Tagesarchive: 25. August 2015

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 25.08.2015

———————-
Münster
———————-
Sechs Autos aufgebrochen – Zeugen gesucht

In der Nacht von Montag (24.08., 18:00 Uhr) auf Dienstag (25.08., 10:45 Uhr) brachen Unbekannte in den Stadtteilen Mauritz und Gievenbeck sechs Fahrzeuge der Marken Daimler Benz und BMW auf. In allen Fällen schlugen die Täter die Scheiben ein. Sie hatten es auf Lenkräder, Airbags und Navigationssysteme abgesehen.
Insgesamt entstand ein Schaden von knapp 30.000 Euro.

Hinweise zu den Tätern nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Kurve geschnitten – Fahrradfahrer schwer verletzt

Am Dienstagmorgen (25.08., 8:10 Uhr) erfasste eine VW-Fahrerin einen Fahrradfahrer beim Linksabbiegen von der Sentruper Straße auf die Tondernstraße. Der Münsteraner kam mit seinem Rad aus der Tondernstraße und wartete an der Einmündung. Die 56-Jährige schnitt die Kurve und fuhr den 58-Jährigen um. Der Mann wurde schwer verletzt. Rettungskräfte brachten ihn in ein Krankenhaus.

———————-
Münster
———————-
Beim Linksabbiegen Kradfahrer übersehen – schwer verletzt

Am Montagmittag (24.08., 12:30 Uhr) erfasste eine Autofahrerin einen Motorradfahrer beim Linksabbiegen an der Weseler Straße. Die 49-Jährige kam mit ihrem Skoda aus Richtung Mecklenbeck. Sie hielt an der Kreuzung zur Umgehungsstraße auf dem Geradeausfahrstreifen vor einer roten Ampel. Neben ihr stand der 68-jährige Münsteraner mit seiner Honda auf der Linksabbiegerspur. Bei Grün wechselte die Skoda-Fahrerin plötzlich auf seine Spur, um in Richtung Innenstadt weiterzufahren. Hierbei erfasste sie mit ihrem Wagen den Honda-Fahrer. Dieser stürzte und wurde schwer verletzt.

Rettungskräfte brachten ihn in ein Krankenhaus. Bei dem Unfall entstand ein Schaden in einer Höhe von insgesamt 10.000 Euro.

———————-
Münster
———————-
McLaren 650S Spider durchbricht Seitenschutzplanke – Fahrer schwer verletzt

Am Dienstagmorgen (25.8.15, 08:08 Uhr) wurde ein 28-jähriger Autofahrer aus Hamburg bei einem Unfall auf der Autobahn 43 schwer verletzt. Es entstand rund 250.000 Euro Sachschaden. Der Mann fuhr in einem grauen McLaren 650S Spider in Richtung Münster.

Aus bislang ungeklärter Ursache verlor der 28-Jährige zwischen Dülmen-Nord und Nottuln die Kontrolle über das Fahrzeug und stieß gegen die Mittelschutzplanke. Danach schleuderte der Wagen über beide Fahrstreifen, schoss unter der Seitenschutzplanke in die Böschung und krachte gegen einen Baum. Hierbei wurde das Dach des Sportwagens abgerissen.

Ein Rettungshubschrauber brachte den Mann in ein Krankenhaus. Für die Bergung und Unfallaufnahme war die Autobahn in Richtung Münster zeitweise komplett gesperrt. Es kam zu Verkehrsbehinderungen im Berufsverkehr.

———————-
Münster
———————-
Räuber boxt Opfer und reißt Goldkette vom Hals

Ein Unbekannter griff Montagnachmittag (24.8., 16:25 Uhr) einen 19-jährigen Lengericher in einem Park an der Windthorststraße an und riss ihm seine Goldkette vom Hals.

Der Täter und vier weitere Männer versperrten dem Lengericher und seinen zwei Freunden den Weg. Plötzlich boxte er dem jungen Mann in den Bauch und schlug ihm anschließend ins Gesicht. Dann zerrte er diesem die 100 Euro teure Kette mit Kreuzanhänger vom Hals.

Hierbei wurde der 19-Jährige leicht verletzt. Der Räuber sieht südländisch aus, ist circa 25 Jahre alt und schlank. Er trug kurze, schwarze Haare und ein rotes Basecap. Hinweise zu dem Täter nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

******************************
Kreis Steinfurt
———————-
———————-
Lienen
———————-
Einbrüche in der Nacht zum Dienstag

An der Schule und am Kindergarten am Lührmanns Weg haben sich Einbrecher aufgehalten. Die Tatzeit kann für den Einbruchsversuch am Kindergarten zwischen Montagmittag 12.30 Uhr und Dienstagmorgen (25.08.2015), 08.15 Uhr, angegeben werden.

Dort hatten Diebe zwei Türen beschädigt und dabei einen Sachschaden in Höhe von mehreren Hundert Euro angerichtet. In das Gebäude gelangten sie nicht. In der Schule haben sie sich zwischen 21.00 Uhr und Dienstagmorgen 08.00 Uhr aufgehalten. Nachdem sie eine Nebeneingangstür aufgebrochen hatten, verschafften sie sich Zugang zum Bürotrakt.

Dabei fanden sie einen kleinen Tresor, den sie mitnahmen. Aus einer Geldkassette entwendeten sie zudem 7 Euro Bargeld. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 05481/9337-4515.

———————-
Rheine
———————-
Diebe in Eschendorf

Aus einem Abstellraum der evangelischen Kirchengemeinde Johannes haben unbekannte Täter einen Rasenmäher im Wert von etwa 600 Euro entwendet. Der oder die Täter waren in der Zeit zwischen Freitagmorgen, 09.00 Uhr und Montagmorgen (24.08.2015), 06.30 Uhr, am Werk. An dem Abstellraum traten der oder die Täter ein Seitenwandelement ein.

Anschließend konnten sie daraus den Mäher der Marke Sabo entwenden. Der angerichtete Sachschaden wird auf etwa 300 Euro geschätzt. Die Polizei bittet um Hinweise zu dem Diebstahl oder zum Verbleib des Rasenmähers unter Telefon 05971/938-4215.

———————-
Steinfurt
———————-
Metalldiebe am Werk

Auf einem Firmengelände im Bereich Sonnenschein/Dieselstraße haben sich am vergangenen Wochenende Metalldiebe aufgehalten. Die Polizei sucht Zeugen, die in der Zeit zwischen Freitag, 18.00 Uhr und Montagmorgen (24.08.2015), in dem Bereich verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen haben. Der oder die Täter schnitten an dem Firmenareal zwei Maschendrahtzäune auf.

Auf dem Gelände machten sie sich dann an den Kupferrohren, unter einer Klimaanlage, zu schaffen. Sie trennten verschiedene Rohrleitungen heraus und entwendeten diese. Fünf der Rohre verloren die Täter beim Abtransport. Sie sind dort im hohen Gras gefunden worden. Der Wert der gestohlenen Kupferrohre beträgt einige hundert Euro.

Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 02551/15-4115.

———————-
Ladbergen
———————-
Einbruch

An der Grevener Straße in Ladbergen haben unbekannte Täter in der Nacht zum Montag (24.08.2015) ein Wohnhaus nach Wertgegenständen durchsucht. Eine Mitbewohnerin des Einfamilienhauses stellte am Montagmorgen an der Gebäuderückseite ein offen stehendes Fenster fest.

Als sie in den Raum blickte, sah sie dort verschiedene Gegenstände auf dem Boden liegen. Sofort ging sie von einem Einbruch aus und informierte die Polizei. Den Beamten konnte die Frau mitteilen, dass am Vorabend, gegen 19.50 Uhr, noch alles in Ordnung war. An dem aufgebrochenen Fenster und an einer Tür waren deutliche Hebelspuren zu erkennen.

In den Räumen lag der Inhalt der Schränke und Behältnisse teilweise auf dem Fußboden verteilt. Was die Täter entwendet haben, steht derzeit noch nicht fest. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 05481/9337-4515.

———————-
Ibbenbüren
———————-
tödlicher Verkehrsunfall

Nach einem schweren Verkehrsunfall, bei dem eine junge Frau aus Hörstel tödlich verletzt wurde, hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen. Es konnten bisher keine Zeugen ermittelt werden, die das Unfallgeschehen gesehen haben. An der Unfallstelle auf der Rheiner Straße führten die Beamten und auch ein Kraftfahrzeugsachverständiger umfangreiche Untersuchungen durch.
Neben der Unfallursache soll nun auch geklärt werden, wann genau sich der Unfall ereignet hat.

Der Verkehrsunfall war den Einsatzkräften am Dienstagmorgen (25.08.2015), gegen 06.40 Uhr, gemeldet worden. Der eingesetzte Notarzt konnte nur noch den Tod der 22-Jährigen feststellen. Den ersten Ermittlungen zufolge fuhr die Frau mit dem PKW die Rheiner Straße von Ibbenbüren in Richtung Hörstel. Nach dem Durchfahren einer Rechtskurve kam der Wagen aus bisher ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab, stieß gegen einen Baum und blieb am Fahrbahnrand, im Bereich einer Einmündung, stehen.

Die 22-Jährige befand sich alleine im Fahrzeug. Der Sachschaden beträgt etwa 5.000 Euro. Der PKW wurde sichergestellt. Die Rheiner Straße war während der Unfallaufnahme, bis etwa 10.00 Uhr, komplett für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Hinweise zu dem Unfall bitte unter Telefon 05451/591-4315.

———————-
Ibbenbüren
———————-
Einbruch gemeldet

In einem Mehrfamilienhaus an der Roßlauer Straße haben sich Diebe aufgehalten. Die Polizei sucht Zeugen, die im Tatzeitraum zwischen Freitagabend, 18.00 Uhr und Samstagmittag (22.08.2015), 14.00 Uhr, in dem Bereich verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Nachdem die Täter in das Gebäude gelangt waren, öffneten sie gewaltsam eine Wohnungstür.

In den Zimmern durchsuchten sie alle Schränke und Behältnisse. Dabei fanden sie einen größeren -vierstelligen- Bargeldbetrag und ein Samsung Handy. Mit der Beute verließen sie das Haus dann wieder. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 05451/591-4315.

———————-
Hörstel
———————-
Verkehrsunfall mit zwei Leichtverletzten

Im Kreuzungsbereich Ibbenbürener Straße/Bergeshöveder Straße sind am Dienstagmorgen (25.08.2015) zwei PKW zusammengestoßen. Die Bilanz des Verkehrsunfalls: Zwei leicht verletzte Personen und ungefähr 9.000 Euro Sachschaden an den beiden Fahrzeugen. Den Recherchen zufolge fuhr eine 44-jährige Autofahrerin aus Recke gegen 09.00 Uhr auf der Ibbenbürener Straße in Richtung Hörstel.

Beim Linksabbiegen in die Bergeshöveder Straße kam es zur Kollision mit dem entgegenkommenden Wagen eines 53-jährigen Hörstelers. Beide Unfallbeteiligten erlitten leichte Verletzungen.
Sie wurden mit Rettungswagen dem Klinikum Ibbenbüren zugeführt. Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

———————-
Westerkappeln
———————-
Sachbeschädigung/Feuer

Unbekannte Personen wollten auf einem Grundstück an der Straße Niederdorf offensichtlich ein Holzstapel anzünden. Der Geschädigte hatte am späten Sonntagabend, gegen 22.00 Uhr, noch einen Rundgang über sein Grundstück gemacht und zu dem Zeitpunkt nichts Ungewöhnliches festgestellt. Am Montagmittag (24.08.2015) sah er dann an dem Holzstapel, der sich unmittelbar an einem Schuppen befindet, Rußspuren.

Da unbekannte Personen offenbar versucht hatten, diesen anzuzünden, verständigte er die Polizei. Die Beamten untersuchten die Brandstelle und nahmen die weiteren Ermittlungen zu dem Vorfall auf. Die Polizei sucht Zeugen, die im Tatzeitraum im Bereich der Straße Niederdorf/Bramscher Straße, verdächtige Personen bemerkt haben, Telefon 05451/591-4315.

———————-
Steinfurt
———————-
Exhibitionist zeigt sich in Neuenkirchen, Mo, 24.08.2015, 12:00 Uhr

24.08.2015, 12:00 Uhr Neuenkirchen, Radweg alter Bahndamm in Richtung Rheine, Kriegerdenkmal, Bereich Dieselstraße

Ein Mann zeigte sich in schamverletzender Weise mit entblößtem Lendenbereich und gespreizten Beinen. Das geschah am Kriegerdenkmal am Ende der Bebauung von Neuenkirchen in Richtung Rheine auf dem zum Radweg ausgebauten Bahndamm. Der Mann wird wie folgt beschrieben: Ca. 40- 45 Jahre alt, ca. 1,80 m groß, kräftige Statur, ca.90 -100 kg schwer, dunkelblonde, kurze Haare, bekleidet mit einem hellgrünen T- Shirt, mit weißer Aufschrift und beigen Boxershorts. Zeugen, denen der Mann am Montag gegen 12.00 Uhr dort auch aufgefallen ist, werden als Zeugen gebeten, sich bei der Polizeiwache in Rheine unter der Telefonnummer 05971- 9380 zu melden.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Ahlen
———————-
Raub auf Tankstelle geklärt – Mittäter geständig Ergänzung zu den Pressemitteilungen vom 21.07.2015, 10:40 Uhr und 24.07.2015, 11:04 Uhr

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Münster und der Kreispolizeibehörde Warendorf

Geklärt ist der Raub vom 21.7.2015 auf eine Tankstelle an der Beckumer Straße in Ahlen. Ein 24-jähriger Mann aus Büren und ein 26-jähriger Ahlener begingen die Tat gemeinsam, bei der sie eine geringe Menge Bargeld erbeuteten. Der 24-Jährige verübte am 7.8.2015 alleine einen weiteren Raub in Geseke und befindet sich in Untersuchungshaft. Der Bürener gestand beide Taten, gab aber seinen Mittäter in Ahlen nicht preis.

Der Polizei gelang es bei ihren weiteren Ermittlungen seinen Mittäter, den Ahlener, zu identifizieren. Dieser wurde am Montag von Einsatzkräften vorläufig festgenommen. Bei der Durchsuchung seiner Wohnung fanden die Ermittler Gegenstände, die der Mann bei der Tat nutzte. Der 26-Jährige leugnete in seiner Vernehmung bei dem Raub dabei gewesen zu sein. Als ihm die Polizisten Beweise für seine Beteiligung darlegten, gab er ein umfassendes Geständnis ab.

Aus diesem Grund verzichtete die Staatsanwaltschaft Münster auf Beantragung eines Untersuchungshaftbefehls. Der Ahlener wird sich nun vor Gericht für seine Tat verantworten müssen.

———————-
Ahlen
———————-
Einbrüche in Kleingartenanlagen geklärt – Täter in Untersuchungshaft Gemeinsame Pressemittelung der Staatsanwaltschaft Münster und der Kreispolizeibehörde Warendorf

Geklärt sind die Einbrüche in Gartenlauben und ein Vereinsheim in zwei Kleingartenanlagen in Ahlen. Kräfte der Polizei Ahlen trafen den 44-jährigen Ahlener am Montag, 24.8.2015, gegen 1.35 Uhr in der Kleingartenanlage Süd an, als er gerade eine Gartenlaube aufhebelte.

Bei den sich anschließenden Ermittlungen und der Durchsuchung seiner Wohnung erhärtete sich der Verdacht, dass der Mann für mindestens zwölf Taten verantwortlich ist. Die Staatsanwaltschaft Münster beantragte für den geständigen Täter Untersuchungshaft. Der Amtsrichter in Ahlen folgte dem Antrag, so dass sich der 44-Jährige nun wegen Wiederholungsgefahr in Untersuchungshaft befindet.

———————-
Telgte
———————-
Zwei Personen bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Am Diebstag, 25.08.2015, um 06.20, ereignete sich auf der Grevener Straße (L 588) zwischen Westbevern und Westbevern-Vadrup ein Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen schwer verletzt wurden. Ein 27jähriger Fahrer aus Steinfeld befuhr mit seiner Sattelzugmaschine die Grevener Straße aus Richtung Greven kommend in Fahrtrichtung Westbevern.

Hier überholte er vor der Unfallstelle einen vorausfahrenden Pkw. Beim Wiedereinscheren nach rechts geriet der Sattelanhänger ins Schleudern und stellte sich quer. Eine 58jährige und ein 56 jähriger aus Ostbevern befuhren hintereinander die Grevener Straße in entgegengesetzter Fahrtrichtung und konnten einen Zusammenstoß mit dem quergestellten Sattelanhänger nicht mehr vermeiden. Durch den Zusammenstoß wurden beide Fahrzeugführer schwer verletzt. Die 58jährige musste durch die Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werden.

Sie wurde nach notärztlicher Versorgung mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Ein Rettungswagen brachte den 56jährigen in ein nahegelegenes Krankenhaus. Die Polizei stellte die beschädigten Fahrzeuge sicher. Diese wurden durch einen Abschleppdienst geborgen.
Der Führerschein des 27jährigen wurde ebenfalls sichergestellt. Es entstand ein Sachschaden von circa 25.000 Euro.

Neben der Polizei waren ein Notarztwagen, 2 Rettungswagen, ein Rettungshubschrauber und 7 Fahrzeuge der Feuerwehren aus Telgte und Westbevern am Unfallort eingesetzt. Die Grevener Straße war für die Dauer von 4,5 Stunden gesperrt.

———————-
Warendorf
———————-
Einbrecher stahlen Sparschwein

Unbekannte Personen brachen zwischen Sonntagnachmittag und Montag, 24.8.2015, 17.30 Uhr, in ein Einfamilienhaus an der Velsener Straße in Einen ein. Dort durchwühlten der oder die Täter sämtliche Räume auf der Suche nach Diebesgut. Die Einbrecher stahlen Schmuck und ein Sparschwein samt Bargeld. Wer hat an der Velsener Straße verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet? Hinweise bitte an die Polizei in Warendorf, Telefon 02581/94100-0.

———————-
Warendorf
———————-
Täter entwenden Zigaretten aus Kiosk

Im Tatzeitraum vom 24.08.2015, 19:00 Uhr, bis zum 25.08.2015, 04:00 Uhr, drangen unbekannte Täter in einen Kiosk auf der Bahnhofstraße in Warendorf ein.

Durch die Täter wurden u.a. diverse Zigaretten entwendet. Weitere Angaben zu möglichem Diebesgut sind zurzeit nicht möglich.

Die Polizei bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise zu möglichen Tätern geben können, sich bei der Polizeiwache Warendorf, unter der Telefonnr.: 02581-600-0, zu melden.

———————-
Warendorf
———————-
nach Unfall auf Parkplatz flüchtig

Am 24.08.2015, gegen 17:35 Uhr kam es auf dem Parkplatz eines großen Supermarktes in Warendorf an der Splieterstraße zu einem Verkehrsunfall. Ein unbekannter Fahrzeugführer beschädigte einen parkenden Renault mit Warendorfer Kennzeichen.

Nach Angaben von Zeugen, soll ein LKW mit Anhänger, der ein Steinfurter Kennzeichen trug, den Unfall verursacht haben und sich anschließend vom Unfallort entfernt haben. Wer hat den Unfall beobachtet und kann Angaben zum Verursacher machen? Die Polizei in Warendorf bittet um sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 02581-941000.

———————-
Everswinkel
———————-
1 leichtverletzter Radfahrer bei Verkehrsunfall

Ein 26-jähriger Radfahrer aus Everswinkel benutzte die Einfahrt eines Parkplatzes an der Alverskirchener Straße am 24.08.15, gegen 16:00 Uhr als Auffahrt, obwohl dies durch ein Verkehrszeichen für ihn verboten war. Der Radfahrer fuhr mittig der Einfahrt, als ihm der Toyota einer 30-jährigen Ennigerloherin entgegenkam.

Als diese den Radfahrer bemerkte, bremste sie ihren PKW bis zum Stillstand ab. Der Radfahrer konnte nicht mehr reagieren und kollidierte mit dem stehenden Toyota. Durch die Kollision stürzte der 26-jähirge Radfahrer und verletzte sich am Knie.

******************************
Hamm
———————-
Trickdiebe lenken 86-Jährige ab

Dienstagvormittag (25.8.15, 11 Uhr) lenkten zwei Trickdiebe eine 86-Jährige auf dem Parkplatz vor dem ALDI Markt an der Wilhelmstraße ab. Sie verwickelten die Seniorin in ein Gespräch, indem sie nach dem Weg zum Bahnhof fragten. Währenddessen nahmen sie die Handtasche der Frau an sich. Darin befanden sich ein Portemonnaie mit Bargeld, Bankkarten und Ausweisdokumenten sowie ein Mobiltelefon und Haustürschlüsseln. Die beiden Diebe werden beschrieben als 20 bis 25 Jahre alt und etwa 1,80 Meter groß. Beide hatten eine schmale Statur und dunkelblonde Haare.

Ablenkung ist eine typische Masche von Taschendieben. Diebinnen oder Diebe nutzen sorgloses und unachtsames Verhalten oder die Hilfsbereitschaft ihrer Opfer aus. Daher können eine gesunde Skepsis und der richtige Umgang mit seinen Wertsachen dazu beitragen, sich vor einem Diebstahl zu schützen.

Man sollte misstrauisch sein, wenn man von Unbekannten angesprochen wird, mit welchem Anliegen auch immer. Wertsachen und Dokumente sollten man nicht in der Handtasche mitführen, sondern in verschlossenen Innentaschen in der Oberbekleidung. Man sollte nur so viel Bargeld mitnehmen, wie man braucht. Niemals sollte der vierstellige PIN-Code von Debit- oder Kreditkarten notiert werden.

Sie sollten auswendig gelernt werden. Falls man doch einmal Opfer geworden ist oder einen Diebstahl beobachtet, dann kann man durch lautes Rufen andere auf den Dieb aufmerksam machen und per Notruf 110 die Polizei verständigen. Weitere Tipps sind auf der Seite der Polizei Hamm www.polizei.nrw.de/hamm zu finden.

———————-
Hamm
———————-
Ohne Führerschein unterwegs

Ohne Führerschein waren am Montag (24.8.15) gleich drei Autofahrer auf Hamms Straßen unterwegs.

Weil er nicht angeschnallt war, fiel am Nachmittag (14.55 Uhr) auf der Dolberger Straße ein 26-jähriger Mann aus Plauen auf. Er saß in einem Astra mit Warendorfer Kennzeichen und konnte sich weder ausweisen, noch einen Führerschein vorzeigen. Zudem lag gegen ihn ein Haftbefehl wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Diebstahl vor. Da der 26-Jährige die geforderte Ersatzstrafe in Höhe von 277 Euro begleichen konnte, musste er nicht ins Gefängnis. Die Autoschlüssel blieben jedoch bei der Polizei.

Gegen 16.50 Uhr kontrollierten zivile Einsatzkräfte am Westenwall den Fahrer eines Porsche Cayenne. Der 27-jährige Hammer gab zu, ohne Führerschein unterwegs zu sein.

Um 19.35 Uhr geriet ein 25-jähriger Golf-Fahrer auf der Dortmunder Straße in eine Kontrolle. Die TÜV-Plakette am Auto war abgelaufen.

Erst versuchte der junge Mann, mit falschen Personalien durch die Kontrolle zu kommen. Als bei der Durchsuchung aber doch ein Ausweis mit dem richtigen Namen auftauchte, räumte der 25-Jährige ein, keinen Führerschein zu haben.

———————-
Bundespolizei
———————-
Abgängige Jugendliche durch Bundespolizei angetroffen

Heute morgen (25.08.2015) gegen 04:10 Uhr trafen Einsatzkräfte der Bundespolizei auf zwei 14 jährige Mädchen, die sich alleine im Hauptbahnhof Hamm aufhielten. Wie sich im Rahmen weiterer Ermittlungen herausstellte, waren die beiden Jugendlichen durch das Polizeipräsidium Hamm zur Ingewahrsamnahme ausgeschrieben, da sie sich unerlaubt aus einer Jugendwohneinrichtung entfernt hatten.

Die beiden wurden in Gewahrsam genommen und nach Rücksprache der Wohneinrichtung wieder zugeführt.

******************************
Kreis Borken
———————-
———————-
Ahaus
———————-
Drogen im Straßenverkehr

Am Dienstag kontrollierten Zollbeamte gegen 11.00 Uhr auf dem Altstätter Brook einen 43-jährigen Autofahrer aus Wuppertal. Da dieser mutmaßlich unter Drogeneinfluss stand, wurde die Polizei hinzugezogen. Ein Drogenschnelltest bestätigte den Verdacht, so dass die Polizisten die Weiterfahrt untersagten und ein Bußgeldverfahren einleiteten.

Ein Arzt entnahm dem Mann eine Blutprobe. Da der 43-Jährige Betäubungsmittel dabei hatte, leiteten die Zollbeamten zusätzlich ein Strafverfahren ein.

———————-
Ahaus
———————-
Bohrmaschine und Bose-Lautsprecher aus Pkw gestohlen

In der Nacht zum Montag öffneten Diebe auf noch nicht bekannte Art und Weise auf der Straße Rosenthal einen Pkw und entwendeten eine Bosch-Bohrmaschine und einen Bose-Bluetooth-Lautsprecher. Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus (02561-9260).

———————-
Bocholt
———————-
Unfallflucht auf Penny-Parkplatz / Unfallverursacherin flüchtet

Am Dienstag stellte eine 26-jährige Autofahrerin aus Isselburg-Werth gegen 12.45 Uhr ihren silberfarbenen 5er BMW auf dem Penny-Parkplatz an der Dinxperloer Straße ab. Als sie gegen 13.30 Uhr zu ihrem Pkw zurückkehrte, stellte sich einen Schaden an der vorderen rechten Ecke des BMWs fest – Höhe des Schadens ca. 1.500 Euro.

Nach Angaben eines Zeugen hatte eine ältere Frau mit einem großen dunklen Pkw den Unfall verursacht und war anschließend geflüchtet.

Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat in Ahaus (02561-9260).

———————-
Bocholt
———————-
Pkw aufgebrochen und Räder demontiert

In der Nacht zum Montag demontierten und entwendeten noch unbekannte Täter auf der Alten Aaltener Straße von einem blauen Opel Corse die Räder. Zudem schlugen sie die Scheibe der Fahrertür ein und entwendeten ein Radio, einen Bass-Lautsprecher und eine Sporttasche. Die Sporttasche wurde samt Inhalt auf dem Bahia-Parkplatz gefunden – ebenso vier Kompletträder. Bei den Rädern handelt es sich aber nicht um die gestohlenen Räder. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

———————-
Gronau
———————-
Unfallflucht auf der Straße “Lange Seite”

In der Nacht zum Sonntag wurde ein auf der Straße “Lange Seite” abgestellter silberfarbener Opel Corsa an der Fahrerseite vom Mittelholm bis zum Radkasten beschädigt.

Der Schaden beläuft sich auf ca. 2.000 Euro. In der Nähe fand eine private Feier statt, zu der viele Gäste mit dem Fahrrad erschienen waren. Ob dies in Zusammenhang mit der Unfallflucht steht, ist noch nicht bekannt.
Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat (02562- 9260).

———————-
Gronau
———————-
Schlägerei auf der Bahnhofstraße

Am Montagabend schlugen im Verlauf eines Streits mehrere Personen aufeinander ein. Die Schlägerei fand gegen 18.30 Uhr im Bereich Bahnhofstraße/Poststraße sowie auf dem Parkplatz am “Elefanten” statt. Bei der Schlägerei wurden auch eine Fahrradkette bzw. ein Fahrradschloss und vermutlich auch ein Elekroschockgerät eingesetzt. Ein 32-jähriger in Gronau wohnhafter Mann erlitt dabei leichte Verletzungen.

Tatverdächtig sind zwei ebenfalls in Gronau wohnhafte Männer im Alter von 26 und 48 Jahren.

Als die Beamten vor Ort eintrafen, stritten sich die Personen zwar noch, Gewalttätigkeiten wurden nicht mehr festgestellt. Die Situation konnte schnell beruhigt werden.

———————-
Gronau
———————-
Unfallverursacher hält sich nicht an Zusage

Am Freitagmorgen fuhr ein noch unbekannter Autofahrer gegen 08.00 Uhr an der Kreuzung Hermann-Ehlers-Straße/Eper Straße auf den grünen VW Polo einer 51-jährigen Frau aus Gronau auf.
An dem Polo entstand ein Schaden in einer Höhe von ca. 1.500 Euro.

Der Unfallverursacher gab gegenüber der Geschädigten an, dass er seine Tochter zur Schule bringen müsse. Daraufhin gab ihm diese ihre Visitenkarte und sagte ihm, dass er sich bei ihr melden solle. Der Mann sagte dies auch für den nächsten Tag zu.

Da er sich bis Montag nicht gemeldet hat, erstattete die Geschädigte Anzeige bei der Polizei.

Der Unfallverursacher ist ca. 165 cm groß, Brillenträger, ca. 45 Jahre alt, hat graumelierte Haare und eine Halbglatze. Er sprach mit leichtem südländischem Akzent und war mit einer hellen Jeans und einem karierten Hemd bekleidet. Bei seinem Pkw handelt es sich vermutlich um einen dunklen älteren VW Golf.

Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat (02562-9260).

———————-
Rhede
———————-
Unfall / Geschädigter gesucht

Am Freitag beschädigte eine 19-jährige Autofahrerin aus Rhede auf dem REWE-Parkplatz am Hamalandplatz einen geparkten silbernen Pkw. Sie hatte beim Einparken gegen 11:30 Uhr eine leichte Berührung bemerkt, konnte aber keinen Schaden feststellen. Erst zu Hause entdeckte sie einen Schaden an ihrem Fahrzeug. Da sie daraufhin auch einen Schaden an dem anderen Wagen vermutete, suchte sie die Polizei auf.

Das Kennzeichen des möglicherweise beschädigten silbernen Pkw hatte sie sich nicht gemerkt. Die Polizei bittet den Geschädigten oder Zeugen, sich beim Verkehrskommissariat in Bocholt (Telefon 02871 / 299-0) zu melden.

———————-
Südlohn
———————-
Drogen im Straßenverkehr

Am Montag befuhr ein 32-jähriger Autofahrer aus Gescher gegen 17.20 Uhr die Winterswyker Straße, wo er durch die Polizei angehalten und kontrolliert wurde. Da er unter Drogeneinfluss stand, untersagten die Beamten die Weiterfahrt und leiteten ein Bußgeldverfahren ein.

Ein Arzt entnahm dem 32-Jährigen eine Blutprobe, um den Drogenkonsum exakt nachweisen zu können.

******************************
Kreis Coesfeld
———————-
———————-
Dülmen
———————-
Dülmener Straße (Parkplatz Subway)/ Verkehrsunfallflucht

Am 21.08.15, zwischen 17.45 Uhr und 19.20 Uhr, beschädigte ein unbekannter Autofahrer einen zum Parken abgestellten schwarzen Opel Astra. Anschließend flüchtete er von der Unfallstelle.

Der Unfall wurde von zwei derzeit unbekannten Kindern beobachtet. Sie teilten der Geschädigten mit, dass es sich beim flüchtigen PKW um einen schwarzen 1er BMW mit COE-Kennzeichen handelt, der von einem Mann gefahren wurde. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 2.000,- Euro.

Die Polizei bittet die Kinder und weitere Zeugen, sich zu melden, Tel.: 02541/140.

———————-
Coesfeld
———————-
Sirksfeld/ Einbruch

In der Nacht zum 25.08.15 drangen unbekannte Täter gewaltsam durch eine Terrassentür in ein Restaurant ein. Aus dem Bürotrakt entwendeten sie rund 1.000,- Euro Bargeld, Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 500,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541/140.

———————-
Dülmen
———————-
An den Wiesen/ Sachbeschädigung

In der Nacht zum 25.08.15 beschädigten unbekannte Täter mit einem spitzen Gegenstand die Nebeneingangstür der Marienschule. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 1.000,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594/7930.

———————-
Havixbeck
———————-
Hohenholter Straße (Baustelle)/ Diebstahl

In der Nacht zum 25.08.15 entwendeten unbekannte Täter 180 Meter Telefonkabel sowie 100 Meter Stromkabel der Deutschen Telekom im Gesamtwert von 1.000,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541/140.

———————-
Nottuln
———————-
Heller/ Einbruch

Am 24.08.15, zwischen 14.45 Uhr und 16.00 Uhr, drangen unbekannte Täter gewaltsam durch die Eingangstür in ein freistehendes Einfamilienhaus ein. Das Haus wurde durchsucht. Ob etwas entwendet wurde, konnte bei der Anzeigenaufnahme noch nicht gesagt werden.

Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 2.500,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594/7930.

———————-
Lüdinghausen
———————-
Ermen, L 581/ Verkehrsunfall

Am 24.08.15, um 21.10 Uhr, befuhr eine 19- jährige Autofahrerin aus Nordkirchen die L 810 in Richtung Nordkirchen. Im Straßenverlauf kreuzte ein Reh die Fahrbahn. Die Nordkirchenerin bremste, lenkte nach rechts und verlor die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Das Auto geriet ins Schleudern und kam im Graben zum Stillstand. Die 19- jährige und ihre 16- jährige Beifahrerin aus Nordkirchen wurden leicht verletzt. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 3.100,- Euro.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Hamm, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster, Hamm sowie dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die „Tagesaktuellen Meldungen“ auch Berichte der Feuerwehr Münster.

17-jähriger mit über 80 Straftaten in U-Haft

Die Liste der begangenen Straftaten liest sich wie die wöchentliche Aufzählung von Polizeinachrichten in einer mittlgroßen Stadt. Neben mehrfacher Brandstiftung, Diebstahl, Hausfriedensbruch, Körperverletzung, Bedrohung mit einer Schusswaffe und vieler weiterer Straftaten, ordnete in der vergangenen Woche ein Richter die Untersuchungshaft … weiterlesen

Traditionelles Geklapper macht neugierig

Mitten in der Innenstadt von Greven, tummelten sich mit lautem Holzschuhgeklapper eine lustige Meute mit seltsamer Kleidung und leckeren Dingen, die sie durch die staunenden Passanten trugen. Aber was bezweckte der lautstarke Gang jener Gruppe im Herzen von Greven? Die … weiterlesen

Geschwindigkeitskontrollen

Heute am 25.08.2015 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen: In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko): Albersloher Weg, Grevener Straße, Hammer Straße bis Westfalenstraße, Kolde- bis Hansaring, Münzstraße bis Mauritztor, Steinfurter … weiterlesen