboten. Im Eingangsbereich hat die städtische Friedhofsverwaltung neue Abfallbehälter, Gießkannen und Schubkarren zur Verfügung gestellt. Die Schubkarren sind mit einem Zwei-Euro-Chipsystem ausgestattet. Werden … weiterlesen

Hier wird heute geblitzt

Heute am 29.08.2015 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen: In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko): Weseler Straße, Steinfurter Straße, Grevener Straße, Kolde Ring Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster … weiterlesen

Am Lagerfeuer mit König Willem-Alexander

Es war schon ein wenig wie der Koningsdag in den Niederlanden, zumindest für die Soldaten des ersten Korps mit ihren Familien und Freunden. Aber auch für viele Münsteraner war der gestrige Tag „Levensecht“ wie es Guus Meeuwis aus Holland wohl … weiterlesen

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 28.08.2015

———————- Münster ———————- 28-jähriger Mann angegriffen – Zeugen gesucht Am Donnerstagnachmittag (27.08.2015, 15:40 Uhr) griff ein Unbekannter einen 28-jährigen Mann auf der Manfred-von-Richthofen-Straße vermutlich mit einer Schreckschusspistole an. Der 28-Jährige war zu Fuß auf dem Gehweg in Richtung Wolbecker Straße … weiterlesen