Tagesarchive: 13. August 2015

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 13.08.2015

———————-
Münster
———————-
Diebe stehlen Fahrradteile

Am Mittwoch (12.08., 16:00 Uhr) sah eine 29-jährige Spaziergängerin an der Straße Im Moorhock wie sich vier Jugendliche mit Werkzeug an einem silbernen Herrenrad der Marke Columbia zu schaffen machten. Dieses war an dem Metallpfosten einer Schutzhütte angeschlossen. Wenig später bemerkte sie, dass die Unbekannten die Laufräder und den Sattel mitgenommen hatten. Der Lenker hing demontiert an den Bremskabeln herunter.

Die männlichen Täter sind 14 bis 16 Jahre alt und trugen dunkle Kleidung. Drei Diebe sind dunkelhaarig, der Vierte ist blond und groß. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251-2750 entgegen.

———————-
Münster
———————-
12-jähriger Radfahrer fährt gegen Lkw und verletzt sich schwer

Ein 12-Jähriger fuhr am Mittwochnachmittag (12.08., 15.44 Uhr) an der Straße “An der Christuskirche” mit seinem Rad gegen einen Lkw und verletzte sich schwer. Der Junge war auf einem Verbindungsweg unterwegs und konnte an der Straße vor dem vorbeifahrenden Lkw nicht mehr rechtzeitig bremsen. Der 12-Jährige strauchelte gegen die hintere Doppelachse des Lkw und stürzte zu Boden. Der Junge kam schwer verletzt in ein Krankenhaus.

———————-
Bundespolizei
———————-
Übergriffe bei Rückreise vom DFB-Pokalspiel im Regionalexpress

Am Samstag (08.08.2015) gegen 20:10 Uhr kam es auf der Rückreise vom DFB-Pokalspiel SV Meppen – 1. FC Köln, nach Einfahrt des Regionalexpress 10227 aus Düsseldorf im Hauptbahnhof Münster zu Übergriffen seitens FC Köln Fans gegenüber Schalker Fans.

Mit Einfahrt des Regionalexpress RE 10227 aus Düsseldorf, der als RE 10232 von den Kölner Fans für die Rückfahrt genutzt werden sollte, erkannten die Kölner Fans unter den Reisenden Schalker Fans in Trikots. Sämtliche Kölner Fans drängten unter Gegröle sofort in den Zug. Hierbei wurden einige Schalker Fans körperlich angegriffen und die Trikots vom Leib gerissen, so dass sie zum Teil mit entblößten Oberkörpern den Zug verlassen mussten.

Nach jetziger Videoauswertung des Zuges durch die Bundespolizei konnten drei Geschädigte sowie drei Tatverdächtige festgestellt werden.

Die Bundespolizei leitete Ermittlungsverfahren wegen Gefährlicher Körperverletzung gegen Unbekannt ein.

Die in diesem Fall ermittelnde Bundespolizeiinspektion Münster bittet in diesem Zusammenhang um Mithilfe: Wer kann Angaben zu den geschilderten Übergriffen machen? Wer hat Personen gesehen oder gefilmt? Insbesondere bittet sie die Geschädigten, sich zu melden.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Bundespolizei unter der kostenfreien Servicenummer 0800-6888000 entgegen.

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Neuenkirchen
———————-
Einbrüche gemeldet

Unbekannte Einbrecher sind in der Nacht zum Donnerstag (13.08.2015) durch Neuenkirchen gezogen. Es wurden am Morgen Einbrüche in Wohn- und Geschäftsgebäude an der Ahornstraße, dem Mühlendamm, dem Feldhof, dem Westfalenring und der Hauptstraße gemeldet. In den Nachtstunden, nach 23.30 Uhr, sind die Diebe über ein Fenster in ein Wohnhaus an der Ahornstraße eingestiegen.

Anschließend durchsuchten sie in einigen Zimmern die Schränke und Schubladen. Bei einer ersten Durchsicht konnte nicht gesagt werden, ob die Täter etwas mitgenommen haben. Auch in einem Wohnhaus am Mühlendamm haben die Einbrecher in den Zimmern die Schränke und Behältnisse durchwühlt. Die Tatzeit kann hier auf den relativ kurzen Zeitraum zwischen 02.30 Uhr und 03.30 Uhr eingegrenzt werden. Die Überprüfung, was gestohlen wurde, ist auch hier noch nicht abgeschlossen. Am Westfalenring sind die Täter um 03.00 Uhr in ein zurzeit leerstehendes Einfamilienhaus eingestiegen. Offensichtlich erkannten die Täter diesen Umstand und verließen das Gebäude umgehend wieder. Hier meldete sich ein Zeuge, dem dort zur Tatzeit ein verdächtiger Mann aufgefallen war. Dieser war etwa 25 Jahre alt, 180 cm und hatte eine schmale Statur. Auch Geschäfte an der Hauptstraße und dem Feldhof waren Ziele von Einbrechern. Nachdem sie in ein Geschäftsgebäude gelangt waren, bissen sie sich an einem gut gesicherten Fitnessstudio die Zähne aus. Die besonders gesicherte Zugangstür hielt allen Einbruchversuchen stand. Hier waren die Täter nach 23.00 Uhr unterwegs. An einer Pizzeria an der Hauptstraße bemerkten Passanten gegen 02.30 Uhr eine zertrümmerte Fensterscheibe.

Die Schäden an dem aufgebrochenen Fenster und an einer Zugangstür betragen etwa 750 Euro. Es ist noch nicht abschließend geklärt, ob sich die Täter überhaupt in der Lokalität aufgehalten haben. Die Polizei sicherte an allen Tatorten die Spuren. Die Beamten bitten um Hinweise unter Telefon 05971-9384215. Sie fragen: Wer hat in den Nachtstunden verdächtige Personen oder Fahrzeuge bemerkt? Besonders interessant sind dabei die mit auswärtigen Kennzeichen.

———————-
Westerkappeln
———————-
Einbruch am Lerchenweg

Am Lerchenweg haben unbekannte Täter in der Nacht zum Donnerstag (13.08.2015) ein Wohnhaus durchsucht. Der oder die Einbrecher schlugen mit einem Stein ein Loch in eine Fensterscheibe und öffneten das Fenster anschließend. In dem Einfamilienhaus durchsuchten sie sämtliche Zimmer. Dabei durchwühlten sie die Schränke und Schubladen und warfen den Inhalt auf den Boden.

Die Täter öffneten eine Terrassentür und verließen das Wohnhaus darüber. Was die Einbrecher aus dem Gebäude entwendet haben, steht derzeit noch nicht fest. Der Schaden an dem Fenster beträgt etwa 250 Euro. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 05451-5914315.

Die Einbrecher waren in der Zeit zwischen Mittwochabend, 21.30 Uhr und Donnerstagmorgen, 09.45 Uhr, am Werk.

———————-
Ibbenbüren
———————-
Einbruch am Bahnhof

In der Nacht zum Donnerstag (13.08.2015), gegen 02.00 Uhr, wurde der Polizei ein Einbruch in die Gebäude des Ibbenbürener Bahnhofs gemeldet. Eine sofortige Überprüfung der Räume an der Wilhelmstraße ergab, dass sich darin keine Einbrecher mehr aufhielten. Diese waren vermutlich von Zeugen gestört worden und geflüchtet.

Der oder die Täter hatten zunächst eine Zugangstür aufgehebelt und waren so in einen Vorraum gelangt. Dort zertrümmerten sie zwei Glastüren bzw. -elemente, um in den Service-Bereich zu gelangen. Ob es den Tätern gelungen ist, etwas zu stehlen, steht derzeit noch nicht fest. Die angerichteten Sachschäden sind mit etwa 2.500 Euro nicht unerheblich.

Die Polizei sucht Zeugen, die insbesondere zwischen 02.00 Uhr und 02.15 Uhr im Bahnhof verdächtige Personen bemerkt haben. Hinweise zu dem Vorfall bittet an die Polizei in Ibbenbüren, Telefon 05451-5914315.

———————-
Ochtrup
———————-
Fahrrad sichergestellt

bmx1Die Ochtruper Polizei hat am Montagabend (10.08.2015) ein weißes BMX-Fahrrad der Marke Streetfighter “2Fast4You” sichergestellt, das offensichtlich irgendwo gestohlen worden ist. Es konnte bisher keinem Eigentümer zugeordnet werden. Die Polizei bittet den Geschädigten/Eigentümer, sich mit ihr in Verbindung zu setzen, Telefon 02553-93564155.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Ahlen
———————-
Lkw-Fahrer fuhr gegen Zaun

Am Donnerstag, 13.08.2015, fuhr ein unbekannter LKW-Fahrer gegen 8.35 Uhr vermutlich rückwärts in den Kiefernweg in Ahlen. Dabei geriet er nach rechts auf den Grünstreifen, beschädigte dort eine abgestellte Mülltonne und fuhr anschließend gegen einen Metallzaun eines Hauses. Der Fahrzeugführer setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Wer kann Informationen zu der Unfallflucht und dem Verursacher geben? Hinweise bitte an die Polizei in Ahlen, Telefon 02382-9650.

———————-
Oelde
———————-
Polizei setzte Hubschrauber zur Unterstützung ein

Die Polizei setzte zur Unterstützung bei einer Fahndung nach zwei Einbrechern am Donnerstag, 13.8.2015, in Oelde, einen Hubschrauber ein. Die beiden Männer versuchten eine Scheibe eines Wohnhauses an der Wiedenbrücker Straße einzuschlagen. Dies blieb einem 46-jährigen Mann nicht verborgen, der daraufhin die Polizei informierte.

Die Täter flüchteten daraufhin in ein benachbartes Maisfeld, so dass neben Streifenwagen auch der Polizeihubschrauber in die Fahndung eingebunden wurde. Die Gesuchten sind etwa 1,70 Meter groß. Ein Mann hatte seinen Kopf mit einer Kapuze bedeckt und der andere hatte graue Haare. Wer hat am Donnerstagmorgen im Bereich Wiedenbrücker Straße Personen beobachtet, die sich verdächtig verhielten? Wem sind Fahrzeuge aufgefallen?

Hinweise zu den Tätern nimmt die Polizei in Oelde, Telefon 025229150, entgegen.

———————-
Ennigerloh
———————-
Unfall führte zu Verkehrsbehinderungen

Am Donnerstag, 13.8.2015, führte ein Unfall um 7.05 Uhr zu Verkehrsbehinderungen auf der Neubeckumer Straße in Ennigerloh. Eine 22-jährige Ennigerloherin befuhr mit ihrem Auto den Elsaweg und wollte links auf die Neubeckumer Straße abbiegen.

Zeitgleich befuhr eine 43-jährige Frau aus Ennigerloh mit ihrem Auto die Neubeckumer Straße in Richtung Neubeckum. Im Einmündungsbereich kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Dabei verletzte sich die 43-Jährige leicht. Die beschädigten Fahrzeuge wurden abgeschleppt.

Der Sachschaden der Autos wird auf rund 4.500 Euro geschätzt. Der Verkehr wurde während der Unfallaufnahme einseitig an der Unfallstelle vorbeigeführt.

———————-
Sassenberg-Füchtorf
———————-
Fahrzeug beschädigt und geflüchtet

Ein unbekannter Fahrzeugführer fuhr am Montag, 10.08.2015, zwischen 10.45 Uhr und 11.15 Uhr, gegen einen Pkw, der vor einer Praxis auf der Emanuel-von-Ketteler-Straße in Füchtorf stand.

Der graue Jaguar wurde an der vorderen rechten Stoßstange beschädigt.

Der Unfallverursacher kümmerte sich nicht um den Unfall und fuhr davon. Hinweise zu der Unfallflucht nimmt die Polizei in Warendorf, Telefon 02581-941000, entgegen.

———————-
Sendenhorst
———————-
Kollision mit Kleinkraftrad

Ein 48-Jähriger aus Verl befuhr am 12.08.15, gegen 16:45 Uhr mit seinem Skoda den Wirtschaftsweg Steinkamps Heide in Richtung Füchtorfer Straße (B 475). In Höhe des Einmündungsbereiches Steinkamps Heide/ Steinkamps Heide übersah er das Kleinkraftrad eines 17-jährigen Füchtorfers, welcher den Wirtschaftsweg Steinkamps Heide in nördliche Richtung befuhr. Im Einmündungsbereich kollidierten die Fahrzeuge, wobei der 17-Jährige auf die Motorhaube aufgeladen und durch die Luft geschleudert wurde.

Er kam anschließend auf einem angrenzenden Acker zum Liegen. Durch den Aufprall zog er sich schwere Verletzungen zu. Er wurde mittels Rettungshubschrauber zu einem Krankenhaus nach Münster gebracht. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von ca. 4.700 Euro.

******************************
Hamm
———————-

———————-
Hamm
———————-
Polizeiliche Ermittlungen im Vergewaltigungsfall abgeschlossen

In dem Fall der Vergewaltigung einer 18-Jährigen am 8. August 2015 am Dunantweg hat die Polizei ihre Ermittlungen abgeschlossen. Bei den 19 und 23 Jahre alten Beschuldigten handelt es sich um Iraker, die in Hamm wohnen. Sie befinden sich in Untersuchungshaft. Ein Asylbewerber, hat mit seinem Hinweis maßgeblich zur Festnahme der Tatverdächtigen beigetragen.

———————-
Hamm
———————-
Seniorin wird Opfer eines Betrügers

Um eine fünfstellige Summe ärmer wurde eine 73-Jährige, die wohl einem Betrüger zum Opfer fiel. Die Hammerin hatte im April dieses Jahres auf eine Zeitungsannonce geantwortet.

Darin bot jemand den Ankauf alter Bekleidung und Pelzmänteln zu Höchstpreisen an. Die Seniorin empfing den Inserenten bei sich zu Hause. Ihre Pelze konnte er angeblich nicht gebrauchen, aber der Mann baute ein freundschaftliches Verhältnis zu der 73-Jährigen auf und besuchte sie häufiger. Dabei erklärte der Verdächtige mehrfach, in Notsituationen zu sein und dringend Geld zu benötigen. Die Seniorin gab ihm jedes Mal höhere Beträge. Als er diese trotz Aufforderung nicht zurückzahlte, schaltete sie schließlich die Polizei ein. Die Beamten konnten als Beschuldigten einen 62-Jährigen aus dem Ruhrgebiet ausfindig machen, Ermittlungen laufen noch. Die Polizei warnt davor, auf Anzeigen zu antworten, die einen unrealistischen Gewinn versprechen.

———————-
Hamm-Herringen
———————-
Unbekannter zerkratzt Motorhaube

Ein Unbekannter wurde am Donnerstagmorgen, gegen 1.30 Uhr, in der Albert-Funk-Straße dabei beobachtet, wie er die Motorhaube eines Mercedes zerkratzte. Als er die Zeugin bemerkte, flüchtete der Mann in Richtung Seelhofstraße. Er ist etwa 1,80 Meter groß und zwischen 18 und 23 Jahre alt. Der Tatverdächtige hat kurze, dunkle Haare und war mit einer blauen Jeans sowie einem hellen T-Shirt mit Streifen bekleidet. Der Sachschaden beträgt etwa 2.000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381-916-0 entgegen.

———————-
Hamm
———————-
Pkw brannte aus

bild0006Ein 15 Jahre alter VW Golf brannte am Donnerstagmorgen gegen 3 Uhr an der Lange Straße, Ecke Seelhofstraße aus. Anwohner bemerkten den Brand und riefen die Feuerwehr. Nach den Löscharbeiten stellte die Polizei das Auto sicher. Die Beamten überprüfen, ob Brandstiftung vorliegt.

———————-
Hamm
———————-
Unfallflucht mit schwarzem Touran

201 VW Touran hat die Polizei Hamm bisher bei Ermittlungen nach einer Verkehrsunfallflucht mit einem Schwerverletzten überprüft. Die gesuchte Fahrerin wurde noch nicht gefunden. Insgesamt schrieben die Beamten 310 Hammer Fahrzeughalter in der Sache an.

Die Polizei bittet eine Zeugin, sich unter der Telefonnummer 02381 916-0 zu melden. Die Unbekannte hat am 12.8.2015 bei der Einschulungsfeier in der Mensa des Märkischen Gymnasiums erzählt, dass sie sich bei dem Unfall vier Fahrzeuge hinter dem schwarzen VW Touran befunden habe. Ihre Beobachtungen könnten für die Aufklärung des Geschehens wichtig sein.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Gescher
———————-
Unfallflucht auf Pendlerparkplatz

Am Dienstag wurde zwischen 06.55 Uhr und 16.45 Uhr auf dem Pendlerparkplatz an der A 31 ein schwarzer Opel Astra angefahren und hinten links beschädigt. Trotz des verursachten Sachschadens in einer Höhe von ca. 1.000 Euro hatte sich der Unfallverursacher entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Ahaus (02561-9260) zu wenden.

———————-
Bocholt
———————-
Kreis Borken sieht GELB / Viele Verstöße bei Geschwindigkeitsmessungen in Barlo

Anlässlich des Schulbeginns für die Erstklässler führte die Polizei Geschwindigkeitsmessungen durch.

Zwischen 07.00 Uhr und 09.10 Uhr auch in Bocholt-Barlo auf der Winterswijker Straße. In dem Messbereich befinden sich eine Bushaltestelle und eine Querungshilfe für Fußgänger. Es gilt das max. Tempo 30 km/h und ein Verkehrszeichen weist auf querende Kinder hin.

An der Kreuzung mit der Barloer Ringstraße hing ein großes Plakat mit der Aufschrift “Vorsicht erster Schultag”. Zudem stand dort ein Schülerlotse der Verkehrswacht und in den Medien wird verstärkt auf den ersten Schultag hingeweisen.

Gute Voraussetzungen für vernünftige Fahrweise – sollte man meinen …

In dem genannten Zeitraum wurden 16 Geschwindigkeitsverstöße festgestellt. In drei Fällen müssen die Fahrerinnen bzw. Fahrer mit ein Ordnungsverfahren rechnen. Die höchste gemessene Geschwindigkeit betrug 68 km/h. Hinzu kommt, dass die beiden eingesetzten Beamten aufgrund ihrer Gespräche mit den angehaltenen Verkehrsteilnehmer nicht dauerhaft messen konnten – ansonsten wären sicher noch mehr Verstöße geahndet worden Viele der Verkehrssünder waren ortskundig, einige hatten Kinder auf dem Rücksitz und ein Ehepaar war auf dem Weg zur Einschulung des Enkelkindes.

Bei den Betroffenen herrschte durchgängig Einsicht für die polizeilichen Maßnahmen. Dies zeigt wieder einmal, dass Verkehrsverstöße oft nicht mit böser Absicht begangen werden und man sich bewusst zur defensiven Fahrweise entscheiden muss. Denn für die Gefährlichkeit der Raserei ist es nicht entscheidend, ob diese absichtlich oder fahrlässig erfolgt. Brems- und Anhaltewege sind nämlich physikalische Vorgänge.

———————-
Bocholt
———————-
Einbruch in Wohnung

Am Mittwoch brachen noch unbekannte Täter zwischen 13.30 Uhr und 15.30 Uhr in einem Mehrfamilienhaus an der Kurfürstenstraße in eine Wohnung ein. Entwendet wurden ein Fernsehgerät und zwei Sessel. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

———————-
Borken-Weseke
———————-
Trickbetrug scheiterte an den Öffnungszeiten der Bank

Am Dienstag erhielt eine 84-jährige Frau aus Borken-Weseke einen Anruf, in dem ihr vorgegaukelt wurde, sie habe an einem Gewinnspiel teilgenommen, bei dem jetzt Mahngebühren angefallen seien. Die Geschädigte wurde aufgefordert, die Summe per Western Union in die Türkei zu überweisen.
Glücklicherweise hatte die Hausbank der Geschädigten geschlossen, so dass es nur beim Versuch blieb.

———————-
Vreden
———————-
Wohnanhänger von Firmengrundstück gestohlen

In der Nacht zum Donnerstag brachen noch unbekannte Täter ein Tor auf und gelangten so auf ein Firmengrundstück an der Lise-Meitner-Straße. Entwendet wurde ein Wohnhänger (LMC) mit kompletter Campingausrüstung im Gesamtwert von ca. 10.000 Euro. Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus (02561-9260).

———————-
Gronau-Epe
———————-
Bargeld aus nicht verschlossenem Tresor entwendet

In der Zeit zwischen Montag, 15.00 Uhr und Dienstag, 08.00 entwendeten noch unbekannte Täter vermutlich während der Öffnungszeiten aus dem Tresor im Pfarrbüro der Katholischen Pfarrgemeinde Gronau-Epe an der Von-Keppel-Straße Bargeld. Der Tresor war zur Tatzeit nicht verschlossen. Hinweise auf den oder die Täter liegen derzeit nicht vor. Zeugen werden gebeten, sich an die Kripo in Gronau (02562-9260) zu wenden.

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Olfen
———————-
Diebstahl

In der Zeit vom 02.08.15 – 13.08.15 entwendeten unbekannte Täter vom öffentlichen Parkplatz am Gut Eversum einen abgestellten Bootstrailer mit Schlauchboot und Motor. Der Gesamtwert wird mit 3.600 Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591-7930.

———————-
Dülmen
———————-
Verkehrsunfall

Am 13.08.15, um 07.43 Uhr, bog eine 60-jährige Autofahrerin aus Dülmen vom Dalweg nach rechts in die Borkener Straße ab. Hierbei kollidierte sie mit einem 14-jährigen Fahrradfahrer aus Dülmen, der den Geh-/Radweg der Borkener Straße befuhr. Der Junge wurde leicht verletzt. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 2.200 Euro.

———————-
Dülmen
———————-
Verkehrsunfallflucht

Am 13.08.15, zwischen 07.55 Uhr und 08.35 Uhr, beschädigte ein unbekannter Autofahrer einen geparkten blauen VW Golf. Anschließend flüchtete er von der Unfallstelle. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 500 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594-7930.

———————-
Senden
———————-
Verkehrsunfall

Am 12.08.15, um 14.32 Uhr, stieß ein 55-jähriger Autofahrer aus Senden beim Rangieren gegen einen PKW. Bei der Unfallaufnahme wurde Alkoholgeruch in der Atemluft des Sendeners festgestellt. Ein durchgeführter Alkoholtest verlief positiv, sodass die Entnahme einer Blutprobe angeordnet wurde. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 1.800 Euro.

———————-
Dülmen Buldern
———————-
Körperverletzung

Am 12.08.15, um 21.20 Uhr, wurde ein 18-jähriger Dülmener auf dem Weg zum Bolzplatz von drei jungen Männern angesprochen. Sie forderten die Herausgabe seines Hands und der Geldbörse. Als er dies ablehnte, wurde er von den Täter geschlagen, wobei seine Geldbörse aus seiner Jackentasche fiel. Die Täter nahmen die Börse mit Bargeld und Ausweispapieren an sich und flüchteten. Der Geschädigte erlitt leichte Verletzungen.

Täterbeschreibung: 1) männlich, sehr groß und breit, geflochtene Barthaare, dunkle Haare, ca. 19 Jahre alt 2) männlich, braunes Haar, ca. 180cm groß 3) männlich, marokkanischer Abstammung, wuschelige Haare.

Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594/7930.

———————-
Coesfeld
———————-
Sachbeschädigung

Am 13.08.15, gegen 05.30 Uhr, setzten unbekannte Täter drei Müllcontainer am Gebäude 4 der Kreisverwaltung in Brand.

Die informierte Feuerwehr löschte den Brand. Neben den drei Containern wurde auch Strauchwerk beschädigt. Der Gesamtschaden wird mit 1.000 Euro beziffert. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541-140.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Hamm, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster, Hamm und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die „Tagesaktuellen Meldungen“ auch Berichte der Feuerwehr Münster.

Eine Nacht auf dem FMO

Ein ganz besonderes Erlebnis wird den Besuchern der FMO Night Flight Veranstaltungsreihe geboten. Immer freitags im September und am 23.10. und 30.10. haben interessierte Besucher die Möglichkeit, den Flughafen in nächtlicher Atmosphäre kennenzulernen. Der FMO verspricht weitere Termine nach Absprache … weiterlesen

Hier wird HEUTE – 13.08.2015 geblitzt!

Radar, Blitzer. Münster Journal

Am 13.08.2015 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen: In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko): An den Loddenbüschen Grevener Straße Hammer Straße Kardinal-von-Galen-Ring Münzstraße bis Mauritztor Steinfurter Straße Trauttmansdorffstraße Wolbecker Straße … weiterlesen