Tagesarchive: 2. August 2015

Nach Brandstiftung Zugverkehr stark beeinträchtigt

Gestern am späten Nachmittag kam es im nördlichen Stadtgebiet von Münster im Bereich Hohen Heckenweg, an der Bahnstrecke nach Rheine durch Brandstiftung zum Feuer in einem Kabelschacht der Bahn. Hierbei wurden mehrere Signalkabel erheblich beschädigt.

Daher kommt es zu Störungen an Signal- und Bahnübergangsanlagen an den Strecken Münster – Rheine, Münster – Gronau sowie Münster – Rheda-Wiedenbrück (über Warendorf). Der Zugverkehr auf den genannten Strecken war heute fast den ganzen Tag unterbrochen.

Auf der Strecke Münster – Rheda-Wiedenbrück (über Warendorf) konnte der Zugverkehr jetzt schon wieder aufgenommen werden.

Züge des Fernverkehrs zwischen Münster und Rheine werden über Osnabrück umgeleitet und erhalten dadurch eine Verspätung von etwa 40 Minuten.

Im Regionalverkehr fallen voraussichtlich bis Montagnachmittag die Züge der Linien RE 7 (Krefeld – Rheine) sowie RE 15 (Münster – Emden) zwischen Münster und Rheine aus. Die Züge der Linie RB 64 entfallen zwischen Münster und Altenberge. Ersatzweise verkehren jeweils Busse.

Ab Montag, 3.8., 6 Uhr, können zunächst die Züge der RB 65 (Westfalenbahn) zwischen Münster und Rheine wieder verkehren.

Planen Sie ggf. mehr Zeit ein und informieren Sie sich aktuell. Auskünfte bekommen Sie unter www.bahn.de, in den mobilen Apps oder unter der Service-Nummer der Bahn 0180 6 99 66 33 (je Anruf aus dem deutschen Festnetz 20 ct, Mobilfunk max. 60 ct).